PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bitte mal kurzinfos zu giardien Mensch/katze



annichen1984
17.03.2009, 13:35
Seit Sonntag habe ich mit Magen-Darm zu kämpfen, Bauchschmerzen, übelkeit. Gestern hat sich rausgestellt das mein Neuzugang giardien hat. Er wird nun natürlich behandelt. Nun meine Frage, habe ich die Viecher auch? Wie merke ich dasund kriegt ein Mensch die ohne Medikamente weg? Was kann mir passieren? Bin total in Aufruhr. Kater würde mir vor 4 Wochen krank vermittelt:(

GabiLE
17.03.2009, 13:44
Meine TÄ meinte, Mensch könne sich anstecken, jedoch werden die Viecher größtenteils über Kot übertragen. Ich gehe mal von aus, Du hast da nicht gekostet ;)

Z.Z. gehen ja einige Magen-Darm-Geschichten rum, vielleicht war auch ein Lebensmittel nicht mehr gut. Wenn Du sicher gehen möchtest, dann lass von Deinem Hausarzt eine Stuhlprobe untersuchen und sag ihm, dass Dein Kater an Giardien leidet.

annichen1984
17.03.2009, 13:48
Nee, gekostet wurde nicht;) also müßte ich wenn den Kot angefasst haben?
Ja, Probe meinerseits wurde eh gestern schon abgegeben weill ich schon vor giardiendiagnose beim Arzt war, da ich mich so elend fühle:(

GabiLE
17.03.2009, 13:59
Dann ruf doch nochmal Deinen TA an und berichte ihm von den Giardien. Wissen sollte er das schon.

Irgendwie glaube ich nicht, dass Du Dich angesteckt hast, aber es ist nicht ausgeschlossen. Gute Besserung!

UlliLili
17.03.2009, 14:00
Hallo, Anninchen, ich bin ja im Moment auch mit dem Thema belastet. Und mir rumort es seit Tagen im Bauch. Ich habe zwar auch den Verdacht, aber ich glaube, bei mir ist es eher schon psychisch. Meine TÄ sagte mir zur Beruhigung, prinzipiell sei eine Ansteckung zwar möglich, aber selten. Man kann sich schon anstecken. Katze leckt sich am Po, putzt sich am Fell, Mensch streichelt und isst dann etwas ohne sich die Finger zu waschen. Berichte, was raus gekommen ist. Und vor allem, Dir erst mal gute Besserung! Ganz viele Grüße, Ulli

annichen1984
17.03.2009, 14:10
Meine TÄ weiß bescheid und sagt ich muß meine Probe abwarten. Aber nach rücksprache mit meinem Arzt sagte dieser der Mensch würde giardien selber bekämpfen:mad: aber Katzen können doch dran sterben unbehandelt. Menschen nicht?
Außerdem will ich nicht überträger sein.
Vor allem meine groß mußmitbehandelt werden. Ins Maul Krieg ich es nicht gespritzt da kratzt sie wie blöde. Schmier ichs ihr auf die Pfote schüttelt sie es ab. Hab echt die schnauzevoll:(

GabiLE
17.03.2009, 14:20
Naja, sooo schnell stirbt es sich nicht. Mein Paul war jahrelang unerkannt befallen und ist immer noch sehr lebendig.

Warte jetzt erstmal Deine eigene Stuhluntersuchung ab. Ich denke, da wird sich sicherlich ein anderer Erreger finden.

Bzgl. der Katzen: Ich finde Paste sehr unhandlich. Vielleicht kannst Du sie in ein Leckerli (Joghurt, Malzpaste, Schmelzkäse o.ä.) untermischen. Ich selbst bin Freund von Tabletten, denn so kann ich sicher gehen, es ist und bleibt in der gewünschten Dosis in der Katz.

UlliLili
17.03.2009, 14:24
Hallo, ich habe gerade was gefunden, was auch eine wissenschaftliche Diagnose hat (ist von einem großen Labor).
"Die WHO stuft die Giardiose als Zoonose ein. Zwar wird die Giardiose des Menschen in der Regel durch Giardia lamblia hervorgerufen, eine Ansteckung mit anderen Giardia-Arten
kann aber nicht ausgeschlossen werden. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass bislang nur eine Übertragung vom Mensch auf den Hund sicher nachgewiesen ist."
Also, es besteht Hoffnung.
Ich glaube nicht, dass Katzen an Giardien sterben. Unbehandelte Straßenkatze sicher durch Folgeinfektionen.
Ich benutze Tabletten, die schmecken nach nichts und die mische ich ins Futter bzw. Leckerlies (ich muss ja aufpassen, dass jede Katze ihre Ration abbekommt). So hat man den Kampf mit der Paste nicht (aber auch die kann man ins Futter mischen).
Wir zwei sagen uns jetzt einfach, dass wir diese blöden Einzeller los werden.
Liebe Grüß, Ulli

annichen1984
17.03.2009, 14:28
Ja ulli hoffen wir es. Und hoffen wir auch das wir selber nicht infiziert sind mit den Mistdingern. Heute Abend geht der Horror mit der paste wieder los

GabiLE
17.03.2009, 14:31
Wir zwei sagen uns jetzt einfach, dass wir diese blöden Einzeller los werden.

Na, aber logo!!! Gegen Giardien ist ein Kraut gewachsen :rolleyes: und wir sind sie doch auch losgeworden.

Mädels... TSCHAKKA!!! :D

GabiLE
17.03.2009, 14:32
Sag mal, wo hast Du denn das eigentlich her, dass Giardien tötlich sind?

annichen1984
17.03.2009, 14:37
Das die tödlich sein können. Glaub stand gestern irgendwo im Fressnapfforum, das hatte ich durchforstet

UlliLili
17.03.2009, 14:37
Hallo, Annichen, ich habe den Tipp bekommen mit Schmelzkäse. Beides vermischen, Kügelchen machen, kühl stellen, dann als Praline servieren. Da ich auch keinen Bock auf 9 mal Gewaltanwendung habe, haben wir gestern diverse Tricks ausprobiert, die Tabletten in die Katze zu kriegen. Und wir haben alle überlistet. Selbst Ramsis, die super mäkelig ist und ziemlich schlau, sie merkt gleich, wenn man ihr was unterjubeln will. Liebe Grüße, Ulli

GabiLE
17.03.2009, 14:40
Ich denke, die Begleiterscheinungen (Durchfall, Austrocknung usw.) können einem geschwächten Tier sehr zusetzen. Aber dagegen kann man etwas tun. Genauso wie man Giardien erfolgreich behandeln kann. Mach Dich nicht verrückt.

Keine Bange, Ihr kriegt das Viechzeug los!

annichen1984
17.03.2009, 14:48
Ja, meine merkt das auch sofort wenn die Luft nach Medikament riecht:) werd mal schauen was mir für heute Abend einfällt. Der kleine nimmt das ohne Probleme von der pfote, wenigstens einer....
Ja, gabile das klingt logisch mit dem austrocknen... Oder können die im Körper was kaputt fressen?

GabiLE
17.03.2009, 14:52
Oder können die im Körper was kaputt fressen?

Naja, nicht wirklich, also, nicht so wie Du Dir das vielleicht vorstellst, dass dann was fehlt :D Aber sie können die Darmflora stören. Deswegen sollte auch etwas zur Unterstützung verabreicht werden, was bei meinem Paul wiederum nicht gemacht wurde und er hat es trotzdem gut weggesteckt.

Durchfallt denn der Kater?

annichen1984
17.03.2009, 14:57
Ja, der Kater durchfallt. Hab mir da ja bis vor ner Woche nix bei gedacht, da die züchterin sagte das ist die futterumstellung. Hab ihn so bekommen mit durchfall und starkem schnupfen. Finde das ein Unding. TÄ Kosten sind schon bei 200,-€ und mir würde es Schriftlich gegeben das er gesund ist

GabiLE
17.03.2009, 15:15
Und was meint die Züchterin dazu? Hat er denn schon geschnupft, als Du ihn bekommen hast?

Es ist aber auch gut möglich, dass er bei der Züchterin symptomfrei war und durch den Umzugsstress erst auffällig wurde.

annichen1984
17.03.2009, 15:26
Ja, er hatte bei der züchterin schon geschnupft und würde angeblich erfolgreich behandelt.... Das seh ich ja

GabiLE
17.03.2009, 15:28
Was bekommt er denn sonst noch so? Ich würde ihm etwas zur Unterstützung des Immunsystems sowie zum Aufbau der Darmflora geben.

annichen1984
17.03.2009, 15:55
er hat eine zylexiskur bekommen und bekommt wegen des schnupfens zur Zeit clamuxyl

GabiLE
17.03.2009, 16:10
Ich habe keine Erfahrugnen mit Zylexis, aber es wird im Internet recht kontrovers diskutiert. Das Clamuxyl ist ein AB und die können die Darmflora durcheinander bringen.

Frisst er Joghurt? Ich würde ihm morgens und abends einen Löffel voll geben. Das untersützt die Darmflora. Ruhig den 3,5%. Ansonsten würde ich vielleicht noch etwas Heilerde unters Futter mischen. Katzenmiez hat damit gute Erfahrungen gemacht. Guck mal nach Bullrichs Heilerdekapseln in der Drogerie. Die könnt Ihr Euch dann gleich teilen, genauso wie den Joghurt :rolleyes:

annichen1984
17.03.2009, 17:03
Ja, werd ich besorgen und wir werden wie geschwister Teilen;)

Katzenmiez
17.03.2009, 17:40
Ja ja, die "lieben" Giardien:mad::b...

