PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rötlicher Schleim bei erbrechen von Gras ?



Puschlmietze
06.11.2008, 17:22
Hallo,

ich wollte mal fragen, ob das normal ist, wenn der Schleim/Galle der Katze rötlich ist. Meine haben jetzt wieder Katzengras da stehen und brechen dementsprechend auch Gras und/oder Haarballen aus. Bei Sunny ist der Schleim dabei rötlich. Kein richtiges Blut, aber nicht so hell oder gelblich wie bei den anderen. Ist das normal ? Das Gras ist eigentlich auch nicht scharfkantig oder so. Wenn ich es mit einem Zewa wegwische, kommt das ganz schön arg rüber ( rot auf weiß :?: )Ansonsten geht es ihm gut.

pixicat
06.11.2008, 17:23
Hallo,

ich wollte mal fragen, ob das normal ist, wenn der Schleim/Galle der Katze rötlich ist. Meine haben jetzt wieder Katzengras da stehen und brechen dementsprechend auch Gras und/oder Haarballen aus. Bei Sunny ist der Schleim dabei rötlich. Kein richtiges Blut, aber nicht so hell oder gelblich wie bei den anderen. Ist das normal ? Das Gras ist eigentlich auch nicht scharfkantig oder so. Wenn ich es mit einem Zewa wegwische, kommt das ganz schön arg rüber ( rot auf weiß :?: )Ansonsten geht es ihm gut.

ich kanns mir nur so erklären dass sie evtl ein aua hat im mund dass beim würgen aufbricht...und dass es deshalb ein wenig blutet. aber irgendwas mit blut find ich ist immer ein wenig beunruhigend.

aber so gut kenn ich mich nun auch wieder nicht aus...

GabiLE
06.11.2008, 17:25
Vielleicht hat er sich nur ein bisschen geschnitten? Das passiert Paul ab und an.

Finya
06.11.2008, 17:35
Vielleicht hat er sich nur ein bisschen geschnitten? Das passiert Paul ab und an.

Denke ich auch. Da können die Grashalme noch so weich sein, meine Finya schneidet sich immer. Deshalb bekommen meine zwei das in der Form gar nicht mehr, nur noch als Paste!

-viola-
06.11.2008, 17:51
über das bereitstellen von katzengras gehen die meinungen auch bei tierärzten sehr weit auseinander.

zwangsläufig mußte ich mit meinem samtpföterich 5 tage nach seiner übersiedlung zu mir dringend einen tierarzt aufsuchen. ich habe ihn in diesen 5 tagen weder trinken, fressen, kistel-gehen gesehen. und auch sonst war er unsichtbar. am 5. tag wurde ich seiner endlich habhaft und brachte ihn in die praxis, in der er vor meiner zeit auch mal in behandlung wegen hustens war.
nach einem 2tägigen aufenthalt dort, der ihm das leben gerettet hat (totale verstopfung, katastrophale nierenwerte), erhielt ich weitere fütterungsanweisungen etc. und insbesondere den hinweis: nur ja kein katzengras geben, denn dadurch können sich katzen diverse schleimhäute (innerlich) verletzen. am besten irgendwelche chemischen präparate. die spuckte er alle aus, die bereits vorhandene katze machte das gleiche.
irgendwann wars mir zu dumm und ich stellte wieder gras zur verfügung. und es gibt keine hinweise auf unverträglichkeit.
dieses "sorgenkind" ist mittlerweile zu einem stattlichen kater - psychisch wie auch körperlich - herangewachsen

Puschlmietze
06.11.2008, 18:18
Katzengras ist nicht ganz "ungefährlich". So manches Tier hat sich schon böse verschluckt. Aber die wilden Katzen fressen auch Gras. Mein Gras hole ich in einer Gärtnerei, natürlich ungespritzt. Neulich fragte mich eine andere Kundin, wofür das gut sei, Katzengras. Ich sagte " für die Katz" :D

Finya
06.11.2008, 18:20
Neulich fragte mich eine andere Kundin, wofür das gut sei, Katzengras. Ich sagte " für die Katz" :D

:man: :p

Puschlmietze
06.11.2008, 18:27
Man hätte auch sagen können, vertreibt die Fliegen und macht frische Luft :D Dann hätte die sich auch nen Topf mitgenommen :D:D ( sind wir heute wieder gemein )

Finya
06.11.2008, 18:30
Man hätte auch sagen können, vertreibt die Fliegen und macht frische Luft :D Dann hätte die sich auch nen Topf mitgenommen :D:D ( sind wir heute wieder gemein )

Superklasse! Ich lach mich schlapp! Meinste, was hätte die ihren Freundinnen beim Kaffeeklatsch tolles erzählen können!!! :D:p

Puschlmietze
06.11.2008, 18:32
...Else da gibts was Neues. Sieht aus wie Gras iss aber Keins. Brauchste kein Raumspray mehr.... :D

Finya
07.11.2008, 10:39
Mal zurück zum Thema: bei meiner Finya hatte sich mal so'n Grashalm beim Erbrechen in die Nase verirrt und ist da stecken geblieben. Sie hat ihr halbes Abendbrot wieder von sich geben müssen, bis ich's bemerkte und sie davon "befreien" konnte! Das das hängenbleibt ist mir öfter passiert, und da sie da nciht nur Haare "Verloren" hat, hab ich das dann echt abgeschafft! Die Arme Maus! :kraul:

Quaisoir
07.11.2008, 13:25
Bei mir steht immer Katzengras bereit, da meine Jungs das total lieben und damit auch noch nie Probleme hatten. Aber es kann in sehr seltenen Fällen mal vorkommen, dass es einen kleinen Schnitt gibt, der sich dann mit rötlichem Schleim äußert. Ist aber laut Aussage meines TA nicht dramatisch. Meine bekommen übrigens immer das spezielle ungedüngte Katzengras von Dehner.

Finya
07.11.2008, 14:49
Bei mir steht immer Katzengras bereit, da meine Jungs das total lieben und damit auch noch nie Probleme hatten. Aber es kann in sehr seltenen Fällen mal vorkommen, dass es einen kleinen Schnitt gibt, der sich dann mit rötlichem Schleim äußert. Ist aber laut Aussage meines TA nicht dramatisch. Meine bekommen übrigens immer das spezielle ungedüngte Katzengras von Dehner.

Das, das sprießt wie blöde? Das kenn ich auch! Da hab ich auch meine Katzenminze her, die ist inzwischen riiiieeesig! :wd:

Quaisoir
07.11.2008, 16:07
Katzenminze hatte ich von dort auch, aber nachdem sie nur für ca. 1 Woche interessant war, musste sie wieder gehen. :D

Ich meine nicht das Gras, das senkrecht in die Höhe steht (Nagergras?), sondern das ganz normale mit langen Halmen.

Grizabella
07.11.2008, 16:16
Auch meine Tierärztin ist nicht so angetan von Katzengras. Wenn ich es gebe, habe ich auch wenigstens bei einer von den dreien schleimig-blutiges Erbrechen, und das kommt schon aus dem Magen. Und, wie hier schon erwähnt, kann so ein Halm schon auch woanders landen, wo er dann mühsam herausgeholt werden muss.

Finya
07.11.2008, 16:23
Katzenminze hatte ich von dort auch, aber nachdem sie nur für ca. 1 Woche interessant war, musste sie wieder gehen. :D

Ich meine nicht das Gras, das senkrecht in die Höhe steht (Nagergras?), sondern das ganz normale mit langen Halmen.

Meine Minze steht im Schlafzimmer, wo die Miezen leider nicht reindürfen. Sie kriegen dann immer zwei bis dreimal die Woche n paar Blättchen abgemacht, deshalb steht die noch. Ne Woche hätte die sonst nie gehalten, Finya wälzt sich drauf und drin. :D
Golliwog soll ja auch nicht schlecht sein für KAtzen, hat da jemand Erfahurngen mit? Vielleicht ist das ne gute Alternative zum Gras.

Quaisoir
07.11.2008, 16:29
Golliwog? Noch nie gehört. Was ist das?

Finya
07.11.2008, 16:30
Golliwog? Noch nie gehört. Was ist das?

Sieht ähnlivh aus wie Klee. Sind kleine, runde Blätter, wird aber meist eher bei Meerschweinchen und Kaninchen eingesetzt!

Quaisoir
07.11.2008, 16:38
Ah, okay, das habe ich dann bei Dehner auch schon gesehen. :D