PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Perserkatze mit schwarzen Krümeln im Fell



ChristinaE
09.11.2008, 18:20
Hallo,

meine 6 Monate alte Perserdame Lucy hat schwarze Krümel in ihrem Fell und das nicht zu knapp. Ich kämme immer fleißig, aber das nimmt seit einer Woche Überhand an. Kann das ein Anzeichen auf Flöhe sein? Übermäßig kratzen tut sie sich nämlich nicht.

Lucy ist eine Stubenkatze und hat keine Möglichkeit, nach draußen zu gehen. Wir haben nur noch ein Kaninchen, mit dem sie spielt.

Wenn es Flöhe sind, können die sich dann auf unser Kaninchen bzw. auf den Menschen übertragen? Welches Mittelchen gegen Flöhe könnt ihr empfehlen?

Vielen Dank schonmal!

Katzenzahn
09.11.2008, 18:31
Das kannst du ganz einfach feststellen, indem die die Krümel mal anfeuchtest.
Wenn es rot wird, ist es Flohkot.

Die Flöhe kannst du auch von draußen mitgebracht haben und ja, die können auch aufs Kaninchen und den Menschen springen.

Ich würde Frontline Spot-on nehmen.

Mal sehen, ob es noch andere Vorschläge gibt.

Meine beiden sind Freigänger und da hilft leider nur Frontline. Aber ich verwende es nicht so oft, wie empfohlen.

vonni1974
10.11.2008, 10:09
Ich gehe mal ganz stark von Flöhen aus. Nehme mal die Katze und schüttel das Fell etwas übern Waschbecken aus. Wenn die Krümel bei Nässe rot/braun abfärben, dann sind es Flöhe. Der Flohkot besteht aus dem Blut Deiner Katze.

Das beste wäre dann ab zum Tierarzt.

Finya
10.11.2008, 10:22
Ich gehe mal ganz stark von Flöhen aus. Nehme mal die Katze und schüttel das Fell etwas übern Waschbecken aus. Wenn die Krümel bei Nässe rot/braun abfärben, dann sind es Flöhe. Der Flohkot besteht aus dem Blut Deiner Katze.

Das beste wäre dann ab zum Tierarzt.

Würde ich auch empfehlen! Die wissen, was am Besten ist! Wichtig ist auch: alles absaugen, was nicht zu waschen geht und besorg Dir so n Spray, mit dem Du die Wohnung wieder flohfrei kriegst, sonst hast Du sie nämlich ganz schnell wieder!

Puschlmietze
10.11.2008, 13:35
Hallo Christina,

schließe mich meinen "Vorschreibern" an. Wollte nur noch schreiben, das Deine Katze total süüüüß ist :love:

ChristinaE
10.12.2008, 18:11
Danke für eure Tipps!
Ich war direkt im Tierladen gewesen und hab mir ein Spray besorgt, um die ganze Wohnung zu desinfizieren, alles gewaschen und gründlich geputzt.
Ansonsten haben wir Frontline verwendet und es ist ganz schnell Besserung eingetreten

Allerdings war es schwierig, alle Krümel entfernen zu können, auch heute, 4 Wochen später, sind noch Krümel da...allerdings lange nicht mehr so schlimm!

Sinais
10.12.2008, 19:00
Danke für eure Tipps!
Ich war direkt im Tierladen gewesen und hab mir ein Spray besorgt, um die ganze Wohnung zu desinfizieren, alles gewaschen und gründlich geputzt.
Ansonsten haben wir Frontline verwendet und es ist ganz schnell Besserung eingetreten

Allerdings war es schwierig, alle Krümel entfernen zu können, auch heute, 4 Wochen später, sind noch Krümel da...allerdings lange nicht mehr so schlimm!

Was hast Du Dir denn für ein Spray im Tierladen besorgt? Bin neugierig, weil ich auch gerade Flohgeplagt bin. Bin völlig fertig deswegen.:sporty:

Sonntag Abend, beim Schmusen mit Agapi , sah ich plötzlich auf der Haut im weißen Fell viele kleine schwarze Punkte. Oh man dachte ich nur.:?::eek: Am nächsten Morgen war ich gleich beim Tierarzt und "leider" war meine Vermutung richtig: Diagnose - Flöhe. Ich habe dann die Mittel (Spot-on) gleich für alle meine 8 Katzen mitgenommen.

Der Tierarzt hatte auch so ein Spray da, meinte aber, das es beim Menschen Allergien auslösen kann und wer Atemwegsbeschwerden hat, sollte auch drauf verzichten, denn es kann Asthma auslösen. Da ich letzteres eh schon habe (habe mir mal die Schleimhäute in der Bekleidungsindustrie mit einem Fleckenmittel veräzt, woraufhin ich dann Asthma entwickelt habe), habe ich dann lieber auf das Spray für die Wohnung verzichtet . Wirkt halt wie ein Unkrautvernichtungsmittel, so hat mir der Tierarzt erklärt und meinte auch, dann wäre halt eher meine Muskelkraft gefragt: Staubsauen, staubsagen und nochmal Staubsaugen und nach jedem Mal immer schön den Staubsaugerbeutel in der Mülltonne entsorgen. :sporty::schmoll:
Meine Katzen habe ich inzwischen oben im Haus in einem schönen großen extra Raum, der leerstand untergebracht.:tu: Habe alles mögliche dort hineingeshleppt (hat einen guten halben Tag gedauert), damit sie es schön haben. Von dort können sie auch mal auf den Balkon. Vorteil des Raumes: keine Teppiche und keine Möbelgarnitur. Aber jetzt bin ich unten im HAus wie wild am saubermachen und schon völlig geschafft :sporty: Möbel absaugen, Teppiche absaugen, Vorhänge waschen, alle Decken waschen. Meine Waschmaschine läuft fast Tag und Nacht, weil ich zuerst auch mal alle Decken und Liegekissen der Katzen gewaschen habe. So nach und nach bekommen meine Katzen letzteres wieder in ihr Zimmer gebracht...sauber, aber zwischendrin muß ich die natürlich auch immer wieder waschen.
Ab morgen werde ich anfangen, meine Katzen mit dem Flohkamm zu bearbeiten.... mir graust schon davor, weil bestimmt nicht alle darüber glücklich sind.
Ich gebe es zu, ich hätte mir eigentlich auch lieber was schöneres in der Vorweihnachtszeit gewünscht.

Speedy2000
10.12.2008, 21:14
Eine gute Reinigung reicht eigentlich.

Frontline besorgt den Rest, da die Wirts-Tiere die Flöhe abtöten (durch das Mittel).

Allergikern oder empfindlichen Personen empfehle ich allerdings, nicht unbedingt mit dem Mittel in Berührung zu kommen.

Das schließt auch streicheln nach der Behandlung ein. Für wenigstens 2-3 Tage. Zumindest an der Stelle wo behandelt wurde ... meist der Nacken.

Gruß, Stefan