PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auch Othello hat Struvit



Katzenmiez
14.08.2008, 16:46
Im Thread "Eine Urinprobe von Othello..." hab ich`s schon erwähnt: Auch mein Katerchen hat die Sch...Kristalle. Es kann echt nicht mehr wahr sein! Ich hatte eben gerade erst mal voll den Heulkrampf. Wieso hat mein Kater, der am Tag 4-6 Riesenböller pinkelt, mit Wasser angereichertes Nafu frisst und zusätzlich noch trinkt Struvit?! WARUM? Er hat doch sonst schon alle möglichen Erkrankungen (ständige Infekte, Mandelentzündungen, chronische ZFE/Zahnstein, Kinnakne...). Othello ist auch nicht mehr übergewichtig, was ja auch ein Risikofaktor wäre. Er ist viel aktiver als Emma und bewegt sich viel mehr als sie.

Seitdem ich nur noch Nafu füttere, hatte Emma kein Struvit mehr (die hat ja "nur" noch chron. Blasenentzündungen). Dafür jetzt Othello:0(.

Ja, ich weiß, dass es gut ist, dass ich es so früh erkannt habe. Aber wenn Othello nicht auf den Badvorleger gepieselt hätte, wäre es mir NICHT aufgefallen. Er leckt sich nicht übermäßig im Genitalbereich, verrichtet seine Geschäfte normal (bis auf das eine Mal eben), zeigt keine Schmerzsymptome, wirkt nicht angestrengt beim Wasserlassen (so wie Emma, wenn sie `ne Blasenentzündung hat, dann kneift sie beim Pinkeln oft die Äuglein zusammen) - nichts. Und wenn ich Vollzeit arbeiten würde (was in Kürze, nach Ende meines Studiums, ja hoffentlich auch der Fall sein wird), könnte ich auch nicht so genau auf meine Katzen achten.

Conny87
14.08.2008, 16:51
Es geht ja nicht darum, was passiert wäre, wenn du das nicht entdeckt hättest, sondern du hast ja zum Glück die Probe weggebracht.

Mensch, dass tut mir schrecklich leid wegen deine Othello :(.
Du hast es echt nicht leicht :0(:0(:0(. Lass dich mal drücken :hug::hug::hug:.

Da ja deine Katzen beide so anfällig sind, wäre da barf nicht mal eine Überlegung wert? So könntest du die Ernährung der beiden speziell auf ihre jeweiligen Bedürfnisse anpassen.
Nur so ne Idee :o

RopeCat
14.08.2008, 16:55
Im Thread "Eine Urinprobe von Othello..." hab ich`s schon erwähnt: Auch mein Katerchen hat die Sch...Kristalle. Es kann echt nicht mehr wahr sein! Ich hatte eben gerade erst mal voll den Heulkrampf. Wieso hat mein Kater, der am Tag 4-6 Riesenböller pinkelt, mit Wasser angereichertes Nafu frisst und zusätzlich noch trinkt Struvit?! WARUM? Er hat doch sonst schon alle möglichen Erkrankungen (ständige Infekte, Mandelentzündungen, chronische ZFE/Zahnstein, Kinnakne...). Othello ist auch nicht mehr übergewichtig, was ja auch ein Risikofaktor wäre. Er ist viel aktiver als Emma und bewegt sich viel mehr als sie.

Seitdem ich nur noch Nafu füttere, hatte Emma kein Struvit mehr (die hat ja "nur" noch chron. Blasenentzündungen). Dafür jetzt Othello:0(.

Ja, ich weiß, dass es gut ist, dass ich es so früh erkannt habe. Aber wenn Othello nicht auf den Badvorleger gepieselt hätte, wäre es mir NICHT aufgefallen. Er leckt sich nicht übermäßig im Genitalbereich, verrichtet seine Geschäfte normal (bis auf das eine Mal eben), zeigt keine Schmerzsymptome, wirkt nicht angestrengt beim Wasserlassen (so wie Emma, wenn sie `ne Blasenentzündung hat, dann kneift sie beim Pinkeln oft die Äuglein zusammen) - nichts. Und wenn ich Vollzeit arbeiten würde (was in Kürze, nach Ende meines Studiums, ja hoffentlich auch der Fall sein wird), könnte ich auch nicht so genau auf meine Katzen achten.

Hallo Katzenmiez,

och Mööönsch, das würd ich aber auch nicht verstehen, wenn ich du wäre.
Komm lass dich mal in Arm nehmen: :hug: :hug: :hug:

Ich bin leider nicht der Struvit-Experte, kann dir daher nicht mehr sagen, sondern nur mit dir und Othello mitfühlen. :kraul:

Was hat denn der TA gesagt???

:t: PS: Ich will echt keine Werbung machen, aber besorg dir mal das Buch "Schüsslersalze für Katzen", von GU, 12,90€. Da findest du bestimmt jede Menge wertvoller Tipps, wie du Othello zusätzlich unterstützen kannst! :t:

azalea
14.08.2008, 16:59
Oh nein, auch das noch :( Tut mir wirklich leid :hug:
Ich wünsch dem Süßen jedenfalls gute (und schnelle) Besserung! :kraul: :kraul:

Katzenmiez
14.08.2008, 17:02
Es geht ja nicht darum, was passiert wäre, wenn du das nicht entdeckt hättest, sondern du hast ja zum Glück die Probe weggebracht.

Mensch, dass tut mir schrecklich leid wegen deine Othello :(.
Du hast es echt nicht leicht :0(:0(:0(. Lass dich mal drücken :hug::hug::hug:.

Da ja deine Katzen beide so anfällig sind, wäre da barf nicht mal eine Überlegung wert? So könntest du die Ernährung der beiden speziell auf ihre jeweiligen Bedürfnisse anpassen.
Nur so ne Idee :o

Danke für`s drücken!

Barfen ist mir zu aufwendig und außerdem haben wir nur `n Mini-Gefrierfach. Zweimal die Woche kriegt Othello ja roh.

