PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Milben in den Ohren



Timboman
10.01.2009, 20:17
Unser kleiner Timbo hatte als wir ihn letztes Jahr im Mai geholt hatten ganz viele böse Milben in den Ohren.. Und das alles nur weil die blöde Vorbesitzerin (der eh alles egal war) nie mit ihm beim Tierarzt war :mad:

Er hat dann bei der TÄ die Ohren ausgeputzt bekommen und wir mussten ständig wieder hin damit sie das wiederholen konnte.. Dann hat er "Advocate" bekommen (Spot-On) und wir haben Surolan mit heim bekommen was wir ihm alle 2 Tage rein machen sollten + an den anderen Tagen sollten wir ihm die Ohren spülen mit Epi-Otic..

Dann wars auch die ganze Zeit gut.. Die Ohren waren sauber, zumindest soweit wir gucken konnten.. Timbo hat sich auch nicht mehr gekratzt etc.. Alle Sachen auf denen er immer gelegen hat etc. haben wir gewaschen..

Seit Vorgestern kratzt er sich leider wieder und schüttelt seinen Kopf.. Komischerweise ist es nur das rechte Ohr was befallen scheint.. Das linke ist sauber.. Wir träufeln ihm jetzt eben seit vorgestern wieder Surolan ins Ohr aber wir werden wohl nicht drum rum kommen wieder zum TA zu gehen damit das Ohr auch in der Tiefe gereinigt werden kann.. :(

Was gibts denn sonst noch für Möglichkeiten um Milben weg zu bekommen?

tanda
10.01.2009, 20:44
Unser kleiner Timbo hatte als wir ihn letztes Jahr im Mai geholt hatten ganz viele böse Milben in den Ohren.. Und das alles nur weil die blöde Vorbesitzerin (der eh alles egal war) nie mit ihm beim Tierarzt war :mad:

Er hat dann bei der TÄ die Ohren ausgeputzt bekommen und wir mussten ständig wieder hin damit sie das wiederholen konnte.. Dann hat er "Advocate" bekommen (Spot-On) und wir haben Surolan mit heim bekommen was wir ihm alle 2 Tage rein machen sollten + an den anderen Tagen sollten wir ihm die Ohren spülen mit Epi-Otic..

Dann wars auch die ganze Zeit gut.. Die Ohren waren sauber, zumindest soweit wir gucken konnten.. Timbo hat sich auch nicht mehr gekratzt etc.. Alle Sachen auf denen er immer gelegen hat etc. haben wir gewaschen..

Seit Vorgestern kratzt er sich leider wieder und schüttelt seinen Kopf.. Komischerweise ist es nur das rechte Ohr was befallen scheint.. Das linke ist sauber.. Wir träufeln ihm jetzt eben seit vorgestern wieder Surolan ins Ohr aber wir werden wohl nicht drum rum kommen wieder zum TA zu gehen damit das Ohr auch in der Tiefe gereinigt werden kann.. :(

Was gibts denn sonst noch für Möglichkeiten um Milben weg zu bekommen?

Gegen Ohrmilben hilft Stronghold (Spot-on). Gegen den Milbendreck hilft Surolan. Damit werden die Ohren sauber.

Viele Grüße
Tanja

oska
10.01.2009, 20:48
Ist Timbo Freigänger oder Wohnungskatze?

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Kater. Als ich ihn bekam, waren seine Ohren voller Milben. Ich mußte auch etliche Male zum TA um die Ohren säubern zu lassen. Zusätzlich bekam er auch Surolan und dazu noch Stronghold, weil es so schlimm war.

Die TÄ sagte, wenn eine Katze so starken Milbenbefall hat/hatte, dann neigt sie zu extremer Ohrenschmalbildung (der soll die Ohren schützen).

Ich hatte nach einer Zeit auch wieder schwarze Stellen im Ohr gesehen, aber es gab Entwarnung, es war nur Ohrenschmalz, eingefärbt mit Schmutz.

Eine reine Wohnungskatze, wenn sie keinen Kontakt zu anderen Tieren hat, die Freigang nach draußen haben, bekommt eigentlich keine Milben (laut TÄ).

Deshalb meine Frage, ob Timbo raus darf oder ob er Kontakt zu anderen Tieren (z.B. Hunden) hat?

Timboman
10.01.2009, 20:57
@ tanda
Surolan haben wir vorgestern ja gleich rein gemacht, damit isses letztes Mal auch besser geworden.. Aber reicht das? Denke um den Besuch beim TA kommen wir trotzdem nicht rum..

