PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine Frage zum Entwurmen!



*Marie*
13.02.2009, 13:50
Hallo iebe Foris,

ich habe mich jetzt durch's WWW gelesen, welches Wurmmittel, wann, wie oft...
Nun bin ich soweit (meine Mädels müssen diesen Monat noch ihre zweite Impfung bekommen)- jedenfalls habe ich das so geplant, da sie ja erst einmal entwurmt und durchgeimpft wurden... vor einem Jahr als Kitten :tu:

Ich würde den beiden gerne Milbemax in Tablettenform geben... aber ich habe sie im Internet nur als Verschreibungspflichtig gefunden :?: also kann ich sie garnicht einfach so bestellen???

Und mit den Mengen pro Kg sehe ich auch noch nicht ganz durch :schmoll:

Vielleicht kann ja jemand von euch Licht ins Dunkle bringen:bl:

Lg Marie

Drottning
13.02.2009, 13:57
Gib Kotprobem beim TA ab und lass mal schauen, ob Entwurmen überhaupt nötig ist. Wenn ja, nimm das Mittel in der Menge, die dir der TA sagt!

*Marie*
13.02.2009, 14:11
achso... bei drei Katzis und 10h arbeit am Tag nicht ganz so leicht...
Zudem dachte ich man sollte vor der zweiten Impfung auf jeden Fall noch entwurmen... :?:

Drottning
13.02.2009, 14:38
Man muss nur entwurmen, wenn wirklich Würmer da sind... Du willst sicher das Beste für deine Katzen, oder?

*Marie*
13.02.2009, 14:48
Und ich dachte es sei sozusagen Pflicht, die zweite Impfung und vorher schonmal entwurmen...

und danach die Jahre dann nicht mehr :cool: so "vollpumpen" sondern NUR noch nach bedarf :?:

Ok, dann werd ich mal meinen TA fragen... also ich war ja noch nie bei der die ich mir jetzt neu rausgesucht hab- hauptsache nicht mehr der alte :mad:

Danke schonmal:cu:

Drottning
13.02.2009, 14:52
Wenn nix da ist, was willst du dann bekämpfen? ;)

*Marie*
13.02.2009, 14:55
das stimmt... und bei Kitten macht man das doch aber trotzdem so oder...?
Hab mal in nem anderen Forum gelesen das manche alle 3 oder 6 Monate einfach so entwurmen :O

Drottning
13.02.2009, 15:03
Richtig, das machen ganz viele, ist aber unnötig. Bei Kitten macht man es pauschal, weil die allermeisten Kitten mit Würmern auf die Welt kommen.

*Marie*
13.02.2009, 15:10
:D ah, ok :) man lernt niiiiiie aus :D

Nicole82
18.02.2009, 14:33
Interessant, eben erst entdeckt :?:

Ich hab mir das auch immer so gedacht wie Dorothea: wo kein Wurm da ist, muss auch nicht entwurmt werden.

Nun meinte unser TA aber, man solle auch Wohnungskatzen 1-2 im Jahr(!!) entwurmen. Hab jetzt einen Termin für Ghismo und Swirly im März gemacht, die wurden das letzte Mal 03/08 als Kitten entwurmt.

Soll ich das danach einfach auslaufen lassen? Ist doch jedesmal eine riesige Chemiebombe, oder? :?: Und bei unseren Katzen, die nie die Wohnung verlassen, wirklich nicht nötig...oder was meint Ihr?

Katja08
18.02.2009, 14:39
Und bei unseren Katzen, die nie die Wohnung verlassen, wirklich nicht nötig...oder was meint Ihr?

Falls Deine Katzen z.B. mit Straßenschuhen, Fußmatten, etc. in Berührung
kommen, können sie sich die Würmer auch von dort holen.

Drottning
18.02.2009, 15:29
Soll ich das danach einfach auslaufen lassen? Ist doch jedesmal eine riesige Chemiebombe, oder? :?: Und bei unseren Katzen, die nie die Wohnung verlassen, wirklich nicht nötig...oder was meint Ihr?

Also bei uns sind seit zwei Jahren keine Würmer mehr aufgetreten. Gerade letzte Woche hatte ich noch 'ne Kotprobe beim TA. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, aber es KANN auch bei Wohnungskatzen vorkommen.

Tribble
18.02.2009, 15:35
Also wir haben gerade eine Wurmkur mitbekommen, als festgestellt worden ist, das Cleo Flöhe hat. Anscheinend können Flöhe auch Würmer übertragen. Stimmt das?

Drottning
18.02.2009, 16:49
Ja, das stimmt! Oder umgekehrt?! Ich weiß es jetzt gar nicht so genau, auf jeden Fall hängen Flöhe und Würmer irgendwie zusammen.

Katzenzahn
18.02.2009, 17:00
Flöhe können Bandwurmeier übertragen.