Im "Blauen Forum" hat mich jemand auf die Idee gebracht, dass es am Grau liegen könnte. Ich füttere Grau ja überwiegend, weil es das einzige "gute" Futter ist, dass beide sehr gerne fressen. Aber es könnte halt sein, dass der hohe Reisanteil den Harn-pH-Wert so hoch treibt:?:.

Conny87
14.08.2008, 17:06
Danke für`s drücken!

Barfen ist mir zu aufwendig und außerdem haben wir nur `n Mini-Gefrierfach. Zweimal die Woche kriegt Othello ja roh.

Im "Blauen Forum" hat mich jemand auf die Idee gebracht, dass es am Grau liegen könnte. Ich füttere Grau ja überwiegend, weil es das einzige "gute" Futter ist, dass beide sehr gerne fressen. Aber es könnte halt sein, dass der hohe Reisanteil den Harn-pH-Wert so hoch treibt:?:.

Das könnte sein. Fütterst du zusätzlich noch Mac´s? Dann wäre das wirklich ein hoher Getreideanteil.

Katzenmiez
14.08.2008, 17:09
Was hat denn der TA gesagt???


Die TÄ kann sich das auch nicht so recht erklären. Sie meinte auch `was von Veranlagung und dass einige Katzen halt zu einem hohen Harn-pH-Wert neigen. Der Wert war mit 7,0 jetzt nicht supedramatisch hoch und es sind auch keinerlei Entzündungszellen im Urin oder sonstwas, das da nicht hingehört. Nur eben ein paar Struvitkristalle.

Meine Theorie ist, dass bestimmt so einige Katzen ab und an mal irgendwelche Kristalle im Urin haben (viele spülen sich bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme ja auch wieder raus), es fällt halt nur nicht auf, weil die meisten Katzenhalter erst zum TA gehen, wenn ein Blasenverschluss vorliegt. Es bringt ja nicht jeder Dosi ständig `ne Urinprobe zum TA

Katzenmiez
14.08.2008, 17:11
Das könnte sein. Fütterst du zusätzlich noch Mac´s? Dann wäre das wirklich ein hoher Getreideanteil.

Nee, Mac`s will ich immer füttern (statt Grau, weil`s ja viel billiger ist), aber das fressen die zwei Dummies:kraul: nicht. Ansonsten nur getreidefreies: Lux, Bozita, Schmusy Fleisch und Fisch, Cosma, Miamor.

RopeCat
14.08.2008, 17:17
Die TÄ kann sich das auch nicht so recht erklären. Sie meinte auch `was von Veranlagung und dass einige Katzen halt zu einem hohen Harn-pH-Wert neigen. Der Wert war mit 7,0 jetzt nicht supedramatisch hoch und es sind auch keinerlei Entzündungszellen im Urin oder sonstwas, das da nicht hingehört. Nur eben ein paar Struvitkristalle.

Meine Theorie ist, dass bestimmt so einige Katzen ab und an mal irgendwelche Kristalle im Urin haben (viele spülen sich bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme ja auch wieder raus), es fällt halt nur nicht auf, weil die meisten Katzenhalter erst zum TA gehen, wenn ein Blasenverschluss vorliegt. Es bringt ja nicht jeder Dosi ständig `ne Urinprobe zum TA

Tja, wer weiß ... ich weiß ja auch nicht so recht, warum z.B. Leonies Kinnakne zurzeit nicht abheilen will, wo sie früher überhaupt keine Probleme damit hatte....:confused:

Aber 7,0 das habt ihr doch bestimmt bald wieder im Griff. :tu:
Wie sollst du jetzt lt. TA weiter vorgehen??

Conny87
14.08.2008, 17:18
Nee, Mac`s will ich immer füttern (statt Grau, weil`s ja viel billiger ist), aber das fressen die zwei Dummies:kraul: nicht. Ansonsten nur getreidefreies: Lux, Bozita, Schmusy Fleisch und Fisch, Cosma, Miamor.

Naja gut. Lux, Bozita, Schmusy Fleisch ist nicht gerad hochwertig.
Vielleicht liegt es an den Nebenerzeugnissen?

Weil das mit dem Getreide glaub ich nicht, wenn er sonst nur Marken ohne Getreide frisst :?:.

Katzenmiez
14.08.2008, 17:21
Naja gut. Lux, Bozita, Schmusy Fleisch ist nicht gerad hochwertig.
Vielleicht liegt es an den Nebenerzeugnissen?

Weil das mit dem Getreide glaub ich nicht, wenn er sonst nur Marken ohne Getreide frisst :?:.


Naja, aber Grau gibt es jeden Tag.... Alle anderen guten Sorten (Tiger Menü, Tiger Cat, Pfotenliebe...) werden abgelehnt. Ich bin halt froh, dass sie überhaupt "`was Nasses" fressen.

Conny87
14.08.2008, 17:22
Naja, aber Grau gibt es jeden Tag.... Alle anderen guten Sorten (Tiger Menü, Tiger Cat, Pfotenliebe...) werden abgelehnt. Ich bin halt froh, dass sie überhaupt "`was Nasses" fressen.

Gut, dass versteh ich schon... hm... schwierig...

Katzenmiez
14.08.2008, 17:27
Aber 7,0 das habt ihr doch bestimmt bald wieder im Griff. :tu:
Wie sollst du jetzt lt. TA weiter vorgehen??

Ich soll Othellos Urin mittels Urocid-Paste (enthält DL-Methionin zum Ansäuern des Urins) eine Woche lang ansäuern und dann eine neue Urinprobe abgeben. Zwischendurch soll ich den pH-Wert natürlich möglichst oft selber messen, damit ich weiß, wieviel von der Paste für Othello die optimale Menge ist.

Am liebsten wäre denen von der Tierklinik natürlich, wenn ich Spezialfutter geben würde. Davon hab ich auch noch 11 Beutelchen (Emma mochte damals nämlich gar nicht). Mal sehen, so würden die wenigstens mal alle. Aber bis jetzt habe ich mit der Paste ganz gute Erfahrungen gemacht (Emma war binnen 4 Wochen struvitfrei).

Katzenmiez
14.08.2008, 17:30
Gut, dass versteh ich schon... hm... schwierig...

Ich werde Grau auf jeden Fall mal weglassen, um zu schauen, ob der Harn-pH dann niedriger ist. Jetzt ist es erstmal aber eh wurscht, weil die Urocid-Paste, die ich Othello zur Auflösung der Kristalle geben soll, den pH-Wert so oder so senkt. Da füttere ich erstmal normal weiter, denke ich.

RopeCat
14.08.2008, 17:30
Ich soll Othellos Urin mittels Urocid-Paste (enthält DL-Methionin zum Ansäuern des Urins) eine Woche lang ansäuern und dann eine neue Urinprobe abgeben. Zwischendurch soll ich den pH-Wert natürlich möglichst oft selber messen, damit ich weiß, wieviel von der Paste für Othello die optimale Menge ist.

Am liebsten wäre denen von der Tierklinik natürlich, wenn ich Spezialfutter geben würde. Davon hab ich auch noch 11 Beutelchen (Emma mochte damals nämlich gar nicht). Mal sehen, so würden die wenigstens mal alle. Aber bis jetzt habe ich mit der Paste ganz gute Erfahrungen gemacht (Emma war binnen 4 Wochen struvitfrei).

Mensch, da wünsch ich dir viel Glück und Othello gute Besserung!!! :bl: :kraul:

Katzenmiez
14.08.2008, 17:32
Mensch, da wünsch ich dir viel Glück und Othello gute Besserung!!! :bl: :kraul:

DANKE!

Conny87
14.08.2008, 17:37
Ich werde Grau auf jeden Fall mal weglassen, um zu schauen, ob der Harn-pH dann niedriger ist. Jetzt ist es erstmal aber eh wurscht, weil die Urocid-Paste, die ich Othello zur Auflösung der Kristalle geben soll, den pH-Wert so oder so senkt. Da füttere ich erstmal normal weiter, denke ich.

Ich dachte die Paste heißt Uropet? Oder verwechsel ich da grad was :?:?

Katzenmiez
14.08.2008, 17:47
Ich dachte die Paste heißt Uropet? Oder verwechsel ich da grad was :?:?

Nö, tust du nicht;). Urocid ist so ähnlich (meine TÄ sagt "genau gleich" aber die Zusammensetzung ist schon ein bisschen anders;)...), nur von `ner anderen Firma. Die Uro-Pet ist bekannter, Urocid ist wohl noch ziemlich neu. Sind aber beides halt Pasten mit DL-Methionin.

Conny87
14.08.2008, 17:50
Nö, tust du nicht;). Urocid ist so ähnlich (meine TÄ sagt "genau gleich" aber die Zusammensetzung ist schon ein bisschen anders;)...), nur von `ner anderen Firma. Die Uro-Pet ist bekannter, Urocid ist wohl noch ziemlich neu. Sind aber beides halt Pasten mit DL-Methionin.

achso. Alles klar. Danke für die Erklärung :bl:.

Lillys Mum
14.08.2008, 19:05
Hmmm,also bei deinem Problem kann ich nu gar nix mitreden......

Aber wenn Du dauernd den PH-Wert messen sollst,brauchst Du ja so Pinkelstreifen oder?

Wenn Du welche brauchen kannst,ich hab noch ne riesige Menge von denen.Die sind immer in den Packungen von Bullrich´s Vital drinne.
Ich hab sie immer gesammelt,aber niemand brauchte sie bis jetzt.

Wennst mir per PN deine Adresse mitteilen magst,dann hau ich sie in nen Umschlag und schick sie Dir.

Mietz&Mops
14.08.2008, 19:25
och mensch, das ist ja echt sch*** :(

Woran es jetzt genau liegt, kann man scher nicht sagen. Ich weiß nur aus Erfahrung bei meinem Ex-Struvitkater, dass sobald ich Grau oder Cat&Clean (ist ja ungefähr vergleichbar mit schmusy oder lux) füttere, dann schießt sein pH hoch und ansonsten bei Barf, Porta, Petnature etc. braucht er keine Tabletten (verwende guardacid) und sein pH liegt trotzdem unter 6,5...
Ein pH von 7, der bei deinem kater gemessen wurde ist allerdings auch nicht wirklich drastisch erhöht....
Ich drücke dir die Daumen, dass die Steine beim nächsten Tierarztbesuch weg sind!!!!

Übrigens, deine Theorie, dass viele katzen (gerade weibliche) irgendwann im leben mal kristalle haben, es aber keiner bemerkt - halte ich auch nicht für abwägig...

mk75
14.08.2008, 22:43
Hallo,

ich hab grad in einem anderen Thead was zu Struvits geschrieben, kannst ja mal rein schauen, ist sehr viel und somit brauch ich es nicht noch mal runter zu tippen.

http://forum.zooplus.de/katzen-verhalten-erziehung/t-hilfe-kater-pinkelt-uberall-hin-63770.html

Suse
14.08.2008, 23:28
Meine Theorie ist, dass bestimmt so einige Katzen ab und an mal irgendwelche Kristalle im Urin haben (viele spülen sich bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme ja auch wieder raus), es fällt halt nur nicht auf, weil die meisten Katzenhalter erst zum TA gehen, wenn ein Blasenverschluss vorliegt. Es bringt ja nicht jeder Dosi ständig `ne Urinprobe zum TA

DAS denke ich auch.

Was entgeht denn uns Besitzern von Freigängerkatzen jeden Tag, weil die Miezen vielleicht nur 1x / Monat das KaKlo benutzen?

Trotzdem ist es natürlich gut, wie Du reagiert hast - und jetzt auch handelst.
Aber ich plädiere sehr dafür, das erstmal als "Zufallsbefund" zu sehen.

Versuche so gut es geht, Dich nicht verrückt zu machen ...... mit der vorgeschlagenen Therapie nomalisiert es sich vielleicht schnell wieder.

Ich wünsche es Euch sehr :hug:

:cu: Suse

Katzenmiez
15.08.2008, 10:03
Woran es jetzt genau liegt, kann man scher nicht sagen. Ich weiß nur aus Erfahrung bei meinem Ex-Struvitkater, dass sobald ich Grau oder Cat&Clean (ist ja ungefähr vergleichbar mit schmusy oder lux) füttere, dann schießt sein pH hoch und ansonsten bei Barf, Porta, Petnature etc. braucht er keine Tabletten (verwende guardacid) und sein pH liegt trotzdem unter 6,5...
Ein pH von 7, der bei deinem kater gemessen wurde ist allerdings auch nicht wirklich drastisch erhöht....
Ich drücke dir die Daumen, dass die Steine beim nächsten Tierarztbesuch weg sind!!!!


Othello bekommt ja zweimal pro Woche roh und selbst DANN ist sein pH-Wert zu hoch:0(. Ich dachte schon, mein Kater ist nicht ganz normal, aber dann habe das hier im Archiv gefunden:




es gibt Kater, die anscheinend eine Veranlagung zu einem erhöhten pH-Wert haben. Wir haben hier auch so ein Exemplar - trotz hochwertigem Futter ist der pH-Wert immer weit über 7 und das ist auf Dauer eindeutig zu hoch!
Sogar, wenn ich eine Portion reines Fleisch gebe, was ja normalerweise stark säuert, liegt der Wert deutlich über 7! Auch Knochenmehl hat daran nichts geändert.



Scheint`s also wirklich zu geben. Naja, ich werde jetzt wohl die nächste Zeit mit Harn-pH-Wert-Messen verbringen:rolleyes:. Bei Emma soll ich ja auch weiter kontrollieren...

Katzenmiez
15.08.2008, 10:29
@Micha:
Das Posting aus dem anderen Thread ist wirklich interessant. Die meisten Sachen wusste ich schon, weil meine Emma im Dezember 2007 bereits Struvit hatte. Bei ihr war es ganz klar durch Trofu-Fütterung, weil sie sich zwei Jahre fast ausschließlich von Trofu ernährt und dazu so gut wie nichts getrunken hat. Seitdem die Ursache behoben ist (sprich: seitdem es nur noch Nafu gibt) hatte sie nie wiede Probleme mit Struvit. Sie neigt allerdings zu stressbedingten Blasenentzündungen, weil sie permanent Konflikte mit Othello hat.


Das hier (dass die Struvitkristalle oft in geringen Mengen im Urin vorkommen können) wusste ich allerdings noch nicht (würde ja aber meine Theorie bestätigen;)).



Zum Verständniss, die Struvitkristalle kommen oft im Urin vor, in ganz kleiner Form sind sie auch nicht krankmachend und werden einfach beim Pinkeln ausgespült. Gibt es aber zu viele Kristalle und in Verbindung mit hohem PH-Wert und viel Magnesium bilden sich viele Kristalle, dann verklumpen diese zu Steinen, die messerscharfte Kanten haben.



Allerdings schreibst du, dass es DOCH am Magnesiumgehalt des Futters liegen kann:confused:...


Achso:
@Lillys Mum: Danke für das Angebot, aber die Uralyt-Teststreifen hab ich hier sozusagen schon im Vorratspack liegen, da ich bei meiner Kätzin ja schon länger den pH-Wert kontrollieren muss.

Granittigerin
15.08.2008, 11:35
Hallo Katzenmiez,
das tut mir leid, dass die lästigen Kristalle jetzt auch bei Othello auftreten, aber:
Es wird immer wieder in wissenschaftlichen Publikationen auf eine genetische Veranlagung hingewiesen, obwohl ich der Meinung bin, dass es manche TÄ vielleicht überbewerten. Auch mein Kater bekam kaum TROFU, hat genug Bewegung und ist für seine Größe nicht übergewichtig, dennoch kamen die Steinprobleme und zwar ziemlich massiv. Seit Juni07 ist aber Ruhe, als wäre nichts gewesen. Neben der medizinischen Behandlung habe ich nur besser auf die Hochwertigkeit des Futters geachtet und mich intensiver mit dem Kater beschäftigt, recht viel mehr konnte ich selbst gar nicht machen.
Eine TÄ riet mir gleich zu RC urinary TROFU für beide Kater, was ich aber abgelehnt habe.
So ging ich zur Ernährungsberatung in einer Kleintierklinik und wurde dort überrascht.
Die Tä fand meine Art der Ernährung ganz in Ordnung, riet mir nur das Monat zu vierteln und ca 5 Tage hintereinander im Monat Diätfutter zu geben (NAFU-Sorte war ihr egal).
20-30% Rohfleisch sie auch in Ordnung, ansonsten eben gutes Fertigfutter und wenig bis kein TROFU.
Wichtig aber ihre Aussage: die TK nimmt keine Harnproben die Tierhalter bringen, da die Ergebnisse oft verfälscht werden. Sie wollen sterilen Harn mittels Blasenpunktion. Denn sie können bei JEDEM Urin schon nach 10 Min Kristalle, überwiegend Struvit nachweisen.
Es heißt also nicht automatisch, dass wegen geringer Kristalle im Harn größere Probleme auftreten oder lebenslange Diätfütterung von Nöten ist. Das ist wirklich manchmal nur bei Steinbildung und ständigen Rückfällen der Fall.
PH-Wert-Messungen fand sie sinnvoll, aber man sollte nüchtern messen, denn Katzen behalten den Harn oder Reste davon oft bis zu 10 Std. in der Blase.
Mit Vetconcept und Schmusy habe ich bezüglich PH-Wert ganz gute Erfahrungen, auch der Magnesiumwert ist reduziert, er soll aber auch nicht Null sein um Mangelerscheinungen zu verhindern. In früheren Jahren waren manche Fertigfuttersorten, insbesondere TROFU übermineralisiert was tatsächlich zu Problemen geführt hat.
Ganz gut beschrieben ist die Problematik im Buch "Harnsteine bei Kleintieren", das Buch ist aber für TÄ und leider teuer. Ich hatte das Glück gleich bei Erscheinen noch eine günstigere Ausgabe zu bekommen, die gibts aber leider nimmer.
Zu finden ist es hier:
http://www.amazon.de/Harnsteine-bei-Kleintieren-Albrecht-Hesse/dp/3830410719/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1218791372&sr=8-1

oder im Buchhandel. Vielleicht kann man es irgendwo ausleihen, ich weiß es nicht.

so, das ist ein wenig lange geworden.

