PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : meine katze ist nun 26 jahre alt und........



Kikaha
29.12.2008, 15:56
hat extreme probleme mit den nieren.
habe nun folgende fragen:

1. hat sie anhaltende schmerzen die sie nicht durch laute mitteielt?
2. was kann ich ernährungstechnisch für sie tun?

er hat ein langes schönes leben bei mir gehabt und ich möchte nicht das er sich rumquält

Becky
29.12.2008, 16:39
hat extreme probleme mit den nieren.
habe nun folgende fragen:

1. hat sie anhaltende schmerzen die sie nicht durch laute mitteielt?
2. was kann ich ernährungstechnisch für sie tun?

er hat ein langes schönes leben bei mir gehabt und ich möchte nicht das er sich rumquält

:love::kraul::tu: Herzlich willkommen im Forum :hi:

Das finde ich großartig - ich hoffe, dass auch meine so alt werden und es ihnen dabei gut geht...

Poste doch parallel auch mal dort:
http://forum.zooplus.de/katzen-haltung-pflege/t-oldies-but-goldies-das-zusammenleben-mit-sehr-alten-katzen-64823.html

Da triffst du ganz super-nette Leute, die auch Senioren daheim haben und dir sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

Alles Liebe und noch eine gute Zeit, mit deinem Süßen :kraul: :kraul: :love:

Manuela
29.12.2008, 17:11
Hallo,

ich kann es noch garnicht glauben 26 ...
Warst du schon beim TA?
Mein Kater war gerade mal 4, da wurde er schon als nierenkrank diagnostiziert, seit dem Zeitpunkt bekommt er Renal vom TA. Das hat wirklich viel gebacht.
Ich weiß ja nicht, was du im Moment fütterst..?

Conny87
29.12.2008, 17:17
Mein Kater war gerade mal 4, da wurde er schon als nierenkrank diagnostiziert,

Das hat nichts mit dem alter zu tun, sondern (gerade mit 4 Jahren) mit einer komplett falschen Ernährung ;).

Aber 26... wow, dass ist ein strammes Alter.
Also auf irgendwas umstellen, würde ich in dem Alter nicht mehr, weil das die Nieren nur nochmehr belasten würde.
Was fütterst du denn?

Kikaha
29.12.2008, 17:39
Das hat nichts mit dem alter zu tun, sondern (gerade mit 4 Jahren) mit einer komplett falschen Ernährung ;).

Aber 26... wow, dass ist ein strammes Alter.
Also auf irgendwas umstellen, würde ich in dem Alter nicht mehr, weil das die Nieren nur nochmehr belasten würde.
Was fütterst du denn?

nur no-name (aber ohne soja) was anderes will er nicht.

GabiLE
29.12.2008, 17:44
hat extreme probleme mit den nieren.


Kannst Du das ein bisschen näher beschreiben? Und was sagt der TA?

Leider sind die Nieren häufig Schwachstelle, gerade im Alter. Schau Dir mal die Seiten an http://www.felinecrf.info/index.htm Ich finde die sehr informativ. Ansonsten hat Dir Renate (Becky) ja schon die Einladung zu den Senioren ausgestellt. Schau einfach mal vorbei. Einige von uns waren bei unseren Senioren mit Nierenversagen konfrontiert.

Kikaha
29.12.2008, 17:52
der ta hat kochsalz infusionen gegeben und gesagt das man da nicht mehr machen kann.
was mich eigentlich interessiert ist ob er anhaltende schmerzen hat von denen ich nichts mitbekomme?
hab 2 kinder hier die natürlich mit ihm dezent rumspielen nur weiss ich halt nicht ob es schmerzt.

GabiLE
29.12.2008, 17:56
Was wurde denn getestet? Blut? Urin? Wie habt Ihr es festgestellt? Pieselt er vermehrt oder vermindert?

eis
29.12.2008, 17:57
Hallo Kikaha,

das ist ein stolzes Alter für einen Kater!

Wir können nicht in unsere Tiere reinschauen, aber Nierenversagen geht an sich ohne Schmerzen ab, wenn kein Tumor im Spiel ist. Der Körper wird langsam aber sicher vergiftet und ausgetrocknet.

Schau deinem Katerchen in die Augen, er wird dir sagen, wann er gehen möchte.
Ich würde ihm auch nur das geben, was er mag. In dem Alter hat er sich das verdient.

eis
29.12.2008, 17:58
Was wurde denn getestet? Blut? Urin? Wie habt Ihr es festgestellt? Pieselt er vermehrt oder vermindert?

Ganz ehrlich? Bei einem Kater dieses Alters würde ich solche Untersuchungen nicht mehr machen lassen. Warum? Ganz einfach, weil ich das Tier dadurch nur quäle.

Kikaha
29.12.2008, 17:58
würd ja gerne ein bild von dem alten einstellen.......aber wie?

GabiLE
29.12.2008, 18:02
Ganz ehrlich? Bei einem Kater dieses Alters würde ich solche Untersuchungen nicht mehr machen lassen. Warum? Ganz einfach, weil ich das Tier dadurch nur quäle.

Ich weiß, was Du meinst, aber er scheint ja beim TA gewesen zu sein und hat Infusionen bekommen. Das Nierenproblem muss ja irgendwie diagnostiziert worden sein. :?:

Katzenzahn
29.12.2008, 18:29
Ich würde bei einer Katze in dem Alter auch nicht mehr viele Neuerungen einführen.

Etwas Wasser unters Nafu rühren, damit sie etwas mehr Flüssigkeit bekommt.

Viel Ruhe gönnen und viele Streicheleinheiten, auch von den Kindern.
Den Kindern würde ich erklären, dass der Kater viel Ruhe braucht, aber dass sie ruhig vorsichtig mit ihm spieken können, wenn er wach ist und ihn viel streicheln sollen.
Und so schwer es fällt, ihnen auch erklären, dass er sterben wird.
Kinder nehmen das durchaus auf.

Ich denke auch nicht, dass er Schmerzen hat, aber ich denke, du siehst es ihm an, wenn es ihm gar nicht mehr gut geht.

Leider ist Nierenversagen eine der häufigsten Todesursachen bei Katzen.
Aber mit 26 Jahren hat er doch ein ganz tolles Alter erreicht.

Becky
29.12.2008, 21:17
würd ja gerne ein bild von dem alten einstellen.......aber wie?

http://imageshack.us/

Hier kannst du ein Foto hochladen:


Durchsuchen
Host it
Hotlink for forums(1) kopieren und in dein Antwortfeld einfügen. Bitte den Haken rausnehmen, bevor du ihn kopierst.


Oder im Kontrollzentrum unter Signatur ändern einfügen, dann sieht man den Süßen dauerhaft :tu:

kioko
29.12.2008, 23:04
Die Niereninsuffizienz bewirkt, dass die Nieren es nicht merh schaffen das Blut zu filtern und zu saeubern. Das betaeubt und benebelt ein die Katze und sie fangen auch an weniger essen zu wollen und viel zu trinken (um da Blut zu saeubern...deswegen werden auch Tropfen gemacht).
Die spezifische Eranehrung herfuer kann sehr viel helfen (z.B. k/d von Hill's oder Renal von RC). Wenn es aber dem kleinen Alten nicht schmeckt, wuerde ich ihn da nicht so stressen (im Sinne auch des Posts von Katzenzahn).
Ich meine, verwoehnt ihn in seiner letzten Zeit.

Qualen sollte er nicht leiden, wenn nicht im letzten Stadium, wo ihr rechtzeitig mit Euthanasie einspringen werdet.

Alles Liebe kleiner Alter!!! Smak-miao


Auf jeden Fall, Glueckweunsche fuer das hohe Alter, bestmmt auch von Eurer guten Haltung und Liebe bestimmt.

Renate W.
29.12.2008, 23:27
Hallo,

26 Jahre ist ein wunderbares Alter.

Du kannst wirklich noch viel tun, um deinem Senior zu helfen, die Zeit, die ihm bleibt, lebenswert zu genießen.

Die Frage, ob er leidet, wurde dir schon beantwortet. Nein, bei einer chronischen Niereninsuffizienz hat die Katze keine Schmerzen. Es geht jetzt darum, die Lebensqualität zu verbessern bzw. zu stabilisieren. Infusionen
sind nicht die einzige Möglichkeit, deinem Katerchen zu helfen.

Harnstoff (UREA) oder Harnstoff-N (BUN) ist nahrungsabhängig.
Ernährungstechnisch muss es nicht unbedingt die Nierendiät sein, wenn er sie überhaupt nicht mag. Man kann auch mit einem Phosphatbinder, wenn der Phosphatspiegel im Blut zu hoch ist, Phosphat binden.

Die Nierenfunktion kann man sehr gut mit homöopathischen Mitteln unterstützen.

Ich kann dir leider keine konkreten Tipps geben, dazu brauche ich Blutwerte.

Hast du Blutwerte?

Ans Herz legen möchte ich dir auch, dich in der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" anzumelden.

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/

Der Link zu Helen's Seite wurde dir schon weiter oben genannt.

Auf meiner eigenen Homepage unter "Krankheiten", "Chronische Niereninsuffizienz" findest du auch einige Infos.

http://members.chello.at/mypersians

Ich würde noch nicht aufgeben, es gibt noch so vieles, wie du deinem Senior helfen kannst und er sich - trotz unheilbarer Krankheit - seines Lebens erfreuen kann.
:cu:

miaufrau
29.12.2008, 23:37
Ich kann nur ebenfalls sagen: Deine Katze wird dir zeigen, wenn sie nicht mehr will. Ich hoffe, du hast einen TA, der dir nicht noch irgendwelche Behandlungen aufquatscht. Hör auf deine Katze und dein Herz.
Alles Liebe- Du mußt ein gutes Frauchen sein...

Cat Expert
30.12.2008, 14:07
Ich kann nur ebenfalls sagen: Deine Katze wird dir zeigen, wenn sie nicht mehr will. Ich hoffe, du hast einen TA, der dir nicht noch irgendwelche Behandlungen aufquatscht. Hör auf deine Katze und dein Herz.
Alles Liebe- Du mußt ein gutes Frauchen sein...

:tu:
Das sehe ich genau so!

Wenn deine Katze schon so alt ist, dann hast du die ganzen Jahre alles richtig gemacht und wirst es auch noch in Zukunft tun!

Manuela
31.12.2008, 15:41
von Manuela-Mein Kater war gerade mal 4, da wurde er schon als nierenkrank diagnostiziert

von Becky-Das hat nichts mit dem alter zu tun, sondern (gerade mit 4 Jahren) mit einer komplett falschen Ernährung .

Dazu muss ich sagen, ich hatte damals normales Mittelkassefutter (Iams, Royal-Canin) gefüttert. Ich denke, das tun die meisten doch erstmal, oder? Wenn man davon ausgehen muss, dass dieses Futter krank macht, dann dürfte es eigentlich nicht verkauft werden.

Drottning
31.12.2008, 18:01
Wenn nichts verkauft werden dürfte, was krank macht... wäre das zwar toll... aber darauf werden wir wohl vergeblich warten. Angefangen bei beispielsweise Zigaretten... ;)

Katzenzahn
31.12.2008, 18:07
Wenn nichts verkauft werden dürfte, was krank macht... wäre das zwar toll... aber darauf werden wir wohl vergeblich warten. Angefangen bei beispielsweise Zigaretten... ;)

un allohol un Zucker und ... und ... und..

GELD regiert die Welt :D

Manuela
31.12.2008, 19:41
jo, da haste wohl recht, hinterher ist man ja immer schlauer...

Lao
19.01.2009, 14:40
Das hat nichts mit dem alter zu tun, sondern (gerade mit 4 Jahren) mit einer komplett falschen Ernährung ;)
was ist denn die richtige ernährung?

hallo, ich bin neu hier. hab gerade vom tierarzt gehört, dass ein nierenwert von meinem katerchen felix (12) erhöht ist, leider kann ich momentan nicht sagen, welcher das war, ich kann erst später die kopie abholen.
es geht ihm nicht akut schlecht, aber er frisst weniger und schläft mehr als sonst. da die nfs noch im anfangsstadium zu sein scheint, möchte ich soviel tun, wie nur möglich ist, angefangen beim futter, daher wäre ich sehr dankbar für tipps die ernährung betreffend. wasser hab ich schon immer unters futter gemischt und in letzter zeit seh ich ihn auch ab und zu beim wassernapf.
leider bekam er letztes jahr metacam vom tierarzt, ich schätze mal, damit wurden die nieren geschädigt. er nimmt auch regelmäßig vasotop, weil sein blutdruck zu hoch ist und er im letzten sommer einen herzanfall hatte.

Sumo13
19.01.2009, 15:12
Ganz ehrlich? Bei einem Kater dieses Alters würde ich solche Untersuchungen nicht mehr machen lassen. Warum? Ganz einfach, weil ich das Tier dadurch nur quäle.

Dem schließe ich mich an. Irgendwann ist der Körper einfach verbraucht, da hilft dann auch keine Medizin mehr.

Mein Vorschlag: Schmerzmedikation mit Tolfedine oder Morphinen (Metacam geht auf die Nieren) - so lange es ihm damit gut geht und dann Termin zur Eutanasie zu Hause ausmachen.

Eine Katze kennt nicht die Bedeutung von "morgen" - sie kennt nur die Qual und Schmerzen von HEUTE.

"Gehen lassen" ist der allerschwerste Schritt und der größte Liebesdienst, dem Du Deinem Freund erweisen kannst.

Leni
19.01.2009, 15:17
Unsere frühere Katze "Mieze" hatte auch schon mit 15, als mein NG sie aus dem Tierheim übernahm, kaputte Nieren... sie ist damit problemlos und ohne Medis 25 Jahre alt geworden.
TA meinte auch, viel Flüssigkeit und ansonsten einfach nur beobachten... sollte sie Schmerzen bekommen, würde man dann was machen...

lovingangel
19.01.2009, 19:26
was ist denn die richtige ernährung?

hallo, ich bin neu hier. hab gerade vom tierarzt gehört, dass ein nierenwert von meinem katerchen felix (12) erhöht ist, leider kann ich momentan nicht sagen, welcher das war, ich kann erst später die kopie abholen.
es geht ihm nicht akut schlecht, aber er frisst weniger und schläft mehr als sonst. da die nfs noch im anfangsstadium zu sein scheint, möchte ich soviel tun, wie nur möglich ist, angefangen beim futter, daher wäre ich sehr dankbar für tipps die ernährung betreffend. wasser hab ich schon immer unters futter gemischt und in letzter zeit seh ich ihn auch ab und zu beim wassernapf.
leider bekam er letztes jahr metacam vom tierarzt, ich schätze mal, damit wurden die nieren geschädigt. er nimmt auch regelmäßig vasotop, weil sein blutdruck zu hoch ist und er im letzten sommer einen herzanfall hatte.

eröffne bitte einen eigenen Thread dazu... hier geht das unter, was ist den nfs? oder meinst du CNI?
meine Dame hat uach Metacam gekriegt... aber das ne Vermutung das das davon kommt und es soll wenn auch nur bei Dauerpatienten so sein...
NIerenerkrankungen sind einfach eine Alterserscheinung, eröffne mal einen eigenen Thread oder les mal was bei mir steht... mein Thread ist "diagnose-CNI" hab da auch etliche Tipps gekriegt