PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hundehaufen, pferdemist - lecker, lecker?!?



lenajanice
15.12.2002, 01:27
hallo,

mein kleiner (collierüde, 4 monate alt) hat eine neue futterquelle entdeckt: hundehaufen, pferdemist, rehkot usw. ich finde das absolut eklig und bin ratlos, wie ich ihm das abgewöhnen kann.das ein ernährungsbedingter mangel vorliegt, würde ich ausschließen. er bekommt california natural und häufig frischkost (blättermagen, pansen, lamm-mix mit zutaten wie lachsöl, bierhefe, luposan-kräutermischung, rinti-green-mix, gemüse, manchmal etwas rinti aus der dose zum trockenfutter)
gebe schon ab und zu harzer usw.

er ist ein absolut futtergieriger hund, der schon den salto in den napf beherrscht, daher denke ich, dass er auf den gassi-runden (hier zuhause aber auch) alles fressbare fressen will (kann auch gefrorene bananenschale sein).

wie geht man damit um? wenn ich versuche, ihm seine "beute" zu nehmen, rennt er vor mir weg. ich habe versucht, es zu ignorieren, das gelingt mir aber nicht wirklich.......

lg von einer ratlosen

lenajanice

gini_aiko
15.12.2002, 11:01
hallo lenajanice,

also mein aiko (6 monate jung) wird ähnlich ernährt wie dein colliejunghund. er bekommt innova und frischkost. er hatte (und hat teilweise) immer noch die angewohnheit jeden *mist* zu fressen, der so umher liegt. mittlerweile hab ich das meistens schon gut im griff. er kennt das kommando pfui sehr gut, das funktioniert aber leider nur wenn er zb ein stück holz, ... (also alles was er nicht fressen kann) aufnimmt. nur bringt mich das nicht weit, wenn ich will, dass er den ganzen dreck nicht frisst. ich hab aiko von beginn an das kommando *schau mich an* gelernt. das geht ganz leicht - ich hab mir ein leckerlie vors gesicht gehalten und das kommando gesagt. mittlerweile schaut er mich bei jedem *schau mich an* ganz verlässlich an. so nun hab ich mir gedacht, dass müsste doch auch beim fressen vom boden klappen. siehe da, es hat wirklich funktioniert. ich sag *aiko schau mich an* - er lässt alles sofort fallen oder nimmt es gar nicht auf und kommt zu mir her und schaut mich an. da gibts dann natürlich ein leckerli! :D

liebe grüße

claudia mit aiko und gini

gini_aiko
15.12.2002, 11:04
nochwas:

er darf dir natürlich mit der *beute* nicht weglaufen. versuche es mal mit einer schleppleine, da hat dein kleiner dieselbe bewegungsfreiheit, du kannst ihn aber im notfall stoppen-einholen-errinnern ... .

mit der zeit muss hier und bzw der konditionierte pfiff (sehr empfehlenswert) in jeder situation sitzen!

liebe grüße

claudia mit aiko und gini

ernest
15.12.2002, 22:42
hallo lenajanice

ich finde Pflanzenfresserkot recht harmlos und meine Hunde haben im Laufe Ihrer Sturm und Drang Zeit davon abgelassen-
ich glaube das ist wie beim Baby-alles in den Mund,ausprobieren
der Tierarzt gibt dann gerne eine Vitamin-Mineralmischung zur Prophylaxe von Mangelerscheinungen, aber das finde ich beim wachsenden Hund, der mit einem guten Alleinfuttermittel ernährt wird überflüssig bis schädlich (s. Ca/P Verhältnis)
als sich aber bei unserem letzten Vereinspaziergang sämtliche Hunde über Menschenkot im Wald hermachten...:mad: hatte jeder Hund plötzlich sein Komando "vergessen"

viele Grüsse an Deinen Kleinen, Christa

lenajanice
16.12.2002, 00:02
hallo und danke für eure antworten!

@ claudia: toller tipp! das lernt er sicher schnell, da er soooo scharf auf alles fressbare ist. hast du vielleicht noch einen tipp, wie ich ihm beibringe, ein leckerli sanft aus meiner hand zu nehmen, er beisst mir fast die finger mit ab *ggg*
und meinst du mit konditioniertem pfiff die hundepfeife? stimmt, das müsste bei ihm eigentlich auch super funktionieren.
das mit der schleppleine ist etwas schwierig, da ich die nun schon bei meinem großen einsetzen muss (siehe: erziehung: eigenwilliger hund). geht nur, wenn ich mit dem kleinen allein unterwegs bin, aber das sollte ich probieren.

