PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nierenwerte grenzwertig + anscheinend Blasenentzündung



Flora1978
04.08.2008, 12:04
Hallo ihr Lieben,

unsere EKH (6 Jahre, 5 Kg, weiblich) hat lt Aussage unseres TA grenzwertige Nierenwerte. Es sieht alles soweit ganz gut aus, nur die Werte der einen Niere sind sehr hoch und sollten beobachtet werden. Sie sind aber gerade so an der Grenze, dass man da noch nichts machen muss. Natürlich würde ich gerne trotzdem jetzt schon was machen, um sie zu normalisieren, besser als dann, wenn sie wirklich im gefährlichen Bereich liegen. Habt ihr da Tipps? Sie bekommt einmal täglich eine Handvoll Trockenfutter (normal) und ansonsten querbeet Nassfutter (sowohl hochwertiges als auch Whiskas und Kittekat). Wir haben einen Trinkbrunnen, aus dem sie auch ganz gut trinkt. Hinzu kommt, dass sie seit Samstag anscheinend eine Blasenentzündung hat. Geht zigmal aufs Katzenklo, kommen aber nur ein paar Tröpfchen. Blutig bis jetzt noch nicht. Ich gehe mit ihr heute nachmittag nochmal zum TA, damit alles gleich entsprechend behandelt wird, aber kann ich "im Alltag" unterstützend schon irgendwas tun, um die Nieren anzuregen und zu normalisieren? Will ja nicht warten, bis die Nieren nicht mehr richtig arbeiten und man wirklich reagieren MUSS....

Lieben Dank

Jessi

Fussel88
17.08.2008, 22:10
Hallo Jessi,
habe Deinen Beitrag erst heute gelesen. Bei meinem Kater (13 Jahre alt) wurde im Juni 2007 eine chronische Nierenerkrankung festgestellt. Der Kreatininwert war auf 4,1mg/dl angestiegen und der Harnstoff betrug 40 mg/dl. Er bekam die üblichen Infussionen und ACE-Hemmer vom Tierarzt. Weil ich aber dachte, man solle vielleicht homöopathisch unterstützen, besprach ich mich mit unserer Apothekerin. Sie empfahl mir Solidago compositum cosmoplex. Meine Tierärztin war der Meinung, es könne keinesfalls schaden.Seither gebe ich ihm (umgerechnet auf sein Körpergewicht) täglich 1/5 Tablette. Die Werte sind gesunken (Kreatinin 3,1mg/dl und Harnstoff 34 mg/dl). Man muss normalerweise schon zufrieden sein, wenn die Werte nicht ansteigen. Daher bin ich überzeugt,das Mittel bringt etwas. Würde Dir trotzdem empfehlen, mit deinem TA zu sprechen, das gibt Dir ein besseres Gefühl.
Ich wünsche Dir alles Gute
Fussel88

Granittigerin
17.08.2008, 23:29
Hallo,
ich habe gerade gesehen, dein Beitrag ist vom 04.08, ich hoffe deiner Katze geht es jetzt wieder besser.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass eine Blasenentzündung auch zu erhöhten Nierenwerten führen kann, in 1. Linie muss also die Entzündung behandelt werden.
Schöne Grüße!