PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verdacht FORL, Überprüfung FIV, Felv Leukose... Op am 15 *bibber*



lovingangel
13.01.2009, 11:30
Huhu,
tja, jetzt ist es soweit....
Amy wird Donnerstag morgen in die TK verfrachtet und dann gehts an die Zähne...
Waren heute da zur Vorbesprechung.. da amy schon so viele Narkosen hatte letztes Jahr haben wir ja probiert so lange wie möglich zu warten... jetzt hat sie das sabbern wieder angefangen...
um 9.45 muss ich sie abgeben und krieg sie auch erst gegen 18 Uhr wahrscheinlich zurück :0(

Der Ta meinte das wir das mit FORL dringend überprüfen solllten, aber er hat auch noch den bösen Verdacht geäußert das hinter den ständigen Zahnfleischsachen noch was stecken könnte... also kommt noch nen Elisa-Schnelltest hinterher..

Gut das ich mich schon drauf vorbereiten konnte... es wird gemacht ein Blutbild, Röntgen, Voruntersuchungen und es werden soviele Zähne wie befallen sind gezogen... lieber mehr als zuwenig... 400-450 Euro *schluck*

Evtl. wenn die Nieren zb angeschlagen sind empfehlen sie immer die Katzi noch ne Nacht darzulassen, aber das wäre nur in den seltensten Fällen.. ich kenne Amy, sowas nimmt die immer gerne mit :s::?::sn:

ich brauch einfach mal nen paar gedrückte Daumen das dsa jetzt das Ende unserer Op Odysee ist und das endlich alles i o ist.... Ich hoffe sie übersteht das gut und kann noch nen paar Zähnchen behalten.. .. sie ist ja schon ca. 11.... der Arzt, derübrigens total nett war, hat sie heute abgehört... Herz und Lunge klingen super.... aaaaaaaaaber na ja, ihr wisst das ja...

Katzenzahn
13.01.2009, 12:40
Da drücke ich ganz doll die Daumen und borge mir auch noch ein Paar dazu.

Ich hoffe, es geht alles gut und lieber ohne Zähne gesund als mit Zähnen immer wieder krank. :cu:

Quaisoir
13.01.2009, 12:40
Ich drücke Amy (und dir ;)) die Daumen für die OP. Es wird bestimmt alles gut gehen. :)

Mein Gizmo hat FORL und bekam letztes Jahr zwei obere und alle unteren Zähne (bis auf Reiss- und Flohzähne) gezogen und bei ihm hat die Zahnfleischentzündung an diesen Stellen aufgehört. Allerdings hat er immer noch an den verbliebenen hintersten oberen Zähnen eine Entzündung, also muss man schauen, ob die eventuell auch noch raus müssen.

Alles in allem lief die OP super ab - meine TA war absolut genial und hat mir alles direkt am Bildschirm erklärt. Ich konnte Gizmo auch direkt nach dem Aufwachen wieder mitnehmen. Durch die Venennarkose war er sogar wesentlich schneller wieder total fit, als bei der Kastration - und abends hat er schon wieder gut gefressen.

Tuuli
13.01.2009, 13:32
Wir drücken alle Daumen und Pfoten die wir haben! :tu: :tu:
Ich hoffe, bei Amy ist bald alles gut! :kraul:

GabiLE
13.01.2009, 14:21
Hallo Katharina,

Ihr schafft das schon! Und ich muss sagen...Respekt...so ein altes Tier aufzunehmen, dann soviel Sorgen mit ihr zu haben und trotzdem alles so super durchstehen. Hut ab!

UlliLili
13.01.2009, 22:58
Ich drücke auch die Daumen!!! Hermine hat nur noch ihre Fangzähne und zwei Backenzähne und knabbert trotzdem lustig Trockenfutter. Liebe Grüß, Ulli

RopeCat
14.01.2009, 08:45
Auch von uns sind alle Daumen und Pfoten gedrückt!!! :tu: :tu: :tu:

lovingangel
14.01.2009, 15:22
Mein Gizmo hat FORL und bekam letztes Jahr zwei obere und alle unteren Zähne (bis auf Reiss- und Flohzähne) gezogen und bei ihm hat die Zahnfleischentzündung an diesen Stellen aufgehört. Allerdings hat er immer noch an den verbliebenen hintersten oberen Zähnen eine Entzündung, also muss man schauen, ob die eventuell auch noch raus müssen.

Hm, hast du damals auch auf FIV etc testen lassen? Macht mir ja etwas Angst das die ständigen Entzündungen auch auf sowas hindeuten können.
Hatte er überall Entzündungen? Wenn es FORL ist, hat mir der TA erkärt, werden alle befallenen Zähne gezogen aber FORL ist ja ein Ungleichgewicht in einem Verhältnis und kann auch später auf andere Zähne übergehen die zu dem zeitpunkt noch nicht betroffen waren...
Hab ihm gefragt ob er dann nicht lieber alle Zähne ziehen soll... aber man kann ja leider nicht mit 100 prozentiger Sicherheit sagen ob sich das weiter zieht...
ich möchte Amy jetzt gerne 1 Jahr Narkosefrei haben..

außerdem brauche ich die Zeit um mein Notfallkonto wieder zu füllen :rolleyes:



Hallo Katharina,

Ihr schafft das schon! Und ich muss sagen...Respekt...so ein altes Tier aufzunehmen, dann soviel Sorgen mit ihr zu haben und trotzdem alles so super durchstehen. Hut ab!

ich danke dir, aber den respekt hab ich in diesem Fall nicht verdient. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit... auch als herauskam das Amy älter ist als sie uns damals gesagt haben (sie war ja erst so ca 6 bis höchstens 8) hätte ich sie nieeeeeee wieder hergeben können. Und irgendwann ist alles an ihr mal repariert :floet:*G* das klappt schon alles. Nur ne kleine Pause brauche ich jetzt dringend.... kommt in den nächsten Wochen nochmal son Hammer oh je...

Aber erstmal abwarten wies morgen läuft.... ich bin jetzt schon nervös... :schmoll: ich hasse das auf den Tot :(
und ich bin auch gespannt was da für ne Rechnung raus kommt.. hoffe die liegt nicht so stark überm Kostenvoranschlag und ich hoffe auch das sie niccht dableiben muss danach...



Edit: Am meisten Angst macht mir das doofe Fiv dingens.... ich muss ja noch warten bis bei Minnie auch der 2 Test kommt... der erste war ja leicht positiv (schnelltest) und der nächste wird nächste woche gemacht und dann eingeschickt...
Wenn nur eine von beiden das hat... oh je... ich gehe schon tausend Möglichkeiten durch, das macht mich total verrückt...

GabiLE
14.01.2009, 15:32
aber den respekt hab ich in diesem Fall nicht verdient.

Doch, doch, doch, hast Du! Es ist nicht selbstverständlich ein älteres Tier aufzunehmen, was dann auch noch so sehr das Notfallkonto strapaziert.
Ich kann das so gut nachvollziehen. Cillie hat zum Schluss so viel Geld gekostet, man zahlt das ohne Frage, aber eine kleine Pause wünscht sich jeder.

Mach Dir mal wegen FIV keine Sorgen. Cynthis Karli ist FIV-positiv und er ist mittlerweile 16 und ihm geht es gut.

lovingangel
14.01.2009, 16:26
Doch, doch, doch, hast Du! Es ist nicht selbstverständlich ein älteres Tier aufzunehmen, was dann auch noch so sehr das Notfallkonto strapaziert.
Ich kann das so gut nachvollziehen. Cillie hat zum Schluss so viel Geld gekostet, man zahlt das ohne Frage, aber eine kleine Pause wünscht sich jeder.

Mach Dir mal wegen FIV keine Sorgen. Cynthis Karli ist FIV-positiv und er ist mittlerweile 16 und ihm geht es gut.


Das alter war mir immer soooo egal, aber stimmt, die meisten wollen jüngere...

