PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Große Beule am Hals



Champy
08.12.2008, 21:18
Hallo,

seit gestern isst meine Katze nicht mehr gut und trinkt auch nicht mehr so gut. Heute habe ich beim Kuscheln mit ihr eine sehr große Beule am Hals gefunden. Es ist auf der rechten Seite und wirklich groß, vielleicht wie eine große Traube! Verschieben lässt sie sich nicht und es scheint ihr auch NICHT weh zutun, wenn man sie anfässt.

Sie ist jetzt ca. 13 wochen alt und tolte eigentlich ständig mit ihrem Brüderchen rum. Er ist wirklich sehr aufgedreht meistens und sie haben auch öfter mal etwas wilder geketscht. Er hat sie auch häufiger mal in den Hals gebissen, wenn sie gedöst hat. So, das sie richtig aufschreien musste. :(

Naja, jetzt mach ich mir halt sorgen - hoffentlich ist es nichts ernstes! :0(

Sie geht auch normals aufs klo. Sieht sehr gesund aus, was sie da ausscheidet und wenn ich sie vor ihren Napf setzte isst sie auch aber eben nicht viel - die meiste Zeit döst sie oder sitzt nur rum.

So kenn ich meine süße Kitty nicht - kann mich vielleicht jemand beruhigen, kann echt an nichts anderes mehr denken! :0(

P.S. Kann auch frühestens am Donnerstag zum TA! :(

Danke schon mal!

Katzinchen
08.12.2008, 21:26
Hallo,

seit gestern isst meine Katze nicht mehr gut und trinkt auch nicht mehr so gut. Heute habe ich beim Kuscheln mit ihr eine sehr große Beule am Hals gefunden. Es ist auf der rechten Seite und wirklich groß, vielleicht wie eine große Traube! Verschieben lässt sie sich nicht und es scheint ihr auch NICHT weh zutun, wenn man sie anfässt.

Sie ist jetzt ca. 13 wochen alt und tolte eigentlich ständig mit ihrem Brüderchen rum. Er ist wirklich sehr aufgedreht meistens und sie haben auch öfter mal etwas wilder geketscht. Er hat sie auch häufiger mal in den Hals gebissen, wenn sie gedöst hat. So, das sie richtig aufschreien musste. :(

Naja, jetzt mach ich mir halt sorgen - hoffentlich ist es nichts ernstes! :0(

Sie geht auch normals aufs klo. Sieht sehr gesund aus, was sie da ausscheidet und wenn ich sie vor ihren Napf setzte isst sie auch aber eben nicht viel - die meiste Zeit döst sie oder sitzt nur rum.

So kenn ich meine süße Kitty nicht - kann mich vielleicht jemand beruhigen, kann echt an nichts anderes mehr denken! :0(

P.S. Kann auch frühestens am Donnerstag zum TA! :(

Danke schon mal!
Du kannst erst am Donnerstag zum TA??? Warum das denn? Also ich kann dir sagen, dass du da schleunigst hin solltest. NICHT erst am Donnerstag!!! Und warum ich das sage? Ganz einfach: 3 meiner 4 Kater sind verletzt, humpeln und haben "Beulen". Die Beulen stammen von Bissen, da kam Dreck rein und es hat sich entzündet. Zum Glück haben wir es sofort gemerkt und sind beim TA vorstellig geworden. So brauchte man gar nicht viel machen sondern nur den Schorf entfernen um das Wundsekret rauszu"drücken". Dazu gibts Antibiotika. Die Stellen sind für die Kater leicht zu putzen (sind ja an den Beinen) und somit füllen sich die Beulen nicht mehr. Anders war es bei meinem Kater Taps. Bei ihm merkten wir es zu spät. Der Biss war am Rücken und er konnt sich dort nicht gut selbst sauber halten. Also mussten wir 2x täglich die Wunden öffnen und mit einer Tinktur ausspülen. Das war eine schreckliche Prozedur :o

Also, pack deine Katze ein und geh - am besten SOFORT - zum TA!!

Gute Besserung :bl: :kraul:

Kerdin82
08.12.2008, 22:00
Ohje, das hört sich wirklich nicht gut an.
Ich würde auch so schnell wie möglich zum TA.
Ich sag dir das nur, weil ich auch zu lange gewartet habe, als es Lucy so schlecht ging. Mir war das eine gehörige Lehre.
Morgen ist erst Dienstag. Bis Donnerstag ist es viel zu lange. Musst du denn arbeiten oder warum erst Donnerstag?
Würde dir wirklich empfehlen so schnell wie möglich zu gehen.
Gerade wenn man den Beitrag von Katzinchen liest.

Sabine
08.12.2008, 22:23
Hallo,
warte nicht bis Donnerstag, geh spätestens Morgen zum TA. Trauben groß ist für so ein kleines Babykätzchen verdammt riesig. Die Tatsache das es nicht verschiebbar ist, ist auch nicht unbedingt positiv.

Katzinchen
08.12.2008, 23:22
Ein etwas drastischer, wenn auch nicht unbedingt von der Hand zuweisender Kommentar von meinem Mann: "Da die Beule am Hals ist kann es beim Anschwellen durchaus sein, dass sich der TA am Donnerstag von allein erledigt"

Sorry, aber irgendwie hat er schon Recht....

miaufrau
08.12.2008, 23:37
Hallo!
Ich denke, das deine Katze einen Abszess -schreibt man das so?:rolleyes:- hat, hervorgerufen durch einen Biß der anderen Katze (kann durchaus auch beim Spielen passieren).
Wahrscheinlich geht es ihr nicht so gut und sie ist matter als sonst, weil sie Fieber hat. So eine Entzündung geht unbehandelt halt durch den ganzen Körper und macht erstmal Fieber.
Meist muß so ein Abszess geöffnet und über mehrere Tage gespült werden, außerdem braucht die Katze Antibiotika.
Ich kann mich den anderen nur anschließen: warte nicht bis Donnerstag, bis du zum TA gehst.
LG,
miaufrau

schnutefreddy
08.12.2008, 23:56
Hallo,

sollte es sich um einen Abzess handeln, wirst Du bestimmt die Bisstelle finden - dort befindet sich vielleicht etwas durch Blut und Eiter erhärtetes Fellstück. Trau Dich, daran zu ziehen. Ein kleiner kräftiger Ruck! Dann sollte die Wunde erstmal geöffnet sein. Der Eiter wird dann wohl schwallartig austreten. Das gibt der kleinen Katze zunächst große Erleichterung, da der Druck weg ist. Das Kätzchen wird sich dann auch besser fühlen und nicht mehr so matt sein.

Soviel zur ersten Hilfe.

Weiterhin solltest Du selbst nicht an der Wunde rumfummeln! Lass Deine Katze jetzt zur Ruhe kommen und bedränge sie nicht weiter. Wenn Deine Katze sich dort leckt und pflegt ist das super! Der TA morgen früh wird u.U. Antibiotika geben, oder eine Paste auf die Wunde schmieren, die zum Lecken animiert.

Du brauchst keine Angst davor haben, Deiner Katze erste Hilfe zu leisten. Sie wird es Dir danken. Inwiefern Du heute unbedingt zum Not-TA musst, kann ich Dir nicht sagen. Wahrscheinlich ist es nicht so dramatisch. Katzen ziehen sich schonmal kleinere Wunden zu, die dann durch eine Schwellung / Abzess schlimmer aussehen, als sie sind. Erste Hilfe musst Du aber leisten, Deine Katze leidet mit der "Beule".

Schreib, wie es Deiner Katze ergeht!

Gute Besserung!
schnutefreddy

Suse
09.12.2008, 00:38
Hallo,

sollte es sich um einen Abzess handeln, wirst Du bestimmt die Bisstelle finden - dort befindet sich vielleicht etwas durch Blut und Eiter erhärtetes Fellstück. Trau Dich, daran zu ziehen. Ein kleiner kräftiger Ruck! Dann sollte die Wunde erstmal geöffnet sein. Wenn Deine Katze sich dort leckt und pflegt ist das super! Der TA morgen früh wird u.U. .................. eine Paste auf die Wunde schmieren, die zum Lecken animiert.

.............. :eek::eek::eek:

Schockierte Grüsse,

Suse.

P.S. Eine Katze mit einem Abszess gehört in tierärztliche Hände. Wer selber derart daran herumdoktert kann eher schaden als gutes tun.

Sofaschnurrer
09.12.2008, 09:28
Es ist unverantwortlich nicht sofort zum Arzt zu gehen. Wenn du arbeiten mußt während der Öffnungszeiten deines Haustierarztes rufe dort an,wenn es ein guter Arzt ist macht er auch mal länger auf! Ansonsten gibt es ja Bereitschaftstierärzte,24h Kliniken u.s.w... Oder Freunde die sich die Maus schnappen und für dich gehen können.
Dieses kleine Lebewesen ist auf deine Hilfe angewiesen und du hast die Verantwortung dafür übernommen. Bitte gehe sofort zum Arzt!!!
Traurige Grüße,Yvette.

schnutefreddy
09.12.2008, 10:43
.............. :eek::eek::eek:

Schockierte Grüsse,

Suse.

P.S. Eine Katze mit einem Abszess gehört in tierärztliche Hände. Wer selber derart daran herumdoktert kann eher schaden als gutes tun.

Ach Suse,

zitier mich doch bitte richtig. Ich habe dringend davon abgeraten, an der Wunde "rumzudoktoren" - sondern habe von Erster Hilfe geschrieben, die wahrscheinlich nötig wäre. Ich habe auch dazu geraten, mit der Katze zum TA zu gehen.

keineswegs schockierte Grüße,
schnutefreddy

Champy
10.12.2008, 21:47
HALLO!

So - jetzt hat es endlich geklappt - gestern hatte ich schwierigkeiten mit dem Internet!

Also - ich mach zur zeit ein Ausbildung und hab diese Woche schule, die 60 Km vom mir daheim weg ist. Ich bin also frühestens um 18 Uhr zuhause. Und am Dienstag hatte ich länger schule und war erst um 20.30 Uhr daheim. Der TA hatte aber nur bis 19 Uhr auf. Und mein Freund hatt diese woche Spätschicht bis 22 Uhr. Also konnte er auch nicht gehen!

Also heute direkt aus der Schule - rein - Katze eingepackt und zum Notarzt. Er war auch ziehmlich geschockt - denn Traubengroß war ein WENIG untertrieben! Es war wirklich RIESIG!

Er hat sie gewogen (sie ist ca 14 wochen alt und wiegt knapp 1100 g) und Fieber gemessen (40,2) und er hat sie auch sonst untersucht. Er vermutete einen Aspest und es war dann auch einer. Er war ganz schön am Überlegen - hat gemeint, er könnte es mit Antibiotika und Schmerzmittel probieren aber das wäre ein großes Risiko, weil größer dürfte die Beule nicht werden!

Dann hat er mir alles erklärt und auch gesagt, das es jetzt sehr riskant ist zu operieren. Er hat es dann aber doch getan. Ich musste richtig heulen, wie sie da lag und sich nicht rührte, als er ihr die Haare rasierte! Schrecklich!

Naja, er hat zwei schnitte machen müssen, weil einer zu wenig war. Und hat alles raus getan - zwischendurch war ich noch auf Toilette, weil mir schlecht wurde. Es ging eine ganze halbe stunde bis es fertig war. Sie ist dann langsam wieder zu sich gekommen und ich hab mich auch beruhigt.

Der TA meinte dann noch, das das schlimmste überstanden wäre. Sie ist recht aktiv gerade, macht sich sauber und kratzt und will spielen. Aber das darf ich heute nicht mehr auch fressen ist heute erstmal gestrichen. Ich muss sie auch von ihrem Bruder trennen, damit nichts passiert. Und morgen müssen wir noch mal zum TA zur Nachuntersuchung.

Jetzt hoffe und bete ich nur das es wieder gut wird und sie bald wieder die Alte ist. Meine kleine süße Kitty!

Ich kann nur eines sagen, nie mehr werde ich so lange warten, notfals Schule schwänzen, das wäre mir dann auch egal!

Danke - man lernt ja zum glück nie aus!

Suse
10.12.2008, 22:13
Hallo Champy,

wie gut, daß Du heute mit ihr zum TA konntest.
Manchmal ist es wie verhext - man selber hat wirklich keine Zeit, bzw der TA hat keine Sprechstunde.

Hast Du denn jemanden, der in solchen Situationen mit ihr zum TA gehen könnte? Vielleicht die Eltern, eine Freundin, die Nachbarin .......

Alternativ bleibt nur eine Tierklinik, die in Deiner Nähe ist - die haben meistens rund um die Uhr auf.

Achte darauf, daß sie an der Wunde nicht kratzen und schlecken kann. Notfalls braucht sie für einige Tage einen Kragen.

Erschrecke nicht, wenn da noch viel Schmadder rauskommt, das ist normal. Es sollte jeden Tag etwas klarer und auch weniger werden.

Alles Gute für die Minimaus.

:cu: Suse

Drottning
10.12.2008, 22:26
Wie gut, dass du doch gegangen bist!

Gute Besserung für deine Kleine!

Katzinchen
11.12.2008, 11:22
HALLO!

So - jetzt hat es endlich geklappt - gestern hatte ich schwierigkeiten mit dem Internet!

Also - ich mach zur zeit ein Ausbildung und hab diese Woche schule, die 60 Km vom mir daheim weg ist. Ich bin also frühestens um 18 Uhr zuhause. Und am Dienstag hatte ich länger schule und war erst um 20.30 Uhr daheim. Der TA hatte aber nur bis 19 Uhr auf. Und mein Freund hatt diese woche Spätschicht bis 22 Uhr. Also konnte er auch nicht gehen!

Also heute direkt aus der Schule - rein - Katze eingepackt und zum Notarzt. Er war auch ziehmlich geschockt - denn Traubengroß war ein WENIG untertrieben! Es war wirklich RIESIG!

Er hat sie gewogen (sie ist ca 14 wochen alt und wiegt knapp 1100 g) und Fieber gemessen (40,2) und er hat sie auch sonst untersucht. Er vermutete einen Aspest und es war dann auch einer. Er war ganz schön am Überlegen - hat gemeint, er könnte es mit Antibiotika und Schmerzmittel probieren aber das wäre ein großes Risiko, weil größer dürfte die Beule nicht werden!

Dann hat er mir alles erklärt und auch gesagt, das es jetzt sehr riskant ist zu operieren. Er hat es dann aber doch getan. Ich musste richtig heulen, wie sie da lag und sich nicht rührte, als er ihr die Haare rasierte! Schrecklich!

Naja, er hat zwei schnitte machen müssen, weil einer zu wenig war. Und hat alles raus getan - zwischendurch war ich noch auf Toilette, weil mir schlecht wurde. Es ging eine ganze halbe stunde bis es fertig war. Sie ist dann langsam wieder zu sich gekommen und ich hab mich auch beruhigt.

Der TA meinte dann noch, das das schlimmste überstanden wäre. Sie ist recht aktiv gerade, macht sich sauber und kratzt und will spielen. Aber das darf ich heute nicht mehr auch fressen ist heute erstmal gestrichen. Ich muss sie auch von ihrem Bruder trennen, damit nichts passiert. Und morgen müssen wir noch mal zum TA zur Nachuntersuchung.

Jetzt hoffe und bete ich nur das es wieder gut wird und sie bald wieder die Alte ist. Meine kleine süße Kitty!

Ich kann nur eines sagen, nie mehr werde ich so lange warten, notfals Schule schwänzen, das wäre mir dann auch egal!

Danke - man lernt ja zum glück nie aus!
Danke, dass du mit der Lütten zum Arzt gegangen bist :bl:

Katzenzahn
11.12.2008, 22:32
Ich freue mich auch, dass du es doch schneller zum TA geschafft hast.

Meist ist es aber so, dass solche Sachen gerade dann passieren, wenn man eigentlich gar keine Zeit hat.
Kommt mir bekannt vor :D

Gute Besserung für dein Kätzchen :cu: