PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herpesvirus ansteckend?



Catheart
23.01.2009, 21:17
Hallo

Weiss jemand ob eine Katze die den Herpesvirus hat meine Katzen anstecken könnte?

Hintergrund ist das ich gerne einen Kater in Pflege nehmen würde der eine Vernarbung auf dem Auge hat der wahrscheinlich vom Herpesvirus kommt.

Sollte es ansteckend sein fällt das aber flach

Drottning
23.01.2009, 21:22
Ja, der Herpesvirus ist ansteckend. Allerdings nur, wenn der Kater einen "Schub" hat, was passieren kann, wenn er einen Ortswechsel hat und dadurch gestresst wird. Mein Krümel hat ja Herpes. Meine beiden haben sich nicht angesteckt (vermute ich!), zumindest ist die Krankheit nicht ausgebrochen.

Wenn deine Katzen schon älter sind, ist die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung bzw. des Krankheitsausbruchs relativ gering. Gefährlich ist die Krankheit für erwachsene Katzen in der Regel nicht. Ich persönlich würde das Risiko jederzeit wieder eingehen.

Catheart
23.01.2009, 21:38
Puh :(

Meine sind irgendwas um 12 Jahre und fast 2 Jahre :?:

Da muss ich echt überlegen.

Danke für die Info :bl:

Drottning
23.01.2009, 21:43
Ich schätze, sie sind gegen Katzenschnupfen geimpft. Wobei das, wohlgemerkt!, keine Garantie ist. Gerade bei Katzenschnupfen. Da ist der Impfschutz eher schlecht.

Vielleicht hilft das weiter: Die meisten Katzen tragen die Schnupfenviren bereits in sich, bei nur wenigen bricht die Krankheit aus. Ein gutes Immunsystem ist das A und O.

Aber entscheiden musst letztendlich du. Ich habe keine Angst mehr vor Herpes.

wailin
23.01.2009, 22:08
Grundsätzlich ist es ansteckend, aber man kann akute Schübe z.B. mit Aciclovir in den Griff bekommen. Der Stress der Umzugs sowie der Zusammenführung kann einen Schub auslösen und dann kann er die Viren auch aktiv ausscheiden womit sich die Ansteckungsgefahr erhöht.

Andererseit, Rony ist sowohl Herpes- als auch Coronavirenträger und Lilly hat trotz jahrelangem engstem Zusammenleben (manchmal sind die zwei wie siamesische Zwillinge) negative Testergebnisse bei beidem (wofür ich dankbar bin).

Wenn Deine grundsätzlich gesund und fit sind und Du ihn erstmal isolierst bis Du weiss, ob er irgendwas 'brütet' würde ich das Risiko für kalkulierbar halten.

UlliLili
24.01.2009, 13:29
Hallo, Nicki, als ich die schwarz-weißen Kätzchen aufgesammelt hatte, hatten die auch Katzenschnupfen mit Herpes-Viren, verklebte Augen und sonstigen Gemeinheiten. Ich musst die separieren, mit extra Kleidung reingehen, mich desinfizieren, weil die Spanier erst einmal geimpft waren. Es war hochgradig ansteckend. Aber für meine großen Katzen bestand keine Gefahr, meinte meine TÄ. Da reichten normale Hygieneregeln, wenn es akut ist. Ich glaube, das Risiko ist kalkulierbar und ich würde es machen. Zumal er hier ja auch gut behandelt werden kann. Er ist so ein hübscher. Gruß, Ulli

Polli
24.01.2009, 18:54
Hallo Nicki,

Leo und Sheila tragen auch den Herpes-Virus ... wir wussten allerdings nichts davon, als wir die beiden von der Humane Society adoptiert haben. Sheila hatte einmal vor ca. 2 Jahren schnupfenartige Symptome ... der Tierarzt hat uns damals gesagt, dass sie wahrscheinlich eine Trägerin des Herpesvirus ist und dieser bei Stress ausbrechen kann ... wurde mit Antibiotika behandelt und war schnell wieder gut ... seitdem hatte sie zum Glück nichts mehr ... Mimi war damals noch kein Jahr alt ... sie hat sich nicht angesteckt ... der Arzt hatte auch nichts von Ansteckungsgefahr gesagt ...

Leo hat gerade einen ganz schlimmen Ausbruch ... bei ihm haben wir es vor einigen Monaten rausgefunden ... er hatte eine schlimme Augenentzündung ...
Nun haben wir bemerkt, dass er eine Art Exzem am Bauch und Bein hat ... die Ärztin vermutet eine Allergie und hat ihm letztes WE eine Steroid-Spritze gegeben ... das Exzem ist fast weg ... aber durch die Spritze hat der arme Kerl einen schlimmen Ausbruch bekommen ... er hängt ganz schön in den Seilen ... :(

Die Frage ob das ansteckend ist für unsere anderen Katzen/Kater wurde verneint ... es sind auch alle dagegen geimpft ... auch meinte sie, dass 80 % der Katzen diesen Virus sowieso in sich tragen ... bei den einen bricht er aus, bei den anderen nicht ...

Von daher ... ich denke Du brauchst Dir keine Sorgen machen ... Mimi, Max, Vallie und Pita sind einwandfrei in Ordnung !!!

GabiLE
24.01.2009, 19:07
Herpesvirus ist und dieser bei Stress ausbrechen kann ... wurde mit Antibiotika behandelt und war schnell wieder gut

Herpes mit Antibiotika behandelt? *kopfkratz*

Polli
24.01.2009, 19:38
Herpes mit Antibiotika behandelt? *kopfkratz*

Also bei Sheila damals haben wir Clavamox bekommen ... Leo wir derzeit mit Clindamycin behandelt ... soweit ich weiss sind das Antibiotika ... :?: :confused:

GabiLE
24.01.2009, 19:50
Dann dürften die aber nicht den Herpes bekämft haben, denn das ist ein Virus => Virsstatika

Polli
24.01.2009, 20:08
Dann dürften die aber nicht den Herpes bekämft haben, denn das ist ein Virus => Virsstatika

Na den Virus werden die armen wohl nie mehr los ... sind ja Träger ... :(

Es wurden die Symptome behandelt, die während eines Ausbruchs auftreten ... also der Schnupfen ...

Das hier habe ich im Internet gefunden:

Beim Katzen-Herpes handelt es sich um eine relativ ungefährliche Erkrankung, solange die erkrankte Katze eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit erhält. Stress für die Katze sollte vermieden werden. Ein warmes, feuchtes Raumklima (Luftbefeuchter) hilft zudem, die Verschleimung der oberen Atemwege zu lösen. Je nach Symptomen wird ein Tierarzt in der Regel verschiedene Medikamente wie Antibiotika, Augentropfen und Nasentropfen oder bei akuter Entzündung der Nase auch Interferon verabreichen. Ohne medikamentöse Behandlung ist die Krankheit in der Regel nach einer bis zwei Wochen ausgestanden.

Dem armen Leo geht's grad echt nicht gut ... er ist total am röcheln ... hat auch gar nix gefressen heute ... mach mir voll Sorgen ... :(

GabiLE
24.01.2009, 20:15
Hm, also Behandlung der Erkrankung, die sich auf den Herpes setzt? :?:

Och, Mönsch, Leo :(

Drottning
24.01.2009, 20:17
Ja, das gibt es, dass sich Bakterien "drauf setzen", dann sind Antibiotika angebracht.

Übrigens, "warmes Raumklima" stimmt nicht immer und bei jeder Katze. Ich dachte es damals auch und konnte zuschauen, wie es Krümel schlechter ging. Heute muss er raus auf den Balkon, möglichst ins Kalte, Zugluft schadet auch nicht, dann geht's im ratzfatz besser, wenn was im Anmarsch ist. Manchen Katzen hilft Kälte, manchen Wärme, das muss man austesten.

@ Polli: Wenn Leo grade feuchtwarmes Raumklima hat, schick ihn mal raus. Vielleicht hilft ihm das!

Polli
24.01.2009, 23:47
@ Polli: Wenn Leo grade feuchtwarmes Raumklima hat, schick ihn mal raus. Vielleicht hilft ihm das!

Unsere Fellis sind reine Wohnungskatzen ... aber es war in der letzten Zeit relativ kühl im Haus ... jaaa auch in Miami gibt es Kaltfronten ... :D ... deshalb dachten wir erst der Schnupfen käme daher, aber es war eine Nebenwirkung der Steroid-Spritze ... von daher dachte ich, es wäre gut ihn warm zu halten ... habe eben heiss geduscht und Leo mit ins Bad genommen ... der heisse Wasserdampf hat ihm vielleicht gut getan .... haben auch Nasentropfen besorgt ... wie ich gehört habe, atmen Katzen nicht gerne durch den Mund ... :man:

@Catheart: Mir ist da eben was eingefallen ... als wir unsere Katzen von der Humane Society abgeholt haben, wurde uns jedesmal ein wenig Lysin mitgegeben ... das sollten wir für 14 Tage unters Fressen mischen ... Lysin soll einen Ausbruch bei eventuellen Herpesvirus verhindern ...

Falls der Kater wirklich einen Herpesvirus in sich trägt, wäre das eine Möglichkeit einem Ausbruch wegen Umzugsstress vorzubeugen ... :tu:

Drottning
25.01.2009, 10:38
Meine sind auch reine Wohnungskatzen. Ich hab damals, als Krümel seinen Schub hatte, ziemlich geheizt und die Luftfeuchtigkeit erhöht. Konnte zuschauen, wie es ihm schlechter ging, ich wusste aber nicht, wieso, dachte einfach, das sei der normale Verlauf der Krankheit. Dann ist er mir auf den Balkon entwischt - es war recht kalt und windig. Da er sich dort offensichtlich wohl fühlte, hab ich ihn gelassen, obwohl mir nicht wohl bei der Sache war. Ich konnte zuschauen, wie es sich besserte.

Wenn ihr keinen Balkon habt, reicht auch ein offenes Fenster. Wie gesagt, das KANN eine Lösung sein, muss aber nicht.

Was eben wichtig ist: Es gibt nicht DAS Patentrezept bei Herpes. Der eine braucht es kalt mit frischer Luft, der andere warm.

L-Lysin KANN einen Schub verhindern bzw. drängt den Herpesvirus zurück, aber auch hier: Keine Garantie. Ich hab das Zeug immer im Haus, aber schon sehr lange nicht mehr gebraucht.

Der beste Schutz für die gesunden Katzen ist ein gutes Immunsystem. Am Anfang hatte ich ziemlich großen Schiss, als Tommy anfing, Krümel zu putzen. Er hat das kranke Auge nicht ausgelassen - und Krümel scheint echt gut zu schmecken. Tommy hat nichts! Gut, vielleicht trägt er den Virus in sich (die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß!), aber es kam nie zum Ausbruch.

Catheart
25.01.2009, 10:47
Ich bin noch bissi unsicher weil ich Lillie nicht mehr impfen lassen darf.

Sie hatte 2000 die letzte Impfung mit heftiger Impfreaktion, aber ist Freigängerin und hatte bis jetzt eine Erkältung, scheint also ein gutes Imunsystem zu haben :?:

Drottning
25.01.2009, 12:35
Du, meine werden auch nicht mehr geimpft. Gegen Katzenschnupfen sowieso nicht, weil sie ja ständig konfrontiert werden mit den Viren. Und gegen Seuche auch nicht mehr, ich hab mich ziemlich damit beschäftigt und bin der Überzeugung, dass der Impfschutz so ausreicht.

Aber letztlich entscheidest du.

Catheart
25.01.2009, 12:36
Danke Dorothea, gerade deine Aussagen und die Erfahrung aller die damit zutun haben/hatten haben mir meine Entscheidung leichter gemacht.

Wenn alles klappt darf Tobi zur Pflege (wer weiss :rolleyes:) zu uns kommen :bl:

Drottning
25.01.2009, 12:52
Wie schön!!! :) Du berichtest sicher!

Polli
26.01.2009, 06:14
Danke Dorothea, gerade deine Aussagen und die Erfahrung aller die damit zutun haben/hatten haben mir meine Entscheidung leichter gemacht.

Wenn alles klappt darf Tobi zur Pflege (wer weiss :rolleyes:) zu uns kommen :bl:

Finde ich toll, dass Du dem kleinen Tobi eine Chance gibst ... wann kommen die beiden denn zu Dir ??? :)

@Drottning:
Danke für Deine Tips, Leo geht es schon etwas besser ... er röchelt zwar immer noch, aber er interessiert sich wenigstens wieder für seine Leckerlies ... :D
Das mit dem Impfen interessiert mich allerdings sehr ... wir lassen die Impfungen gegen Tollwut und Seuche auch nicht mehr machen ... Katzenschnupfen allerdings schon (ist glaub ich 3 in 1) ... unsere sind wie gesagt REINE Wohnungskatzen so wie Deine ... Du lässt also gegen GAR NICHTS impfen ???

Drottning
26.01.2009, 10:29
Hallo Polli,

ich lasse gar nichts mehr impfen. Grundimmunisiert sind sie alle, wobei ich auch dies bei Krümel heute nicht mehr täte... aber zu spät. Katzenschnupfen brauchst du nicht, zumindest dann nicht, wenn du ein Schnupfentier mit im Haushalt hast! Denn da müssen sie ja alle ständig gegen die Viren ankämpfen... das ist sicher besser, als der beste Impfschutz - zumal die Schnupfenimpfstoffe nicht auf dem neusten Stand sind (die müssten wie die Grippeimpfung jedes Jahr aktualisiert werden), zumindest bei uns in Deutschland. Die Dame von Krümels TS-Verein meinte sogar (in Absprache mit ihrer Tierärztin!), dass die meisten Katzen mit Schnupfenviren zu tun hätten bzw. sie in sich hätten, und deshalb eine Impfung sogar das Gegenteil bewirken kann (nicht muss!). Deshalb sind die dazu übergegangen, nur noch gegen Katzenseuche (und bei Freigängern natürlich Tollwut) zu impfen bzw. bei Katzenseuche auch nur die Grundimmunisierung.

lammi88
26.01.2009, 11:27
Mal als Tipp für alle herpesgeplagten Katzen und Besitzer ;) Öl aus Zitronenmelisse! rein natürlich...einfach beim ersten Anzeichen drauf schmieren. Teilweise kommt dann gar nix mehr hoch ;) :tu: :tu: Man kann auch in der Apo eine Salbe mit Zitronenmelisse herstellen lassen - ich bevorzuge aber die Variante "pur" ;)

Drottning
26.01.2009, 12:15
Wo drauf schmieren? Doch nicht aufs Auge, oder? :eek:

lammi88
26.01.2009, 12:19
Wo drauf schmieren? Doch nicht aufs Auge, oder? :eek:
:eek: :eek: :eek: Neeeeee! Auf die betroffenen Hautstellen! Und NUR Haut ;) Bei ner Freundin (Mensch ;)) ist es auch am Auge, die hat mit nem Q-Tip gaaaanz vorsichtig bis fast ans Auge geschmiert und war den Ausschlag innerhalb von 2 Tagen los....Würd ich bei Katzi nicht unbedingt machen (ich mein - so dicht ranschmieren)....Angeblich soll sgar die frische Pflanze (zerschreddert als Brei) Linderung bringen...hab ich aber nicht nicht ausprobiert :?:

Drottning
26.01.2009, 13:31
Okay, ich dachte mir schon, dass das nicht geht! ;)

Catheart
26.01.2009, 13:55
Andrea, wenn alles gut geht kommen sie am 7.2. zu mir :cu::cu:

GabiLE
26.01.2009, 14:07
@Catheart: Ich glaube, ich muss Dich auf die Ignorierliste setzen, sonst werde ich noch rotgetierschwach :o

Catheart
26.01.2009, 14:09
:D Süß nä?

Aber ich denke Canelo(ni) ist schon so gut wie vermittelt :floet:

lammi88
26.01.2009, 14:16
:D Süß nä?

Aber ich denke Canelo(ni) ist schon so gut wie vermittelt :floet:
An Dich???? :D

Drottning
26.01.2009, 14:16
Ich bin gar nicht so ein Rottigerfan... aber die sind wirklich niedlich!

Canelloni sagt mir auch mehr zu... aber aus Überzeugung nähme ich den Kranken, zumal ich mit Herpes Erfahrung habe.

Aber nix da! Natürlich nehm ich keinen! :D

Catheart
26.01.2009, 14:18
Anja... hä? :D

Ich überlege noch, ich wär ja mehr für Tobi, alleine wegen seinem Handicap :love:

Mal sehen was am 7.2. passiert, meine Katzen entscheiden, nicht ich :rolleyes:

GabiLE
26.01.2009, 14:18
Ich bin gar nicht so ein Rottigerfan

Am liebsten mag ich sie als rotweiße Mixe. Oder der eine, der hier im TH saß, der war fast weiß, tigerte sich auch nach obenhin rot ein :love: Aber zu jung für den Paulemann, deswegen wars nixxe.

lammi88
26.01.2009, 14:19
Anja... hä? :D

Ich überlege noch, ich wär ja mehr für Tobi, alleine wegen seinem Handicap :love:

Mal sehen was am 7.2. passiert, meine Katzen entscheiden, nicht ich :rolleyes:

:D :D :D Ich sehe schon...die bleiben beide :D :D :D

Catheart
26.01.2009, 14:21
Äh, ich glaub dann erschlägt mich Mann wenn ich beide behalte :?:

Nen Versuch wärs ja aber wert :floet::o

Drottning
26.01.2009, 14:24
Am liebsten mag ich sie als rotweiße Mixe. Oder der eine, der hier im TH saß, der war fast weiß, tigerte sich auch nach obenhin rot ein :love: Aber zu jung für den Paulemann, deswegen wars nixxe.

Ich bin und bleibe Grautigerfan... aber die schwarz-weißen hab ich mittlerweile auch ins Herz geschlossen! ;) :love:

Polli
26.01.2009, 17:29
Supi, das sind ja nuuur noch 2 Wochen .... :wd:

Canelo ist schon vermittelt ??? Wie das denn so schnell ??? :?:

Also mir gefällt ja Tobi besser .... sieht irgendwie knuffig aus und das Fell hat einen tieferen Rotstich ... einfach zum Verlieben ... :love: :love: :love:

Rote Kater sind ja auch meine Schwäche ... :o :rolleyes: ;)

Catheart
26.01.2009, 17:30
Wenn sich die 2 mit meinen verstehen sind se sogar beide weg :o

Tribble
26.01.2009, 17:35
Na bei diesen Katern haste gute Chancen, das Deine Katzen die sehr bald ins Herz schliessen :floet:

Catheart
26.01.2009, 17:36
Du kennst Lillie und Leni nich :schmoll:

Polli
26.01.2009, 17:36
Hallo Dorothea,

das ist echt interessant ... werde das mal mit unserer TA besprechen ... wir haben schon Tollwut und Seuche eliminiert, da unsere Katzen reine Stubentiger sind ... und so ja keine Gefahr besteht für sie besteht mit diesen Krankheiten angesteckt zu werden. Aber das mit dem Katzenschnupfen macht Sinn ... !!!

Danke für die Info !!! :bl:

Polli
26.01.2009, 17:38
Wenn sich die 2 mit meinen verstehen sind se sogar beide weg :o

:D :D :D :cool:

Tribble
26.01.2009, 18:43
Du kennst Lillie und Leni nich :schmoll:

Ne...kenn ich nicht.:cool: Aber als Tony kam, dachte ich...dass Cleo völlig ausrasten würde...ok das tat Sie auch 3 Tage lang. :sporty: Aber letztendlich war Sie die erste welche Tony geputzt hat.:rolleyes:

Gini hat das zum ersenmal vor 2 Wochen gemacht und Du weißt ja seitwann Tony bei uns ist.

Anubis&Kinder
26.01.2009, 20:20
Hallo zusammen,
also bevor ich einen neuen Faden aufmache, möchte ich mich mal mit meiner Frage hier reinhängen, die hoffentlich nicht allzu blöd ist.

Haben die Katzen-Herpes-Viren eigentlich etwas gemein mit dem fiesen Lippenherpes, der uns Menschen (mich nämlich im Moment) plagt?
Oder ist das nur ein und derselbe Begriff für zwei völlig unterschiedliche Virenarten. Wenn ja, dann besteht ja sicherlich keine Ansteckungsgefahr für die Katzis, oder?

Drottning
26.01.2009, 20:35
So ist es. Es sind beides Herpesviren, aber der Virus der Katzen überträgt sich nicht auf den Menschen und umgekehrt! :)

Anubis&Kinder
26.01.2009, 21:00
Danke *erleichtertbin*

Catheart
26.01.2009, 21:16
Canelo(ni) und Tobi haben bereits eine PS über einen anderen Verein, ich bekomme 2 andere Pflegis :0(:0(

Anubis&Kinder
26.01.2009, 21:20
Canelo(ni) und Tobi haben bereits eine PS über einen anderen Verein, ich bekomme 2 andere Pflegis :0(:0(

och, neee,
ich hatte mich schon so für dich gefreut!:mad:

Aber dafür haben nun zwei andere, bestimmt genauso schöne Fellis Glück bei dir unterkommen zu dürfen.

Drottning
26.01.2009, 21:46
Och, Mensch....

lammi88
27.01.2009, 09:36
Oh nöööö... sach denen, daß sie ggf bei Dir auch Endstelle werden. Vielleicht kriegste die 2 dann doch *hofffürdich*

Catheart
27.01.2009, 09:38
Nein Anja, ich lass da das Schiksal entscheiden ;)

Schau mal in a-z :floet:

Drottning
27.01.2009, 10:25
Schwarz-weiße sind herrlich! :D