Hm, ich mach mir Sorgen das wir das finanziel nicht packen einfach... warten ja ejtzt auch auf die Wohnung und das wir umziehen können, wir müssen beide da weg wo wir jetzt wohnen...
Außerdem rechne cih immer noch wegen nr 3... wenn eine von beiden krank ist muss ich das rechnen aufgeben... bzw eigentlich sit die Entscheidung gefallen... aber gnarv.. ich möchte Minnie glücklich sehen und die braucht mehr Beschäftigugn sobald wir ausgezogen sind,d a ist sie halt auch häufiger mal alleine zu Hause mit Amy.. momentan ist immer wer da... aber was nun wenn eine krank ist?
ich denke zu viel.... und das nervt mich gerade :schmoll:

Quaisoir
14.01.2009, 17:06
Hm, hast du damals auch auf FIV etc testen lassen? Macht mir ja etwas Angst das die ständigen Entzündungen auch auf sowas hindeuten können.
Hatte er überall Entzündungen? Wenn es FORL ist, hat mir der TA erkärt, werden alle befallenen Zähne gezogen aber FORL ist ja ein Ungleichgewicht in einem Verhältnis und kann auch später auf andere Zähne übergehen die zu dem zeitpunkt noch nicht betroffen waren...
Hab ihm gefragt ob er dann nicht lieber alle Zähne ziehen soll... aber man kann ja leider nicht mit 100 prozentiger Sicherheit sagen ob sich das weiter zieht...
ich möchte Amy jetzt gerne 1 Jahr Narkosefrei haben..

außerdem brauche ich die Zeit um mein Notfallkonto wieder zu füllen :rolleyes:


Ja, Gizmo wurde auf FIV getestet und war negativ.

Ist dein TA eigentlich ein Zahnspezialist?

Die genaue Ursache von FORL ist nicht bekannt, es wird aber eine Autoimmunerkrankung vermutet, bei der der Körper Zähne als Fremdkörper erkennt und diese angreift. Das Gefährliche bei FORL ist, dass es häufig nicht oder erst zu spät erkannt wird.

Bei Gizmo wurden die momentan noch gesunden Zähne belassen, aber wenn die Zahnfleischentzündung bei ihm nicht besser wird, muss man über ein Ziehen der verbliebenen Zähne (außer Reiß- und Flohzähne, die sind bei ihm nicht betroffen) nachdenken, weil mein TA meinte, dass eine permanente Entzündung für den Körper schlimmer wäre.

Schau mal hier - http://www.kleintiermedizin.ch/katze/zahn/zahn2.htm - da finde ich es ganz gut erklärt.

lovingangel
15.01.2009, 12:18
so jetzt ist sie da *bibber*

um 16 Uhr kann ich anrufen und dann wird mir auch gesagt wann ich sie holen kann.... Röntgenbilder krieg ich auf cd mit und blutbild wird mir auch kopiert...

ich sollte mal ne Krankenakte anlegen *seuftz* *wart*

Tuuli
15.01.2009, 12:57
Daumen drück! :tu: :tu: :tu:
Alles wird gut! :hug: :hug:

lovingangel
15.01.2009, 14:32
es ist nicht alles gut .......

das positive: kein FIV, kein Felv, keine Leukose...

Aber, sie muss dableiben :0(:0( ein Blutwert war so schlecht das sie net operieren können...

Der creatinwert liegt statt bei 1,8 oder 2 bei 3,1 ... das Risiko sie zu operieren wäre zu groß...
Die Nieren werden jetzt geschallt und Harn wird überprüft... es deutet alles auf eine CNI hin....
Hätte man das nicht schon vor einem Jahr sehen müssen= da hab ich schonmal nen BB erstellen lassen...?

Heute Nacht muss sie an den Tropf... morgen wird der Wert dann nochmal überprüft und wenn er i o ist wird operiert, die Narkose wird so kurz wie möglich gehalten....

Am Tele war ich kurz vorm weinen, aber irgendwie hab ichs geahnt... ich hab gestern noch gesagt vor der Op hab ich keine Angst sondern mehr vor dem Ergebnis...

Der Kostenvoranschlag liegt jetzt bei 550 bis 600 Euro.... :0( verdammte sche*ße :mad::( meine Eltern werden mir wohl Geld leihen... das war net geplant... drückt die Daumen das sie nix beim Ultraschall finden.. sonst rufen sie nochmal an... meine arme kleine ängstliche Maus....

