PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenversicherung



BerlinerGoere
29.01.2009, 11:29
hallo,

mal ne frage, wenn ich mir eine katze als neuen mitwohner zulegen sollte, was für eine versicherung muss ich für die mietze abschließen? hatte noch nie eine katze.

Catheart
29.01.2009, 11:31
Hallo

Du musst garkeine abschliessen.

Katzen sind meist in der normalen Haftpflicht mit versichert, ist zumindestens bei uns so.

Da musste mal bei deiner Versicherung nachfragen falls du eine hast.

BerlinerGoere
29.01.2009, 11:32
Hallo

Du musst garkeine abschliessen.

Katzen sind meist in der normalen Haftpflicht mit versichert, ist zumindestens bei uns so.

Da musste mal bei deiner Versicherung nachfragen falls du eine hast.

ah ok, hatte gehört, dass man eine katze wie auch einen hund versichern müsste

Catheart
29.01.2009, 11:34
Du musst auch einen Hund nicht versichern, nur wenn Schäden entstehen musst du selbst zahlen, so ist es auch bei Katzen.

GabiLE
29.01.2009, 11:35
Meinst Du jetzt Haftpflicht oder Krankenversicherung?

BerlinerGoere
29.01.2009, 11:37
egal was für eine versicherung. wollte im allgemeinen mal nen tipp bekommen, was ich da so beachten muss

K2008
29.01.2009, 13:09
Du musst auch einen Hund nicht versichern, nur wenn Schäden entstehen musst du selbst zahlen, so ist es auch bei Katzen.

Ich glaube, da war jetzt die Steuer gemeint; die Hundesteuer, oder? :?:

Sowas gibt's für Katzen nicht.

cynthi
29.01.2009, 14:19
Frag bei deiner Privathaftpflichtversicherung nach, ob Katzen darin enthalten sind, bei manchen Tarifen ist es nicht der Fall, falls bei dir nein, dann sollen sie den Vertrag umstellen.
Manche Hausratversicherungen haben Katzen auch als Sache mitversichert, also wenn wegen einer Gefahr wie Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm/Hagel, Leitungswasser die Katze "beschädigt" wird, bekämst du Ersatz. Kein schönes Thema, aber gibts.
Dann kannst du die Katze krankenversichern und zwar hier für den ambulanten Bereich und/oder für Operationen. Über Sinn und Unsinn muss jeder selber entscheiden.

siamori
29.01.2009, 15:44
:?: Und wie ist das, wenn die Katze in der Wohnung was beschädigt? Das Parkett, nur mal so als Beispiel? :floet: :floet: Ist das dann auch von der Hausrat abgedeckt? :confused:

Catheart
29.01.2009, 15:45
Das wär dann die Haftpflicht die das übernimmt wenn Katze mit drin ist.

siamori
29.01.2009, 15:50
Das wär dann die Haftpflicht die das übernimmt wenn Katze mit drin ist.

Achso. :?: Die ist aber nicht automatisch mit drin, oder? Heisst also, ich müsste sie in die Haftpflicht extra mit aufnehmen? :?:

Ich meine nur, weil ich ja auch durch meinen Freund eine Haftpflicht habe, also keine extra für mich :?:

Catheart
29.01.2009, 15:52
Frag bei der Versicherung nach ob sie automatisch drin sind.

Bei uns sind sie drin :tu:

siamori
29.01.2009, 15:54
Frag bei der Versicherung nach ob sie automatisch drin sind.

Bei uns sind sie drin :tu:

Ah, gut! Danke, dann werd ich mal anrufen! ;)

K2008
29.01.2009, 17:12
Frag bei der Versicherung nach ob sie automatisch drin sind.

Bei uns sind sie drin :tu:

Aber das nützt dann doch nur was, wenn sie bei- oder von jemand anderem Dinge zerstören, oder nicht?! :?:

Catheart
29.01.2009, 17:15
Mietwohnung = von jemand anders, also auch meist der Bodenbelag, Türrahmen, Fensterrahmen

K2008
29.01.2009, 17:23
Mietwohnung = von jemand anders, also auch meist der Bodenbelag, Türrahmen, Fensterrahmen

Aha - alles klar. :tu:

cynthi
29.01.2009, 17:35
Wobei man beim Boden aufpassen muss, Mietsachschäden die durch stete Abnutzung, Verschleiß entstehen sind nicht versichert, weil einen hierfür auch der Vermieter nicht haftbar machen kann.
Aber pinkelt die Katze nun aufs Parkett und das quillt auf oder reißt sie ne Fußleiste ab, dann ist das ein Mietsachschaden.

siamori
29.01.2009, 20:08
Wobei man beim Boden aufpassen muss, Mietsachschäden die durch stete Abnutzung, Verschleiß entstehen sind nicht versichert, weil einen hierfür auch der Vermieter nicht haftbar machen kann.
Aber pinkelt die Katze nun aufs Parkett und das quillt auf oder reißt sie ne Fußleiste ab, dann ist das ein Mietsachschaden.

:?: Das hab ich jetzt schon öfters gehört, aber jetzt mal angenommen, ich zieh hier bald aus und der Vermieter sagt, er zahlt mir die Kaution nicht zurück, weil das Parkett versaut ist: Wie beweise ich ihm, dass er dafür selbst verantwortlich ist? :confused:

Ich meine, gibt es da Urteile oder Gesetze? :?:

Mimir hat nämlich eine offene Fischdose (Fisch in Öl) ins Wohnzimmer geschmuggelt und das ganze Öl ist voll ins Parkett eingezogen, man sieht es wirklich :mad:

Leni
30.01.2009, 00:15
@Catheart

Ich muss dir im Bezug auf die Hunde widersprechen.... Es gibt in einigen Bundesländern durchaus die Pflicht (!) eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen...!

@cynthi

Die Interpretationen, ob Schäden durch Tierurin o.ä. als "normale Abnutzung" gelten, sind allerdings sehr unterschiedlich....

cynthi
30.01.2009, 08:04
Silvia also das mit der Fischdose ist ja keine Abnutzung und kein Verschleiß - du solltest das schnellstmöglich deiner PHV melden, da hättest du besser sofort getan - Fotos als Beweis braucht man auch heutzutage.
Dein Vermieter ist auch für die Abnutzung verantwortlich, das bist schon du - aber wenn man eine Whg. vermietet muss man mit Abnutzung rechnen, man kann nicht erwarten, dass man die im nagelneuen Zustand bekommt, abwohnen nennt man das auch. Im Netz gibts sicher eindeutige Sachen, die man per Kaution verrechnen lassen kann. Hast du keine PHV oder zahlt sie den Fischölfleck nicht, dann kann er hierfür sehr wohl die Kaution einbehalten, da es ja nichts mit Abnutzung zu tun hat - du verstehst mich ?

Leni, im Zweifelsfall übergibt man Schäden erstmal der PHV,sofern mitversichert, klärt sie das auch mit dem Vermieter ;) Weißt du, wenn ich meine Katze immer wieder und wieder pullern lasse und somit den Schaden vergrößere und nciht der Versicherung melde, dann muss ich sicher selbst zusehen. Aber wenn ein Missgeschick geschehen ist und es gibt Folgen an Laminat u. Parkett, dann der Versicherung melden - sofort.
Nicht jedes Pullern verursacht allerdings gleich Schäden. Aber reißt mir die Katze ne Fußleiste ab, dann melden, Fotos machen, KVA einholen.
Man darf seine Versicherung auch als Partner betrachten, nicht als Feind ;) und wenn ihr alle Feinde habt, dann kommt halt zu mir :D

siamori
30.01.2009, 08:38
Silvia also das mit der Fischdose ist ja keine Abnutzung und kein Verschleiß - du solltest das schnellstmöglich deiner PHV melden, da hättest du besser sofort getan - Fotos als Beweis braucht man auch heutzutage.

Dein Vermieter ist auch für die Abnutzung verantwortlich, das bist schon du - ... - du verstehst mich ?



:bl: Naja, als es passierte, war ich nicht dabei, also vom Missgeschick selber konnte ich keine Fotos machen, und der Ölfleck ist ja noch da, denn kann man gerne im Original begutachten. :floet: :floet:

Nun muss isch erstmal schauen, ob die Katzen in der PHV mitversichert sind. :?: Ist es eigentlich wichtig, wem die Katzen gehören (weil ich über die PHV bei meinem Freund mitversichert bin)?


Das hab ich wohl etwas falsch formuliert- klar ist der Vermieter nicht dafür "verantwortlich" ;)

Bist du denn aus der "Branche"? :?:

cynthi
30.01.2009, 08:45
Wenn ihr einen Partnervertrag habt, dann ist es wurscht, wem die Katzen gehören, fragen die auch gar nicht nach. Ruf da mal an, wenn man den Fleck noch gut erkennen kann, kannst du davon ein Foto machen.
Wenn sie dir sagen, dass die Katzen nicht drin sind, dann frag nach, ob sie einen Tarif haben, wo die eingeschlossen sind.
Ja das ist mein Job :tu:

siamori
30.01.2009, 08:57
Wenn ihr einen Partnervertrag habt, dann ist es wurscht, wem die Katzen gehören, fragen die auch gar nicht nach. Ruf da mal an, wenn man den Fleck noch gut erkennen kann, kannst du davon ein Foto machen.
Wenn sie dir sagen, dass die Katzen nicht drin sind, dann frag nach, ob sie einen Tarif haben, wo die eingeschlossen sind.
Ja das ist mein Job :tu:

:rolleyes: Ja, den Fleck kann man noch gut erkennen. :s:

Ok, ich frag mal nach! Danke :bl:

Leni
30.01.2009, 09:21
@cynthi

Hatte mich unklar ausgrdrückt! ;) Ich bezog mich nicht auf die Versicherungen, sondern auf die Vermieterfrage... Ob der bei einem Auszug Schäden durch Tiere als "normale Abnutzung" verkraften muss, oder nicht...

BerlinerGoere
30.01.2009, 09:29
ich muss eh mit meiner versicherungstante telefonieren, da kann ich auch gleich mal nach ner mietze mitfragen :)

cynthi
30.01.2009, 10:37
Leni, ach so - hmm aber wenn Tiere im Mietvertrag erlaubt sind, müssen sie doch auch mit den Konsequenzen leben. Denke ich mal so :)

BerlinerGoere
30.01.2009, 10:52
so, ich habe mal bei meiner versicherung angefragt und die sagten mir, dass eine mieze automatisch bei der haftpflicht- und hausratversicherung mit drinnen ist. muss die mieze nicht mal anmelden

Catheart
30.01.2009, 10:56
Nein Cynthia, nur weil ein Vermieter Katzen oder Hunde zuläßt heißt das nicht das er mit Schäden leben muss.

Wir lassen in jedem Mietvertrag festlegen das Schäden am Mietobjekt kein Kündigungsgrund sind da wir diese bei Auszug beseitigen (oder beseitigen lassen)

cynthi
30.01.2009, 10:59
Hier ging es um Abnutzungsschäden durch die Tiere. Eine Abnutzung durch Menschen wäre ja z.B. dass sich Fliesen etwas "ablaufen" oder so was - was willste machen, wenn du dann z.B. normale Abnutzung hast, woran erkennt man denn dann, ob Tier oder Mensch drübergelaufen ist ?
Man muss sicherlich aufpassen, dass die Bude nicht in Schutt und Asche gelegt wird usw. - aber alles kann ich doch auch nicht von der Kaution wieder abziehen - oder doch :?:

Catheart
30.01.2009, 11:03
Naja, also Abnutzung am Boden hab ich noch nie gehabt, nich bei Hund und nich bei Katz :?:

Denek da gehts eher um Schäden, Abnutzung kann der Vermieter eh nie geltend machen, solange es im normalen Rahmen ist.

cynthi
30.01.2009, 11:04
Also ich habs schon mal gesehen, behaupte aber das waren eher Menschen :D
ist eigentlich die Frage nach dem "normalen Rahmen" irgendwo geklärt ?
wir kommen arg vom Thema ab, aber dieses hier sorgt ja auch immer für Gesprächsstoff

siamori
30.01.2009, 12:32
so, ich habe mal bei meiner versicherung angefragt und die sagten mir, dass eine mieze automatisch bei der haftpflicht- und hausratversicherung mit drinnen ist. muss die mieze nicht mal anmelden

:wd: :wd: Das sind ja mal gute Nachrichten! :D

Ich ruf trotzdem selbst nochmal an, um sicher zu gehen! ;)

siamori
30.01.2009, 12:36
wir kommen arg vom Thema ab, aber dieses hier sorgt ja auch immer für Gesprächsstoff

:sn: find ich nicht, ist ja für jeden Tierhalter, der in einer Mietwohnung wohnt, von Interesse! :tu:
Und auch für die, die was Eigenes haben, ists doch interessant, welche Schäden durch unsere Vierbeiner evtl. durch die "üblichen" Versicherungen bereits abgedeckt sind! :tu:

Nicole82
30.01.2009, 20:49
Ich find's auch spannend! :) In unserer Mietwohnung ist ja in allen Ecken der Teppich demoliert, weil dort immer dran rumgerissen wird, ich denke, die Kaution sind wir los und vielleicht müssen wir sogar noch draufzahlen :o

Dann hätten wir noch die "Schäden", die unwillentlich entstehen, wenn Katzen im Haus leben, z.B. die kleinen Streusteinchen im Teppich- das geht ja nie mehr weg!! Und wenn ich dran denke, wie oft ich schon :-(0) vom Teppich geschrubbt habe :o Aber so etwas kann ja bspw. auch mit kleinen Kindern vorkommen, und dann wären es wieder normale Abnutzungsschäden? Immerhin hat der Vermieter ja der Katzenhaltung zugestimmt, müsste also erahnen können, dass da auch Katzenabnutzung mit im Spiel ist :?:


Für unsere Katzen haben wir nur eine Krankenversicherung abgeschlossen, die aber auch "Schäden" an der Katze übernimmt und den Katzenkaufpreis, wenn diese bspw. in einem Haushaltsunfall umkommen würde. Aber das ist ja nochmal ein anderes Kapitel.