PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleine riecht komisch



Puschlmietze
27.01.2009, 19:06
Hallo ihr Lieben,

ich möchte Euch gerne etwas fragen bezgl. unserer kleinen Luna. Muß dafür etwas ausholen. Sie ist jetzt 2 Jahre alt ( wird im August 3 ) und wiegt zur Zeit 2,1 kg. Luna ist eine kleine Perser und für ihr Alter definitiv zu klein, also eine sehr zierliche. Als wir sie bekamen frass sie Trofu und Nafu, erstmal ohne Probleme. Nach ca. 3 Monaten bekam sie von dem Trofu Verstopfung, also weg damit. Später vertrug sie auch kein Reis und Taurin ( zugesetztes ) im Futter. Also auch weg damit. Luna hatte schon öfters Verstopfung, was wir im Moment mit Milchzucker und Lactulose verhindern können, trotzdem ist ihr Kot immer recht fest, eher solche Hasenbollen. Im Sommer 2007 nahmen wir bei ihr Blut ab, um endlich mal zu wissen was sie hat. Sie hatte immer nasse Mundwinkel, wollte nicht spielen, hat schlecht gefressen. Das Blutbild zeigte erhöhte Leukozytenwerte auf, was dann mit AB behandelt wurde. Warum sie diese Entzündugn im Körper hatte, konnte nicht festgestellt werden. Mit Luna ging es immer wieder bergauf und dann bergab. Das mit dem Futter fand ich dann raus, ein Problem weniger. Letztes Jahr im August wurde ihr nochmal Blut abgenommen, da sie sehr aus dem Mäulchen roch. Das tut sie übigens immer wenn es ihr so schlecht ging. TA dachte erst es wäre der geringfügige Zahnstein oder sie hätte eine Entzündung im Zahnfleisch, das konnte dann aber ausgeschlossen werden. Nach ein paar Tagen war der Geruch weg. Nun ist er wieder da. Aus dem Mund selber, wenn man nah rangeht, riecht sie auch anders. Aber die ganze Katze riecht immer etwas säuerlich, wie Erbrochenes. Mal mehr, mal weniger. Mein Mann sprach mich auch deswegen an. Die anderen Katzen riechen so gut wie gar nicht, jede hat ihren Eigengeruch, der aber immer angenehm ist. Von Babypuder bis neuer Teppich :D Alle fressen das gleiche Futter, daran kann es dann eigentlich nicht liegen. Sie bekommen Petnatur, Tigercat, Mac`s ohne Reis und Vet-Concept. Luna friert auch sehr schnell. Heute beim Lüften nahm ich sie hoch, da hat sie schon geschlottert ( 19 Grad im Wozi, nach Lüften ! ) Ihr Immunsystem scheint nicht voll ausgeprägt zu sein. Ich will evtl. am Do. zum TA um nochmal Blut abnehmen zu lassen. Sie hatte ja schon zweimal erhöhte Werte im Zeitraum von 15 Monaten. Wenn es von innen kommt, was kann das sein ? Die anderen Werte, also Niere, Leber, Galle etc. waren ok. Nur der Choleristin war leicht erhöht. Gebe ihr seit zwei Tagen morgens 350 mg Ulmenrinde. Ich habe so das Gefühl, das sie vielleicht zuviel Magensäure produziert, kann sowas sein ? Die riecht ja auch sauer. SEB soll da helfen. Ihre Mundwinkel sind wieder feuchter wie normal :?: Der Speichel riecht auch furchtbar. Eine Darmspiegelung wollte ich der kleinen Maus nicht aufzwingen. Zur Zeit frisst sie normal, sie spielt und geht aufs Kaklo. Nur ist da der Geruch. Es würde uns nicht stören, wenn wir wüßten es wäre normal. Mein Mann liebt diese Katze abgöttisch, ich glaube mehr wie mich :D Aber irgendwas stimmt nicht. Habt ihr Ratschläge ? Vielleicht könnte ich den TA am Donnerstag auf ein paar Sachen ansprechen.

Renate W.
27.01.2009, 19:50
Hallo Sandy,

ich persönlich vermute, da stimmt was mit den Zähnen nicht.
Schau bitte ins Mäulchen, ob du eine Rötung am Zahnfleisch oder rund um die Zahnhälse sehen kannst.
Es wäre auch noch möglich, dass eine Zahnfehlstellung - vor allem an den Eckzähnen - vorliegt und die Schmerzen bereitet und darum wird ein wenig gesabbert.
:cu:

lovingangel
27.01.2009, 19:54
welche Werte waren den dauerhaft erhöht?
kannst du mal beide Blutbilder aufschreiben und hier reinstellen?

ich würde defintiv mal einen anderen Ta aufsuchen... zweitmeinung einholen wenn er wieder nix genaues findet...

Katzenzahn
27.01.2009, 22:05
Ich würde auch auf Zähne tippen.
Da kann sich seit August einiges zusammengebraut haben.

Und würde Luna, wie Katharina schreibt, auch einem anderen TA vorstellen.

Der hat vllt. eine andere Sichtweise und andere Erfahrungen.

Puschlmietze
28.01.2009, 10:11
Also ihre Zähne sind soweit ich das sehen kann in Ordnung ( hab natürlich keinen Röntgenblick :D ) Vorne und seitlich sind sie weiß. Nur die hinteren Backenzähne haben einen leichten gelblichen Belag. Habe Luna gestern mit Wasserstoffperoxid und einem Microfasertuch die Zähne abgerieben. Heute morgen roch sie schon etwas besser. Gebe ihr aber auch noch die Ulmenrinde. Wenn ich den anderen am Mäulchen rieche ist da ein "normaler" leichter Geruch, die Fellis putzen sich ja nicht die Zähne :D Fleisch gibt es ab und an für die Beisserchen. Also ihr meint, es sind die Zähne und kommt nicht vom Magen oder dergleichen ? Das wäre dann ja nicht so schlimm, kann man was gegen machen :?: Luna`s Werte waren nicht immer erhöht, nur zweimal, bei viermaliger Blutabnahme. Sie wurde ja damals auf den Kopf gestellt, weil es ihr immer so schlecht ging. Zähne, Blutabnahme, sogar mit großem Bild und Ultraschall, nix. Mittlerweile weiß ich das es zu 95 % am Futter lag ( Reis, Taurin und Trofu ) Der TA tippte damals auch auf die Zähne, Forl schloss er aber aus. Er gab mir Tabletten mit, nach einer Woche war der Geruch weg, später wieder da. Die Tabletten wirkten nur im Mund. Er meinte, es könnten Bakterien sein. Ihr Zahnfleisch ist normal rosa, am oberen Rand minimal rötlich. Harte Sachen kann sie aber beissen, das scheint ihr nicht weh zu tun. Sie ißt aber generell langsamer, hat aber auch ein sehr kleines Schnütchen :rolleyes: Luna sabbert, wenn es ihr nicht gut geht, also auch wenn sie ne böse Verstopfung hatte. Sie sabbert aber leider auch, wenn es mal leckere Aldistangen gibt. Ist halt so ne Eigenschaft :p Probiere das mal aus mit dem Wasserstoffperoxid und der Ulmenrinde und werde den TA nochmal die Zähne untersuchen lassen. Vielen Dank für Eure Tips :-*

piraten164
28.01.2009, 10:46
Sollt euer TA nichts finden ist genau so ein Geruch ein gefundenes Fressen für jeden Tierarzt oder THP, der mit Homöopathie arbeitet.
Sollten also die klinischen Untersuchungen keine genaue Diagnose erbringen, könnte man sie ev auch mal einem Tierhomöopathen. Und wenn dir THP zu unsicher ist, es gibt auch TAs, die sich damit auskennen.

Katzenzahn
28.01.2009, 11:29
Wie hat denn der TA FORL ausgeschlossen?
Dazu müssen die Zähne doch geröntgt werden.
Das ist so ziemlich das einzige, was ich von FORL weiß.

Und das es oft kaum Anzeichen gibt bis es fast zu spät ist.

Puschlmietze
28.01.2009, 13:17
Er meinte Katzen die Forl haben, hätten große Schwierigkeiten harte Dinge zu fressen, dies wäre zu schmerzhaft. Luna kaut aber z.B. auf den Lammfleischbrocken von VC herum und die sind echt steinhart. Er hat es mal zu 90 - 95 % ausgeschlossen, die Anzeichen dafür wären nicht da. Er denkt eher das es entweder doch vom Magen kommt oder aber Bakterien im Maul, wogegen auch diese Tabletten waren, was auch erstmal half. Ich habe ja geschrieben, das auch Luna`s Fell komisch riecht. Da dachte ich eher, das es aus der Haut kommt. Aber mein Mann hatte die einfachere Erklärung, nämlich das sich Luna abschleckt und somit den schlechten Geruch auf ihr ganzen Fell verteilt. Wäre möglich.

Simmal-
28.01.2009, 13:32
Hallo Sandy! :cu:

Ich hab mal mitgelesen und würde Dir an der Stelle die Yahoo-Group "sieben-katzen-leben" empfehlen.

Ich poste mal den Link, musst schnell sein, sonst wird er vielleicht gelöscht:
http://de.dir.groups.yahoo.com/group/SiebenKatzenLeben/?v=1&t=directory&ch=web&pub=groups&sec=dir&slk=4

meld dich doch da an (dauert ca. 1 Tag), wenn du noch keine yahoo account hast, gleich einen anlegen.

dann poste doch mal dort die blutwerte und das problem, da sind wirklich sehr sehr kompetente leute, die haben mir mit meiner dauerkranken Lilli auch sehr geholfen!

Viel Glück und alles Gute für dich und das Miezerl!

lovingangel
28.01.2009, 13:57
Er meinte Katzen die Forl haben, hätten große Schwierigkeiten harte Dinge zu fressen, dies wäre zu schmerzhaft. Luna kaut aber z.B. auf den Lammfleischbrocken von VC herum und die sind echt steinhart. Er hat es mal zu 90 - 95 % ausgeschlossen, die Anzeichen dafür wären nicht da.


Sie sabbert aber leider auch, wenn es mal leckere Aldistangen gibt. Ist halt so ne Eigenschaft :p Probiere das mal aus mit dem Wasserstoffperoxid und der Ulmenrinde und werde den TA nochmal die Zähne untersuchen lassen. Vielen Dank für Eure Tips :-*

Also ganz allgemein, Katzen sabbern nicht beim Fressen wenn ihnen nix wehtut ... Amy hat zwei große Tropfen teilweise gesabbert bei einem klitzekleinen Leckerli, Käse fiel mehrmals aus dem Mäulchen raus etc....
bei Forl müssen nicht alle Zähne befallen sein, aber grundsätzlich zeigt das Zahnfleisch dann schon häufig Anzeichen... drückt man am Zahnflesichrand hat die Katzi sichtlich schmerzen...
Ich hab gerade die FORL Op mit Amy hinter mich gebracht...
wenn ers nur zu 90 % ausschließt würd ich einfach mal röntgen...

PACO
28.01.2009, 14:10
Hallo!

Ich würde die kleine, auch mal röntgen lassen, ich habe mich etwas damit befasst, weil unser Paco wieder entzündetes Zahnfleisch hat, er wird jetzt auch bald geröngt und dann wissen wir mehr.
Es gibt 2 Typen von Forl eine, die man sehen kann und eine, die man recht schlecht sehen kann, man kann es nur erkennen, wenn man die Zähne röngt!!


LG

Britta! :D

lovingangel
28.01.2009, 14:13
Hallo!

Ich würde die kleine, auch mal röntgen lassen, ich habe mich etwas damit befasst, weil unser Paco wieder entzündetes Zahnfleisch hat, er wird jetzt auch bald geröngt und dann wissen wir mehr.
Es gibt 2 Typen von Forl eine, die man sehen kann und eine, die man recht schlecht sehen kann, man kann es nur erkennen, wenn man die Zähne röngt!!


LG

Britta! :D

wo hast du das den weg? Also alles was ich über FORL gelesen habe ist das man es immer nur durch Röntgen zweifelsfrei bestimmen kann?
Ist Paco auch auf FIV etc getestet?

PACO
28.01.2009, 14:29
wo hast du das den weg? Also alles was ich über FORL gelesen habe ist das man es immer nur durch Röntgen zweifelsfrei bestimmen kann?
Ist Paco auch auf FIV etc getestet?

Sorry, hab mich etwas falsch ausgedrückt, man sollte auf jedenfall röntgen!!!

Nö, habe ich nicht! Erst wird er mal geröngt und dann gucken wir weiter!

Puschlmietze
28.01.2009, 18:47
Ja da mögt ihr schon recht haben, aber Fakt ist doch, das Forl schmerzhaft ist. Und Luna kaut liebend gerne auf hartem ( und auch weichem ) herum. Ich denke mir, das sie das bei Forl nicht könnte, oder ? Wenn ich auf ihr Zahnfleisch drücke, guckt sie mich nur blöd an ( biste bald fertig :D ) Das sabbern ist natürlich tröpfchenweise gemeint, aber der Boden unter ihr ist dann schon nass. Die Katze meiner Schwägerin sabbert wenn sie sich bei einem auf der Brust einbettet, das ist dann so ein Wohlfühlsabbern :D Diese Tabletten vom TA waren glaube ich so ne Art AB, was nur im Maul wirkt, damit ging der Geruch weg. Was mich auch etwas verwundert ist, das der Geruch stärker wird, wenn es ihr schlecht geht durch eine Verstopfung oder Blähung. Da könnte man wieder auf den Magen schliessen :?: Also gut, spreche den Doc mal an wegen den Zähnen und evtl. röntgen, mal schauen was er meint.

Renate W.
28.01.2009, 19:39
Hallo,

ich denke, es sollten sich nicht alle auf FORL "festbeißen". Es gibt auch ganz normale Zahnschmerzen bei Katzen.

Wegen dem Copyright (Beitrag wurde mir von einem Tierarzt zur Verfügung gestellt) kann ich nicht hier einkopieren. Aber wen es interessiert, kann auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "Zahnschmerzen", nachlesen.

http://members.chello.at/mypersians

Das Problem ist in den meisten Fällen - so auch bei mir - einen Zahntierarzt in der Nähe zu haben. Aber ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass es wirklich egal ist, ob nun FORL oder "normale" Zahnschmerzen (z.B. eitriger Zahn). Zähne raus ..... Katzen leben weit besser, ohne Schmerzen und ohne dass die Nieren durch die kaputten Zähne angegriffen werden.
:cu:

Puschlmietze
28.01.2009, 20:19
Ich habe nicht das Gefühl das Luna Zahnschmerzen hat, sie frisst normal. Und wenn ich in ihrem Mund rumpule ist sie gelangweilt :D
Da sie unser kleiner Engel ist, achte ich extrem auf sie :D

Renate W.
28.01.2009, 22:04
Hallo Sandy,

ich habe hier mittlerweile drei Katzen, die keinen einzigen Backenzahn mehr haben.

Bei keiner habe ich was bezüglich verändertes Fressverhalten bemerkt. Schmerzen verbergen Katzen ja sowieso. Allein der schlechte Geruch aus dem Mäulchen hat mich auf die Zahnprobleme aufmerksam gemacht. Und als dann die Zähne in Narkose angeschaut wurden, war es noch viel schlimmer, als ich (und auch der TA) vermutet hatten. Bei Dusty z.B. saß bei einigen Zähnen an den Wurzeln der "Eiterpfropf", er muss starke Schmerzen gehabt haben, hat sie aber nie gezeigt.

Momentan bin ich auch ziemlich verzweifelt, weil mein Sammy auch ständig rund ums Mäulchen und Kinn verschmutzt ist. Das Zahnfleisch rund um seine oberen Eckzähne ist entzündet. Ich reinige täglich mindestens einmal, sonst hätten sich da sicher schon Bakterien fest gesetzt. Ich bin noch unsicher, ob ich noch einmal eine AB-Behandlung machen soll oder mich gleich für's ziehen der Zähne entscheide.
Homöopathisch wurde natürlich auch schon behandelt, aber leider auch ohne großen Erfolg.

Das ist mein Erfahrungsbericht. Nicht so schön, aber meine Katzen haben keinerlei Probleme, auch wenn sie keine Backenzähne mehr haben.
:cu:

Katzenzahn
28.01.2009, 22:14
Da muss ich mal ganz heftig mit dem Kopf NICKEN.
:tu::tu::tu:

Mein Pitti hatte auch erst nachdem er ALLE Zähne los war, so richtig wieder Spaß an fressen.
Und wollte absolut keinen Brei sondern bitte kleine Fleischstücken, schluckgerecht geschnitten.:cu:

Puschlmietze
29.01.2009, 08:40
Ich habe ausser den zwei Kleinen noch vier Oldies zwischen 12 und 14 Jahren. Alle ( !! ) haben noch max. 2 Backenzähne und die vorderen Reißzähne. Sie können so auch viel besser fressen. Erfahrungen mit Zähngeschichten habe also auch ich zu genüge :D Sie zeigten damals aber schon recht deutlich das es weh tut bzw. genügte ein Blick ins Maul. Gerötetes Zahnfleisch welches sofort blutete und viel Zahnstein. Also lies ich eine Zahnsanierung machen, wobei in den letzten Jahren mehr und mehr Zähne raus mußten. Aber das war ok, da ich wußte das sie damit zurecht kommen. Luna`s und Jessy`s Zähne möchte ich so lange wie möglich erhalten. Wenn allerdings auch da Zähne gezogen werden müßten, dann ist es halt so. Heute morgen roch sie kaum noch aus dem Maul, habe die Zähne gestern nochmal abgerieben. Und sie wollte vorhin zwei von den harten Lammfleischbocken. Da sie kein Trofu verträgt und ihre Kaumuskeln mal was zu tun haben sollen, gebe ich ihr die ab und zu.