PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blut im Kot



Sylvester1971
15.03.2009, 12:14
Hallo an alle, :bow:

ich brauche mal Euren Rat. :?:
unsere Lucy hatte am Donnerstag Blut im Kot. Ansonsten war sie topfit,
putzmunter, spielte, frass, ect. Sind aber trotzdem gleich zum Tierarzt gefahren zusammen mit Benny, unserem anderen Kater....
Sie hat dort eine Antibiotika-Spritze bekommen, wir sollten dann Freitag nochmal zu einer erneuten Spritze kommen, haben wir auch gemacht....
Sollten noch eine Kotprobe mitbringen.
Jetzt war sie seit Donnerstag nicht mehr auf dem Klo (ausser zum pinkeln)...:eek: Außerdem ist sie total matt, schläft nur noch, spielt nicht mehr.....:eek::(
Sie trinkt, frisst wenig, war aber nicht mehr auf dem Klo.... Ist das nicht gefährlich????
Wir haben die Katzen erst seit 5 Monaten (Sie sind 4 Jahre alt). Die TÄ fragte, ob sie regelmäßig entwurmt wurden.... (Sie sind reine Wohnungskatzen). Hab den Vorbesitzer angerufen: Er meinte, wurden nur einmal als Baby entwurmt, danach nur noch einmal jährlich geimpft, nicht entwurmt...
Die Ärztin meinte beim 1. Besuch ganz entsetzt: Was, die wurden noch nie entwurmt?? Beim 2. Besuch dann: Ja, wenn es Wohnungskatzen sind, und sie als Babys entwurmt wurden, dann braucht man nicht mehr zu entwurmen.... Was ist jetzt richtig ??? :?:
Und: Mit dem fehlenden Stuhlgang ist das nicht sehr gefährlich???? :eek:

Danke für Eure Antworten. :bow:

Mietz&Mops
15.03.2009, 12:17
Ja, das ist definitiv Gefährlich!!!!!
Gerade, wenn sie sonst täglich geht, ab zum Tierarzt und zwar SOFORT!!!
Ein Darmverschluss kann schnell tödlich enden und ist auch alles andere als angenehm für das Tier.

Seit Donnerstag ist definitiv zu lange bitte, bitte fahre heute noch zum Tierarzt :(

Mietz&Mops
15.03.2009, 12:20
Und zur Entwurmung:

Auch Wohnungskatzen müssen regelmäßig entwurmt werden!
sicherlich nicht so oft wie Freigänger, aber so 2mal im Jahr ist schon empfehlenswert.
Wenn sie so lange nicht entwurmt wurden, ist es auch sinnvoll sie jetzt ein mal zwei mal hintereinander mit 4 wochen abstand zu entwurmen, damit man wirklich mal einen guten Nullwert hinbekommt.

Aber Blut und Verstopfung sind keine typischen Wurmmerkmale. das sollte noch mal sehr gut untersucht werden. Vorallem muss die aktuelle verstopfung erst mal behoben werden, denn die kann wirklich ganz, ganz schnell lebensgefährlich werden.....

Samantha
15.03.2009, 12:37
Kann nur unsere Erfahrungen hier berichten:
Unser Kater Clary, hat, seit dem ich ihn als Kitten bekommen habe, hin und wieder, mal mehrere Tage hintereinander, mal monatelang nicht, Blutauflagerungen auf seinem normal geformten Stuhlgang. Und Clary feiert in Kürze seinen 15. Geburtstag :) .

Natürlich wurde er diesbezüglich oft untersucht, auch rektal, aber ohne Darmspiegelung (Stuhluntersuchungen, mehrfach Blutuntersuchungen etc.). Das Befinden war bis auf vereinzelte Griesgrämigkeit immer gut.

Laut meinem Lieblings-TA, den ich sehr schätze, ist der Katzendarm sehr empfindlich, sehr gut durchblutet und reagiert mit Blut auch schon auf kleine mechanische Reize. Blut im Stuhl bei der Katze hat daher in der Regel nicht die gleiche Bedeutung wie beim Menschen (=> Darmkrebs). Bei uns war es meistens Gras oder Halme, die wohl den Darm von Clary reizen.

Daher verstehe ich nicht, warum der TA hier gleich AB gab, wenn ein Erreger offensichtlich nicht dafür verantwortlich war - oder war es Durchfall mit Blut? Oder wurde das Blutbild mituntersucht und es zeigten sich entsprechende Zeichen?

Wie dem auch sei: es könnte ja sein, dass die Blutauflagerung mechanisch bedingt war und jetzt der fehlende Stuhlgang tatsächlich auf einen Darmverschluss durch was auch immer hinweist:

Daher: gleich in die Tierklinik!

Drücke die Daumen :tu:

Mellow
15.03.2009, 12:54
hallo.

also zur entwurmung würde ich raten, denn man kann diese Eier mit in die Wohnung durch die Schuhe bringen. da sie nicht rausgehen, mussen sie nicht alle 2-3 Monate gehen, sondern eher alle 6 monate.

lg

Sylvester1971
15.03.2009, 14:09
Hallo!

Erstmal gebe ich Entwarnung:
Lucy war auf der Toilette und hatte Stuhlgang!! :wd:
War wohlgeformt und ohne Blut. (war vorher auch immer fest/wohgeformt, kein Durchfall).

Danke für Eure Antworten.
Ich werde natürlich nochmal zur TÄ gehen und eine Stuhlprobe mitbringen.

Drottning
15.03.2009, 14:12
Entwurmung gibt es bei uns nur nach vorheriger Kotuntersuchung. Denn wo soll ich ENTwurmen, wenn kein Wurm da ist? Paradox, oder?

Paulinchen hatte übrigens letztens auch Blut im Stuhl... bin natürlich sofort zum TA, der eine Darmentzündung diagnostizierte. Sie bekam zwei Medikamente gespritzt, war danach erst mal schachmatt, hat ca. einen Tag danach nicht gefressen... und war infolgedessen auch nicht auf dem Klo - und dann ging es ihr zusehends besser. Würmer waren definitiv nicht die Ursache!

Sylvester1971
15.03.2009, 14:18
[QUOTE=Drottning;1538298]Entwurmung gibt es bei uns nur nach vorheriger Kotuntersuchung. Denn wo soll ich ENTwurmen, wenn kein Wurm da ist? Paradox, oder?
Ja, das habe ich auch schon gelesen: Dass man statt dem Entwurmen auch einfach eine Kontuntersuchung machen kann. Und dass das Entwurmen auch ziemlich belastend für die Katze ist.

Drottning
15.03.2009, 18:28
Wir hatten die letzte Entwurmung im Winter 2006. Danach ist nichts mehr aufgetreten.... erst letztens hatten wir noch eine Untersuchung - nix! :D

Mietz&Mops
15.03.2009, 19:17
das ist aber sicherlich von gegend zu gegend unterschiedlich...meine haben fast immer zumindest ein paar. wir wohnen in der stadt, die anzahl der hunde pro quadratmeter-fußweg ist ziemlich hoch und es genügt ja schon, wenn 1 hund von 10 nicht regelmäßig entwurmt wird....
daher kamen wir bisher um die entwurmungen alle 6 monate nie herum...

Drottning
15.03.2009, 19:19
Weil es so unterschiedlich sein kann, macht es ja eben Sinn, es untersuchen zu lassen. Statt einfach per se zu entwurmen, wo möglicherweise kein einziger Wurm ist! ;)

Mietz&Mops
15.03.2009, 19:48
klar, ich wollte nur nicht, dass jetzt alle denken, dass es grundsätzlich eher unwahrscheinlich ist, dass seine wohnungskatze würmer hat ;)
Denn leider lese ich das allzu oft "Ne, entwurmt wurde meine katze schon jahre nicht mehr, aber sie ist doch eine reine wohnungskatze" usw...

aber ansonsten finde ich eine vorhergehende untersuchung definitiv sinnvoll!!!! :)