PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flossen



Lowbob
16.07.2008, 20:37
Hi es geht mal wieder um meinen kampffisch, also ich hb bemerkt das seine rückenflossen sich irgendwie langsam auflösen also als ob er angeknabbert wurde aber eigentlich habe ich keine fische die ihn anknabbern könnten weil er ja eigentlich der dominanteste im becken ich hab auch keine barben oder soetwas drinn . kann mir da jemand helefen ???
:(





mfg.Lowbob :cool:

Sabine
16.07.2008, 21:54
Hallo,
helfen könnte man wenn man mehr Infos hätte.
Wie groß ist das Becken?
Wie ist der genaue Besatz?
Wie sind die Wasserwerte?
Wie sehen die Flossen den ganau aus?

hommele
16.07.2008, 22:30
Vielleicht etwas genauer: Sind die Flossen nur ausgefranst, also noch normal gefärbt oder haben sie weißliche Ränder? Bitte GENAU hinschauen.

Lowbob
16.07.2008, 23:14
also die flossen sind ausgefranzt ohne weiße rändchen und auch nicht gefärbt ja und mein fischbesatz 2 antennenwelse ca 5 guppi´s (es sind noch viele kleine dabei) 1 barbe (ich weis das die in gruppenleben aber leider sind mir ganz am anfang welche eingegangen) 4 platy´s un 4 kampffische 1 kampffisch männchen (betroffenes) und 3 andere (wobei man noch nicht sieht welches geschlecht es wird da sie zuzrzeit noch so aussehen als ob sie alles weibchen sind) als ich sie gekauft habe konnte die verkäuferin mir auch noch nicht richtig sagen ob es männchen oder weibchen wird.




mfg. Lowbob :cool:

Lowbob
16.07.2008, 23:16
achso sorry und noch 2 neon´s (weis auch das diese in gruppen leben bin aber noch nicht´wieder dazu gekommen welchen zu holen..... am anfang sind mir leider auch da welche eingegangen :( )









mfg.Lowbob :cool:

hommele
16.07.2008, 23:22
Also sorry, aber da wunderst du dich, dass es schief geht und kaufst auch noch Tiere nach??? Dein Besatz ist eine Katastrophe, du hast anscheinend regelmäßig Todesfälle - macht dir das nicht irgendwie Sorgen? Fische umbringen ist egal? Ehrlich, niemand der sich über die Tiere informiert, kauft so einen Besatz zusammen.


Und bei deinen Bettas kann es sehr gut sein, dass du mehr als ein Männchen hast - das ist ein bekanntes Problem und wieder mal ein Grund sich nicht auf Händleraussagen zu verlassen. Wenn ich alles aufzähle was hier offensichtlich falsch ist, sitz ich noch ne Weile da.

Beanworte bitte noch die anderen Fragen von Sabine, sonst können wir nicht helfen.

Lowbob
17.07.2008, 11:12
Also mein Becken fasst 112 l un der ph-wert beträgt 8,2. Naja und todesfälle hatte ich eigentlich schon lange keine mehr ich weis das sich männchen von Kampffischen gegenseitig töten un auch das man nicht unbedingt guppimännchen in ein aquarium mit kampffischen setzt (zurzeit hab ich auch keine drinn).

dani_85
17.07.2008, 20:37
Hallo,
also als erstes um den Besatz mal klar zu machen:
112l mit einem Schwarm Neons und den Antennenwelsen
min. 60l mit Guppys und Platys
min. 54l mit Kampffischen (wenn mehr Männchen, unbedingt trennen)
und die Barbe ist übrig. Was ist es überhaupt für eine?

Das wäre nötig um einigermaßen Artgerecht zu halten. Dann ist natürlich noch die Frage über deine GH, die vermutlich zu hoch ist, sonst hättest du nicht nur noch 2 Neons. Der PH-Wert ist auch zu hoch.
Meine Kampffische haben längere Zeit mit meinen Brokatbarben zusammen gelebt. Die haben sich noch nichtmal angeguckt.
Jetzt habe ich die drei (1M:2W) in 54l. Es wird den Männchen nachgesagt, dass sie gerne ihre Weibchen jagen. Das kann ich nicht bestätigen.

Ich vermute bei dir eher andere Ursachen. Mach auf jeden Fall mal einen großen Wasserwechsel. Fotos wären auch von Vorteil.

Gruß Daniela

Lowbob
17.07.2008, 20:43
i wollte jetzt gerne ma wissen was ich da machen könnte soll ich ihn erstmal wieder seperat stellen oder nicht ??? pls schnell sonst wird er vielleicht sterben.
und das nützt mir jetzt auch nichts wenn sich alle über meinen fischbestand aufregen bitte schnell....






mfg. Lowbob :cool:

dani_85
17.07.2008, 21:09
Deshalb habe ich dir geraten einen großen Wasserwechsel zu machen. Wenn du ihn separieren kannst, mach das.
Zu mehr kann dir hier keiner raten, wenn du die Fragen nicht beantwortest.
Ist es viel ausgefranst und wie ist sein Verhalten?
Von jetzt auf gleich stirbt er ja wohl nicht.

Elia
18.07.2008, 08:40
Also,

Besatzzusammenstellung und pH nix gut, da kann ich mich den anderen hier leider nur anschließen. Im Netz, http://www.zierfischverzeichnis.de/ ,
kannst du Anhaltspunkte für das jeweilige Alter, welches deine Fische erreichen können, finden. Wenn deine deutlich früher sterben, dann ist bei dir grundsätzlich etwas an den Pflegebedingungen nicht OK.

Aber zu deiner Frage:
Wenn die Flossen am ganzen Rand glasig werden, bevor sie ausfransen, dann liegt bei deinem Betta wahrscheinlich ein Konstitutionsproblem vor. Hättest du mehr als ein Männchen, würdest du das merken, die imponieren mit aufgestellten Flossen und schwimmen dabei umeinander. Davon fransen die Flossen aber nicht aus. Und bei Kämpfen reißen sie eher ein.
Die Zuchtform Schleierkampffisch ist durch die extremen Flossenanhänge besonders empfindlich.

Zu Konstitutionsproblemen kommt es, wenn die Haltungsbedingungen nicht gut genug sind.
Das wären:
1. falsche Wasserwerte
2. zu hohe Abfallmengen im Wasser
3. zuviel Stress durch nervige Mitbewohner
4. minderwertiges Futter

zu 1.: Bettas brauchen in etwa (je nach Quelle gehen die Angaben etwas auseinander) pH 6-7,5 , Härte bis 15°dGH (finde ich etwas zu viel), Temperatur 24-30°C. Im Becken darf im oberen Drittel fast keine Strömung vorhanden sein, damit dein Betta nicht ständig gegenan schwimmen muß.
zu 2.: Miß deine Nitratwerte, sie sollten deutlich unter 10 mg/l liegen, am Besten sind sie kaum nachweisbar. Nitrit und Ammonium darf es gar nicht geben.Wie oft wechselst du wieviel Wasser? Und hat es dieselbe T wie dein Aquarium?
zu 3.: Haben deine Bettas auch ein paar ruhige Ecken, genug Schatten durch Oberflächenpflanzen und lassen die anderen Fische sie in Ruhe? Du hast außer den Bettas noch andere Fische, die die Oberfläche bevorzugen (5+ Guppys, die Barbe?, Platys teilweise?). Schon die fünf Bettas sind mehr als genug für die Wasserfläche, die dein Becken bietet. Zuviel Trubel bereitet ruhigen Fischen wie deinen Bettas Streß, und Streß raubt Kraft und macht krank.
zu4.: Nicht nur Flocken geben, auch mal Lebendfutter reinschmeißen. So oft wie möglich, hat viele Vitamine. Oder auch Frostfutter. Immer nur Trockenfutter ist wie täglich MacDoof für deine Fische...

Deshalb:
- Mach einen großzügigen Wasserwechsel als erste Hilfe, wie bereits geraten wurde.
- Poste uns deine Wasserwerte, besonders Härte, Nitrat, auch Nitrit bzw. bei deinem pH-Wert den Ammonium-Gehalt. Auch nach denen wurde bereits gefragt.
Und dann sehen wir weiter, was du noch machen kannst.
- Passe deinen Besatz an deine Wasserwerte an und sorge dafür, daß keine Wasserzone zu voll wird, damit deine Fische sich auch mal aus dem Weg gehen können.
- Ändere das Futter.

LG Elia

hommele
18.07.2008, 11:55
Wenn die Flossen am ganzen Rand glasig werden, bevor sie ausfransen, dann liegt bei deinem Betta wahrscheinlich ein Konstitutionsproblem vor. Hättest du mehr als ein Männchen, würdest du das merken,
Sicher? Ich mir nicht.

Bei Bettas kommt es häufig vor, dass man es nicht ohne weiteres merkt, wenn mehrere Männchen da sind. Meist tut sich ein frühreifes Männchen hervor und die nachkommenden Böcke bleiben dann bei dem "Weibchen"-Aussehen. Dennoch kann es Stress geben - ganz davon abgesehen, dass sich bei Bettas auch Böcke und Weiber gegenseitig gern hauen, wenn sie nicht genug Platz und Rückzugsmöglichkeiten haben.

Elia
18.07.2008, 20:08
Hi hommele,

um ganz sicher zu gehen, müßte man natürlich mal Fotos sehen, wie genau die Fransen denn ausschauen. Meine Bettas haben, wenn sie sich wirklich mal gekloppt haben, ab und an mal einen oder zwei Schlitze in der Schwanzflosse oder Afterflosse gehabt. Um richtig auszufransen, müssen sie sich (meiner Meinung nach) schon sehr ausdauernd bekriegen. Und dann reißen sie sich auch Stücke heraus (gibt Filme dazu auf youtube). So etwas ist doch hoffentlich selbst für Anfänger wie den TE gar nicht zu übersehen??? Ich denke aber auch, daß erst mit genug Erfahrung die G-Unterschiede bei Halbwüchsigen für den Beobachter zu erkennen sind. Hast du eigentlich einen sehr aggressiven Stamm?
Jedenfalls denke ich schon, daß ein gleichmäßiges Ausfransen eher auf schlechte Haltungsbedingungen hinweist, als auf Revierstreitigkeiten. Auch wenn das Becken mit so vielen Bettas zu stark besetzt ist.
Vielleicht warten wir erst einmal auf Wasserwerte, falls die doch noch kommen?

LG Elia

Lowbob
20.07.2008, 11:27
Hi sorry aber die wasserwerte kann ich euch erst am montag geben weil da mein testkoffer erst kommt hab mir so einen JBL-testerkoffer gekauft denke mal der reicht..... meinem Kampffischmännchen geht es jetzt ohne das ich jetzt groß was gemacht habe besser.... also seine flossen sind ausgefranzt nicht viel aber nicht rausgerissen und es ist die rückenflosse schwer betroffen und die hinterflosse ein wenig die anderen sehen normal aus das nochmal zur beschreibung..... er hat sich auch die ganze zeit normal verhalten also ist nicht irgendwie ruhiger geworden oder anderes halt wie er sich niormal verhält..... also er schwimmt auch schon die ganze zeit einem vermutlich weibchen hinterher ^^ und imponiert ihr ich weis nicht ob das vielleicht hilft zur aufklärung warum.... ja also wasserwerte wie gesagt erst am montag .... un merkert pls net so weil ich noch keinen habe hatte mir schon einen bestellt aber ich glaub das da irgendwie was schief gelaufen ist egal. Danke für eure Beratung :) :tu:

Mfg.Lowbob :cool:

dani_85
20.07.2008, 20:54
Hallo,
der JBL ist sogar der genaueste Test, super :wd:
Hat er denn vielleicht eine Möglichkeit sich weh zu tun? Z.B. Deko, Holz?
Mir scheints so, als wäre es das oder doch ein Biss.

Gruß Daniela

Lowbob
22.07.2008, 15:15
Also meine 1. Messung hat ergeben: KH 9-10; pH 8; NO2 0; NO3 30; Fe 0 so ja und ich hab eigentlich nicht wirklich was drinne wo sie sich verletzen können also nur eine wurzel 2 steine mit hölen und eine selbsgebaute höle aus 5 steinen. ich habe mal noch eine andere Frage mir ist aufgefallen das mein Platy (männlich) ganzschön dick ist als ob er schwanger ist mus ich mir da jetzt sorgen machen oder geht das wieder weg also ich habe schon seit 2 tagen nichts mehr gefüttert um zu gucken ob der nur durch das futter so dick isst ich habe in der letzten Zeit relativ viel Lebenfutter gefüttert und nur weiße Mückenlarven.




mfg.Lowbob :cool:

dani_85
22.07.2008, 19:49
Hallo,
die Werte sind soweit ok. Nur GH fehlt.
Hat sich in der Zwischenzeit was an den Flossen verändert?

Zu deinem Platy. Wenn er wirklich männlich ist, ist ein dicker Bauch leider nicht normal. Könnte an den Haltungsbedingungen liegen. Gönne ihm ein leichtes Salzbad und separiere ihn. Hat er sonst noch irgendwelche Anzeichen?

Gruß Daniela

hommele
22.07.2008, 23:12
+ Mehr Wasserwechsel.

Elia
31.07.2008, 17:48
Hm,

also ich finde, daß Nitratwerte über 10mg/l vermieden werden sollten. Ich kenne eigentlich genügsame Panzerwelse, die "schon" bei 20mg/l weißlich werden (=erhöhte Schleimproduktion) und Schlitze in Rücken- und Afterflosse bekommen. Einen Tag nach WaWechsel ist wieder alles OK.

Also würde ich empfehlen, Nitrat runter (dauerhaft unter 10mg/l) durch häufigeren Wasserwechsel. Mußt du häufiger und mehr Wasser wechseln als einmal wöchentlich 30%, solltest du die Besatzdichte deines Beckens überdenken.:sporty:

Schreib mal, wenn's geholfen hat.

LG Elia

Angelsdeath
25.08.2008, 19:51
ähmmm.....
der aussage, 54l min bei bettas kann ich nicht zustimmen... die fühlen sich in becken von 12l auch wohl, solang die ALLEIN sind.

ansonsten sind 54l viel zu wenig... und auch ein weibchen kann ziemlich ruppig werden..

schau mal auf www.kampffischforum.com, da können sie dir sicher helfen.
und zu den flossen...

es könnte auch Flossenschmelze sein. kafis sollten sowieso allein gehalten werden,nicht nur männchen. auch weibchen untereinander und schwächeren männchen gegenüber können die RICHTIG biestig werden..

neons sollten raus,die sind viel zu lebendig für den kafi. genauso die barbe. gib die alle her,oder den kafi. oder halt ein zweites becken.

für so ein harem wie du es hast brauchst du ein über 200l becken für die allein,aufgrund der reviere. sonst werden bald auch die weibchen kümmern.

die lebendgebärenden sind auch etwas hektisch für den kafi... die sind eigentlich gaaaaaaaanz faule, die mögen solche mitbewohner nicht. und junge werden kaum durchkommen. sind perfektes kafi futter...


wenn du deinen kafi-mann mal für ne woche rausnimmst,und deine weiber beobachtest,findest du auch einen versteckten bock.. der entwickelt dann erst flossen und farbe und so... wenn der störende dominante nimmer da ist :rolleyes:

oder du hast halt zicken,solls auch geben...

bei dir denke ich aber eher es ist flossenschmelze. frag im kafi-forum nach.da kann ich dir leider nicht helfen,mit flossenschmelze kenne ich mich nicht so gut aus.

kannst aber auch seemandelbaumblätter ins becken geben. eigentlich können die immer im kafibecken sein. ich habe immer eines drin,wenn das lasch wird (nach ca einer woche) wird es saugwelsfutter.

hoffe ich konnte dir helfen.

lg
Angel