@christa: danke, das macht mir doch mut. vielleicht läßt es bei ihm ja auch nach....
menschenkot - :eek: na, da hoffe ich mal, das die hier alle ihre toiletten benutzen.

liebe grüße

lenajanice

gini_aiko
16.12.2002, 20:42
hallo lenajanice,

bezüglich leckerlie
ich hab das (leckerlie nehmen, streicheleinheit bekommen,...) mittels „zufallslernen“ beigebracht. also: er bekam immer wenn er ruhig vor mir saß, stand oder lag – ein leckerlie, eine streicheleinheit, ... . quengelte er, zwickte er, ... wurde er ignoriert (ich quiekte laut auf wenn er zwickte). ich hab das von beginn an, also als aiko mit 9 wochen einzog gemacht. innerhalb kurzer zeit hatte er kapiert, das raufspringen (bei und meiner familie springt er nie rauf– fremde sind leider oft so „klug“ spielen, toben, ... mit hund wenn er hochspringt und da hilft auch keine belehrung dieser „dummen“ meinerseits), zwicken ... nicht ist.

konditionieren auf pfiff
aiko hört sowohl auf hier als auch auf piff – hier benütze ich nur beim training, da ich da auch ein korrektes vorsitzen verlange, welches ich beim zurückpfeifen nicht verlange. außerdem umso größer die distanz ist umso weniger hört der hund hier – der pfiff ist um einiges weiter zu hören! einen guten beitrag findest du von dani (jacky) im erziehungsforum!

schleppleine:
ich kann dir die schleppleine nur ans herz legen. so hast du die letzte konsquenz, wenn hier zb noch nicht so sitzt bzw. das schau mich an, ... auch wenn es momentan etwas kompliziert ist wäre es einen versuch wert. du musst ja beim kleinen die schleppleine nicht halten, sondern sie nur um notfall hochnehmen!

lg und viel glück

claudia mit aiko und gini

igelchen
17.12.2002, 17:11
Hallo Lenajanice!

Schau mal, hier <click> (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=5397) wurde über dasselbe Thema gesprochen. Da sind auch gute Tipps dabei ;)

Liebe Grüße
Igelchen

lenajanice
17.12.2002, 22:58
@claudia: hallo, dann werde ich das mit der schleppleine auch bei ihm probieren, in 4 tagen sind ferien, da habe ich viel mehr zeit und kann auch besser getrennt mit den hunden rausgehen. und mir den thread zum thema "hundepfeife" mal durchlesen. gestern habe ich mit ihm eine viertelstunde lang geübt, das er dass leckerli, welches ich ihm vor die nase legte, bei "nein" liegen zu lassen hat und ebenso sein fresschen. erst auf "nimm" durfte er es nehmen. hat ganz gut geklappt (ich habe den großen als musterbeispiel danebengesetzt *g* ). und heute hat es wieder geklappt, ohne vorheriges üben. er muss sich zwar sichtlich beherrschen, aber er hat es geschafft!

@igelchen: ich habe mir gerade den thread "müllschlucker" duchgelesen und bin echt frustriert, weil doch der tenor der beiträge zeigt, dass dieses problem wirklich nur schwer in den griff zu kriegen ist.

sag mal, wie soll denn das gehen, dass ich ein stück wurst, nachdem er es schon im maul hat, wieder herausbekomme? der kleine inhaliert doch alles sofort?!? er frisst immer superschnell und kaut gar nichts (zahnpflegekekse- ein witz bei ihm, da sie mit den zähnen kaum in berührung kommen :D )
nähere ich mich seinem fressnapf, bringt er das kunststück fertig, seine geschwindigkeit noch zu verdoppeln. Also, um an ein wurststück zu kommen, müsste es es wohl machen, wie der jäger in rotkäppchen.....:confused: :confused: :confused: )
vielleicht sollte ich eine wahrlich riesige wurst nehmen ;-)? aber wenn er die dann hinterher fressen darf, wird ihm sicher schlecht. und es geht dann ja auch nur eine übung ab und zu mal*ggg*

Liebe grüße an euch (ist ein nettes forum hier, mit vielen netten leuten, bin ja ein "wechsler" vom FN-forum und war bis vor kurzem nur ab und zu mal hier)

lenajanice