PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu wenig Enzyme?



Lea1303
14.12.2002, 01:46
Hallo zusammen,
heute war ich mit unserer Boxerin, die neun Monat alt ist zum Check up beim TA. Sie hat gute Herz-Kreislaufwerte und wir können langsam anfangen, zu joggen. Das freut vor allem meinen Mann. Dann kam es aber: sie ist fast zu dünn ( 20 Kg/ 57 cm ) Die TÄ vermutet, dass sie zuwenig Bauchspeichelenzyme bildet, sodass das Futter nicht richtig verwertet wird. Sie macht auch 5-6mal am Tag. Das wäre zuviel.
Lea hat aber in der ganzen Zeit regelmäßig an Gewicht und Größe zugenommen. Jezt soll eine Kotprobe untersucht werden und dann müßten ggf. Medikamente gegeben werden.
Kennt jemand das Problem auch? Muss sie die Medikamente dann immer nehmen oder gibt sich das mit dem Alter?
Vielen Dank für Eure Antworten. Martina mit Lea

Hovi
15.12.2002, 13:02
Hallo Martina,

wenn Lea eine Pankreas-Insuffizienz hat (Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse) braucht sie die Medikamente immer. Wie lautet die genaue Diagnose des Arztes? Normalerweise bekommen Hunde mit einer solchen Unterfunktion auch ein Verdauungsenzym übers Futter, damit dieses im Napf schon vorverdaut wird und der Hund es dann besser verwerten kann... ist das bei euch so?

Gruß
Claudia