@ oska
Timbo ist ein Wohnungskaterchen und hat keinen Kontakt mit anderen Katzen oder Hunden etc.. Hmm, wenn das Ohrenschmalz wäre dann würde er doch nicht kratzen oder den Kopf schief legen oder :?: Problematisch isses eben auch ihm die Ohren sauber zu machen.. Hab vorhin versucht ganz vorsichtig mit nem Wattestäbchen das sauber zu machen was man sehen kann, also nur oben, aber das scheint so hart zu sein das am Stäbchen gar nix dran war außer nem schwarzen Bröckchen.. :(

Das "Advocate" Spot On hatte er letztes Jahr Juni oder Juli bekommen. Wie gesagt, die Ohren sind ja dann bis vor kurzen komplett sauber gewesen.. :(

shirkan
10.01.2009, 21:00
Hallo,

geh mit Timbo sicherheitshalber zum TA. Es könnte auch mal eine Ohrenentzündung dahinter stecken, muß nicht unbedingt immer mit Milben zu tun haben.

Timboman
10.01.2009, 21:15
Das machen wir so oder so.. Ich freue mich schon auf die Autofahrt :( Timbo fährt nicht so gern mit uns Auto..

Aber bis dahin kanns doch nicht verkehrt sein weiterhin mit Surolan zu behandeln oder?

oska
10.01.2009, 21:17
Wie Shirkan schon sagte, könnte auch ne Entzündung sein.

Ich würde es sicherheitshalber auch vom TA kontrollieren lassen (hab ich ja damals auch gemacht :))

Mein Katerchen hatte auch schon mal Katzenstreu in den Ohren (ich frag mich, was er da für ein Buddeltechnik hatte)... Kopf schief gehalten, gekratzt, die Ohren haben beim Kopfschütteln so geklackert, wie bei Milbenbefall... bis ich dann ein paar Krümel Streu sah...

Jetzt bitte nicht lachen, ich hab ihn echt auf den Kopf gestellt :o... und siehe da, es rieselte ein Minimenge Streu raus...

Also, ich würde auf Nr. sicher gehen und den TA besuchen....

oska
10.01.2009, 21:19
Das machen wir so oder so.. Ich freue mich schon auf die Autofahrt :( Timbo fährt nicht so gern mit uns Auto..

Aber bis dahin kanns doch nicht verkehrt sein weiterhin mit Surolan zu behandeln oder?

Ich denke schon, es hilft ja auch gegen den Juckreiz und das ständige Kratzen.

shirkan
10.01.2009, 21:22
Oh ja, Arztfahrten und Katzen, manchmal frage ich mich wer hinterher mehr gestresst ist :rolleyes:

wie immer paßt so etwas perfekt zum Wochenende. Kannst du deinen TA evtl. telefonisch erreichen? ich denke aber nicht, dass du mit dem bisherigen Behandlungsmittel Schaden anrichtest. Versuch aber am Montag zum TA zu gehen, ich mußte schon mehrmals die Erfahrung machen, dass eine Entzündung dahinter steckt. Nicht angenehm für das Tier :o

tanda
10.01.2009, 21:38
@ tanda
Surolan haben wir vorgestern ja gleich rein gemacht, damit isses letztes Mal auch besser geworden.. Aber reicht das? Denke um den Besuch beim TA kommen wir trotzdem nicht rum..

Mit dem Surolan bekommt man den Dreck aus den Ohren. Die Milben selbst kann man mit Stronghold Spot-on (gibt´s beim Tierarzt) bekämpfen.

Gruß
Tanja

Timboman
10.01.2009, 21:42
Also ich glaub ich bin mehr gestresst danach weil ich eben die ganze Fahrt über versuche ihn zu beruhigen.. :)

Telefonisch erreichen kann man die glaub ich eher schlecht, aber glaubt mir, die wird mir nix anderes sagen als - macht Surolan rein und spült mit Epi-Otic.. :rolleyes: Was anderes wird die auch Montag nicht sagen aber wir gehen natürlich trotzdem hin..! Das is ja wohl selbstverständlich..

Epi Otic is übrigens:
Epi-Otic® ein Ohrreiniger der reinigt und pflegt, von Virbac Tiergesundheit.
Epi-Otic ist ein nach veterinärdermatologischen Gesichtspunkten entwickelter, nicht reizender Reiniger für den äußeren Gehörgang.

Zusammensetzung:
Salizylsäure und Milchsäure in freier und eingekapselter Form (Spherulites®), mit Chitosanid und PCMX.

Eigenschaften:
Die Effizienz dieses Ohrreinigers wird durch zwei wichtige technologische Innovationen erweitert: Spherulites® und Chitosanid. - Bei Spherulites® handelt es sich um ein völlig neues, von Allerderm® entwickeltes Kapselsystem, das für eine anhaltend gleichmäßige und kontrollierte Freisetzung der aktiven Substanzen an der Hautoberfläche sorgt. - Chitosanid ist ein natürliches Biopolymer, das eine feine Schutzschicht an der Fell- und Hautoberfläche bildet (Film bildender Effekt).

Anwendung:
Vor Gebrauch schütteln. Den Verschluss durch Drehen öffnen und Epi-Otic in den Gehörgang tropfen. Anschließend den Ohransatz leicht massieren; die Ohrmuschel kann mit einem Epi-Otic getränktem Wattebausch gereinigt werden.Sofern nicht anders empfohlen wird zu einer ein- bis zweimal wöchentlichen Anwendung geraten, bzw. zu einer Anwendung vor jeder lokal-terapeutischen Maßnahme .

Der äußere Gehörgang wird durch die regelmäßige Anwendung gereinigt und gepflegt mit Entfernung von Cerumen und Exudaten. Das so geschaffene Milieu im äußeren Gehörgang hemmt auch das Wachstum von Keimen.

Pampashase
10.01.2009, 23:15
Hallo Timboman,

ich würde auch zum TA gehen. Es muß abgeklärt werden, ob es sich wirklich um Milben handelt und dann entsprechend behandeln lassen.

Nervige Fahrten zum TA kennen wir auch.

Timbo gute Besserung und dir gute Nerven für die Fahrt!

LG Pampashase

shirkan
11.01.2009, 09:48
Also ich glaub ich bin mehr gestresst danach weil ich eben die ganze Fahrt über versuche ihn zu beruhigen.. :)






Nicht beruhigen, damit signalisierst du der Katze, ja da ist was schlimmes wo ich Angst haben muss. Einfach das gejammere der Katze ignorieren. Mit beruhigen hilfst du ihr nicht :cu:

Pampashase
11.01.2009, 19:42
[QUOTE=Timboman;1455806]

Er hat dann bei der TÄ die Ohren ausgeputzt bekommen und wir mussten ständig wieder hin damit sie das wiederholen konnte.

Hallo Timboman,

wie hat der TA denn die Ohren ausgeputzt?

LG Pampashase

Timboman
11.01.2009, 20:04
Sie hat Watte um eine Pinzette gewickelt und in so ne Flüssigkeit getunkt.. Damit ist sie dann in die Ohren rein und hat das glaub ich 3 mal wiederholt.. Raus kam dann schwarzer Dreck..

Nachdem wir heut den 3. Tag die Ohren behandelt haben (vorgestern + gestern Surolan, heute Epi-Otic Spülung) sehen sie schon wesentlich besser aus und er kratzt sich auch schon nicht mehr so oft.. :wd: In der Wohnung haben wir schwarze Bröckchen gefunden die wir dann gleich beseitigt haben.. Auch seine Decken und Kissen auf denen er immer liegt hab ich heut noch mal heíß gewaschen..

Trotz allem werden wir morgen mittag zum TA gehen.. Die soll lieber ma gucken.. Ich berichte dann..

Pampashase
11.01.2009, 20:36
Hallo Timboman,

ich hoffe sehr, dass die Milben mit der Methode zu beseitigen sind. Der Methode mit der Watte stehe ich leider skeptisch gegenüber.
Da besteht meiner Erfahrung nach, die Gefahr, dass ein kleiner Teil des "Drecks" tiefer in die Ohren reingeschoben wird. Und dann nach einiger Zeit der ganze Tanz von vorme losgeht.

Ich wünsche dir, dass es nicht so ist. Aber leider habe ich eine andere Erfahrung.

LG Pampashase

Timboman
11.01.2009, 21:24
Eigentlich hätten die Viecher doch gar nicht wieder kommen dürfen oder?

Schließlich hat Timbo 3 Monate hintereinander Advocate in den Nacken bekommen.. Wie lange können die um Himmels Willen überleben?
Ich verstehs nicht :schmoll:

Was ist denn statt raus putzen mit Watte effektiver?

Dreibeinchen
11.01.2009, 21:31
Eigentlich hätten die Viecher doch gar nicht wieder kommen dürfen oder?

Schließlich hat Timbo 3 Monate hintereinander Advocate in den Nacken bekommen.. Wie lange können die um Himmels Willen überleben?
Ich verstehs nicht :schmoll:

Was ist denn statt raus putzen mit Watte effektiver?

Hallo meine Liebe :hug::hug::hug::hug::hug::hug: :hug::hug::hug:

Timboman
11.01.2009, 21:34
Huhuuuuuuuuuuuuu Süsse.. Hast PN!

:hug::hug::hug::hug::hug::hug:

Dreibeinchen
11.01.2009, 21:38
Huhuuuuuuuuuuuuu Süsse.. Hast PN!

:hug::hug::hug::hug::hug::hug:

Habs schon gesehen :D:D:D:D:D:D:D da gehts mir gleich etwas besser.

:kraul:mal Timbo von mir

Pampashase
11.01.2009, 22:24
Eigentlich hätten die Viecher doch gar nicht wieder kommen dürfen oder?

Schließlich hat Timbo 3 Monate hintereinander Advocate in den Nacken bekommen.. Wie lange können die um Himmels Willen überleben?
Ich verstehs nicht :schmoll:

Was ist denn statt raus putzen mit Watte effektiver?

Halllo Timboman,

das ist es ja gerade, was ich gemeint habe. Beim Ausputzen der Ohren mit Watte und Pinzette kann der ganze Dreck weiter runtergeschoben werden.
Da kommt zwar ein Teil der Viechereien an der Watte raus, der andere klumpt sich zusammen und wird durch die Watte tiefer ins Ohr reingeschoben. :sn:

Der erste TA, den wir wegen den Biestern konsultiert haben, hat das auch mit der Watte gemacht. Und die Biester waren nicht in den Griff zu bekommen.:(
Die zweite TA dann, hat die Ohren mit Wasser ausgespült und Surolan reingegeben, gegen die Entzündung, und wir haben Stronghold bekommen.
Nach einigen Spülungen der Ohren und dem Stronghold, haben die Katzen keine Milben mehr gehabt.:wd:

Der TA und ich haben nach der Ohrbehandlung dann immer ausgesehen, wie frisch geduscht. Nur dass da noch so kleine schwarze Bröckchen durch die Gegend geflogen sind. :D

LG Pampashase

Timboman
11.01.2009, 22:35
Na das hört sich doch super an..!!
Ich bin eben mal durch die Wohnung gelaufen und hab ganz viele schwarze Bröckchen gefunden und gleich entfernt.. :b
Aber sein Ohr sieht dafür wirklich auch schon viel viel besser aus.. Es ist kaum noch was zu sehen, was aber natürlich nicht heißt das wir nicht dran bleiben..

Ich bleib nach der Spülung eigentlich immer ziemlich trocken, nur mein Freund der ihn halten muss nicht :D Nach der Spülung bekommt Timbo immer seine Lieblingsleckerchen.. Mittlerweile kennt er das schon.. Runter von der Theke, dann stellt er sich vors Regal und wartet bis wir die Dose aufmachen :D

Ich bin froh das wir noch Surolan und die Ohrenspülung daheim hatten und anwenden konnten :wd: Im Prinzip machen wir ja jetzt nix anderes wie dein 2. TA.. Und es scheint zu helfen..

Im Moment liegt er neben mit auf der Couch und will ganz viel :kraul:

Pampashase
12.01.2009, 23:16
Na das hört sich doch super an..!!
Ich bin eben mal durch die Wohnung gelaufen und hab ganz viele schwarze Bröckchen gefunden und gleich entfernt.. :b
Aber sein Ohr sieht dafür wirklich auch schon viel viel besser aus.. Es ist kaum noch was zu sehen, was aber natürlich nicht heißt das wir nicht dran bleiben..

Ich bleib nach der Spülung eigentlich immer ziemlich trocken, nur mein Freund der ihn halten muss nicht :D Nach der Spülung bekommt Timbo immer seine Lieblingsleckerchen.. Mittlerweile kennt er das schon.. Runter von der Theke, dann stellt er sich vors Regal und wartet bis wir die Dose aufmachen :D

Ich bin froh das wir noch Surolan und die Ohrenspülung daheim hatten und anwenden konnten :wd: Im Prinzip machen wir ja jetzt nix anderes wie dein 2. TA.. Und es scheint zu helfen..

Im Moment liegt er neben mit auf der Couch und will ganz viel :kraul:

Hallo Timboman,

ihr macht die Ohrspülung selber?

LG Pampashase

Timboman
13.01.2009, 22:02
Hi Pampashase,

ja, wir machen die Spülung selbst! Als wir letztes Jahr mit dem gleichen Problem bei der Ärztin waren hat sie uns vorher gezeigt wie wir es machen müssen und uns dann das Surolan und das Epi-Otic mitgegeben..
Flüssigkeit rein, so dass bissi was davon wieder rausläuft und dann mit einem Tuch das Ohr außen abwischen.. Klappt auch gut.. Sein Ohr ist wieder sauber.. :wd: