PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Darf ich eine Katze behalten?



Mellow
10.03.2009, 16:34
Hallo liebe Leser!

Ich bin erst hier nach Deutschland gezogen und kenne mich nicht mit den Gesetzen aus. Ich bin Schülerin und mein Freund arbeitet von morgens bis abends. wenn ich Ferien habe, langweil ich mich oft zu Tode, weil ich kein Auto besitze um mal ne Tour zu machen. Wir haben uns einen 3 Monate "alter" Kater zugelegt, mittlerweile fast neun Monate. Anfang September, als wir Mellow adoptierten, waren wir davon überzeugt ein Kleintier behalten zu dürfen. ich bin eigentlich ne ehrliche Person und wollte Komplikationen vermeiden, also entschied ich mich die Vermieterin zu fragen, ob wir den Kater behalten dürften. Sie ist um die 80 Jahre alt und weiss nicht mehr genau was sie sagt. sie verneinte meine Anfrage mit den Gründen dass sie das nicht will und weil sie mal ne Katze in einem Zimmer eingesperrt hatte und wegging. (diese Katze war keine Hauskatze, betonte sie, weil sie nicht drinnen bleiben wollte). wie konnte es auch anders kommen, als dass die Katze ihr alles kaputt machte:wd:
nun glaubt die Vermieterin dass das jede Katze machen würde und verneint eine solche Anfrage...
wir jedoch wussten dass unser Mellow nichts kaputt macht (ausser meinen Teller wegen so ner ollen Kartoffel), und wenn dann würden wir das ja auch bezahlen. das haben wir ihr auch so erklärt. ich bettelte und schlug vor dass sie sich von zeit zu zeit vergewissern könnte dass alles in Ordnung wäre. ich schlug sogar vor mehr Miete zu zahlen (weil jeder weiss dass sie "geldgeil" ist). nach ner halben stunde betteln und kämpfen musste ich akzeptieren sie nicht behalten zu dürfen. wir schlossen die Tür und gingen ins Schlafzimmer wo die Katze ruhig auf dem Bett schlief. (gott sei dank, denn die Vermieterin wusste nicht dass wir sie schon hatten....:floet: ). wir beschlossen eine Testzeit zu haben. Mellow ist tagsüber ruhig und macht nichts kaputt. die beiden anderen Familien die unter uns wohnen haben noch nie einen Mucks von der Katze gehört, denn sie sind in unser Geheimnis eingeweiht und machen uns Mut dass wir sie rechtlich gesehen halten dürften, weil sie kein Lärm macht, und weil sie nichts kaputt macht. ausserdem ist er kastriert, auch wenn er manchmal auf die Wäsche pinkelt, aber davon geht die Welt nicht unter, und der boden nimmt keinen schaden an.

Doch damit ist noch immer nicht geklärt ob ich sie behalten dürfte und ob die Vermieterin mir deshalb die Wohnung kündigen kann, denn Mellow will ich nicht wieder hergeben.:love:

Steffi

Olle Ziege
10.03.2009, 16:50
Was steht denn im Mietvertrag zum Thema Tierhaltung?

Mellow
10.03.2009, 16:59
da steht dass man kleintiere behalten könne ohne zu Fragen (Vögel, Fische), wobei ich finde dass Vögel fürchterlichen Lärm machen können
und dass man für grosstiere wie (Hunde, Katzen) die Vermieterin fragen müsste...
jedoch bin ich der Meinung dass ihre Gründe sie nicht zu behalten ja ausgeschieden sind

raven_z
10.03.2009, 17:23
mh na ja es steht halt doch im Mietvertrag, dass ihr eine Katzenhaltung mit der Vermieterin besprechen müsst....
andererseits: wo kein Kläger, da kein Richter :floet:

Weiß die vermieterin, dass ihr die Katze bereits habt??? Wenn nein würde ich mich ruhig verhalten. Katzen machen ja im Normalfall nicht so einen Wirbel.
Und wenn es die Mieter die unter euch wohnen nicht stört glaube ich auch nicht dass sich da irgendwer beschweren würde!

Anubis&Kinder
10.03.2009, 17:27
kannst du evtl. mal den Passus aus dem Mietvertrag zitieren?
Im Zweifelsfall kommt es auf die genaue Formulierung zur Tierhaltung im Mietvertrag an.

Anubis&Kinder
10.03.2009, 17:31
oder schau mal hier:http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Haustierhaltung/hh1.htm
steht einiges über Tierhaltungsklauseln in Mietverträgen. Wenn also bei dir steht, dass die Haltung von anderen Tieren außer den genannten Kleintieren der Zustimmung bedarf, sieht`s nicht so gut aus.

Drottning
10.03.2009, 21:03
Auch, wenn es vielleicht nicht rechtens ist, würde ich den Kater wohl behalten. Er ist ja kein Freigänger, oder? Soviel ich weiß, zählt er dann zu den Kleintieren, die in "angemessener Anzahl" nicht verboten werden können.

RopeCat
11.03.2009, 00:04
Auch, wenn es vielleicht nicht rechtens ist, würde ich den Kater wohl behalten. Er ist ja kein Freigänger, oder? Soviel ich weiß, zählt er dann zu den Kleintieren, die in "angemessener Anzahl" nicht verboten werden können.

Jup, würde ich auch so sehen und handhaben!

WENN sie ihn mal mitkriegen sollte, kannst du immer noch sagen, dass der Kater nur zu Besuch (also, in Pflege von einer Freundin oder so) sei. :floet::floet:
DAS is nämlich auf keinen Fall verboten. ;)

Olle Ziege
11.03.2009, 11:18
Auch, wenn es vielleicht nicht rechtens ist, würde ich den Kater wohl behalten. Er ist ja kein Freigänger, oder? Soviel ich weiß, zählt er dann zu den Kleintieren, die in "angemessener Anzahl" nicht verboten werden können.

So eindeutig ist das leider nicht. Es gibt vereinzelt Gerichte, die so entschieden haben. Kommt immer auf den Richter an, teilweise wird es auch wohl regional unterschiedlich gesehen. Eine gefestigte Rechtsprechung, dass Wohnungskatzen als Kleintiere gelten und daher nicht verboten werden können, gibt es leider nicht.
Genausowenig eindeutig ist auch die Frage, ob der Vermieter kündigen kann oder erst auf Unterlassung der vertragswidrigen Tierhaltung klagen muss.

Strangegirl
11.03.2009, 19:54
Hatte mich auch mal auf ne Wohnung beworben wo Tierhaltung verboten war. Habe direkt dem Vermieter gesagt das ich ne Katze habe und sie auch behalte. Seine Antwort: Solange sie nix beschädigt oder Klagen von den Nachbarn kommen wegen ihr, ist das ok. Mit der Wohnung klappte es dann doch nicht, aber aus anderen Gründen.

Elia
11.03.2009, 20:06
ausserdem ist er kastriert, auch wenn er manchmal auf die Wäsche pinkelt
Hi,

so ganz erlaubt ist es nicht, daß ihr den Kater ohne Erlaubnis angeschafft habt. Und eine Katze schaut ja doch hin und wieder mal aus dem Fenster. Ihr könnt nur hoffen, daß eure Vermieterin nichts mitbekommt, denn theoretisch hat sie euch die Katzenhaltung ja sogar ausdrücklich verboten. Auch, wenn es darüber nichts schriftliches gibt...
Wie oben schon geschrieben wurde, wird eine Wohnungskatzenhaltung (Einzelkatze!) zwar normalerweise per Gericht erlaubt, anders sieht es aber aus, wenn ihr euch die Katze trotz Wissen um das Verbot schon angeschafft habt.

Aber wegen des oben zitierten Pinkelns außerhalb des Klos würde ich an eurer Stelle mal den Pinkelfragebogen ausfüllen und einen neuen Faden unter "Gesundheit" oder "Verhalten" aufmachen. Normal ist so ein Verhalten nicht, kann sein, daß euer Kater wegen irgendetwas unglücklich ist.

LG Elia

Mellow
12.03.2009, 19:21
ja, ich dachte mir auch, dass wir es so machen dass solange mein Kleiner niemanden stört, dass ich ihn solange behalten würde. trotz des Gesetzes. Aber es war ne sogenannte Notaufnahme, sonst wäre er ins Heim gekommen, und mit ihm ist mein Traum war geworden, da ich eigentlich ne Katzenallergie mit grossem Katzenherz habe. aber da die orangen Katzen ja die wenigsten Allergene im Speichel produziere, reagiere ich auf ihn überhaupt nicht, und deshalb wollte ich ihn überhaupt nicht in einem Tierheim sehen. Die Vermieterin sehe ich ja eigentlich auch nur maximum 4x im Jahr (wenn auch immer unangemeldet :mad: ....), und die chance halt klein ist dass er bemerkt wird. aber im Falle wo, wollte ich mal ein paar Tipps bekommen. Ausserdem macht er nix kaputt, ausser dass er seit paar monaten glaubt auf Wäsche zu pullern:man:...
das mit dem fester ist nicht schlimm. wir wohnen im dachgeschoss, also gaanz oben, und man sieht das untere der Fenster gar nicht. ausserdem haben wir dickere vorhänge in der unteren Fensterhälfte hängen dass man von draussen nicht durchsieht. das einzige "risiko"fester ist mit topfpflanzen zugestellt und geht desshalb auch nicht auf dessen fenstersims. :floet:
ja im vertrag steht dass in diesem vertrag die Katze als grosses Tier bezeichnet wird und ich deshalb mit der Vermieterin reden müsste. ich persönlich weiss aus erfahrung dass Vögel und Hunde mehr Lärm machen als ein kleiner Kater, von daher seh ich es als "nicht so tragisch" und auch mit dem Wissen dass ich gegen das "Nein" verstoße:schmoll:
aber nur aus Katerliebe:love:

Elia
12.03.2009, 20:19
Die Vermieterin müßt ihr aber aus rechtlicher Sicht nur unter besonderen Umständen (z.B. wenn etwas repariert werden muß) in eure Wohnung lassen. Und auch dann muß sie sich rechtzeitig vorher ankündigen. Sie darf nicht einfach so verlangen, eure Wohnung betreten zu dürfen. :D
Viel Glück!

Mellow
12.03.2009, 20:29
das ist ja das problem bei ihr. sie ist sehr sehr sehr alt und findet es nicht für notwendig sich anzukündigen. die steht dann immer oben im zweiten stock und die tür ist knapp offen, dann steht sie schon in der küche. die lauert einen förmlich auf, sobald licht brennt usw....
aber ich mach grundsätzlich als Frau nicht auf, denn man weiss ja nie... erst wenn ein mann im hause ist, wird die tür geöffnet. und dann kommt sie auch nicht rein, sagten die anderen mieter unter mir, dann hätte sie respekt :D:D

Strangegirl
12.03.2009, 22:54
hmmm wenn sie immer unangemeldet auftaucht wie erklärt man dann den Kratzbaum, das KaKlo etc?! Oder irgendwas geht kaputt, denk zB an Wasserschaden und sie geht dann in die Whg und findet den Kater?!
Mit aufdringliche Nachbarn hab ich auch so meine Erfahrungen, unsere (50% Ausländer, von 4 Familien hier im Haus 2 Ausländer)kennen ihre Namen nicht und klingeln immer bei allen. :( Hab eine gefragt ob ich ihr ne Brille schenken soll und der anderen das sie vorher mal zur Schule gehn soll, seitdem is Ruhe im Karton. :)

MelinaB.
12.03.2009, 22:59
Hallo Mellow,

soweit ich weiß gibt es einzelne Urteile in denen Katzen zu Kleintieren gezählt wurden und lediglich Hunde einer Erlaubnis bedürfen. Aber darauf sollte man natürlich nicht setzen. Da Du ja nur eine hast würde ich auch nichts sagen (hab ich mit 3!! auch nicht :floet: ) und notfalls behaupten sie wäre zur Pflege bei Dir. Falls Du gefragt wirst wie lange sag keine langen Zeiten. Da gibt es Begrenzungen wie lange Pflege ist! Lieber sagen Besitzer ist schon wieder im Krankenhaus etc.
Es gibt eine zeitlich begrenzte Frist, wo der Vermieter überhaupt was machen kann. Danach kann er zwar eine Abschaffung verlangen aber vor Gericht würdest du Recht bekommen. Diese Grenze lag bei 5 oder 8 Jahren (ich weiß es leider nicht mehr genau), aber das läßt sich sicher rausbekommen. Einzige Vorraussetzung: Niemand darf sich in dieser Zeit über die Katze beschweren.

Gruß
MelinaB.

Mellow
13.03.2009, 11:59
haha, wenn sie kommt dann sage ich ich sei dabei den fussboden nass aufzuwischen, sie soll in ner stunde wiederkommen, oder ich sage ich hätte Besuch. dann wird der Kratzbaum entweder abgebaut oder mit einem Betttuch überworfen, denn sie hat nicht das Recht drunter schauen zu gehen. katzenklo usw in den schrank :floet:

Strangegirl
13.03.2009, 17:34
Stimmt auch wieder mein KaKlo ist auch net sofort zu sehen. Habe da ein Versteck aus Holz draus gemacht. Einfach so Art Minitisch drumgebaut und bissle Teppichrest drübergetackert. :D

Mellow
13.03.2009, 18:02
:tu::wd:

nicita
14.03.2009, 11:55
Mit aufdringliche Nachbarn hab ich auch so meine Erfahrungen, unsere (50% Ausländer, von 4 Familien hier im Haus 2 Ausländer)kennen ihre Namen nicht und klingeln immer bei allen. :( Hab eine gefragt ob ich ihr ne Brille schenken soll und der anderen das sie vorher mal zur Schule gehn soll, seitdem is Ruhe im Karton. :)

vERSTEH ICH NICHT....wer klingelt wo...usw.?

Ansonsten nicht lustig, sondern klingt es für mich fremdenfeindlich....

Pumidu
14.03.2009, 13:36
Ich habe mich vor der Anschaffung unserer Katzen auch sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt. Bei uns ist die Situation in soweit ähnlich: Unsere Vermiter sind knapp 90. Ich hatte angefragt und mir wurde gesagt, sie überlegen es sich. Diese Überlegungen dauerten damals eine Woche in der ich unzählige Urteile, Gesetze etc. las.

Also es sieht so aus:
Eine einheitliche Rechtsprechung gibt es wie schon gesagt nicht. die Gerichte entscheiden wirklich sehr unterschiedlich. So hat beispielsweise das AG Düren mal entschieden, dass Katzen generell zu den Kleintieren gehören und somit genehmigungsfrei wären. Da teilen sich aber die Meinungen und andere Gerichte entscheiden anders.

Teilweise heißt es, der Vermieter muss die Erlaubnis erteilen, falls kein wichtiger Grund dagegen spricht. Wichtige Gründe gibt es eigentlich nie, außer, ihr seit z.B. 15 Stunden aus dem Haus oder so.
Andererseits heißt es, der Vermieter ist frei in seiner Entscheidung und kann machen was er will.

Dann machen einige es abhängig davon, ob anderen Mietern im Haus bereits die Erlaubnis erteilt wurde. Wie sieht das bei dir aus? Wohnen schon Tiere im Haus?

Das mit den Fristen, wann der Vermieter die Tierhaltung nicht mehr verbieten darf tritt aber meines Wissens erst in Kraft, wenn der Vermieter von der Tierhaltung weiß.

Wir hatten das Glück, dass unser Vermieter dann nach einer Woche doch zugestimmt hat. Wir haben das schriftlich vereinbart (ganz wichtig!) und auch rein geschrieben, dass wir für Beschädigungen haften. Da ich das geschrieben habe, habe ich aber nicht mit rein genommen, dass die Erlaubnis zurückgezogen werden kann :-D

Wäre das anders gelaufen, hätte ich ein paar Gerichtsurteile ausgedruckt und die denen vor die Nase gelegt. Natürlich nur welche, die positiv für uns gewesen wären ;-) Das würde ich dir vielleicht auch raten.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, dich auf die Gerichtsurteile zu beziehen, in denen Katzen als Kleintiere deklariert werden. Ich würde aber in jedem Fall schauen, wie das die Gerichte in deiner Stadt/in der Nähe handhaben.

Strangegirl
14.03.2009, 14:11
vERSTEH ICH NICHT....wer klingelt wo...usw.?

Ansonsten nicht lustig, sondern klingt es für mich fremdenfeindlich....

Sry sollte nicht fremdenfeindlich rüberkommen. Aber wenn (ungelogen) alle 5 Minuten jmd an der Tür klingelt, dann durchs Haus brüllt und weder ein Hallo noch ein Sorry sagt, kann man schon sauer werden.

Und wer klingelt? Jeder der zu irgendjmd der hier wohnt möchte und das immer an allen 4 vorhandenen Klingeln. :(

Mellow
14.03.2009, 18:52
also soweit ich weiss, war irgendjemand der hier mal gewohnt hatte, schon sehr sehr lange her, auf die idee gekommen einen hund anzuschaffen. das ist jedoch irgendwann aufgeflogen. die wohnen nicht mehr hier. ich weiss nicht wie lange sie den verheimlichen konnten, und ich weiss auch nicht ob sie deshalb rausgeflogen sind.
dann die familie die jetzt in deren wohnung haust, hatten eine sehr sehr sehr lang diskussion ob ihre tochter mal ein meerschweinchen haben dürfte. das wollte die Olle auch nicht.... aber nach wie gesagt SEHR 'LANGEN DISKUSSIONEN, durften sie es endlich behalten.
das problem ist bei mir doppelt. a) es steht in meinem vertrag, dass katzen zu den grosstieren gelten, und b) die schwester wohnt gleich neben uns. und das einzige fenster von wo aus wir ihr haus sehen können ist zugestellt mit pflanzen. auch wenn die katze in ner anderen fenster sitzt, sieht mans nicht, denn unter unseren fenstern ist noch ein teil des dachs.
ausserdem gehört diese wohnung meiner vermieterin und dessen bruder. anscheinend will der das auch nicht. bezweifele jedoch ob der gefragt wurde... ich glaub in meinem ersten schreiben stand was die gründe für das nein sind....
ich betone noch mal, dass die beiden familien unter mir von der katze wissen. ich hatte deswegen extra mal ein 3 gänge menü schmaus gemacht und beide eingeladen, da wir neu hier sind, und so konnte ich eine gute Nachbarschaft garantieren:)
liebe geht ja bekanntlich durch den magen, auch nachbarschaftsliebe:D%-)

Pumidu
14.03.2009, 19:41
Wieso fragt man überhaupt bei einem Meerschweinchen nach? Das sollte mir mal einer verbieten... :D :floet:

Ich würd mich trotzdem um die Erlaubnis für die Katze bemühen und sie nicht einfach so halten. Ob "Großtier" oder nicht, Gerichte haben entschieden, dass der Vermieter die Erlaubnis erteilen muss und gut ist. Würd ich ausdrucken und mit nem netten Brief schicken - Ende aus.

Damit machst du dir halt jetzt ein bisschen Arbeit aber musst nicht bei jedem Klingeln bangen, dass die Vermieterin vor der Tür steht und du alles verstecken musst... Da hätte ich ja mal so gar keine Lust drauf...

Pumidu
14.03.2009, 19:43
Ha! DA ist mir doch was aufgefallen! Kannst du mal bitte die Passage aus deinem Mietvertrag zitieren?!

Mellow
14.03.2009, 23:01
ich glaub ich würd das so machen. ich werde all diese Dinge suchen und ausdrucken. Und die Katze so behalten. wenn es dann mal auffliegt, dann kan ich sie damit konfrontieren.
ich werd dir die Passage morgen hier rauf schreiben, denn ich hab unerwartet Besuch bekommen.
bis morgen und gute nacht:cu:

Mellow
15.03.2009, 13:26
paragraph 17 Tierhaltung

1.Der Mieter darf ohne schriftliche Zustimmung der Vermieters kleinere Tiere (z.B. Ziervögel und Zierfische) in den Wohnräumen halten, sofern sich die Anzahl der Tiere in den üblichen Grenzen hält und soweit nach der Art Tiere und ihrer Unterbringung Belästigungen von Hausbewohnern und Nachbarn sowie Beeinträchtigungen der Mietsache und/oder des Grundstücks nicht zu erwarten sind.

2. Jede darüber hinausgehende Tierhaltund (z.B. Hund, Katze) innerhalb der Mietwohnung bedarf der vorherigen Zustimmung des Vermieters. Die Zustimmung wird nur für den Einzelfall erteilt und kann widerrufen werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Der Wiederruf der Zustimmung kommt in Betracht wenn der Mieter Auflagen nicht einhält, Hausbewohner oder Nachbarn belästigt oder wenn die Mietsache oder das Grundstück beeinträchtigt werden.
Die einschlägigen Tierschutzgesetze sind zu beachten. Hunde, die nach der Hundeverordnung als "Kampfhunde" gelten, dürfen nicht gehalten werden.
Eine erteilte Zustimmung gilt nur bis zum Tode oder Abschaffung des Tieres. Schafft der Mieter ein Tier neu an, bedarf es hierzu wiederum der Zustimmung des Vermieters.
Dem Mieter ist es nicht gestattet, von seiner Wohnung aus oder auf dem Grundstück Tauben oder andere Tiere zu füttern.

Bei "zusätzliche Vereinbarungen:" haben wir nichts ausgefüllt, da wir "nur" Fische haben.

Pumidu
15.03.2009, 14:28
Mh, also Absatz 1 ist sowieso schon mal unwirksam, weil die Haltung von Kleintieren gar nicht verboten werden kann! Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen etc. darfst du IMMER halten, egal was im Mietvertrag steht.

Absatz 2 regelt das natürlich schon für Hunde und Katzen... Allerdings steht ja im Mietvertrag, dass die Zustimmung erteilt werden muss und nicht, dass es verboten ist. Daher gehen wie gesagt einige Gerichte davon aus, dass der Vermieter die Zustimmung erteilen MUSS, wenn halt kein wichtiger Grund vorliegt.

Hier sind sehr interessante Urteile zu finden, die man verwenden könnte ;) : http://www.loetzerich.de/tips/Urteile/body_urteile.html

Ich hoffe, das hilft etwas weiter.

Mellow
15.03.2009, 14:29
ich danke dir für die websites. geh sie gleich lesen :)

MelinaB.
15.03.2009, 18:51
1.Der Mieter darf ohne schriftliche Zustimmung der Vermieters kleinere Tiere in den Wohnräumen halten, sofern sich die Anzahl der Tiere in den üblichen Grenzen hält und soweit nach der Art Tiere und ihrer Unterbringung Belästigungen von Hausbewohnern und Nachbarn sowie Beeinträchtigungen der Mietsache und/oder des Grundstücks nicht zu erwarten sind.
Ist völlig rechtens. Kleintiere dürfen somit gehalten werden, es sei denn man hält z. B. 50 Meeschweinchen, welche die Nachbarn durch freudiges quicken stören, dann kann der Vermieter die Abschaffung "einiger Tiere" verlangen.



2. Jede darüber hinausgehende Tierhaltund (z.B. Hund, Katze) innerhalb der Mietwohnung bedarf der vorherigen Zustimmung des Vermieters. Die Zustimmung wird nur für den Einzelfall erteilt und kann widerrufen werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Der Wiederruf der Zustimmung kommt in Betracht wenn der Mieter Auflagen nicht einhält, Hausbewohner oder Nachbarn belästigt oder wenn die Mietsache oder das Grundstück beeinträchtigt werden.
Das heißt der Eigentümer kann frei entscheiden, ob er die Genehmigung erteilt oder nicht. Da ein Umzug für euch ja nicht ausgeschlossen ist, würde ich es auch so schriftlich anmerken. Formuliert es möglichst nett, daß ihr gern weiterhin Mieter sein möchtet, aber ihr auf Tiere in eurem Leben nicht verzichten möchtet. Mit etwas Glück ist dem Vermieter die Mieteinnahme wichtiger als die Ablehnung von 2! (:rolleyes::D) Katzen.


Die einschlägigen Tierschutzgesetze sind zu beachten. Hunde, die nach der Hundeverordnung als "Kampfhunde" gelten, dürfen nicht gehalten werden.
Eine erteilte Zustimmung gilt nur bis zum Tode oder Abschaffung des Tieres. Schafft der Mieter ein Tier neu an, bedarf es hierzu wiederum der Zustimmung des Vermieters.
Dem Mieter ist es nicht gestattet, von seiner Wohnung aus oder auf dem Grundstück Tauben oder andere Tiere zu füttern.
Das ist auch soweit alles richtig und darf so vom Vermieter bestimmt werden.

Gruß
MelinaB.

Mellow
15.03.2009, 20:11
wie meinst du das mit schriftlich anmerken?
ehrlich gesagt wäre es sehr ungelegen auszuziehen weil ich auf diese wohnung angewiesen bin weil ich neben dem Bahnhof wohne der zugverbindung mit luxemburg hat, da ich kein auto habe, und dort zur schule gehe. lol

MelinaB.
15.03.2009, 21:15
Hallo Mellow,

solche wichtigen Angelegenheiten sollte man nur schriftlich mit dem Vermieter regeln. Damit man später im Notfall was in der Hand hat. ;-)

Gruß
MelinaB.

BerlinerGoere
15.03.2009, 21:19
ich habe vorher auch bei meiner hausgenossenschaft angefragt, bevor ich mir meine beiden rabauken geholt habe. habe sogar schriftlich die genehmigung bekommen. natürlich habe ich ein paar auflagen bekommen, die für mich aber selbstverständlich sind: z.b. tiere dürfen die hausflure und grünanlagen der siedlung nicht kaputt und schmutzig machen, wenn ich ein katzennetz anbringe, darf nur an stellen gebort werden, wo keine dämmung drinnen ist und beim auszug müssen diese löcher zugemacht werden ggf. die wand/decke gestrichen werden. ach ja, und dass ich keine freigänger halten darf (ist für mich eh ok, da für die beiden es schwierig wäre wieder reinzukommen.

das sind dinge, die für mich selbstverständlich sind

Mellow
15.03.2009, 22:16
ich beneide euch alle, die eine Zustimmung bekommen haben, wenn es auch einer Bedenkzeit bedurft...
ich hab jetzt mal mit meinem LG gesprochen. Er meinte wir sollten nix sagen, uns trotzallem eine zweite anschaffen und bis dass die Vermieterin wieder kommt, sind sowieso weider paar monate um. falls es dann rauskommen sollte, dann sollten wir ihr die Wohnung zeigen, dass alles noch ganz ist und dass sie genug kratzbäume haben etc. falls diese nicht einverstanden wäre, dann sollten wir umziehen. demnach wie lange das ganze sich rauszögert, hätte ich meine schule eh fertig und würde arbeiten gehen, nächstes jahr habe ich so oder so den führerschein, dann bin ich nicht mehr auf den zug angewiesen. er sagte "lieber ne katze als eine verständnislose, sture Vermieterin". ausserdem will er meinen Traum einer Katze nicht zerstören.:love:
ich persönlich halte dies irgendwo auch für eine gute Lösung. ich finde sie hätte auch einfach JA sagen können statt auf stur zu schalten. immerhin hatte ich ne halbe stunde im Flur gebettelt und gefleht....! auch wenn ich im unrecht bin... ich nehm das in kauf. mein kleiner geb ich nicht mehr her, und ich will dass es ihm gut geht.
wenn die vermieterin es wissen sollte, dann sprech ich mit ihr ein ernstes wörtchen was die Tierregeln angeht, was man vereinbaren kann und was beide arrangiert. notfalls bezahl ich auch paar euro mehr, was ich zwar geldabzockerei finden würde, falls sie nur deswegen zustimmen würde...

BerlinerGoere
15.03.2009, 22:25
ich beneide euch alle, die eine Zustimmung bekommen haben, wenn es auch einer Bedenkzeit bedurft...
ich hab jetzt mal mit meinem LG gesprochen. Er meinte wir sollten nix sagen, uns trotzallem eine zweite anschaffen und bis dass die Vermieterin wieder kommt, sind sowieso weider paar monate um. falls es dann rauskommen sollte, dann sollten wir ihr die Wohnung zeigen, dass alles noch ganz ist und dass sie genug kratzbäume haben etc. falls diese nicht einverstanden wäre, dann sollten wir umziehen. demnach wie lange das ganze sich rauszögert, hätte ich meine schule eh fertig und würde arbeiten gehen, nächstes jahr habe ich so oder so den führerschein, dann bin ich nicht mehr auf den zug angewiesen. er sagte "lieber ne katze als eine verständnislose, sture Vermieterin". ausserdem will er meinen Traum einer Katze nicht zerstören.:love:
ich persönlich halte dies irgendwo auch für eine gute Lösung. ich finde sie hätte auch einfach JA sagen können statt auf stur zu schalten. immerhin hatte ich ne halbe stunde im Flur gebettelt und gefleht....! auch wenn ich im unrecht bin... ich nehm das in kauf. mein kleiner geb ich nicht mehr her, und ich will dass es ihm gut geht.
wenn die vermieterin es wissen sollte, dann sprech ich mit ihr ein ernstes wörtchen was die Tierregeln angeht, was man vereinbaren kann und was beide arrangiert. notfalls bezahl ich auch paar euro mehr, was ich zwar geldabzockerei finden würde, falls sie nur deswegen zustimmen würde...

auch wenn du da so gerne möchtest, aber das nimmt immer ein schlechtes ende. was ist, wenn du ihr die wohnung dann zeigst, zwar alles i. O. ist, aber sie merkt, dass die mietze bereits bei euch wohnt. es kann immer schlecht ausgehen, wenn sie jetzt schon das nicht wollen

GabiLE
16.03.2009, 10:24
ich persönlich halte dies irgendwo auch für eine gute Lösung

Das glaube ich, dass Du das für eine gute Lösung hältst, weil es der Weg der geringsten Widerstände ist. Aber so einfach geht es nunmal nicht im Leben und manchmal muss man sich auch mit Gegebenheiten abfinden oder eine Lösung finden. Und den Kopf in den Sand zu stecken und auf Dummfang zu gehen, ist keine Lösung.

Wenn ich das richtig verstehe, hattest Du schon mit ihr gesprochen und sie hat Dir die Haltung nicht erlaubt. Oder wie soll ich die Bettelei im Hausflur verstehen? Wenn Du trotz der Untersagung eine Katze angeschafft hast bzw. anschaffst, kann das für Euch die Kündigung der Wohnung bedeuten.

Deine Vermieterin hat ihre Gründe, warum sie Katzenhaltung nicht erlaubt. Diese müssen für Dich nicht nachvollziehbar sein, aber Ihr habt einen Vertrag geschlossen und an den habt Ihr Euch bewußt nicht gehalten. Als Vermieter hätte ich da wenig Einsehen.

nellerovka
16.03.2009, 10:37
ich beneide euch alle, die eine Zustimmung bekommen haben, wenn es auch einer Bedenkzeit bedurft...
ich hab jetzt mal mit meinem LG gesprochen. Er meinte wir sollten nix sagen, uns trotzallem eine zweite anschaffen und bis dass die Vermieterin wieder kommt, sind sowieso weider paar monate um. falls es dann rauskommen sollte, dann sollten wir ihr die Wohnung zeigen, dass alles noch ganz ist und dass sie genug kratzbäume haben etc. falls diese nicht einverstanden wäre, dann sollten wir umziehen. demnach wie lange das ganze sich rauszögert, hätte ich meine schule eh fertig und würde arbeiten gehen, nächstes jahr habe ich so oder so den führerschein, dann bin ich nicht mehr auf den zug angewiesen. er sagte "lieber ne katze als eine verständnislose, sture Vermieterin". ausserdem will er meinen Traum einer Katze nicht zerstören.:love:
ich persönlich halte dies irgendwo auch für eine gute Lösung. ich finde sie hätte auch einfach JA sagen können statt auf stur zu schalten. immerhin hatte ich ne halbe stunde im Flur gebettelt und gefleht....! auch wenn ich im unrecht bin... ich nehm das in kauf. mein kleiner geb ich nicht mehr her, und ich will dass es ihm gut geht.
wenn die vermieterin es wissen sollte, dann sprech ich mit ihr ein ernstes wörtchen was die Tierregeln angeht, was man vereinbaren kann und was beide arrangiert. notfalls bezahl ich auch paar euro mehr, was ich zwar geldabzockerei finden würde, falls sie nur deswegen zustimmen würde...

Du kannst in einer Mietwohnung nicht tun und lassen was du willst. Du hat dich an gewisse Regeln und vertragliche Vereinbarungen zu halten. Und wenn du dich über den Kopf deines Vermieters hinweg setzt, grenzt das schon an Frechheit.
Du spielst echt mit dem Feuer. Gabi hat Recht- das kann die Kündigung des Mietverhältnisses bedeuten. Und stur ist nicht dein Vermieter - sondern du.

Wenn du dir den "Traum von einer Katze" nicht zerstören lassen willst, dann suche dir eine Wohnung, in der Katzenhaltung erlaubt ist.

Katzenzahn
16.03.2009, 16:22
Naja, ich kann dich verstehen.

Ich kann aber auch die Vermieterin verstehen.

Du würdest es in einem anderen Fall auch nicht mögen, wenn jemand einen Vertrag sehr großzügig auslegt. Stell dir vor, du hast einen Fernseher bestellt und bezahlt, der 70 Zoll Diagonale hat und du bekommst einen mit 53 Zoll geliefert und der Verkäufer tauscht nicht um, weil er gerade keine großen da hat.
Würde dir nicht gefallen.

Vertrag ist erst mal Vertrag.

Wenn es das nicht gäbe, würde im Zusammenleben der Menschen einiges schief laufen.:?: :cu:

Mellow
16.03.2009, 21:11
ich habe sehr sehr lange darüber nachgedacht, und obwohl ich mir es hier sehr sehr gerne sehr sehr viel einfacher machen würde, habe ich mit meinem Freund geredet. er überlässt mir großzügiger weise...die entscheidung. also habe ich beschlossen eine liste zu machen mit positiv und negativen punkten an dem ganzen. ich habe mich bei den beiden anderen mieterfamilien erkundigt was sie für richtig halten und was sie in meinem falle tun sollten. sie haben mir auch (leider...) geraten es zu probieren. nach dem motto dass es einen versuch möglich wär. das ganz hohe risiko ist halt dass der schuss nach hinten los geht. da haben die mir gesagt, dass die vermieterin einige regeln im kontrakt auch nicht einhält, und deshalb die chance gross wären dass sie ja sagen würde. ich habe dann beschlossen die nichte der vermieterin anzurufen und um einen "unter 4 Augen Gespräch" zu bitten. in der hoffnung dass sie was bewirken kann. sie ist sicher auf meiner seite, da sie sehr sehr nett ist. ich habe gerade mit ihr gesprochen, und sie kommt in zwei tagen abends hier vorbei, und dann wird geredet. und dann schauen wir mal weiter.
wenn irgendjemand nett mit mir sein will, dann fangt heute abend an mit beten.... denn es kann sein, dass diese zwei tage oder drei tage meinen letzten Tage mit meinem Herzchen genannt Mellow sind...! und dann ist es mit meinem Katzentraum ausgestorben, auch wenn sich mein traum dann momentan nur auf mein Engelchen bezieht....:0(

balulutiti
16.03.2009, 23:11
Ich halte dir ganz fest die Daumen und schicke dir viele positive Vibrations

- und außerdem find ich deinen LG ja total süß!

ausserdem will er meinen Traum einer Katze nicht zerstören ;)

Mellow
17.03.2009, 21:24
danke, morgen abend ists schon soweit. ich bange momentan wirklich. und dan kommt noch bestimmt ne wartezeit von ein bis zwei tagen, bis die nichte mit der tante gesprochen hat.... Drückt mir weiterhin die Daumen, zumal ab morgen abend :(

lg...

Tuuli
17.03.2009, 22:05
Ich habe bisher nur still mitgelsen, da ich in Sachen Mietverträge etc. nicht soviel Erfahrung habe.

Aber jetzt möchte ich dir natürlich sagen:

Ich drücke die Daumen und denke an dich und Mellow! :hug:
Und natürlich drücken die Fellpopos auch Ihre Pfötchen! :tu:

Mellow
17.03.2009, 22:34
ich bin dankbar für jeden Daumen, jede Zehe, jede positiven Gedanken und jede Tatze der "Fellpopos" (hahahaha), die mir und mellow gedrückt werden. denn wie gesagt, wenn der schuss nach hinten los geht, sind wir beiden für immer getrennt.... denn umziehen kann ich finanziell nicht und auch technischerweise nicht, da ich auf diese wohnung angewiesen bin um nach luxemburg mit dem zug zu kommen.
danke danke danke danke
eins für dich:hug:
und diese sind alle für deine kleinen rabauker ;) :hug::hug::hug::hug::hug::hug:

Pampashase
17.03.2009, 22:55
Hallo Mellow,

du solltest im Gespräch sagen, dass du für alle Schäden, die durch die Katze entstehen finanziell aufkommst und dass du das auch schriftlich geben würdest.
Viele Vermieter haben bei Katzen Angst, dass sie später auf den Schäden sitzen bleiben. Und vor allem Katzenurin bekommt man sehr schwer wieder raus, vor allem wenn er in die die Wände eingedrungen ist.

Wir haben hier mal kurzzeitig ein Pinkelproblem gehabt. Die Urinflecken die über Nacht einstanden sind, sind eingetrocknet gewesen und es war schwer sie wieder raus zu bekommen, mal abgesehen vom Geruch.

Wir drücken dir die Pfoten und die Daumen

LG Pampashase

Mellow
17.03.2009, 23:06
ja, das mit der schriftlichen bestätigung dass wir finanziell für schäden aufkommen, daran haben wir auch schon gedacht.
wir hatten vor kurzem auch ein pinkelproblem was sich gottseidank nur auf die wäsche und mein sofa bezogen haben. dies ist dank der foris behoben worden indem wir zwei weitere Kaklos aufgestellt haben. jetzt haben wir gar kein problem mehr mit ihm. und dank urine off ist das sofa fast wieder im normal zustand, grins.
eiei, war das bei dir an den wänden, oder wie? falls ja, dann kann ich dich gut verstehen.

ich dank dir herzlichst für eure Daumen-Pfoten-Unterstützung :hug: :hug: :hug:

lg

Mellow
18.03.2009, 20:29
so, in einer knappen halben stunde dürfte die nichte der vermieterin die sich um alles kümmert hier sein. drückt mir die daumen.
eventuelle tipps sind gerne noch erlaubt zu schreiben.
gott, bin ich nervös.....

Mellow
18.03.2009, 21:46
hallo liebe foris

wie schon erwartet ist die nichte auf meiner seite. gott sei dank kümmert sie sich um alles, wenn es auch die Antworten der Vermieterin erfordert. wir haben alles zusammen angeschaut, und sie fand die katze "totaaaaal" lieb. sie sieht auch nicht ein, wieso ihre tante das damals nicht erlaubt hat.... wir haben zusammen ein Schreiben aufgestellt wo wir verschiedene punkte vermerkt haben wofür ich aufkommen muss, was die katze nicht machen darf (lärm, dinge anknabbern, zerkratzen usw) und dass ich einverstanden bin dass die Vermieterin ein halbes jahr lang jeden monat ein mal vorbei schauen kann ob alles im Lot ist. wir sind bei die anderen mieter gegangen, und jeder hat unterschrieben, dass die katze bis jetzt keinen gestört hat, und dass sie Zeuge des Benehmens meiner Katze sind wegen dem Essen was ich vor rund einem knappen monat gemacht hatte, weil ich die "Neue" im hause bin. sie sieht ihre tante morgen abend, weil sie ohnehin schon bei ihr eingeladen ist, und dann will sie dieses Thema auf den punkt bringen. sie fängt langsam an. sie hat eine zweite kopie mitgenommen um es ihrer tante unter die nase zu halten. und sie lockert sie mit verschiedenen Dingen auf, damit sie guter laune ist. sie errechnet sich nicht all zu große Chancen, aber sie probiert alles zu tun. ich glaube die gute frau hatte mitleid mit mir, weil mir die Tränen gekommen sind.... jetzt kann ich und mellow nur noch bangen, damit wir nicht getrennt werden, denn er ist meine bessere Hälfte, und ich würde es nicht überleben ohne ihn zu sein...:0(:0(:0(:0(

bitte bitte haltet mir noch mal zwei tage die daumen, denn ich bin mir sicher dass es morgen abend später wird, und dass sie dann übermorgen vorbei kommt um dies zu bereden:0(:0(:0(

was kann ich eigentlich machen wenn sie dagegen ist?
im falle wo? :(:(

Mellow
18.03.2009, 21:48
ahja, und wir haben auch einen zweit katze in angriff genommen. aber erst mal über die eine reden bis dass diese erlaubt ist, dann die andere erwähnen, so der plan der nichte.

Tuuli
18.03.2009, 21:55
Was du tun kannst falls die Vermietern es nicht erlaubt kann ich leider nicht sagen. Außer eine neue Wohnung suchen, was bei dir ja wohl nicht in Frage kommt. :?:

Aber ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und natürlich sind alle 16 Pfötchen gedrückt das alles gut geht! :tu:

Wir denken jetzt mal positiv! Alles wird gut! :hug: :hug: :hug:
:kraul: Mellow von mir!

Mellow
18.03.2009, 22:04
er schnurrt dich zurück an ;)

es ist schwer positiv im moment zu denken, denn man immer vom schlimmsten ausgeht. das ist leider menschlich, zumal wenn einem der traum platzen könnte...
mal schauen...

nebenbei, Coffee hat einen schönen namen. er gefällt mir gud. er klingt aufmunternt und entspannend. hmmmmm:rolleyes:

Tuuli
18.03.2009, 22:14
er schnurrt dich zurück an ;)

es ist schwer positiv im moment zu denken, denn man immer vom schlimmsten ausgeht. das ist leider menschlich, zumal wenn einem der traum platzen könnte...
mal schauen...

nebenbei, Coffee hat einen schönen namen. er gefällt mir gud. er klingt aufmunternt und entspannend. hmmmmm:rolleyes:

Ja, da hast du recht. Das ist Menschlich! Mach dich nicht verrückt, das nützt dir nichts und Mellow merkt natürlich deinen angespannte Stimmung. :hug:
Wenn es denn negativ wird, muss eine andere Lösung her. Eins nach dem anderen!

Ja, Coffee hat seinen Namen von seiner Cappuccino-Nase - er sieht aus als hätte er seine Nase in den Cappuccino getaucht und den Milchschaum an der Nase. Leider ist er nicht entspannt, er ist ein echter Angstkater. :o

Drottning
18.03.2009, 22:44
Ich hoffe sehr, dass es klappt! (Und finde es prima, dass du dich dazu durchgerungen hast, die Karten offen auf den Tisch zu legen.)

Katzenzahn
18.03.2009, 22:51
Ich drücke ganz ganz stark die Daumen, dass die Nichte deine Vermieterin überzeugen kann.

balulutiti
18.03.2009, 23:36
bitte bitte haltet mir noch mal zwei tage die daumen,

Na klar machen wir das! Und wie! *hoffhoffhoff*

Drottning
21.03.2009, 22:48
bitte bitte haltet mir noch mal zwei tage die daumen, denn ich bin mir sicher dass es morgen abend später wird, und dass sie dann übermorgen vorbei kommt um dies zu bereden
Und? Wie ist es ausgegangen?

Katzenzahn
21.03.2009, 23:07
Ich warte auch schon gespannt wie ein Flitzebogen.

Sollte das ein schlechtes Zeichen sein :?:

Mellow
22.03.2009, 18:26
hallo liebe Foris.

Ich hatte Probleme mit meinem Pc und musste alles aufschrauben um ihn zu reparieren, deshalb hat es gedauert bis ich schreiben konnte. diese sch... Dinger funktionnieren nie wenn man sie braucht.

Ich glaub ich habe ja schon erzählt dass die Nichte die sich um alle Formalitäten des Mieterkontraktes kümmert mit ihrer Tante geredet hat, auch wenn sie nicht davon überzeugt war dass sie sich umstimmen lässt. Die vermieterin hatte sich bis freitags zeit genommen um über alles nachzudenken, aber anscheinend war sie gar nicht glücklich darüber (was ich ja irgendwie nachvollziehen kann), aber die nichte gab mir nicht all zu viel hoffnung. wie ich das hörte, war alles nur noch sch...e! Freitags abend kam sie dann und klingelte hier oben. mein freund war auch da. sie fing an damit dass sie es mir nicht erlaubt mein Mellow zu behalten, weil das nicht so abgemacht war und weil sie ganz alleine ist, und weil einen zweite katze noch mehr lärm machen würde usw. aber das ist für mich kein grund, denn wenn man es nicht versucht dann kann man nicht wiessen wie es in der realität ist. immerhin hatte ich es mit mellow versucht, und all ihre gründe waren damit zunichte geschlagen, was sie befürtet hat (dreck, lärm, geruch usw). aber wie erwartet hatte sie sich dagegen aufgelehnt. ich bat sie rein (denn komischerweise ist sie nicht wie immer reingekommen) um sich die wohnung anzuschauen und ob sie irgendwas sehen kann was zu bemängeln hat. sie wollte nicht, denn ihre nichte hätte das ja berichtet. wow, total guter grund!!! also packte ich sie am arm und zog sie rein, sperrte die tür hinter mir zu und erklärte ihr dass sie jetzt mal fünf minuten hier drinnen bleibt und sich alles anschauen SOLL. (auch wenn sie nicht gut sehen kann, aber ich habe mir gedacht wenn sie mein Kater sieht dass sie ihn total lieeeb finden könnte, da sie selbst ja (Freigänger)katzen hat. sie sah die katzte, streichelte sie und meinte dass er ja ein süßer wäre, aber kontrakt wäre kontrakt. da meinte mein freund dass ein kontrakt ja auch einfach geändert werden könne usw, aber die olle blieb sturr....:0(:0(:0( als sie ging war ich total fertig mit den nerven. dann ging auch noch der pc nicht!!!! ich hättte schreien könnnen. ich lief runter zu den anderen beiden familien, sie sollten hoch kommen, denn sie bangten mit mir. ich habe denen alles erklärt und die waren fassungslos. sie meinten dass sie noch nie ein herz gezeigt hat, dass sie nur ans geld dachte. aber da habe ich denen gesagt, dass ich der vermieterin proposiert habe mehr Miete zu bezahlen und dass sie meine kaution behalten könne usw, aber dass die das gar nicht akzeptieren wollte. da würde der Herr der direkt unter mir wütend :eek: und meinte dass die so ne schreckschra...be wäre und dasss der das nicht zulassen würde. (er hat sich nämlich total in Mellow verschossen:love: ):eek::eek::eek: er stand auf und marschierte in der küche umher und schrie laut: ,,Die Vermieterin ist so kleinlich in solchen dingen dass sie jeden in den Ars... tritt wenn man sich nicht an den Kontrakt hält und sie selbst hält sich an nichts. sie kommt unangemeldet, sie lässt das Haus total verkommen, Feuchtigkeit in allen Wohnzimmern dass wir schimmel bekommen, dabei gibt sie uns die schuld, wo sie dieses alte haus einfach nur neu von aussen aufmotzen muss da sie ja genug geld hat, und wenn sie so leben will, soll sie anderen leuten nicht das gleiche aufzwingen.....". er hat so viel aufeinander rausgeschreit, dass ich nicht mehr alles weiss, auf jeden fall griff er nach dem telefon und rief der vermieterin an, sie solle umgehend vorbei kommen. (sie wohnt nur 200m von uns weg). sie wollte nicht kommen, da es schon spät sei, sie würde den nächsten tag vorgeikommen, morgens.

So kam der samstag morgen und wir alle haben zusammen beschlossen ihr klar zu machen, dass andere dinge wie dass der putz sich löst, haupttür nicht zu geht, heizungen nich richtig funktionnieren, feuchtigkeit von draussen durch die mauer zieht, schlimmer wäre als mein kleiner und dass der kein dreck macht, er stört nicht, läuft nicht raus, pinkelt und markiert nirgendwo, er macht nichts kaputt usw, und dass man ruhig einer zweiten katze die gleiche chance bieten könnte, solange es keine dritte wäre, denn somit hätte sie kein grund mehr es zu verbieten. (ihr letzter grund, sie will keine zweite und eine ist sooo alleine). ich war sprachlos als er wie ein wasserfall auf sie einredete, fast wie eine gehirnwäsche:eek:. aber das "beste" war, dass er ihr drohte mit dem mieterschutz zu kommen :man: ich dachte "oh mein gott, das wars". keiner redete mehr. es lag totale spannung in der luft. jeder hielt den atem an, und DANN machte sie anstalten was zu sagen, doch sie ging einfach raus und ging nach hause. ich konnte einpacken. doch der mann meinte dass sie es sich überlegen werde:s: ich hab sooooo geheult weil ich nicht verstand dass die das nicht einsieht. umziehen können wir nicht. und doch haben wir die ersten anzeigen mittags aufgesucht. aber alles wäre viel zu hoch mit dem preis und nicht in der nähe zum bahnhof um nach luxemburg zu kommen. luxemburg selbst kommt auch nicht in frage, da es da noch 2 bis 3x teuerer ist als hier....:0(:0(:0(:0(:0( ich entschied mich dann mittags mit der schule aufzuhören, arbeiten zu gehen, dass es dann möglich wäre, und dann in abendkursen meine schule nachzuholen. egal wie. dann würde nur noch gebüffelt werden. ich hab mich entschieden morgen zur schule zu fahren und alles zu regeln und mich in abendkurse einzuschreiben. ich habe dann die ersten CVs geschrieben usw. :0(:0(:0(:0(:0(

gegen acht uhr abends klingelte es. es war die nichte und ihre tante. die nichte grinste und wedelte mit dem kontrakt in der hand und meinte nebenbei dass wir was umschreiben müssten. HÄ?, war meine Antwort. sie kamen rein in die küche und die vermieterin meinte dass man meinem mellow hier ein schönes leben bieten könnte und dass er bestimmt eine flotte Dame als Gefährtin bieten könne, solange sie keine Kinder wollen.:sn:
wir schrieben nieder dass wir für alles aufkommen, dass kein lärm entstehen würde und dass es maximal zwei katzen geben müsse, doch dass wenn einer stirbt, dass man über ein neutier dann neu diskutiert.

also von einem anmarsch um mein mellow zu behalten und dann eine grosse niederlage einzustecken, über die schule in abendkurse umzuwandeln um mein Baby zu behalten, im endeffekt einen großen Triumpf zu feieren, war hart:sporty::sporty::sporty:. wir haben triumphiert:wd::wd::wd:
prost%-)

Drottning
22.03.2009, 18:35
:wd::wd::wd::wd: Du hast echt klasse Nachbarn! Grüße sie mal aus dem Forum! :wd::wd::wd::wd:

Guck - und jetzt hast du GAR NICHTS mehr zu befürchten! :hug: Ich freu mich mit dir! :D:D:D

Mellow
22.03.2009, 18:38
jaaa, ich mich auch:D:D

ich hab die verrücktesten, besten nachbarn die es gibt :tu:

Katzenzahn
22.03.2009, 19:34
Ich freue mich, dass es so ausgegangen ist.