Soll mich morgen zwischen 10 und 11 melden...

GabiLE
15.01.2009, 14:45
Ohje :hug:

Guck mal hier http://www.felinecrf.info/index.htm Das finde ich sehr informativ. Ansonsten werden Dir sicherlich noch ein paar Yahoo-Gruppen u.ä. empfohlen.

Zähne zusammen und durch!

Tuuli
15.01.2009, 14:54
:hug: Oooch nööö! :hug:

Tut mir so leid! :hug:

RopeCat
15.01.2009, 15:02
Och nööööö, so ein Mist aber auch... :(:(
Ich drücke die Daumen, dass es das aber nun auch war mit den bösen Überraschungen.... :o

Fühl dich mal umärmelt... :hug: :hug: :o

lovingangel
15.01.2009, 15:28
Ohje :hug:

Guck mal hier http://www.felinecrf.info/index.htm Das finde ich sehr informativ. Ansonsten werden Dir sicherlich noch ein paar Yahoo-Gruppen u.ä. empfohlen.

Zähne zusammen und durch!

sind zusammengebissen, noch bin ich etwas geschockt aber das wird schon iwie werden... diese Seite macht mir momentan etwas sehr Angst...ich muss da glaub ich erstmla ne Nacht drüber schlafen...


2. Nieren-insuffizienz
Kreatinin: 2.4-4.0

Harnstoff: 25-80

Geschätzter Verlust der Nierenfunktion in Prozenten 76-90

oder:

Drittes Stadium

Kreatinin zwischen 2.8 und 5.0


75 - 90%


Azotämisch


ich weiß von solchen Werten soll man sich net schocken lassen aber Amy hat nen Creatinwert von 3.1 ...... bzw da steht ja deutlich das auch ein größerer Verlust nicht so schlimm ist aber ka... seuftz :0(



Och nööööö, so ein Mist aber auch... :(:(
Ich drücke die Daumen, dass es das aber nun auch war mit den bösen Überraschungen.... :o

Fühl dich mal umärmelt... :hug: :hug: :o


danke euch beiden, dane fürs umärmeln ^^ wird schon iwie schief gehen, Minnie guckt mich an wie Auto :0(

GabiLE
15.01.2009, 15:31
Ich habe mich mit den Nieren zum Glück noch nicht tiefgehender beschäftigen müssen, aber wenn ich mich recht erinnere, macht die Seite auch Mut. Dort wird von einigen Katzen gesprochen, die die Kurve gekriegt haben.

lovingangel
15.01.2009, 15:37
Momentan suche ich Symptome...

sie lag in letzter Zeit viel auf der Heizung, klar, aber ich dachte das kommt davon das es draußen so kalt ist...
weißen Schaum hat sie auch erbrochen, aber immer mit Haaren, also eher ne weiße Flüssigkeit mit Haaren..
schlecht aus dem Mudn gerochen hat sie ebenfalls, aber wir dachten das kmmt wegen den Zähnen....

seuftz soweit bin cih noch gar net, erstmal die Ursachen und was es bedeutet rausfinden... ich hab den TA schon gelöchert... aber der wollte erstaml die Tests machen..

lovingangel
15.01.2009, 23:33
seuftz... ok heute abend ist es schwer... :0(
sogar Minnie ist komisch, die hat schon den halben Abend auf meinem Schoß verbracht :?:

irgendwie wird das laufen, ich überleg gerade ob ich mir nen Zettel schreibe was ich dne Ta alles fragen möchte...

RopeCat
16.01.2009, 00:12
seuftz... ok heute abend ist es schwer... :0(
sogar Minnie ist komisch, die hat schon den halben Abend auf meinem Schoß verbracht :?:

irgendwie wird das laufen, ich überleg gerade ob ich mir nen Zettel schreibe was ich dne Ta alles fragen möchte...

:hug: :hug: :hug: Klar, die merkt auch dass du dir Sorgen machst! :kraul:

Das mit dem Zettel ist eine gute Idee! Sonst ist man zu aufgeregt und vergisst alles! Nur den Zettel dann nicht zuhause vergessen. :t:;)

UlliLili
16.01.2009, 00:13
Liebe Katharina, das stelle ich mir ganz schlimm vor, wenn man sein Tier in der Klinik lassen muss. Man kann sie zwar danach "retten" und sie sind glücklcih, dass sie wieder daheim sind, aber es ist doch doof. Zum Thema CNI. Meine Katze Hermine, zwischen 8 und 12 Jahre alt (da gehen die Schätzungen der TÄ auseinander), hatte auch eine CNI. Sie bekam Diätfutter, hat sie sogar gerne gefressen und homöopathische Medikamente. Die Werte waren ungefähr so wie bei Amy. Man kann diese Krankheit ganz gut in den Griff kriegen und die Katzis können noch lange eine gute Zeit haben. Nach einem halben Jahr hatte Hermine so ein blödes Gras im Hals und ich musste in die Tierklinik. Dort noch mal Blut abgenommen. Und nix war mehr mit CNI. Da sie eh in Narkose war, haben wir ihr gleich die Zähne sauber (die paar, die sie noch hat) und ein Röntgenbild machen lassen. Danach waren wir um 300 Euros ärmer. Aber auch sonst war alles in Ordnung.
Es ist doch auf jeden Fall schon mal gut, dass Amy keine Leukose oder so hat. Lass Dich mit der CNI nicht verrückt machen. Oftmals sind die Werte auch durch Aufregung etc. erhöht. Und solange sie frisst, ist es noch nicht so schlimm. Wenn Du Dir Sorgen machst, schau mal bei dem Thema von Ela (Schmuser abgeben). Wenn es Spitz auf Knopf steht, findet sich ne Lösung. Da helfen dann sicher auch alle zusammen.
Ich drücke die Daumen, dass die Op gut über die Bühne geht und Amy alles gut übersteht. Ganz viele Grüße, Ulli

Suse
16.01.2009, 00:34
Am Tele war ich kurz vorm weinen, aber irgendwie hab ichs geahnt... ich hab gestern noch gesagt vor der Op hab ich keine Angst sondern mehr vor dem Ergebnis...


Ich hätte bestimmt geweint ........

Klasse, daß die Ärzte so fit sind, so weisst Du, daß sie in allerbesten Händen ist. Die haben mit Risikokatzen viel Erfahrung und werden sie mit "Samthandschuhen" behandeln.

Ich wünsche Dir, daß Du trotz aller Sorgen schlafen kannst .... Amy braucht Deine Energie.

Vielleicht ein kleiner Trost: die Miezen finden sich mit der Kliniksituation ziemlich schnell ab. Sie merken, daß ihnen geholfen wird. Oft ist diese Situation für uns selber schlimmer.

Für Amy sind hier alle Daumen und 8 Pfötchen gedrückt.

:hug: Suse

lovingangel
16.01.2009, 00:36
:hug: :hug: :hug: Klar, die merkt auch dass du dir Sorgen machst! :kraul:

Das mit dem Zettel ist eine gute Idee! Sonst ist man zu aufgeregt und vergisst alles! Nur den Zettel dann nicht zuhause vergessen. :t:;)

Verdammt, genau das wird mir dann sicher passieren :cool: danke :hug: seuftz... morgen erstmal mit dem Arzt telen... dann sehen wir weiter....
Mien Freund meint ja sie vermisst Amy... aber mal schauen..das glaub ich eigentlich eher weniger und wenn wäre es nen Grund sich etwas zu freuen..


Liebe Katharina, das stelle ich mir ganz schlimm vor, wenn man sein Tier in der Klinik lassen muss. Man kann sie zwar danach "retten" und sie sind glücklcih, dass sie wieder daheim sind, aber es ist doch doof. Zum Thema CNI. Meine Katze Hermine, zwischen 8 und 12 Jahre alt (da gehen die Schätzungen der TÄ auseinander), hatte auch eine CNI. Sie bekam Diätfutter, hat sie sogar gerne gefressen und homöopathische Medikamente. Die Werte waren ungefähr so wie bei Amy. Man kann diese Krankheit ganz gut in den Griff kriegen und die Katzis können noch lange eine gute Zeit haben. Nach einem halben Jahr hatte Hermine so ein blödes Gras im Hals und ich musste in die Tierklinik. Dort noch mal Blut abgenommen. Und nix war mehr mit CNI. Da sie eh in Narkose war, haben wir ihr gleich die Zähne sauber (die paar, die sie noch hat) und ein Röntgenbild machen lassen. Danach waren wir um 300 Euros ärmer. Aber auch sonst war alles in Ordnung.
Es ist doch auf jeden Fall schon mal gut, dass Amy keine Leukose oder so hat. Lass Dich mit der CNI nicht verrückt machen. Oftmals sind die Werte auch durch Aufregung etc. erhöht. Und solange sie frisst, ist es noch nicht so schlimm. Wenn Du Dir Sorgen machst, schau mal bei dem Thema von Ela (Schmuser abgeben). Wenn es Spitz auf Knopf steht, findet sich ne Lösung. Da helfen dann sicher auch alle zusammen.
Ich drücke die Daumen, dass die Op gut über die Bühne geht und Amy alles gut übersteht. Ganz viele Grüße, Ulli

Stimmt, du hast ja Recht, ich mache mich verrückt... aber momentan rechne ich sowieso schon soviel wegen Katzi drei und das ja sowieso erstmal gestorben...Finanziel ist es halt knapp wegen Umzug etc...
Fressen tut sie immer gut... ich hab überhaupt keine Symptome bemerkt.... sie war kein bisschen anders als sonst, sonst lag sie auchtotal häufig auf der Heizung, in der letzten Zeit fast nur aber ich dachte das liegt am Wetter...
Wie habt ihr das bei Hermine gesehen?

Irgendwie wirds klappen... ist halt mein Wunsch Kratzbaum gestrichen ^^ hab sonnen schönen gefunden, kaum gebraucht, neupreus 549 Euro, jetzt für 200 abzugeben... aber na ja, das geld ist jetzt anders verbaut ^^ müssen sie halt ohne Kratzbaum leben ^^

Mal gucken ob sie sie überhaupt operieren.. aber gemacht werden muss es halt. seuftz...

lovingangel
16.01.2009, 11:26
So, der Herr König war schneller, er hat hier angetrufen als ich gerade auf dem Weg Richtung Tele war.

Seuftz, sie soll noch ne Nacht dableiben...
Aber die Nierenwerte waren heute wieder im guten Bereich :wd: und sie wollen die Op heute machen... aber so schonend wie möglich mit einer Inhalationsnarkose...

An den Nieren wurden gestern Veränderungen festgestellt... eine Niere ist zu klein und die andere hat glaub ich in der Rinde? eine Zyste... das deutet wohl alles stark auf eine CNI hin, bzw es ist eine CNI...

Ich werde mich wohl gleich stark mit dem Futter auseinandersetzen und hier nochmal nen Thread aufmachen was ihr CNI Katzen füttert.. er hat mir nur gesagt die hätten da ne Sorte und ich könnte nen Probepäckchen mal mitnehmen.. er meinte auch auf einen Tag kommt es net an, wi rhaben das im recht frühen Stadium bemerkt wenn sich durch eine Infusion so schnell eine Verbesserung einstellt.

lovingangel
17.01.2009, 15:02
Es ist FORL....
aufgrund der hohen Nierenwerde wurde auf Röntgen verzichtet und alle Zähne die auch nur irgendwie befallen sind wurden gezogen...
sie hatte ja sowieso nicht mehr so viele..
gezogen wurden insgesamt 10 Zähne... zwei davon mussten genäht werden..

sie hat noch die Incisivi des Unterkiefers (das müssen die kleinen Schneidezähnchen genau mittig sein), Canius Unterkiefer links (Reißzahn?), Oberkiefer links P4 und Unterkiefer links M1.

wenn ich jetzt richtig rechne sind das noch vier kleine, ein Eckzahn und zwei Backenzähne die sie noch hat?

die Zähne soll ich einmal jährlich beim Impfen überprüfen lassen... seuftz aber immerhin, das leiden ist weg...


ich schreib mal weiter in meinem Thread "CNI-Diagnose" da das hier dann wohl abgeschlossen ist...