PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Aquarienpflanzen



funnygarfield85
21.08.2008, 01:55
;) Hallo zusammen,

habe einen hartnäckigen Schneckenbefall in meinem 300l Aquarium (http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/aquarium). Habe schon alles probiert. Nun will ich es komplett neu machen (neuer Kies, neue Pflanzen nur die Fische bleiben die selben und mein Jacko/Garnele)

Wer kann mir Pflanzen schenken, komme sie auch abholen. Wohne in der Nähe von Wiesbaden und würde bis zu 20 km fahren.

Bei Interesse bitte melden.

Gruß funnygarfield85;)

hommele
21.08.2008, 10:21
Weißt du, informier dich doch einfach mal ne Runde über das Thema Aquaristik. Dann könntest du lernen, dass Schnecken Nützlinge und keine Schädlinge sind und dass eine Überpopulation einzig und allein Schuld des Pflegers ist. "Habe schon alles probiert" - ich will mir gar nicht vorstellen was das heißt.

Und im Übrigen: Wenn dein "Jacko" wirklich eine Garnele ist, dann tut sie mir sehr leid allein sein zu müssen. Und falls du je ein Anti-Schnecken-Mittel benutzt hast, hast du Jacko ne schöne giftige Portion Kupfer verabreicht, eine tolle Leistung.

Wieso ist es so schwer sich ne Runde mit dem Hobby zu befassen? Warum meinen die Leute es müssten solche Brachialmethoden her? Wenn du "alles neu" machst, wie sollen deine Fische ohne Filterbakterien überleben?

Und übrigens wird dir eine Neubepflanzung kaum was bringen, da du sehr gute Chancen drauf hast, dass irgendwo Laich anhaftet. Dann hast du wieder Schnecken und da du das falsche Futter und zu viel fütterst, gehts dann wieder von vorne los.

Buch kaufen, lernen, im Forum nachfragen!

Elia
21.08.2008, 11:26
Hi.

Falls das mit der Neubesiedelung durch Schnecken nach der Neueinrichtung nicht klappt (was du dir ja erhoffst), gammelt der Futterüberschuß im Becken und belastet das Wasser.
Übermäßige Schneckenvermehrung liegt IMMER an zuviel Futter, sei froh, daß sie deine Fehler bisher ausbügeln konnten.
Auch wenn sich das jetzt hart anhört: Mach's, wie hommele geraten hat, übernimm die Verantwortung für deine Tiere und informiere dich. Das bist du ihnen schuldig.

LG Elia

funnygarfield85
21.08.2008, 15:46
Ich glaub ihr habt mich toatal falsch verstanden. :?:

Habe keine chemischen Mittel eingesetzt. Mit "fast alles probiert" habe ich gemeint, das ich es auf natürrliche Weise probiert habe. Mein Jacko ist auch nicht alleine, er lebt mit 5 weiteren Garnelen im Becken. Er ist nur mein "Liebling".

Die Schneckeninvasion habe ich durch Pflanzen bekommen die ich ins Becken gesetzt habe. (habe die Pflanzen vorher extra abgewaschen, aber wohl einige Eier übersehn) Die Schnecken haben mir mittlerweile fast alle Pflanzen abgefresse. Mein Fische bekommen alle 2 Tage (ein Tag fressen, ein Tag Pause) nur sowiel Futter, das nichts auf den Boden sinken kann. Für meine Bodenfresser habe ich Tabletten. Und 2 - 3 mal im Monat bekommen meine Fische ne Portion rote Larven.

Vorher war alles ok, nur waren zu wenig Pflanzen drinne. Hätt ichs nur so gelassen.

Bin auch kein Tier/Fischquäler. Wenn ich das Becken neu gestalte, mach ich nur einen Teilwasserwechsel und setze meine Fische in ein kleineres Aquarium (http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/aquarium) mit dem gleichen Wasser vom großen Becken (und mit allem was dazu gehört, Filter, Heizsab ... ). Plane das ja nicht von heut auf morgen. Ich habe ein extra Becken wo meine Fische es sich gut gehen lassen können. Ich kontrolliere jede Woche den Ph-Wert, Eisen-Wert.... will ja das es meinem Fischen gut geht.

Auch ist die Schneckeninvasion nicht alleine der Grund. Habe neue Fische bekommen von einem Privaten Züchter, leider haben diese Fische einen Pilzbefall gehabt. Um meine anderen Fischis noch zu retten muss ich was unternehmen. habe sie bereits im extra Becken.

Mir wurde geraten, war in verschiedenen Fachgeschäften und bei meiner Tieärztin, das Becken neu zu machen. Habe mich auch im Internet erkundigt, auf verschiedenen Seiten und Forums.

Hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkle bringen, und Ihr denkt jetzt ein wenig "anders" über mich. :s:

Gruß funnygarfiel85 :cu:

Elia
21.08.2008, 18:16
Hi,

also daß ein Becken nach einer Pilzinfektion neuen Bodengrund und neue Pflanzen bekommen muß, habe ich noch nie gehört oder gelesen. Normalerweise hast du immer diverse Krankheitserreger im Becken, solange du nicht andauernd alles sterilisierst. Krank werden die Tiere nur dann, wenn sie durch irgendetwas geschwächt werden (Verletzungen, Streß, schlechtes/falsches Wasser...).
Ich denke, die haben dir da einen gewaltigen Bären aufgebunden...

Wenn du aber unbedingt alle Bakterien etc. killen willst, kannst du den Bodengrund im Backofen auf einem Blech einige Zeit bei 150-200°C erhitzen. Für die Pflanzen kannst du eine Desinfektionslösung anmischen, in der du sie dann 10-20 Minuten "einlegst". Früher nahm man für solche Bäder Kaliumpermanganat, das ist aber krebserregend, weshalb es inzwischen andere Mittel für so etwas gibt. Züchter nehmen solche Mittel auch, um Pflanzen in Becken mit empfindlichen Fischen zu desinfizieren.

Aber wie gesagt, "alles neu" halte ich für überflüssig und unnötige Arbeit...

LG Elia

hommele
21.08.2008, 18:41
Die Schnecken haben mir mittlerweile fast alle Pflanzen abgefresse.
Sorry, aber es gibt kaum Schneckenarten, die an gesunde Pflanzen gehen. Wer sich etwas damit befasst, weiß dass es gerne so aussieht, weil sich die Schnecken über absterbende Blätter her machen und z.B. ein Kaliummangel aussieht, als seien Löcher in die Blätter gefressen.

Es gibt weltweit Schnecken, die an gesunde Pflanzen gehen - hättest du welche davon in deinem Becken, wäre das geradezu kurios.


Mein Fische bekommen alle 2 Tage (ein Tag fressen, ein Tag Pause) nur sowiel Futter, das nichts auf den Boden sinken kann.
Das wäre bei meinen schon zu viel.

Für meine Bodenfresser habe ich Tabletten.
Bodenfresser = Garnelen oder kommen noch mehr Fische dazu?

Und 2 - 3 mal im Monat bekommen meine Fische ne Portion rote Larven.
Und ansonsten Flockenfutter - dein Schnecken"problem" ist nix Besonderes.

Alles was du ins Becken wirfst, muss irgendwie weiter verarbeitet werden. Gerade das extrem gehaltvolle Fertigfutter, das übrigens auch der Gesundheit deiner Fische nicht unbedingt gut tut, wird fast immer stark überdosiert. Und selbst wenn das bei dir nicht der Fall sein sollte und die Futtermenge für deine Fische passt, stellt sich noch immer die Frage, ob der Besatz nicht zu hoch ist - leider auch ein sehr häufiges Problem.

Sei deinen Schnecken dankbar, die tun deinem Becken nur Gutes.


Bin auch kein Tier/Fischquäler.
Das sind die wenigsten mit Absicht...

Wenn ich das Becken neu gestalte, mach ich nur einen Teilwasserwechsel und setze meine Fische in ein kleineres Aquarium mit dem gleichen Wasser vom großen Becken (und mit allem was dazu gehört, Filter, Heizsab ... ).
Öh, im Filter hat es auch fast immer Schnecken und Laich - was soll das bringen?


Auch ist die Schneckeninvasion nicht alleine der Grund. Habe neue Fische bekommen von einem Privaten Züchter, leider haben diese Fische einen Pilzbefall gehabt. Um meine anderen Fischis noch zu retten muss ich was unternehmen. habe sie bereits im extra Becken.
Dann hast du weit gravierendere Probleme als ein paar Putzfrauen.

Ich würd mich mit der Krankheitsbehandlung befassen und der einher gehenden Rettung des Filters, wenn du Medikamente eingesetzt hast.


Mir wurde geraten, war in verschiedenen Fachgeschäften und bei meiner Tieärztin, das Becken neu zu machen.
Wegen Schnecken das Becken neu aufsetzen - der TÄ würd ich was erzählen.

Dass du deine Fische wohl falsch fütterst, davon hat keiner was gesagt, wie?

Habe mich auch im Internet erkundigt, auf verschiedenen Seiten und Forums.
In keinem guten Forum wird man dir dazu raten ein Becken wegen Schneckenbefalls im Betrieb neu aufzusetzen. Selbst die Schneckenhasser raten da normalerweise ab, weil es ein sinnloses, sehr aufwendiges und zum Scheitern verurteiltes Projekt ist.

Ok, Fazit:

- Schnecken sind nicht böse, sie räumen deinen Müll auf und fressen keine gesunden Pflanzen.

- Füttere deine Fische artgerecht, dann geht es ihnen gesundheitlich besser und die Schnecken reduzieren sich.

- Überprüfe im Zuge dessen auch deinen Besatz.

- Da du erkrankte Tiere hast, hoffe ich du hast dich mit der genauen Krankheit auseinandergesetzt. Da die Tiere separiert sind, hoffe ich du hast 2 eingelaufene (!) Filter, das richtige Medikament und eine Idee wie du am Ende die Filterbakterien wiederbeleben willst.

Elia
21.08.2008, 18:51
hommele :tu:

Mo-mo
29.08.2008, 14:29
Sers ^^

gegen Schnecken kann ich nur eins sagen:

Prachtschmerlen

http://www.prachtschmerlen.de/index.php?site=steckbrief

grüße Momo

hommele
29.08.2008, 15:35
Sers ^^

gegen Schnecken kann ich nur eins sagen:

Prachtschmerlen

Gegen Idioten kann ich nur eins sagen: Kauft euch keine Fische!

Bah, was soll das denn? Hast du mal meinen Beitrag gelesen? Hast du auch nur den blassesten Schimmer von Schnecken? Von Prachtschmerlen wohl auch kaum, denn diese sensiblen, 30cm großen Tiere einfach pauschal zu empfehlen, ist wirklich idiotisch.

Keinerlei Verständnis von mir. Manchen Leuten sollte die Tierhaltung verboten werden.

dani_85
29.08.2008, 21:13
Sers ^^

gegen Schnecken kann ich nur eins sagen:

Prachtschmerlen

http://www.prachtschmerlen.de/index.php?site=steckbrief

grüße Momo

Warum hast du diese Signatur drin, wenn du sowas empfielst?
:sn:

Elia
29.08.2008, 21:35
Vielleicht isses n Troll?
Ein einziger Beitrag, und als Empfehlung genau DAS gegen Schnecken, was hier ALLE auf die Palme bringt?

Mo-mo
30.08.2008, 02:38
Also soweit ich das weis kann man Prachtschmerlen ab 300l halten ich persönlich halte sie in einem 600l becken und mir wurden diese Tiere in meinem örtlichen Zoohandel empfohlen da ich wie du "hommele" es so schön betitelt hast ein Schnecken Hasser bin 0o.

und soweit ich das hier verstanden habe ist das Problem von funnygarfield85 "Schnecken" ?!? 0o des Weiteren hat er ein 300l becken was für sie gut ist. Gut wie sie sich jetzt mit Garnelen verstehen ... weis ich nicht aber da kann man sich ja schlau machen... achja das mit den 30 cm ist auch nicht ganz richtig in der freien wild Laufbahn evtl aber nicht im aq da meist nicht mehr als 15 cm also daher...

achja der link ist auch nur zum Spaß =/

Mo-mo
30.08.2008, 02:44
Prachtschmerlen sind wie fast alle Schmerlenarten Bodenbewohner und lassen sich nur selten in den mittleren bis oberen Wasserschichten blicken. Auch in der Wahl des Futters sind sie sehr wählerisch. Sie frißt mit Vorliebe Schnecken, Larven, Wasserflöhe und Käfer, vereinzelt auch Futtertabletten wobei zu beachten ist das diese Schmerlenart ihre Farbintensität schnell einbüßt wenn sie nicht artgerecht ernährt wird. Schnecken sind unbedingt erforderlich und sollten immer in einem separaten Aquarium nachgezüchtet werden! Von: http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cypriniformes/cobitoidei/chromobotia_macracanthus.htm

Elia
30.08.2008, 10:12
Hi Momo,

auf derselben Seite steht auch:"Schwarmfisch (ab 10 Tiere)"

und:"Auf Grund seiner Größe und seines Verhaltens (teilweise aggressiv) nur bedingt als Aquarienfisch geeignet."

und:"Prachtschmerlen sind keine 'Soldaten gegen Schneckenplagen' sondern anspruchsvolle Tiere welche bestimmte Voraussetzungen erwarten."

und:"Diese Schmerlenart wird bis zu 25 Jahre alt, eine Anschaffung dieser Art sollte man sich also sorgfältig überlegen, da jedes Umsetzen in andere Aquarien wieder zu Verlusten führt. In Aquarien mit geringer Pflanzendichte werden diese Tiere sehr schnell scheu, man sollte für genügend Versteckmöglichkeiten sorgen. Hierfür eignen sich besonders gut weit überhängende Steinplatten die in die Aquarienrückwand eingearbeitet werden können. "

Wenn du sie also richtig halten willst, dann reichen 300Liter einfach nicht. Und wenn sie in ein so kleines Becken gequetscht werden sollen, muß es versteckreich eingerichtet werden.
Du kannst dann also NUR Prachtschmerlen in diesem Becken halten.

Sorry, aber das ist echt nicht die beste Empfehlung, und schon gar nicht bei einem Problem, das durch weniger Futtergaben gar kein Problem wäre...

LG Elia

PS: Zu wievielen hältst du deine denn, in nur 600 Litern???

Mo-mo
30.08.2008, 12:40
also ich hab 6 im backen und die sind zwischen 5-10 cm lang und ka über 1 Jahr in meinem besitz ich in meinem fahl habe sie von meinem örtlichen Zoohandel grad als schnacken Fresser empfohlen bekommen gut ich hab sie auch für ein 60l Becken empfohlen bekommen das mag sein aber das mit dem (teilweise aggressiv) kann ich in keiner weise bestätigen das hab ich bis jetzt aber auch nur auf der Seite gelesen 0o.

gut alt werden sie das ist war und das mit den umsetzten kann ich auch nicht Gans nachvollziehen da die Tiere bei mir binnen 1 Jahr vom 60l - 300l - 600l Becken sind und eigentlich nie anreichen hatten das es ihnen nun schlechter geht ehre besser ^^.

pflanzen sohlte man allgemein ja en bissel was trin haben ^^ und das mit den höhlen gut ich hab 3 nu in meinem, 2 große und ein kleine höhle die ich mit Schieferplatten gebaut hab.

Aber alles in allem muss er das nun wissen und ich find die eigene Erfahrung mit einem Tier ist mehr wärt als alle Statistiken die im I-Net rum schwirren die wie ich sagen muss manchmal ziemlich voneinander abweichen.

Gruß Momo

Mo-mo
30.08.2008, 12:48
auf derselben Seite steht auch:"Schwarmfisch (ab 10 Tiere)"

Ich hab wie erwähnt 6 und die sind auch im Schwarm ^^

hommele
30.08.2008, 17:20
Äh, Troll, definitiv. Ich glaub ich weiß auch wer, die Schreibfehler sind mal wieder "tühpisch". :D

dani_85
30.08.2008, 19:45
Also wenn das ein Fake ist, muss ich ehrlich sagen, dass diese falschen Empfehlungen unterste Schublade sind!

Elia
30.08.2008, 20:55
Schade, ich habe keine Ahnung, auf wen hommele anspielt :schmoll: Monir-Labib vielleicht?

@dani: Ich finde schon, daß es sich nach Troll anhört. PS für 300 Liter zu empfehlen, Tiere haben, die seit über einem Jahr fünf Zentimeter lang sind, 6 Stück als "Schwarm" zu bezeichnen... Ein bißchen seeeehr merkwürdig.

dominik.bauer
30.08.2008, 22:22
also ich finde es schon richtig peinlich wie ein erwachsener Mensch, nur solche Rechtschreibfehler haben kann.
Ich würde mich schämen echt!
Warst du schon jemals auf einer Schule oder wie?
Ich weiß, das hat jetzt nichts mit Fischen zu tun und die Kritik mag in diesem
Forum unangebracht sein, aber das wollte ich jetzt mal los werden....
ahhhh.

Elia
31.08.2008, 00:24
Du bist ziemlich fies, vielleicht ist es von Momo gar keine böse Absicht, so zu schreiben, vielleicht kann er/sie es einfach nicht besser.
Wäre ganz nett, wenn wir nicht damit anfangen, auf solchen Schwächen herumzuhacken, sonst werden wir noch so wie die im Katzenforum :rolleyes:

Aussagen anzweifeln ist OK, aber bitte niemanden beleidigen. Schließlich weiß keiner, wer am anderen Ende des Netzes hängt. Und niemand möchte so behandelt werden, das unterstelle ich einfach mal...

LG Elia,
die sich hier schon wie ein Mod vorkommt...

hommele
31.08.2008, 13:20
Naja, ich schätze mal die Rechtschreibfehler sind keine Absicht, denn sie deuten sehr auf ein bestimmtes Mitglied hier hin, dass sich immer wieder mal nen neuen Account bastelt und versucht die Leute dazu zu bringen sich aufzuregen. Oder wir haben das kuriose Glück mehrere Menschen mit der gleichen Rechtschreibschwäche hier zu haben. :D

Wie auch immer, für mich EOT und der User auf ignore.

funnygarfield85
14.09.2008, 15:13
Hallo zusammen,

habe meinen Futterrhytmus umgestellt und siehe da es sind fast keine schnecke mehr da. Hat wohl wirklich nur an meiner "ehemaligen" falschen Fütterungsweise gelegen.

Danke für die Zahlreichen Tipps ;o)

Gruß Funnygarfield85

Elia
14.09.2008, 15:23
Fein,

schön, daß wir helfen konnten und daß du uns berichtet, wie es ausgegangen ist, danke dafür :)