Bei uns war es so, dass Antonio beim Einzug völlig gesund war, dann aber durch den Umzugsstress (keine Mama mehr da, keine Schwestern mehr da, nur noch zwei dauerfauchende fremde Katzen) eine fiebrige Erkältung bei Anton ausgebrochen ist (was im Übrigen völlig normal ist und nach vielen Umsetzungen passiert), welche das Immunsystem massiv geschwächt hat, so dass die Giardien (die eine MEINER Katzen bereits in sich getragen haben muss, da der komplette Bestand der Züchterin vor Abgabe und nach der Diagnose bei uns ein weiteres Mal negativ per Antigentest getestet wurde) sich prima vermehren konnten.

Meiner Meinung nach besteht eine effektive Giardienbehandlung in der Stärkung des Immunsystems (z.B. Echinacea, Astorin Immustim K, Bioserin, Colostrum)und der Unterstützung der Darmflora. Dazu gibt es verschiedene Mittelchen. Ich habe mit Perenterol (Hefekulturen) und Heilerde gearbeitet. Bactisel/Canina Darm Gel (Wirkstoff Enterococcus Faecium), Dr. Wolz Darmflora Plus (Lactobacillus/Bifidobakterien), Symbiopet (Lactobacillus/Enterococcus) oder Slippery Elm Bark (Ulmenrinde) sollen auch sehr gut sein.

UlliLili
18.03.2009, 00:45
Hallo, Katzenmiez, ganz vielen lieben Dank für Deine Hilfe, auch von mir. Macht Mut und zeigt, man ist nicht ganz machtlos. Das Immustim habe ich mir gerade bestellt. Das Bioserin hole ich bei meiner TÄ (das ist ja ganz super, wenn Kätzchen nicht fressen möchten). Ich bespreche das auch mit dem Echinacin. Im Moment gebe ich Nux Vomica. Ganz viele Grüße, Ulli

annichen1984
19.03.2009, 15:11
Heute ist ein blöder Tag. Mein Kleiner Schatzekater überhab sich heute, durchfallte nur noch und robbte mitm Popo aufm Teppich lang. Hab meine TÀ angerufen, dann hin, hat gleich 4 Medikamente bekommen und ich mußte ihn dalassen. Bin ganz unglücklich ohne ihn hier. Sch*** giardien!!!!

Tribble
19.03.2009, 15:25
Ohje das tut mir leid :hug:

Aber sicher wird er dort bestens versorgt...

Ich drück Dir alle Daumen für Deinen Schatzekater :hug::tu::hug:

UlliLili
19.03.2009, 17:09
Vielleicht hat er nicht nur Giardien. Der arme Kater. Aber wenn er so schlimm Durchfall hat, ist es besser, er ist beim TA. Da kann er Infusionen kriegen wenn nötig und kommt schneller wieder auf die Pfoten. Wie geht es denn Dir? Ganz viele Grüße, Ulli

annichen1984
19.03.2009, 17:22
Ich danke euch. Ja, er ist gut aufgehoben, aber man hat immer so ein schlechtes gewissen ihn zurückzulassen.
Ich habe mein Ergebnis immer noch nicht. Soll morgen nochmal anrufen. Ansonsten gehts mir unverändert

UlliLili
19.03.2009, 17:51
Hallo, ach, Du arme. Wie alt ist denn der Kater? Sicher noch klein, oder? Bei mir und den Katzen ist wieder alles in Ordnung. Die Giardien sind sicher noch nicht weg, aber im Katzenklos sind wieder Würstchen und mein Bauch hat sich auch wieder beruhigt. Ich muss die Katzen jetzt noch weiter behandeln. Die haben natürlich jetzt spitz gekriegt, dass da was drin ist im Futter und fressen im Moment nicht. Auch wirken die Tricks mit den zermörserten Leckerlies auch nicht mehr.
Gute Besserung Dir und natürlich auch dem Katerchen. Ulli

annichen1984
19.03.2009, 18:18
Der Kater ist 6mon. Alt. Schön das es bei dir bergauf geht. Hoffe das kann ich von uns auch bald sagen

annichen1984
21.03.2009, 09:13
Bitte alle Daumen drücken. Muß um 10 bei meiner TÄ anrufen und kann ihn dann evtl. Holen. Gestern mußte er leider noch bleiben, er frißt dort nicht geht nicht aufs Klo faucht nur. Mein kleiner hat halt Angst...

GabiLE
21.03.2009, 10:11
Och, Mensch, der Arme! Daumen sind gedrückt!

annichen1984
21.03.2009, 11:41
Juchu er ist wieder da. Und meine tut so als ob sie ihn das erste mal sieht. Hab ihn mit ihrem Handtuch eingerieben. Er war 2 Tage nicht aufm klo. TÄ meinte aber das das nix schlechtes heißt, sondern eher das die medis anschlagen

UlliLili
21.03.2009, 21:39
Hallo, prima, dass er wieder da ist. Geht es Dir denn auch besser? Ich warte hier gerade auf das Ergebnis einer Kotprobe (juhu, negativ) und ich denke, bei meinen ist es ausgestanden und bei meinen Pflegekätzchen ist es schon besser. Ich wünsche Dir auch, dass es Deinem Katerchen bald wieder gut geht. Und Dir natürlich auch. Ganz viele Grüße, Ulli