PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwarmverhalten der Mickymausplatys



Annett Irmscher
21.12.2008, 23:22
Wer kann mir Auskunft geben über das Verhalten der Mickymaus - Platy-Männchen?
Mein MP-Paar hat Nachwuchs bekommen, jetzt stellt sich heraus, dass es ein Männchen ist. Er wird neuerdings von seinem Vater ziemlich gejagt.
Was meint ihr, gibt sich das noch oder muss ich ihn verschenken?
Soll ich mehr Weibchen kaufen?
Ich würde mich über sachkundige Auskunft freuen.

Becky
22.12.2008, 17:29
Wer kann mir Auskunft geben über das Verhalten der Mickymaus - Platy-Männchen?
Mein MP-Paar hat Nachwuchs bekommen, jetzt stellt sich heraus, dass es ein Männchen ist. Er wird neuerdings von seinem Vater ziemlich gejagt.
Was meint ihr, gibt sich das noch oder muss ich ihn verschenken?
Soll ich mehr Weibchen kaufen?
Ich würde mich über sachkundige Auskunft freuen.

Werden die Tiere in gemischten Gruppen gehalten, sollten mehr Weibchen als Männchen eingesetzt werden, damit diese die Weibchen nicht zu stark bedrängen. Platys sind Schwarmfische und sollen auch im Schwarm (nicht nur zu dritt) gehalten werden. Außerdem sind sie sehr schwimmfreudig und freuen sich auch über ein gut bepflanztes Aquarium. :bow:

dani_85
22.12.2008, 18:34
Hallo,
Platys sollte man in Gruppen ab etwa 5 Tieren halten. Davon am besten 1 Männchen zu 4 Weibchen. Junge wirds genug geben :D
Wie sieht denn dein momentaner Besatz und die Beckengröße aus? Wie alt ist dein Junges?
Noch was: Warum hast du den Beitrag in Trauer und Trost geschrieben?

Gruß Daniela

Annett Irmscher
22.12.2008, 20:56
Bin neu hier und hab das wahrscheinlich übersehen, es in Trauer un d Trost zu schreiben.
Vielen Dank für bisherige Antworten.
Mein Aquarium ist ein 120l Becken ist super bepflanzt.
Der Fischbesatz läuft unter Südamerika, es befinden sich 3 Mickymausplatys 5 Schmucksalmler, 9 rote Neons, 4 Rotaugenm...., sehr viele Guppys, 6 Panzerwelse und 2 Ottos.

dani_85
22.12.2008, 21:36
Wie groß ist der junge Platy und gehört der zu den dreien dazu?
Rotaugen-Moenkhausia?
Möchtest du die Schmucksalmler und die Rotaugen nicht mehr aufstocken?
Ich würde sagen, setze noch 2 Platydamen ein, möchte aber nicht, dass das Becken nachher überbesetzt ist.
Ansonsten müsstest du den Kleinen leider abgeben.

Elia
23.12.2008, 12:50
Hi,

erst einmal Herzlich Willkommen :cu:

Platys müßtest du in einer größeren Gruppe halten, damit sich die innerartliche Aggression besser verteilen kann. Drei Tiere sind wirklich etwas wenig. Zwei Weibchen ohne Männchen können sich das Leben auch gegenseitig zur Hölle machen :rolleyes:
Schmucksalmler und Rotaugen (so es denn die Moenkhausia sind), leben ebenfalls im Schwarmverbund. Allerdings finde ich jetzt schon, daß dein Becken sehr voll ist, die Maximalbesatzregel von einem cm Fisch pro Liter sprengst auf jeden Fall jetzt schon. :o

Wie stehst du dazu, von den anderen Tieren welche abzugeben (zwei-drei Schwärme komplett zu verschenken) und dafür dann die verbleibenden Tiere mit Artgenossen aufzustocken?

LG Elia

hommele
23.12.2008, 13:33
Der Fischbesatz läuft unter Südamerika, es befinden sich 3 Mickymausplatys 5 Schmucksalmler, 9 rote Neons, 4 Rotaugenm...., sehr viele Guppys, 6 Panzerwelse und 2 Ottos.

Da hast du aber böse gemischt. Südamerika ist groß, du hast Mittelamerika auch gleich noch dazu genommen und ne lustige Mischung aus Hart- und Weichwasserfischen.

Nur weil Tiere vom gleichen Kontinent kommen, haben sie noch lange nicht dieselben Bedürfnisse.

Annett Irmscher
29.12.2008, 18:36
Vielen Dank für eure Tipps, werde Schmucksalmler an meine Freundin abgeben und Platyweibchen dazukaufen.
Es werden aber wenig Junge durchkommen, da genug Fressfeinde vorhanden sind.
Macht aber nichts,sonst werden es wirklich zu viele im A.

Elia
30.12.2008, 21:04
Ich wiederhole mich ja nur ungern, aber da du es anscheinend übersehen hast:
zwei-drei Schwärme komplett zu verschenken
Zur Zeit hast du vier Arten Schwarmfische und zwei Arten Gruppenfische in deinem Becken.
Außerdem würde ich dringend mal die Bedürfnisse derer überprüfen, die bleiben sollen, Lebendgebärende sind eher in der Hartwasserecke mit leicht alkalischen pH-Werten anzutreffen, wohingegen Rote Neons es sehr gern weich und leicht sauer haben. Otos und Corys liegen meist dazwischen, wobei es allerdings auf die genaue Art ankommt.
Wasserwerte?

Annett Irmscher
01.01.2009, 21:36
prüfe jede Woche Wasserwerte, sind alle im guten Bereich. Was das Bedürfnis der Fische angeht kann ich nur sagen , sie fühlen sich pudelwohl und sind prächtig in den Farben.
Auserdem sorge ich für das beste Filtersystem was es z. Zt auf dem Markt gibt für mein Aquarium.
Ich wollte eigentlich nur Auskunft über die Platys haben.
Im Übrigen verstehe ich nicht, dass mich der Verkäufer nicht darüber aufgeklärt hat, als ich meine Fische bei ihm gekauft habe, dass sie nicht zueinander passen.
Vertraue eigentlich darauf. Habe mich auch beraten lassen, denn ich habe alle bei ihm gekauft.

Elia
01.01.2009, 21:52
Dann verstehe ich nicht, warum du nicht ihn nach deinen Platys gefragt hast, sondern stattdessen hier... Oder wieso du mit deinem tollen Besatz überhaupt Sorgen hast, ist schließlich so vom Händler abgesegnet worden.:D
Da du offensichtlich nicht bereit bist, dich mit den Bedürfnissen deiner Tiere auseinanderzusetzen, ja nicht einmal bereit bist, dich selbst unabhängig zu informieren, verabschiede ich mich hiermit aus diesem Thread.

Bitte fang an, Verantwortung für deine Tiere zu übernehmen.

DiNozzo
01.01.2009, 22:06
Hallo,

Auserdem sorge ich für das beste Filtersystem was es z. Zt auf dem Markt gibt für mein Aquarium.

Bin gespannt,welches das sein soll? :?:
Hat dir das auch der Verkäufer weisgemacht,war wahrscheinlich teuer....
Seinen Job versteht er jedenfalls
Wobei das alles gar nix mit den Ansprüchen deiner Fische zu tun hat.


Habe mich auch beraten lassen, denn ich habe alle bei ihm gekauft.
Die (meisten) Verkäufer erzählen dir immer: Das paßt....... die wollen ja auch verkaufen,klappt ja auch,wie man bei dir sieht.

Ulrike,die es nicht böse meint,
sich nur öfter mal ärgert,
wie blauäugig manche sind (auf Kosten der Fische im schlimmsten Fall)

PS: Ich hatte mal ein Becken,das wurde gar nicht gefiltert und alle Bewohner haben sich auch wohlgefühlt.

Annett Irmscher
01.01.2009, 22:08
Konnte ihn zu der Zeit nicht fragen , da das Junge, um was es eigentlich geht, noch gar nicht geboren war.

Annett Irmscher
01.01.2009, 22:18
Mir wird es hier zu dumm. Wenn man so denkt wie ihr kann man gar keinen trauen.
Ihr meint, es geht nur um Verkauf.
Eigentlich sollte es nicht so sein, dass dem Verkäufer es so ziemlich egal ist seine Fische irgendwie zu verkaufen und nur das Geld im Vordergrund stellen. Ich bin nicht so eingestellt.
Ich wöllte, dass es meinen Fischen, wenn ich sie abgebe,gut geht und ich würde sie nicht einfach irgendwo hin weggeben, ohne Nachfragen.
Ich werde hier keinen Eintrag mehr tun un d im Übrigen , wenn mir die Bedürfnisse meiner Fische so.... unwichtig wären, würde ich hier keine Fragen stellen.
Tschüß

Yanniksdosi
01.01.2009, 23:05
Blablablabla...

Willkommen in der rauhen Wirklichkeit!

Dem Verkäufer sind die Fische egal!
Das ist nur Verkaufsware die an den Mann gebracht werden muss!

Würde er das nicht tun, wäre er seinen Job los.

Für das Wohlergehen deiner Tiere bist du verantwortlich!
Und das heisst seinen A.rsch hinter die Bücher klemmen und neutrale Infos einholen.
Wie man das Internet bedient weisst du ja.

Und was ist so schwierig daran seine Wasserwerte zu erfragen und danach seine Bewohner auszuwählen?

Oder würdest du einen Baumbewohner in einem Höhlensystem halten?

hommele
01.01.2009, 23:29
Wow, ich wüsste nicht, wann ich zuletzt jemanden gelesen habe, der dem dummen Geschwätz der Verkäufer dermaßen hörig ist. Da zerstöre ich hoffentlich keine kleine heile Welt, wenn ich anmerke, dass nur die wenigsten über sowas wie einen Sachkundenachweis verfügen und dass jeder dahergelaufene Idiot der fähig ist seinen Namen zu schreiben, als Verkäufer und Berater im Fachhandel tätig werden darf.

Mich würde ja immer interessieren, ob so Herrschaften wie Annett eigentlich auch mit nem Koffer Bargeld bei nem schmierigen Gebrauchtwagenhändler auftauchen und sich für teuer Geld die letzte Schrottkarre andrehen lassen - genauso macht sie es ja zumindest, wenn es um lebende Tiere geht.

Und wie könnte man dem begegnen? Indem man sich informiert, wie es richtig geht. Aber halt, nein, das würde ja Mühe machen.

Im Übrigen zeigt dieser Thread leider mal wieder, dass bei Leuten eines gewissen geistigen Horizonts, weder die freundliche, noch die hommele-Tour was bringt.

Hier sind wem seine Tiere ziemlich egal sobald es in Aufwand ausartet, verschwendet mit sowas nicht eure Zeit.

Yanniksdosi
01.01.2009, 23:40
Och Hommele ...

zumindest hat sie ihre Tiere in die richtige Rubrik eingeordnet.
Ist aber zugegeben ein etwas merkwürdiger Nachruf.

LG

hommele
02.01.2009, 12:58
Ja ok, immerhin muss man ihr lassen, sehr vorausschauend zu sein...

Clair
02.01.2009, 21:07
Ich glaube hier wird etwas verwechselt. Hier handelt es sich um ein Forum , wo Leute , die Hilfe brauchen sich hierherwenden.
Ich muss feststellen, dass ihr diejenigen ziemlich fertig macht und für naiv und blöde hinstellt.
Es ist einfach traurig, dass man teilweise schlecht beraten wird.
Die Meinung, die ihr vertretet, dass jeder Trottel, der seinen Namen schreiben kann im Fachhandel tätig sein kann, ist falsch.

Elia
02.01.2009, 21:31
Hi Clair,
willkommen in diesem, zugegebenermaßen etwas seltsamen (aber liebenswerten) Forum, aber was möchtest du uns mit deinem Beitrag eigentlich genau mitteilen?

Natürlich wissen wir, daß Händler intellektuell genauso bestückt sind wie der Rest der Menschheit. Das Problem mit ihnen ist, daß sie verkaufen müssen, damit ihr Geschäft überleben kann. Mein Händler kann mir im Jahr vielleicht eine Pflanze und zwei Fische verkaufen, alle zehn Jahre mal eine neue Pumpe. Wie soll er davon die laufenden Kosten decken? Also muß er überflüssiges Zeug verkaufen, wie z.B. Mulmabsauger, Antialgenmittel, Antischneckenmittel, die falschen Fische...
Oder kennst du allen Ernstes mehrere Leute, die Fische wie z.B. den Pfauenaugenbuntbarsch oder die Prachtschmerle artgerecht halten können?

Wir machen niemanden nieder, der bereit ist, sich selbst zu informieren. Aber uns mit selbstgemachten Problemen zu konfrontieren und dann keinen der gut begründeten Tips anzunehmen, ja nicht einmal dazu bereit zu sein, selbst nachzulesen, das regt uns verständlicherweise nicht zu Lobeshymnen an...

LG Elia

dani_85
02.01.2009, 21:46
Hallo und willkommen Clair,
also ich glaube nicht, dass du von mir einen bösen Beitrag findest.
Elia hat das schon richtig erklärt, was tust du, wenn jemand um Hilfe schreit, sich aber nicht von dir helfen lässt?
Mal ganz im Ernst, da ärgerst du dich auch oder? Und leider sind etwa 40% der Neuankömmlinge so. Das ist schade.
Noch was: Ich finde es nicht ok, dass du in das Forum platzt, dich nicht vorstellst und dann hier los trällerst. Das ist auch nicht höflich.

Gruß Daniela

Clair
02.01.2009, 22:12
Hallo , warum soll ich mich denn vorstellen, hier hat sich bis jetzt keiner vorgestellt, lese immer interessiert alle Beiträge, die es so gibt, um etwas zu lernen.
Ich gebe nur mein neutrales Urteil. Mir gefällt es halt nicht, wenn jemand so fertig gemacht wird. Sie kann doch nichts dafür. Würdet ihr alle Fische so einfach verschenken? Haben schließlich auch Geld gekostet. Der 2. Punkt, wer nimmt diese Schwärme auf, wenn sie sie abgeben würde. Vielleicht hat sie kein Interesse an ein Artenbecken, sonderen legt eben Wert auf ein Gesellschaftsbecken.
Werde auch bald ein neues Thema erstellen.

Elia
02.01.2009, 22:24
Du würdest deine Tiere also nicht verschenken, obwohl du weißt, daß sie es bei dir nicht gut haben und daß sie es woanders besser hätten? Weil sie Geld gekostet haben? Sorry, aber ein Aquarium ist keine Wertanlage und du bist für die Tiere, die du von dir abhängig gemacht hast, verantwortlich.
Und diese Verantwortung kannst du nicht abgeben (auch nicht an den Händler), bloß weil du dich nicht vorher informiert hast, welche Lebensbedingungen sie brauchen.
Gerade Gesellschaftsbecken stellen erhöhte Ansprüche an den Aquarianer, weil er sich nicht nur über eine Art informieren muß, sondern über viele. Und auch darüber, wie er es allen zusammen recht machen kann.

Ich sage es dir lieber gleich: wenn das wirklich deine Einstellung zur Tierhaltung ist, dann wirst du hier keinen leichten Stand haben.

dani_85
02.01.2009, 22:28
Hallo , warum soll ich mich denn vorstellen, hier hat sich bis jetzt keiner vorgestellt, lese immer interessiert alle Beiträge, die es so gibt, um etwas zu lernen.

Dieses "Hallo" was du jetzt geschrieben hast, hätte schon gereicht. Das habe ich gemeint. Hier stellt sich zu 95% jeder vor.

Die beste Vorstellung war eindeutig diese:http://forum.zooplus.de/fische-aquaristik-kontakte/t-ein-hallo-in-die-runde-schmeis-66268.html#post1442924

Aber wie gesagt, ein "Hallo" und ein Name hätte schon gereicht.

Noch was, habe dieser Person per PN meine Hilfe angeboten. Wenn sie sie nicht will, kann ich nichts dafür. Schließlich war sie nach meiner Nachricht schon wieder einige Male online.

hommele
02.01.2009, 22:33
Die Meinung, die ihr vertretet, dass jeder Trottel, der seinen Namen schreiben kann im Fachhandel tätig sein kann, ist falsch.

Das ist keine Meinung, das ist leider Fakt!

Hallo , warum soll ich mich denn vorstellen, hier hat sich bis jetzt keiner vorgestellt,
Das stimmt nicht - anscheinend liest du doch nicht so genau mit, wie du behauptest.

Sie kann doch nichts dafür.
Sie kann sehr wohl etwas dafür, wenn sie ihre Tiere falsch hält. Sie meint es könne nicht sein, dass die meisten Händler keine Ahnung haben - sie wird ihre Erfahrungen machen, zum Leidwesen ihrer Tiere.

Würdet ihr alle Fische so einfach verschenken? Haben schließlich auch Geld gekostet.
Stimmt, die blöden Viecher kosten auch noch Geld, da will man ja schon nen Reibach machen, wenn man welche abgibt. Tolle Einstellung hast du da.

Und weißt du was? Ich würde, müsste ich Tiere abgeben, Leuten wie Elia blind welche meiner Garnelen schenken, von denen ein einzelnes Tier derzeit über 20 Euro kostet, statt sie jemandem mit deiner Einstellung zu geben, der dafür bezahlt!

Yanniksdosi
02.01.2009, 23:41
Ich glaube hier wird etwas verwechselt. Hier handelt es sich um ein Forum , wo Leute , die Hilfe brauchen sich hierherwenden.
Ich muss feststellen, dass ihr diejenigen ziemlich fertig macht und für naiv und blöde hinstellt.
Es ist einfach traurig, dass man teilweise schlecht beraten wird.
Die Meinung, die ihr vertretet, dass jeder Trottel, der seinen Namen schreiben kann im Fachhandel tätig sein kann, ist falsch.


Merkwürdig...

als ich hier mit meinen Anfängerthread ankam.
http://forum.zooplus.de/fische-aquaristik-aquarium/t-verwirrter-neueinsteiger-in-punkto-garnelenbecken-65896.html
Bekam ich sehr viel Hilfe um den angelesenen Wissenwust in meinen Schädel zu ordnen.

Und wo liegt bitteschön, das Problem, sich über eine unbekannte Tierart und ihren Lebensraum schlau zu machen?
Und zwar bevor man sich das Tierchen ins Haus holt!

Hier wurden sehr viele Hilfeangebote gemacht.
Aber die Dame ist ja noch nicht mal im Stande ihre Wasserwerte zu posten.
Geschweige den mal nachzudenken, was sie falsch macht.


Zum Thema Verkauf:

Ob man im Bekleidungsbereich oder in anderen Sparten des Handels unterwegs ist...
Inzwischen sind gelernte Fachverkäufer das unbeliebteste was man sich überhaupt nur vorstellen kann.

Denn, die kosten Geld!

Die Firmen stellen lieber eine nicht ausgebildete 400,-€ Kraft ein.
Die können sie nach der untersten Tarifstufe bezahlen und die wird auch nicht aufmucken.
Denn, die nächste gelangweilte Hausfrau steht schon in den Startlöchern!

Egal wo du heute in die Geschäfte schaust,bis auf wenige(sehr wenige!) rühmliche Ausnahmen wirst du heute kaum jemanden im Verkauf antreffen der dich fachgemäss beraten kann.
Frag einfach mal im nächsten Klamottengeschäft nach Damenlanggrößen.
Du wirst von "Häh?" bis "Gibts nicht!" alle möglichen Antworten erhalten.
Aber bestimmt nicht die Richtige!
Die lautet:
"Ja, gibt es. Ist für Frauen ab 1,70m Körpergröße. Da müssten wir mal unsere Hersteller fragen, ob wir ihnen was anbieten können."

Und bevor du jetzt denkst, die kann mir viel erzählen.
Ich bin gelernte DOB und HAKA Verkäuferin mit Zusatz im Sportbereich.

Kundenberatung mit langfristiger Kundenbindung ist heute im Handel nicht mehr erwünscht.
Heute heisst es verkaufen um jeden Preis!
(Und dementsprechend sieht man auch alle möglichen Bekleidungssünden rumlaufen...)