PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschiedlich große Pupillen!!



vonni1974
18.03.2009, 10:34
Hallo ihr lieben..

Ich habe mal eine Frage an euch..
Bei meinem kleinen Jerry (jetzt 6 Mon. alt ) ist mir gestern aufgefallen, daß er bei bestimmtem Lichteinfall unterschiedlich große Pupillen hat. Wenn er seitlich zur Sonne sitz, also die Sonne nur auf ein Auge scheint, ist die Pupille dort kleiner als in dem Auge auf der anderen Seite. Schaut er mit beiden Augen richtung Sonne, zieht sich auch die zweite Pupille blitzartig zusammen. Das gleiche gestern beim Leselicht. Er lag seitlich zur Leselampe. Als er wach wurde und die Augen öffnete, war die eine Pupille, wo die Leselampe rein scheinte kleiner als auf der anderen Seite. Als er richtig ins Licht geschaut hatte, wurde die andere auch gleich kleiner.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine..

Ist das normal???? Habe erstmal ziemlich verdattert geschaut. Ist mir noch nie aufgefallen. Erst heute, weil seit langem mal wieder die Sonne ins Zimmer scheinte.

Danke schon mal für eure Antworten.

LG

Ivonne

Katzenzahn
18.03.2009, 10:50
Das ist alles völlig normal.

Ich hatte schon einen Schreck bekommen.:cool:

Wenn es mal so sein sollte, dass eine Pupille NICHT mehr so zugeht, wenn beide von der gleichen Lichtstärke getroffen werden, DANN soltest du dir Sorgen machen.
Hoffen wir, dass das nie eintritt. :cu:

vonni1974
18.03.2009, 10:54
Das ist alles völlig normal

Danke für die schnell Antwort.. Na dann bin ich ja beruhigt. Hatte schon gedacht er hat irgendwas..

Danke

Ivonne

GabiLE
18.03.2009, 11:01
Das kannst Du auch bei Dir selbst beobachten. Knips mal im Dunkeln das Licht an, wenn Du vorm Spiegel stehst. Du wirst sehen, Deine Pupillen ziehen sich zusammen. Das ist eine natürliche Reaktion, denn im Hellen braucht das Auge wenige Licht zum Sehen = kleine Pupille, im Dunklen mehr Licht = große Pupille, um den Lichteinfall zu vergrößern.

vonni1974
18.03.2009, 11:43
Das kannst Du auch bei Dir selbst beobachten. Knips mal im Dunkeln das Licht an, wenn Du vorm Spiegel stehst. Du wirst sehen, Deine Pupillen ziehen sich zusammen. Das ist eine natürliche Reaktion, denn im Hellen braucht das Auge wenige Licht zum Sehen = kleine Pupille, im Dunklen mehr Licht = große Pupille, um den Lichteinfall zu vergrößern.

Ja, das ist mir schon klar. Ich fand es nur komisch daß eine Pupille kleiner wurde und die andere nicht. Er hatte eine Zeit lang rechts eine kleine Pupille (einen ganz kleinen Schlitz) und die Pupille des linkes Auges war riesengroß, völlig offen. Das hatte mich gewundert... Die Sonne schien aber auch nur in das rechte Auge.
Ich habe es mit der Taschenlampe bei mir ausprobiert. Wenn ich mir die Taschenlampe ans rechte Auge halte, zieht sich das linke Auge gleichzeitig mit zu, deswegen habe ich gefragt, ob es bei Katzen eben anders ist.

Scheint ja wohl bei Katzen anders zu sein.

Danke!

Tuuli
18.03.2009, 13:02
Hallo Ivonne!

ich hab mich eben erstmal ganz doll erschreckt aber jetzt bin ich beruhigt. :hug:

Ja, das kann schon sein das bei unterschiedlichem Lichteinfall die Pupillen der Katzen auch unterschiedlich groß sind.

Wie geht es euch sonst? :hug:
Alle Fellpopos fit? :tu:

vonni1974
18.03.2009, 13:35
Hallo Manu!!


Danke, alle zum Glück wohlauf. Beide haben nun die Kastra hinter sich gebracht. Auch alles gut überstanden, wobei der Kleine ein bißchen mehr unter der Narkose litt, als die große.

Die große war früher meine absolute Mäckeltante wenns ums Fressen ging. Seit der Kastra im Dez. hat sich das völlig verändert. Sie ist eine kleine Fressmaschine geworden. Wenn ich in die Küche gehe, steht sie gleich hinter mir und bettelt. Sie frisst alles was nicht niet und nagelfest ist. Man kann zwischen den Mahlzeiten nicht mal kurz aufstehen um sich was zu trinken zu holen, wenn ich zurück komme ist meine Wurst vom Brot geklaut.
Der kleine ist am 04.03. kastriert worden. Er ist dünn wie eh und je. An ihm kommt nicht wirklich viel ran. Er ist ein absolut gemütlicher Esser.

Wir geht es Deinen Miezen?

Tuuli
18.03.2009, 13:55
Hallo Manu!!


Danke, alle zum Glück wohlauf. Beide haben nun die Kastra hinter sich gebracht. Auch alles gut überstanden, wobei der Kleine ein bißchen mehr unter der Narkose litt, als die große.

Die große war früher meine absolute Mäckeltante wenns ums Fressen ging. Seit der Kastra im Dez. hat sich das völlig verändert. Sie ist eine kleine Fressmaschine geworden. Wenn ich in die Küche gehe, steht sie gleich hinter mir und bettelt. Sie frisst alles was nicht niet und nagelfest ist. Man kann zwischen den Mahlzeiten nicht mal kurz aufstehen um sich was zu trinken zu holen, wenn ich zurück komme ist meine Wurst vom Brot geklaut.
Der kleine ist am 04.03. kastriert worden. Er ist dünn wie eh und je. An ihm kommt nicht wirklich viel ran. Er ist ein absolut gemütlicher Esser.

Wir geht es Deinen Miezen?

Hallo Ivonne,

unsere beiden Kleinen sind auch seit Anfang Januar kastriert, Hamlet hat hier auch mehr gelitten als Hope. Männer halt :man: :D!

Ein paar kleinen Krankheiten wie Erkältung und Brechen/Durchfall haben wir auch überstanden. Die Zwerge sind fit und halten die "Alten" und uns ganz schön auf trab. :D

Ja, Hope ist da auch ein bissl verfressener. Sie steht immer ganz lang gestreckt neben mir an der Küchenzeile wenn ich das Fresschen vorbereite und maunzt ganz heiser. :rolleyes: Hamlet wartet immer ganz geduldig.
Stehen lassen konnten wir noch nie was, da Coffee ein absoluter Dieb ist. Er klaut wirklich alles was nach Wurst oder Fleisch aussieht. :sn: :D

Hamlet wieg mittlerweile 4 kg und Hope liegt so bei 3,5 kg. Ein bissl zarter als ihr Bruder. Lieb und anhänglich sind sie beide wobe Hope absolut auf meinen Mann fixiert ist. :D

vonni1974
18.03.2009, 14:54
Hallo Manu..

Ja, ja, die kleinen Biester. Trotzdem sind sie super süß und verschmusst. Jerry schläft jede Nacht zwischen uns. Am liebsten noch unter meiner Decke und nur den Kopf raushängen lassen. Lucy hat sich den Platz neben dem Bett ausgesucht (Da habe ich eine Katzenhängematte platziert, direkt an mein Bett).
Einschlafen kann ich erst wenn Jerry sein Schnurrkonzert beendet hat. Das kann schon mal gut eine halbe Stunde andauern.

Die große wiegt jetzt mit 10 Mon. 4100 gramm und Jerry mit knapp 7 Mon. nur 2800 gramm. Er war schon immer ein schlanker.
Ich sage ihm auch immer, wenn er nur halb so viel toben würde, dann würde er schon mehr wiegen.