PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antonio ist krank - Mandelentzündung



Katzenmiez
07.03.2009, 12:29
Nein, ich habe NICHT schon genug Stress:rolleyes:...

Seit vorgestern Abend hat Antonio so gut wie gar nichts mehr gefressen und getrunken. Nur sein Rohfleisch gestern Mittag und ein paar Stücke Trofu hat er angerührt. Fieber hatte er gestern keins (dreimal gemessen: zwischen 38,2 und 38,8 Grad), Kot und Urin waren normal, kein Husten, kein Niesen - nichts. Da ich von Emma und Othello solche "Unpässlichkeiten" kenne, dachte ich mir erstmal nichts weiter dabei. Allerdings wirkte Antonio zusehends matter und wollte auch bei der abendlichen "Spielstunde" gar nicht mitmachen:eek:.

Wie einige von euch wissen, behandle ich meine Katzen fast ausschließlich selbst, aber wenn man so gar keine Idee hat, ist das schwierig. Mein einziger Verdacht war eine Halsentzündung. Deshalb wollte ich heute in meine Tierklinik, die samstags immer von 9-17 Uhr offen hat - Denkste! Das war wohl mal. Nur der AB mit der Nummer der Dienst habenden Not-TÄ der Klinik. Und mit DEM Notdienst hatte ich schon zweimal das Vergnügen:schmoll::man:. Er kam NICHT raus, als Othello am/im (das wusste ich zum Zeitpunkt meines Hilferufs damals ja noch nicht) Mäulchen von einer Wespe gestochen wurde und er kam NICHT raus, als Emma bei unserem Giardienbefall 24 Stunden lang stündlich Durchfall hatte, zu dem auch noch Erbrechen hinzukam.

Kurzzeitig wurde ich leicht panisch... Dann fiel mir eine TK im Nachbarort ein, die samstags von 9-12 Uhr normale Sprechstunde hat. Gut, 40€ Taxikosten, aber es nützte ja nichts.

Die Fahrt dahin war total furchtbar, Antonio hat nur geweint und gehechelt:0(.

Mit meinem Verdacht hatte ich Recht: Antonio hat eine Mandelentzündung. Kein Fieber, auch sonst alles okay, halt nur dicke Mandeln und vermutlich ziemlich Halsweh:kraul:. Obwohl ich ja nicht der größte Fan von antibiotischen Behandlungen bin, schon gar nicht, wenn kein Fieber vorliegt, habe ich einem AB zugestimmt, denn angesichts der Tatsache, dass Anton jetzt schon anderthalb Tage kaum gefressen oder getrunken hat, muss die Entzündung ja möglichst schnell weg. Er hat auch noch ein abschwellendes Medi gespritzt bekommen.

Lustig war übrigens auch die TÄ: Sie guckt in den Computer, sieht das Alter vom Tööönschn und meint: "Och, das ist ja noch ein ganz Kleiner!" Guckt dann in die Box, sieht den Kater, sagt dann: "Oh...":p Ja, Antonio ist noch ein GANZ KLEINER:D.

UlliLili
07.03.2009, 13:24
Hallo, Katzenmiez, als meine beiden kleinen roten Tigerkätzchen so eine fiese Halsentzündung hatten, bekamen sie Mercurius. Die waren aber noch klein, hatten hohes Fieber und bekamen AB. Gute Besserung!
Habe Deine Giardien-Drame gelesen. Meine beiden Tigerboys haben ja auch welche. Hoffe, wir kriegen das in den Griff. Gruß, Ulli

Fedora
07.03.2009, 13:38
Das ist ja nicht sonderlich schön. Wurde ein Abstrich gemacht? Es könnte ein Herpes- oder Calicivirus sein, nur dann hilft ja das AB nicht wirklich was. In dem Fall würde ich persönlich mal wieder Homöopathie vorziehen. Aber ich weiß, Halsschmerzen sind fies.

Katzenmiez
07.03.2009, 15:43
Das ist ja nicht sonderlich schön. Wurde ein Abstrich gemacht? Es könnte ein Herpes- oder Calicivirus sein, nur dann hilft ja das AB nicht wirklich was. In dem Fall würde ich persönlich mal wieder Homöopathie vorziehen. Aber ich weiß, Halsschmerzen sind fies.


Nö, es wurde kein Abstrich gemacht. Noch nie bei irgendeinem TA oder in irgendeiner Tierklinik, wo ich war:rolleyes:. Othello leidet ja - das ist meine Diagnose:floet: - am Felinen Herpesvirus (das schließe ich aus den Symptomen, daraus, welche Medis nicht angeschlagen haben und vor allem daraus, dass er mit L-Lysin ziemlich stabil ist). Das ist aber noch nie durch einen Abstrich verifiziert worden, weil es noch kein einziger TA (auch auf meine Bitte hin) für nötig gehalten hat. Da Othello schon dreimal eine Mandelentzündung hatte und er mit Antonio sehr viel kuschelt, ihn leckt usw., könnte er Anton natürlich infiziert haben (Othello hat momentan aber - noch - keine derartigen Beschwerden):?:...

Ich hoffe halt, dass Antonio bald wieder etwas frisst. Quark wollte er nicht (hat er gestern noch gefressen), Leckerlistange nicht, Bozita Paté auch nicht (dachte, das ist vielleicht leichter zu schlucken als Stückchen) und Wasser sowieso nicht (habe ihm etwas Wasser mit `ner Einwegspritze gegeben). Er schnuppert immer nur und dreht dann den Kopf weg. Nachher versuche ich`s noch mal mit den so beliebten Schmusy-Beuteln.

Eben war er kurz wach und hat etwas gespielt, aber meistens schläft er.

Der Patient:
http://img19.imageshack.us/img19/8720/dsci0685.jpg
http://img17.imageshack.us/img17/3299/dsci0691.jpg

Fedora
07.03.2009, 16:49
Ich hatte vor kurzem auch einen Kater mit Halsentzündung. Ich vermute bei ihm Calici, aber die Abstriche waren bisher negativ. Wir haben ihn dann mit Lachesis, Pyrogenium und Mercurius Solubilis behandelt. Und Lymphdrainage gemacht.

Hast du Eiswürfel zu Hause? Oder ein Gefrierfach im Kühlschrank? Dann gib ihm mal gekühltes Wasser, das wird oft lieber genommen. Oder noch besser eine schöne Hühnerbrühe als Eiswürfel einfrieren oder zumindet stark gekühlt geben.

Katzenmiez
07.03.2009, 18:33
Hast du Eiswürfel zu Hause? Oder ein Gefrierfach im Kühlschrank? Dann gib ihm mal gekühltes Wasser, das wird oft lieber genommen. Oder noch besser eine schöne Hühnerbrühe als Eiswürfel einfrieren oder zumindet stark gekühlt geben.

Den Tipp habe ich in einem anderen Forum schon bekommen. Hab gerade Wasser in Eiswürfelförmchen ins Gefrierfach getan. Außerdem habe ich den Tipp bekommen, Rinderhack zu geben. Die Idee fand ich genial! Aber auch das frisst er nicht. Er schnuppert und leckt dran, aber das war`s. Wenn ich ihm etwas vom Hack ins Mäulchen gebe, spuckt er es wieder aus:0(. Langsam kriege ich Angst, weil er gestern Mittag zuletzt gefressen hat. Was er frisst, sind die kleinen Stückchen vom Arden Grange Sensitive-Trofu. Das finde ich zwar alles andere als optimal, aber bevor er GAR NICHTS frisst, habe ich ihm davon eben ca. 15 Stücke gegeben. Parallel dazu habe ich ihm Wasser mit der Einwegspritze eingeflöst (auch das hat er teilweise wieder ausgespuckt).

Von Othello kenne ich das überhaupt nicht. Der hat auch bei seiner Mandelentzündung mit 40,6 Grad Fieber noch einigermaßen gefressen.

An homöopathischen Mitteln habe ich (für diesen Fall) nur Angin-Heel da...

GabiLE
07.03.2009, 18:37
Naja, mit dicken Hals ist mir auch nicht wie futtern. Es tut halt einfach furchtbar weh beim Schlucken.

Hat er ein Schmerzmittel bekommen? Das wäre vielleicht hilfreich gewesen. Ums Futter würde ich mir weniger Gedanken machen, trinken ist wichtig. Sollte er morgen immer noch kaum Flüssigkeit zu sich nehmen, prüf mal am Nackenfell, ob er dehydriert ist. Also, Haut hochziehen, wenn sie sich langsam zurückbildet, ist er dehydriert. Dann brauch er ne Infusion.

Katzenmiez
07.03.2009, 18:39
Schmerzmittel hat er nicht bekommen, aber zusätzlich zum AB noch `was Abschwellendes.

GabiLE
07.03.2009, 18:42
Schmerzmittel hat er nicht bekommen, aber zusätzlich zum AB noch `was Abschwellendes.

Ich denke, das brauch einfach etwas Zeit, bis es wirkt. Ich hatte selbst mal ne böse Halzentzündung und kann nachfühlen, wie sehr das schmerzt. Bei jedem Schlucken ist es, als ob man Stacheldraht schluckt. Da ist einem nicht nach Essen, aber ich kann mich bewußt zum Trinken zwingen, Katz nicht.

Wie gesagt, wenn er ein bissche Trofu gemümmelt hat, ist es doch ok. Behalte die Flüssigkeitsaufnahme im Auge, das halte ich für wichtiger.

Fedora
07.03.2009, 18:44
Angin Heel ist in dem Fall durchaus ein brauchbares Mittel.

Katzenmiez
07.03.2009, 19:24
Noch mal `ne doofe Frage: Kann ich das Hack einfrieren und morgen wieder auftauen (bin da bei Hack besonders vorsichtig und ein Kumpel, der bei Edeka arbeitet, meinte mal, man sollte Hack wegen der Keimgefahr nicht einfrieren).

GabiLE
07.03.2009, 19:34
Klar. Frier es in kleinen Portionen ein, dann kannst Du es die nächsten Tage verwenden. So habe ich die SD-Pillen in Cillie bekommen. Kleine Hackportionen eingefroren, aller 2-3 Tage aufgetaut und Katz damit ausgetrickst.

Katzenmiez
07.03.2009, 19:41
Klar. Frier es in kleinen Portionen ein, dann kannst Du es die nächsten Tage verwenden. So habe ich die SD-Pillen in Cillie bekommen. Kleine Hackportionen eingefroren, aller 2-3 Tage aufgetaut und Katz damit ausgetrickst.

Danke! DAS hätte ich jetzt glatt vergessen und hätte den Klumpen komplett eingefroren:rolleyes::man::o.

Katzenmiez
07.03.2009, 19:46
Eben gab es übrigens Schmusy-Beutel:wd:

http://www.abload.de/img/dsci0684efrn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsci0684efrn.jpg )

Er hat ca. 50g gefressen.

Katzenmiez
07.03.2009, 20:13
Ich hatte vor kurzem auch einen Kater mit Halsentzündung. Ich vermute bei ihm Calici, aber die Abstriche waren bisher negativ. Wir haben ihn dann mit Lachesis, Pyrogenium und Mercurius Solubilis behandelt.




An homöopathischen Mitteln habe ich (für diesen Fall) nur Angin-Heel da...

Ich meinte damit, dass ich die Einzelmittel nicht da habe;). Außer Nux Vomica und Aconitum hab ich hier nur Komplexmittel.

Fedora
07.03.2009, 20:35
ich finde Komplexmittel für Laien auch gut, denn die sind von Experten zusammengestellt. Ansonsten braucht man immer einen THP oder honmöopathisch arbeitenden TA um die richtige Kombination zu finden. Komplexmittel kann man auch mal selber geben.

Timboman
07.03.2009, 20:44
Oh je, noch so ein Halsweh geplagter :( :hug:
Timbo hat auch ne Mandelentzündung (+ leichte Rachenentzündung) am DI diagnostiziert bekommen.. DI dann AB + Schmerzmittel (wirkt auch abschwellend) und DO nochmal das Gleiche.. Seit DO frisst er zum Glück wieder normal..

Dafür haben wir hier nen kleinen Fussler, der als Kitten Schnupfen hatte + jetzt vermutlich diesen Herpesvirus in sich hat und dieser ist wohl beim Umzug in sein neues Zuhause wieder ausgebrochen.. Er hat auch ne leichte Halsentzündung, das Zahnfleisch is teilweise rot und seine Augen sind auch rot.. Das eine Auge sifft immer mal wieder bissi..
Ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß das Timbo sich da jetzt ständig ansteckt?? Hab ja schon bissl Angst.. So war das natürlich nicht geplant mit der Zweitkatze :( Aber gut, jetzt isses so.. Wir :love: den kleinen Neuzugang ja trotzdem.. Die TÄ meinte sowas bricht nur bei Stress aus + das kann ja der Umzug gewesen sein oder?

Sorry das ich jetzt in deinem Thread rumgetippselt hab :( :hug:

Katzenmiez
07.03.2009, 21:23
Ja, Umzug ist ein ziemlicher Stressfaktor. Othello leidet sehr wahrscheinlich auch am Felinen Herpesvirus. Er hatte einen Schub (eitriges Auge) als Antonio einzog und jetzt kürzlich als meine Mutter ins Krankenhaus kam.

Ich vermute auch, dass Othello Antonio angesteckt hat, da Othello auch häufiger mal `was mit den Mandeln hat.

Katzenmiez
08.03.2009, 20:27
Mein Schatz ist wieder ganz der Alte:):wd:!

Nachdem er letzte Nacht beschlossen hatte, das ganze Getobe und Gespiele der vergangenen zwei Tage nachzuholen:rolleyes:, hat er mich heute um 5.15 Uhr schon wieder geweckt - Hungeeer! Er hat dann zwar nur 50g gefressen, aber immerhin, wenn man bedenkt, dass er die letzten Tage nicht mal dann angekommen ist, als ich das Nafu eingefüllt habe.

Eben hat er dann - wie gewohnt:p - zwei Schmusy-Beutel auf einen Schlag verdrückt (womit auch geklärt wäre, dass das "Ich-fresse-das Schmusy-Paté-nicht" heute Mittag die bekannte Mäkelei und NICHT die Mandelentzündung war...).

Kerdin82
08.03.2009, 20:31
:wd::wd:
Das ist schön, dass das endlich ausgestanden ist!!
Und nun mal bitte ganz lange keine Krankheiten bei dir und deinen Fellis. du hast ja ansonsten auch noch viel genug zu tun!!!