PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sommerekzem



Claudia GM
11.12.2002, 20:45
Hallo
ich habe ein Problem, mein Shetti hat Sommerekzem, was sich in diesem Sommer verschlümmert hat !
Der Tierarzt war da und hat eine Eigenblutterapie gemach, doch es hat nicht viel geholfen, jetzt lasse ich mein Pony immer nur mit einer speziellen Ekzemdecke auf rumlaufen, ich habe schon fast alles ausprobiert, sogar Heilerde !
Weis vielleicht jemant nocht irrgent etwas was man da gegen tun kann ?
Claudia

AnnaS
12.12.2002, 08:11
Hallo Claudia

Also ich habe keine Erfahrung mit Ekzem. Ich hatte ganz früher mal Pflegeponys, die Sommerekzem hatten, aber das ist 17 Jahre her und ich kann mich nicht mehr so recht erinnern, was wir da gemacht haben :D

Ich an deiner Stelle würde einfach mal ein Isländer- oder Shettyhof anrufen, denn die haben mit Sicherheit viel mit dem Ekzem zu tun. Und ich glaube, nicht alle werden ihre Pferde immer vom TA behandeln lassen, da es bei so vielen Pferden wirklich ins Geld geht und ich weiß noch, dass es schon irgendwelche "Hausmittelchen" gibt, die das ganze etwas lindern. Meines Wissens nach bekommst du ein Ekzem aber nie ganz weg.

So, viel geholfen hab ich dir wohl nicht.

Lieben Gruß,
Anna

PS: Wenn du etwas weißt, kannst du ja mal bescheid sagen. Das interessiert mich nämlich ;)

gudrun
12.12.2002, 11:55
ein sommerekzem bekommt man nie mehr los.das mit der decke ist schon gut da kann sich dein pony nicht blutig schruben. es gibt so viele pflegemittel.wen ich du wäre würde ich mal im internet nachschauen.gib einfach unter suche sommerekzem ein und los geht die sucherei.es ist leider so das nicht jedes mittel bei den pferden gleich hilft.ist wie bei den menschen dem einen hilft das super bei einem anderen nicht.verzweifel nicht du wirst schon was finden was deinem shetti hilft das es nicht mehr so schlimm ist.
gudrun

Claudia GM
12.12.2002, 19:40
Hallo
Vielen Dank für eure ratschläge !!
Ich were noch mal die Heilerde ausprobieren und ich habe auch gelesen, das Leinsam gut vorbeugent da gegen sein soll,
mein Shetti bekommt jetzt jeden Tag Leinsamöl in sein Futter.
Vielleicht habe wir ja glück und es hilf einwenig,
den so schlimm wie dieses Jahr war es noch nie !!

By Claudia

PS: Danke nochmal !! :D

Luja
12.12.2002, 21:26
Hallo Claudia!
Hat Dein Pony damit jetzt noch Probleme? Mitte Dezember? Vielleicht sind ja dieses Jahr zusätzlich noch andere "Untermieter" vorhanden?
Im schlimmsten Fall kannst Du das Pony im Frühjahr/Sommer tagsüber im Stall lassen, und nur nachts auf die Weide tun. In dunkle kühlere Ställe gehen die Kriebelmücken nicht. Da die Keibelmücken im Wasser ihre Eier ablegen und dort die neuen Mücken schlüpfen, sollten empfindliche Tiere auch nicht auf Weiden laufen, die nahe an Gewässern liegen. Da gibt es mehr von diesen Biestern.
Was diese ganzen "Hausmittelchen" angeht, da hilft wohl nur ausprobieren.
Gruß, Luja.