Alles Gute noch und liebe Grüße!

Katzenmiez
15.08.2008, 11:57
@Granittigerin:
Der Buchtipp ist echt klasse! Wenn ich mal wieder etwas Geld übrig habe:rolleyes:, werde ich mir das Buch auf jeden Fall kaufen! Ich habe bereits ein umfassendes tiermedizinisches Nachschlagewerk über Katzenkrankheiten allgemein ("Krankheiten der Katze" von Kraft/Dürr/Hartmann), das hat weit über 100€ gekostet. Aber da (vor allem) Othello ständig irgendwelche Erkrankungen hat, dachte ich, das ist ja mal eine Anschaffung für ein ganzes Katzenleben. Da sind die Harnsteine aber natürlich nur kurz erwähnt.

Katzenmiez
15.08.2008, 13:15
In Royal Canin sind DEFINITIV Suchtstoffe drin:eek:.

Ich habe ja noch 11 Beutelchen von dem Urinary s/o-Nafu, weil Emma das zu ihrer Struvitzeit nicht fressen wollte. Ich möchte es eigentlich auch nicht wirklich geben, weil da Mais und pflanzliche Nebenerzeignisse drin sind, aber da die Beutelchen nun schon mal hier sind, kann ich sie zur Auflösung der Kristalle bei Othello ja kurzfristig einsetzen.

Deshalb habe ich eben mal getestet, ob Othello das Zeug überhaupt frisst. Der hat mich schon auf der Anrichte angesprungen und hat sich so auf das Zeug gestürzt:sporty::eek:. Emma hat einen Schmusy-Beutel gekriegt und ich bin wieder an den PC. Ich dreh mich um und was sehe ich: Emma, die Othello das RC-Zeug wegfuttert:mad:. Gerade Emma, die bei allem Neuen normalerweise sofort angeekelt wegläuft!

Ich habe das bei Othello schon mit dem RC Sensitivity Control-Nafu beobachtet, welches ich für "Magen-Darm-Notfälle" immer hier habe und dann für max. 2-3 Tage füttere.


EDIT: Emma hatte eben einen pH-Wert von 7,7 (5 Stunden nach dem Fressen: Schmusy Fleisch) :(. Ich dreh hier echt noch mal ab. Kurz darauf war Othello pieseln, den habe ich verpasst, weil ich gerade Emmas Werte aufgeschrieben habe:man:. Auch wenn ich gerade wegen meiner MA-Arbeit recht viel Zuhause bin, IMMER bin ich auch nicht Zuhause. Ich muss ja auch mal einkaufen oder so. Und ich wollte meine Arbeit eigentlich auch nicht neben dem Kaklo schreiben...

Conny87
15.08.2008, 14:01
In Royal Canin sind DEFINITIV Suchtstoffe drin:eek:.


Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Zwar ist das was, was wohl jeder hier vermutet, allerdings kann so eine Unterstellung mal ganz schnell zu einer Klage führen. Gerade Firmen wie Royal Canin sind da nicht zimperlich ;).

Katzenmiez
15.08.2008, 14:13
Dann hoffe ich mal, dass das kein RC-Mitarbeiter liest...

Indirekt sagen die von RC das mit den Suchtstoffen ja selbst, wenn sie schreiben, dass ihr Futter "sehr wohlschmeckend" ist oder "von Katzen sehr gut angenommen" wird.

Conny87
15.08.2008, 14:27
Dann hoffe ich mal, dass das kein RC-Mitarbeiter liest...

Indirekt sagen die von RC das mit den Suchtstoffen ja selbst, wenn sie schreiben, dass ihr Futter "sehr wohlschmeckend" ist oder "von Katzen sehr gut angenommen" wird.

Nun ja, dass könnte ja auch Werbegründe sein.
Weißte auf wie viel draufsteht, dass das wohlschmeckend ist oder lecker. Das ist ja nun kein Grund, dass da Suchtmittel drinnen sind :D.

Ne, ich sags nur, weil ich letztens Mal was dazu gelesen hatte, wo einer von Hills verklagt wurden ;).

Mietz&Mops
15.08.2008, 17:20
Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Zwar ist das was, was wohl jeder hier vermutet, allerdings kann so eine Unterstellung mal ganz schnell zu einer Klage führen. Gerade Firmen wie Royal Canin sind da nicht zimperlich ;).


naja, da "Suchstoffe" kein festgelegter begriff ist - meines wissens - können die gar nichts :floet:

mk75
15.08.2008, 20:41
[QUOTE=Katzenmiez;1279130

Allerdings schreibst du, dass es DOCH am Magnesiumgehalt des Futters liegen kann:confused:...


Struvitkristalle sind -Tripelphosphat, Ammonium-Magnesium-Phosphat, NH4MgPO4 + 6 H2O -Verbindungen, Magnesium ist somit ein Bestandteil und wie Granittigerin schon geschrieben hat, werden im Katzenfutter oft zuviel Mineralstoffe und somit auch Magnesium beigemengt. Ich behaupte sogar, dass es nicht nur früher so war, sondern auch heute noch so ist und nicht nur beim Nassfutter sondern auch beim Trockenfutter.
Aber gut, die Futtermittelindustrie konnte nun wenigstens wieder neue "Diätfuttersorten" auf den Markt bringen mit "Low Magnesium" :?:

Trotz allem werden nicht alle Katzen krank und somit bleibt im Hintergrund immer noch entweder eine Genetische Veranlagung oder eine Stoffwechselschwäche, bzw. vielleicht das eine durch das andere bewirkt. Das sind so meine Vermutungen. Das aber kann man nicht behandeln, also muss man einfach durchs füttern die Bildung der Kristalle auf Minimum reduzieren. Wohl aber immer noch der bessere Weg, anstelle von Diätfutter das restliche Leben und jeden Monat viel Geld zum TA und zu den Herstellern getragen.

Conny87
15.08.2008, 21:28
naja, da "Suchstoffe" kein festgelegter begriff ist - meines wissens - können die gar nichts :floet:

Soweit ich weiß, lautet die Definition von Suchtstoff:
Ein Stoff, der ein unabweisbares Verlangen nach einem bestimmten Gefühls- Erlebnis- oder Bewusstseinszustand auslösst :floet:.

Mietz&Mops
15.08.2008, 21:55
Soweit ich weiß, lautet die Definition von Suchtstoff:
Ein Stoff, der ein unabweisbares Verlangen nach einem bestimmten Gefühls- Erlebnis- oder Bewusstseinszustand auslösst :floet:.


ich meinte auch eher als "zutat" von Nahrungsmitteln :floet:
Die nennen das nämlich gerne "Aromen", "geschmacksverstärker" etc. :-(0)

Mietz&Mops
15.08.2008, 22:00
Allerdings schreibst du, dass es DOCH am Magnesiumgehalt des Futters liegen kann:confused:...


Struvitkristalle sind -Tripelphosphat, Ammonium-Magnesium-Phosphat, NH4MgPO4 + 6 H2O -Verbindungen, Magnesium ist somit ein Bestandteil und wie Granittigerin schon geschrieben hat, werden im Katzenfutter oft zuviel Mineralstoffe und somit auch Magnesium beigemengt. Ich behaupte sogar, dass es nicht nur früher so war, sondern auch heute noch so ist und nicht nur beim Nassfutter sondern auch beim Trockenfutter.
Aber gut, die Futtermittelindustrie konnte nun wenigstens wieder neue "Diätfuttersorten" auf den Markt bringen mit "Low Magnesium" :?:

Trotz allem werden nicht alle Katzen krank und somit bleibt im Hintergrund immer noch entweder eine Genetische Veranlagung oder eine Stoffwechselschwäche, bzw. vielleicht das eine durch das andere bewirkt. Das sind so meine Vermutungen. Das aber kann man nicht behandeln, also muss man einfach durchs füttern die Bildung der Kristalle auf Minimum reduzieren. Wohl aber immer noch der bessere Weg, anstelle von Diätfutter das restliche Leben und jeden Monat viel Geld zum TA und zu den Herstellern getragen.


naja, ich wiederum hab letztens mal gelesen, dass der Magnesiumgehalt von Tierfutter aufgrund der Struvithysterie zu niedrig sei und daher sich wieder Muskelerkrankungen ausbilden...

Das problem ist - finde ich - hier: http://www.hobbyorni.ontoo.de/78,0,die-katze-ist-was-sie-isst,index,0.html ganz gut beschrieben. Ansatt einfach mal von grund auf ein brauchbares Futter zu entwickeln, nimmt die Industrie das bereits vorhandene und kippt immer wieder neue sachen oben drauf, um die Folgen andere schlechter Zutaten zu reduzieren :man:
liegt sicher nicht unwesentlich an Profitgier und Sparsamkeit von guten Zutaten...

Ich denke beim Magnesium aber trotzdem, dass nur weil es ein Bestandteil der Kristalle ist, nicht ursächlich für diese sein muss, wie auch meine Zitierung oben zeigt, aber das muss natürlich jeder für sich bzw. seine Katze entscheiden.

Conny87
15.08.2008, 22:07
ich meinte auch eher als "zutat" von Nahrungsmitteln :floet:
Die nennen das nämlich gerne "Aromen", "geschmacksverstärker" etc. :-(0)

Wie du das meinst ist aber leider nicht juristisch interessant :floet:. Und es ging ja darum, was die können und was nicht ;). Und Rufschädigung ist für eine so große Firma schon enorm interessant ;).

Mietz&Mops
15.08.2008, 22:15
naja, wenn das so wäre, dann hätte whiskas schon so einige klagen am laufen ;) die schreiben doch selbst immer in ihren Imfobroschüren:

"Oft hört man Whiskas enhalte Suchtstoffe, dies ist nicht der Fall blabla.." :D
stimmt ja auch, weil es juristisch "Aromen" sind und diese ja sogar in Tierfutter gar nicht deklariert werden dürfen...

wenn es nach Rufschädigung ginge und man hier immer gleich Angst haben müsste vor Anzeigen, müsste man Foren abschaffen. Denn dann wäre selbst die Aussage "RC ist ungesund" nicht sicher ;)

Conny87
15.08.2008, 22:19
naja, wenn das so wäre, dann hätte whiskas schon so einige klagen am laufen ;) die schreiben doch selbst immer in ihren Imfobroschüren:

"Oft hört man Whiskas enhalte Suchtstoffe, dies ist nicht der Fall blabla.." :D
stimmt ja auch, weil es juristisch "Aromen" sind und diese ja sogar in Tierfutter gar nicht deklariert werden dürfen...

wenn es nach Rufschädigung ginge und man hier immer gleich Angst haben müsste vor Anzeigen, müsste man Foren abschaffen. Denn dann wäre selbst die Aussage "RC ist ungesund" nicht sicher ;)

Das ist richtig.
Allerdings lässt sich das "RC ist ungesund" tatäschlich so beweisen, dass es als Meinungsäußerung ausgeht, ein "RC enthält DEFINITIV Suchtstoffe" nicht.
Ob dir das nun passt oder nicht, ist in erster Linie egal, Fakt ist, dass ist Rufschädigung und sollte (was natürlich nicht unbedingt das wahrscheinlichste ist) ein RC Mitarbeiter das lesen, könnte auf Katzenmiez eine Menge ärger zukommen.
das ist nun mal eine Tatsache, ich frag mich, was du da jetzt umständlich dran rumdiskutieren willst????

Mietz&Mops
15.08.2008, 22:45
Ich diskutiere deshalb rum, weil ich glaube diese ganze Angsmacherei im Internet führt vorallem dazu, dass sich viele nicht mehr trauen die Wahrheit zu sagen und die ganzen Foren zu "kaffeekränzchen" verkommen.
Wenn hier erst mal einer Ärger bekommt, dann die Admins/ Mods dieses Forums und nicht Katzenmiez....

Aber zu RC: RC hat garantiert auch 100 eigene Studien, die das Gegenteil zeigen! Und eine Studie die definitiv sagt "RC ist ungesund" wird es wohl nie geben...

Aber ließ dich mal durchs Internet, da steht oft genug "Produkt XY taugt nichts", "Waschmaschiene z zerschreddert wäsche" etc. das ist garantiert ebenfalls nicht geschäftsförderlich, abr doch sind solche Meinungen legal. Und Katzenmiez hat ja auch geschrieben wie sie auf ihre Aussage kommt.

Katzenmiez
16.08.2008, 10:22
Nein, es sind wohl KEINE SUCHTSTOFFE im RC (zumindest keine sehr wirksamen:p;)), denn meine Fast-Allesfresser Othello hat das RC Urinary (das ich jetzt 2 Tage lang füttere, um den pH-Wert erstmal einzupendeln, weil ich mich gestern echt verrückt gemacht hab mt dem ständigen pH-Wert messen) heute Morgen erst gar nicht und dann nur sehr widerwillig gefressen.

Dafür ist Emma hin und weg davon:rolleyes:. Mittlerweile vermute ich auch, dass Emma es war, die gestern Mittag das meiste Urinary aus Othellos Napf gefressen hat (hatte sie ja dabei erwischt), denn nachdem sie um 13 Uhr ja einen pH-Wert von 7,7:eek: hatte, lag er beim nächsten Pullern um 15 Uhr bei 6,2. Das lag garantiert am Urinary.

mk75
16.08.2008, 13:05
Ich denke beim Magnesium aber trotzdem, dass nur weil es ein Bestandteil der Kristalle ist, nicht ursächlich für diese sein muss, wie auch meine Zitierung oben zeigt, aber das muss natürlich jeder für sich bzw. seine Katze entscheiden.

Da geb ich dir auf jeden Fall recht (hab ja auch einiges dazu geschrieben), nur nicht jeder Katzenbesitzer hat die Zeit und die Nerven genau raus zu bekommen, woran es beim eigenen Tier liegt. Ich hab damals über ein halbes Jahr bei Aladin Tagesbuch über Futter, Trinkmenge, Pipiklumpen und PH-Wert geführt um herauszubekommen wie sich bei ihm was verhält. Dafür musste ich meinen kompletten Tagesablauf danach ausrichten und bin am Anfang sogar in der Mittagspause heim gefahren, was nicht sehr produktiv war.
In der Phase wo die Steine erst mal abgebaut werden müssen, ist eine Magnesiumarme Kost sicher erst mal nichts verkehrtes.

Ich muss in meinem Fall vielleicht noch erwähnen, dass Aladin trotzallem ca. 1/3 Trockenfutter erhält. Er hat nämlich auch noch schlechte Zähne und braucht was zum kauen, Frischfleisch wird nicht so gerne genommen, bzw. barfen kann ich mit krankem Baby daheim auch einfach nicht umsetzen. Wäre sicher das allerbeste für ihn, aber irgendwo gibt es halt auch Grenzen.
Somit bekommt er übers Trockenfutter schon definitiv einiges an Magnesium und deshalb achte ich beim Nassfutter auf die Reduzierten Produkte.

Conny87
16.08.2008, 14:26
Ich diskutiere deshalb rum, weil ich glaube diese ganze Angsmacherei im Internet führt vorallem dazu, dass sich viele nicht mehr trauen die Wahrheit zu sagen und die ganzen Foren zu "kaffeekränzchen" verkommen.
Wenn hier erst mal einer Ärger bekommt, dann die Admins/ Mods dieses Forums und nicht Katzenmiez....

Aber zu RC: RC hat garantiert auch 100 eigene Studien, die das Gegenteil zeigen! Und eine Studie die definitiv sagt "RC ist ungesund" wird es wohl nie geben...

Aber ließ dich mal durchs Internet, da steht oft genug "Produkt XY taugt nichts", "Waschmaschiene z zerschreddert wäsche" etc. das ist garantiert ebenfalls nicht geschäftsförderlich, abr doch sind solche Meinungen legal. Und Katzenmiez hat ja auch geschrieben wie sie auf ihre Aussage kommt.

Also wenn einer sagt, RC kann taugt nichts, ist das genau dasselbe, als wenn einer sagt, dass da definitiv Suchtstoffe drinnen sind... eine sehr... ähm... interessante Einstellung.

Katzenmiez
20.08.2008, 09:02
Leider ist das eingetreten, was ich schon vermutet habe: Ich kriege Othellos pH-Wert nicht runter:(. Ich gebe nun schon fast die Höchstdosis Urocid-Paste (knapp 1 Teelöffel morgens und abends) und der Wert liegt recht konstant bei 7,0. Mit RC Urinary (was Othello doch nicht sooo gerne frisst und was ich auch nur 2 Tage gegeben habe) hatte er 6,8. Den einzig guten Wert hatte er 6 Stunden nach "Cosma Huhn" (6,5). Freitag soll ich ja die nächste Urinprobe abgeben. Ich gehe mal davon aus, dass sich die Kristalle bei DEN werten nicht aufgelöst haben...

Ich probiere zur Zeit auch recht viel mit Nafu rum. Hatte ja die Vermutung, dass Grau den pH-Wert so in die Höhe treibt. Aber wenn ich das so sehe (gibt seit letzter Woche kein Grau mehr)... Vor allem ist mir eingefallen, dass Emma die Struvite idurch fast ausschließliche Grau-Fütterung innerhalb von 4 Wochen los wurde:confused:. Und Kraft/Dürr/Hartmann empfehlen in ihrem Werk "Katzenkrankheiten" auch Reis zur Struvitauflösung.

Ich habe vorgestern bei Vet-Concept Probedosen angefordert. Das ist das einzige hochwertige Nafu, das wir noch nicht getestet haben (weil ich keine Lust hatte, in NOCH EINEM weiteren Shop zu bestellen). Alles andere "Gute" wird ja nicht gefressen. Nun habe ich aber festgestellt, dass Vet-Concept einen sehr hohen Rohascheanteil enthält, was bei Struvit ja nicht der Fall sein sollte (Zitat aus Kraft/Dürr/Hartmann:
"Heute weiß man, dass in erster Linie eine Übermineralisierung von Futtermitteln mit Calcium zu einer Alkalisierung des Harns führt und dadurch Struvitsteine provozieren kann. Da hohe Aschegehalte in Katzenfuttern häufig durch hohe Ca-Gehalte bedingt sind, erklärt dies, warum empirisch der Aschegehalt als Kriterium für das struvitbildende Potential eines Futtermittels herangezogen wurde."

Naja, zumindest wäre Vet-Concept besser als Schmusy und Bozita...

mk75
21.08.2008, 13:57
Hallo,

mach dich nicht ganz so verrückt wegen dem PH-Wert von 7. Könnte definitiv schlechter sein.
Ich hab mit Uro-Pet die Erfahrung gemacht, dass ein Teelöffel eine schlechte Messeinheit ist. Bin dann umgestiegen auf abwiegen. Hab dafür eine 5 ml Spritze genommen und dort die Paste reingedrückt. Ich glaube wenn du sie komplett aufziehst, dann hast du die angegebene Höchstmenge, am besten mit einer Waage mal ausprobieren.
Die Spritze kriegst du am besten gefüllt, in dem du den Kolben raus nimmst und dann die Paste langsam dort reindrückst, bis vorne hin, oder halt soviel wie du willst.
Außerdem musst du ein bisschen darauf schauen, ob dein Kater nicht einen Tick mehr Paste vertragen kann. Bei großen schweren Katzen, geht da auch noch etwas mehr, kannst es ja am Freitag mit dem TA absprechen.
Ich weiß von der Firma die die Tabletten herstellt, dass sie bei der Dosierung von einer "niedlichen" 3 kg Katze ausgehen. Aladin hat über 5 kg......
Das mit dem hohen Ascheanteil wußte ich, darauf achte ich bei Aladin zusätzlich. Da gibts einige Abweichungen, wußte aber nicht, dass es aufgrund von Calcium so hoch ist, sondern dachte immer wegen dem Magnesium. :?:

Katzenmiez
22.08.2008, 14:54
Tja, das war`s wohl für heute mit der Urinprobe... Ich hab`s eben voll versaut. Nachdem ich schon den ganzen Tag warte, dass Othello endlich mal pullert und seine Angst vor dem aufs-Klo-Gehen immer größer wird (er traut sich kaum noch ins Bad, weil ich ihm dorthin halt immer hinterherlaufe), hab ich ihm die Suppenkelle eben nicht richtig untergehalten, so dass auch `ne Ladung Streu mit drin war. Klasse! Also weiß ich immer noch nix Neues.

mk75
23.08.2008, 13:03
Wenn Othello nun Panik bekommt, weil du ihm aufs Klo immer hinterher rennst, dann lass ihn für ein paar Tage in Ruhe. Wenn er ein Trauma bekommt, dann wird er unsauber und das ist ja nicht der Sinn.
Hab ich bei Aladin auch mal zwischendruch gemacht, er fands auch nicht so doll. Geb ihm dann einfach das Futter, womit du bisher die besten Erfahrungen gemacht hast und die Paste.
Ich hab bei Aladin eine Weile Rescue Tropfen gegeben, damit er einfach alles besser verarbeiten kann. Also sowohl die Krankheit und die Schmerzen wie auch dieses ständige unter Beobachtung von Frauchen stehen. Hat super geklappt.

Katzenmiez
23.08.2008, 17:32
So, heute hat es mit der Urinprobe geklappt! Und es hat sich meine Theorie bestätigt: JEDE Katze hat möglicherweise hin und wieder Kristalle im Urin (die dann beim Pieseln wieder rausgespült werden). Othello hatte wahrscheinlich nie "richtigen" (krankmachenden) Struvit, denn die Kristalle sind alle weg (innerhalb von 9 Tagen). In klinischen Studien (hab die Referenz jetzt nicht parat) haben sich die Kristalle FRÜHESTENS nach 14 Tagen aufgelöst, und schon gar nicht bei einem pH-Wert von durchschnittlich 7,0. Die Freude war also groß. Das war um ca. 13.30 Uhr.

Etwa eine halbe Stunde später wollten meine Mom und ich, wie jeden Samstag, die Wohnung feucht wischen. Meine Mom stellte das Kaklo also wie immer in den Flur. Als ich dann wieder ins Bad ging, traute ich meinen Augen nicht: Dort, wo das Klo gestanden hatte, schwamm eine riesige Pipilache:eek:! Und zwar NUR DA:confused:. Es war nichts an den Seiten rausgelaufen (dann hätte ich das ja schon früher gemerkt). Ich hatte allerdings auch nichts gerochen... Ich rieche sonst jeden noch so kleinen Pipifleck (meine Mom nicht so, die hat sich die Geruchszellen durchs Rauchen schon leicht geschrottet:rolleyes:). Ich weiß also nicht, wie lange das Pipi da schon schwamm. Dem Geruch nach zu urteilen (JETZT roch ich dann doch etwas) schon länger:b. Naja, ich habe dann den ganzen Nachmittag damit verbracht, die Badfliesen (und die Stelle Teppich im Flur, wo meine Mom das Klo abgestelt hatte:man:) mit Neutralreiniger und Urine-off zu behandeln.

Ich hoffe, wir haben jetzt kein Verhaltensproblem:(. Ich hoffe, dass das Malheur von Othello stammt (wissen tue ich in diesem Fall ja nix) und dass es ihm aus Versehen passiert ist, weil er ja, wie ich bereits schrieb, durch mein ständiges Hinter-ihm-Herlaufen eine regelrechte Angst entwickelt hat. Jetzt muss ich ihn ja gottseidank auch erstmal nicht mehr aufs Klo verfolgen. Nicht, dass es bereits so ein Trauma ist, von dem Micha schrieb:(.

Granittigerin
23.08.2008, 21:26
Hallo,
das sind gute Nachrichten. Vielleicht ist Othella einmal ganz am Rand des Klos gesessen und hat einfach drüber gepöllert und auch kastrierte Kater nehmen ab und zu die Markierstellung ein, dann gehts leider darüber.
Schöne Grüße!