PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rezept für Leute die nix verstehen?



Catheart
01.01.2009, 21:22
Hallo

Also, meine 3 Pflegis gehen ja demnächst weg und ich würde gerne meine Katzen auf Rohfütterung umstellen.

Nur hab ich irre Probleme mit dem begreifen der Rezepte.

Könnte mir jemand sagen wir ich 1kg Geflügelfleisch supplimentieren muss? :?:

Ist für ausgewachsene Katzen.

Eventuell könnt ihr mir ja auch ein Rezept für 1kg Rind geben? :o

Möchte erstmal die 2 Sorten füttern.

Elia
01.01.2009, 21:25
Was genau verstehst du denn nicht?

Für ein Rezept zum Ausprobieren würde ich dir ja mal etwas ausrechnen, aber auf Dauer solltest du schon selbst wissen, was du tust.
Kann das Buch "Natural Cat Food" von Susanne Reinerth nur empfehlen, sie hat sogar eine Beispielrechnung drin. Nach der kannst du genau Schritt-für-Schritt dein eigenes Rezept nachrechnen.

Catheart
01.01.2009, 21:25
Genau da liegt mein Problem.... ich raff das ausrechnen nicht :(

azalea
01.01.2009, 21:28
Ab Besten wärs, wenn du dir den Kalkulator von DuBarfst bestellst. Kostet 2 € (als Spende). Der ist wirklich super.
Du wirst sehen, wenn du dich ein bisschen damit gespielt hast, dann merkst du, wie sich die Werte ändern, wenn man die einzelnen Zutaten verändert. :tu:

Catheart
01.01.2009, 21:31
Hm, okay, das klingt nich schlecht.

Mein Problem ist das ich eine Konzentrationsschwäche habe und das deswegen etwas schwierig ist mit Sachen ausrechnen :o

Aber werd mich mal auf die Suche nach diesem Teil machen :bl:

Mietz&Mops
01.01.2009, 21:58
mit dem kalkulator kann man auch "rechnen" wenn man kein bischen Mathe beherrscht ;)

Aber fürs erste kannst du auch nach den Grundrezepten supplementieren:
http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=3800

Catheart
01.01.2009, 22:02
Danke, die werd ich wohl erstmal nehmen. :bl:

Nur wie erfahr ich wieviel ne Katze so an Tagesration braucht bei Rohfleisch? :?:

hab was gelesen von 30gr. je kg Katze :?:

Katzenzahn
01.01.2009, 22:26
Ja, man rechnet mit einer Futtermenge von 25 bis 30 g Fleisch pro Körpergewicht der Katze.

Wichtig dabei ist, dass man das Gewicht der Katze beobachtet und die Futtermenge anpasst.
Bei Kitten darf man mehr geben, solange sie noch im Wachstum sind.

Du weißt ja sicher selbst, dass sie mal Zeiten mit Freßattacken haben und auch mal Zeiten, wo sie nicht soviel fressen.

Mietz&Mops
01.01.2009, 22:29
das ist schwer zu veralgemeinern, weil es ja neben Größe und Gewicht auch sehr von der Aktivität abhängt.

Im Grunde sagen viele, dass für eine Durchschnittskatze 150g Barf pro Tag reichen.
Ich habe eine durchschnittlich aktive 4,5kg Katze und einen ziemlich faulen 7kg Kater und beide haltenihr gewicht mit dieser Futtermenge....

Eine Freundin von mir hat Abbis und Somalis, die von sich aus keine 100g Barf schaffen und trotzdem nicht vom Fleisch fallen und eine andere Bekannte hat eine Katze, die an manchen Tagen 300g und mehr verschlingt und kein Gamm Fett auf den Rippen hat... ;)

azalea
01.01.2009, 22:29
Hm, okay, das klingt nich schlecht.

Mein Problem ist das ich eine Konzentrationsschwäche habe und das deswegen etwas schwierig ist mit Sachen ausrechnen :o

Aber werd mich mal auf die Suche nach diesem Teil machen :bl::D
Mit dem Kalkulator brauchst selbst überhaupt nichts rechnen können. Da gibst einfach die Menge ein, und der Rest wird dir quasi ausgerechnet. :tu:


Danke, die werd ich wohl erstmal nehmen. :bl:

Nur wie erfahr ich wieviel ne Katze so an Tagesration braucht bei Rohfleisch? :?:

hab was gelesen von 30gr. je kg Katze :?:So in etwa, ja. Am Anfang werden sie noch mehr fressen, weil sie es ja noch nicht gewöhnt sind. Aber da kommst sicher bald drauf. :)

Catheart
01.01.2009, 22:30
Kitten hab ich bei der Rohfütterung nicht mehr hier, auch zukünftige Pflegis werden wohl ausgewachsen sein :cu:

Gerade wird noch der Rest vom Raclette-Fleisch (Rind + Geflügel) erlegt :wd:

azalea
01.01.2009, 22:45
Kitten hab ich bei der Rohfütterung nicht mehr hier, auch zukünftige Pflegis werden wohl ausgewachsen sein :cu:

Gerade wird noch der Rest vom Raclette-Fleisch (Rind + Geflügel) erlegt :wd:

Sie mögen es also schon? :?: :tu: :tu:

Catheart
01.01.2009, 22:50
Naja, Nora und Leni noch nich wirklich :?:

Der Rest findet es toll :D

Julianne
02.01.2009, 19:49
Was genau verstehst du denn nicht?

Für ein Rezept zum Ausprobieren würde ich dir ja mal etwas ausrechnen, aber auf Dauer solltest du schon selbst wissen, was du tust.


Ich barfe zur Zeit nur alle zwei Tage eine Mahlzeit. Derzeit nehme ich das InstinctsTC dafür, das ist am einfachsten. Mit der Zeit will ich mich auch mal richtig ins Barfen einlesen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Kurze Frage, warum muss man denn immer neu ausrechnen? Reichen nicht ein paar Grundrezepte dafür? In den Dosen ist ja auch nicht immer eine neue Zusammensetzung...

Liebe Grüße
Julianne

Elia
02.01.2009, 21:04
"Immer neu" mußt du nicht, aber es kommen, wenn du Abwechslung füttern willst (und das ist zu empfehlen), viele unterschiedliche Rezepte zusammen. Und dann passiert es auch, daß du mal etwas nicht bekommen kannst und das Rezept deshalb abändern mußt.

Dosen solltest du ja auch nicht nur von einer Marke füttern, damit du dir keine Futtermäkler heranziehst und damit du sicher sein kannst, daß deine Katzen nicht immer nur eine einzige Mischung bekommen. Jeder Hersteller mischt nach anderen Bedarfswerten.

Julianne
02.01.2009, 21:22
Stimmt, das mach ich ja auch mit den verschiedenen Marken.
Dieser Kalkulator, wie funktioniert der denn? Geb ich da ein, welches Fleisch und wieviel Gramm ich davon habe, und der sagt mir dann, welche Supplemente ich füttern muss?
Das Buch muss ich mir jetzt echt mal kaufen...

Mietz&Mops
02.01.2009, 21:47
Ich barfe zur Zeit nur alle zwei Tage eine Mahlzeit. Derzeit nehme ich das InstinctsTC dafür, das ist am einfachsten. Mit der Zeit will ich mich auch mal richtig ins Barfen einlesen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Kurze Frage, warum muss man denn immer neu ausrechnen? Reichen nicht ein paar Grundrezepte dafür? In den Dosen ist ja auch nicht immer eine neue Zusammensetzung...

Liebe Grüße
Julianne

theoretisch kommst du damit sicher nicht auf schlechtere Werte als bei Dosenfutter, aber da der Rechner einem ja schon fast die ganze arbeit abnimmt, kann man es ja auch ohne Ptrobleme besser machen - und wenn man sich schon die Arbeit des Barfens macht, dann will man es wohl besser machen...

Elia
02.01.2009, 22:16
Dieser Kalkulator, wie funktioniert der denn? Geb ich da ein, welches Fleisch und wieviel Gramm ich davon habe, und der sagt mir dann, welche Supplemente ich füttern muss?
Steht eigentlich alles dabei, wie man es machen muß. Wenn ich mich recht erinnere: Du gibst ein, welches Fleisch du in welchen Mengen mischen willst und wieviel deine Katze täglich bekommt und selbst wiegt. Dann gibst du ein, welche Supplemente du verwenden willst (dafür brauchst du ein wenig Ahnung). Der Kalkulator spuckt dir dann aus, in welcher Menge du sie untermischen mußt.
Runterladen, ausprobieren, dann weißt du, was du noch nicht verstehst...

Julianne
02.01.2009, 22:35
Steht eigentlich alles dabei, wie man es machen muß. Wenn ich mich recht erinnere: Du gibst ein, welches Fleisch du in welchen Mengen mischen willst und wieviel deine Katze täglich bekommt und selbst wiegt. Dann gibst du ein, welche Supplemente du verwenden willst (dafür brauchst du ein wenig Ahnung). Der Kalkulator spuckt dir dann aus, in welcher Menge du sie untermischen mußt.
Runterladen, ausprobieren, dann weißt du, was du noch nicht verstehst...


Ach so, dann muss ich wohl doch erstmal das Buch kaufen. Dachte der sagt mir gleich welche Supplemente ich brauche;-))
Und ne Waage brauch ich dann auch erst.
Aber ne Hilfe ist das sicher trotzdem. Danggeeee :wd::cu:

Mietz&Mops
02.01.2009, 23:16
das sagt der Kalkulator im Grunde schon.
Also man kann erst mal unter verschiedenen künstlichen Vitaminpräparaten wählen (EasyBarf, Vitakalk, Catfortain usw.) für diese werden grundsätzliche dosierungsvorschläge gemacht, die man dann mit natürlichen Zusätzen optimieren kann. genauso kann man natürlich auch gleich auf die künstlichen präparate verzichten und anhand der vorschläge nur natürlich supplementieren....

Katzenzahn
03.01.2009, 01:46
Dann schreibe ich euch noch nen Link zu der HP der Autorin des Kalulators dazu.

http://blaue-samtpfote.de/

Da findet ihr auch viele Informationen und auch eine Liste der Suppis und Kommentare dazu.

Vitakalk und Catfortan werden z. B. nicht mehr empfohlen wegen des Gehaltes an K3, Menadion, dass als krebserregend gilt aber nicht deklarierungspflichtig ist.

Mietz&Mops
03.01.2009, 02:00
ist die autorin von blaue sampfoten nicht die Autorin vom "Beutetierbaukasten" und nicht vom db-Kalkulator oder verwechsel ich da was?

aber ich mag den Beutetierbaukasten auch, denke aber der db-Kalkualtor ist leichter bedienbar.

Katzenzahn
03.01.2009, 14:24
Beutetierbaukasten???

Der ist doch Geschichte.:D
Der stammte auch von der Autorin des db-Kalkulators.

Mietz&Mops
03.01.2009, 18:01
zwischenzeitlich existierten beide, dann wurde der Beutetierbaukasten vom Netz genommen...im Sommer gab es ihn dann zwischenzeitlich wieder und nun ist er wieder vom netz.

Meines Wissens ist der db-Kalkulator ein Projekt von mehreren Autoren während der Beutetierbaukasten nur eine Autorin besaß...:?:

Katzenzahn
04.01.2009, 01:00
zwischenzeitlich existierten beide, dann wurde der Beutetierbaukasten vom Netz genommen...im Sommer gab es ihn dann zwischenzeitlich wieder und nun ist er wieder vom netz.

Meines Wissens ist der db-Kalkulator ein Projekt von mehreren Autoren während der Beutetierbaukasten nur eine Autorin besaß...:?:

Den db-Kalki gibt es seit dem 6.10.2007, vorher war der Baukasten kurzzeitig im Netz.
Die Scripte sind Gemeinschaftsarbeit. Der Kalki nicht, oder nur beim Zusammensuchen der Daten.
Huch, ich muss meine Lizenz erneuern :cu:

Cat Expert
11.01.2009, 16:06
Hallo,

ich finds immer schön wie sich die Leute um ihre Tiere kömmen und eine auf milligramm-genaue Versorgung sicherstellen wollen. Hoffentlich schaut ihr auch bei jedem Lebensmittel, dass ich PERSÖNLICH zu euch nimmt, dass da auch alles richtig stimmt und die richtigen Fette und und wenig Zucker und Salz drinne ist.

:bd:

Ich sehs immer wieder, dass die Leute Ihren Katzen nur das Beste geben (wollen). Beim Mittagessen gibts dann Gulaschsuppe vom Aldi.

Julianne
11.01.2009, 17:18
*lol* da könntest recht haben. Meine Mäuschen sind meine zwei Prinzessinnen:D Aber ich bin auch Vegetarierin und esse viel Grünzeug:p:cu:

Katzenzahn
11.01.2009, 19:28
Hallo,

ich finds immer schön wie sich die Leute um ihre Tiere kömmen und eine auf milligramm-genaue Versorgung sicherstellen wollen. Hoffentlich schaut ihr auch bei jedem Lebensmittel, dass ich PERSÖNLICH zu euch nimmt, dass da auch alles richtig stimmt und die richtigen Fette und und wenig Zucker und Salz drinne ist.

:bd:

Ich sehs immer wieder, dass die Leute Ihren Katzen nur das Beste geben (wollen). Beim Mittagessen gibts dann Gulaschsuppe vom Aldi.

Danke der Nachfrage.:)

Ja, ich gucke bei den Lebsnmitteln für mich seit einigen Jahren auf die Zutatenliste.
Allerdings muss ich gestehen, dass ich seit ich mich mit der Ernährung meiner Katzen intensiver auseinandersetze, da noch genauer hingucke.

Und soll ich dir was sagen, es bekommt mir sehr gut, dass ich Konservierungsmittel und z. B. Zuckeraustauschstoffe vermeide.
Ich koche mein Essen überwiegend selbst.
Greife allerdings gern auf vorbereitete Lebensmittel zurück, wie z. B. Frost-Gemüse.
Aldi, was ist das??? :D

:cu::cu::cu:

Mietz&Mops
12.01.2009, 19:08
Hallo,

ich finds immer schön wie sich die Leute um ihre Tiere kömmen und eine auf milligramm-genaue Versorgung sicherstellen wollen. Hoffentlich schaut ihr auch bei jedem Lebensmittel, dass ich PERSÖNLICH zu euch nimmt, dass da auch alles richtig stimmt und die richtigen Fette und und wenig Zucker und Salz drinne ist.

:bd:

Ich sehs immer wieder, dass die Leute Ihren Katzen nur das Beste geben (wollen). Beim Mittagessen gibts dann Gulaschsuppe vom Aldi.


das sind aber die Leute, die Sheba kaufen und denken, sie tuen ihren Katzen damit was Gutes :-(0)
Ich denke wer Barft, der weiß schon, welche Bedeutung Ernährung für jedes Lebewesen hat.
Aber danke der Nachfrage, kaufe eigentlich fast nie fertigessen und gebe mein Geld lieber für was nahhaftes aus :tu:

Pampashase
16.01.2009, 22:00
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, welches Fleisch wir den Katzen als Abwechselung füttern können. Wir haben da nämlich eine Absprache. Es soll kein Fleisch sein, dass andere Menschen gerne essen würden, es aber finanziell sich nicht leisten können.
Also, beim Menschen nicht so beliebte Fleischsorten und Fleischsorten, die besonders gut für die Zahnpflege der Katzen sind.

Wie ist das mit Hähnchenflügeln? Kann ich die Roh mit Knochen füttern?:?:

Muss ich, wenn ich ein-bis zweimal pro Woche Frischfleisch fütter supplementieren?:?:

LG Pampashase

Mietz&Mops
16.01.2009, 22:56
hähnchenherzen, -mägen, rinderherz, lammherz usw.

bis 200g pro woche braucht man nicht zu supplementieren.

Katzenzahn
16.01.2009, 23:32
Hähnchenflügel roh gehen auch, aber nicht enttäuscht sein, wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt, Katz muss es erst wieder über, ihre Zähne richtig einzusetzen.
Deshalb die Flügel evtl. anfangs teilen.
3 Stück davon pro Woche sind das richtige Maß.

Pampashase
17.01.2009, 22:54
Hallo zusammen,

danke für eure schnellen Antworten.

In Übung sind die unseren schon. Mäuse laufen ja auch nicht filettiert rum, damit sich Katze beim Fressen leichter tut.:D

Hühnerflügel habe ich heute noch nicht gekauft. Erst mal habe ich ein Rinderherz frisch und Hähnchenmägen gefroren gekauft.
Der erste große Frischfleischversuch wird aber erst am Montag gestartet, weil das Herz nicht über Nacht in einem Frischhaltebeutel liegen lassen möchte.
Vielleicht brauche ich aber einfach den Tag morgen einfach noch, um den nächsten Schritt in eine neue Ernährungsrichtung zu lenken.

LG Pampashase

Katzenzahn
17.01.2009, 22:59
Naja, Hähnchenmägen sind schon eine herausforderung.
Die solltest du in kleine Streifen schneiden, denn der Magen ist ein sehr kräftiger Muskel und das Fleisch deshalb recht fest.

Rinderherz nicht gleich in großer Menge geben.
Es enthält viel Eisen, das könnte des Kotabsatz etwas verzögern.
Ich würd mal sagen, maximal 100 g pro Katze auf einmal.
Den Rest gleich auch in Streifen schneiden und portionsweise einfrieren. Das ist bei uns ein beliebter Snack.
Ich friere das in Gefrierbeuteln ein, dann ist es in heißem Wasserbad schnell aufgetaut.

Pampashase
19.01.2009, 01:32
Hallo zusammen,

ich habe tatsächlich gestern in der Nacht noch das Rinderherz kleingeschnitten und in Gefrierdosen im Kühlschrank aufbewahrt.
Heute früh, vor dem Kirchgang habe ich eine Dose herausgenommen und sie bis nach der Kirche, also eine Stunde verschlossen draußen stehen lassen, damit das Fleisch nicht kühlschrankkalt ist, wenn es die Lieben bekommen.

Dem Katerle habe ich 50 Gramm und den Ladies jeder 40 Gramm zurechtgeschnitten.
Die 50 Gramm habe ich geachtelt. Aus den 2 mal 40 Gramm habe ich jeweils 7 Teile geschnitten. :)

Beim Katerle kam das Frühstück gut an. Die Damen waren anfangs nicht so begeistert. Aber gefressen haben sie dann auch davon, jeder an seinem Napf.:wd:

Als ich heute abend zurückkam war zuerst die Freude groß, dass 90 % des Fleisches gefressen war.:wd:
Die Freude wärte nur kurz, als ich sah, dass im Wohnzimmer 8 Stellen waren, wo halbverdautes Rinderherz ausgekotzt war.:-(0)
Wunderbar auf der Couch und den Sesseln verteilt. :man:

Soviel zum ersten richtigen Versuch in die Rohfütterung einzusteigen.

Kann mir jemand sagen, wie ich jetzt am besten vorgehe. Das Rinderherz erst mal kochen und dann verfüttern?
Aber wie kocht man Rinderherz für Katzen?

LG von einem ziemlich ratlosen
Pampashasen:0(

Katzenzahn
19.01.2009, 18:06
Ich würd mal ein paar Tage Pause machen und dann roh noch mal anbieten.
Vllt. nur ein paar Streifchen.

Ansonsten, wie Kochen? Einen kleinen Topf mit wenig Wasser, Wasser zum Kochen bringen, Rinderherz rein und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Oder due lässt das eingefrorene Rinderherz erst mal eingefroren und versuchst es mal mit längs halbierten Hühnerherzen, so 3 bis 5 Stück pro Katze.
Die haben eine etwas andere Konsistenz als Rinderherz :cool:

Pampashase
19.01.2009, 19:10
Hallo Katzenzahn,

danke, ich werde das Rinderherz erst mal einfrieren und es mit den Hähnchenherzen roh probieren.

Die habe ich sogar im Gefrierschrank, weil ich die so gerne esse. Aber nicht roh. :D
Aber das Rinderherz muss auch weg. Das Rinderherz will ich auch noch unter die Katzen bringen. Aber, da es frisch war werde ich es einfrieren. Und dann später mal gekocht probieren.

LG Pampashase

Elia
19.01.2009, 19:38
Hi,
ist das die erste richtig rohe Mahlzeit gewesen, die deine Katzen bekommen haben? Vielleicht war auch einfach die Menge zu viel für sie? Meine beiden habe ich langsam an das neue Futter gewöhnt: Erst gab es nur ein Hühnerherz täglich, nach einer Woche zwei, dann vier, dann "richtiges" Barf.
Erst mal Huhn zu füttern, halte ich auch für schlau, denn Huhn scheint leichter verdaulich zu sein.
Hast du vor dem Füttern mit dem Finger hineingepiekt, ob es auch wirklich warm genug war? Je nach Küchentemperatur hat auch vielleicht die eine Stunde zum Anwärmen nicht gereicht.

Viel Erfolg!

Pampashase
20.01.2009, 00:10
Hallo Elia,

also, ich denke bei 26 Grad Zimmertemperatur reicht eine Stunde um von Kühlschranktemperatur auf Futter-Wohlfühltemperatur zu kommen.
Das ist das Geheimnis das Kaminofens, wenn man den ganzen Tag dann nicht da ist und bei der Heimkehr noch ne warme Stube haben möchte. :D

Nein, es war nicht die erst Rohfleischfütterung.
Beim Kochen ist mir immer mal wieder zufällig was in die Näpfe gefallen.
Und außerdem ist in unserer Nachbarschaft eine Scheune und da gibt es anscheinend auch jetzt noch Mäuse.

Da dürften die 50 Gramm, bzw. 40 Gramm Rinderherz eigentlich nicht auf den Magen geschlagen haben.
Vielleicht vertragen sie Rind nicht. Denn um Nafu mit Rind machen sie immer einen Bogen. Vielleicht wissen sie instinktiv, dass es ihnen nicht gut tut.:?:

Jetzt habe ich das Rinderherz doch gedünstet und dann eingefroren, weil ich mich entschlossen habe, das Rinderherz selbst zu essen, wenn es den Fellnasen auch gekocht nicht ansteht. :D

Und die Hähnchenherzen stehen jetzt im Kühlschrank zum Auftauen. Die gibt es dann morgen. Aber nur ein oder zwei rohe pro Fellnase. Und einen Topf gekochte mit Beifuß für mich.

LG Pampashase

Katzenzahn
20.01.2009, 13:26
Der Test wegen des Rindfleisches: biete doch mal ne handvoll rohes Rindfleisch in Streifen geschnitten am-
Das muss nicht unbedingt Filet sein.
Das Fleisch von Beinscheiben oder Rindersuppenfleisch mit etwas Fett geht auch.

Pampashase
21.01.2009, 08:42
Hallo zusammen,

Versuch mit Hähnchenherzen war teilweise erfolgreich.:wd:

S´Katerle ist hellauf begeistert.
Die Mädels nicht so. Aber sie haben auch wenigstens ein halbes Hähnchenherz verdrückt.

Aber viellicht habe ich einfach für den Anfang zu hohe Erwartungen.
Meine Idee war jetzt, jede Woche zweimal für jede Katze ein halbes Hähnchenherz als Leckerli.
?
@ Katzenzahn,

Ich weiß nicht, ob es nicht für den Augenblick besser ist, dass ich bei einer Fleischsorte (also Hähnchenherzen) bleibe und erst später, wenn sie mehr an Rohfleisch gewöhnt sind, noch Rindfleisch gazugebe.

Aber vielleicht muss es bei uns Menschen am Wochenende Rindergulasch geben?:D

LG Pampashase

Katzenzahn
21.01.2009, 10:32
Das mit den Fleischsorten kann ich auch nicht sagen.

Meine waren eigentlich immer Rohfleisch-Esser und haben jahrelang etwa einmal pro Woche rohes Rindfleisch zum Zähneputzen bekommen.
Da wichen 'Felix und Pitti nicht von meiner Seite, bis es alle war.

Das hat merkwürdigerweise bei 'Felix aufgehört, seit ich barfe.
Und der Janek ist nicht so oft drin, um "helfen" zu wollen. Er kriegt das meist gar nicht mit, wenn ich Fleisch schneide.

Pampashase
25.01.2009, 00:14
Hallo zusammen,

neuster Bericht:
heute gab es Rindergulasch. Jede Mieze bekam ein Stückchen, sehr klein geschnitten.:wd:

S´Katerle hat wieder gekotzelt.:-(0)

Auch im Keller habe ich achon ältere Kotzelflecken gefunden.
Einige scheinen mal ne Maus gewesen zu sein. Die anderen vielleicht die Hähnchenherzen.:-(0)

Jetzt werde ich mal zwei oder drei Tage Pause zu machen und dann werde ich es mal mit Rinderhackfleisch probieren.
Ich hab da einen Verdacht. :?:

Wenn er danach immer noch kotzelt, dann rufe ich mal beim TA an.

LG Pampashase

Catheart
02.02.2009, 08:16
Pampashase, probier mal mit Putenfleisch.

Lira kotzt von Hähnchenherzen wie ein Reiher :-(0):-(0)

Leni nimmt garkein Fleisch an, egal ob roh oder gekocht:0(

Werd ich wohl bei hochwertigen Dosen bleiben :rolleyes: