PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tierleid im spanien



mephisto
10.08.2008, 12:48
Es tut gut, Menschen zu treffen,
denen das unsagbare Leid der Tiere nicht egal ist.
Ich bekomme schon das Grauen, wenn über Stierkämpfe so toll erzählt wird.
Wenn man dann die armen Tiere durch die Gassen jagd und einige ausrutschen
und sich die teilweise die Füße brechen,dann wird gelacht und gejubelt..
Wenn man bedenkt, dass Spanien bei der EU ist und deren Gesetze einhalten
soll,dann wundert es einen.schon sehr,dass dort tiere schwerst mißhandelt werden..
Es sind nicht nur die Spanier die so grausam mit Tieren umgehen, da kann man
leider sehr viel Länder aufzählen.
Es gibt gottseidank auch in Spanien Tierfreunde, denen das nicht egal ist.
Die Tiere feikaufen ,um sie vom töten zu retten und in andere Länder an
Tierfreunde zur Weitervermittlung anvertrauen.
Tiere aben leider keine so gute Presse wie wir.

Ich frage mich, kann man Spanien, als Mirgliedslander der EU, nicht verklagen?

Wir müssen ebenso die Gesetze einhalten.

Brief von einer Tierfreundin, wo es mir das Herz einschnürt


Hallo Toni,

ja das war wirklich unglaublich, was wir da gesehen haben.
Das war das Kaufhaus Corte de Inglés in Las Palmas auf Gran Canaria.
Eigentlich eine normale Kaufhauskette in Spanien wie hier der Karstadt.
Ich weiss nur nicht, ob man da etwas ausrichten kann, denn in Spanien hat man wohl ein anderes Verhältnis zu Tieren als hier. Wenn das dort nicht "legal" wäre -im rechtlichen Sinne- würden die damit sicher nicht durchkommen.
Aber ich finds Klasse, dass es hier so viele Menschen gibt, die sich für Tiere einsetzen.






Ich liebe Tiere. Ich spende auch für den Tierschutz. Wenn man sieht was mit Hunden z.B. in Spanien oder anderswo in Südeuropa gemacht wird. Das tut mir in der Seele weh. Da waren wir im Urlaub auf Gran Canaria in einem Kaufhaus und gehen in die Tierabteilung. Naja ich dachte halt da gibts Tierfutter. Und dann merk ich den Gestank. Da sind hunderte von Käfigen mit Hunden und Katzen im fünften Stock eines stinknormalen Kaufhauses. Sie sind eingefercht in engen Käfigen wo sie sich nicht mal drehen und wenden können, in Zeitungspapier gebettet in ihrem eigenen Urin und Kot wälzend. Vom fehlenden Auslauf ganz zu schweigen. Sowas habe ich noch nicht gesehen. Die Miezen und Hunde haben gezittert am ganzen Körper, waren abgemagert mit verfilztem Fell und haben uns flehend angeschaut, nachdem Motto "befreie mich. 1000 EUR aufwärts für diese armen Wesen, die das sicher nicht einmal überleben. Wenn ich reich wäre, ich hätte die alle gekauft und in die Freiheit geschickt, aber dann hätten diese Unmenschen neue Tierchen da reingesetzt. Da kannst du nicht mal den Tierschutz rufen, weil dieser Umgang mit Tieren dort normal ist.


Für was gibt es Gesetze?

http://www.tierelend.at/news.htm

hier habe ich einige Petitionen unterschrieben.


Ein sehr trauriger Tierfreund, dem die Mietzen in diesen Ländern unendlich leid tun.
Gute nacht Europa , im Zweifel für die Wirtschaft, oder etwa nicht.
Die Kirche trägt zur Schöpfungsverantwortung auch nicht bei.:-(0)


liebe grüße

toni

Grizabella
10.08.2008, 15:06
Hallo, Toni,

So lange es Menschen gibt, die vor allem sich selbst als die Krone der Schöpfung sehen und denen die Tiere egal sind, wird das Tierleid nicht aufhören.

Meine Antwort ist, dass ich nicht in solche Länder auf Urlaub fahre - aber deswegen verurteile ich niemanden, der das tut, weil gerade auf diesem Weg schon vielen Tieren geholfen wurde - und dass zwei meiner Katzen (Cleo und Ulli) aus Spanien sind, womit sich ihr Leben ziemlich verbessert hat bzw. sie überhaupt gerettet wurden.

Ich habe auch keine schlüssige Antwort darauf, was man als Einzelperson dagegen tun kann. Es kommt wahrscheinlich darauf hinaus, "Sie können nicht allen Tieren helfen. Aber einem." Und die, die vor Ort tatsächlich helfen, sind absolute Idealisten und auf Spenden angewiesen, wobei es eine Tatsache ist, dass Spenden gerade von jenen Leuten kommen, die nicht gar so begütert sind.

Wenn ich mir vorstelle, dass die gequälte Kreatur über die Menschen richten sollte . . .

Auch ich würde gern mehr gegen dieses Tierleid und gegen jede Ungerechtigkeit in der Welt tun können.

Conny87
10.08.2008, 15:10
Spanien hält sich genauso wenig an Tierrecht, wie George Bush an Menschenrechte...

traurig, aber leider ist das so und ich denk auch nicht, dass sich das so schnell ändert, leider :0(:0(

mephisto
10.08.2008, 15:20
Hallo, Toni,

So lange es Menschen gibt, die vor allem sich selbst als die Krone der Schöpfung sehen und denen die Tiere egal sind, wird das Tierleid nicht aufhören.

Meine Antwort ist, dass ich nicht in solche Länder auf Urlaub fahre - aber deswegen verurteile ich niemanden, der das tut, weil gerade auf diesem Weg schon vielen Tieren geholfen wurde - und dass zwei meiner Katzen (Cleo und Ulli) aus Spanien sind, womit sich ihr Leben ziemlich verbessert hat bzw. sie überhaupt gerettet wurden.

Ich habe auch keine schlüssige Antwort darauf, was man als Einzelperson dagegen tun kann. Es kommt wahrscheinlich darauf hinaus, "Sie können nicht allen Tieren helfen. Aber einem." Und die, die vor Ort tatsächlich helfen, sind absolute Idealisten und auf Spenden angewiesen, wobei es eine Tatsache ist, dass Spenden gerade von jenen Leuten kommen, die nicht gar so begütert sind.

Wenn ich mir vorstelle, dass die gequälte Kreatur über die Menschen richten sollte . . .

Auch ich würde gern mehr gegen dieses Tierleid und gegen jede Ungerechtigkeit in der Welt tun können.


Oh ja, ich habe eine ganze Katzenbande zuhause und Kostgänger vom Bauern nebenan. Ich liebe sie alle.

Ich versteh nur nicht, wenn die Spanier bei er EU sind, deren Gesetze brechen dürfen.
Ich habe mich gestern bei der Europäischen Union beschwert. bin gespannt, was da kommt.
IM ZWEIFEL FÜR DIE WIRTSCHAFT hoffentlich nicht.:mad:
Eine Katze oder Hund in einem so kleinen Käfig zu tun, sodass sie sich nicht mal umdrehen können ist Tierquälerei.
Ich spreche aber auch von anderem Tieren und auch da sind Katzen dabei, denen lebend noch Fell abgezogen wird ,ist so grausam, das mir die Worte im Mund steckenbleiben.:mad:

Grizabella
10.08.2008, 15:35
Spanien hält sich genauso wenig an Tierrecht, wie George Bush an Menschenrechte...

traurig, aber leider ist das so und ich denk auch nicht, dass sich das so schnell ändert, leider :0(:0(

Ein sehr kleiner Lichtblick dabei ist, dass man einiges über die dort tätigen Tierschützer erfährt, und die sind wirklich mit Eifer bei der Sache. Misserfolge gibts natürlich auch, wenn z.B. wieder ein Tierheim geschlossen wird, weil es nicht so ganz gesetzestreu auf einem Grundstück steht.

Die Spanier (und nicht nur die) erinnern sich halt auch nur gern an die Gesetze, die ihnen grade einen Vorteil verschaffen. Und da müssen die Tiere auf der Strecke bleiben.

Grizabella
10.08.2008, 15:42
Oh ja, ich habe eine ganze Katzenbande zuhause und Kostgänger vom Bauern nebenan. Ich liebe sie alle.

Ich versteh nur nicht, wenn die Spanier bei er EU sind, deren Gesetze brechen dürfen.
Ich habe mich gestern bei der Europäischen Union beschwert. bin gespannt, was da kommt.
IM ZWEIFEL FÜR DIE WIRTSCHAFT hoffentlich nicht.:mad:
Eine Katze oder Hund in einem so kleinen Käfig zu tun, sodass sie sich nicht mal umdrehen können ist Tierquälerei.
Ich spreche aber auch von anderem Tieren und auch da sind Katzen dabei, denen lebend noch Fell abgezogen wird ,ist so grausam, das mir die Worte im Mund steckenbleiben.:mad:

Hoffentlich kriegst du von der EU überhaupt eine Antwort. Ich habe sie nicht gewollt, aber wer bin schon ich.

Ich kann nicht einmal annähernd nachvollziehen, welche Angst ein Tier ausstehen muss, in so einem Käfig oder auch, bevor es getötet wird, aber es schüttelt mich, wenn ich nur daran denke.

Ich habe ja gesehen, in welchem Zustand ich Cleo und Ulli in München übernommen habe, als sie schon 34 Stunden in einem Auto unterwegs waren, und sechs Stunden hatten wir noch vor uns. Auch das ist nicht gesetzeskonform, aber für die beiden bedeutete es wenigstens eine positive Veränderung. Es ist einfach schrecklich, daran zu denken, dass ein Tier solch unwürdigen und lebensbedrohenden Zuständen ausgesetzt wird, um anschließend doch zu sterben.

Das ist dann alles, was es aus dieser Welt in die nächste hinübernehmen darf?

mephisto
10.08.2008, 17:25
Hoffentlich kriegst du von der EU überhaupt eine Antwort. Ich habe sie nicht gewollt, aber wer bin schon ich.

Ich kann nicht einmal annähernd nachvollziehen, welche Angst ein Tier ausstehen muss, in so einem Käfig oder auch, bevor es getötet wird, aber es schüttelt mich, wenn ich nur daran denke.

Ich habe ja gesehen, in welchem Zustand ich Cleo und Ulli in München übernommen habe, als sie schon 34 Stunden in einem Auto unterwegs waren, und sechs Stunden hatten wir noch vor uns. Auch das ist nicht gesetzeskonform, aber für die beiden bedeutete es wenigstens eine positive Veränderung. Es ist einfach schrecklich, daran zu denken, dass ein Tier solch unwürdigen und lebensbedrohenden Zuständen ausgesetzt wird, um anschließend doch zu sterben.

Das ist dann alles, was es aus dieser Welt in die nächste hinübernehmen darf?


Ich berichte gerne darüber. Jenen Tierfreunden aus Spanien drücke ich meine ganze Anerkennung und Respekt aus. Sie haben es bestimmt noch schwerer als wir, um sich für die Rechte der Tiere einzusetzen.
Solange es solche Menschen wie wir hier alle sind gibt, besteht noch Hoffnung.

Übrigens ganz vergessen, am abend kommen noch 4 Igel, um sich bei uns mit Katzenfutter zu stärken.
Einer hat sich sogar in unserem Keller eingenistet. Wa mache ich mit dem lieben Stachelfreund im Winter? Der Keller ist kalt und nicht geheizt.

ganz liebe grüße an alle hier :cu:

toni


---------------------------------------------------------------------


Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns
zu vergelten...
( Christian Morgenstern)

Grizabella
15.08.2008, 00:30
Ich berichte gerne darüber. Jenen Tierfreunden aus Spanien drücke ich meine ganze Anerkennung und Respekt aus. Sie haben es bestimmt noch schwerer als wir, um sich für die Rechte der Tiere einzusetzen.
Solange es solche Menschen wie wir hier alle sind gibt, besteht noch Hoffnung.

Übrigens ganz vergessen, am abend kommen noch 4 Igel, um sich bei uns mit Katzenfutter zu stärken.
Einer hat sich sogar in unserem Keller eingenistet. Wa mache ich mit dem lieben Stachelfreund im Winter? Der Keller ist kalt und nicht geheizt.

ganz liebe grüße an alle hier :cu:

toni


---------------------------------------------------------------------


Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns
zu vergelten...
( Christian Morgenstern)

Hallo, Toni,

Wir hatten auch einmal einen Igel als Wintergast hier, aber der war im Spätherbst gefunden worden und hatte ziemliches Untergewicht. Wir haben ihn dann gut über den Winter gebracht (im WoZi bei Vollfütterung), aber normalgewichtige Igel können auch im Keller in den Winterschlaf gehen.

Ich finde die Seite www.proigel.de ganz ausgezeichnet.

Darksuitgirl
15.08.2008, 00:53
Hallo Toni,

ich hab zwar keine Katze aber auch schon Igelerfahrung :D

Kannst du ihm vll. etwas Laub in den Keller legen? Einen Haufen das er bedeckt ist, Zeitungen oder ein, zwei Handtücher gehen auch. Wenn er schön vollgefressen ist, gibt ihm das zusätzlich ein sicheres Gefühl.

mephisto
15.08.2008, 10:46
Hallo Toni,

ich hab zwar keine Katze aber auch schon Igelerfahrung :D

Kannst du ihm vll. etwas Laub in den Keller legen? Einen Haufen das er bedeckt ist, Zeitungen oder ein, zwei Handtücher gehen auch. Wenn er schön vollgefressen ist, gibt ihm das zusätzlich ein sicheres Gefühl.



Das mache ich gerne. Es ist eh schön kalt im Keller. Stört es ihm nicht, wenn ich im Keller etwas holen muß?

Gestern am abend war es lustig, Da waren 4 Igel vor den Katzentellern und zwei unserer Katzen standen hinter ihnen und machten so:?:einen Eindruck.
Was haben wir da gelacht.:)

Dein Hundchen ist aber sehr lieb und sieht so frech aus. Habt sicher viel Freude mit ihm.

liebe grüße

toni

mephisto
15.08.2008, 10:56
Hallo, Toni,

Wir hatten auch einmal einen Igel als Wintergast hier, aber der war im Spätherbst gefunden worden und hatte ziemliches Untergewicht. Wir haben ihn dann gut über den Winter gebracht (im WoZi bei Vollfütterung), aber normalgewichtige Igel können auch im Keller in den Winterschlaf gehen.

Ich finde die Seite www.proigel.de ganz ausgezeichnet.


Danke für deinem Tipp.Wenn sie mit Junge kommen, werde ich schön aufpassen, ob ihr Gewicht im Herbst passt. Bei unserer Pfelege glaube ich eher nicht,dass einer Probleme bekommt.:D


l.g. toni

p.s.
Cleo sieht einer unserer Kätzchen sehr ähnlich und die Gina unseren Gastkaterchen.Der Gastkater ist etwas größer.Ich finde schwarze Katzen mit gelben Augen so schön.
Du hast strahlende Katzenschönheiten zuhause.

Aber allgemein gesehen, gibt es nur schöne Katzen. Jede ist etwas besonderes.;)

Darksuitgirl
15.08.2008, 11:28
Das mache ich gerne. Es ist eh schön kalt im Keller. Stört es ihm nicht, wenn ich im Keller etwas holen muß?

Gestern am abend war es lustig, Da waren 4 Igel vor den Katzentellern und zwei unserer Katzen standen hinter ihnen und machten so:?:einen Eindruck.
Was haben wir da gelacht.:)

Dein Hundchen ist aber sehr lieb und sieht so frech aus. Habt sicher viel Freude mit ihm.

liebe grüße

toni

Hallo Toni,

wenn du eine freie Ecke hast, dann verleg sein Winterlager einfach dahin. Wenn er dann schläft kannst du einen Karton davor stellen und er fühlt sich in keinster Weise gestört. Du kannst den Karton aber auch einfach mit Laub füllen und ihn mit der Öffnung zur Seite hinstellen. Das ist dann für den Igel wie eine richtige Höhle.

Ja, frech ist der Kleine, das bringt ihm wohl alles mein Sohn bei :D

Grizabella
16.08.2008, 20:21
Danke für deinem Tipp.Wenn sie mit Junge kommen, werde ich schön aufpassen, ob ihr Gewicht im Herbst passt. Bei unserer Pfelege glaube ich eher nicht,dass einer Probleme bekommt.:D


l.g. toni

p.s.
Cleo sieht einer unserer Kätzchen sehr ähnlich und die Gina unseren Gastkaterchen.Der Gastkater ist etwas größer.Ich finde schwarze Katzen mit gelben Augen so schön.
Du hast strahlende Katzenschönheiten zuhause.

Aber allgemein gesehen, gibt es nur schöne Katzen. Jede ist etwas besonderes.;)

Hallo, Toni,

Cleo ist ein bestimmter Katzentyp, den ich in Richtung Bauernhofkatze identifizieren würde, wobei ich sehr wenig aus ihrem spanischen Vorleben weiss. Sie muss vermutlich zwei Würfe gehabt haben, bevor sie aufgelesen und kastriert wurde. Sie ist eine Kämpferin, vorsichtig und dennoch Menschen sehr zugetan. Sina kam mit 2,70 kg aus dem örtlichen Tierheim zu uns, sie hat jetzt mehr als 4 kg, das Foto zeigt sie kurz nach ihrer Ankunft hier.

Ja, jede Katze ist etwas Besonderes. Wenn eine Katze nicht gerade mit schlechten Lebensumständen um ihr Überleben kämpft, ist sie immer eine Schönheit, was nichts anderes heisst, als dass es unendlich wichtig ist, dass ihr menschliche Liebe zuteil wird. Wir kriegen ein Vielfaches von der Liebe, die wir geben, zurück.