PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration



xibalbá
14.03.2009, 00:28
Hallöchen alle miteinander,

ich bin noch ganz neu hier. Seit heute, um genau zu sein. :)
Am Sonntag werde auch ich endlich wieder eine glückliche Katzenmami sein. :)
Da sie noch nicht ganz ein Jahr ist und ich auch ganz ehrlich zugeben muss, dass ich mich mit dem Thema "Kastration" noch nicht wirklich vertraut gemacht habe (weil wir vorher eine Katze hatten, bei der schon alles "erledigt" war), wollte ich mich hier darüber informieren.
Also:
- Stimmt es, dass man eine Katze UNBEDINGT mindestens einmal werfen lassen sollte, bevor man sie kastriert? Habe dazu mal gelesen, dass man das nicht mit den Menschen vergleichen sollte und dies somit nicht zwingend nötig ist.
- In welchem Alter sollte man die Katze kastrieren lassen? Sie ist jetzt noch nicht ganz ein Jahr alt...
- Mit welchen Kosten kann/ muss ich für die Kastration rechnen?


Für eure Antworten im Voraus vielen lieben Dank und viele liebe Grüße :)

die xibalbá :)

Katzenzahn
14.03.2009, 00:33
Herzlich willkommen.:cu:

Nein, das mit dem einmal werfen stimmt nicht.
Man muss sein Kätzchen nicht unbedingt der doch möglichen Gefahren bei Trächtigkeit und Geburt aussetzen.

Du könntest die Katze sofort kastrieren lassen, rollig sein ist auch nicht gerade angenehm für die Katze. Und für ihren Menschen auch nicht.:D
Aber was das kostet, eine Kätzin zu kastrieren, weiß ich nicht, ich habe Kater.
Und die Kastration von meinem 'Felix ist schon über 13 Jahre her, da weiß ich die Kosten auch nicht mehr.

Aber dazu werden sich sicher noch Foris melden.

RaveSchneckerl
14.03.2009, 00:43
Hallo!
Ab zur Kastra mit der Kleinen und möglichst bald, bevor sie rollig wird. Des ist Streß für Mieze und für dich auch. Kastrieren kann man schon mit 3 Monaten, die meisten lassen es mit 5-6 Monaten machen.

Meine Katze hat 120€ gekostet, war aber per Endoskopie und ist deshalb etwas teurer, normal muss man so zwischen 80 und 100€ rechnen. Ist von TA zu TA unterschiedlich.

LG
Cari :cu:

Mietz&Mops
14.03.2009, 13:36
Man sollte auf keinen Fall seine Katze erst einmal werfen lassen. Neben der tatsache, dass Trächtigkeit und Geburt imense Risiken für die Katze bürgt, sind die tierheime schon jetzt überfüllt von Katzen, die kein Zuhause finden :(

Eine fast einjährige Katze ist schon mehr als "fällig" für die Kastration!
Würde sie sobald es geht kastrieren lassen, denn eine rollige Katze ist schneller aus der Tür geschlüpft, als man gucken kann.

Alles Gute fürs Zusammenleben!!! :)

Soll die Süße eigentlich allein bleiben????

Strangegirl
14.03.2009, 13:47
Ich war mit meiner Luna erst in dieser Woche zur Kastra. Sie ist 6 Monate alt. Gekostet hat mich das 95 Euros. Hatte mich vorher bei anderen TÄ noch erkundigt da wurde von bis zu 130 Euro gesprochen. Dazu würde ich dir raten dir den OP Tag und 1 Tag danach nichts vorzunehmen, damit du bei der kleinen sein kannst. Wenn du weitere Fragen hast nur zu. ;)

xibalbá
14.03.2009, 13:51
Hallöchen alle miteinander,

vielen lieben Dank schonmal für die Antworten.
So wie ich das also sehe, sollte ich sie allsbald zum TA bringen und kastrieren lassen.
Also werde ich das wohl auch wirklich schnellstmöglich in Angriff nehmen, sobald sie hier ist und wir uns schonmal ein bisschen kennen gelernt haben.

Wie lange dauert es denn, bis sie sich von diesem Eingriff wieder erholt hat? Ich würde jetzt spontan und pauschalf auf eine Woche tippen...?!
Muss ich dann anschließend nochmal zum TA? Evtl. wegen Fäden ziehen? Ich hab doch keine Ahnung...:0(


Und ja. Sie soll (erstmal zumindest!) alleine bleiben, da sie jetzt noch mit ihrer Schwester zusammen ist (beide aus demselben Wurf!) und die beiden kebbeln sich nur noch. Verstehen sich absolut nicht mehr und gehen nur noch aufeinander los. Daher bekomme ich sie auch. Weil der jetzige Besitzer einfach keinen Rat mehr weiß und sie halt lieber abgeben möchte, als dass die beiden sich nur noch raufen und vor allem wohl auch beißen.
Daher bleibt sie erstmal wohl mit mir alleine. ;)

Vielen lieben Dank für eure Antworten. :)

Liebe Grüße,
die xibalbá

Catheart
14.03.2009, 13:54
Ich würd ja sagen die gehen aufeinander los weil sie wahrscheinlich beide nicht kastriert sind :rolleyes:

Strangegirl
14.03.2009, 14:09
Wie lange dauert es denn, bis sie sich von diesem Eingriff wieder erholt hat? Ich würde jetzt spontan und pauschalf auf eine Woche tippen...?!
Muss ich dann anschließend nochmal zum TA? Evtl. wegen Fäden ziehen? Ich hab doch keine Ahnung...:0(





Luna wurde Di um 12 op um 18 durfte ich sie abholen. Sie lag in ihrer Box und schlief (Tip nimm ne Decke zusätzlich mit und pack sie ein, Luna fror auf dem Heimweg). Zuhause packte ich sie in ihren Korb und ne Std später tapste sie durch die Whg zwar sehr wackelig aber es ging. Gegen 21 Uhr kletterte sie aufs Fensterbrett nur um auf meinen Arm weiterschlafen zu können. Auch den halben Mittwoch verschlief sie, fing aber morgens wieder an zu fressen. Tja Minachmittag stellte sie schon wieder den 1. Blödsinn an und am nächsten Tag war es wieder meine Luna mit allen Streichen im Kopf die sie so hat.
Fädenziehen ist von TA zu TA verschieden, Luna muss 14 Tage später wieder hin. Schmerzen scheint sie nicht zu haben , nur Di/Mi jammerte sie wenn ihr einer auf den Bauch fasste.