PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CNI-Diagnose



lovingangel
16.01.2009, 11:33
So, Fortführung aus meinem anderen Thread hier, bzw Auskoppelung...
Amy hat CNI, die Diagnose ist noch net mal 24 Std alt aber jetzt brauche ich iwie nen paar Tipps..

Zusammenfassung:
Amy hatte gestern einen crea-Wert von 3,1 sie wurde deswegen nicht operiert und die Nacht an den Tropf gelegt, heute ist der Wert so gut das sie operieren wollen, cih gehe davon aus das er im Normalbereihc liegt habe aber nicht nach Zahlen gefragt.
Vor einem Jahr wurde schon ein BB erstellt, damals gab es noch keine Veränderungen irgendwelcher Werte

Die Nieren wurden geschallt und es wurde festgestellt das eine NIere zu klein ist und die andere wohl eine Zyste in der Rinde?! hat.

Amy ist ca 11 Jahre und hat eine ungeklärte Vorgeschichte, sie lebt seit einem Jahr bei mir in Wohnungshaltung. Momentan gibt es hier Shah, Bozita Tetra und Animonda Carny zu fressen... ich hab mir Felidae bestellt und es auch schon aufgemacht weil ich ab und zu etwas Trofu geben wollte..

ich habe zwei Katzis..... beide fressen auch aus dem Napf des anderen... bei mir steht eigentlich den ganzen Tag Futter, MOrgens und Abends gibt es jeweils eine Dose oder ein Tetrapack verteilt auf beide Näpfe... aber Minnie frisst eindeutig ca die Hälfte von Amys Napf mit. WAs aber eindeutig Amys Futtermenge entspricht bevor Minnie eingezogen ist.

Jetzt meine Fragen:

Behandelt man das nur mit Futter? Was soll ich füttern? Hunderte von LInks etc und ich sollte mich schon bis morgen entscheiden....

Wie sieht der Verlauf aus, kann man das stoppen? wir befinden uns ja anscheinend in einem sehr frühen Stadium..

Wodran merke ich das die CNI schlmmer wird? MIr ist nichtmal aufgefallen das sie was hat...

UlliLili
16.01.2009, 12:02
Hallo, Katharina, ich antworte einfach mal hier. Hermine war sehr müde, drum haben wir ein Blutbild machen lassen. Da kam heraus, leichte Blutarmut und Eisenmangel (daher war sie so schlapp) und eben die CNI. Da bei Amy die Werte wieder besser sind, musst Du Dir glaube ich keine allzu große Sorgen machen. Katzen können auch mit einer geringen Nierenleistung leben. Wenn die CNI fortgeschritten ist, ist den Katzen schlecht, sie brechen dauernd, fressen nicht, das Fell ist struppig, sie sind lethargisch und sie bauen ab. Aber Amy ist da weit davon entfernt, wenn es überhaupt mal so weit kommt. Es gibt ein homöopathisches Mittel, Solidago. Das sind Ampullen, die zieht man auf eine Spritze und gibt es der Katze (ohne Nadel) ins Maul. Da schwören viele drauf. Und Hermine ist auch wieder gesund geworden. Es gibt von Royal Canin Trockenfutter und auch Nassfutter (Matsche in Schälchen und Bröckchen in Soße). Gibt es beim Tierarzt und auch im Internet etwas günstiger. Von Vet-Concept gibt es auch Nierenfutter, das gut sein soll, habe ich noch nicht ausprobiert. Hermine hat das Nassfutter bekommen (kriegt sie jetzt auch ab und zu noch), da die Katzen ja viel Flüssigkeit brauchen. Man muss darauf achten, dass die Katzen viel trinken. Hermine macht das nicht. Ich habe einen Trinkbrunnen gekauft, vor dem hatte sie Angst. Nun bekommt sie immer mal wieder verdünnte Milch, da sie nicht mehr viel läuft und daher etwas Verstopfung hat.
Als die Diagnose CNI auf dem Tisch lag, bin ich auch erst mal im Internet gewesen, es gibt da ja Foren dazu. Da bin ich aber gar nicht so richtig durchgestiegen. Und ich habe auch gemerkt, bei Hermine war es noch nicht so schlimm. Man kann die CNI stoppen, in einem frühen Stadium sogar heilen. Du wirst sehen, Amy wird es nach der Zahnsanierung richtig gut gehen, wenn alle Entzündungsherde ausgeheilt sind. Und Du scheinst einen tollen Tierarzt zu haben, dem Du sicher vertrauen kannst.
Ganz viele Grüße, Ulli

Oriental Cats
16.01.2009, 12:35
Hallo Katharina,

eine sehr gute Seite, auf der du Antworten auf all deine Fragen bekommst:

http://www.felinecrf.info/index.htm

Auch meine Anice hat CNI, sie ist bereits gute 17 Jahre alt und ihr derzeitiger Kreatininwert liegt bei 4,3. Sie trinkt etwas mehr als sonst, hat aber noch einen guten Appetit. Ich füttere (nicht ausschließlich) das Hills k/d. Es gibt auch u.a. von Bayer Health Care das Renalzin, einen Phosphatbinder, den man unter das normale Futter mischen kann - wenn es die Katze akzeptiert :o
Besprich dich mit deinem Tierarzt.

Eine Krise erkennst du daran, dass deine Katze sehr viel trinkt und die Nahrungsaufnahme einstellt. Der durch die CNI entstehende hohe Harnstoffspiegel "vergiftet" das Gehirn und sie kann nicht mehr fressen. Die Katze wird urämisch, d.h. sie riecht, besonders aus dem Mäulchen, nach Urin. Ich habe schon 3 Katzen durch CNI verloren, jedoch kann man durch gezielte Maßnahmen des TAs (Infusionen und Spritzen) das Ende noch einige Zeit hinauszögern. Habe Mut, der TA kann heute schon sehr viel tun um eine Verschlechterung der Nieren zu bremsen. Jedoch kann sich geschädigtes Nierengewebe leider nicht regenerieren.

Alles Gute :kraul:

lovingangel
16.01.2009, 12:42
hm für die erste Zeit kommt ja sowieso nur Nass in Frage weil Amy ja heute noch zig Zähne gezogen bekommt.. also je nach Befall... bzw ob FORL festgestellt wird.... meine arme kleine ist ne halbe Baustelle..
Aber danke für deinen Erfahrungsbericht :hug:
Ich werde dann wohl auch wieder regelmäßig etwas minus l milch verfüttern, da trinkt sie wie verrückt
Hm wann sie schlapp ist ist total schwierig zu sagen... sie ist eine super gemütlihe faule Katze die sich nur das nötigste bewegt...aber stimmt, in letzter Zeit sprang sie von der Heizung, lag etwas im Raum, und ging dann erst weiter, gleichzeitig aber hat sie teilweise getobt wie verrückt :?:

Wie teuer ist dieses Solidago? wo kriegt man es her? was bewirkt es? Wird es in akuten Phasen gegeben oder immer?

Wie häufig überprüft an die Blutwerte?

@ oriental cats
danke die Seite kenne ich schon, hab sie aber erst halb gelesen weil ich etwas erschlagen war und erst wissen wolte wie weit es schon ist.. ist ein Creatinwert von 4.3 ziemlich hoch? Amy lag ja bei 3.1, ich kann das iwie gar net interpretieren..

Mut hab ich das es besser wird und ja der Tierklinik vertraue ich sehr, die haben auch einen sehr guten Ruf und nicht umsonst fahre ich da über ne halbe Stunde hin und lasse ne andere TK links liegen...
Mein Arzt hat ja nur gesagt er hat ne Probe Trofu da, aber das kann sie ja am Anfang noch gar net richtig fressen wenn die Zahnop noch keine 24 Stunden alt ist...

ich merk schon, ich schreib mir mal ne Liste ^^ der arme TA wurde gestern und heute schon von meinen Fragen bombardiert *G*

mich würde auch interessieren was mit der Zyste an der NIere passiert... muss die irgendwann weggemacht werden?


Edit; Dieses Renalzin, ist das schlimm wenn das eine gesunde Katzi auch mitfrisst?

Oriental Cats
16.01.2009, 12:42
Was mir noch gerade einfällt ......

Meine damalige TÄ erklärte mir, dass sie eine Katze mit hohem Kreatininwert nicht in Narkose legen würde. Sie befürchtete, dass sich die CNI zu einem "galoppierenden" Nierenversagen wandeln würde. :s:

Also bitte frage deinem TA Löcher in den Bauch, bevor du einer Narkose zustimmst.

lovingangel
16.01.2009, 12:52
Was mir noch gerade einfällt ......

Meine damalige TÄ erklärte mir, dass sie eine Katze mit hohem Kreatininwert nicht in Narkose legen würde. Sie befürchtete, dass sich die CNI zu einem "galoppierenden" Nierenversagen wandeln würde. :s:

Also bitte frage deinem TA Löcher in den Bauch, bevor du einer Narkose zustimmst.

Darauf haben die TAs in der Klinik geachtet, Amy ist ja Donnerstag hingebracht worden, da wurde der hohe Wert festgestellt und heute morgen also Freitag wurde wieder getestet nach einer Nacht am Tropf und der Wert war im normalen Bereich.
Da meinte der Ta könnten sie eine Op durchführen, würden sich aber beeilen und nur eine Inhalationsnarkose machen. Auch bleibt Amy noch eine Nacht in der Tk, ich denke sie kommt abermals an den Tropf...


Edit: also laut oben genannter Seite befindet sich Amy in einem stabilen Zustand, gott sei dank.

Oriental Cats
16.01.2009, 13:17
Darauf haben die TAs in der Klinik geachtet, Amy ist ja Donnerstag hingebracht worden, da wurde der hohe Wert festgestellt und heute morgen also Freitag wurde wieder getestet nach einer Nacht am Tropf und der Wert war im normalen Bereich.
Da meinte der Ta könnten sie eine Op durchführen, würden sich aber beeilen und nur eine Inhalationsnarkose machen. Auch bleibt Amy noch eine Nacht in der Tk, ich denke sie kommt abermals an den Tropf...


Edit: also laut oben genannter Seite befindet sich Amy in einem stabilen Zustand, gott sei dank.

:tu: das klingt doch gut, und auch eine Inhalationsnarkose :tu: da seid ihr auf der sicheren Seite :tu:

:kraul: Daumen und alle Pfoten werden jedenfalls gedrückt :kraul:

Renate W.
16.01.2009, 13:26
Hallo Ulli,


Man kann die CNI stoppen, in einem frühen Stadium sogar heilen. Ganz viele Grüße, Ulli

CNI ist eine unheilbare Krankheit! Voraussetzung dazu ist, dass es sich wirklich um eine CNI handelt und die Diagnose stimmt.
Mit entsprechender Behandlung kannst du den Verlauf der Krankheit verlangsamen, im besten Fall für einige Zeit stabilisieren, bis dann leider wieder ein "Verschlechterungsschub" eintritt.
:cu:

Tuuli
16.01.2009, 13:28
Ich hab von CNI leider (oder GSD) gar keine Ahnung möchte dich aber einfach mal :hug: :hug: :hug: und Amy :kraul:!

Ich hoffe der Maus geht es bald wieder einigermaßen gut! :bl:

UlliLili
16.01.2009, 14:14
Hallo, Renate, stimmt, CNI heisst ja chronisch. Aber ich habe immer wieder gehört, dass sich die Nierenwerte wieder verbessern können und auch wieder normal werden, wie bei Hermine nach einem halben Jahr eben auch. Ich hatte damals meine beiden TA auch gefragt, ja war das denn nun gar keine CNI? Doch, hiess es. Aber halt noch früh und Glück gehabt (habe ich einfach mal so geglaubt). Kann sich aber auch wieder verschlechtern. Generell ist es schon so, dass sich Nierengewebe nicht von alleine erneuert.
Das Solidago kostet pro Ampulle so um die 2 Euro. Es sind 2 ml drin, 1 ml gibt man pro Tag. Ich musst es erst mal 14 Tage lang täglich, dann alle 2 Tage, dann 1mal wöchentlich. Jetzt bekommt Hermine das alle 14 Tage. Die Werte sind gut, das soll auch so bleiben und sie bekommt auch teilweise Diät. Das Solidago bekommt man beim Tierarzt oder in der Apotheke (Tierarzneimittel von Heel).
Aber vielleicht ist das bei Amy auch gar keine CNI. Ich drücke feste die Daumen. Hat sie denn die OP schon gut überstanden? Ganz viele Grüße, Ulli

Renate W.
16.01.2009, 14:34
Hallo Katharina,


Amy hatte gestern einen crea-Wert von 3,1 sie wurde deswegen nicht operiert und die Nacht an den Tropf gelegt, heute ist der Wert so gut das sie operieren wollen, cih gehe davon aus das er im Normalbereihc liegt habe aber nicht nach Zahlen gefragt.

Wie hoch ist der Harnstoff? Wenn nur Kreatinin erhöht ist, dann kann das viele Ursachen haben (z.B. auch die schlechten Zähne), da gehe ich aber nicht von einer CNI aus, obwohl CREA der aussagefähigere Nierenwert ist.


Die Nieren wurden geschallt und es wurde festgestellt das eine NIere zu klein ist und die andere wohl eine Zyste in der Rinde?! hat.

Es gibt verschiedenste Nierenzysten. Für uns als Halter (außer wir wären Züchter) macht das aber keinen Unterschied, wie die Behandlung von statten geht.



Behandelt man das nur mit Futter? Was soll ich füttern? Hunderte von LInks etc und ich sollte mich schon bis morgen entscheiden....

Nein, es wird nicht nur mit Nierendiät behandelt.

Ich würde dir empfehlen, dich in der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" anzumelden. Du bekommst einen Fragebogen zu deiner Katze zugeschickt, den du dann möglichst ausführlich beantwortet zurück schicken solltest.

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/


Du kannst dir bis morgen nicht das Wissen über die Krankheit aneignen, wozu man Jahre braucht. ;) Ich würde auf jeden Fall die Nierendiät, die dir angeboten wird (gibt ja verschiedene Hersteller) in Form von Nass- und Trockenfutter mitnehmen. Wenn die Katze Nassfutter mag, dann biete Trockenfutter "Royal Canin Renal" nur als Leckerchen an, weil nun mal Trockenfutter für unsere Katzen nicht die optimale Ernährung ist. Die beste Akzeptanz habe ich mit RC "Renal" erreicht.

Die Umstellung auf die Nierendiät wirklich langsam vornehmen.

Vergiss nicht, dir alle Befunde !!! von der Klinik aushändigen zu lassen. Du brauchst vor allem die Blutwerte, um Vergleiche ziehen zu können (ist Verbesserung mit xy-Behandlung eingetreten oder nicht).


Wie sieht der Verlauf aus, kann man das stoppen? wir befinden uns ja anscheinend in einem sehr frühen Stadium..


Eine chronische Niereninsuffizienz ist nicht heilbar, man kann das Voranschreiten der Krankheit mit entsprechender Behandlung verlangsamen und im besten Fall für einige Zeit stabilisieren.

Ich will dir keine Angst machen, aber in einem sehr frühen Stadium seid ihr - ich hoffe, es ist wirklich nur momentan - nicht.

Die CNI wird in IV Stadien eingeteilt.
Mit einem CREA von 3,1 mg/dl ist Stadium III erreicht.

ABER: Der CREA ist höher, weil eben die Zähne kaputt sind. Nach der Heilungsphase solltest du unbedingt noch einmal Blut abnehmen lassen (ich persönlich würde das in 4 Wochen machen lassen), um zu sehen, wie sich die Nierenwerte entwickelt haben.


Wodran merke ich das die CNI schlmmer wird?

Katze trinkt viel,
Katze schläft mehr,
Fell ist nicht mehr so schön, wie es war,
Katze erbricht weißen "Schaum",
Katze verliert an Gewicht,
frisst nicht mehr so gut

Da gibt's noch einige Symptome, die einen Hinweis auf Verschlechterung geben. Findest du auch auf Helen's Seite

http://www.felinecrf.info/

Und einige Infos findest du auch auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "Chronische Niereninsuffizienz".

http://members.chello.at/mypersians

:cu:

lovingangel
16.01.2009, 14:48
Aber vielleicht ist das bei Amy auch gar keine CNI. Ich drücke feste die Daumen. Hat sie denn die OP schon gut überstanden? Ganz viele Grüße, Ulli

ich kriege erst morgen gesagt wie die Op war.... die müsste aber jetzt irgendwann laufen...
Der Arzt hat gesagt es wäre eine CNI



Wie hoch ist der Harnstoff? Wenn nur Kreatinin erhöht ist, dann kann das viele Ursachen haben (z.B. auch die schlechten Zähne), da gehe ich aber nicht von einer CNI aus, obwohl CREA der aussagefähigere Nierenwert ist.

---> also der Ta hat gesagt es wäre ne CNI, den Harnstoffwert hat er mir nicht gesagt, denke das kriege ich morgen alles... aber wenn er sagt das ne CNI und es sind ja deutlich Veränderungen an den Nieren zu sehen... die daraufhindeuten..ich denke die Zähne können wir da außer acht lassen.

Es gibt verschiedenste Nierenzysten. Für uns als Halter (außer wir wären Züchter) macht das aber keinen Unterschied, wie die Behandlung von statten geht.

Nein, es wird nicht nur mit Nierendiät behandelt.

Ich würde dir empfehlen, dich in der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" anzumelden. Du bekommst einen Fragebogen zu deiner Katze zugeschickt, den du dann möglichst ausführlich beantwortet zurück schicken solltest.