Nicole82
18.02.2009, 17:20
Ach, ich werde dann wohl doch bei den Entwurmungen 1x im Jahr bleiben, wenn ich das so lese :) Oder gibt es Nebenwirkungen, die die Vorteile aufwiegen?

Tribble
18.02.2009, 17:55
Also ich habe gerade nochmal bei unserem TA angerufen, da wir Mittel für unseren Flohbefall bei Cleo bekommen haben und Entwurmungsmittel.

Entflohen sollte man immer wieder, auch bei reinen Haus- bzw. Wohnungskatzen.
Behandlungen gegen Flöhe zuerst dann eine Woche warten und entwurmen. Nicht zur gleichen Zeit beide Behandlungen vornehmen.
Entwurmung einmal im Jahr das gleiche gilt für Flöhe. Entwurmt hatte ich ja bisher, aber Flöhe hatte ich mir gesparrt, da es reine Hauskatzen sind.

Ein Fehler wie man sieht.:(

Katzenzahn
18.02.2009, 23:25
Für Wohnungskatzen ist die Floh-gefahr um einiges geringer als bei Freigängern, aber eben nicht ganz ausgeschlossen.
Die Menschen bringen u. U. Flöhe und Würner oder Wurmeier mit.
Aber auf Verdacht entwurmen widerstrebt mir selbst bei meinen gebarften Freigängern.

Da würde ich über mehrere Tage eine Kotprobe von allen Katzen sammeln und die testen lassen.
Und wenn Würmer, dann auch alle Katzen behandeln.

miaufrau
18.02.2009, 23:48
aaaalso...
Eine negative Kotprobe heißt nicht 100%tig, das auch wirklich keine Würmer in der Katze sind. In der Probe können nämlich nur die WurmEIER nachgewiesen werden.
Ich würde Jungkatzen generell mindestens 3 mal entwurmen ( je nach mittel im Abstand von ca. 3-4 Wochen).

Flöhe können Würmer übertragen, nicht umgekehrt.
Wohnungskatzen sind-einmal Wurmfrei- wenig gefährdet.

Wichtig ist, nicht immer mit demselben mittel zu entwurmen.

miaufrau
18.02.2009, 23:49
Und wenn Würmer, dann auch alle Katzen behandeln.

Das stimmt auf jeden Fall.

Oriental Cats
19.02.2009, 07:26
Hallo,

fast alle Kitten sind verwurmt. Sie müssen daher konsequent gegen Spul-, Haken- und Bandwürmer behandelt werden. Ich habe das immer mit einer Spritze vom TA machen lassen, denn da bin ich mir 100%ig sicher, dass auch wirklich die notwendige Menge des Mittels "in die Katze" kommt.

Erwachsene Tiere sollten nur entwurmt werden, wenn durch eine Kotuntersuchung festgestellt wurde, dass sie auch wirklich Würmer in ihrem Darm beherbergen. Zur Kontrolle reicht eine regelmäßige mikroskopische Kotuntersuchung durch den TA 1x im Jahr.

Einfach so mal entwurmen halte ich für bedenklich. Sind doch Präparate die Darmparasiten abtöten können für den kleinen Patienten nicht gerade gesund und belasten den Organismus. Also warum soll man den Katzenkörper unnötig mit Medikamenten belasten. Eine Vorbeugung gegen Würmer gibt es nicht.

Bei Freigängern kommt man ja schlecht an den Kot des Tieres. Hier tendieren die Tierärzte zu einer regelmäßigen (1x pro Jahr) Entwurmung. Sinnvoll, wie ihr ja schon geschrieben habt, vor der Impfung. :t: Aber auch da gehen die Meinungen auseinander. :t:

Bandwürmer benötigen zu ihrer Entwicklung einen Zwischenwirt (Flöhe, Reptilien, Nagetiere und auch landwirtschaftliche Nutztiere). Die sog. Finnen (eingekapselte Zwischenform des Bandwurms) sitzt in der Muskulatur dieser Tiere. Frisst die Katze z.B. eine Maus, wird die Finne im Darm zum ausgewachsenen geschlechtsreifen Bandwurm. Die Endglieder dieses Wurms enthalten Eier und werden mit dem Kot der Katze ausgeschieden. Frisst z.B. eine Maus mit Katzenkot verschmutztes Getreide so entwickelt sich in deren Muskulatur erneut eine Finne. Damit ist der Kreislauf geschlossen.

:eek: das wird ja viel zu viel, wer soll das lesen :eek:

Nur ganz kurz:
Spulwürmer und Hakenwürmer benötigen keinen Zwischenwirt.
:b genug von diesen Würmern :-(0) ich mag nimmer :-(0) :o

Tribble
19.02.2009, 09:33
Was das entwurmen betrifft stimm ich zu. Das werde ich zukünftig nicht jedes Jahr machen.