Grüß deine Nachbarn und sage ihnen danke.%-)

Dann steht ja einer Gesellschaft für Mellow nichts mehr im Wege.
Schön.
Und klare Vereinbarungen sind auch, umso besser.:bl:

GabiLE
22.03.2009, 19:41
Super!!! Was zeigt uns das? Mit Ehrlichkeit kommt man doch ein Stück weiter. Freu mich!

Tuuli
22.03.2009, 19:48
Suuuuppppeeerrrr! Wie schön! Mellow kann bei dir bleiben und bekommt noch einen Spielkameraden! :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Du hast tolle Nachbarn! Grüß Sie auch von mir! %-)

BerlinerGoere
22.03.2009, 21:23
glückwunsch!!! du hast echt tolle nachbarn :)

und sei ehrlich, ist es nicht schön, dass alles offiziell gereglt zu haben? es steht sogar im vertrag. genau so habe ich das auch gemacht. ok es gibt einen extra vertrag bzgl. meiner mietzen, aber es ist offiziell :)


%-)

Mellow
22.03.2009, 21:24
haha, ja, werd ich bestimmt tun.

auch wenn man mit ehrlichkeit (in diesem falle) weiterkommt, man muss bedenken dass es auch schief haette gehen koennen und das haette auch fatale folgen haben koennen. tja, so suche ich nundenn eine katze oder kater (was waere besser fuer mellows charakter) fuer mitte juli wenn ich sommerferien hab :)

Mellow
22.03.2009, 21:27
ahja, nebenbei, vielen dank fuer jeden der mir und mellow glueck gewuenscht hat :):bd:

LadyHawk59
23.03.2009, 09:32
Und vielleicht lädst du ja deine tollen Nachbarn nochmal zu einer kleinen "Siegesfeier" zu dir ein? Die haben dir ja wirklich toll geholfen und so eine tolle Nachbarschaftshilfe muss doch unbedingt belohnt (und somit vor allem erhalten) werden. ;)

Strangegirl
23.03.2009, 14:22
Glückwunsch zum Sieg und tolle Nachbarn hast du.

Mellow
23.03.2009, 17:18
ja natürlich werde ich die einladen. die habens echt verdient. das war mal ne aktion der gaaaanz speziellen art.

ahja, ein kater wäre besser, wegen dem spielen und der power, richtig?

balulutiti
23.03.2009, 23:35
Himmel, ist dein Bericht spannend!!! *schwitz* Aber dafür soooooooooooo ein schönes Happy End!!!!!!!!!!! *Tränen zerdrück*
Ich freu mich mit euch!! :wd::wd::wd:
Und lass deine Nachbarn grüßen - das ist echt eine tolle Hausgemeinschaft!

Mellow
23.03.2009, 23:58
also ich persönlich wäre lieber an deiner stelle. ich hätte auch lieber ne spannende geschichte gelesen mit hochs und tiefs, als diese hoch tief schwankungen selbst mitzumachen. zumal die tiefs waren echt hart. glaub mir, cih red aus erfahrung.
danke :)

muflon123
29.03.2009, 21:39
Wow, das nenn ich Kampfgeist und Nachbarschaftshilfe!!!!! Bin begeistert, hätte nicht mehr geglaubt dass es so ausgeht :wd:

Wünsche euch alles Liebe
Liane

mavopa
06.09.2009, 17:15
hier lies das mal... das ist doch eindeutig, oder nicht.....?????

Der Bundesgerichtshof hat heute wieder einmal eine Mietvertragsklausel für unwirksam erklärt. Im Mietvertrag der Parteien war vereinbart, dass "jede Tierhaltung, insbesondere von Hunden und Katzen, mit Ausnahme von Ziervögeln und Zierfischen, … der Zustimmung des Vermieters" bedarf. Die beklagte Vermieterin hatte dem Mieter die Zustimmung zur Haltung zweier Katzen verweigert. (...) Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die zitierte Klausel in § 8 Nr. 4 des Mietvertrages gemäß § 307 Abs. 1 BGB unwirksam ist, da sie den Kläger entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt. Die Benachteiligung ergibt sich daraus, dass eine Ausnahme von dem Zustimmungserfordernis nur für Ziervögel und Zierfische besteht, hingegen nicht für andere kleine Haustiere. Deren Haltung gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung, weil von ihnen in der Regel – in Ausnahmefällen kann der Vermieter auf Unterlassung klagen – Beeinträchtigungen der Mietsache und Störungen Dritter nicht ausgehen können. Das ist nicht nur bei den in der Klausel aufgeführten Ziervögeln und Zierfischen, sondern auch bei anderen Kleintieren der Fall, die, wie etwa Hamster und Schildkröten, ebenfalls in geschlossenen Behältnissen gehalten werden. Die Klausel ist auch dann unwirksam, wenn danach, was offen bleiben kann, die Zustimmung zur Tierhaltung nicht im freien Ermessen des Vermieters stehen sollte, sondern von diesem nur aus sachlichen Gründen versagt werden dürfte. Denn sie bringt nicht eindeutig zum Ausdruck, dass die Zustimmung zur Haltung von anderen Kleintieren als Ziervögeln und Zierfischen nicht versagt werden darf, weil es hierfür keinen sachlichen Grund gibt. Es besteht deshalb die Gefahr, dass der Mieter insoweit unter Hinweis auf die Klauselgestaltung von der Durchsetzung seiner Rechte abgehalten wird. Fehlt es an einer wirksamen Regelung im Mietvertrag, hängt die Zulässigkeit der Tierhaltung davon ab, ob sie zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung gehört. Die Beantwortung dieser Frage erfordert bei anderen Haustieren als Kleintieren eine umfassende Abwägung der Interessen des Vermieters und des Mieters sowie der weiteren Beteiligten. Diese Abwägung lässt sich nicht allgemein, sondern nur im Einzelfall vornehmen, weil die dabei zu berücksichtigenden Umstände so individuell und vielgestaltig sind, dass sich jede schematische Lösung verbietet. Da es im Streitfall an der Feststellung der erforderlichen Tatsachen und der gebotenen umfassenden Interessenabwägung fehlte, hat der Bundesgerichtshof das Urteil des Berufungsgerichts aufgehoben und den Rechtsstreit zur neuen Verhandlung und Entscheidung an die Vorinstanz zurückverwiesen. Urteil vom 14. November 2007 – VIII ZR 340/06 AG Krefeld, Urteil vom 23. Mai 2006 – 10 C 52/06 ./. LG Krefeld, Urteil vom 8. November 2006 – 2 S 46/06 Quelle: Pressemitteilung Nr. 171/2007 des BGH

Mellow
06.09.2009, 18:30
Eiei, für mich ist es etwas schwer zu verstehen weil alles auf eine gewisse Art und weise geschrieben wird. Das Problem ist ja, dass es wirklich in verschiedenen Fällen immer wieder anders kommt. Es gibt Richter die Katzen als Großtiere ansehen, und andere wiederrum sehen Katzen als Kleintiere an. Da hofft man immer auf einen Tierlieben Richter ;) Aber so leid es mir tut, wenn jemand sagt, dass man Katzen auf grund des Lärms nicht halten darf, dann erklär mir mal bitte, wieso man Ziervögel halten darf? Es gibt Vögel (z.B. Papageien, im falle dies zählt zu Kategorie Ziervögel), die können furchtbaren Lärm machen. (Nix gegen Papageie), aber da versteh ich die Welt nicht mehr *kopfschüttel*... Naja, ich denk mal, dass es immer von den Argumenten abhängt die man parat hat (solange sie auch der Realität entsprechen). Bei uns wurde das ja gott sei dank auf ne komische art und weise geklärt ;)