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/

---->an die Gruppe hab ich auch schon gedacht, aber ich wollte da erst noch die Werte von morgen abwarten was die mri d alles mitgeben.

Du kannst dir bis morgen nicht das Wissen über die Krankheit aneignen, wozu man Jahre braucht. ;) Ich würde auf jeden Fall die Nierendiät, die dir angeboten wird (gibt ja verschiedene Hersteller) in Form von Nass- und Trockenfutter mitnehmen. Wenn die Katze Nassfutter mag, dann biete Trockenfutter "Royal Canin Renal" nur als Leckerchen an, weil nun mal Trockenfutter für unsere Katzen nicht die optimale Ernährung ist. Die beste Akzeptanz habe ich mit RC "Renal" erreicht.

---> Trofu wird sie die erste Zeit nicht kauen können... also wenn es FORL ist und ihr noch nen paar Zähne heute gezogen werden..

Die Umstellung auf die Nierendiät wirklich langsam vornehmen.

---> also ruhig noch morgen breifutter? es soll was sein das sie schlecken kann... wollte nachher noch nen paar Dosen Shah Pate besorgen..
Also wenn sollte es nen Nafu sein... was ist den wenn andere Katzen das auch fressen? wie langsam stellt man das um?

Vergiss nicht, dir alle Befunde !!! von der Klinik aushändigen zu lassen. Du brauchst vor allem die Blutwerte, um Vergleiche ziehen zu können (ist Verbesserung mit xy-Behandlung eingetreten oder nicht).

--------> das mache ich perse, ich krieg auch die Röntgenbilder von der Schnauze auf ne CD gebrannt, denke da werden die Ultraschallaufnahmen auch bei sein... und die Werte kriegt man ja ausgedruckt mit.


Eine chronische Niereninsuffizienz ist nicht heilbar, man kann das Voranschreiten der Krankheit mit entsprechender Behandlung verlangsamen und im besten Fall für einige Zeit stabilisieren.

Ich will dir keine Angst machen, aber in einem sehr frühen Stadium seid ihr - ich hoffe, es ist wirklich nur momentan - nicht.

----> das hab ich auch schon gelesen auf der Seite, aber der Arzt hat gesagt es wäre noch recht früh weil man mit einer Infusion den Wert so schnell heruntergekriegt hat.

Die CNI wird in IV Stadien eingeteilt.
Mit einem CREA von 3,1 mg/dl ist Stadium III erreicht.

ABER: Der CREA ist höher, weil eben die Zähne kaputt sind. Nach der Heilungsphase solltest du unbedingt noch einmal Blut abnehmen lassen (ich persönlich würde das in 4 Wochen machen lassen), um zu sehen, wie sich die Nierenwerte entwickelt haben.

----> hm das hatte ich sowieso vor.... kann ja sein das dsa alles korreliert, aber auf jedenfall sind Veränderungen an den Nieren da, ob der crea wert jetzt auch von den Zähnen beeinflusst wurde wird sich zeigen

Katze trinkt viel,
Katze schläft mehr,
Fell ist nicht mehr so schön, wie es war,
Katze erbricht weißen "Schaum",
Katze verliert an Gewicht,
frisst nicht mehr so gut

Da gibt's noch einige Symptome, die einen Hinweis auf Verschlechterung geben. Findest du auch auf Helen's Seite

----> bereits gelesen, verwirrt mich aber tierisch weil einfach soo viel...

http://www.felinecrf.info/

Und einige Infos findest du auch auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "Chronische Niereninsuffizienz".

http://members.chello.at/mypersians
-----> das les ich mir mal als nächstes durch, danke

:cu:

Renate W.
16.01.2009, 14:55
Hallo,


Aber ich habe immer wieder gehört, dass sich die Nierenwerte wieder verbessern können und auch wieder normal werden, wie bei Hermine nach einem halben Jahr eben auch. Ich hatte damals meine beiden TA auch gefragt, ja war das denn nun gar keine CNI? Doch, hiess es. Aber halt noch früh und Glück gehabt (habe ich einfach mal so geglaubt). Kann sich aber auch wieder verschlechtern. Generell ist es schon so, dass sich Nierengewebe nicht von alleine erneuert.

Wenn behandelt wird, dann können sich die Nierenwerte etwas verbessern, keine Frage. Aber sie gehen nicht wieder in die Referenzwerte zurück (gehen wir mal von einer Referenz bei CREA von -1,6 mg/dl aus).



Das Solidago kostet pro Ampulle so um die 2 Euro. Es sind 2 ml drin, 1 ml gibt man pro Tag. Ich musst es erst mal 14 Tage lang täglich, dann alle 2 Tage, dann 1mal wöchentlich. Jetzt bekommt Hermine das alle 14 Tage. Die Werte sind gut, das soll auch so bleiben und sie bekommt auch teilweise Diät. Das Solidago bekommt man beim Tierarzt oder in der Apotheke (Tierarzneimittel von Heel).
Aber vielleicht ist das bei Amy auch gar keine CNI. Ich drücke feste die Daumen. Hat sie denn die OP schon gut überstanden? Ganz viele Grüße, Ulli

Diesen Behandlungsplan, den du beschreibst, ist der Behandlungsplan der Fa. Heel. ALLERDINGS fehlen da zur korrekten Behandlung noch zwei Mittel, nämlich Coenzyme compositum und Ubichinon compositum. Diesen Behandlungsplan kannst du bei sehr niedrigen Werten anwenden, aber ich persönlich habe mich auf die 14tägige Gabe nie eingelassen, sondern öfter gegeben. Je mehr es dir gelíngt, die Werte zu drücken und stabil zu halten, je länger geht es der Katze gut und sie kann ein lebenswertes Katzenleben führen.

Du schreibst, sie bekommt auch teilweise Nierendiät. Das ist sicher gut so, weil du damit den nahrungsabhängigen Harnstoff beeinflussen kannst.

Da ich den Phosphatspiegel im Blut nicht kenne, kann ich dir da leider keine wirklich aussagekräftige Antwort geben. Wenn anorg. Phosphat im oberen Bereich der Referenz liegt, würde ich persönlich ihn schon drücken, indem ich einen Phosphatbinder dem normalen hochwertigen Katzenfutter beimische.

Um einen Hinweis zu geben, ob es bei Amy wirklich CNI ist, bräuchte man zumindest alle Werte, die in einem Nierenprofil enthalten sind.
:cu:

Renate W.
16.01.2009, 14:57
Hallo Ulli,


Das Solidago kostet pro Ampulle so um die 2 Euro. Es sind 2 ml drin, 1 ml gibt man pro Tag.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass du, wenn du größere Packungen kaufst, auf Dauer gesehen sicher billiger kommst, als beim Einzelpreis.

Ist wie überall, Großpackungen sind nun mal billiger als kleine Gebinde.
:cu:

Renate W.
16.01.2009, 15:13
Hallo,

------------
---> also der Ta hat gesagt es wäre ne CNI, den Harnstoffwert hat er mir nicht gesagt, denke das kriege ich morgen alles... aber wenn er sagt das ne CNI und es sind ja deutlich Veränderungen an den Nieren zu sehen... die daraufhindeuten..ich denke die Zähne können wir da außer acht lassen.
------------

Es kann jetzt an einem Kommunikationsproblem liegen. Die Veränderungen an den Nieren (Zyste und Schrumpfniere) lassen schon vermuten, dass es eine CNI ist. Aber korrekterweise hätte dir da der Arzt auch noch zumindest den Harnstoff sagen müssen. Eigentlich auch noch den Phosphor ..... weil diese beiden Werte sind es, die du brauchst, um beim Füttern richtig zu entscheiden.

-------------
---->an die Gruppe hab ich auch schon gedacht, aber ich wollte da erst noch die Werte von morgen abwarten was die mri d alles mitgeben.
-------------

Anmelden könntest du dich, kann unter Umständen auch einen Tag dauern.

-------------
---> Trofu wird sie die erste Zeit nicht kauen können... also wenn es FORL ist und ihr noch nen paar Zähne heute gezogen werden..
-------------

Da kennst du die Katzis schlecht. ;) Natürlich gibt es die verschiedensten Charaktere und auch bezüglich Schmerzempfindlichkeit sind alle anders.

Beispiel: Mein Smokey bekam alle Backenzähne gezogen. Futter bekam er erst am nächsten Tag ...... und wo ging er hin? Zum Trockenfutter :man: .... der hat doch trotzdem der komplette Mund innen wund gewesen ist, seine Kroketten verschluckt.

Aber bitte, das soll jetzt keine Ermutigung in Richtung Trockenfutter sein. Nur wenn sie das Trockenfutter immer geliebt hat, dann frisst sie vielleicht das Renal auch ohne Probleme.

--------------
---> also ruhig noch morgen breifutter? es soll was sein das sie schlecken kann... wollte nachher noch nen paar Dosen Shah Pate besorgen..
Also wenn sollte es nen Nafu sein... was ist den wenn andere Katzen das auch fressen? wie langsam stellt man das um?
-------------

Richtig, ruhig noch Breifutter ..... wenn sie es denn mag.
Oder Nierendiät mit lauwarmem Wasser vermengen und dem Mixstab pürieren. Ist auch ein Brei ...... es kommt immer drauf an, ob sie es denn frisst.

-------------
--------> das mache ich perse, ich krieg auch die Röntgenbilder von der Schnauze auf ne CD gebrannt, denke da werden die Ultraschallaufnahmen auch bei sein... und die Werte kriegt man ja ausgedruckt mit.
-------------

Sehr gut, alles beisammen und so kann die Krankenakte immer aktuell gehalten werden.

-----------
----> das hab ich auch schon gelesen auf der Seite, aber der Arzt hat gesagt es wäre noch recht früh weil man mit einer Infusion den Wert so schnell heruntergekriegt hat.
-----------

Naja, eine beruhigende Aussage für die Katzenmami.

----------
----> hm das hatte ich sowieso vor.... kann ja sein das dsa alles korreliert, aber auf jedenfall sind Veränderungen an den Nieren da, ob der crea wert jetzt auch von den Zähnen beeinflusst wurde wird sich zeigen
-----------

Gerade durch die Entzündungen, die da nun mal da sind, wird der CREA erhöht. Er wird nicht in die Norm zurück gehen, das ist keine Frage, aber er wird ein wenig sinken. Und wenn du dann noch behandelst, bin ich zuversichtlich, dass man den CREA nochmals in Richtung Normwerte drücken kann.

:cu:

UlliLili
16.01.2009, 17:18
Hallo, Renate, Hermine bekam noch Phosporus. Ich wollte mit dem Beispiel einfach nur mal ein bisschen Mut machen. Man bekommt ja bei so einer Diagnose einen Schreck. Hermine bekommt das Solidago nur noch 14 tägig, denn ihre Blutwerte sind wieder alle in Ordnung (vorher Hanrnstoff 18,3, Kreatinin 191,4, Phospaht 2,0, dann: Harnstoff 9,0, Krea 186, Phosphat 1,13). Beim nächsten TA-Besuch lasse ich noch mal kontrollieren. Aber ansonsten mache ich mich nicht mehr verrückt. Ansonsten auch von mir vielen Dank für die Tipps (bin mal wieder Trittbrettfahrer...). Gruß, Ulli

UlliLili
16.01.2009, 17:23
Ach ja, da gibt es auch verschiedene Messskalen, oder? Bei uns wurde das in mmol/l angegeben, was auch immer das ist. Gruß, Ulli

Renate W.
16.01.2009, 18:25
Hallo Ulli,

die verschiedenen Messeinheiten sind je nachdem in welchem Labor untersucht wird, üblich. Außerdem ist es immer wichtig, die dazugehörigen Referenzwerte (Normalwerte) anzugeben.

Ich habe für mich jetzt umgerechnet, um mir ein Bild machen zu können.

Harnstoff 54,1 mg/dl (bei einer angenommenen Referenz von 20,0 - 65,0 mg/dl)

Harnstoff wäre da also innerhalb der Referenz.

Kreatinin 2,1 mg/dl (Referenz: -1,6 mg/dl; habe aber auch schon eine Referenz von 2,0 oder 2,4 mg/dl gesehen).

Also schaut es da auch recht gut aus.

anorg. Phosphat 1,13 mmol/l (Referenz 0,8 - 1,6 mmol/l)

Das ist jetzt wirklich nur ein Beispiel, damit ich dir überhaupt zu den Werten was antworten kann. Ich kenne die Referenzwerte, die von Labor zu Labor unterschiedlich sind, nicht.

Aber auch wenn's Abweichungen geben sollte, sehen bei deiner Mieze die Werte recht gut aus. :wd:
:cu:

Renate W.
16.01.2009, 18:40
Hallo Ulli,


Ich wollte mit dem Beispiel einfach nur mal ein bisschen Mut machen. Man bekommt ja bei so einer Diagnose einen Schreck. Gruß, Ulli

Wenn der TA die Diagnose CNI stellt, ist man komplett zerschlagen, total überfordert, heult drauf los (so ging's mir zumindest immer).

Mut zu machen ist ganz wichtig. Die vielen Informationen schwappen über einem zusammen und man steht allem relativ hilflos gegenüber.

Bei mir war es dann so, dass ich der Krankheit den Kampf angesagt habe. Nächtelang gelesen (auch auf Helen's Seite) und Infos zusammengetragen habe, um meinen Katzen zu helfen.

Es ist nicht mehr so schlimm wie früher, aber es kommt immer noch sehr häufig vor, dass Schulmediziner sich nur sehr wenig (um nicht zu sagen, gar nicht) mit der CNI bei der Katze auskennen. Ich mache den Allgemeinmedizinern unter den Tierärzten auch keinen Vorwurf. Sie sollten über Hund, Katze, Reptilien etc. eigentlich alle Tiere alles wissen .... das schafft nun mal kein Mensch. Darum muss der Patientenbesitzer meiner Meinung nach selbst aktiv werden und sich informieren und dann kann ja ruhig Rücksprache mit dem TA gehalten werden.

Vor allem die schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten sind sehr dürftig (Infusionen, Diätfutter und Phosphatbinder). Schulmedizin und Homöopathie, das ist meiner Meinung nach die optimale Kombination zur Behandlung der Krankheit.
:cu:

RopeCat
16.01.2009, 18:44
Hey Katharina,

nur fürs Hinterköpfchen, ich hab hier noch etwa 3kg RC Renal Spezial rumstehen, frag deinen TA aber das kannste haben wenn du willst. :bl: :hug:

Katzenzahn
16.01.2009, 20:32
Entschuldigt bitte.
Ich möchte ganz dringend Einspruch erheben.

Ich hoffe es ist NICHT euer Ernst, dass ihr für einen CNI-Katze Trockenfutter empfehlt.

Katharina,
brich nichts übers Knie::?:
Ich weiß nicht, was du bisher gefüttert hast.
Aber bevor du dir und Amy den Stress einer Futterumstellung antust, hole erst noch einige Informationen ein.
Die yahoo-Gruppe kann ich dir empfehlen und dann bitte denke drüber nach, wie willst du Wasser in die Katze bekommen, wenn du Trofu fütterst.

Ich hab den Fehler gemacht und damals meinem Tierarzt vertraut.
Da war ich noch ein bissel dumm was das I-Net angeht.
Sicher, man findet widersprüchliche Informationen.
Aber gerade deshalb sollte man nichts überstürzen.
Es kommt auf eine Woche nicht an.:cu:

lovingangel
16.01.2009, 21:12
ganz kurz weil ich etwas eilig habe..
überstürzen werde ihc nix, nehme mir jetzt nen Abend Pause und starte morgen durch, übers we werde ich noch mindestens Lux, Bozita und Carny füttern, und dann überlege ich weiter....
ich probiere das TA Futter auch, aber ich hab selber gemerkt das ich etwas in Panik verfallen bin, sogar der Ta hat gesagt es komm t auf einen Tag nicht an...


vielen dank erst einma lfür die mutmachenden Worte :hug::hug::hug: das wird schon iwie wieder :tu:

Renate W.
16.01.2009, 21:13
Hallo Katzenzahn,


Ich hoffe es ist NICHT euer Ernst, dass ihr für einen CNI-Katze Trockenfutter empfehlt.

Habe jetzt alle Beiträge noch einmal durchgeschaut, aber nirgendwo eine Empfehlung für Trockenfutter bei einer CNI-Katze gefunden. :?:

Obwohl: Es ist nicht alles nur weiß und schwarz. Und wenn eine CNI-Katze in ihrem Leben bevor sie krank wurde, gerne Trockenfutter gefressen hat, wird sie ihre Vorliebe wohl nicht ändern.
Und bevor die Katze überhaupt nicht oder nur super wenig von der Nassfutter-Nierendiät frisst, weiter an Gewicht verliert und somit in ihrem Allgemeinzustand abbaut, ist es besser ihr das "Renal"-Trockenfutter zu geben. Das Leben besteht oft aus Kompromissen, die einem selbst vielleicht nicht so gut gefallen, aber für die betreffende Katze die optimale Lösung sind.

Das war jetzt keine Empfehlung für Nierendiät-Trockenfutter, sondern meine Überlegungen (und auch Erfahrungen) dazu.
:cu:

RopeCat
16.01.2009, 21:17
ganz kurz weil ich etwas eilig habe..
überstürzen werde ihc nix, nehme mir jetzt nen Abend Pause und starte morgen durch, übers we werde ich noch mindestens Lux, Bozita und Carny füttern, und dann überlege ich weiter....
ich probiere das TA Futter auch, aber ich hab selber gemerkt das ich etwas in Panik verfallen bin, sogar der Ta hat gesagt es komm t auf einen Tag nicht an...


vielen dank erst einma lfür die mutmachenden Worte :hug::hug::hug: das wird schon iwie wieder :tu:

Sehr gute Idee. :tu: Du wirst das schon machen, da bin ich mir sicher! :tu: :hug::hug:

Morgen kriegst du Amy wieder, richtig?

RopeCat
16.01.2009, 21:29
Habe jetzt alle Beiträge noch einmal durchgeschaut, aber nirgendwo eine Empfehlung für Trockenfutter bei einer CNI-Katze gefunden. :?:

Obwohl: Es ist nicht alles nur weiß und schwarz. Und wenn eine CNI-Katze in ihrem Leben bevor sie krank wurde, gerne Trockenfutter gefressen hat, wird sie ihre Vorliebe wohl nicht ändern.
Und bevor die Katze überhaupt nicht oder nur super wenig von der Nassfutter-Nierendiät frisst, weiter an Gewicht verliert und somit in ihrem Allgemeinzustand abbaut, ist es besser ihr das "Renal"-Trockenfutter zu geben. Das Leben besteht oft aus Kompromissen, die einem selbst vielleicht nicht so gut gefallen, aber für die betreffende Katze die optimale Lösung sind.


Genauso sehe ich das auch. Danke, Renate! :bl:
Auch von mir war es keine Empfehlung, sondern lediglich ein Angebot. Die Entscheidung kann und wird Katharina selbst treffen.

Katzenzahn
16.01.2009, 23:27
Gut, dann hat der Einspruch gewirkt.

@RopeCat: Das hab ich dann wohl in der Aufregung (ich fühle mich fast wie vor 3 Jahren, als ich bei meinem Pitti die Diagnose (und falsche D.) CNI bekommen hatte) falsch verstanden.


Hallo Katharina,

. Ich füttere (nicht ausschließlich) das Hills k/d. Es gibt auch u.a. von Bayer Health Care das Renalzin, einen Phosphatbinder, den man unter das normale Futter mischen kann - wenn es die Katze akzeptiert :o
Besprich dich mit deinem Tierarzt.


Dass Hills ist aber Trofu.

Übrigens bringt das viel Trinken nicht viel Wasser in die Katze, sie muss das Wasser mit dem Futter aufnehmen. Also eher das Nafu wässern.

Hier noch eine Test wegen CNI:

http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=11428

Und was zum Nachlesen, falls es gelöscht wird, ich find es wieder,
http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=8492

http://www.katzennatur.de/thread.php?threadid=3285

lovingangel
17.01.2009, 14:52
ich hab sie wieder :wd::wd:
sie liegt gerade auf meinem Kopfkissen und guckt etwas verstört... gucke mir jetzt die ergebnisse an und poste dann was mir so auf dem Herzen liegt

gott sei dank alles wieder i o :D:wd:%-)

daaaaankkkkkkke für eure vielen Beiträge, ich drück mal alle ganz lieb :hug:

UlliLili
17.01.2009, 15:43
Mensch, Katharina, wie schön, dass sie wieder da ist und dass alles gut gegangen ist. Den Rest kriegts Du auch noch hin. Gruß, Ulli

Oriental Cats
17.01.2009, 17:01
ich hab sie wieder :wd::wd:
sie liegt gerade auf meinem Kopfkissen und guckt etwas verstört... gucke mir jetzt die ergebnisse an und poste dann was mir so auf dem Herzen liegt

gott sei dank alles wieder i o :D:wd:%-)

daaaaankkkkkkke für eure vielen Beiträge, ich drück mal alle ganz lieb :hug:

:tu: super :tu: :wd:

:kraul: gute Besserung weiterhin für deine Amy :kraul:

Katzenzahn
17.01.2009, 17:58
Dann hoffe ich, dass Amy endlich Ruhe mit den Zähnen hat.

Da könnte man drüber nachdenken, ob man noch mal ein Blutbild machen lässt, so in 4 bis 6 Wochen.

Ich würde dir empfehlen, dich unbedingt bei der yahoo-Gruppe anzumelden.
Die haben ganz viele Erfahrungen mit Blutbildern.

RopeCat
17.01.2009, 18:57
ich hab sie wieder :wd::wd:
sie liegt gerade auf meinem Kopfkissen und guckt etwas verstört... gucke mir jetzt die ergebnisse an und poste dann was mir so auf dem Herzen liegt

gott sei dank alles wieder i o :D:wd:%-)

daaaaankkkkkkke für eure vielen Beiträge, ich drück mal alle ganz lieb :hug:

Super, ich freue mich für dich! :wd::wd:
Und der Rest wird auch noch, wirste sehen! :hug: :hug:

GabiLE
17.01.2009, 19:10
Tapfere Maus :kraul:

Renate W.
17.01.2009, 19:40
Schön, dass Amy wieder zu Hause ist. :wd::wd:

lovingangel
19.01.2009, 11:24
Dann hoffe ich, dass Amy endlich Ruhe mit den Zähnen hat.

Da könnte man drüber nachdenken, ob man noch mal ein Blutbild machen lässt, so in 4 bis 6 Wochen.

Ich würde dir empfehlen, dich unbedingt bei der yahoo-Gruppe anzumelden.
Die haben ganz viele Erfahrungen mit Blutbildern.

sie hat fast keine Zähne mehr ;) daher ist das wohl jetzt ein eher sehr geringes Problem.
also der Arzt hat gesagt man sollte schon so 3 Monate warten... dann kann man eher ne Tendenz sehen...

Meine Anmeldung in der Gruppe ist schon seit Samstag-Abend raus, aber noch keine Antwort...

So und jetzt zu Amy... Sa hat sie fast nix gemampft, aber seit gestern frisst sie ganz gut, gott sei dank, hab ihr erstmal ihr normales Futter weiter gegeben damit sie überhaupt frisst...mit der Umstellung auf Nierenschonendes warte ich noch etwas, möchte ihr nicht gleich zuviel auf einmal vorsetzen... aber das mit den Zähnlis scheint halb so schlimm zu sein, sie konnte sa abend schon wieder nen Leckerli knuspern..

Die Tabletten hasst sie... sie kriegt ja jetzt für 8 Tage Cleorobe, zweimal täglich... gestern abend hab ichs ihr einfach so ins Mäulchen geschmissen, das klappt leider net immer, aber na ja, gestern morgen und heute morgen hab ichs aufgelöst, nur da sie leider nen Häppchenfresser ist (klar auch wahrscheinlich durch die schmerzenden Zähne) geht Minnie an ihr futter, teilweise machen die einfach Napftausch *grml* na ja hauptsache etwas von dem Pulverzeugs geht in sie rein.... und Minnie schadet das net

GabiLE
19.01.2009, 11:35
Tabletten gingen bei Cillie mit Rinderhack gut rein. Wenn Amy Rohes mag, könntest Du es damit versuchen. Ich habe immer eine 250g-Packung gekauft und es in Brotbeuteltütchen in 1-2Tagesportionsgröße eingefroren. Schmelzkäse wird von manchen gern genommen. Ansonsten habe ich hier mal den Tipp bekommen, es mit easy-Pill zu versuchen. Nimm mal die Suchfunktion, da findest Du ein Thema zu.

Und jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich Dir das schon geschrieben hatte :?: wollte mich nicht wiederholen :rolleyes:

lovingangel
19.01.2009, 11:39
^^ nein haste noch net geschrieben.
Also rohes wird verschmäht... das bei Amy total Tagesformabhängig...teilweise kann ich die wirklich einfach mit nem Leckerli ins Maul werfen, manchmal nehm ich etwa trofu, schmeiß es in den Napf, Pille dazwischen, zack alles inhaliert... Die Trofu Methode wolte ich jetzt erstaml sein lassen....

Mit Käse hab ichs heute probiert, das riecht sie gegen den Wind.... Pillen die irgendwo eingewickelt werden werden sofort ausgespuckt.. das Problem ist auch bei den Pillen das sie sich relativ schnell auflösen bei Kontakt mit Speichel..

Sonst hab ichs auch so gemacht das ich mir Amy genommen habe, sie zwischen die beine geklemmt, kopf in den Nacken und Tablette rein, mag ich momentan auch net machen weil man dabei ja schon iwie aufs Zahnfleisch drückt..

das mit easy pill gucke ich mri mal gleich an... das war glaub ich ne Hülle die lecker geschmeckt hat?

GabiLE
19.01.2009, 11:47
Also, ich hatte bei Pillengabe versteckt in Irgendwas eine Trefferquote von ca. 80%, wobei ich mit Schmelzkäse bei einmaliger Pillengabe (z.B. Entwurmung) Erfolg hatte. Bei den SD-Tabs hatte ich dann irgendwann kein Erfolg mehr mit und habe auf Hack umgestellt. Cillie hat Hack geliebt, das habe ich schamlos ausgenutzt :rolleyes: Ich habe die Pille auch immer vorm Füttern gegeben, denn dann hatte sie Hunger und hat es mir besser abgenommen.

Easy-Pill konnte ich selbst nicht mehr Cillie probieren. Das ist so ne Art Knetmasse. Der Shop hatte damals Lieferschwierigkeiten und die Sendung kam zu spät:( Aber vielleicht mag Amy es ja. Ich hätte eine Packung abzugeben :rolleyes:

Wenn alles nicht hilft, bleibt Dir nur die Schraubzwingenmethode. Amy scheint sich da ja prima bei zu machen :kraul:

Oriental Cats
19.01.2009, 11:52
Sonst hab ichs auch so gemacht das ich mir Amy genommen habe, sie zwischen die beine geklemmt, kopf in den Nacken und Tablette rein, mag ich momentan auch net machen weil man dabei ja schon iwie aufs Zahnfleisch drückt..


Klingt zwar jetzt kompliziert ...... Tabletteneingabe

Z.B. die linke Hand um den Kopf legen, so dass die Handfläche die Ohren vollständig bedeckt, die Fingerspitzen von Daumen und Zeigefinger sollten rechts und links an den Mundwinkeln der Katze liegen. Mit leichtem Druck den Kopf der Katze nach oben (Richtung Zimmerdecke) bewegen. Dabei öffnet sich der Mund automatisch. Die Tablette zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand nehmen. Mit dem Mittelfinger der rechten Hand drückst du den Unterkiefer vorsichtig weiter nach unten, bis das Mäulchen richtig weit offen ist. Die Tablette deponierst du dann möglichst weit hinten im Rachen. Anschließend mit der rechten Hand das Mäulchen geschlossen halten, so lange, bis die Tablette geschluckt wurde - Zunge erscheint.

:sporty::sporty::sporty: :kraul::kraul::kraul: viel Erfolg :tu:

lovingangel
19.01.2009, 11:59
Also, ich hatte bei Pillengabe versteckt in Irgendwas eine Trefferquote von ca. 80%, wobei ich mit Schmelzkäse bei einmaliger Pillengabe (z.B. Entwurmung) Erfolg hatte. Bei den SD-Tabs hatte ich dann irgendwann kein Erfolg mehr mit und habe auf Hack umgestellt. Cillie hat Hack geliebt, das habe ich schamlos ausgenutzt :rolleyes: Ich habe die Pille auch immer vorm Füttern gegeben, denn dann hatte sie Hunger und hat es mir besser abgenommen.

Easy-Pill konnte ich selbst nicht mehr Cillie probieren. Das ist so ne Art Knetmasse. Der Shop hatte damals Lieferschwierigkeiten und die Sendung kam zu spät:( Aber vielleicht mag Amy es ja. Ich hätte eine Packung abzugeben :rolleyes:

Wenn alles nicht hilft, bleibt Dir nur die Schraubzwingenmethode. Amy scheint sich da ja prima bei zu machen :kraul:

bis jetzt war beim Verstecken eine Trefferquote von 0 % :rolleyes: leider mag meine Katzi auch überhaupt kein Rindfleisch.

also wenn du magst nehm ich dir das ab, so lange es noch haltbar ist hab ich da kein Problem mit ^^ bzw nehme es sogar gerne. Kanns tmir ja mal per pn schreiben was du dafür haben m öchtest plus versand.

na ja, ich hab etwas Angst ihr dabei momentan weh zu tun... sie ist durch den TK aufenthalt sehr scheu momentan.... schläft zwar bei mir im Arm und mit amf dem Kopfkissen, aber wenn ich nur durch den Raum renne ist sie weg..

Klingt zwar jetzt kompliziert ...... Tabletteneingabe

Z.B. die linke Hand um den Kopf legen, so dass die Handfläche die Ohren vollständig bedeckt, die Fingerspitzen von Daumen und Zeigefinger sollten rechts und links an den Mundwinkeln der Katze liegen. Mit leichtem Druck den Kopf der Katze nach oben (Richtung Zimmerdecke) bewegen. Dabei öffnet sich der Mund automatisch. Die Tablette zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand nehmen. Mit dem Mittelfinger der rechten Hand drückst du den Unterkiefer vorsichtig weiter nach unten, bis das Mäulchen richtig weit offen ist. Die Tablette deponierst du dann möglichst weit hinten im Rachen. Anschließend mit der rechten Hand das Mäulchen geschlossen halten, so lange, bis die Tablette geschluckt wurde - Zunge erscheint.

:sporty::sporty::sporty: :kraul::kraul::kraul: viel Erfolg :tu:
:D sorry das ich lachen muss, aber die Beschreibung ist 1 a :tu: klingt fast wie von nem Fernseher :D:hug:
ich werd das mla probieren... aber wie gesagt momentan ist sie doch sehr verängstigt.. und ich hab wirklcih Angst da irgendwo zu drücken, 2 Zähne müssen wohl schlimmer gewesen sein, da ist auch genäht....

GabiLE
19.01.2009, 12:00
Klingt zwar jetzt kompliziert ...... Tabletteneingabe

Da hat jemand Erfahrung mit :D Genauso mache ich es auch. Jedoch andersherum. Bin Linkshänder. Ein paar Mal gemacht, die eigene Nervosität überwunden und dann hat man den Bogen raus :tu:

Oriental Cats
19.01.2009, 12:10
:D sorry das ich lachen muss, aber die Beschreibung ist 1 a :tu: klingt fast wie von nem Fernseher :D:hug:
ich werd das mla probieren... aber wie gesagt momentan ist sie doch sehr verängstigt.. und ich hab wirklcih Angst da irgendwo zu drücken, 2 Zähne müssen wohl schlimmer gewesen sein, da ist auch genäht....
:kraul: mal Amy ganz lieb von mir :kraul:

Da hat jemand Erfahrung mit :D Genauso mache ich es auch. Jedoch andersherum. Bin Linkshänder. Ein paar Mal gemacht, die eigene Nervosität überwunden und dann hat man den Bogen raus :tu:

:D :t: ich habe auch lange trainiert :sporty: und versucht meine Nervosität abzulegen, dann klappt es auch :) (:?: na ja, fast immer :o)

lovingangel
20.01.2009, 16:17
zwischenbericht, die tablettengabe ist ein Kampf... habs ihr jetzt doch ins Schnauzchen gepackt mit etwas Druck war i o...
ich hab mich in der Nacht von SA auf so bei der yahoo Gruppe angemeldet, die email auch beantwortet aber nix mehr von denen gehört?

Renate W.
20.01.2009, 20:05
Hallo Katharina,

hast du das von Yahoo automatisch eingerichtete Mail-Konto abgerufen?

Bitte lies im unteren Teil (vor Archiv der Beiträge) auf der Startseite der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" nach

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/

dort steht:

"ACHTUNG: Bei Antrag auf Mitgliedschaft richtet Yahoo Euch automatisch ein neues Mailkonto ein. Fragt dieses bitte unbedingt ab: nur nach Rücksendung unseres ausgefüllten Fragebogens kann die Freischaltung erfolgen. Falls ihr keinen Fragebogen erhaltet, wendet Euch bitte umgehend an die Listengründer (s. Adresse ganz unten auf dieser Seite)."

Und jetzt noch was zu den Tabletten:

Und wenn du die Tabletten in 1 ml Wasser auflöst und mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen gibst?
Die meisten Tabletten darf man auflösen und so ist - wenn es nicht zu stressig für's Katzi ist - alles in der richtigen Katze. ;)
:cu:

Katzenzahn
20.01.2009, 22:12
Oh ja, das Mailkonto bei yahoo nicht übersehen.
Du kannst du Nachrichten aber zu deinem gewohnten e-Mail-Adressen umleiten.
Aber einmal musst du da hin gehen.

lovingangel
21.01.2009, 00:38
hab ich gemacht, hab ja den Fragebogen auf meine web.de Adresse bekommen, bzw ihn dahin umgeleitet. Das hat ja schon funktioniert...

das auch ne idee, also das auflösen und einflößen, da bin ich ja gar net druaf gekommen, danke :hug:

lovingangel
22.01.2009, 19:16
Hier mal Amys Blutwerte...

Bezeichnung Referenzwerte Wert 15.01 Werte 16.01 Werte 17.01
Erythrozyten (RBC) 5-10 T/l 8,09
Gesamtleukozyten 5-11 G/L 6,62
Hämoglobin (HGB) 8-17 g/dl 12,25
Hämatokrit (HCT) 27-47 % 41,52
MCH 13-17 pg/Zelle 15,15
MCHC 31-36 g/dl 29,51
MCV 40 – 55 51
MPV 6,5 – 15fl 10,62
RDW 17-22 % 13,8
Thrombozyten 180-430 G/l 364
Eosinophile 0 % 3,8
Granulozyten (GRANS) 3-12 G/L 4,30
Granulozyten 0-100% 63,7
Lymphozyten 1-4 G/L 2,2
Lymphozyten 0-100% 34,4
Monozyten 0-0,5 G/L 0,1
Monozyten 0-100 % 1,9
Alaninaminotransferase 8-80 U/l 51
Alkalische Phospatase 1-82 U/L 64
Gesamtprotein 6-8 g/dl 8,1
Glucose (GLU) 70-100 mg/dl 133

Harnstoff (BUN) 2-39 mg/dl 29 20,3 20,6
Kreatinin (CREA) 0,1-1,8 mg/dl 3.1 1,64 1,59

PLT Alarme: MIC
Plasma: normal

Katzenzahn
22.01.2009, 20:54
Also, das muss kein Hinweise auf eine CNI sein.
Guck mal diesen Link http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=11428

Und warte mal auf die Auswertung durch die Yahoo-gruppe.

Der Kreatininwert ist innerhalb von 2 Tagen wieder im Normbereich gewesen.

Da würde ich aus meiner Erfahrung heraus auf jeden Fall mindestens noch 2 Meinungen einholen.:cu:

lovingangel
22.01.2009, 21:09
innerhalb von einem Tag... also nach einer Nacht Infusion

ja wollte ich ja eigentlich diese Woche tun, aber seit Dienstag bin ich leider krank...

Edit:
Vergiss ncith die Veränderungen an der Niere, also eine ist kleiner und eine hat eine Zyste

Katzenzahn
23.01.2009, 00:32
Ne, so gut kenne ich mich da nicht aus.
Lass die Experten drauf gucken.

lovingangel
23.01.2009, 01:22
alles schon online in der yahoo Group, ich warte nur noch auf Auswertung

Renate W.
23.01.2009, 12:18
Hallo Katharina,

ich schaue jetzt "nur" auf

Harnstoff-N (BUN) (2-39 mg/dl) 29 /20,3 / 20,6
Kreatinin (CREA) (0,1-1,8 mg/dl) 3.1 / 1,64 / 1,59

Da brauche ich dir eigentlich nicht viel dazu sagen, die Werte zeigen KEINE CNI an.

Du bekommst das Blutbild von einem Mitglied der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" ausgewertet, leider ist es nicht wirklich vollständig.
Ein ganz wichtiger Wert ist z.B. "anorg. Phosphat". Hätten wir jetzt hier Harnstoff-N und Kreatinin erhöht, wüsste kein Mensch wie hoch der Phosphatspiegel im Blut ist und hiemit hättest du Probleme bei der Futterwahl. Ärgerlich, dass der TA da nicht richtig gehandelt hat.

Ich will jetzt nicht vorgreifen, also warten wir mal ab, was die Listies der Yahoo-Group zum Blutbild sagen.
:cu:

UlliLili
23.01.2009, 12:34
Das hört sich doch schon mal gut an! Gruß, Ulli

lovingangel
23.01.2009, 15:09
Hallo Katharina,

ich schaue jetzt "nur" auf

Harnstoff-N (BUN) (2-39 mg/dl) 29 /20,3 / 20,6
Kreatinin (CREA) (0,1-1,8 mg/dl) 3.1 / 1,64 / 1,59

Da brauche ich dir eigentlich nicht viel dazu sagen, die Werte zeigen KEINE CNI an.

Du bekommst das Blutbild von einem Mitglied der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" ausgewertet, leider ist es nicht wirklich vollständig.
Ein ganz wichtiger Wert ist z.B. "anorg. Phosphat". Hätten wir jetzt hier Harnstoff-N und Kreatinin erhöht, wüsste kein Mensch wie hoch der Phosphatspiegel im Blut ist und hiemit hättest du Probleme bei der Futterwahl. Ärgerlich, dass der TA da nicht richtig gehandelt hat.

Ich will jetzt nicht vorgreifen, also warten wir mal ab, was die Listies der Yahoo-Group zum Blutbild sagen.
:cu:

das hab ich mir auch schon gedacht, manche hatten ja riesen BB, dabei ist das ein großes Blutbild, komisch...
ich bin auch schon total iritiert, ich versuche gleich mal die Ultraschallbilder hier online zustellen

lovingangel
23.01.2009, 15:56
Und hier kommen die Ultraschallbilder, erstaml nur zwei hab noch mehrere aber die sind glaube ich die Aussagekräftigsten


http://img301.imageshack.us/img301/2756/bildap2.jpg (http://imageshack.us)
http://img301.imageshack.us/img301/bildap2.jpg/1/w320.png (http://g.imageshack.us/img301/bildap2.jpg/1/)

lovingangel
23.01.2009, 16:00
Und hier kommen die Ultraschallbilder, erstaml nur zwei hab noch mehrere aber die sind glaube ich die Aussagekräftigsten

[img=http://img301.imageshack.us/img301/2756/bildap2.th.jpg] (http://img301.imageshack.us/my.php?image=bildap2.jpg)

[img=http://img166.imageshack.us/img166/1614/bild1ft9.th.jpg] (http://img166.imageshack.us/my.php?image=bild1ft9.jpg)

lovingangel
26.01.2009, 17:45
hier ich...:0(

War heute beim TA mit beiden Katzis...
Bei Amy wurde durch einen Schnelltest der Crea bestimmt, der war wieder höher, diesmla bei 2,41
Mein Ta hat mir daraufhin sehr sehr dringend zu nierendiätfutter geraten, seuftz ich weiß momentan nicht so richtig weiter....
ich hab mal gerade eben 120 Euro beim Ta gelassen....

Minnie musste in Narkose gelegt werden zum Blutabnehmen wegen der Fiv-Sache :(
damit bin ich offiziel Pleite, ich hätte nie nie nie gedacht das die Tiere mich mal so teuer kommen..... alleine im Januar sind wir bei TA kosten von 733 Euro... und wir müssen nächste Woche nochmal hin :0(:0(

der Rückweg war wieder haarig, aber wem erzähle ich das hier..... :s:

RopeCat
26.01.2009, 21:01
Puuuuuuuh, mir fehlen ein wenig die Worte - und auch das nötige Wissen, um dir einen (guten!) Rat zu geben... :o Ich kann dich nur mal lieb in den Arm nehmen.. :hug: :hug: :hug:

Renate W.
26.01.2009, 22:00
Hallo Katharina,

was macht man mit einem einsamen Wert ?

Du hast sehr viel Geld ausgegeben, aber wenn das nächste Mal Blut abgenommen werden soll, sag bitte dass ein "Organprofil - Niere" gemacht werden soll. Da sind dann Harnstoff, Kreatinin, Natrium, Kalium und anorg. Phosphat bestimmt ..... mit den Werten kann man dann schon mehr anfangen.

Harnstoff war bei allen Blutproben gut in der Referenz. Harnstoff ist nahrungsabhängig ..... wenn er erhöht wäre, könnte man zu Nierendiät raten. Aber hier? Sorry, aber ich verstehe den Tierarzt nicht mehr. :mad:

Das darf wohl nicht wahr sein, das Risiko einer Narkose einzugehen, nur weil Blut abgenommen werden muss. Der Tierarzt macht sich's verdammt leicht ....

Ich habe dir mittlerweile in der NKL geantwortet, da momentan viele Leute krank sind. Sonst hätte ich mich raus gehalten, du sollst auch von anderen hören, dass die Diagnose "CNI" noch lang nicht "gegessen ist". Aufgrund des heutigen Standes der Dinge ist für mich die Diagnose "CNI" nicht gegeben.
Bin noch immer der Meinung, die OP ist noch nicht verkraftet und der CREA braucht noch einige Zeit, bis er sich wieder innerhalb der Referenz bewegt.

Natürlich könnte ich jetzt spekulieren, da aufgrund von FORL unter Umständen eine CNI entwickelt werden kann. Aber bleiben wir mal bei den Fakten und Fakt ist, wir haben leider nur den CREA und der allein ist für eine Diagnose unbrauchbar.
:cu:

lovingangel
26.01.2009, 23:51
Puuuuuuuh, mir fehlen ein wenig die Worte - und auch das nötige Wissen, um dir einen (guten!) Rat zu geben... :o Ich kann dich nur mal lieb in den Arm nehmen.. :hug: :hug: :hug:[/QUOTE

Danke dir, das kann ich auch gut gebrauchen :hug: ich bin etwas überfordert mit der Situation, was total neues für mich... normalerweise hab ich nen dickes Fell aber ich weiß einfach nicht mehr was ich glauben soll..

[QUOTE=Renate W.;1475693]Hallo Katharina,

was macht man mit einem einsamen Wert ?

--> Mich verrückt machen? ^^ ;):rolleyes:

Du hast sehr viel Geld ausgegeben, aber wenn das nächste Mal Blut abgenommen werden soll, sag bitte dass ein "Organprofil - Niere" gemacht werden soll. Da sind dann Harnstoff, Kreatinin, Natrium, Kalium und anorg. Phosphat bestimmt ..... mit den Werten kann man dann schon mehr anfangen.

---> Das muss ja auch eingeschickt werden, der hatte da son kleines MEssgerät das nur den Crea bestimmt hat, oder irre ich mich?

Harnstoff war bei allen Blutproben gut in der Referenz. Harnstoff ist nahrungsabhängig ..... wenn er erhöht wäre, könnte man zu Nierendiät raten. Aber hier? Sorry, aber ich verstehe den Tierarzt nicht mehr. :mad:

--> und ich weiß nicht mehr was ich machen soll, was du mi rin der Gruppe geschrieben hast hab ich verstanden, also das dsa Solidago den Crea Wert senken soll, aber warum die Nierendiät? Er geht nur von dem Crea Wert aus um eine CNI festzustellen

Das darf wohl nicht wahr sein, das Risiko einer Narkose einzugehen, nur weil Blut abgenommen werden muss. Der Tierarzt macht sich's verdammt leicht ....

--> das hat mich im nachhinein auch erschrocken, er hat Minnie total weggeschossen, also richtig das sie sich nicht mehr gerührt hat und flach lag, erst dacthe ich er narkotisiert sie nur ganz leicht, aber er hat ihr sogar was zum "aufwachen" gespritzt und ich musste noch 10 min in der Praxis bleiben.
Betäubt musste sie werden, sonst wäre das gefährlich für Mensch und TIer gewesen, es kam auch erst kein Blut..

Ich habe dir mittlerweile in der NKL geantwortet, da momentan viele Leute krank sind. Sonst hätte ich mich raus gehalten, du sollst auch von anderen hören, dass die Diagnose "CNI" noch lang nicht "gegessen ist". Aufgrund des heutigen Standes der Dinge ist für mich die Diagnose "CNI" nicht gegeben.
Bin noch immer der Meinung, die OP ist noch nicht verkraftet und der CREA braucht noch einige Zeit, bis er sich wieder innerhalb der Referenz bewegt.

--> ich hab ja auch gedacht ich warte erstaml mindestens 4 Wochen ab, aber der TA hat gesagt die hätten mit der Infusion in der TK das Blut einfach nur verdünnt evtl und wir müssten das jetzt mal testen.

Natürlich könnte ich jetzt spekulieren, da aufgrund von FORL unter Umständen eine CNI entwickelt werden kann. Aber bleiben wir mal bei den Fakten und Fakt ist, wir haben leider nur den CREA und der allein ist für eine Diagnose unbrauchbar.
:cu:
--> Er war ja genau anders rum, also das aufgrund der CNI sich FORL mit entwickelt hat bzw die ganzen Entzündungen im Mund durch die Nierensache verschlimmert werden. Und dadurch sollten die Zahnhälse angegriffen wroden sein...
Ich hab in der TK genau gefragt, es war ein FORL-Befund der Zähne....

Hüüüülfe, verwirrte Katzenbesitzerin in Panik....

Der Ta war heute das erste mla total richtig genau das Gegenteil was ich wusste..
Ich wollte ja bei Minnie diesmla nicht wieder den Elisa-Schnelltest, weil der ja letztes mal leicht positiv angezeigt hat, sondern den genauen Bluttest mit einschicken..
Da hat er mir erzählt die würden im Labor das gleiche machen wie die in der Praxis?

Katzenzahn
27.01.2009, 00:51
Manchmal kann man in solchen Situationen verzweifeln.
Man muss also demnächst mit einer genauen Liste zum TA gehen, auf dem steht, welche Werte bei der Blutabnahme getestet werden sollen :man::schmoll:

Dass sich TÄ mit der Ernährung überhaupt nicht oder nur ganz wenig auskennen, habe ich auch schmerzlch erfahren müssen.

Wenn ich nicht nach einem Jahr nach Pitti CNI-Diagnose die NKL gefunden hätte, wärs noch schlimmer gewesen.

Fluch und Segen des Internets.

lovingangel
27.01.2009, 01:09
momentan ist es ein Fluch weil ich einfach nicht weiß wie ich richtig damit umgehen soll...

ich will nicht selber herumdoktoren, aber die Sachen die ich lese stehen einfach im krassen MIssverhältnis zu dem was der Ta sagt...

ich glau bich schnapp mir mla ne Flasche Red bull, Zettel und STift und nehme mir ne ganze Nacht Zeit alles zu lesen... ich bin so durcheinander...

Renate W.
27.01.2009, 01:17
Hallo Katharina,

-----------
---> Das muss ja auch eingeschickt werden, der hatte da son kleines MEssgerät das nur den Crea bestimmt hat, oder irre ich mich?
-----------

Das kann ich mir nicht vorstellen. Was macht der TA mit einem einzigen Wert? Er wird sicher nicht ein "geriatrisches Profil" (einschließlich Schilddrüsenwert) auswerten können, aber die paar Nierenwerte kann das Gerät sicher bestimmen. Sollte Kalium nicht in der Praxis bestimmt werden können, dann könnte man das auch bei der nächsten Blutabnahme machen. ABER: BUN, CREA und anorg. Phosphat sind Werte, die man unbedingt braucht, um eine CNI überhaupt zu diagnostizieren.

Wenn du nicht schon so viel Geld ausgegeben hättest, würde ich dir zu einem Blutbild (wie in der NKL unter "Blutwerteliste" angegeben) raten. Da könnte man dann sofort sehen, wie sieht es auch mit Entzündungen etc. aus.

-------------
--> und ich weiß nicht mehr was ich machen soll, was du mi rin der Gruppe geschrieben hast hab ich verstanden, also das dsa Solidago den Crea Wert senken soll, aber warum die Nierendiät? Er geht nur von dem Crea Wert aus um eine CNI festzustellen
-------------

Die Nierendiät soll den Harnstoff-N (= BUN) senken. Was wollen wir denn senken, wenn der Wert überhaupt nicht erhöht ist?
Also ehrlich, ich würde wahrscheinlich den TA wechseln, wenn das örtlich für dich möglich ist.

-------------
--> das hat mich im nachhinein auch erschrocken, er hat Minnie total weggeschossen, also richtig das sie sich nicht mehr gerührt hat und flach lag, erst dacthe ich er narkotisiert sie nur ganz leicht, aber er hat ihr sogar was zum "aufwachen" gespritzt und ich musste noch 10 min in der Praxis bleiben.
Betäubt musste sie werden, sonst wäre das gefährlich für Mensch und TIer gewesen, es kam auch erst kein Blut..
--------------

Na super, zuerst belastet die Narkose den Kreislauf und dann noch die Aufwachspritze, die wieder ein Hammer für den Kreislauf ist.

"Kampfkatzen" kann man auch in Posterbezüge stecken *lächel* (lieb gemeint) und sie so fast bewegungsunfähig machen. Es gibt spezielle Käfige beim Tierarzt, wo man die Katzen fixieren kann ..... aber sicher unbequemer und gefährlicher für den TA.

------------
--> ich hab ja auch gedacht ich warte erstaml mindestens 4 Wochen ab, aber der TA hat gesagt die hätten mit der Infusion in der TK das Blut einfach nur verdünnt evtl und wir müssten das jetzt mal testen.
------------

Mindestens 4 Wochen, richtig. Puuhhhh, irgendwie habe ich das Gefühl, der will deinen Geldbeutel mit aller Gewalt in ein paar Tagen leeren.

Nach den mindestens 4 Wochen sind alle Wunden im Mäulchen verheilt, der Körper hatte Zeit, sich zu erholen.

-------------
--> Er war ja genau anders rum, also das aufgrund der CNI sich FORL mit entwickelt hat bzw die ganzen Entzündungen im Mund durch die Nierensache verschlimmert werden. Und dadurch sollten die Zahnhälse angegriffen wroden sein...
Ich hab in der TK genau gefragt, es war ein FORL-Befund der Zähne....
--------------

Bloß kann ich bis jetzt keine CNI sehen, die Blutwerte zeigen mir keine.

Mein Whisky hatte immer ein superschönes Gebiss, makellose weiße Zähne. Dann irgendwann im Abstand von ca. 1/2 Jahr fiel mir auf, dass die Zähne schrecklich aussehen und die Blutabnahme zeigte eine CNI. Aber eindeutig!!! Es waren BUN, CREA und anorg. Phosphat erhöht.

War nun die CNI vorher da? Und hat die Zähne zerstört?
Eine Sache die wohl niemand 100%ig beantworten kann.

--------------
Hüüüülfe, verwirrte Katzenbesitzerin in Panik....
--------------

Jeder wird dich verstehen, mir ging's nicht anders bei so kontroversen Aussagen.

-------------
Ich wollte ja bei Minnie diesmla nicht wieder den Elisa-Schnelltest, weil der ja letztes mal leicht positiv angezeigt hat, sondern den genauen Bluttest mit einschicken..
Da hat er mir erzählt die würden im Labor das gleiche machen wie die in der Praxis?
-------------

Ich würde darauf bestehen, dass das Blut in ein Vet.med.Labor oder an eine Uniklinik (mein TA schickt diese Tests an die Vet.med. Uniklinik Wien) geschickt wird.

Bestehen würde ich drauf, weil die Schnelltests in der Praxis sehr unsicher sind. Habe erst vor kurzem gelesen, dass in einer Zucht ein ganzer Wurf laut Schnelltest in der TA-Praxis "FIV-positiv" war. In einer Zucht!!! Unvorstellbar!!! Blut ins Labor geschickt, dann natürlich zweimal im Abstand von einigen Wochen getestet ...... FIV-negativ.

Also drauf bestehen, dass das Blut eingeschickt wird.
:cu:

lovingangel
27.01.2009, 01:33
Das kann ich mir nicht vorstellen. Was macht der TA mit einem einzigen Wert? Er wird sicher nicht ein "geriatrisches Profil" (einschließlich Schilddrüsenwert) auswerten können, aber die paar Nierenwerte kann das Gerät sicher bestimmen. Sollte Kalium nicht in der Praxis bestimmt werden können, dann könnte man das auch bei der nächsten Blutabnahme machen. ABER: BUN, CREA und anorg. Phosphat sind Werte, die man unbedingt braucht, um eine CNI überhaupt zu diagnostizieren.

------
-->stimmt wo dus sagst, die andreren Werte standen daneben, also da waren so Röhrchen und da stand das drauf...
--------------

Wenn du nicht schon so viel Geld ausgegeben hättest, würde ich dir zu einem Blutbild (wie in der NKL unter "Blutwerteliste" angegeben) raten. Da könnte man dann sofort sehen, wie sieht es auch mit Entzündungen etc. aus.
------------------
---> diesen MOnat geht das leider nicht wenns nicht unbedingt notwendig ist... ich werde noch eine andere Ta aufsuchen, das wird mir so langsam immer klarer und einfach mal nen gespräch führen ohne das ich Amy mitnehme.
-------------
Die Nierendiät soll den Harnstoff-N (= BUN) senken. Was wollen wir denn senken, wenn der Wert überhaupt nicht erhöht ist?
Also ehrlich, ich würde wahrscheinlich den TA wechseln, wenn das örtlich für dich möglich ist.
______________

---> ich könnte dich knutschen, ich dachte schon ich hätte alles falsch verstanden...
-------------------
Na super, zuerst belastet die Narkose den Kreislauf und dann noch die Aufwachspritze, die wieder ein Hammer für den Kreislauf ist.

"Kampfkatzen" kann man auch in Posterbezüge stecken *lächel* (lieb gemeint) und sie so fast bewegungsunfähig machen. Es gibt spezielle Käfige beim Tierarzt, wo man die Katzen fixieren kann ..... aber sicher unbequemer und gefährlicher für den TA.

------------
--> *lach* ich kann mir das bildlich vorstellen, man kann sie auch einfach ganz leicht sedieren, aber das war der Hammer, die war total weg...
------------

Mindestens 4 Wochen, richtig. Puuhhhh, irgendwie habe ich das Gefühl, der will deinen Geldbeutel mit aller Gewalt in ein paar Tagen leeren.

Nach den mindestens 4 Wochen sind alle Wunden im Mäulchen verheilt, der Körper hatte Zeit, sich zu erholen.
-------------
--> das GEfühl hatte ich nach der Rechnung heute auch... Genauso wie mit den Fäden übrigens, der Arzt aus der TK hat gesagt die lösen sich in ca 1-2 Wochen auf, mien Ta hat gesagt die brauchen 6 Wochen und hat die Fäden gezogen
-------------
Bloß kann ich bis jetzt keine CNI sehen, die Blutwerte zeigen mir keine.

--------------
---> so langsam dämmerts mir warum soviele Katzis unter NIerensachen leiden.....
--------------

Ich würde darauf bestehen, dass das Blut in ein Vet.med.Labor oder an eine Uniklinik (mein TA schickt diese Tests an die Vet.med. Uniklinik Wien) geschickt wird.


Bestehen würde ich drauf, weil die Schnelltests in der Praxis sehr unsicher sind. Habe erst vor kurzem gelesen, dass in einer Zucht ein ganzer Wurf laut Schnelltest in der TA-Praxis "FIV-positiv" war. In einer Zucht!!! Unvorstellbar!!! Blut ins Labor geschickt, dann natürlich zweimal im Abstand von einigen Wochen getestet ...... FIV-negativ.

Also drauf bestehen, dass das Blut eingeschickt wird.
:cu:[/QUOTE]
---> wird es jetzt auch, aber ich weiß gar nicth an welches Labor, das werde ich mir beim nächsten Mal sagen lassen, und das kommt sicher :rolleyes:
Ich weiß das die Schnelltests unsicher sind, aber nur bei positiven Werten wenn cih das richtig verstanden habe. Also wenn der Test negetiiv ist dann stimmt das 100 Prozentig, aber sobald was positives mit reinkommt ist er sehr fehleranfällig.

lovingangel
27.01.2009, 17:05
HIer nochmal ich, Schoki liegt neben mir und ich denke seit 2 Stunden :rolleyes:

Also:
guckt mal
in amys bb steht
das der HarnstoffWert, also BUN, eine referenz von 2-39 hat

amys Werte lagen am 15 bei 29, am 16 bei 20.3 und am 17 bei 20.6
damit waren sie nie zu hoch

Crea ist ein Wert der nahrungsunabhängig ist, der Crea Wert war am 15 bei 3.1, am 16 bei 1.62 und am 17 bei 1.59
die referenzt liegt von 1-1,8
gestern war der Crea wert bei 2,41
Warum empfiehlt er mir, aufgrund eines hohen Crea-Wertes, NIerendiätfutter, wenn der Wert nahrungsunabhängig ist?

Alleine der Harnstoff-Wert ist nahrungsabhängig...

Renate ich glaub ich hab das gefunden was mich überzeugt... nämlich die einfache HErstellung von Creatinin im Körper, ein reiner Eiweißprozess ohne Zuhilfenahme von Nahrungsbestandteilen...


der halbe Nikolaus ist alle, mir ist schlecht, aber ich weiß jetzt was ihc den nächsten Ta als erstes fragen werde :rolleyes:

Renate W.
27.01.2009, 17:13
Hallo Katharina,

obwohl's angeblich gar nicht stimmt, sage ich immer noch "Schoki macht glücklich". :D

Katharina, du hast alles richtig verstanden. :wd::wd:

:cu::cu:

lovingangel
02.02.2009, 20:37
So hier ich :D

Ich war beim Ta, der Wert war heute bei 2,11
Hab nochmal Solidago und Rene Viscum mitgekriegt, das zusammen in einer Spritze und gemischt und ich verabreiche ihr 2 ml oral.

Tjaaaaaa, nachdem der Ta mich gut 15 min beredet hat wie toll Diätfutter doch ist udn wenn Amy dsa nicht mag ich sie ruhig 2-3 Tage hungern lassen soll kam dann für ihn der Schock als er den Crea Wert bestimmt hat.
Er war sehr überrascht das der Wert innerhalb einer Woche um 0,4 gefallen ist auch ohne sein ach so tolles Diätfutter.
Er hat auch immer wieder versucht mir das Trofu Diät aufzuquatschen...

Nachher hat er übrigens nix mehr gesagt und gemeint so schnell können die Medis gar net angeschlagen haben tja udn sein Futter kanns auch net gewesen sein, ich hab 3 Beutelchen in der Woche verfüttert, außer der Soße hat sie nie was gefressen, und minnie hat den Napf leer gekratzt weil sie mithungern musste...


:wd: so Amy, hau rein, nächste woche nochmal 0,4 weniger und wir sind im Normalbereich und der Ta kippt uns aus den Latschen

Renate W.
02.02.2009, 20:56
Hallo Katharina


Ich war beim Ta, der Wert war heute bei 2,11
Hab nochmal Solidago und Rene Viscum mitgekriegt, das zusammen in einer Spritze und gemischt und ich verabreiche ihr 2 ml oral.

Tjaaaaaa, nachdem der Ta mich gut 15 min beredet hat wie toll Diätfutter doch ist udn wenn Amy dsa nicht mag ich sie ruhig 2-3 Tage hungern lassen soll kam dann für ihn der Schock als er den Crea Wert bestimmt hat.
Er war sehr überrascht das der Wert innerhalb einer Woche um 0,4 gefallen ist auch ohne sein ach so tolles Diätfutter.
Er hat auch immer wieder versucht mir das Trofu Diät aufzuquatschen...

Nachher hat er übrigens nix mehr gesagt und gemeint so schnell können die Medis gar net angeschlagen haben tja udn sein Futter kanns auch net gewesen sein, ich hab 3 Beutelchen in der Woche verfüttert, außer der Soße hat sie nie was gefressen, und minnie hat den Napf leer gekratzt weil sie mithungern musste...


:wd: so Amy, hau rein, nächste woche nochmal 0,4 weniger und wir sind im Normalbereich und der Ta kippt uns aus den Latschen

Schön, dass CREA super gesunken ist.

Mittlerweile weißt du, dass CREA mit einer Nierendiät überhaupt nichts zu tun hat, Harnstoff (UREA) oder Harnstoff-N (BUN) ist ein nahrungsabhängiger Wert, also NUR er wird durch die Nierendiät beeinflusst.

Der TA kippt Euch aus den Latschen, das hast du treffend beschrieben, das kann leicht sein. :D:D:D

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass bald wieder alles in Ordnung ist.
:cu:

RopeCat
02.02.2009, 20:59
Oh man, wie toll!! :wd: :wd:

GabiLE
02.02.2009, 21:08
Amy :tu: *stolzaufdichbin*

Katzenzahn
02.02.2009, 21:16
So dicht liegen Freude und Traurigkeit beieinander.

Ich freue mich.

Und hätte gern ein Foto von den TA, der aus den Latschen gekippt ist.:D

lovingangel
13.02.2009, 19:17
ich hier, wenn ich meine letzten Beiträge sehe könnte ich heulen :0(

Wert ist so geblieben, keine Verbesserung, liegen bei 2.08
Ich hab gerade eben 65 Euro beim Ta gelassen und muss in 6 Tagen wieder hin....

Zusätzlich zu Solidago und Renes Viscum kriegt sie jetzt noch einmal am Tag einen Messlöffel Ipakitine...

Krisis...

GabiLE
13.02.2009, 20:26
ich hier, wenn ich meine letzten Beiträge sehe könnte ich heulen

Ach, menno :hug:

Katzenzahn
14.02.2009, 00:08
Entschuldige die Nachfrage.
Welcher Wert ist das???

lovingangel
14.02.2009, 00:42
der Kreatinin-Wert , brauchst dich nicht entschuldigen :)

seuftz, ich glaub ich mach was falsch, die in der Gruppe haben die auch festgestellt das das enorm viele Medis sind und raten mir dazu nix zu geben und 2-3 Monate abzuwarten und dann ein BB zu machen...

der hat mir nen Phosphatbinder angedreht ohne den Phosphatwert zu wissen...

Zitat aus derGruppe:
"Du schießt mit Kanonen auf Spatzen"

Fazit, ich werde noch nen anderen Ta aufsuchen....

Renate W.
14.02.2009, 13:12
Hallo Katharina,

ich schließe mich der Meinung der Listies in der NKL an.

Warte ca. 2 Monate ab und lass dann ein Blutbild (geriatrisches Profil - besser noch, du druckst dir die "Blutwerteliste" aus und gehst damit zum TA) machen. Dann kann man sehen, was wirklich los ist.

Gibst du jetzt homöopathische Mitttel (noch dazu doppelt gemoppelt - Solidago und das Renes Viscum comp.) ist der KREA verfälscht.
Übrigens: Blut reagiert träge, es zeigt nicht gleich eine Woche später eine Verbesserung, wenn man mit homöopathischen Mitteln beginnt.

Was soll das denn bringen, wenn einmal die Woche der KREA kontrolliert wird? Und dann auch noch einen Phosphatbinder verordnen, wenn man nicht einmal den Phosphatspiegel im Blut kennt. :mad:

Katharina, du hast geschrieben, dass du letztendlich immer dem TA vertraut hast.

Jetzt werde ich dir ein bisschen aus dem Nähkästchen erzählen::D

Warum denkst du, wurde die NKL (ich glaube, es war 2002) gegründet? Mein Joey litt damals schon unter CNI und die damalige Listenownerin hatte auch eine CNI-Katze - so lernten wir uns übers Internet kennen. Ich war ganztags berufstätig, also weniger Zeit für Recherchen etc. und die damalige Listenownerin wohnt in Berlin und war zur damaligen Zeit zu Hause. Also hat sie die Liste gegründet und es wurden immer mehr Mitglieder. Warum wohl? Weil alle Tierärzte sich so perfekt auskennen im Bereich CNI?
Es ist schon besser geworden, keine Frage, auch Fortbildungen werden seitens der TÄ besucht. Aber es ist noch lang nicht so, wie es sein sollte.
Und da müssen wir mal ehrlich sein, ein TA ist auch "nur" ein Mensch und er kann ganz einfach nicht alles wissen. Dem stehen engagierte Tierbesitzer, die sich allein auf die CNI bei der Katze "stürzen", gegenüber ..... wer weiß wohl im Endeffekt mehr als der TA?

Katharina, ich will dir damit sagen, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Du machst es richtig, aber du bist noch unsicher. Und diese Unsicherheit nagt an dir und du weißt nicht, ob du richtig handelst, weil der TA dir immer was anderes sagt.

Versuch weiter dein eigenes Wissen durch lesen, lesen und noch mal lesen zu erweitern und damit schwindet auch deine Unsicherheit. Und dann wirst du wissen, wem du glauben kannst ......
:cu:

lovingangel
14.02.2009, 13:29
Warte ca. 2 Monate ab und lass dann ein Blutbild (geriatrisches Profil - besser noch, du druckst dir die "Blutwerteliste" aus und gehst damit zum TA) machen. Dann kann man sehen, was wirklich los ist.

das hab ich ja sowieso vor, die Liste liegt schon gut abgeheftet bie den anderen Ta Sachen und hat schon Ergänzungen gekriegt, wie zb. 4 Std vorher nüchtern und den T 4 Wert.


Gibst du jetzt homöopathische Mitttel (noch dazu doppelt gemoppelt - Solidago und das Renes Viscum comp.) ist der KREA verfälscht.
Übrigens: Blut reagiert träge, es zeigt nicht gleich eine Woche später eine Verbesserung, wenn man mit homöopathischen Mitteln beginnt.

das wusste ihc noch nicht, also das nach einer Woche noch gar nix passiert sein kann... obwohl eigentlich hat der Ta sowas ja schonmal gesgat *grübel* aber ka, der macht mir richtig Druck und nen schlechtes GEwissen... das ich sie ja dazu zwingen muss und das das sonst immer schlimmer wird.


Was soll das denn bringen, wenn einmal die Woche der KREA kontrolliert wird? Und dann auch noch einen Phosphatbinder verordnen, wenn man nicht einmal den Phosphatspiegel im Blut kennt. :mad:


Das mit dem Phosphatbinder hat mich auch total geschockt, hab aber in dem Moment nicht schnell genug geschaltet.



Katharina, du hast geschrieben, dass du letztendlich immer dem TA vertraut hast.

Jetzt werde ich dir ein bisschen aus dem Nähkästchen erzählen::D[/QUOTE

nicht immer, aber meistens, leider.


Warum denkst du, wurde die NKL (ich glaube, es war 2002) gegründet? Mein Joey litt damals schon unter CNI und die damalige Listenownerin hatte auch eine CNI-Katze - so lernten wir uns übers Internet kennen. Ich war ganztags berufstätig, also weniger Zeit für Recherchen etc. und die damalige Listenownerin wohnt in Berlin und war zur damaligen Zeit zu Hause. Also hat sie die Liste gegründet und es wurden immer mehr Mitglieder. Warum wohl? Weil alle Tierärzte sich so perfekt auskennen im Bereich CNI?
Es ist schon besser geworden, keine Frage, auch Fortbildungen werden seitens der TÄ besucht. Aber es ist noch lang nicht so, wie es sein sollte.
Und da müssen wir mal ehrlich sein, ein TA ist auch "nur" ein Mensch und er kann ganz einfach nicht alles wissen. Dem stehen engagierte Tierbesitzer, die sich allein auf die CNI bei der Katze "stürzen", gegenüber ..... wer weiß wohl im Endeffekt mehr als der TA?

Aber warum sagt er mir dann ständig das er das schon so oft gemacht hat und das das ja bie allen geholfen hat? Ja klar ein Ta nicht alles wissen, aber das ist ja auch jetzt nicht so die speziielle Krankheit, da müsste er ja schon mehrere Miezen mit gehabt haben.
Klar wissen die mehr, nur ka, ich tendiere einfach immer eher dazu den Rat eines Ta anzunehmen, aber ich glaube das liegt auch daran weil der so auf mich eingeredet hat.. ich bin mit keinem meiner Argumente durchgekommen und daher nachher noch mehr verunsichert gewesen.


Katharina, ich will dir damit sagen, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Du machst es richtig, aber du bist noch unsicher. Und diese Unsicherheit nagt an dir und du weißt nicht, ob du richtig handelst, weil der TA dir immer was anderes sagt.

:hug: danke dir, ich werde mir noch eine zweite Meinung einholen.. und auch erst einmal den Phosphatbinder und das Zeug nicht mehr geben. Habe schon gestern abend damit aufgehört.


Versuch weiter dein eigenes Wissen durch lesen, lesen und noch mal lesen zu erweitern und damit schwindet auch deine Unsicherheit. Und dann wirst du wissen, wem du glauben kannst ......
:cu:

ich habe immer etwas Angst das falsch zu verstehen... ich kenne mich mit sowas ja gar nicht aus, ich habe noch nie über eine Krankheit soviel recherchiert wie jetzt :?: bzw. ich lasse mich gerade derbst vom TA beeinflussen.... der will mit allen Mitteln diesen Crea-Wert runterbringen...

Und ich hatte das bis jetzt auch so verstanden das das sein muss, also das der in die Referenz muss... was für Auswirkungen hat das den wenn das immer erhöht ist?

Renate W.
14.02.2009, 14:47
Hallo Katharina,

Kreatinin ist auch erhöht bei Dehydrierung (Austrocknung), Herzkrankheit. Auch nach der Gabe bestimmter Medikamente (AB) mit bestimmten Wirkstoffen kann KREA erhöht sein.

Barfer müssten das besser wissen als ich, aber auch eine Katze, die nur roh ernährt wird, hat meist einen erhöhten KREA.

Das waren jetzt nur ein paar Beispiele, die mir spontan einfallen, aber du siehst, nicht nur bei CNI ist Kreatinin erhöht.

Darum ist es ja so wichtig, bei Amy ein wirklich umfassendes Blutbild in ca. 2 Monaten machen zu lassen, um vielleicht allein aus dem Blutbild heraus zu sehen, warum KREA erhöht ist.
:cu:

lovingangel
14.02.2009, 15:18
also Dehydrierung kann ausgeschlossen werden, ebenso wie das mit dem AB...

Herzkrankheit wird innerlich notiert :?:

meinst du 2 Monate wraten schadet ihr nicht? ich bin ja ungeduldig ich gebs zu... aber ich hab Angst ihr durch Warten zu schaden...

Kann der Crea auch erhöht sein weil die Nieren nicht ganz i o sind? Also keine CNI, sondern wie es bei Amy ja ist ist eine Niere kleiner undeine hat eine Zyste, evtl beeinflussen diese Veränderungen ja den Crea-Spiegel allgemein:?:

Renate W.
14.02.2009, 23:13
Hallo Katharina,

ob Amy die 2 Monate schaden? "Schaden" würde ich es nicht bezeichnen, aber ich kann dir die Frage nicht beantworten, ich weiß es nicht.

Es wäre möglich, dass der CREA nicht in die Referenz zurück geht, sondern ein wenig steigt. Aber da habe ich berücksichtigt, dass Amy eine Nierenzyste hat und eventuell eine beginnende CNI sich anbahnt. Aber in diesem Fall wäre dann auch Harnstoff entweder an der obersten Referenz bzw. erhöht. Weil an CNI leiden heißt, dass beide Werte - Harnstoff und CREA - erhöht sind. Anorg. Phosphat könnte da noch ganz normal liegen oder aber auch schon erhöht sein.

Ich kann nur sagen, wie ich selbst bei meiner eigenen Katze vorgehen würde.
Ich würde ca. 2 Monate (können auch 1 1/2 Monate sein) warten, keine homöopathischen Mittel geben und dann mit der umfassenden Blutuntersuchung sehen, was Sache ist.
:cu:

lovingangel
24.02.2009, 01:58
so ich wollte mal nen kurzen Stand der Dinge geben :)
Amy geht es prima, der alten faulen Dame....

Sie kommt wieder regelmäßig ins Bett zum Kuscheln *seuftz* dashab ihc vermisst, das hat sie leider wegen der ganzen Ta-Fahrerei zwischenzeitlich nicht gemacht...

Ich habe einen CNI Spezialisten in Hannover gefunden, ca ne Stunde Fahrt, ende nächsten Monats werde ich ein Blutbild erstellen lassen und mit der Auswertung samt den Ultraschallbildern da mal hinfahren um mir Rat zu holen...

lovingangel
11.03.2009, 20:37
lang lang ist mein letzter Beitrag her....

INzwischen hab ich den nächsten Ta aufgesucht, diesmal ohne Amy aber mit anderen Tierchen ;) hab aber Amy gleich mal angesprochen und ihr Problem..

Fazit:
Bei ihr werde ihc nen großes geriatrisches BB erstellen lassen ende März, sie ist super zu den Tieren, zwar etwas sehr ängstlihc, gibt sich aber super Mühe und nimmt sich Zeit...

Aber:
zum Thema CNI bin ich kein Stück weiter, sie hängt sich auch nur an den Crea-Wert, misst zwar nicth so oft, aber behandelt gar nicht... halt Futter mit geringen Phosphorwert und Eiweißwert, wenn sies frisst NIerendiätfutter, sprach gleich von PKD und das Amy wahrscheinlcih nur 2-4 Jahre mit der CNI leben wird... sie erklärte mir auch je später die Nieren auffälliger werden desto lälngere Lebenschancen hätten die Tiere, bei jüngeren Tieren ab/um die 3 w+rde es nach der Diagnose teilweise nur noch MOnate dauern...

Ergo, auch wieder nicht die Therapie die ich will :mad:

UlliLili
11.03.2009, 20:46
Hallo, Katharina, weisst Du, was ich machen würde? Gar nichts. Eventuell was homöopathisches und bei der Futterwahl ein bisschen aufpassen. So mache ich es jetzt mit Hermine. Ich habe keine Lust mehr auf diesen Zirkus. So lange die Katze keine Symptome hat lasse ich den Wert kontrollieren, wenn es gerade passt. Es gibt kein Trockenfutter und ab und zu mal etwas verdünnte Katzenmilch. Mehr nicht. Liebe Grüße, Ulli

lovingangel
11.03.2009, 20:53
Hallo, Katharina, weisst Du, was ich machen würde? Gar nichts. Eventuell was homöopathisches und bei der Futterwahl ein bisschen aufpassen. So mache ich es jetzt mit Hermine. Ich habe keine Lust mehr auf diesen Zirkus. So lange die Katze keine Symptome hat lasse ich den Wert kontrollieren, wenn es gerade passt. Es gibt kein Trockenfutter und ab und zu mal etwas verdünnte Katzenmilch. Mehr nicht. Liebe Grüße, Ulli

du soweit bin ich inzwischen auch schon fast.... es gibt 1000 verschiedene Meinungen... ich fahre evtl einmal nach Hannover, da ist ne TA die hat über CNI etc habilitiert, mal gucken was die sagt... aber momentan ist das einfach nur *gnarv*
ein TA erschlägt die Katzi mit Behandlungen und Medis, einer macht fast gar nix :?:

Auf Futter achte ich ja sowieso, Bozita ist da schon ganz i o... aber ich mag ihr net einfahc irgendwas homöopathisches geben sondern schon gerne die best mögliche Behandlung haben... Problem ist nur das ich dafür anscheinend niemanden finde der da Bescheid weiß :mad:

thelmich
11.03.2009, 23:17
Problem ist nur das ich dafür anscheinend niemanden finde der da Bescheid weiß :mad:

Hallo,

so fühlen sich fast alle, die mit CNI konfrontriert werden. Der Eine sagt so, der andere so und man weiss gar nicht mehr, was ist nun richtig oder falsch und was soll man machen. Total verwirrend! :confused:

Mein Fazit ist:

1. es gibt etwas was man tun kann!

2. wie weit bin ich bereit dafür und wo ist mein Ziel?

3. wie weit ist meine Katze bereit und wie weit möchte sie mit mir gehen
oder ich mit ihr?

4. ist die Summe aus dem Ganzen und klingt auch verwirrend. :confused:

Schicke Dir in den nächsten Minuten eine PN dazu.

Renate W.
12.03.2009, 00:51
Hallo Katharina,

irgendwie bist du auch vom Pech verfolgt, mit unqualifizierten Aussagen, die du wieder bekommen hast, bist du eigentlich schon eingedeckt.

Aber das Blutbild ist es, was sagen wird, was los ist.
:cu:

RopeCat
12.03.2009, 01:40
du soweit bin ich inzwischen auch schon fast.... es gibt 1000 verschiedene Meinungen... ich fahre evtl einmal nach Hannover, da ist ne TA die hat über CNI etc habilitiert, mal gucken was die sagt... aber momentan ist das einfach nur *gnarv*
ein TA erschlägt die Katzi mit Behandlungen und Medis, einer macht fast gar nix :?:

Auf Futter achte ich ja sowieso, Bozita ist da schon ganz i o... aber ich mag ihr net einfahc irgendwas homöopathisches geben sondern schon gerne die best mögliche Behandlung haben... Problem ist nur das ich dafür anscheinend niemanden finde der da Bescheid weiß :mad:

Also ich wüsste da ja jemanden. :D :floet:

Ansonsten schließe ich mich Lilienbecker an. :bl:

lovingangel
21.03.2009, 12:14
So, wir haben erst einmal gestern Blut abnehmen lassen, das für mich ja glaube ich jedes mal schrecklihcer als für die Arme...
Sie war auch so super brav, obwohl wir ganz schönviel Blut gebraucht haben... MOntag krieg ichdie Ergebnisse, hab die Liste der WErte aus der Yahoo Gruppe genommen, ich hoffe jetzt hab ich mal alle beisammen :cool:

Hab das gestern schon in die Yahoo Gruppe, aber da noch keine Antwort:

Problem ist das Amys verbliebene Zähne etwas angeschlagen sind... die 6 oder 7 Zähne sind am Zahnfleisch rot (mindestens der Eckzahn) tja, jetzt ist guter Rat teuer, behandeln ? wie lange mit dre Narkose warten bis wir die letzten Ziehen lassen? ich bin etwas sauer auf die TK das die nicht gleich alle gemacht haben :sn:

So und Problem zwei:
Amy hat seit der Op MItte Januar von 3.8 auf 3.4 kg abgenommen, ist zwar momentan super fit und fidel, aber das mir etwas viel... Die Ta hat mir geraten zu entwurmen, eigentlich wollte ich das ja nur noch machen mit vorhergeehnder Kotuntersuchung aber momentan bin ich so knapp bei Kasse das ich, sollte Amy keine Gesundheitsgefährdung haben, lieber ieinmal mehr entwurme... was meint ihr?

lovingangel
25.03.2009, 12:08
Problem ist das Amys verbliebene Zähne etwas angeschlagen sind... die 6 oder 7 Zähne sind am Zahnfleisch rot (mindestens der Eckzahn) tja, jetzt ist guter Rat teuer, behandeln ? wie lange mit dre Narkose warten bis wir die letzten Ziehen lassen? ich bin etwas sauer auf die TK das die nicht gleich alle gemacht haben :sn:


Hab heute in der TK gleich mal danach nachgefragt, also das die Eckzähne von FORl befallen sind ist sehr seltsam, er hat gleich zugegeben das das sehr ärgerlich ist das da eindeutig wieder eine Entzündung ist. Er hat gemient hätte man mal geröngt, aber na ja, jetzt das Kind in den Brunnen gefallen..
Wir warten ein Jahr und dann werden wir wohl alle restlichen Zähne ziehen lassen... ich denke das ist das beste für Amy.
Wenn nur von den wenigen Zähnen einer entzündet ist schlägt das noch nicht auf die Nieren,das wäre zu wenig hat er gesagt...


BB hab ich auch am Montag gekriegt, Nierenwerte wären wohl leicht erhöht, aber nicht besondres auffällig.
stelle das online sobald ich es abgeholt habe, denke das schaffe ich morgen, waren heute gut 3 Std für die TK fast unterwegs :schmoll:

Renate W.
25.03.2009, 13:46
Hallo Katharina,

wenn die Eckzähne stark entzündet sind, dann verursacht das auch Schmerzen. Bei ganz starker Entzündung kannst du nur mit AB zumindest vorübergehend helfen, weil viele Katzen durch die Schmerzen auch das Fressen einstellen.

Bei leichterer Entzündung des Zahnfleisches könntest du eventuell mit einer Tinktur das Zahnfleisch bepinseln. Das hilft recht gut.

:cu:

lovingangel
26.03.2009, 00:27
es ist nur ein Eckzahn noch da... und der ist es auch der mir etwas sorgen macht...

Ich glaube kaum ads Amy sich was einpinseln lässt..

MickeyIM
26.03.2009, 08:29
Hallo :cu:,


BB hab ich auch am Montag gekriegt, Nierenwerte wären wohl leicht erhöht, aber nicht besondres auffällig.
stelle das online sobald ich es abgeholt habe, denke das schaffe ich morgen, waren heute gut 3 Std für die TK fast unterwegs :schmoll:

hast Du die Werte mittlerweile? Ich würde sie mir sehr gerne anschauen.

Ich hab übrigens vier Felle hier, die vor ca. 5 Jahren damals im Alter zwischen 3 1/2 und 7 Jahren mit CNI angefangen haben. Ich hab mich damals selber informiert, den schulmedizinisch arbeitenden TÄ tatsächlich gar nichts geglaubt (von der empfohlenen Futterumstellung angefangen, die Aufregung war relativ groß, als ich kundgetan habe, dass ich die ganzen Empfehlungen für Quatsch halte) und meinen Herrschaften geht es bis heute ganz prima.

Liebe Grüße, Sylvia

lovingangel
26.03.2009, 10:23
klar kannst du das BB sehen, habs gestern schonmal abgetippt und muss nur noch den Vergleich zum alten BB herstellen, also das bisschen vernünftig nebeneinander tippen.
Bin jetzt aber gerade unterwegs, ichdenke so um mitternacht rum stelle ich das on ;) hier schonmal das neue BB, habs leider noch nicth bearbeitet und noch nicht alle Kommentare dran, der erste Wert ist jeweils der Blutwert und das andere die Referenz

15.01<<<<20.2<<< Referenz
Geriatrisches Profil
T4(Basalwert) <<<<---- <<<2.2 <<<< Referenz 0,7-5,8 Ug/dl

Nierenwerte
Harnstoff <<<< 37 10-33 mg/dl--------- erhöht
Creatinin 2.5 <2 mg/dl-------- erhöht
Natrium 155 146-165 mmol/l
Calium 3,8 3,0-5,0 mmol/l
Anorganisches Phosphat 1,6 0,9-1,8 mmol/l ------- sehr weit oben in der Referenz

Leberwerte
Bilirubin <0,10 <0,3 mg/dl
ALT 64,4 <175 U/l
Alkphosphatase 63 <69 U/l
Y-GT 1<5 U/l
AST (GOT) 23,7 <120 U/l
GLDH 2,5 <9 U/l
Gesamteiweiß 8,5 5,7-9,4 g/dl
Albumin im Serum 3,81 2,6-5,6 g/dl
Globulin 4,71 g/dl
Albumin – Globulin - Quotient 0,81 > 0,76

Pankreas
Glucose 131 54-100 mg/dl
Cholesterin 277 70-150 mg/dl-------- der Wert ist ja omg
Fructosamin 256 <390 umol/l

Muskel
CK 72 <475 U/l
LDH 53 <260 U/l
Kalzium 2,31 2,3-3,0 mmol/l
Magnesium 0,92 0,6-2 mmol/l
Triglyceride Gesamt 54 50-100 mg/dl

Blutbild
Leukozyten 8,5 6-11 g/l
Erythrozyten 8,76 5-10 T/l
Hämoglobin 13,3 9-15 G/dl
Hämatokrit 39 28-45 %
MCV 44 40-55 fl
HbE 15 13-17 pg
MCHC 34 31-35 g/dl
Thrombozyten 146 150-550 G/l

Differenzial-Blutbild
Basophile Gr. 0 0-1 %
Esinophile Gr. 2 0-6 %
Sekmentkernige 40 50-75 %
Lymphozyten 65 15-50 %
Monozyten 1 0-4 %
Basophile Gr. (absolut) 0 0/l
Eosinophile Gr (absolut) 177 0-600 /ul
Sekmentkernige (absolut) 3397 3000-11000 /ul
Lymphozyten (absolut) 4740 1000-6000 /ul
Monozyten (absolut) 101 0-500 /ul

Atypische Zellen 0 negativ
Anisocytose 0 negativ
Polychromase 0 negativ

MickeyIM
26.03.2009, 13:05
Hallo Katharina,

vielen Dank fürs schnelle Posten. Die Werte sehen sehr ähnlich aus wie das, was ich bei meinen Herrschaften seit fast 5 Jahren "verwalte" und offensichtlich ganz gut im Griff habe. Ich kann Dir gerne zusammenschreiben, was ich selber mit meiner Gang mache und was ich demzufolge auch an Deiner Stelle machen würde - wenn Du magst.

Liebe Grüße,
Sylvia

lovingangel
26.03.2009, 13:49
total gerne mag ich das :)
ich höre mir super gerne Tipps an, wie gesagt habe ich noch keinen Ta gefunden der mir irgendwie einen MIttelweg geben konnte zwischen einfach abwarten bis sie stirbt und zu Tode medikamentieren....

Ich werde wohl erstmal auch abwarten was in der yahoo Gruppe noch kommt...und wenn ich mich überzeugt fühle es so machen...
Ansonsten fahre ich noch nach Hannover zu einer Ta die auf CNI -Spezilaisiert ist, aber wenn es nicht unbedingt sein muss möchte ich Amy diesen langen Weg (knapp ne Stunde)ersparen...

Ich muss mich auch mit einer Futterumstellung beschäftigen, der Cholesterin Wert macht mir etwas sorgen....

MickeyIM
27.03.2009, 19:59
Hallo :cu:

also nach meinem Wissen sagt das Blutbild, dass bei Deiner Amy tatsächlich CNI vorliegt. Bei 2,5 Krea dürften ca. 75- 80 % der Nieren kaputt sein. Die Nieren haben soweit einen Ditscher, dass sie das Abbauprodukt für Protein nicht mehr so gut aus dem Körper bringen (= Harnstoff) und dass Phosphat nicht mehr richtig abgebaut werden kann.


total gerne mag ich das :)
dann versuch ich das mal so prägnant es geht, ich tendiere bei dem Thema nämlich bisweilen zum Ausschweifen :floet:. Meine Maßnahmen, nachdem ich die Diagnose nacheinander in bei allen Vieren bekommen hatte, waren wie folgt:
- Getreidebestandteile aus dem Futter raus - Getreide muss über die Nieren verstoffwechselt werden und ist kontraproduktiv.
- So hochwertiges, gut verdauliches Nassfutter wie möglich, damit die Nieren möglichst wenig "Müll" verarbeiten müssen.
- So wenig wie möglich Trockenfutter - gibt's nur noch geworfen als Leckerlie. DAS war allerdings hier ein ziemlicher Kampf :floet: :rolleyes:!

Nach eingehender Information habe ich als Behandlung ein großes Augenmerk auf die Homöopathie/ganzheitliche Behandlung gelegt. Allerdings habe ich da in den immerhin fünf Jahren die Behandlungsart auch geändert. Angefangen habe ich mit Reinmitteln, hier im Wechsel Solidago, Berberis und Lespedeza sieboldi. Immer drei bis vier Wochen ein Mittel in der Potenz D12 zweimal am Tag, ca. drei bis vier Tage Pause, dann das nächste Mittel. Bereits nach ca. 3 Monaten waren die Kreawerte von ca. 2,5 (wie bei Dir) bei allen runter auf 1,6 bis 1,9. Die Referenz bei dem bei mir auswertenden Labor lag damals bei 1,9.

Als ich dann immer mehr von den Erfolgen mit der Gabe von SUC (Solidago compositum, Ubichinon und Coenzyme) las, bin ich darauf umgeschwenkt und gebe das zweimal die Woche. Allerdings gibt es nur Ubichinon und Coenzyme als Flüssigkeit - Solidago gebe ich weiterhin als Reinmittel, weil mir mein Bauch sagt, dass das in unserem Fall so sein muss :floet:. Zusätzlich bekommen meine Fellies noch MSM (das ist reiner Schwefel) und Heilpilze (die Mischung von Hawlik Vitalpilze 40 plus). Dazu arbeite ich bei Bedarf noch mit Schüssler Salzen.

Ich verabreiche Ihnen die Sachen gut untergerührt in Babynahrung (Hipp Hühnchen und Pute im Wechsel) - das funzt prima. Auf die Babynahrung bin ich erst später durch den Tipp einer Freundin gekommen - die gemörsterten Reinmittelglobulis hab ich immer mit einem Klecks Paste gegeben, die mir immer genüßlich vom Finger abgeschleckt wurde.

Bei der Kontrolle letztes Jahr war mein Schwarzer vier Jahre nach der CNI Diagnose auf 1,6 Krea runter (der Rest der coolen Gang so um die 2,0 aber damit können wir bestens leben) und die TÄ, die mir damals einreden wollte, dass ich meine Viecher umbringe, wenn ich nicht auf Hills Renal Trockenfutter umstelle :man:, hatte kugelrunde Augen und nach meinem Eindruck war sie kurz vor der Schnappatmung ;). Ich kann diese homöopathische Behandlung nur empfehlen.

Übrigens habe ich vor ca. zwei Jahren angefangen, ca. 60 - 70 % zu barfen (das ist die Hauptmahlzeit am Morgen, supplementiert mit Eierschale nicht mit Knochenmehl wegen dem Phosphat) - am Abend gibt es hochwertiges Nassfutter.

Ich bin übrigens überhaupt kein Fan von Proteinreduktion (was auch die letzten Studien aus USA beweisen). Dies ziehe ich nur in Erwägung, wenn der Kreawert dauerhaft und trotz Behandlung auf die 3,0 Grenze zugeht bzw. stabil drüber bleibt. Einem Lebewesen, das auf Protein so derart angewiesen ist und dessen Verdauung durch den kurzen Darm so auf die Verwertung von tierischem Protein angewiesen ist, will ich das echt nur "antun", wenn es unumgänglich ist.

Ganz wichtig ist übrigens auch, die Zähne piccobello zu halten, damit sich keine schlechten Bakterien im Maul ansiedeln, die dann mit der Nahrung runtergeschluckt werden und die Nieren schädigen. Sobald einer der Fellies mit Zahnstein daher kommt, lasse ich ihn auch entfernen. Meine TA-Praxis praktiziert eine Nieren-Superschonnarkose und die wird dabei angewandt. Beim Vorliegen von Zahnstein geht der Kreawert auch immer gleich hoch und nach der Entfernung wieder runter. Krea ist übrigens ein sehr langsamer Wert - der bewegt sich grade mal in 2 - 3 Wochen.


Ich muss mich auch mit einer Futterumstellung beschäftigen, der Cholesterin Wert macht mir etwas sorgen....
Der Cholesterinwert ist nach meiner Erinnerung nicht wirklich aussagefähig, weil bei Katzen sehr variabel.

Hoffe, Du kannst damit was anfangen und bekommst auch noch gute Rückmeldungen aus der yahoo-Gruppe. Bei Fragen bitte melden - immer gerne!

Alles Gute für Dich und Amy.

:cu:

Puschlmietze
28.03.2009, 11:04
Bei Mausi und Gyzmo wurde auch CNI diagnoziert. Natürlich sollte ich umgehend das Renal füttern, am besten noch das Trofu :man: Aber da Mausi eine sehr schlechte Esserin ist, lies ich das alles sein. Meine bekommen hochwertiges Nafu, Trofu nur als Leckerlie und jede Menge Wasser übers Futter. UND ? Die Werte haben sich verbessert. Mausi und Gyzmo sind aber schon knapp 14 Jahre alt, es kommt also vom Alter. Beide sind auch topfit.

thelmich
28.03.2009, 19:28
Hallo Katharina,

hab' das BB von der Amy gesehen!

Erstmal :tu:! Bin erleichtert!

Also ganz in Ordnung ist es ja nicht und so wie es aussieht, hat Amy zwar eine CNI, aber da lässt sich einiges gutes machen!

Es ist nicht ungewöhnlich bei CNI Katzen, dass ihre Cholesterinspiegel erhöht ist.

Ein hoher Cholesterinwert hat für Katzen nicht dieselbe Bedeutung wie für Menschen, darüber brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Hier erst mal zur Info, da ich weis, dass Du Bozita fütterst:

Es ist davon auszugehen, das Bozita den Phosphat-Gehalt erhöht, deshalb möglichst auf ein anderes Futter umstellen.

Einer gesunden Katze macht etwas mehr an Phosphat im Nassfutter und
dadurch auch an Calcium nichts aus, im Gegenteil, sie braucht das, um ihr Skelett stabil zu halten.

In deinem Fall würde ich aber schauen, dass der tägliche Phosphat-Erhaltungsbedarf der Katze nicht zu sehr überschritten wird, es würde sonst die Nieren belasten.

Am besten wäre natürlich eine Nierendiät, aber das ist schwierig, wenn man die anderen Katzen nicht von der Diät fernhalten kann.

Bei mir hat es nicht funktioniert, deshalb habe ich normales Futter verabreicht, welches insgesamt eine positive Zusammensetzung hatte.
Es war zwar teuer, aber wenigsten vertretbar (Hills Tender - da kannst Du Dich nach den Werten richten und evtl. etwas vergleichbares günstigeres suchen.)

Wie hier schon geantwortet empfehle ich Dir auch eine Behandlung mit SUC (Solidago, Ubichinon, Coenzyme). Gerade im Anfangstadium einer CNI lassen sich damit große Erfolge erzielen. Erfolgsquote soll bei ca. 80 % liegen.
Man kann es subcutan oder oral verabreichen und für den Anfang reicht eine kleine Dosis 2 x wöchentlich. Auch Tabletten wären möglich, kommt ein wenig darauf an, wie Du es am Besten in die Amy hin ein bekommst.
Es wäre einfach gut und schön, wenn Du die Nierentätigkeit von Amy unterstützt.

In der yahoo-Gruppe werden sie Dir in jeden Fall brauchbar Ratschläge geben und die sind da wirklich kompetent.

Ich kann Dir nur raten ihren Empfehlungen zu folgen und einen kompetenten Arzt in Deiner Nähe zu suchen (nicht einen der 1 Stunde entfernt ist).

Vielleicht gibt es doch einen in Deiner Nähe, der ganzheitliche Tiermedizin praktiziert. Ich habe die Erfahrung gemacht, das solche Tierärzte, die eben alles mit einbeziehen, auch bei CNI brauchbar sind!

lovingangel
30.03.2009, 23:52
dann versuch ich das mal so prägnant es geht, ich tendiere bei dem Thema nämlich bisweilen zum Ausschweifen :floet:.

........

Ganz wichtig ist übrigens auch, die Zähne piccobello zu halten, damit sich keine schlechten Bakterien im Maul ansiedeln, die dann mit der Nahrung runtergeschluckt werden und die Nieren schädigen. Sobald einer der Fellies mit Zahnstein daher kommt, lasse ich ihn auch entfernen. Meine TA-Praxis praktiziert eine Nieren-Superschonnarkose und die wird dabei angewandt. Beim Vorliegen von Zahnstein geht der Kreawert auch immer gleich hoch und nach der Entfernung wieder runter. Krea ist übrigens ein sehr langsamer Wert - der bewegt sich grade mal in 2 - 3 Wochen.


schweif ruhig aus, kein Problem, das kann ich auch gut *G*

Tja die Zähne sind ein großes Problem, die TK hat da etwas geschlampt weil sie Amy Zähne erhalten wollte... da ist wieder ein Zahn befallen aber es geht auf keinen fall schon wieder eine Narkose, das Risiko muss ich jetz tleider eingehen... frühestens ende dieses Jahres.




Erstmal :tu:! Bin erleichtert!

Also ganz in Ordnung ist es ja nicht und so wie es aussieht, hat Amy zwar eine CNI, aber da lässt sich einiges gutes machen!


Hier erst mal zur Info, da ich weis, dass Du Bozita fütterst:

................

Ich kann Dir nur raten ihren Empfehlungen zu folgen und einen kompetenten Arzt in Deiner Nähe zu suchen (nicht einen der 1 Stunde entfernt ist).

Vielleicht gibt es doch einen in Deiner Nähe, der ganzheitliche Tiermedizin praktiziert. Ich habe die Erfahrung gemacht, das solche Tierärzte, die eben alles mit einbeziehen, auch bei CNI brauchbar sind!

siehste, mein Gefühl war gar nicht so schlecht, es ist zwar eine CNI aber wirklich noch in einem guten frühen Stadium.
So folgendes, das Futter wird gewechselt, aber erst Anfang nächsten Monats, ebneso werde ich dann erst anfangen mti einer Therapie.

Wir ziehen mitte des Monats ca erstmal um, vorher habe ich super wenig Zeit weil wir die ganze Butze renovieren und möchte sie so wenig wie möglich stressen. Punktgenau mti dem Umzug wird Katzi 3 einziehen, eine sehr zurückhaltende Dame, damit Amy entlastet wird von Minnies Nervattacken.

Wenn wir das durchgestanden haben, mache ich mich ans Futter und an die Medikamentation, ich weiß das dsa nicht optimal ist, danke euch total für eure lieben Beiträge, aber ich möchte Amy nicht so extrem stressen. Da kommt dann einfach zu viel aufeinmal....

das mit dem Ta ist super schwer wie gesagt bni schon beim 4 und hab noch nicht den richtigen gefunden... aber ich gebe net so schnell auf ;) mit Schüssler Salzen hab ich auch schon geschaut aber mal gucken...

lovingangel
09.04.2009, 22:50
so, hier ich mal wieder
Amy geht es supi :D vor drei Tagen hat sie das erste ma lin ihrem Leben mit einer Spielangel gespielt, ich hab ungefähr so :s: geguckt und sietdem spielt sie sogar mit meinem neuen DaBird, mein Freund hat schon gefragt ob ich heimlcih die Katzi ausgetauscht habe :?:
Sie rennt unten rum, hat fast keine SCheu vor fremden, ich bin eigentlich sehr sehr fassungslos, wir haben nen riesen Hüpf gemacht, ka was es ausgelöst hat aber es ist der Wahnsinn.... es geht ihr super plus sie ist eindeutig weniger ängstlich :D

Ab dem 24 sind wir hoffentlich mit Katzi 3 in die neue Wohnung gezogen.... dann warte ihc 2 Wochen und dann mache ich mich an die Medis und das Futter :sporty: bzw ds Futter sehr wahrscheinlich schon eher, der kleine Kater ist nen Futtervernichter, da bin ich das Bozita bald los :cup:

diese Wohnung ist nen Chaos.... müssen fast alles machen lassen :b

UlliLili
09.04.2009, 23:31
Hallo, Katharina, oh, dann wünsche ich Dir gute Nerven mit dem Umzug! Mach Dir wegen Futterunmstellung etc. nicht auch noch Stress. Bin schon sehr gespannt wie es wird mit der Katze No 3. Ganz viele Grüße, Ulli

Katzenzahn
10.04.2009, 00:45
Und pass auf, dass ihr die Katzen nicht aus Versehen in einen Umzugskarton packt.

Bei meinem 'Felix ginge das ganz ganz fix, der liiiiiebt Kartons in allen Größen:D

lovingangel
07.05.2009, 18:45
wir sind endlich umgezogen udn seit dem 1.05 in der Wohnung :D
Amy geht es super, sie hat erst einen Tag lang nix gefressen, war aber die Erste die das Fressen wieder angefangen hat :wd: Munter, aufgeweckt, wohnungserkundent ist sie hier rumgelaufen :cool:

Eben gerade hat sie mir weiß und schaumig vor die Füße erbrochen, war ja schon lange net mehr seuftz, aber ich denke das kommt auch viel durch die Umstellung jetzt, nächstes We werde ich mich erst einmal genau damit beschäftigen wie ich ihr Futter umstelle bzw. wie wir dsa mit Medis evtl machen.

Katzenzahn
08.05.2009, 01:25
Dann wünsche ich alles Gute in der neuen Wohnung.

Es war und ist wohl noch ne ganzen Menge Aufregung für die Katzen und wenn man wie Amy auch noch etwas angekratzt ist....

lovingangel
01.06.2009, 14:29
so, *hochhief*
Amy hat von Fr auf Samstag so häufig gebrochen das wir Samstag morgen erstmal in die TK sind, der Ta hat mich mal wieder ausgeschimpft das ich kein Nierendiätfutter gebe und Werte gemessen, Krea liegt bei 2,5 (Ref. 1,8) Bun bei 51 (Ref bis 31). Also wahrscheinlich nicht der Grund für das enorme Brechen, er hat sich aber die Ultraschallbilder nochmal angeschaut und uns auf nen ganz anderen Trichter gebracht.
Ich hoffe ich kann das jetzt hier erklären, also normalerweise besteht die Niere aus zwei getrennten Kammern, bei Amy ist diese Trennung zu gering und zu klein, die Niere ist verändert. Jetzt ist die Frage ob sie das schon immer hat oder erst noch kriegt. Wir sollen demnächst zum Ultraschall hin und herausfinden ob sich die Niere weiter verändert. Der Ta hat gesagt das könnte auch ein Grund für die veränderten Werte sein, eventuell handelt es sich gar nicht um eine "normale" CNI sondern um etwas anderes.
Ich könnte ja schon wieder :-(0)

Auf jedenfall hockten wir dafür 3 Std in der TK, haben 76 Euro bezahlt das er ihr Blut abgenommen hat und 2 Portionen SUC gegeben hat, einmal gespritzt und einmal soll ich es ihr heute Oral geben. Ich hab gleich gesagt das kommt nicht von den Nieren, das erbrochene war nur schleimig, teilweise etwas rosa wegen Blut aber nicht schaumig.
Er hat gesagt das könnte auch eine Stressreaktion sein, das glaube ich aber auch nicht weil der größte Streß hier ja eigentlich schon vorbei ist und so langsam Normalität eintritt.
Sie ist jedenfalls total groggy, pennt viel und liegt auf dem Kratzbaum, aber ich dneke das darf man auch sein nach so starkem Erbrechen...
Der Ta hat uns auch noch ein Mittel gegen Übelkeit gesagt aus der Humanmedizin, das hole ich glaub ich morgen mal..

RopeCat
01.06.2009, 14:40
:sporty: Oh Mann, das sind ja wieder Neuigkeiten :sporty: kommt ihr denn nie zur Ruhe? :( :hug::hug:

lovingangel
01.06.2009, 14:44
:sporty: Oh Mann, das sind ja wieder Neuigkeiten :sporty: kommt ihr denn nie zur Ruhe? :( :hug::hug:

anscheinend nicht, danke :hug:, und das mit Josy ist auch noch nicht so ausgestanden, irgend nen Futter verträgt sie nicht, wie es momentan ausschaut wird das wohl ne Ausprobiererei, momentan gibts ja nur Macs und gestern hat ihr Magen wieder so komische Töne von sich gegeben, ich finde auch das sie verhältnismäßíg wenig frisst.... ich probier das mit Macs erst einmal weiter, evtl geb ich davon auch mal nur eine Sorte, muss ich ja schon wieder bestellen :rolleyes: aber es hilft nix

RopeCat
01.06.2009, 15:55
anscheinend nicht, danke :hug:, und das mit Josy ist auch noch nicht so ausgestanden, irgend nen Futter verträgt sie nicht, wie es momentan ausschaut wird das wohl ne Ausprobiererei, momentan gibts ja nur Macs und gestern hat ihr Magen wieder so komische Töne von sich gegeben, ich finde auch das sie verhältnismäßíg wenig frisst.... ich probier das mit Macs erst einmal weiter, evtl geb ich davon auch mal nur eine Sorte, muss ich ja schon wieder bestellen :rolleyes: aber es hilft nix

Achte mal drauf, ob Reis im Futter ist. Manche Katzen vertragen den nicht und reagieren mit Durchfall. :bl:

Renate W.
01.06.2009, 16:51
Hallo Katharina,


so, *hochhief*
Amy hat von Fr auf Samstag so häufig gebrochen das wir Samstag morgen erstmal in die TK sind, der Ta hat mich mal wieder ausgeschimpft das ich kein Nierendiätfutter gebe und Werte gemessen, Krea liegt bei 2,5 (Ref. 1,8) Bun bei 51 (Ref bis 31). Also wahrscheinlich nicht der Grund für das enorme Brechen, er hat sich aber die Ultraschallbilder nochmal angeschaut und uns auf nen ganz anderen Trichter gebracht.
Ich hoffe ich kann das jetzt hier erklären, also normalerweise besteht die Niere aus zwei getrennten Kammern, bei Amy ist diese Trennung zu gering und zu klein, die Niere ist verändert. Jetzt ist die Frage ob sie das schon immer hat oder erst noch kriegt. Wir sollen demnächst zum Ultraschall hin und herausfinden ob sich die Niere weiter verändert. Der Ta hat gesagt das könnte auch ein Grund für die veränderten Werte sein, eventuell handelt es sich gar nicht um eine "normale" CNI sondern um etwas anderes.
Ich könnte ja schon wieder :-(0)

Es wäre ganz toll gewesen, hätte der TA auch noch anorg. Phosphat gemessen. :man:

Er braucht dich nicht auszuschimpfen, dass du Nierendiät füttern sollst, sondern sollte zumindest die "Minimalstwerte" messen. BUN liegt bei 51, also nicht mehr ganz so niedrig, wenn Amy nicht nüchtern war.
Die Nierendiät sollte man nicht generell verteufeln, sie wirkt sich positiv, also senkend, auf den BUN aus.
Gibt man keine Nierendiät, musst du da wohl auch was homöopathisch tun. Gerade wenn Harnstoff höher klettert, ist den Katzen kotzübel .......

Katharina, das mag sich jetzt komisch anhören, wenn ich das schreibe, aber es macht in der Behandlung überhaupt keinen Unterschied, ob es eine "normale" CNI ist, ob PKD oder sonst irgendeine Nierenveränderung. Wichtig ist nur, dass es keine schmerzhafte "Sache ist, weil man da zugunsten des Tieres entscheiden müsste. Aber in Eurem Fall liegt für mich anhand der Werte eine Niereninsuffizienz vor, aus welchen Gründen auch immer. Ob du das herausfinden willst, liegt natürlich bei dir, aber bei Amy's Behandlung wird sich dadurch nichts ändern.

Hast du ihr SEB gegeben, um den Magen zu beruhigen?

:cu:

lovingangel
01.06.2009, 17:36
Hallo Katharina,
Es wäre ganz toll gewesen, hätte der TA auch noch anorg. Phosphat gemessen. :man:
das hab ich auch gedacht, aber als er sagte er macht ein Nierenprofil hab ich gedacht das wäre da drin und nach 3 Stunden da sitzen war ich schon leicht matschig.


Er braucht dich nicht auszuschimpfen, dass du Nierendiät füttern sollst, sondern sollte zumindest die "Minimalstwerte" messen. BUN liegt bei 51, also nicht mehr ganz so niedrig, wenn Amy nicht nüchtern war.
Die Nierendiät sollte man nicht generell verteufeln, sie wirkt sich positiv, also senkend, auf den BUN aus.
Gibt man keine Nierendiät, musst du da wohl auch was homöopathisch tun. Gerade wenn Harnstoff höher klettert, ist den Katzen kotzübel .......
Ich weiß, aber ich muss jetzt erstmal meinen Auszug hier über die Bühne bringen, momentan ist das Geld wirklich knapp, aber ich fange jetzt meinen neuen Job an und hab mir schon ne gute THP rausgesucht bzw zwei im Blick, da wollte ich mir mal kommende Woche Zeit nehmen und das mit denen besprechen.
Ich hab mich gegen die Nierendiät entschieden aus mehreren Gründen, ich finde die Zusammensetzung nicht optimal und ich würde gerne das beibehalten das ständig Futter da steht, ich weiß das Amy das genießt und gerne macht.
Amy war stocknüchtern, sie hat schon Galle erbrochen so leer war der Magen... also wir hatten ne Brechphase von 6-8 Uhr Fr abend, da war ich schon fast auf dem Weg in die TK, mein Freund meinte aber noch warte ab, hab ich getan, war auch ruhe bis 24 uhr, dann nochmal ne lache und über die nacht verteilt noch dreimal... immer nur klare Flüssigkeit ohne Futter, ohne Haare ohne Schaum.


Katharina, das mag sich jetzt komisch anhören, wenn ich das schreibe, aber es macht in der Behandlung überhaupt keinen Unterschied, ob es eine "normale" CNI ist, ob PKD oder sonst irgendeine Nierenveränderung. Wichtig ist nur, dass es keine schmerzhafte "Sache ist, weil man da zugunsten des Tieres entscheiden müsste. Aber in Eurem Fall liegt für mich anhand der Werte eine Niereninsuffizienz vor, aus welchen Gründen auch immer. Ob du das herausfinden willst, liegt natürlich bei dir, aber bei Amy's Behandlung wird sich dadurch nichts ändern.

hm, der TA hat gesagt es könnte uach etwas anderes sein und das müsste man erst abklären ob m an das nicht auch anders behandeln kann, die Werteveränderung KANN halt davon kommen, MUSS aber nicht, wir befinden uns halt in sonner Grauzone, man kann Argumente für beides finden, daher die zweite Momentaufnahme, wie der TA so schön sagte "Damit man sieht wohin der Zug fährt" also ob die Nieren sich weiterhin verändern. Herausfinden will ich es klar was es ist, weil das finde ich wichtig einfach auch wies weiter laufen wird und auf was ich achten muss. Ich hasse das das es dazu 10000 Meinungen gibt, aber na ja, abklären hilft da nur....


Hast du ihr SEB gegeben, um den Magen zu beruhigen?

:cu:

Erstmla noch nix nach dem der TA ihr Sa was gespritzt hat, sie hat dann auch Samstag ABend wieder gefressen... ich wollte ihr nicht zuviel auf einmal geben. HOle mir aber wie gesagt morgen die Tabletten die der Arzt empfohlen hat, der arbeitet auch homöopathisch, das ist Gastricumeel Tabletten, 3 mal täglich 1. Und werde auch das SEB aus der Apotheke holen das wirds da wohl geben. SEB war Ulmenrinde wenn ich mich nicht ganz täusche.


@ Ropecat, das mit dem Reis merke ich mir auch, ich teste das jetzt erstmal mit der gleichen Sorte von Macs, wenn da noch Magengrummeln bleibt probier ich wieder was ohne Reis, nur wie ich das mit de mFutter von Amy vereinbaren soll weiß ich noch nicht.... Porta zb wird hier überhaupt nicht gerne gefressen, das könnte man zur NOt aber mla zwei tage durchzwängen ;)

Renate W.
01.06.2009, 18:47
Hallo Katharina,


das hab ich auch gedacht, aber als er sagte er macht ein Nierenprofil hab ich gedacht das wäre da drin und nach 3 Stunden da sitzen war ich schon leicht matschig.

Für die Zukunft solltest das immer hinterfragen, was untersucht wird. Du weißt, es ist ganz einfach für DICH und DEINE Katze wichtig, anorg. Phosphat zu kennen.

------------
Ich hab mich gegen die Nierendiät entschieden aus mehreren Gründen, ich finde die Zusammensetzung nicht optimal und ich würde gerne das beibehalten das ständig Futter da steht, ich weiß das Amy das genießt und gerne macht.
-------------

Möchte dir dazu meine Gedanken sagen:

1. Die Zusammensetzung der Nierendiät ist auf die Bedürfnisse einer nierenkranken Katze abgestellt. Natürlich ist da auch weniger Fleisch und damit Phosphor drin. Da Phosphat der Nierenkiller Nr. 1 ist, muss man Phosphat binden oder eben die Nierendiät füttern. Gibst du dem normalen Futter Phosphatbinder bei (müsste man anorg. Phosphat, also den Phosphatspiegel im Blut kennen), wird's auch schwierig, das Futter stehen zu lassen. Weil die anderen Katzen sollen nicht unbedingt das phosphatreduzierte Futter fressen.

2. In den Stadien I, II und vielleicht auch noch drei, wird man viel mit Phosphatbindern erreichen, aber im Stadium IV ist es für mich 100 % sicher, dass man überhaupt nur mehr Nierendiät füttern sollte - wenn die Katze sie frisst, das ist natürlich die Grundvoraussetzung.

3. Ich würde an deiner Stelle immer Nierendiät dem "normalen" Futter untermischen und mich herantasten, ob Amy überhaupt die Nierendiät fressen würde. Es ist sicher nicht einfach, vor allem dann, wenn mehrere Katzen im Haushalt leben. Aber man muss auch die Kirche im Dorf lassen: Wenn die anderen Katzen ein paar Bissen der Nierendiät fressen, werden sie nicht gleich krank. Eine ausschließliche Ernährung junger Katzen mit Nierendiät ist nicht ok, aber das weißt du ja sowieso.
:cu:

lovingangel
18.06.2009, 13:11
kleines Update...
Amy gehts klasse :D man hat gestern mti mir gespielt und alles, man wuselt rum, kuschelt viel alles toll, nur im Arm schläft man nicht mehr seitdem ich mit meinem Freund zusammen wohne, sind ihr wohl schon zu viele im Bett, Minnie ist da nämlich jetzt auch eingezogen :D

Sie hat übrigens zugenommen, ich dachte erst die Waage spinnt :wd::wd::wd::wd::wd::wd::wd::w d::wd:
von 3.3 kg wieder auf 3.7 hoch, ich hab extra zweimal hintereinander gewogen weil ich dachte ich hab mcih verrechnet :sporty::sporty:

RopeCat
18.06.2009, 23:19
Toll toll toll!!!! :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Freu mich mit dir :) :hug: :hug: :hug:

lovingangel
29.10.2009, 18:12
*hochhief*
gestern wurden Amy die letzten Zähne entfernt, alles voller FORL, jetzt ist sie endlich komplett zahnlos..

Die Zeit haben wir genutzt um ein BB zu erstellen...

Wir sind auf 3.1 crea hoch von 2.5 vor ein paar Monaten, die Ta meinte das wäre nur eine geringfügige Erhöhung, Bun hab ich gearde vergessen aber war um 6 Punkte gestiegen, cih glaube von 45 auf 51. Phosphat im normalen Bereich... ansonsten nix auffälliges...


jetzt ist die Frage was mache ich? die Ta würd ealles beim alten lassen, auf jednefall brauche ich keinen Phohphatbinder geben das weiß ich ja auch aber ansonsten bleibt ja nur auf Eigendiagnose SUC und Renee zu geben.

GabiLE
29.10.2009, 18:17
*malblödfrag* Wird der Nierenwert nicht von den schlechten Zähnen beeinflusst? Also, ist der aussagekräftig? Ich meine mich zu erinnern, dass meine TÄ das gesagt hatte, weiß aber jetzt nicht auf welchen Nierenwert sich das genau bezogen hatte. Deswegen soll ich mit Paule ja auch einige Zeit nach Zahnsanierung nochmal zu Überprüfung.

lovingangel
29.10.2009, 18:21
*malblödfrag* Wird der Nierenwert nicht von den schlechten Zähnen beeinflusst? Also, ist der aussagekräftig? Ich meine mich zu erinnern, dass meine TÄ das gesagt hatte, weiß aber jetzt nicht auf welchen Nierenwert sich das genau bezogen hatte. Deswegen soll ich mit Paule ja auch einige Zeit nach Zahnsanierung nochmal zu Überprüfung.

jup, aber da Amy sowieso nur noch 1 1/2 Backenzähne, 1 Schneidezahn und eine Reihe von den kleinen Zähnen vorne hatte ist es nicth so dramatisch wie wenn alle befallen sind. Die waren auch nicht entzündet sondern sind regelrecht weggebröselt...Entzündungen sind Gift für die Nieren.
Der BUN wird vom Futter beeinflusst und der Krea auch von den Zähnen (bzw von Entzündungen).

ich werde in einem halben Jahr wieder testen, so ganz ohne Zähne udn dann sehen wir wohin die Fahrt geht. Sobald wieder etwas Geld da ist werde ich auch nochmal einen NIerenultraschall in der TK machen lassen, also ob die Nieren sich optisch weiter verändert haben bzw. die Zyste gewachsen ist seit Anfang des Jahres.

Edit:
Sobald ich es schaffe hole ich das BB ab und poste mla die Vergleichswerte zu ich glaube April oder so wann das letzte BB war

Edit:
Futter gibt es momentan hier Tigercat, also ohne Getreide und eigentlcih sehr gut verdaulich

lovingangel
26.01.2010, 17:51
so, wieder ein paar Monate länger mit der CNI gelegt, die Diagnose ist jetzt ein Jahr her...
ich weiß nicht ob ich beschämt gucken soll ja odedr nein, aber wir behandeln nicht... weiterhin...
Amy geht es super, sie hat im letzten MOnat vielleicht einmal gekotzt?
Frisst momentan Lux, davor nur Macs, und ab und zu Trofu...
Sie hat teilweise abgenommen von 3.2 kg auf 3.... da war ich erst etwas panisch habe aber weiter beobachtet und sie ist wieder rauf auf 3.5 kg... eins a...
im april kommt das nächste geplante BB, jetzt da alle Zähne draußen sind, sie zugenommen hat und eigentlich sehr gut drauf ist bin ich gespannt was es am BB ausmacht.

Puschlmietze
30.01.2010, 12:23
Toll das es Amy gut geht :tu: Mausi und Gyzmo haben auch erhöhte Nierenwerte schon seit ein paar Jahren. Wir fütteren auch kein Nierenfutter mehr. Mausi ist eine sehr schlechte Esserin und wiegt eh nur 2,8 kg da muß ich ihr das nicht auch noch aufzwingen. Mausi hatte 2008 einen BUN Wert von 40 mg/dl ( normal 16-36 ) und einen CREA Wert von 2,8 mg/dl ( 0,8-2,4 ). Letztes Jahr war es dann BUN 50 mg/dl und CREA 2,7 mg. Sie hat ausser den Reisszähnen keine mehr im Maul. Es geht ihr super, sie frisst, spielt wie verrückt und ist mit ihren bald 15 Jahren ( März ) fit wie ein Turnschuh. Bei Gyzmo ist es ähnlich. Er hatte 2008 BUN 28 mg, CREA 2,5 mg, 2009 dann BUN 40 mg und CREA 2,8 mg. Auch ihm geht es gut, er frisst, trinkt aber mehr wie die anderen ( das tut er aber schon seit jungen Jahren) und wird im Sommer auch 15. Meine zwei Kater sind ruhiger als die Mädels was das spielen anbelangt. In das Trinkwasser kommen immer Solidago Tabletten, Gyzmo trinkt da immer draus. Seit ein paar Monaten bekommen beide Vasotop verabreicht, eigentlich ein Mittel gegen Bluthochdruck, was dazu führen soll, das die Nieren besser durchblutet werden und dadurch die Nierenleistung besser wird. Soweit die Theorie. Wird sich zeigen, ob das was bringt.

lovingangel
19.10.2010, 18:49
hochschups...
Blutwerte heute... wir haben aber erst eimal nur Crea und BUN gemacht..
und was soll ich sagen :D

Crea liegt bei 1.48 Referenz ist 1.8
BUN bei 125 Referenz ist 80 (Einheiten hab ich vergessen weil er mir das nur so gesagt hat)

Mein Ta macht mir jetzt spritzen fertig das wir den Harnstoff noch etwas gesenkt kriegen (Ipakitine als Spritze, gibts wohl aus der Humanmedizin) und er hat gesagt ich solle wiederkommen wenn sie deutlich struppiger wird, mehr bricht etc...
Sie hat auch beim letzten Wiegen etwas zugenommen von 3.2 auf 3.5 kg
und gestern hat sie das erste mal in ihrem Leben etwas Barf gefressen :tu:

man merkt das sie alt wird... aber die Nierenwerte haben sich deutlich gebessert..