PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Verfettung Trockenfutter geben???



kiga2
08.01.2009, 14:01
:?:Hallo zusammen.Ich bins mal wieder.Ich weiß ja das Trockenfutter nicht zu oft und so gegeben werden soll.Aber meine Kolegin war gestern beim TA um Katze 8 Monate alt,zu kastrieren.Dabei stellte sich raus,das die Organe verfettet sind.Katze wuchs nicht weil sich alles nach innen gewachsen hat.Sagte die TA.Sie meinte das es deshalb,und auch für alle anderen Katzen sinnvoll wäre nur Trockenfutter und nur ein Löffel nassfutter (also nicht sattessen am Nassfutter sondern TF) geben sollte.
Was meint Ihr dazu????Bin nun doch verunsichert.Ist nun TF doch besser oder wie???Für uns wäre das genial,weil wir eine Ober Mäkelkatze haben was NF angeht.:?:Mein Tierartzt sagt auch TF,aber ich höre ja immer wieder,das TÄ beim studieren die Ernährung auslassen.

TA bezog das auf alle Katzen,jetzt nicht nur auf diese.Katze wurde gefunden und lebt seit etwa 2 Monaten bei meiner Kollegin.Haben uns schon immer gefragt warum sie nicht wächst....

LG Sonja mit Hammy und Felix:kraul:

Drottning
08.01.2009, 14:07
Na, dann geh doch einfach mal auf die Suche nach dem Thema Trofu... es wurde doch schon sooo viel darüber geschrieben. Hier, zur Auffrischung: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Drottning
08.01.2009, 14:08
Ach so, und warum postest du doppelt???

Puschlmietze
08.01.2009, 14:11
Hört sich schon irgendwie merkwürdig an. Aber nach meiner Erfahrung werden Katzen bei Trofu Fütterung dick. Meine haben alle nach der Umstellung auf Nafu abgenommen, vorher gab es nur Trofu. Also ich denke wenn die Katze abnehmen bzw. nicht soviel Fette aufnehmen soll, ist Trofu die schlechteste Wahl. Unsere kleine Luna z.B. ist zwei Jahre alt und wiegt gerade einmal 2 kg. Sie ist recht zierlich, wächst auch nicht richtig. Aber es gibt auch große und kleine Menschen. Wir haben uns damit abgefunden. Das Nafu dickt macht, halte ich für ein Märchen. Wenn die Katze ein normales Sättigungsgefühl hat, frisst sie die benötigte Menge und hört dann auf. Ich kenne keine Katze die mit Nafu dick geworden ist, mit Trofu aber schon. Wenn die Katze natürlich reinhaut, dann wird sie von beidem dick. Aber wie gesagt, alle meine sechs Katzen haben mit Nafu abgenommen bzw. haben jetzt ihr ideales Gewicht.

Mietz&Mops
08.01.2009, 14:14
klar - selb wenn - TroFu gegen Verfettung wirken sollte, will man dann lieber Struvit oder CNI und co in Kauf nehmen?

Mein Tip: TA wechseln!!!!!!!
Hatte auch mal eine deren behandlung gegen jede Art von Krankheit Trockenfutter hieß....das zeigt nur, dass die TA kaum Ahnung hat :-(

Abnehmen kann eine Katze auch ohne Trockenfutter! sogar gesünder und besser!
Bei einer so jungen Katze ist allerdings eine ernsthafte erkrankung wahrscheinlicher. Wurde mal das Blut untersucht?

Und was bitte bedeutet "nach innen wachsen" sorry, aber sucht mal ne kompetentere TA!

kiga2
08.01.2009, 14:38
Na, dann geh doch einfach mal auf die Suche nach dem Thema Trofu... es wurde doch schon sooo viel darüber geschrieben. Hier, zur Auffrischung: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Ich habe doch gesagt das ich weiß,was es heißt wenn nur TF gegeben wurde.Habe es doppelt gepostet weil es ja irgentwie in beide Seiten passt.Wenn Du von meiner Frage genervt bist,dann sage bitte nichts,OK?

Verfettung meinte die TÄ sind die Organe...:?:Ne,soweit ich weiß,wurde kein Blut abgenommen.

LG Sonja

wailin
08.01.2009, 14:40
Jeder Stoffwechsel funktioniert etwas anders und bei der betroffenen Katze scheint der Stoffwechsel irgendwie gestört zu sein. Da spielen neben den üblichen Blutwerten auch Hormone eine grosse Rolle.

Was Ernährung angeht folge ich meiner TA: Von allem etwas und auch das noch gut durchgemischt. Demzufolge gibt es hier Frischfleisch, NaFu und TroFu verschiedenster Sorten und teilweise auch Qualitäten. Seither sind die Herrschaften gesund und munter und die Katzenschnupfen-, Übelkeit-, Kinnakne-Attacken und auch Gewichtsprobleme gehören der Vergangenheit an.

Conny87
08.01.2009, 14:42
Jeder Stoffwechsel funktioniert etwas anders und bei der betroffenen Katze scheint der Stoffwechsel irgendwie gestört zu sein. Da spielen neben den üblichen Blutwerten auch Hormone eine grosse Rolle.

Was Ernährung angeht folge ich meiner TA: Von allem etwas und auch das noch gut durchgemischt. Demzufolge gibt es hier Frischfleisch, NaFu und TroFu verschiedenster Sorten und teilweise auch Qualitäten. Seither sind die Herrschaften gesund und munter und die Katzenschnupfen-, Übelkeit-, Kinnakne-Attacken und auch Gewichtsprobleme gehören der Vergangenheit an.

Kann man auch nicht bei jeder Katze machen. Es gibt sehr viele Katzen die größere Qualitätssprünge nicht gut verkraften. Aber wenn das deine gut können, ist das schön :bl:.

kiga2
08.01.2009, 14:45
Danke!!Werde ich ihr morgen mal sagen,das sie entweder Blutbild usw. machen lassen soll.Oder TA wechseln und sich ne andere Meinung anhören...

LG Sonja

wailin
08.01.2009, 15:02
Kann man auch nicht bei jeder Katze machen. Es gibt sehr viele Katzen die größere Qualitätssprünge nicht gut verkraften. Aber wenn das deine gut können, ist das schön :bl:.

Ich weiss, und wie ich schon sagte, jeder Stoffwechsel ist anders. Man muss es ausprobieren.

Grundsätzlich finde ich Einseitigkeit sehr selten gut - egal bei welchem Thema.

Mietz&Mops
08.01.2009, 16:00
klar, aber glaubst du es wäre zu einseitig, wenn man im Leben niht rauchen würde? ;)

Ich denke man sollte sein Tier schon abwechslungsreich ernähren, aber deshalb nur mit sinnvollen sachen. Die ernährung meiner Katze wäre auch abwechslungsreicher, wenn ich ein mal die woche nur Obst verfüttern würde, aber gut wäre es trotzdem nicht...

Bei 1/3 TroFu will ich dich jetzt nicht an den Pranger stellen. Will aber nur sagen, dass es in meinen Augen keinen Grund gibt TroFu oder Obst an eine Katze zu verfüttern und dass nur der begriff "Abwechslung" kein sinnvoller Grund ist.

Finya
08.01.2009, 16:04
Abwechslung bringt man auch mit mehreren guten Nassfuttern in die Ernährung.
Ich zweifle ehrlich gesagt auch daran, dass ne Katze mit TroFu abnimmt! An Wasser vielleicht, aber sie bekommt dadurch ja mehr Kohlenhydrate ab, die, wenn sie nicht gebraucht werden, als Fettpölsterchen angesetzt werden.

wailin
08.01.2009, 19:56
....was das Obst anbetrifft....es gibt Katzenfutter auf Bananenbasis....:cool:

Susi wurde 15, Rony ist 12 und Lilly 5. Susi starb an FIP, also nicht ernährungsbedingt, und Rony ist fit seit die Ernährung 'gemischt' ist. Die Trabanten haben seither nicht mal Zahnstein. Soviel zum Thema ob ich an irgendeinen Pranger gehöre....

Sabine
08.01.2009, 20:23
Hallo,
das erste was mir beim Lesen des Eröffnungspostes durch den Kopf geschossen ist "man was für ein Schwachsinn".
Ich würde hier empfehlen mit der Katze zu einem anderen TA (evtl Tierklinik) zu fahren. Da sollte dringend wenigestens eine Blutuntersuchung gemacht werden. Eine 8 Monate alte Katze sollte noch keine Verfetteten Organe haben.
Dann wäre es vielleicht nicht schlecht wenn du hier mal schreiben könntest wie das Kätzchen bisher ernährt wurde.

Renate W.
08.01.2009, 20:47
Hallo Sonja,


:?:Hallo zusammen.Ich bins mal wieder.Ich weiß ja das Trockenfutter nicht zu oft und so gegeben werden soll.Aber meine Kolegin war gestern beim TA um Katze 8 Monate alt,zu kastrieren.Dabei stellte sich raus,das die Organe verfettet sind.Katze wuchs nicht weil sich alles nach innen gewachsen hat.Sagte die TA.Sie meinte das es deshalb,und auch für alle anderen Katzen sinnvoll wäre nur Trockenfutter und nur ein Löffel nassfutter (also nicht sattessen am Nassfutter sondern TF) geben sollte.
Was meint Ihr dazu????Bin nun doch verunsichert.Ist nun TF doch besser oder wie???Für uns wäre das genial,weil wir eine Ober Mäkelkatze haben was NF angeht.:?:Mein Tierartzt sagt auch TF,aber ich höre ja immer wieder,das TÄ beim studieren die Ernährung auslassen.

TA bezog das auf alle Katzen,jetzt nicht nur auf diese.Katze wurde gefunden und lebt seit etwa 2 Monaten bei meiner Kollegin.Haben uns schon immer gefragt warum sie nicht wächst....

LG Sonja mit Hammy und Felix:kraul:

Bei einer so jungen Katze setzt sich das wenige Fett, das sie hat, im Bauchraum ab. Es ist also ganz normal, dass da eine kleine Speckschicht bei der OP gesehen wurde. Verfettete Organe? Könnte dann ja wohl nur die Gebärmutter sein, weil so einen riesen Schnitt hat die TÄ sicher nicht gemacht, dass sie andere Organe sehen konnte. ;)

Wachsen tut die Katze ganz sicher, aber ob sie nun groß wird oder klein bleibt, hängt von den Genen ab. Ist wie bei uns Menschen auch: Der eine ist groß, klein, zart, kompakter :D

Wenn die Katze Nassfutter frisst, dann sollte sie hochwertiges Nassfutter bekommen. Den Tipp von der TÄ wegen Trockenfutter würde ich gleich wieder vergessen.
:cu:

Mietz&Mops
08.01.2009, 21:18
....was das Obst anbetrifft....es gibt Katzenfutter auf Bananenbasis....:cool:

Susi wurde 15, Rony ist 12 und Lilly 5. Susi starb an FIP, also nicht ernährungsbedingt, und Rony ist fit seit die Ernährung 'gemischt' ist. Die Trabanten haben seither nicht mal Zahnstein. Soviel zum Thema ob ich an irgendeinen Pranger gehöre....

und? brauchen Katzen Obst?
Nur weil irgendwelche Futtermittelhersteller sich für menschliche Ohren toll klingende Futterzusätze ausdenken sind die noch lange nicht sinnvoll.
Letztens laß ich "mit wertvollem Gemüse" - :man: