PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpe hat Vogel gefressen



lucilla
22.05.2008, 14:02
Hallo,
bin normalerweise nur im Katzenforum unterwegs aber mein Sohn hat einen Labradorwelpen und der bzw. sie hat vorhin einen toten Vogel gefressen. D.h. in einem Stück verschlungen.:eek:
Diesen Vogel muss unsere Katze Lucy zuvor gekillt haben, denn er lag auf der Terasse.

Meine Frage: Ist es schlimm, dass Amelie (Name der Hündin) den Vogel gefressen hat? Kann da was passieren?

Liebe Grüße von Lucilla

Mauzitunk
22.05.2008, 14:14
Oha. Beim Betreff hab ich mich erst gefragt wie ein Welpe sowas schafft!
Aber dank Katze verständlich ;)

Ich würd ihn beobachten denn du weisst nicht was der Vogel hatte!

Wenn sich nichts regt und der Welpe sich auch morhen und übermorgen normal zeigt gibt es in meinen Augen keinen Grund zur Panik!

MicoMaushund
22.05.2008, 14:21
Ich denke auch, der Hund verdaut das schon ...

Aufpassen, ob der Stuhl normal ist, Atmung ok (nicht dass Luft- oder Speiseröhre verletzt wurde durch das Vogelschlingen) und der Appetit weiterhin normal (unter "Abzug" des Vogels natürlich ;)).

lucilla
22.05.2008, 14:24
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich hab meinem Sohn das auch so in etwa geraten, wollte aber sicherhaltshalber doch mal hier nachfragen.

Liebe Grüße von Lucilla:cu:

peanutsnorfolks
22.05.2008, 14:38
Entwurmen wäre vielleicht eine ganz gute Idee.
Ansonsten wird beim Labbi da wohl nicht allzuviel passieren.

Gruß
Jutta

MicoMaushund
22.05.2008, 14:39
Kannst deinem Sohn noch sagen, dass Labbis von sich aus alles fressen, was ins Maul passt. Also bitte generell künftig besser drauf achten, nicht, dass das nächste Mal eine Aufziehmaus im Hundi landet, das gibt dann Bauch-Aua. Und dem Welpi besser gleich beibringen, dass nur gefressen wird, was im Napf ist oder aus der Hand kommt.

lucilla
22.05.2008, 14:47
Entwurmen wäre vielleicht eine ganz gute Idee.
Ansonsten wird beim Labbi da wohl nicht allzuviel passieren.

Gruß
Jutta

Die Kleine ist entwurmt

lucilla
22.05.2008, 14:49
Kannst deinem Sohn noch sagen, dass Labbis von sich aus alles fressen, was ins Maul passt. Also bitte generell künftig besser drauf achten, nicht, dass das nächste Mal eine Aufziehmaus im Hundi landet, das gibt dann Bauch-Aua. Und dem Welpi besser gleich beibringen, dass nur gefressen wird, was im Napf ist oder aus der Hand kommt.

Ich richte es ihm aus und werde ihm mal anraten sich im Forum anzumelden.
Es gibt so viele Erfahrene hier und man kann sehr viel lernen. Danke:bow:

Liebe Grüße von Lucilla

El Diabolo
22.05.2008, 14:55
Die Kleine ist entwurmt


Ich schliesse mich Peanut dennoch an. Wann wurde denn entwurmt? Eine Entwurmung wirkt nicht prophylaktisch. Heißt auch wenn der Hund vor kurzem erst entwurmt wurde kann er sich bereits schon wieder mit Würmern infiziert haben. Eine Wurmkur bekämpft immer nur die Würmer bzw Stadien die sich gerade zum Zeitpunkt der Entwurmung im Darm des Hundes befinden.

Aber mal anders rum gefragt, kann ein Vogel überhaupt Zwischenwirt sein?:?: Bei Mäusen weiß ich das sie Überträger sein können, aber bei Vögeln? *ratlos bin*

bissiger Hund
22.05.2008, 15:01
Vögel auch.
Aber macht mal bitte keine Panik. Ein Vogel gehört zu den natürlichen Futterquellen eines Caniden, auch wenn die Katze bei der Beschaffung hilft.
Er hätte ja gleich die Katze mit fressen können........

lucilla
22.05.2008, 15:06
Vögel auch.
Aber macht mal bitte keine Panik. Ein Vogel gehört zu den natürlichen Futterquellen eines Caniden, auch wenn die Katze bei der Beschaffung hilft.
Er hätte ja gleich die Katze mit fressen können........

:eek::eek: Hiiiieeelfeee! Das wird sie ja wohl nicht tun???:sn:

Liebe Grüße von Lucilla

El Diabolo
22.05.2008, 17:08
.
Aber macht mal bitte keine Panik.

Das wollte ich auch nicht. :rolleyes: Nur sollte man im Hinterkopf behalten das eine Entwurmung eben nicht vor erneutem Wurmbefall schützen kann. Scheint ein noch recht häufig anzutreffender Irrglaube zu sein :?:

Sagt ja keiner das der Hund jetzt direkt Würmer haben muss "nur" weil er nen Vogel oder eine Maus verdrückt hat. Ich würds einfach im Hinterkopf behalten und den Hund allgemein im Auge behalten, falls zeitnah Probleme auftreten sollten.


Er hätte ja gleich die Katze mit fressen können........
:eek: :D

lucilla
22.05.2008, 17:40
Amelie ist bis jetzt unauffällig. Alles wie immer nur: das Geschäft war etwas dünner und was eigenartigem drin ( hab es selber nicht gesehen).
Kann sie den Vogel so schnell verdaut haben?

Liebe Grüße von Lucilla

peanutsnorfolks
22.05.2008, 19:51
Ich weiß auch nicht, ob Vögel Würmer haben können. Sind ja keine Säugetiere.
Aber das müsste ein TA eigentlich beantworten können.
Ansonsten sehe ich keien Probleme wegen des Vogels.
Meine Hunde fressen jeden Tag Vogel (Hühnerhälse), wenn auch ohne Federn:D

Gruß
Jutta

Stina
22.05.2008, 20:14
hallo,

jep, Vögel können Würmer haben, Saugwürmer, Rundwürmer, Bandwürmer :b
und leider auch Kokzidien

denke daß fast alle Wildvögel davon betroffen sind

LG, Stina

Theolino
22.05.2008, 20:22
ich weiß nur sicher, daß Vögel Flöhe und ähnliches Getier haben können.... also besonders appetittlich sind die nicht.

Allerdings seh ich keinen Grund, warum man sich da große Sorgen machen sollte, zumal der Vogel ja nicht durch Krankheit gestorben ist, sondern erlegt wurde.

El Diabolo
22.05.2008, 20:30
Meine Hunde fressen jeden Tag Vogel (Hühnerhälse), wenn auch ohne Federn:D


Mach ich mich jetzt unbeliebt wenn ich schreibe das einer meiner Hunde auch schon komplettes Federvieh in Form von Eintagsküken gefressen hat? Da gabs keine Probleme, alles wurde vollständig verdaut, selbst die Federn waren nicht mehr eindeutig zu indentifizieren.
Allerdings ist mein Rüde auch verdauungstechnisch recht robust. :?:

peanutsnorfolks
22.05.2008, 20:38
Ähm, meine Millie (DSH) fängt Tauben im Flug, die sich zu dicht an die Erde wagen.
Und alles, was übrig bleibt, sind die Füsse.
Ich habe erst immer nur die Reste gefunden und mich gewundert, bis ich sie mal dabei beobachtet habe*hüstel*

Gruß
Jutta

El Diabolo
22.05.2008, 20:46
Ähm, meine Millie (DSH) fängt Tauben im Flug, die sich zu dicht an die Erde wagen.
Und alles, was übrig bleibt, sind die Füsse.
Ich habe erst immer nur die Reste gefunden und mich gewundert, bis ich sie mal dabei beobachtet habe*hüstel*

Gruß
Jutta

:eek: Das ist ja der Knaller...

Shar-Pei
22.05.2008, 23:46
Hunde brauchen max. 60 Minuten zum vollständigen verdauen von Nahrung,was auch nen Grund ist das man ein gutes Futter füttern sollte .......... also ja,es kann sein das Welpi den Vogel wieder los ist.

lucilla
23.05.2008, 08:05
Guten Morgen,

also der Amelie geht es gut, bin ich aber beruhigt. Und danke nochmal für eure schnellen und hilfreichen Antworten. :bl:

Liebe Grüße von Lucilla:cu: