PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fieber, kein Appetit, starke Atmung, Rumsitzen...



MayaStar
07.12.2008, 17:11
Huhu ihr Lieben,

ich habe ein Prob. mit meiner Mietze. Seit Freitag frisst sie nicht, schläft viel bzw. hockt eingesunken irgendwo herum und atmet seltsam (irgendwie schwer, stoßweise). Waren Fr.Abend noch beim Notdienst (aber die Tierärztin ist nicht die beste hier und hat keinen richtigen Plan von Kleintieren...) und sie hat hohes Fieber festgestellt (40,3). Hat Penicillin und fiebersenkende Mittel bekommen. Samstag war besser, hat wieder gemaunzt und ein bisschen nach draußen gebettelt u. lief wieder umher, trotzdem nochmal zum TA für Folgespritze. Fieber war runter, also nur noch mal Penicillin gegen die "Infektion" (welche auch immer...). Heute ist's wieder so schlecht wie Fr., sie sitzt nur schwer atmend rum und wechselt nur alle Stunde mal die Position...

Morgen früh geht's natürlich gleich zum "richtigen" TA meines Vertrauens, aber habt ihr viell. ne Idee, was es sein könnte??

Bin dankbar für alle Hinweise...

LG, die Maya...

piraten164
07.12.2008, 18:05
Nein, keine Ahnung, aber habt ihr nicht eine größere Klinik in der Nähe mit einem 24h Notdienst?

Wenn sie so schwer atmet hört sich das schon so an als würde sie entweder schlecht Luft bekommen wie bei einer Entzündung der ATemwege oder aber auch bei einer Verengung.
Ich weiß nur, dass so etwas unangenehm ist, denn ich habe eine Staubalergie und jetzt im Winter manchmal allergische Asthma und es ist kein tolles Gefühl schlecht Luft zu bekommen.

Gib mal deine PLZ und Tierklinik bei google ein, da müsstest du eine Klinik oder Praxis finden, die 24h Dienst hat.
Ich würde nicht bis morgen warten.
Ich drücke dir und deiner Katze alle Daumen und lass wieder hören wie es ihr geht.

Drottning
07.12.2008, 18:57
Ich würde auch nicht bis morgen warten.

Kerdin82
07.12.2008, 20:17
Hallo.

Kann dir aus eigener schmerzlicher Erfahrung sagen, dass ich nicht warten würde.
Wenn du ein schlechtes Gefühl hast, dann unternimm etwas, wenn es dir möglich ist.
Wie gehts denn der kleinen Mietzi?
Wünsche dir alles Liebe und Gute und hoffentlich einen guten Arzt, der dir schnell hilft bei euren Problemen!

Liebe Grüße

Suse
08.12.2008, 00:19
Das klingt nach einem äusserst schweren Atemwegsinfekt.

Lass ihr morgen neben allen Medikamenten auch Wasser (Infusionslösung) unter die Haut spritzen.
Über die Atmung vor allem wenn man hohes Fieber hat, verliert man sehr viel Flüssigkeit.

Füttere ihr was ganz leichtes .... gekochte Hühnerbrust und Hüttenkäse. Biete ihr die Hühnerbrühe (mit 1 Prise Salz) zum trinken an.

Alles gute für Deine kranke Maus,

:cu: Suse

Kerdin82
08.12.2008, 12:06
Guten Morgähn.

Wie gehts denn der kleinen Maus? Warst du nun schon beim TA?
Würde mich freuen gute Nachrichten zu hören!

Liebe Grüße

Dreibeinchen
08.12.2008, 15:30
Hallo :cu:

wie gehts denn der Maus??? Meld dich mal.

Mein Morle mußte heut auch schon wieder zum TA, sie hatte die gleichen Anzeichen wie bei dir. Sie hatte über 40,4 Fieber. Sie hat gleich 2 Spritzen bekommen und noch ein Mittel was ich morgen früh verabreichen muß. Aber als wir wieder Zuhause waren, hat sie wenigstens kurz am Trockenfutter geschleckert und ist mal wieder ne Runde gelaufen :wd:

MayaStar
08.12.2008, 17:26
War heute morgen gleich bei MEINEM TA, der hat auch mal abgehört und gleich entsetzt geschaut, weil die Atmegeräusche so schlecht waren. Hat geröntgt und Flüssigkeit o.ö. unter der Lunge festgestellt, also hat sie deswegen keine Luft...War total schockiert, er meinte, es könnt ein durch nen Unfall verursachter Zwerchfellriss sein! Hilfe! Die kleine Maus war doch Fr. nur ganz kurz draußen, davor gar nicht letzte Woche...Und wir hatten ja alle den Eindruck, dass es ihr schon Do. irgendwie anders ging..

Habe sie gleich in die richtige Tierklinik 40km weiter gebracht, wo gleich der FIP-Verdacht aufkam...Untersuchungsergebnis se zeigen wahnsinnig hohe Leukos an, aber die Diagnose ist nicht eindeutig. Bekommt jetzt O2 und morgen früh wird wohl punktiert, damit man noch ne Aufnahme aus einer anderen Ebene machen kann und damit man dann viell.auch mal nen eventuellen Riss und das Herz sehen kann. Das war unter der Flüssigkeit ganz verschwunden...

Ach je, bin voll durch den Wind. Sieht also nicht gut aus für meine Gismo.
Nikolaus 2007 ist sie mir zugelaufen, total abgemagert. Und 3 Tage später hatte sie nen fast tödlichen Herpesinfekt im Mäulchen. Alles überstanden und viel ertragen und jetzt sowas...

Naja, mal abwarten. Mein Gefühl ist nicht gut. Halte euch auf dem Laufenden...

Liebe Grüße, die Maya...

Drottning
08.12.2008, 20:16
Ich hoffe, dass sich der schlimme Verdacht nicht bestätigt! :hug:

Tuuli
08.12.2008, 21:07
Hoffentlich bekommst du gute Nachrichten! :hug:

Kerdin82
08.12.2008, 21:13
ohje. Das hört sich ja schlimm an. Aber bevor nicht irgendetwas festgestellt wird, würde ich mir noch keine Sorgen machen. Es kann auch alles ganz anders laufen! Kopf hoch und deine Gismo wird auch das meistern. Wenn man frühzeitig feststellen kann, was es ist, dann wird es sich hoffentlich gut behandeln lassen.
:hug:
Ist die kleine denn bei dir zuhause? Frisst oder trinkt sie schon wieder etwas?

Katzenzahn
08.12.2008, 22:11
Hallo Maya,
ich drücke die Daumen, dass es nicht so schlimm ist, wie du befürchtest.

Dreibeinchen
08.12.2008, 22:24
War heute morgen gleich bei MEINEM TA, der hat auch mal abgehört und gleich entsetzt geschaut, weil die Atmegeräusche so schlecht waren. Hat geröntgt und Flüssigkeit o.ö. unter der Lunge festgestellt, also hat sie deswegen keine Luft...War total schockiert, er meinte, es könnt ein durch nen Unfall verursachter Zwerchfellriss sein! Hilfe! Die kleine Maus war doch Fr. nur ganz kurz draußen, davor gar nicht letzte Woche...Und wir hatten ja alle den Eindruck, dass es ihr schon Do. irgendwie anders ging..

Habe sie gleich in die richtige Tierklinik 40km weiter gebracht, wo gleich der FIP-Verdacht aufkam...Untersuchungsergebnis se zeigen wahnsinnig hohe Leukos an, aber die Diagnose ist nicht eindeutig. Bekommt jetzt O2 und morgen früh wird wohl punktiert, damit man noch ne Aufnahme aus einer anderen Ebene machen kann und damit man dann viell.auch mal nen eventuellen Riss und das Herz sehen kann. Das war unter der Flüssigkeit ganz verschwunden...

Ach je, bin voll durch den Wind. Sieht also nicht gut aus für meine Gismo.
Nikolaus 2007 ist sie mir zugelaufen, total abgemagert. Und 3 Tage später hatte sie nen fast tödlichen Herpesinfekt im Mäulchen. Alles überstanden und viel ertragen und jetzt sowas...

Naja, mal abwarten. Mein Gefühl ist nicht gut. Halte euch auf dem Laufenden...

Liebe Grüße, die Maya...


Hallo Maya,

auf jeden Fall ist sie jetzt in guten Händen !!! Das muß dich erstmal stärken !!

Zum Thema Zwerchfellriss kann dir viel erzählen !! Mein Unglückskind Dreibein Morli kam vor 2 Jahren ins Haus, hat sehr geschwankt und ist auf einmal umgekippt. Wir sind gleich zu unseren TA gefahren. Er hat sie gleich dort gelassen und hat den ganzen nächsten Tag Untersuchungen gemacht, bei denen sich herausgestellt hat das sie einen Zwerchfellriss hat und das alle Organe verdreht und vertauscht sind .... die Diagnose haben sie mir am Tel. mitgeteilt und das war der Untergang für mich!! Selbstverständlich haben wir uns für die OP entschieden. Sie hat ca. 4 Std mit 2 Ärzten gedauert und uns mit allem drum und dran ca. 900 € gekostet!!! Kurz nach der OP durfte ich sie kurz besuchen, da hatte sie sehr große Atemprobleme, auch schon während der OP .. meine Nerven waren blank !!! Letztendlich ist alles gut gegangen. Sie hatte dann knapp 2 Monate Stubenarrest und naja, ihr gehts jetzt gut.

Also mach dir nicht so viele Sorgen ( ich weiß, das ist leicht gesagt ) und warte den Befund ab. Besser als in einer Klinik kann sie nicht aufgehoben sein!!!
Ich hoffe mein Erlebnis hilft dir etwas und du kannst gern ruhig noch etwas fragen wenn du darüber etwas wissen möchtest !!!

Lass dich mal :hug:

Dreibeinchen
08.12.2008, 22:25
Oh sorry, der Unfall war vor 3 Jahren :t:

Pampashase
08.12.2008, 22:36
Hallo Mayastar,

deiner liebe Gismo wünsche wir alles Gute. Wir drücken alle Pfoten und Daumen.
Gib´die Hoffnung nicht auf. Katzen sind zäh. Wunder gibt es immer wieder. In der TK ist sie gut aufgehoben.
In Gedanken bin ich bei dir und der kleinen Maus.

LG Pampashase

Suse
08.12.2008, 23:19
Hallo Maya,

ich wünsche Dir und Deiner Gismo, daß sich der Verdacht auf FIP nicht bestätigt.

Daß Du völlig durch den Wind bist, kann ich gut verstehen.

In so einer Situation würde man am liebsten auf der Luftmatratze neben der Katzenbox in der TK schlafen.

Aus dem Bauch heraus sage ich, daß sie es mit Hilfe der TK schaffen wird - wenn es kein FIP ist.

Kopf hoch und schick` ihr jede Sekunde in Gedanken ganz viel Energie, das ist das einzige was Du momentan machen kannst.

Hier sind 2 Daumen und 8 Pfötchen für Gismo gedrückt.

:cu: Suse

MayaStar
10.12.2008, 11:30
Sooooooo, habe nun die vorläufigen Ergebnisse (also seit gestern abend), nachdem sie meine Süße den halben Tag notwendigerweise gequält haben. Die Ärztin, die den Thorax punktiert hat, gab uns erstmal Entwarnung für FIP :wd:
Bin ich erleichtert!!!!!!!!! Aber nur vorläufig...Das Punktat bestand aus über einem halben Liter (!!!!!!!!) Eiter...:eek:
Ich frage mich, wie sich so viel Schmodder in meiner kleinen 3Kilo-Mietze ansammeln konnte, in so kurzer Zeit.
Es sieht ganz nach einer massiven und wahnsinnigen Lungenentzündung aus, die das Körperchen total geschwächt hat. Nun wurde ihr eine Thoraxdrainage gelegt und die Pleurahöhle wird (täglich mehrmals??) gespült, damit der ganze Eiterkram entfernt wird...Könnte ne lange Behandlung werden und ich hoffe inständig, dass nicht noch irgend'ne Hiobsbotschaft nachfolgt...

Wenn alles gut geht, bekommen wir die Kleine nächste Woche (ich versuche, optimistisch zu sein...) wieder. Weihnachtsgeschenke fallen aus, wir schenken uns diesmal die Katzee :santa01: Hoffe, die Rechnung bleibt dreistellig...

Liebe Grüße an alle und riesiges Danke für die lieben Worte! Ich halte euch weiter auf dem Laufenden, ist ja noch nicht ausgestanden...

Dreibeinchen
10.12.2008, 11:58
Sooooooo, habe nun die vorläufigen Ergebnisse (also seit gestern abend), nachdem sie meine Süße den halben Tag notwendigerweise gequält haben. Die Ärztin, die den Thorax punktiert hat, gab uns erstmal Entwarnung für FIP :wd:
Bin ich erleichtert!!!!!!!!! Aber nur vorläufig...Das Punktat bestand aus über einem halben Liter (!!!!!!!!) Eiter...:eek:
Ich frage mich, wie sich so viel Schmodder in meiner kleinen 3Kilo-Mietze ansammeln konnte, in so kurzer Zeit.
Es sieht ganz nach einer massiven und wahnsinnigen Lungenentzündung aus, die das Körperchen total geschwächt hat. Nun wurde ihr eine Thoraxdrainage gelegt und die Pleurahöhle wird (täglich mehrmals??) gespült, damit der ganze Eiterkram entfernt wird...Könnte ne lange Behandlung werden und ich hoffe inständig, dass nicht noch irgend'ne Hiobsbotschaft nachfolgt...

Wenn alles gut geht, bekommen wir die Kleine nächste Woche (ich versuche, optimistisch zu sein...) wieder. Weihnachtsgeschenke fallen aus, wir schenken uns diesmal die Katzee :santa01: Hoffe, die Rechnung bleibt dreistellig...

Liebe Grüße an alle und riesiges Danke für die lieben Worte! Ich halte euch weiter auf dem Laufenden, ist ja noch nicht ausgestanden...

Super :wd: :wd: Das ist ja eine super tolle Nachricht.

ich wünsch euch alles Gute !!!

Tuuli
10.12.2008, 12:11
Sooooooo, habe nun die vorläufigen Ergebnisse (also seit gestern abend), nachdem sie meine Süße den halben Tag notwendigerweise gequält haben. Die Ärztin, die den Thorax punktiert hat, gab uns erstmal Entwarnung für FIP :wd:
Bin ich erleichtert!!!!!!!!! Aber nur vorläufig...Das Punktat bestand aus über einem halben Liter (!!!!!!!!) Eiter...:eek:
Ich frage mich, wie sich so viel Schmodder in meiner kleinen 3Kilo-Mietze ansammeln konnte, in so kurzer Zeit.
Es sieht ganz nach einer massiven und wahnsinnigen Lungenentzündung aus, die das Körperchen total geschwächt hat. Nun wurde ihr eine Thoraxdrainage gelegt und die Pleurahöhle wird (täglich mehrmals??) gespült, damit der ganze Eiterkram entfernt wird...Könnte ne lange Behandlung werden und ich hoffe inständig, dass nicht noch irgend'ne Hiobsbotschaft nachfolgt...

Wenn alles gut geht, bekommen wir die Kleine nächste Woche (ich versuche, optimistisch zu sein...) wieder. Weihnachtsgeschenke fallen aus, wir schenken uns diesmal die Katzee :santa01: Hoffe, die Rechnung bleibt dreistellig...

Liebe Grüße an alle und riesiges Danke für die lieben Worte! Ich halte euch weiter auf dem Laufenden, ist ja noch nicht ausgestanden...

Hallo,

schön das die erste Vermutung sich nicht bestätigt hat! :wd:

Wir wünschen euch, das die Süße bald wieder fit ist und Ihr zusammen Weihnachten :santa01: feiern könnt.

Wäre toll, wenn du immer mal wieder ne Info gibst wie es euch geht.

:kraul: :hug:

Oriental Cats
10.12.2008, 12:15
Hallo Maya,

dein Bericht kommt mir sehr bekannt vor. :s:
Bei uns war es die Anice und es ist auch schon 15 Jahre her und der Fall lag nur ein wenig anders. Sie hatte am Pampasgras im Garten geknabbert und sich damit die Speiseröhre aufgeritzt, alles war vereitert. Man vermutete damals zunächst auch FIP, bis man punktierte. Bei ihr wurde der gesamte Brustraum mittels einer Drainage gespült. Sie war 12 Tage in der Uni-Tierklinik München.

Heute ist sie 17 Jahre alt und als Spätschäden hatte sie einige Jahre Herzrhythmusstörungen die aber seit etlichen Jahren wieder verschwunden sind.

Wenn du deine Gismo wieder bei dir zu Hause hast, wirst du sie zunächst mal etwas aufpäppeln müssen - Anice war damals bis auf das Skelett abgemagert. Vielleicht kann ihr dein TA einige Aufbauspritzen geben.

Was wir damals aus Unkenntnis versäumt hatten ......
frage die Ärzte in der Klinik, ob es ein Mittel gibt (ich glaube in der Homöopathie gibt es sowas), das die Ausleitung des Resteiters aus dem Körper begünstigt. Anice neigt, bedingt durch abgekapselte Eiterreste, zur Abszessbildung (bei Zahnproblemen) und hatte auch schon einen Analdrüsenabszess.

Ich wünsche deiner Gismo baldige vollkommene Genesung :tu: :kraul: