PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin neu hier...



kirsche5779
06.08.2008, 15:07
Hallo!!!
Ich bin neu hier.Ich weiß nicht weiter und hoffe,Ihr könnt mir helfen!
Mein Hund ist ein Rottweiler/Dobermann Mix,Paul.Er hat ganz stumfes,mattes
Fell und auch nach mehrfachem Futterwechsel hat er ständigen Haarausfall,als wär er immer im Fellwechsel.Der Tierarzt sagte Trockenfutter mit Diestelöl geben.Es hat sich aber leider gar nichts geändert,außer dass Paul sein Trockenfutter jetzt nie mehr ohne Öl will.Ich würde jetzt gern das Josera Futter versuchen,weil davon alle so begeistert sind.Weiß aber nicht,welches davon für meinen Paus das richtige,diesmal hoffentlich das perfekte,ist.
Kann mir jemand helfen??liebe Grüße kirsche5779

Tanja&Bundy
06.08.2008, 15:51
Hallo,
also als erstes würde ich mal ein Blutbild machen lassen, wenn da alles o.k. ist, würde ich das Futter grundliegend ändern.
Was habt ihr denn bisher alles gefüttert?

Gruss
Tanja

kirsche5779
06.08.2008, 17:03
Zuerst hatten wir irgendwelche no names und zur Zeit von Bergin Montano Dogs Müsli.Paul ist sechs Jahre alt und das kanns echt nicht sein das man echt jeden Tag hinter ihm herfegen und saugen muß wegen dem Harrausfall :(

MicoMaushund
06.08.2008, 17:19
Zuerst hatten wir irgendwelche no names und zur Zeit von Bergin Montano Dogs Müsli.Paul ist sechs Jahre alt und das kanns echt nicht sein das man echt jeden Tag hinter ihm herfegen und saugen muß wegen dem Harrausfall :(

Hast du da die Zusammensetzung, das Futter ist mir gänzlich unbekannt und auch im Internet nicht zu finden.

Wurde Paul schon auf Würmer und Giardien untersucht? Die machen auch stumpfes Fell. Hat er auch Juckreiz?

Emma1978
06.08.2008, 20:37
Kirsche.
Seit wann ist das Fell denn so schlecht? Welches Futter für deinen Hund das Beste ist, kannst Du nur ausprobieren. Wenn er aber eine Unverträglichkeit gegen einen Futterbestandteil hat, nützten Dir die besten Empfehlungen nix. Da mußt Du erst herausfinden, was er vielleicht nicht verträgt...
Und natürlich kann ein schlechtes Fell auch eine Reaktion auf eine andere Erkrankung hinweisen...

lea-malina
06.08.2008, 22:13
Bei meiner Hündin hat Jogurt geholfen. Sie hatte auch stumpfes Fell und kam mir manchmal vor wie ein Wildschwein.Haarausfall hatte sie auch und meine TA meinte, dass das mit dem Eiweiß usw. zu tun hat. Seitdem füttere ich einmal am Tag Jugurt unters Trockenfutter und es ist viel besser geworden....

leokater
07.08.2008, 09:38
Meine Hündin (18 kg) bekommt jeden Tag als Mittagessen einen guten Eßlöffel Hüttenkäse. Da der ja aus dem Kühlschrank kommt, verrühre ich ihn mit warmem Wasser und darüber kommt dann Trockenfutter. Morgens bekommt sie Terra Canis oder Rinti Nassfutter. Sie verträgt alles wunderbar und hat ein super glänzendes Fell. Haare verliert sie im Moment auch viele, da hilft nur tägliches Bürsten.

Hat Paul in letzter Zeit Stress gehabt?

Als ich meine Hündin bekommen habe, hatte sie auch ganz stumpfes Fell und die Haare gingen ihr büschelweise aus. Da sie sehr sensibel ist, lag es bei ihr am Stress. Sie kam von Kreta. Der Flug, die Umstellung etc. hatten ihr zugesetzt.

Rike_und_Pepe
08.08.2008, 15:20
Wenn dein Hund keine Nahrungsmittelunverträglichke it hat, dann sollte ein hochwertiges Futter gut helfen können.
Ich würde dir ehrlich gesagt das Futter von lupovet.de (www. natürlich davor) empfehlen. Das "IBDerma Hyposens". Es ist kaltgepresst, sehr hochwertig, getreidefrei, mit ungewöhnlichen Eiweissquellen (gut, falls es doch aufgrund einer Unverträglichkeit zu den Fellproblemen kommt).
Dazu würde ich Dir aus eigener und vielfacher guter Erfahrung raten, eine Kur mit kaltgepresstem Nachtkerzenöl zu machen. 1 Tropfen pro Kilo Körpergewicht pro Tag - einfach ins Futter. Meinem Hund hat es bei Dermatosen sehr gut geholfen.

Das Non-Plus-Ultra wäre meiner Meinung nach aber eine Ausschlussdiät mit anschließendem Barfen (meiner Meinung nach). Denn denaturierte Nahrung ist immer belastend für den Körper. Aber das muss man natürlich wollen und sich auch intensiv mit der Materie befassen.