PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angebrochene Dosen schädlich?



Maran
26.12.2002, 16:36
Miau!

Eine Bekannte von Papa hat ihm erzählt, daß es nicht gut sei, wenn mein Nafu in der Dose bleibt, wenn diese angebrochen ist. Es soll angeblich eine Reaktion zwischen der Dose und dem Nafu geben. Stimmt das? Papa und ich können uns das nicht so gut vorstellen, da ja dann auch Metallfreßnäpfe schädlich sind. :confused: :confused:

samtpfote5
26.12.2002, 16:40
Hallo Maran,

da hab ich auch noch nicht drüber nachgedacht. Falls bei uns mal etwas übrigbleibt, verschließe ich die Dose mit einem passenden Plastikdeckel. Bisher habe ich noch nicht feststellen können, dass das Futter dann nicht mehr bekömmlich war.

ema
26.12.2002, 17:48
Das Metall auf der Innenseite der Dose beginnt zu oxydieren, wenn die Dose geöffnet ist. Man sollte lieber das Futter in eine verschließbare Tupperdose umfüllen und diese im Kühlschrank aufbewahren bis zur nächsten Fütterung. Dann kurz erwärmen bzw. einen Schluck heißes Wasser runtergerührt, fertig.

LG
ema

luxxx99
26.12.2002, 19:27
man soll keine lebensmittel in weißblechdosen lassen. das gilt nicht nur für katzenfutter sondern für alle lebensmittel. einige dosen sind von innen deswegen extra beschichtet, damit dort eine oxydation nicht auftritt. in wie weit das katzenfutter in weißblech abgefüllt wird kann ich nicht sagen.

luxxx

ema
26.12.2002, 19:33
@ luxxx

also, was mich selbst betrifft, so mache ich mir da wenig Sorgen ;) ;) ;)
aber für die Katze muß es halt immer perfekt sein, da will man das Beste. Stimmt jedenfalls, was Du schreibst, mit dem Weißblech, genau so habe ich es auch gehört.

LG
ema

luxxx99
26.12.2002, 19:34
@ ema

jaja für die miezen nur das beste und selber...... so kenn ich das im moment auch :D

luxxx

Berglöwe
26.12.2002, 20:24
Hey,

jetzt zweifel ich aber auch. Ich tue meine angefangenen Dosen auch immer abgedeckt in den Kühlschrank . Aber wenn man das so ließt, bekommt man ja richtig Angst.

Ich werde das Futter jetzt auch lieber in Plastikbehälter umfüllen.

Danke für die Info

Liebe Grüße
von Berglöwe:p

Tiggerbaby
27.12.2002, 05:17
Ob Plastikbehälter das Ideale sind ist auch fraglich ... Wir füllen die Reste in ein Porzelan Schälchen.

Martin

Gabi
27.12.2002, 07:05
Ich nehme seit Jahr und Tag auch kleine Plastikdosen für den Rest Katzenfutter. Solange man eine gute Qualität nimmt, sollte auch Kunststoff kein Problem sein.

Pardona
27.12.2002, 08:35
Hallo,
Kunstoff soll deshalb nicht so gut sein, da es den Gerucht leicht annimmt und manche Katzen dann das Futter nicht mehr mögen. Darum soll man ja unter anderem auch keine Näpfe aus Kunststoff verwenden.
Zum abfüllen des Futters lassen sich auch wunderbar Gläser mit Schraubdeckel (zb. ein Marmeladenglas, Erdnussbutterglaus ect.) verwenden.

liebe Grüsse Pardona

samtpfote5
27.12.2002, 09:26
Man lernt doch nie aus!

Das habe ich bislang noch nicht gewußt. Bei uns passiert es nur selten, dass etwas übrigbleibt, aber ab sofort werde ich das Restfutter auch umfüllen und nicht mehr in der Dose lassen.

bluetonic
27.12.2002, 10:24
Das mit den Schraubgläsern ist ja ne super Idee! Ich hab die Reste bisher auch in Plastikbehälter umgefüllt und jetzt schon germerkt, dass ich den geruch fast nicht mehr rausbekomme! Auf die Einmachgläser bin ich garnicht gekommen! Super!
Liebe Grüße,
Nina

Suse
27.12.2002, 11:18
@ Martin
na Einschaltknopf für Compi wiedergefunden? *froi*


Wir füllen die Reste in ein Porzellanschälchen

........ na dann aber bitte Meissner Porzellan.

:D :D Liebe Grüsse, Suse :D :D

ema
27.12.2002, 12:16
Ich glaube nicht, daß Tupperware (= das ist gutes Plastik) ein Problem ist. Ich spüle meine KaFu-Tupperdosen jeden Tag mit kochendem Wasser aus, ebenso wie die Freßnäpfe aus Edelstahl, und mein Kater frißt *sehr* gern ;)

Lg
ema

tricia
27.12.2002, 18:49
Hallo, Maran. Die Fressnäpfe sind aus Edelstahl, nicht Weißblech, und daher unbedenklich. Interessantes Thema. Unser Kater isst nur aus 85 g. Dosen - da gibt es keine Reste. Ob deswegen?

luxxx99
27.12.2002, 22:09
ich hab mal auf ner seite gelesen das man plastiknäpfe nicht nehmen soll weil die miezen dann am kinn Pickel bekommen die sehr schmerzhaft sein sollen. deswegen keine plastiknäpfe.
und ich glaube auch das die KaFu dosen nicht aus weißblech sind.
und aus tupper bekommt man alles raus :D

luxxx

Renate W.
27.12.2002, 23:01
Hallo,

..hmmm, zur Zeit bewahre ich das restliche Nassfutter auch in Tupperwaredosen auf, aber die Idee mit Glas gefällt mir ausgesprochen gut.

Am Montag geht's in ein Geschirrgeschäft. Ich suche ein Behältnis aus Glas (mikrowellengeeignet) , flach und klein - Deckel aus Plastik. So könnte man das "Unterteil" gleich in die Mikrowelle stellen, um das Futter anzuwärmen.

Werden sehen, ob's so ein "Mini-Glasbehältnis" überhaupt gibt. :D :D :D