PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Impfung Herzgeräusch festgestellt



Homer + Lilli
20.01.2009, 20:56
So, heute brauch ich mal Eure Hilfe:
Mein NG war mit Beiden Katzis zum Impfen. Bei der allgemeinen Untersuchung wurde bei Lilli ein Herzgeräusch festgestellt. Laut TÄ in der TK bis jetzt noch nicht besorgniserregend. Da Lilli ein BKH Mix ist, könne es sich noch verwachsen. BKH wachsen ja bis zum 3. Lebensjahr. Wir sollen es aber im Hinterkopf behalten und in 1/2 Jahr nochmal zur Kontrolle kommen. Wenn es sich dann verschlechtert hat, bekommen wir ne Überweisung zum Kardiologen.
Falls Lilli träge wird oder sich sonst im Verhalten ändert, sollen wir sofort kommen. Bis jetzt ist sie fit.
Ich hab mal grad auf der Internetseite der Züchterin nachgeschaut: Die Mutter ist nur auf PKD aber nicht auf HCM getestet. Der Vater ist unbekannt. Dabei ist mir aufgefallen, das der Vater von Lillis und Homers Mutter (also der Opa) auch in dem Haushalt lebt. Und der hat den gleichen Gesichtsausdruck wie Homer. Ich kenn mich in Genetik nicht aus aber können bei einem black golden classic tabby Vater und einer black golden mackerel tabby Mutter Katzen wie meine Beiden rauskommen?
Die Frau Mama soll aber von einen weißen Kater nach Hause begleitet worden sein.
Kann das sein?
Nicht das die beiden aus einer Inzuchtverpaarung stammen.

Kann es sein, das Lilli das Herzgeräusch schon bei der Kastra hatte und sie deshalb die Narkose so schlecht vertragen hat? Die Kastra wurde ebenfalls in einer TK gemacht, allerdings in einer anderen, da wir ja Ende letzten Jahres umgezogen sind. Es hat uns damals aber keiner was dazu gesagt. Wir haben Lilli morgens um 8 hingebracht. Wir sollten um 13 Uhr anrufen. Als ich um 13 Uhr anrief, hieß es: Melden Sie sich um 15Uhr nochmal, die junge Dame schläft noch. Als ich um 15 Uhr anrief: Melden Sie sich um 17Uhr nochmal. Lilli schläft noch. Um 17Uhr sind wir dann hingefahren: Melden sich sich um 19 Uhr. Lilli schläft noch. Um 19 Uhr angerufen: Kommen Sie um 20Uhr. Wir haben sie dann abgeholt, da war sie noch völlig neben der Spur und hat mich sogar heftigst in den Finger gebissen, als ich sie streicheln wollte.
Ich muss dazu sagen, das es nicht nur eine Kastra war,sondern ihr wegen einer Gebärmuttervereiterung die Gebärmutter komplett entfernt wurde.

Fragen über Fragen.
Hoffe ihr könnt mir helfen!

Homer + Lilli
21.01.2009, 15:10
schubs

raven_z
21.01.2009, 15:16
Mein Tiggi hat HCM im Anfangsstadium und er hat Narkosen auch extremst schlecht vertragen. Ich glaube aber, man kann das trotzdem nicht verallgemeinern.

Vielleicht wäre es besser, wenn ihr schon jetzt ein Herzultraschall machen lasst? nur um ganz sicher zu gehen?Je früher man eine etwaige HCM entdeckt und mit einer Behandlung beginnt, umso besser.

Alles Liebe dir und deinen Mietzen :)

Quaisoir
21.01.2009, 15:54
Ich würde auch auf jeden Fall einen Ultraschall mit hochauflösendem Ultraschallkopf von einem zertifizierten Kleintierkardiologen und eine Blutuntersuchung machen lassen. Je früher Herzprobleme diagnostiziert werden, desto früher kann man auch darauf reagieren.

Sheratan
23.01.2009, 21:09
Ich schließe mich an, ich würde auch nicht mit der Ultraschalluntersuchung warten!

Was die Narkose angeht, denke ich nicht, dass man da einen Zusammenhang sehen kann. Meine beiden HCM-Kater wurde paar Monate vor ihrer Diagnose unter Narkose gesetzt, der eine (der zu diesem Zeitpunkt noch keine HCM hatte) vertrug sie sehr schlecht, der zweite (der 3 Monate später HCM-Diagnose bekam) vertrug sie super....

Bei keinem wurde bis heute übrigens ein Herzgeräusch festgestellt, allerdings bei meinem dritten Kater (vom "normalen" Tierarzt), der aber im Schall keinerlei Herzproblem hat und vom Kardiologen her auch kein Herzgeräusch :rolleyes:

Also: nicht verrückt machen, aber bald mal zum Schall :)

Homer + Lilli
07.02.2009, 10:53
So, nachdem wir unsere Probleme mit der schei.. Telekom behoben haben, sind wir wieder Online. Wir waren nochmal in der TK, weil es uns keine Ruhe lies. Herzgeräusch ist unverändert. Wir haben jetzt eine Überweisung in eine andere TK bekommen (ca. 1Std), da unsere TK zwar einen Ultraschall hat aber momentan leider keinen Kardiologen. Die andere TK ist recht voll mit Terminen, so das wir erst Ende März kommen können.

pc.lieschen
07.02.2009, 17:22
hallo

auch ich schliesse mich meine vorrednern an, sofort eine doppler untersuchung etc. machen zu lassen.

bei jessy wurde mit ca. 3 jahren ein herzgeräusch festgestellt und auch die sagten, könnte sich noch geben (maine coon) bzw. ist noch nicht so schlimm
und heute hat sie schwerste hcm, naja im nachhinein hätte ich es dann gleich damals abklären sollen und "vielleicht" wäre es dann jetzt nicht ganz so schlimm.

aber im nachhinein ist man ja immer schlauer

Homer + Lilli
07.02.2009, 19:16
hallo

auch ich schliesse mich meine vorrednern an, sofort eine doppler untersuchung etc. machen zu lassen.

bei jessy wurde mit ca. 3 jahren ein herzgeräusch festgestellt und auch die sagten, könnte sich noch geben (maine coon) bzw. ist noch nicht so schlimm
und heute hat sie schwerste hcm, naja im nachhinein hätte ich es dann gleich damals abklären sollen und "vielleicht" wäre es dann jetzt nicht ganz so schlimm.

aber im nachhinein ist man ja immer schlauer

O.K. ich ruf Montag mal an, ob ich mal zwischendurch kommen kann.

Fedora
07.02.2009, 19:35
Zu deiner Farbfrage, beide sehen aus wie black-classic-tabby-white. Ist die Mutter oder der Großvater mit Weiß? Dann könnte es eine Rückverpaarung sein, ansonsten nicht. Wenn der Vater Weiß war, dann kann er genetisch durchaus ein Cassic-Tabby-White oder ein Classic-Tabby-Träger gewesen sein, denn Weiß überdeckt die genetische Farbe.

Ein HCM-Schall ist dringend notwendig, macht allerdings nur mit einem Farbdoppler Sinn. Und die Interpretation muss ein Kardiologe vornehmen, denn gerade HCM in Frühstadium ist oft noch schwer erkennbar, da die Werte teilweise noch grenzwertig sind. Eine schlecht vertragene Narkose kann durchaus auf ein Herzproblem hinweisen. Es sind leider schon etliche unerkannt HCM-kranke Katzen nicht mehr aufgewacht.
Aufhalten kann man eine HCM zwar nicht, aber je früher mit einer Behandlung angefangen wird, desto bessere Chancen hat die Katze auf noch etliche schöne Jahre.

Homer + Lilli
07.02.2009, 20:30
Zu deiner Farbfrage, beide sehen aus wie black-classic-tabby-white. Ist die Mutter oder der Großvater mit Weiß? Dann könnte es eine Rückverpaarung sein, ansonsten nicht. Wenn der Vater Weiß war, dann kann er genetisch durchaus ein Cassic-Tabby-White oder ein Classic-Tabby-Träger gewesen sein, denn Weiß überdeckt die genetische Farbe.

Ein HCM-Schall ist dringend notwendig, macht allerdings nur mit einem Farbdoppler Sinn. Und die Interpretation muss ein Kardiologe vornehmen, denn gerade HCM in Frühstadium ist oft noch schwer erkennbar, da die Werte teilweise noch grenzwertig sind. Eine schlecht vertragene Narkose kann durchaus auf ein Herzproblem hinweisen. Es sind leider schon etliche unerkannt HCM-kranke Katzen nicht mehr aufgewacht.
Aufhalten kann man eine HCM zwar nicht, aber je früher mit einer Behandlung angefangen wird, desto bessere Chancen hat die Katze auf noch etliche schöne Jahre.

Hallo Uschi,
ich hab mal die Kaufverträge rausgeholt.
Lilli soll golden-mackerel-tabby auf weiß sein, Homer soll golden-classic-tabby auf weiß sein. Ich kenn mich da leider garnicht aus. Die Farbe von Mutter und Opa hab ich von Internetseite der Züchterin abgeschrieben. Nach Deiner Aussage, kann also der Opa nicht der Vater sein. Weder Mutter noch Opa hat weiss. Dann kann ich ja Inzuchtverpaarung ausschliessen.:)
Die Story mit dem weissen Kater stimmt dann ja doch.

Ich ruf Montag direkt in der Klinik, die den Schall machen soll an.
Wie wird HCM eigentlich behandelt?

pc.lieschen
08.02.2009, 10:33
hallo

also bei unserer jessy wird hcm mit vielen tabletten behandelt, aber sie hat sie auch sehr schwer. :0(

alle tabletten senken den blutdruck und dadurch soll das herz entlastet werden und zusätzlich bekommt unsere noch wassertabletten (weil sie shcon ödeme in der lunge hatte) und acc zur blutverdünnung (weil sie schon einen thrombos hat damit sich nicht noch mehr bilden, wir hoffen der bleibt da kleben wo er ist)

die herztabletten die sie bekommt sind ace hemmer und beta blocker, die genaue wirkweise müsste ich nochmal nachschauen, weil habe ich mal aufgeschrieben.

aber weil jessy soviele bekommt (und frauchen auch viel nehmen muss :() kann man sich ja nicht alles merken :D

Homer + Lilli
08.02.2009, 10:44
Ahhh, Danke für die Aufklärung.
Da mein NG auch Herz und Blutdruckprobleme hat, kenne ich Betablocker.
Aber was sind ACC? Oder meinst Du ASS?

Fedora
08.02.2009, 10:58
Nach der Farbinfo kann der Großvater nicht der Vater sein, denn aus 2 Classic Tieren kann kein Mackerel fallen. Der Vater war dann unter seinem weißen Mäntelchen entweder black- oder blue-mackerel-tabby-white. Golden sind die beiden sicher nicht, aber ein schönes, warmes brown-tabby, was mir besser persönlich besser gefällt als ein kaltes black-tabby.

ASS ist für Katzen giftig und darf nur nach sehr intensiver Diagnosestellung auf Anweisung des TA gegeben werden. Im Spätstadium von HCM wird es wenn nötig zur Blutverdünnung und zur Auflösung und Verhinderung von Thrombosen gegeben (meist so 1/8 bis 1/4 Tablette alle 3 oder mehr Tage)

Im Anfangsstadium werden ACE-Hemmer eingesetzt, auch Entwässerungstabletten wenn notwendig. Später kommen dann auch Beta-Blocker zu Einsatz. Wichtig ist neben einer frühen Diagnose auch die konsequente Eingabe der Medikamente.

Homer + Lilli
08.02.2009, 11:40
Danke Uschi,
die frühe Diagnose oder bestenfalls Entwarnung haben wir hoffentlich bald.
Wegen dem ASS hatte ich gefragt, da ich das von meinem Mann kenne.
Ist ACC dann das passende Gegenstück für Katzen?
Wenn Lilli wirklich HCM haben sollte, wird die Tabletteneingabe kein Problem.
Sie frisst alles. Ich bin nur froh, das ich frühzeitig eine Krankenversicherung für die Beiden abgeschlossen habe. Denn wenn es HCM ist, wird wohl kostenmäßig noch einiges auf uns zukommen.
Dann kann die Agila mal zeigen, was sie kann.

pc.lieschen
08.02.2009, 12:40
:D
Ahhh, Danke für die Aufklärung.
Da mein NG auch Herz und Blutdruckprobleme hat, kenne ich Betablocker.
Aber was sind ACC? Oder meinst Du ASS?


ja :) meine ist ASS

ups bin gerade erkältet und habe acc selber genommen (zur schleimlösung)

sorry für den verschreiber

pc.lieschen
08.02.2009, 12:41
Nach der Farbinfo kann der Großvater nicht der Vater sein, denn aus 2 Classic Tieren kann kein Mackerel fallen. Der Vater war dann unter seinem weißen Mäntelchen entweder black- oder blue-mackerel-tabby-white. Golden sind die beiden sicher nicht, aber ein schönes, warmes brown-tabby, was mir besser persönlich besser gefällt als ein kaltes black-tabby.

ASS ist für Katzen giftig und darf nur nach sehr intensiver Diagnosestellung auf Anweisung des TA gegeben werden. Im Spätstadium von HCM wird es wenn nötig zur Blutverdünnung und zur Auflösung und Verhinderung von Thrombosen gegeben (meist so 1/8 bis 1/4 Tablette alle 3 oder mehr Tage)

Im Anfangsstadium werden ACE-Hemmer eingesetzt, auch Entwässerungstabletten wenn notwendig. Später kommen dann auch Beta-Blocker zu Einsatz. Wichtig ist neben einer frühen Diagnose auch die konsequente Eingabe der Medikamente.

hallo

jessy bekommt alle 3 tage eine ass also genaugesagt eine viertel von der 100er und sie bekommt sie ja zur blutverdünnung wegen der thrombosen

im anfangsstadium hatte sie genau das was du schreibst, ace hemmer und wassertabletten wenn es nötig war bis jetzt die restlichen tab dazu kamen

Sheratan
09.02.2009, 14:15
Im Anfangsstadium werden ACE-Hemmer eingesetzt, auch Entwässerungstabletten wenn notwendig. Später kommen dann auch Beta-Blocker zu Einsatz. Wichtig ist neben einer frühen Diagnose auch die konsequente Eingabe der Medikamente.

Das ist meines Wissens nach nicht richtig. Ich habe zwei Kater, die beide milde HCM haben. Der eine bekommt Betablocker, der andere ACE-Hemmer. Der Unterschied liegt bei den Katern daran, dass der Herzmuskel an unterschiedlicher Stelle verdickt ist, der mit den Betablockern hat eine erhöhte Pulsfrequenz. Außerdem glaube ich wohl kaum, dass Katzen im Anfangsstadium bereits Entwässerungstabletten brauchen. Liegen bereits Wasserstauungen vor, kann man leider nicht mehr von einem Anfangsstadium sprechen, denn dann ist die Herzleistung erheblich eingeschränkt.

Diese ganzen Spekulationen - Narkose schlecht vertragen könnte Zeichen für HCM sein etc. halte ich für nicht hilfreich. Es ist ganz einfach: Nichts außer dem besagten Schall kann Gewissheit bringen. Also einfach abwarten und dann kann man weitersehen. Meine Kater haben nun seit 2,5 Jahren eine HCM und ich habe noch kein einziges Symptom gesehen, mich aber vor der Diagnose total damit verrückt gemacht ("er atmet so laut, hat er Wasser in der Lunge" :eek: ??) Ich hätte nichts in irgendeiner Art erkennen können und wie gesagt, der Kater mit den Herzgeräuschen, der immer laut schnarcht, hat als einziger von meinen drei Katern (die beiden HCM-Kater hatten kein (!) Herz-Geräusch!) KEINE HCM.... Einfach den Termin abwarten ;-) Ich drücke Euch die Daumen!

Homer + Lilli
11.02.2009, 10:49
So, ich hab nochmal bei meiner TK nachgefragt.
Die hat dann bei der anderen TK angerufen und um einen früheren Termin gebeten.
Und siehe da: Dienstag nachmittag dürfen wir kommen.:)
Wird bei einen Herzultraschall, direkt der Farbdoppler mitgemacht, oder muss ich extra darum bitten?

Homer + Lilli
12.02.2009, 19:09
Ich war heute mit Lilli nochmal in "unserer" TK , da sich sich mal wieder übergeben hat. Es wurde ein Röntgenbild gemacht, um Fremdkörper auszuschließen. Röntgenbild war, mit Ausnahme des Herzens, unauffällig.
Somit weiß ich jetzt definitiv, das da was absolut nicht in Ordnung ist.
Dienstag sehen wir weiter. Drückt die Daumen, das es nicht ganz so Dicke kommt. Lilli ist doch erst 1 Jahr und 4 Monate.:(

Homer + Lilli
24.02.2009, 10:12
So, wollte nur kurzen Bericht abgeben.
Der TA in Duisburg konnte kein Herzgeräusch feststellen.
Herzultraschall mit Farbdoppler waren ebenfalls ohne Befund.
Zitat des TA: Wenn ich immer so gesunde Herzen sehen würde, wäre ich irgendwann arbeitslos.
Ich fragte wegen des Röntgenbildes, worauf er mir erklärte, das man auf einen Röntgenbild keine Herzprobleme sieht, da das Herz selbst ja ständig in Bewegung ist. Somit können schonmal "schlechte" Herzaufnahmen entstehen.

Mit sind tausend Steine vom Herzen gefallen:wd::wd::wd:

Luzzy
24.02.2009, 10:33
Bei meiner Katze wurde auch ein Herzgeräusch festgestellt.
Ein TA hört nichts, der andere sagte nur ganz leichtes Geräusch.
Ich habe auch Ultrashall machen lassen und es wurde mir gesagt, das es ein sehr leichtes Geräusch ist, wobei sie noch keine Medikamente braucht, ich solle es nur weiter beobachten.
Impfen lasse ich sie nicht mehr.