PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baby Meerschweinchen, ab wann "zahm" machen



MelanieM
07.05.2002, 11:42
Hallo!

Wir haben gestern 3 süße Meerschweinchen-baby´s bekommen.

Sie sind schon recht fit und springe die ganze zeit im käfig rum.

Es sind meine ersten "babys" und ich weiß nicht so recht, ob ich sie anfassen darf/soll, hochnehmen ... Ich glaub das brennt jedem in den Fingern, wenn man so ein niedliches Geschöpf sieht :)

Ich muss dazu sagen, dass die Mutter tierisch Angst vor uns hat (wir haben sie seit September 01 und haben oft probiert sie irgendwie zahm zukriegen oder zumindest soweit, dass wenn sie uns sieht sie nicht gleich wegläuft...) Aber sie hat einfach angst, woher und warum weiß ich nicht. Und egal wielang wieoft man was mit ihr macht, es wird nicht besser. Man muss sich halt jetzt damit abfinden. Das männchen (der vater) ist da nicht so schlimm.

Irgendwie hab ich Angst das sich ihre "panikattacken" auch auf ihre jungen "spiegeln" könnten.

Ab wann darf man sich den mit den kleinen beschäftigen? So, dass sie sich eigentlich schon von klein auf an uns gewöhnen und keine Angst vor uns haben.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen :) würde mich sehr freuen

:confused:

betty7781
07.05.2002, 13:40
hi

ich kann dir nur raten, die kleinen zu nichts zu zwingen, sie eventuell mit leckereien wie gurke und salat zu locken und irgendwann werden sie schon von selbst auf dich zukommen...
einfach so hochnehmen finde ich nciht so toll, oder würdest du gerne von einem riesengroßen menschen angepackt werden???

meine schweinchen lassen sich auch gerne streicheln, aber wenn sie wollen, kommen sie von selbst und wenn sie nciht wollen, dann lassen sie sich eben nciht anfassen... ich akzeptiere das wie bei katzen, nur dass man bei merschweinchen so selten gekratzt und gebissen bzw. angefaucht wird....

LG

betty

meeri
08.05.2002, 16:50
hallo du! schon wieder ich... und ich weiß, es klingt vielleicht komisch, aber ich habe schon wieder das gleiche problem wie du! meine meeridame ist heute nacht mutter von einem baby geworden, und bei ihr ist es mit den panickattacken genauso schlimm! ich bekomme es weder mit ruhe, noch mit geduld aus ihr heraus. hälst du sie noch mit dem vater der kinder zusammen?? ich habe angst, das sie sich wegen ihrer panikattacken nicht gut um ihr baby kümmern kann... sie hat es schon ein paar mal über den haufen gerannt, aber der kleine hat es ganz gut überstanden. aber die ständige anspannung überträgt sich doch auf die kinder denke ich, der kleine ist nämlich auch schon ganz durcheinander... viele grüße meeri

meeri
08.05.2002, 16:52
übrigens: ich habe bis jetzt bei jedem meiner würfe die babys schon ein paar stunden nach der geburt anfassen können, ohne probleme zu haben