PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pünktchenkrankheit



Unregistriert
30.05.2008, 12:41
Hallo,hab gestern Pünktchen an den Flossen meiner Neons entdeckt und mir gleich exit bestellt.Hat jemand erfahrung mit diesem Mittel?
Gruss Sabine

Aqua07
30.05.2008, 14:29
Hallo,

Hab leider keine Erfahrungen mit diesem Mittel.
Hatte aber auch vor kurzem die Pünktchenkrankheit und diese alternative Behandlungsmrthode entdeckt und amgewendet:

http://www.aqua-magica.de/puenktchenkrankheit.html

Hat wunderbar funktioniert und das ohne Chemie!!!:tu::wd:
Dauert halt ein bisschen länger
:bl::cu:

dani_85
30.05.2008, 17:13
Hallo,
ich besitze dieses Mittel zwar auch, würde aber auch lieber zu einer Salzbehandlung raten. Hat bei mir damals auch geholfen. Das Exit hat bei mir leider keinen Erfolg gebracht.
Schau mal hier, auch eine tolle Seite http://www.rhusmann.de/aqua/salz.htm#Vorteile
Aber ich würde trotzdem sagen, Achtung und nicht zu viel Salz bei Neons und anderen Weichwasserfischen. Mal ein paar andere Fragen für uns. Wie groß ist dein Becken und wie lange läuft es schon? Wie ist dein Besatz?

Gruß Daniela

Unregistriert
01.06.2008, 10:46
Hallo, mein becken ist 160l gross,und der Besatz sind 20 Neons,3 Kakadu,2 alpinoantennenwelse.Das AQ läuft seit 10 Jahren ohne grössere Probleme.10 der Neons waren neu eingesetzt.Nach 2 Wasserwechseln und höchstdosierung vonEasy-Life sind die p
unkte schon weniger geworden,werde jetzt noch etwas Salz dazugeben.
gruss Sabine

dani_85
01.06.2008, 11:36
Hallo Sabine,
hört sich ja schonmal positiv an.
Vom Easy-life halte ich nicht wirklich viel aber das sollte jeder selbst wissen.
Ich benutze keine Wasseraufbereiter mehr. Ist nicht nötig.
Ich empfehle dir auf jeden Fall heute nochmal einen großen ca. 80%igen WW zu machen und eventuell den Mulm vom Boden abzusaugen. Hast du Vitamine? Eine Vitaminzugabe wäre bei geschwächten und gestressten Tieren hilfreich.
Bitte denk dran, nicht zu viel Salz und kein Jodsalz!
Ich verwende Tafelsalz mit Meersalz.

Viel Glück und berichte weiter.

Gruß Daniela

hommele
01.06.2008, 16:54
Hallo, mein becken ist 160l gross,und der Besatz sind 20 Neons,3 Kakadu,2 alpinoantennenwelse.Das AQ läuft seit 10 Jahren ohne grössere Probleme.10 der Neons waren neu eingesetzt.Nach 2 Wasserwechseln und höchstdosierung vonEasy-Life sind die p
unkte schon weniger geworden,
Easy Life hilft NULL gegen Pünktchen und wird von nicht wenigen Aquarianern als Nonsens komplett abgelehnt.

werde jetzt noch etwas Salz dazugeben.
Behandle richtig - wie in den genannten Quellen - oder töte die Tiere. Eins von beidem, aber mach keine halbgaren Sachen, indem du mit Wasseraufbereitern herumexperimentierst. Die richtige Dosierung und das konsequente Durchziehen der Behandlung ist extrem wichtig. Wenn du herumpfuschst, hast du gute Chancen die Erreger resistent zu machen und dann wirst du sie nie wieder los. Bzw. erst wenn die Fische tot sind.

Unregistriert
02.06.2008, 08:42
Hallo, ich hab das Easy Life nur gegen Stress usw. rein.Übrigens ist Wasseraufbereiter z.B. für ein Garnelenbecken Lebenswichtig.Die Pünktchen sind alle verschwunden,vielleicht war es was anderes?Meine Frage war ja eigentlich wegen Exit,aber darauf hab ich ja keine antwort bekommen.Wenn ich meine Fische töten wollte hätte ich nicht gefragt.aber diese Superschlauen Sprüche kenn ich ja schon aus anderen Foren.Schliesslich habe ich nach 10 Jahren ohne Krankheiten nicht so viel Falsch gemacht(meine Welse hab ich von Anfang an).Meine Frage galt also nur Exit,obs Nebenwirkungen hat oder so.Gruss Sabine

hommele
02.06.2008, 10:44
Hallo, ich hab das Easy Life nur gegen Stress usw. rein.Übrigens ist Wasseraufbereiter z.B. für ein Garnelenbecken Lebenswichtig.
Nein. Das ist Schwachsinn, aber mit solchen Behauptungen lässt sich der Müll besser verkaufen. Soll ich meinen Garnelen jetzt erklären, dass sie eigentlich tot sein müssten? Die Begründung interessiert mich...

Die Pünktchen sind alle verschwunden,vielleicht war es was anderes?Meine Frage war ja eigentlich wegen Exit,aber darauf hab ich ja keine antwort bekommen.
Also ich persönlich erteil keine Ratschläge zu Medikamenten, die ich nie gebraucht habe. Asche auf mein Haupt, weil meine Tiere gesund sind..

Wenn ich meine Fische töten wollte hätte ich nicht gefragt.aber diese Superschlauen Sprüche kenn ich ja schon aus anderen Foren.Schliesslich habe ich nach 10 Jahren ohne Krankheiten nicht so viel Falsch gemacht(meine Welse hab ich von Anfang an).
Wenn du ernsthaft denkst Wasseraufbereiter sei für Garnelen Pflicht, kannst du so viel nicht gelernt haben in den 10 Jahren.

Meine Frage galt also nur Exit,obs Nebenwirkungen hat oder so.Gruss Sabine
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Wenn du es benutzt hast, kannst du z.B. größere Probleme mit den Filterbakterien bekommen. Gesund für den Organismus Fisch ist das Zeug sicherlich nicht - was will man von nem Zeug erwarten, in dem krebserregende Stoffe drin sind.

Deswegen hat man sich hier viel Mühe gegeben dir die Behandlung mit Salz nahe zu legen. Aber deine Dankbarkeit dafür, haut einen echt um.

Unregistriert
02.06.2008, 11:41
Hallo,Wenn im Leitungswasser Schwermetalle enthalten sind ist es sehr tötlich,vielleicht hast du ja Glück.Danke für die guten Ratschläge von Aqua o7 und Daniela.Danke an hommele,das ich was zu lachen hatte,mit umzügen kennst du dich ja auch recht gut aus.Gruss Sabine

hommele
02.06.2008, 12:12
Hallo,Wenn im Leitungswasser Schwermetalle enthalten sind ist es sehr tötlich,vielleicht hast du ja Glück.
"Sehr tötlich"? Gibt es auch "nur ein bisschen tötlich"? :D

Deutsches Leitungswasser ist für gewöhnlich sehr sauber, das hat nix mit Glück zu tun. Aber es ist immer wieder faszinierend, wie viele Leute denken, es käme Gift aus dem Wasserhahn. Davon lebt inzwischen eine riesige Industrie...

Und WENN man Pech hat und wirklich Kupfer o.ä. latent im Wasser vorhanden sein sollte, hilft einem auch ein Wasseraufbereiter nicht langfristig. Er chelatisiert Schwermetalle nur und irgendwann knackt der Spaß wieder auf und wird wieder ans Wasser freigegeben.

Ich kenne keinen intelligenten Crustaceen-Besitzer, der ernsthaft dem Irrglauben unterliegt mit einem Wasseraufbereiter etwas ausrichten zu können (und ich kenne mehr als 2 ^^). Wer auf Nummer Sicher gehen will, der kümmert sich darum, dass sämtliche Stoffe gefiltert werden und somit erst gar nicht ins Becken gelangen könnten. Statt die Suppe zu versalzen, sollte man das Salz weg lassen und nicht einfach Zucker dazu kippen, in der Hoffnung dass es weniger schrecklich schmeckt - und das ist deine Methode.

Aber wie gesagt, was am Wasser zu drehen ist so oder so nicht pauschal notwendig - das hat nix mit Glück zu tun.

Edit: Ahja, übrigens würd ich mir an deiner Stelle keine Sorgen ums Leitungswasser machen, wenn du mit Chemikalien wie Exit rummachst. In vielen Ichthyo-Medikamenten ist auch Kupfer vorhanden (weiß nicht ob es für Exit gilt, wie gesagt, ich benutz sowas eh nicht), sowie andere Stoffe, die auch gern nach der Behandlung im Becken verbleiben.

Aber dagegen hilft - zumindest kurzfristig - auch der Wasseraufbereiter, ist also ne tolle Idee um die Medikamente unwirksam zu machen. :D

dani_85
02.06.2008, 17:04
@ Hommele
In Exit ist kein Kupfer aber dafür umso mehr in Esha2000 und das sind Kominationspräparate.

@ Sabine
Du hast nur gefragt, wer damit Erfahrungen gemacht hat. Da ich mir einmal nach einem Fischkauf ganz schlimm die Pünktchenkrankheit und Flossenfäule eingefangen hatte, habe ich es unter anderem auch mit diesem Medikament versucht und keinen Erfolg gehabt. Mein Ichtyo war sehr hartnäckig.

Teste doch mal dein Leitungswasser gegen Eisen und Kupfer und dann mal dein aufbereitetes Wasser. Würde mich mal interessieren, was da raus kommt.

Gruß Daniela

Unregistriert
03.06.2008, 08:10
Hallo Daniela,vielen Dank für deine kompetente Antwort.Hab leider keinen Test für Kupfer,aber ein Bekannter von mir hatte Probleme damit(wurde im Zoohandel getestet).Ihm sind vieleGarnelen gestorben,er benutzt seit 2 Jahren E-Life seitdem kein ausfall mehr.Ich hab seit Weihnachten ein 30l Garnelenbecken und gebs rein zur vorsicht.Kupfer wird gebunden und bei diesem Produkt nicht mehr abgegeben.Übrigens sind keine Punkte mehr zu sehen werde jetzt mal abwarten wenn wieder welche kommen erst behandeln.Gruss Sabine

hommele
03.06.2008, 12:22
@Dani: Ja, ich weiß, nur trau ich dem Braten eben nicht, wenn da Diaminoacridine, Methylthioniniumchlorid und dererlei steht. Ich hab nicht Chemie studiert und weiß nicht ausm Kopf, in welcher Verbindung was drin ist - du etwa? ^^

Erst recht, wenn ich sowas hier lese.. http://www.aquaristik-live.de/weisse-flecken-t507,start,15.html


Hab leider keinen Test für Kupfer,aber ein Bekannter von mir hatte Probleme damit(wurde im Zoohandel getestet).
Dann hat er das Zeug noch immer im Becken, gerade Kupfer reichert sich ganz dolle an.

Übrigens rührt das von den Hausleitungen her, nicht von schlechter Qualität des angelieferten Wassers. Aber klar, kipp einfach weiter ein Mittel rein, dessen Hersteller sich weigert preis zu geben, was drin ist. Ist auch viel einfacher als sich zu informieren.


Kupfer wird gebunden und bei diesem Produkt nicht mehr abgegeben.
Das ist schlichtweg falsch und chemisch nicht möglich. Aber gut, vertrau du mal auf das Geschreibsel auf den Fläschchen, statt dich mit wissenschaftlichen Fakten zu befassen. :rolleyes:

Aber gut, anscheinend hast du zu viel Geld..

dani_85
03.06.2008, 20:10
@ Hommele
Leider ist da sehr viel Mist drin.
Ein Kumpel hatte neulich nach einem Fischkauf die Pünktchenkrankheit im Becken. Habe ihm Punktol mitgebracht, da Salz leider nicht half und nach 3 Tagen waren die Pünktchen verschwunden. Da ist Malachitgrünoxalat und Brilliantgrün drin. Ob das alles ist, kann ich nicht sagen aber mehr steht nicht drauf.
Aber wenn ich dann lese, was in Exit drin ist, krieg ich die Krise.
Trotz allem, am gesündesten kommt man immer weg, wenn man auf diese Mittelchen verzichtet.

@ Sabine
Freut mich, dass es wieder weg ist.
Im Endeffekt musst du selbst wissen, ob du Aufbereiter benutzt oder nicht. Habe keine Garnelen, von daher kann ich nicht sagen, wie empfindlich diese Tierchen sind.
Ich finde halt einige Punkte, die drauf stehen nicht so toll. Wie z.B. das junge Fische schneller wachsen und so.
Deshalb halte ich von sowas lieber Abstand.
Vielleicht kommst du ja noch dazu, einen Kupfertest zu machen. Dann wäre das Wasser für uns aber auch belastet und das glaube ich nicht.

Gruß Daniela

nicky2009
14.06.2008, 16:16
Hallo,hab gestern Pünktchen an den Flossen meiner Neons entdeckt und mir gleich exit bestellt.Hat jemand erfahrung mit diesem Mittel?
Gruss Sabine

Hallo.....
also Exit oder ähnliche Medikamente die Malachitgrün http://www.chemikalienlexikon.de/cheminfo/betran/si_daten/malachox.htm
enthalten sollten nur im äußersten Notfall angewendet werden...
Malachitgrün wirkt mitunter krebserregend..daher sollte der Kontakt damit immer vermieden werden...was z.b. nach einer Behandlung passiert wenn man das Becken reinigt....desweiteren ist es sehr umweltschädlich und sollte nur bewußt zum Einsatz kommen wenn wirklich nix anderes mehr anschlägt...

alternativ zu Chemie ist der Einsatz von Kochsalz ...Kurzbäder in einer Kochsalzlösung wirken desinfizierend...
allerdings solltest du die Ursache für die Ichtyo-Erkrankung ausfindig machen und beseitigen,da es sonst immer wieder zum Ausbruch kommen kann...
°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°
Anleitung für eine Kochsalzbehandlung im Kurzformat
1. Wasserwechsel durchführen (ca. 40%)
2. Belüftung installieren und anschalten
3. Temperatur erhöhen (über 1-5Tage)
4. Warten, bis die gewünschte Temperatur ereicht ist
5. Salzmenge ermitteln, errechnete Menge in 3-4 Portionen aufteilen
6.Licht aus= weniger Streß/Ruhezustand für die Fische
7. Salzportionen im Abstand von mindestens 1-2 h (besser 3-4 h) im Aquarium verteilen
8. Nach 3 Tagen sollten die Punkte verschwunden sein
9. Aquarium noch 7-10 Tage sorgfältig beobachen
10. danach Temperatur reduzieren (über 1-2 Tage)
..... gleichzeitig im Laufe von ca. einer Woche Salz durch wiederholte Wasserwechsel entfernen
°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°
Kochsalzbehandlungen sind aber auch nicht als Dauerlösung zu empfehlen ,sondern sollte nur kurzfristig zum Einsatz gebracht werden...allerdings sind sie umweltschonender wie Chemie.....

LG
nicky