PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erst die Nieren, jetzt Allergie... HILFE!



Amalthea
20.08.2008, 16:07
Unser geliebter (das muss ich mir immer wieder sagen, wenn ich beim TA die Kreditkarte zücke :rolleyes: ...) Fundkater Merlin (geschätzte 3 Jahre alt, seit 1 3/4 Jahren bei uns) und ich waren gestern beim TA, weil er sich wieder öfters übergibt und nur noch am kratzen war und sich fast "erschleckt" hat. Hier und da Grind, fehlendes Fell, aber laut TA keine Anzeichen für Parasiten. Blut wurde entnommen um auf Futtermittelallergie zu testen und um gleich mal die Nierenwerte zu überprüfen (die Nierenwerte sind nach 1 1/2 Jahren Nirendiät [Royal Canin und Kattovit] wieder SUPER :wd: ), falls bei der Allergie was positives raus kommt, um zu überlegen, was futtertechnisch Vorrang hat. Wahrscheinlich erfahre ich morgen das Ergebnis... Bis dahin soll ich 2-3 mal täglich "HYDROCORTISEL -Emulsion zur Anwendung auf der Haut" (Kortisonsalbe) auf den juckenden Stellen einreiben. Das sagt sich so leicht...

:compi: Aber solange kann ich nicht untätig sein und möchte mich mal umhören:

Wer hat Erfahrungen mit Futtermittelallergien?
Wer hat Erfahrungen mit Hypoallergenem Futter? Gibt es was außer Hills und Royal Canin?
Was hat sich bewährt (u.a. um Sympome zu lindern)?

In der Hoffnung auf viele schnelle Antworten... :bow:

LG, Amalthea

Paemi
20.08.2008, 17:02
also von kattovit gibts sensitiv futter. aber ich glaube bei allergien hilft nur wirklich ne ausschlussdiät. ich glaube es gibt da noch so extra futter (pferdefleisch). mir fällt aber gerade nicht mehr ein wie das heisst. paemi

Amalthea
20.08.2008, 17:15
Jaaa, stimmt! Ich glaube BOOS heißt das. Teurer als 2 Euro für 156 Gramm (Hills Allergen) wird´s schon nicht sein. Gleich mal googlen...! :compi: etwa 60 cent für 100 Gramm. -Aber es ist kein Alleinfuttermittel. Die Suche geht weiter...

...Danke, Paemi :bl:

Es kommt halt drauf an, worauf genau er allergisch ist. DASS er allergisch reagiert steht ja "eigentlich" schon fest (für mich zumindest). Der Bluttest ist jetzt nur für Futterallergien. Wenn da nix bei raus kommt, lass ich noch mal Blut abnehmen und Kontaktallergene (Pollen,...) testen. :o

Elia
20.08.2008, 21:18
Hi,

habe einen Allergiekater Zuhause, der auf Zusatzstoffe im Futter zu reagieren scheint. Die Tests haben damals nichts angezeigt. Letzten Endes hilft bei so etwas am besten eine Ausschlußdiät mit Selberkochen, bei der du genau weißt, was er zu Fressen bekommt. Wenn du etwas gefunden hast, das er verträgt, kannst einen anderen Stoff dazutun und sehen, ob er reagiert. Den allergieauslösenden Stoff mußt du dann letztendlich aus der Ernährung streichen (z.B. Mais, Weizen, Rindfleisch... es kann alles mögliche sein).

Von allergieunterdrückenden Tabletten ist mein Kater total schlapp geworden, ein halbes Jahr alt und wollte nicht mehr spielen. Habe ich deshalb bald wieder abgesetzt.

Wer auch gut geholfen hat, war meine Tierheilpraktikerin, sie hat ihn mit Lycopodium eine Zeit lang allergiefrei bekommen. Manchmal flackert die Allergie noch mal kurz auf, wenn ich eine neue Futtermarke teste. Dann bekommt er ein paar Mal seine Globuli und es ist wieder gut. Barf verträgt er immer.

LG Elia

GabiLE
20.08.2008, 21:33
Cynthis Karlchen ist doch zu ein Allergiker und Hautproblemhaber, vielleicht meldet sie sich??

Cynthi :cu: HUHUU!!

wiassi
21.08.2008, 08:05
Ich hatte einen Allergiekater ( Paco) bei dem wirklich nur Pferdefleisch, selbstgekocht mit Kartoffeln half. Amadeus hatte anfang des Jahres eine Futtermittelallergie und da habe ich es mit Kattovit sensitiv versucht, da er kaum Fleisch frisst außer Huhn. Hat er gut vertragen Allergiezeichen verschwanden und seid einiger Zeit testen wir uns zu normalem Futter zurück, allerdings sortenrein. Also gab es zunächst mal frischen gedünsteten fisch, als der gut vertragen wurde ( 1-2 wochen warten) nahm ich frisches Huhn dazu, wieder warten, dann cosma Huhn, auch ok...so geht es weiter.

cynthi
21.08.2008, 09:06
Ich kann dir schon mal sagen, dass diese Allergietests nicht so aussagekräftig sind. Beispiel es kommt oft raus, dass keine Allergie vorliegt. Dann testen die Dosis aber in Eigenregie - z.B. 6 Wochen pures rohes Pferdefleisch oder Straußenfleisch und die Symptome verschwinden plötzlich. Rückkehr zum gewohnten Futter und die Allergie ist wieder da.
Unser ist allergisch gegen Geflügel, Ei u. Emulgatoren - spez. letzteres zwang mich dann vom Teilbarfer zum Komplettbarfer.
Die Hautprobleme hatte ich schon komplett weg, dann wurden wir schlurig :rolleyes: und er bekam Geflügel-Leckerli (vonmeinem Mann) und nun hat er wieder zwei Stellen, wo Krusten sind - seufz. Also wieder die Leckerlie weglassen. Dabei liebt er die so :schmoll:

Amalthea
21.08.2008, 13:42
Das Problem ist, dass er SEHR mäkelig ist und dann auch nur wenige Futtersorten überhaupt bei sich behält...

Einige Futtersorten haben wir deshalb schon lange aus unserm Vorrat verbannt. Alle Miamor Beutelchen erbricht er schon, noch während er frisst, ebenso Schmusy. Animonda carny bleibt etwa 15 Minuten drin. Cosma leider nicht viel länger. Selbstgekochtes Hühnchen kommt auch gleich wieder raus. Hills Nierendiät hat er auch nicht vertragen (weder Beutel, noch Dosen, noch Trofu...). Supermarktfutter erbricht er grundsätzlich -würde ich auch :-(0)

Kattovit low protein war super und Royal Canin Renal s/o. Grau bleibt meistens drin, welche "Geschmacksrichtung" davon nicht geht, ob es eine Regelmäßigkeit gibt, hab ich noch nicht beobachtet. Hühnchenfilet und Pute roh, gekocht oder gebraten frisst er nicht. :schmoll:
Ich muss mir das alles mal aufschreiben und die Zusammensetzungen der jeweiligen Futtermarken und -Sorten "studieren".

Der TA sagte, dass sie auf sämtliche Futtermittelbestandteile testen. Alle gängigen Fleischsorten, Pflanzliche Stoffe,... Mal sehen. Die Ergebnisse sollten heute da sein, auf dem AB ist noch nix. Ich rufe nachher mal an...

Amalthea
21.08.2008, 17:26
Die Ergebnisse sind da... :mad: Schöner Mist!

Der TA hat mir erst mal telefonisch einige Allergien mitgeteilt, fahre gleich noch mal hin, um den Laborbericht abzuholen und um eventuell Futter zu kaufen.

Also, er DARF NICHT fressen: Rind, Reis, Mais, Weizen, Lamm und noch ein paar.

Vertragen tut er laut Blutuntersuchung: Schwein, Huhn, Ente, Fisch aller Art, Soja, gegorene Milchprodukte,...

Wenn er schon auf Rind (das ist doch meist die Basis bei vilen Futtersorten) allergisch ist, warum denn auch noch auf Reis (was auch überall drin ist)?! :(

:s: Ich fahr jetzt erst mal hin und lass mich beraten...

Verzweifelte Grüße, Amalthea :confused: