PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jedes Jahr Impfung für Wohnungskatzen?



BöHsE-MauS
03.09.2008, 18:19
Möchte in dem Thread mal von euch Erfahren ob ihr auch eure Wohnungskatzen regelmäßig impfen lasst, und wenn ja, wieso?

Oder gibt es Leute die ihre Wohnungskatzen gar nicht impfen, die nur als Babys ihre Grundimpfung bekommen haben?


Es interessiert mich halt, da ich vor ein paar Tagen Post von meiner Tierärztin bekommen habe, das Ronny, Sammy und Meta (von mir Miezi genannt) wieder geimpft werden müssen. Aber tut das wirklich nötig?

Also Ronny und Sammy haben wir seit sie ca. 6 - 8 Wochen alt waren und haben dementsprechend auch ihre Impfungen bekommen. Miezi haben wir mit ca. 6 - 7 Monaten bekommen, bzw. ist uns zugelaufen. Wir haben sie dann mit ca. einem Jahr dann impfen lassen, da wir nicht wussten ob sie als Katzenkind vielleicht eine Impfung bekommen hat.
Danach haben wir die Katzen nicht mehr impfen lassen und sie sind ja auch alle Gesund. Als ich aber vor einem Jahr dann als Pferdepflegerin anfing, mit 3 Katzen auf dem Hof, hab ich die drei vorsichtshalber impfen lassen, da ich ja Katzenschnupfen,-seuche, etc. Erreger mit nach Hause bringe.
Aber nun bin ich ja nicht mehr auf nem Hof oder so.

Na ja, und unserer Freigängerkatze Molly wurde in ihrem ganzen Leben nur einmal geimpft und die ist jetzt 12, kerngesund. Die war noch nie beim Tierarzt, außer für die Sterilisation. Und das obwohl hier viele Kater von den Höfen rumlaufen.

Na ja, was meint ihr denn? Muss das für Wohnungskatzen wirklich sein? Bisher haben se auch 3-4 Jahre ohne Impfung überlebt. Und Molly halt schon im 12. Jahr jetzt.


Liebe Grüße

Kerdin82
04.09.2008, 12:28
Hallo.

Ich lasse meine Katzen, auch reine Gefängnistiere, alle zwei Jahre impfen. Mein TA ist zwar nicht dafür, eh klar. ABer ich tu ihnen den Stress ned an. Meine haben keinen Balkon und dürfen auch nur bei meiner Mama dreimal im Jahr auf den Balkon.
Bei Freigängern finde ich eine jährliche Impfung auch mit Tollwut schon angebracht. Hinterher hat man dann das Nachsehen.

An sich, denke ich, dass wenn die Grundimmunisierung vorhabenden ist, man schon alle zwei-drei Jahre impfen kann.
Entwurmung machen wir einmal im Jahr. WIe du schon sagtest, bringt man ja mit den Schuhen usw. auch Erreger mit nach Hause.

Aber da gehen alle Meinungen auseinander. Musst letztendlich selbst entscheiden!

Carrie_smile
04.09.2008, 12:37
Hallo :)

in diesem Monat müsste ich auch mit meinen Beiden zum TA die jährliche Impfung holen. Allerdings bin ich mir da auch noch recht unschlüssig, obwohl ich eher dazu tendiere sie impfen zulassen. Zumal ich dann auch die Zähne nachgucken lasse und einfach nen kompletten Check machen lassen will. Ich werde nochmal mit meinem TA sprechen was er davon hält die Tiere nicht ständig impfen zulassen. Obwohl ich könnte mir das nie verzeihen, wenn die Beiden sich irgendwo mit anstecken und ich es durch die Impfung hätte verhindern könnnen.

Yola04
04.09.2008, 12:47
www.haustierimpfung.de

http://www.katzenimpfenmitverstand.de/

http://www.tieraerzteverband.de/wKleintiere/smile_aktuell/Impfen/pdf/Impfempfehlung_Katze_07.pdf

Diese Links werden euch sicher weiterhelfen.

Ich hab beschlossen Yola nicht mehr jährlich impfen zu lassen. "So viel wie nötig, so wenig wie möglich.", ist meine Devise. Yola ist auch ein Stubentiger und hat keinen Kontakt zu anderen Katzen. Mein Kontakt zu anderen Katzen beschränkt sich auf die Katze meiner Eltern und sie ist auch geimpft. Yola wurde mit 8 und 12 Wochen grundimmunisiert und nach einem Jahr gab es nochmals eine Boosterimpfung. Ich werde sie erst wieder im nächsten Jahr gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche impfen lassen.

Katzenmiez
04.09.2008, 18:04
Hallo :)

in diesem Monat müsste ich auch mit meinen Beiden zum TA die jährliche Impfung holen. Allerdings bin ich mir da auch noch recht unschlüssig, obwohl ich eher dazu tendiere sie impfen zulassen.

Dito (sogar das mit "diesem Monat" stimmt;)). Ich werde Emma und Othello dieses Jahr noch impfen lassen (sie sind/werden beide drei Jahre alt) und dann das Impfintervall auf zwei oder sogar drei Jahre ausweiten, so wie es z.B. auch ein Standardwerk der Tiermedizin von Kraft/Dürr/Hartmann und die Bundesvermand praktizierender Tierärzte empfiehlt (durchimpfen bis zum Alter von drei Jahren, dann bei Wohnungskatzen Intervall erweitern).

Da wir demnächst sehr wahrscheinlich noch Katzenzuwachs kriegen, möchte ich auf Nummer sicher gehen.

Kerdin82
04.09.2008, 18:31
Ja, ich überleg ja auch, doch wenn wirklich was sein sollte, dann würde ich mich in den A.... beißen, dass ich es nicht gemacht habe.
30Euro/Tier finde ich auch ok und das Geld werde ich investieren.

@Katzenmiez: Hat sich schon was getan wegen Nachwuchs? Hast du dich entschieden? Das freut mich echt zu hören. Hast denn schon was genaues im Blick?

Katzenmiez
04.09.2008, 19:12
@Katzenmiez: Hat sich schon was getan wegen Nachwuchs? Hast du dich entschieden? Das freut mich echt zu hören. Hast denn schon was genaues im Blick?

Ja, ich hatte ja eigentlich IMMER was Genaues im Sinn;): die Cattery, in der ich den Coonie im Januar abgesagt habe. Nächste Woche fahre ich zum Gucken hin. Hab die Auswahl zwischen 7 Kitten aus drei Würfen.

Mein Antrag auf Weiterzahlung von Halbwaisenrente wurde bewilligt:t:.

mulle1979
05.09.2008, 08:28
Ich habe meine bisher jedes Jahr impfen und auch gleich entwurmen lassen (meine Mädchen sind Hauskatzen, also nur Katzenseuche/-schnupfen).

Dann hab ich über diese Impfsarkome gelesen usw, und jetzt überlege ich auch schon, nur noch alle 2-3 Jahre impfen zu lassen.

Da ich sonst (bis auch eine, gleich näher erklärte Ausnahme :p ) nicht mit anderen Katzen in Kontakt komme, würde das auch ausreichen.

ABER: eine Freundin von mir hat 2 Katzen, die teilweise Freigänger sind (grad der Kater, die Katze ist mehr ein Stubenhocker und geht höchstens mal kurz um den Block). Und ich bin mir leider nicht sehr sicher, daß die zwei regelmäßig geimpft werden.
Da kann man sich jetzt streiten - sie wurden auf jeden Fall schon geimpft, und je nach Quelle heißt es ja auch, die Impfungen halten recht lange an (das ist die Fraktion die meint, man müsse nur sehr wenig impfen, die kurzen Intervalle sind Geldmache der Pharmaindustrie).

Egal, das soll keine Diskussion darüber werden, aber DAS ist eben der Grund, warum ich bei meinen beiden bezüglich der Impfhäufigkeit noch zu keinem Ergebnis gekommen bin.
Ich weiß, daß ich was mit reinschleppen kann und daß ich deshalb den Kontakt zu fremden Katzen "meide" (klingt doof jetzt).
Aber ich würde es mir auch nicht verzeihen, wenn ich von den Katzen meiner Freundin was anschleppe und bei meinen "verstreue"...

Ich werd mal in der Tierklinik fragen, so wie es aussieht, bin ich da in Zukunft eh Kunde (s. mein Thread Tierklinik/Zahnproblem).
Vielleicht können die mich besser beraten in der Hinsicht :-)

Kerdin82
05.09.2008, 12:36
@katzenmiez: :hug:
Das freut mich echt zu hören. Hoffentlich bessert sich dann auch die Situation zwischen Emma und Othello. Drück dir die Daumen!
Hoffentlich findest du ein süßes Kitten, oder auch gleich zwei!!

Liebe Grüße

LovelyCat
12.09.2008, 22:57
Hallo.

Also ich kann dazu nur sagen das ich meine beiden trotz das Sie nur reine Hauskatzen sind immer regelmäßig Impfen, da es auch wichtig für mich ist wenn ich mit ihnen verreisen möchte was den beiden immer sehr viel Spaß macht da sie irgendwie total auf Autofahren abgehen. weiß nicht warum, sie schnurren immer gleich wenn sie ins Auto steigen und sitzen angeschnallt auf dem Rücksitz. Verrückt. :)
Nunja auf jedenfall ist das der eine Grund warum ich impfe die Reisen und der andere Grund ist das man einige Krankheiten auch übertragen kann.
Also wenn man draussen war und die Katze schnuppert dann am Schuh und reivt sich dran, kann es durchaus sein das man ein paar Viren mit nach Hause gebracht hat. Darum bin ich lieber vorsichtig.
Und so schlimm sind die kleinen Spritzen auch nicht, ist ja außerdem nur zur Sicherheit.

LG LovelyCat

oska
12.09.2008, 23:27
Hallo.

Also ich kann dazu nur sagen das ich meine beiden trotz das Sie nur reine Hauskatzen sind immer regelmäßig Impfen, da es auch wichtig für mich ist wenn ich mit ihnen verreisen möchte was den beiden immer sehr viel Spaß macht da sie irgendwie total auf Autofahren abgehen. weiß nicht warum, sie schnurren immer gleich wenn sie ins Auto steigen und sitzen angeschnallt auf dem Rücksitz. Verrückt. :)
Nunja auf jedenfall ist das der eine Grund warum ich impfe die Reisen und der andere Grund ist das man einige Krankheiten auch übertragen kann.
Also wenn man draussen war und die Katze schnuppert dann am Schuh und reivt sich dran, kann es durchaus sein das man ein paar Viren mit nach Hause gebracht hat. Darum bin ich lieber vorsichtig.
Und so schlimm sind die kleinen Spritzen auch nicht, ist ja außerdem nur zur Sicherheit.

LG LovelyCat


Na ja, Katzen schnurren ja nicht nur wenn sie sich wohlfühlen, sondern auch um sich zu beruhigen. Meine Katze schnurrt immer beim Tierarzt, und ich glaub nicht, daß sie das macht, weil es da so toll ist.

Ich will damit nicht sagen, daß deine Katzen schnurren, weil sie das Autofahren nicht mögen.... aber es wäre auch eine Möglichkeit.

LovelyCat
12.09.2008, 23:58
Ich denke mal das jeder seine Katze am besten einschätzen kann und ich würde meinen Süssen sicher nichts zumuten was Sie nicht wollen oder nicht mögen. Aber Auto fahren tun sie von klein auf und benehmen sich als wenn Sie zu Hause wären.
Ich weiß auch selber sehr gut das Katzen auch in Situationen schnurren wo es ihnen nicht gut geht. Schmerzen haben o anderes. Würde man meine beiden im Auto sehen würde man verstehen was ich meine..denn sie lieben es wirklich. Konnte es mir am Anfang auch nicht erklären. Ist aber so.
Meine Mecky ist in meinen Armen gestorben und hat geschnurrt also stell es bitte nicht so hin als hätte ich keine Ahnung zu wissen wann eine Katze schnurrt. Ist mir selber klar das mein Baby sich damals nicht gefreut hat von mir zu gehen und desshalb zu schnurren anfing..........!!!!!!!!!!!!!! !!

oska
13.09.2008, 12:19
Ich denke mal das jeder seine Katze am besten einschätzen kann und ich würde meinen Süssen sicher nichts zumuten was Sie nicht wollen oder nicht mögen. Aber Auto fahren tun sie von klein auf und benehmen sich als wenn Sie zu Hause wären.
Ich weiß auch selber sehr gut das Katzen auch in Situationen schnurren wo es ihnen nicht gut geht. Schmerzen haben o anderes. Würde man meine beiden im Auto sehen würde man verstehen was ich meine..denn sie lieben es wirklich. Konnte es mir am Anfang auch nicht erklären. Ist aber so.
Meine Mecky ist in meinen Armen gestorben und hat geschnurrt also stell es bitte nicht so hin als hätte ich keine Ahnung zu wissen wann eine Katze schnurrt. Ist mir selber klar das mein Baby sich damals nicht gefreut hat von mir zu gehen und desshalb zu schnurren anfing..........!!!!!!!!!!!!!! !!

Hallo? Lies doch mal meinen letzten Satz. Ich habe doch nur gesagt, es ist eine Möglichkeit. Klar, kenn ich deine Katzen nicht, aber man muß ja nicht direkt in die Luft gehen, nur wenn man mal einen Hinweis bekommt. Ich kenn weder dich noch deine Katzen, also fühl dich doch nicht direkt persönich angegriffen. Allerdings wenn man deine Frage bezüglich Kastration liest, dann weiß ich nicht wie groß deine Ahnung wirklich ist...

LovelyCat
13.09.2008, 12:30
Sag mal willst du mich hier irgendwie dumm hinstellen oder was??
Ich weiss über die Kastration schon bescheid aber sicher nur oberflächlich, wofür ist den ein Forum da?
Zum Fragen stellen und um sich auszutauschen.
Meine Mecky hatte nämlich damals Blutungen gehabt als sie grösser wurde also kann man doch mal fragen ob es wirklich an dem ist das Sie bluten wenn sie geschlechtsreif werden.
Vielleicht hast ja auch die Antworten auf meine Fragen gelesen.
Es gibt auch Katzen die nicht bluten.
Man kann nie alles wissen, man lernt sein lebenlang dazu und wenn ich noch so dumme Fragen stelle wo ich mir die Antwort vielleicht denken kann.
LIEBER HUNDERTMAL GEFRAGT ALS EINEN FALSCHEN FEHLER GEMACHT UND DER KATZE SOMIT UNRECHT TUN.
Also lass mich doch das Forum nutzen wie ich möchte und meine Fragen stellen ohne mir danach zu sagen ich hätte keine Ahnung.
Könnte genauso gut meine Schwester fragen die als Doc in der Tierklinik arbeitet aber ich wollte mich hier auch mal austauschen.

oska
13.09.2008, 12:39
Sag mal willst du mich hier irgendwie dumm hinstellen oder was??
Ich weiss über die Kastration schon bescheid aber sicher nur oberflächlich, wofür ist den ein Forum da?
Zum Fragen stellen und um sich auszutauschen.
Meine Mecky hatte nämlich Blutungen gehabt also kann man doch mal fragen ob es wirklich an dem ist das Sie bluten wenn sie geschlechtsreif werden.
Vielleicht hast ja auch die Antworten auf meine Fragen gelesen.
Es gibt auch Katzen die nicht bluten.
Man kann nie alles wissen, man lernt sein lebenlang dazu und wenn ich noch so dumme Fragen stelle wo ich mir die Antwort vielleicht denken kann.
LIEBER HUNDERTMAL GEFRAGT ALS EINEN FALSCHEN FEHLER GEMACHT UND DER KATZE SOMIT UNRECHT TUN.
Also lass mich doch das Forum nutzen wie ich möchte und meine Fragen stellen ohne mir danach zu sagen ich hätte keine Ahnung.
Könnte genauso gut meine Schwester fragen die als Doc in der Tierklinik arbeitet aber ich wollte mich hier auch mal austauschen.

Es geht nicht darum, daß man hier keine Fragen stellen darf, dafür ist das Forum ja da (wie du ja schon sagtest). Es ging mir einfach darum, daß auf meinen Hinweis mit dem Schnurren, der ja nicht böse gemeint war, von dir direkt ein PN kommt, in der du mir sagst, daß dich dieser Hinweis von mir angepisst hat.

Ein Forum ist dazu da Meinungen und Erfahrungen auszutauschen, mit denen man sicherlich nicht immer einer Meinung sein muß, deshalb versteh ich auch nicht, daß du direkt so böse wirst. Du mußt halt damit rechnen, wenn du hier im Forum schreibst, daß du auch schon mal Antworten bekommst, die dir vielleicht nicht so gefallen. Das ist ja kein persönlicher Angriff, sondern halt der Erfahrungsaustausch.

LovelyCat
13.09.2008, 12:45
Ja ok, dann ist ja gut. Muss man sich ja jetzt nicht endlos belegen. Das ist nicht meine Art und sicher auch nicht deine.
Sorry das ich mich angepisst gefühlt habe aber ist halt manchmal schwer zu unterscheiden wie jemand etwas meint. Man liest nur den Test und sieht weder Gestik noch Mimik.

oska
13.09.2008, 13:11
Dann ist ja gut :). Also, meinerseits war es nicht böse gemeint, wie gesagt nur ein Hinweis. Hätte ja auch sein können, daß du gesagt hättest " oh, das wußte ich noch nicht". Aber beenden wir jetzt das Thema. Meistens bekommst du hier gut gemeinte Ratschläge, jeder ist hier bemüht, daß es unseren Fellnasen gut geht :)...

RotFuchs
13.09.2008, 17:27
Ich wäre damit sehr vorsichtig. Wir hatten hier Probleme mit einer Impfung, die drei Jahre lang wirken sollte.
Nach einer normalen Impfung wurde der Titer bestimmt, der bei 3,0 gelegen hat. Nach einem Jahr sollte aufgefrischt werden. Diesen Termin haben wir um knapp vier Wochen verpaßt (was ich als nicht so schlimm erachten würde).
Nach diesen verspäteten vier Wochen haben wir die Impfung geben lassen, die für drei Jahren halten soll. Es wurde wieder eine Titerbestimmung gemacht und der Titer lag nur noch bei 1,3....... somit ist der Titer um mehr als die Hälfte zurück gegangen. Wie soll so eine Impfung denn dann drei Jahre lang halten? Auf Grund dieser Erfahrung impfe ich jetzt wieder jährlich!