PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpe läßt mich nichts alleine machen (Haushalt)



BiancaHampel
22.12.2002, 21:33
Wie habt Ihr das gehandhabt oder handhabt das ?

Zur "Vorgeschichte"
Pünktchen ist wirklich gelehrig. Versteht mittlerweile auch schon gut, dass Frauchen wiederkommt, wenn sie weggeht. Ich trainiere jetzt seit ca. 1 Woche das kurze Alleinelassen in der Wohnung, wenn ich den Müll runterbringe oder die Wäsche auf dem Boden aufhänge. Sie bekommt dann ein Leckerchen und gesagt, das sie "Lieb sein" soll und das "Frauchen wiederkommt". Wenn ich wiederkomme, bekommt sie noch ein Leckerchen und wird gelobt, dass sie lieb war. Ich hab das von mehrmals 1 Minute täglich gesteigert auf 3 mal 10 - 15 Minuten. Überfordern will ich sie auch nicht, da sie noch klein ist und auch noch nicht ganz so lange bei uns. Das klappt aber auch ganz gut. Sie winselt zwar erst, wenn ich gehe, hört dann aber nach kurzer Zeit auf und macht auch nichts kaputt, in der Zeit, in der ich weg bin.

Zum Problem ....
Fegen, wischen und Staubsaugen gestaltet sich echt total schwierig, weil sie grundsätzlich vor dem Sauger herumläuft bzw. Fegebesen oder Wischer durch die Küche "jagen" muss. Sie knabbert die Borsten an oder versucht, den Lappen vom Wischer zu ziehen. Nun kann ich das aber nicht immer dann machen, wenn mein Mann zu Hause ist und sich mit ihr beschäftigt. Der gute arbeitet 12 Std am Tag, da gestaltet sich das als schwierig.
Ich kann sie in der Zeit aber auch nicht auf dem Flur (dort ist sie solange, wenn ich aus der Wohnung raus bin) lassen, weil sie dann nämlich nicht nur kurz winselt, sondern laut und deutlich für das ganze Haus fiept und kurz danach anfängt zu bellen.
Ich hab auch schon probiert, sie irgendwie zu beschäftigen, während ich sauge o.ä., damit sie mir dann nicht zwischen den Beinen rumläuft. Klappt aber nicht.
Diese Hausarbeiten während sie frisst, zu erledigen, ist auch gescheitert.

Wie läuft das bei Euch ab und wie trickst ihr eure Hunde aus, falls das notwendig sein sollte. Vielleicht mache ich ja was falsch. Achja, das Ritual Leckerchen und loben hab ich auch beim "aussperren aus der Küche" vollzogen.
Danke für jede Antwort.

lenajanice
22.12.2002, 23:56
hallo bianca,

mein kleiner (gut 4 monate alt) wird auch immer ganz wild, wenn ich den staubsauger oder den wischmop aus der ecke hole.
ich "arbeite" mit einem kinder-türabsperrgitter. so ist er zwar nah dran am geschehen, aber ich kann in ruhe meine räume wischen. ich habe anfangs einfach die türen zugemacht, aber dann hat er die tür dermaßen tracktiert, dass ich befürchten mußte, sie übersteht es nicht schadlos.

vielleicht ist es einen versuch wert?

liebe grüße

lenajanice

Maggie_HH
23.12.2002, 10:04
Erstmal zum Alleinelassen: Ich würde gar nichts zu meinem Hund sagen, wenn ich das Haus verlasse oder wiederkomme, denn der Rudelführer braucht sich nicht zu verabschieden. Sollte deine Leckerchenmethode jedoch klappen, dann mach ruhig weiter so....Ich hoffe nur, dass sie dann nicht doch mal anfängt zu jaulen, wenn du länger weg bist.
So, nun zu deinem Problem:
Hat dein Pünktchen einen Platz (Körbchen, Decke oder so?)? Dann lass sie dort Platzmachen, wenn du saugst und wischst! Wie alt ist sie denn?? Kann sie schon Platz?
Natürlich wird sie nicht lange liegenbleiben, da kannst du dann: sie entweder immer wieder zu ihrem Platz zurückbringen, so dass sie lernt, dass sie dort bleiben soll, wenn du die Hausarbeit erledigst (am besten überlegst du dir noch ein Wort für den Platz!)! Oder du bindest sie dort fest, das hört sich jetzt vielleicht hart an, aber das ist es nicht! Dann musst du sie aber auch völlig ignorieren, wenn sie dann angebunden jault, bellt oder sonstwas tut. Sie ist dann Luft für dich: nicht ansprechen, anfassen, ansehen! Das wird in der ersten Zeit nervig, aber irgendwann hat sie kapiert, dass sie sich dort nur ruhig hinlegen soll! Sollte sie noch sehr jung sein, würde ich erst nur kurze Zeit von ihr verlangen, dass sie dort bleibt. Binde sie aber nie los, wenn sie jault!

Juliane

AnnaS
23.12.2002, 10:05
Hi Bianca

Also, als Peppa noch so klein war, beschränkte sich der Haushalt auf das Oberflächlichste. Gesaugt habe ich meistens trotzdem, ob sie nun um den Staubsauger herumtobte oder nicht. Sie fand das toll.
Gewischt habe ich zwischendurch, wenn sie zum Beispiel schlief. Gehe doch mit ihr raus, tobe ordentlich mit ihr (gerade die ganz Kleinen werden ja schnell müde) und wenn sie schläft wischst du. Das macht ja keinen Krach wie staubsaugen und vielleicht bekommt sie es dann gar nicht mit.

Heute machen Peppa und mein 5jähriger Sohn ein Spiel daraus, wenn ich sauge, in dem sie sich vor dem bösen, bösen Staubsauger unter dem Esszimmertisch verstecken. Wobei derEr erzählt Peppa, der Staubsauger wäre ein Monster und man müsse im Esszimmer sich davor verstecken. Peppa liebt unseren Sohn, und versteckt sich somit gerne mit ihm :D .
Nun kann ich ganz in Ruhe saugen.

Generell denke ich aber, du solltest es mit deinem Hund genauso wie beim Alleinlassen machen und üben, wenn du ihn mal aus einem Raum verbannst.
Bei uns gibt es zwei Räume, die für Peppa tabu sind, und das ist das Bad und das Kinderzimmer. Im Kinderzimmer macht sie sonst mit Vorliebe alles kaputt. Und da sie es kennt, dass Räume für sie tabu sind, kann ich sie auch mal aussperren, wenn sie in einem Raum gerade unerwünscht ist.
Und auch wenn das noch mal eine "Arbeit" wird, aber dein Hund wird das genauso lernen, wie dass er allein bleiben muss.
Lasse ihn erst wieder rein, wenn er nicht jault oder bellt. Und so lange er das tut, beachtest du ihn nicht, so dass er lernt, dass er so keinen Erfolg hat. Am besten übst du das, ohne hausfräuliche Verpflichtungen dabei zu erledigen. Eben so, dass du auch gleich auf ihn eingehen kannst, wenn er gerade ruhig ist, ohne noch rasch zu Ende wischen zu wollen oder sowas.

Und ansonsten - mit einem Hund im Haus ist immer Dreck. Also sie die Hausarbeit lockerer :cool:

Liebe Grüße und viel Geduld und Erfolg
Anna

AnnaS
23.12.2002, 10:08
Wobei derEr erzählt Peppa, der Staubsauger wäre ein Monster und man müsse im Esszimmer sich davor verstecken.

So ein Quatsch, was ich da schreibe, aber ihr habt wohl verstanden, was ich sagen wollte *schäm* :rolleyes:

BiancaHampel
23.12.2002, 13:32
@maggie
Ich dachte eigentlich, es sei besser, wenn man dem Hund was bestimmtes sagt, wenn man ihn alleine läßt. Damit er nicht plötzlich alleine da sitzt und nicht "weiss" warum. Zumindest habe ich das an anderer Stelle gelesen. Naja, so scheiden sich die Geister. Ich werd das sicherlich ausprobieren und dann ja sehen, womit sie besser klarkommt.
Pünktchen ist jetzt 3 Monate alt. Einen direkten festen Platz hat sie eigentlich nicht. Sie liegt halt immer in der Nähe von mir oder Torsten, wenn sie schläft. Jetzt gerade z.B. hat sie es sich unterm Schreibtisch bequem gemacht :)

Alles in allem habt ihr mir ja nun eine ganze Reihe an Möglichkeiten aufgezeigt.
Staubsaugen als solches ist auch nicht das ganz grosse Problem, da sie schon den nötigen Respekt vor dem Ding hat und dann auch zur Seite geht, wenn ich "auf sie zu sauge".

@Anna auf die Idee, zu wischen, wenn sie schläft, hätte ich ja auch mal selber kommen können :D
Was mich allerdings wundert .... Wieso darf Peppa denn nicht ins Bad ? Pünktchen hat dort ihr Wasser und ihr Trockenfutter stehen und wir haben sie soweit, dass sie dorthin macht, wenn sie es nicht rechtzeitig schafft, sich zu melden. Sie ist nämlich noch nicht trocken. In der restlichen Wohnung liegt Teppich bzw in der Küche Kork und da muss "es" ja nicht unbedingt passieren. Ins Kinderzimmer darf sie bei uns allerdings auch nicht. Wir haben zwar keine eigenen Kinder, aber meine Nichte übernachtet zwischendurch bei uns und darum ist dieser Raum tabu. Das weiss sie auch und wenn einer von uns dort reingeht, bleibt sie vor der Tür sitzen.

Ansonsten nehm ich den Haushalt zur Zeit auch nicht so ernst, zumindest was halt die erwähnten Tätigkeiten betrifft. Ist momentan eh ein Faden ohne Ende, das sie mit Vorliebe Papprollen und Zeitungen zerfetzt. Ihr könnt Euch vorstellen, wie es anschliessend aussieht. Hält also nicht lange vor.

Das Gitter oder das anbinden wären dann die letzten Möglichkeiten, die ich probieren würde, hoffe aber, das ich das nicht anwenden brauche.

Liebe Grüsse und frohes Fest, Bianca

igelchen
23.12.2002, 14:13
Hallo Bianca!

Das Staubsauger-Problem kenne ich nur zu gut! :D Wenn ich es erlaube, fetzt Ayshra auch heute noch (mit fast 6 Jahren) dem Staubsauger/ Besen/ Wischmop hinterher und beißt rein... Sie liefert sich da richtige "Kämpfe": Ayshra hatte schon so manches mal einen Bluterguss, weil ihre Zunge ins Saugrohr kam und einmal hat sie unserem Staubsauger auch schon die "Eingeweide" (=Staubsaugerbeutel) rausgerissen und zerlegt :rolleyes: (ich war 'nen neuen Beutel holen und hatte den Staubsauger offen stehen lassen)...

Du siehst also: Es ist wichtig, Deinem Hund beizubringen, dass er den Staubsauger in Ruhe lässt!!

Bei Ayshra habe ich das mittels eines ganz normalen "nein!" und "platz" gemacht. "Nein" verbietet ihr bestimmte Handlungen und Gegenstände.
Wenn ich also den Staubsauger auspacke und Ayshra kommt sofort freudig angerannt, lege ich sie an einen strategisch günstigen Platz ("platz und bleib"), wo ich sie auch im Auge habe, und wenn sie doch aufstehen will, genügt ein "nein". Mittlerweile kann ich problemlos um meinen abgelegten Hund herumsaugen. Wenn ich dann fertig gesaugt habe, darf sie allerdings für 5 Minuten fetzen :D :D

Liebe Grüße und "fröhliches Saugen" :D
Igelchen mit ihrem Fellmonster ;)

AnnaS
23.12.2002, 14:28
Hallo Bianca

Also, warum Peppa nicht ins Bad darf - wir hatten durch sie einen hohen Verschleiß an Toilettenpapier :D . Immer wenn sie dort drin war, hat sie mit größtem Vergnügen das Klopapier zerfetzt und es schön in der gesamten Wohnung verstreut. Und als sie noch nicht stubenrein war, waren die Badezimmerteppiche (also Duschvorleger) ihr ausgemachtes Klo, und so war ich fast täglich dabei, diese Duschvorleger zu waschen. Die sind ziemlich groß, und von solchen Teppichen habe ich zwei im Bad, da auch unser Bad ziemlich groß ist. Das hieß, ich musste fast täglich eine Maschine nur für so einen Teppich anschmeissen.

Nun ja, mir persönlich war es dann lieber, dass solch ein Unglück in der Wohnung passiert, da wir überall Laminat haben, und es einfacher weg zu wischen war, als immer diese blöden Teppiche zu waschen.

Somit war Bad dann irgendwann aus rein praktischen und geldspartechnischen Gründen tabu.

Heute ist sie stubenrein und lässt auch Klopapier leben. Doch wenn wir ins Bad gehen (wozu auch immer) muss Hundi nicht unbedingt zusehen :cool: .

Ein ebenso schönes Weihnachtsfest und nen lieben Gruß
Anna

BiancaHampel
23.12.2002, 14:40
:D Klopapier zerfetzen *lach*
Da kommt Pünktchen gottlob nicht ran. Die Badvorleger haben wir zur Sicherheit vorher entfernt. Dank Deines Beitrages weiss ich nun auch, warum :D

Im Januar wird bei uns dann auch PVC oder Laminat gelegt (der Flurteppich sieht dank anfänglicher Garnicht-Stubenreinheit echt übelst aus).

Also, wenn wir duschen, baden oder aufs Klo gehen, kommt sie natürlich auch nicht mit rein.
Bei ersteren beiden Sachen stellen wir ihre Näpfe dann in den Flur.

So, nun ist aber Schluss für heute :D
Langsam aber sicher sollte ich dann doch mal sehen, dass die Wohnung so etwas wie eine "Feiertags-Reinlichkeit" bekommt. Zumindest insofern das mit Hund möglich ist.

LG Bianca

BiancaHampel
23.12.2002, 14:41
sollte natürlich oben @Anna heissen :D