PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater erbricht nach fressen.



dineistonline
29.10.2008, 20:56
Hallo zusammen.

Ich bin neu hier und möchte mich an dieser Stelle auch kurz vorstellen.

Ich habe zwei Katerchen (beide 5 Monate). Einen EKH (Gismo) und einen Perser (Marshall).

Gismo hab ich jetzt seit Anfang September und Marshall seit dem 03. Oktober. Direkt am ersten TAg, als ich ihn hatte, hab ich Marshall ein Leckerchen gegeben. Er hat genießt und erstmal ein kleines Kötzerchen auf dem Kratzbaum hinterlassen.

Dann ein paar Tage später hat er schrecklichen Durchfall bekommen und ich hatte drei Tage hintereinander, wenn ich aufgestanden bin morgens, Erbrochenes im Korridor. Dann fing auch mein Gismo mit übel riechendem Durchfall an. Mein Freund ist dann mit den Beiden zum TA. Beim TA im Wartezimmer hat Marshall dann angefangen, sich im Körbchen zu übergeben und zu koten (Durchall). :-(0) Die Leute sind alle geflohen.

Die Tierärztin hat die beiden untersucht. Beide über 40 Fieber. Sie hat gesagt, es wäre ein Virus. Marshall hats richtig übel erwischt und Gismo nicht so sehr stark. Haben also Antibiotika, Schmerzmittel und Fiebersenk-Mittel bekommen. Zusätzlich sollte ich eine Woche lang nur Schonkost füttern (hab Hähnchen mit Reis gefüttert). Nach 2 Tagen sollten wir dann nochmal vorbei kommen, wenn der Durchfall nicht besser sei. Das haben wir dann auch getan. Haben dann beide nochmal ne Spritze bekommen (AB) und Antibiotikum in Tablettenform für 8 Tage. Die habe ich auch erfolgreich verabreicht. Ach ja.. Bei der zweiten Untersuchung war das Fieber runter.

Nun ging es ein paar Tage gut. Jetzt fing Marshall letzte Woche an, sich ständig nach dem futtern zu übergeben. Unverdautes Futter. Mein Freund also dann ein paar Tage gewartet, ob es besser wird und ist dann Montag mit ihm zum TA. Die hat ihn untersucht und nix gefunden. :( Sie meinte es könnte sein, dass er einen Haarballen im Magen stecken hat. Hat ihm also zwei Ampullen Paraffin-Öl verabreicht und vorbeugend (?) eine Antibiotika-Spritze. Sie meinte, davon müsste sich der Ball lösen. Und wenn nicht, müsste er einen Klister bekommen. Ich solle auch Malzpaste geben. Es könnte allerdings auch sein, dass er einfach zu hastig futtert.

Es ist leider nicht besser geworden. Der Ball ist nicht rausgekommen. Morgen haben wir einen Termin bei einem anderen TA, da ich von der Tierärztin nicht wirklich begeistert bin. Hab schon insgesamt 200 Euro ausgegeben dafür, dass es meinem Katerchen nicht besser geht. Hat jemand von Euch schonmal solche Probleme gehabt? Ich bin total unerfahren. Sind meine ersten Katzen.

Würde mich über eine Antwort riesig freuen.

LG

Catheart
29.10.2008, 20:58
Eine Frage:

Was fütterst du?

dineistonline
29.10.2008, 21:06
Ich fütter NaFu von Grau und von MACS.

TroFu haben Sie bisher Royal Canin bekommen. Aber nur ganz ganz bißche.

Catheart
29.10.2008, 21:10
Kannst du feststellen nach welchem Futter er erbricht?

Frisst er hastig?

Sorry viele Fragen :?:

dineistonline
29.10.2008, 21:16
Ja er frisst total hastig. Ich nehme ihm nach ein paar Häppchen das Futter immer kurz weg, damit er auch vernünftig schlucken kann. Ich weiß nicht, ob es daran liegt mit dem Erbrechen. Der Haarball ist aber auch noch nicht raus. Er hat seit er hier ist noch nie nen Haarball "ausgespuckt".

ICh bin froh, dass Du fragst. Dafür bin ich hier, um mir Tipps zu holen.

Catheart
29.10.2008, 21:30
Wenn du tagsüber Zuhause bist würd ich ihm viele kleine Mahlzeiten anbieten, nicht wegnehmen und wieder hinstellen, denn so könnte er Angst kriegen du nimmst ihm das Futter weg, anders ist der Napf eben leer und du füllst ihn nach 15 oder 30 Minuten nochmal mit einer Miniportion. :?:

So würde ich austesten ob es vom schlingen kommt, weil wenn er einmal viel hat schlingt er ja alles rein, so ist es aber nur eine kleine Menge :?:

dineistonline
29.10.2008, 21:35
Das geht aber nicht. Ich bin den ganzen Tag arbeiten. Sie bekommen morgens von mir Futter und mittags von meiner Mutter. Sie geht hier immer hin, um nach ihnen zu schauen.

Wie viel Katzengras dürfen die Kleinen eigentlch essen? Und wie lange dauert es in der Regel, bis die Wirkung eintrifft?

Ich habe Angst, dass er tatsächlich so einen dicken Haarballen im Magen hat und der sich nicht löst. Dann muss der glaube ich operiert werden?!

Drottning
29.10.2008, 21:55
Also ein TA-Wechsel ist auf jeden Fall angebracht. Du hast ja selbst nach "vorbeugend AB" ein Fragezeichen gesetzt, das ist völlig daneben.

Der Haarballen wäre doch aufgrund des Öls längst draußen, oder? Ich hab hier auch zwei "Schlinger" (sind gleichzeitig auch Schlingel! ;)). Allerdings bleibt alles immer drin. Da ich Fleisch füttere, gebe ich ihnen immer die größten Stücke, da müssen sie etwas länger kauen....