Dafür aber entflohen und das jedes Jahr. Da wie schon eben beschrieben Flöhe auch als Zwischenwirt dienen können, ist damit schon die Gefahr an Bandwürmer und anderem ekligen Getier gebannt.

Drottning
19.02.2009, 09:35
Ent-flohen kannst du auch nur, wenn Flöhe da sind... ;)

Oriental Cats
19.02.2009, 09:42
Ent-flohen kannst du auch nur, wenn Flöhe da sind... ;)

:D wie wahr *kratzkratz* *schubberschubber* ;)

Tribble
19.02.2009, 09:58
Ent-flohen kannst du auch nur, wenn Flöhe da sind... ;)

Echt? :eek: Unser TA hat mir gesagt man sollte es immermal wieder machen.:0(

Ich will aber nicht warten bis die wieder da sind. Naja gerade muß ich die Sch...biester erst mal loswerden. Hab gestern bis 2:00 Uhr morgens geschrubbt und zig Waschmaschinen gefüllt....und heute wird es so weiter gehen.:sporty:

Ehrlich ich hasse diese ekligen kleinen Biester :mad:

Drottning
19.02.2009, 10:25
Aber es ist Quatsch... Schau dir mal die Wortbedeutung an: Ent-Flohen. Wo kein Floh ist, kannst du nix wegmachen... Und das Zeug ist echt giftig!

Drottning
19.02.2009, 10:26
Das ist wie, wenn du beispielsweise ein Antibiotikum mal so prophylaktisch nimmst, damit du eine bestimmte Krankheit nicht bekommst. Einfach nur unsinnig!

Tribble
19.02.2009, 10:35
Ich weiß ja das Du Recht hast. :o Aus mir spricht einfach gerade die Wut über diese miesen kleinen Viecher.:schmoll: (damit meine ich die Flöhe nicht meine Schätze ) Kann mir eigentlich auch nicht vorstellen das sowas ohne Chemiekeule abgeht, also werde ich es wieder nur dann anwenden wenn Gefahr in Verzug ist.:0(:0(:0(

Ich kümmere mich jetzt erstmal darum das wir wieder Clean werden.:sporty:

Oriental Cats
19.02.2009, 10:41
Es gibt ein Mittel, auch zur Vorbeugung: :?:

http://frontline.de.merial.com/

ich habe aber keinerlei Erfahrungen damit. :o

Tribble
19.02.2009, 10:57
Es gibt ein Mittel, auch zur Vorbeugung: :?:

http://frontline.de.merial.com/

ich habe aber keinerlei Erfahrungen damit. :o

Das ist genau das Mittel welches wir gerade verabreichen:t:

Katzenzahn
19.02.2009, 11:47
Frontline gebe ich meinen Freigängern auch.
Ist ein spot on.
Ich gebe es in gewisser Weise auch "vorbeugend", aber nicht, wie empfohlen wird, jeden Monat, sondern 3- allerhöchstens 4-mal im Jahr.
Es wirkt auch gegen Zecken.

Und zwar gebe ich etwa zu folgenden Zeiten:

Mitte/Ende März, Anfang Juni und Anfang August noch mal.
August ist ganz wichtig, meine Oma sagte schon, im August sind Flöhe und Wespen besonders aktiv. (Und ich muss sagen, sie hatte Recht.)
Voriges Jahr musste ich im November noch mal Frontline anwenden, aber dann war Schluß

Tribble
19.02.2009, 12:14
Frontline gebe ich meinen Freigängern auch.
Ist ein spot on.
Ich gebe es in gewisser Weise auch "vorbeugend", aber nicht, wie empfohlen wird, jeden Monat, sondern 3- allerhöchstens 4-mal im Jahr.
Es wirkt auch gegen Zecken.

Und zwar gebe ich etwa zu folgenden Zeiten:

Mitte/Ende März, Anfang Juni und Anfang August noch mal.
August ist ganz wichtig, meine Oma sagte schon, im August sind Flöhe und Wespen besonders aktiv. (Und ich muss sagen, sie hatte Recht.)
Voriges Jahr musste ich im November noch mal Frontline anwenden, aber dann war Schluß

Genau diese vorgehensweise hatte unser TA bei Freigängern empfohlen.
Und bei Wohnungskatzen empfahl er 1mal im Jahr.
Bin jetzt unschlüssig, soll ich warten bis die Flöhe da sind oder mich nachdem TA richten?

Katzenzahn
19.02.2009, 13:04
Ich gebs ja besonders vorbeugend gegen Zecken.
Ist bei uns nicht so die Masse mit diesen Biestern, aber da will ich schon verbeugen.
Das andere ist dann ein guter Nebeneffekt.

Bei Wohungskatzen muss jeder selbst entscheiden.
Obwohl, ein ganzes Jahr wirkt das Zeug vermutlich nicht, wäre dann evtl. doch besser, es nur zu nehmen, wenn Flöhe da sind. :?: