PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wespen



doggyline
06.05.2008, 15:14
Huhu,

leider geht ja jetzt die Wepsensaison wieder los, mein Dicker hat grad eine durch die Wohnung gejagt ich hab zwar geschimpft und geschrieen das er aufhört aber klar das Dosi in dem Moment nicht interessiert. (Normalerweise hätte ich die Wespe auf den Balkon und die Katze in die Wohnung gejagt, kann aktuell aber nur schwer aufstehen und mich kaum fortbewegen)

Was kann ich machen das er die Viecher nicht mehr fängt? Er schnappt ja auch noch danach und das ist zugefährlich, dass ich ihn es einfach mal probieren lasse damit er merkt es macht dolle aua.
Gibts irgendwelche ungiftigen Pflanzen die Wespen nicht möge?

Im Augenblick hat mein Kater Balkonverbot da viel zu gefährlich, ich könnt ihn ja nichtmal zu tierarzt fahren *heul*

bin dankbar für alle Tipps

doggy

Conny87
06.05.2008, 17:25
Nichts kannst du dagegen machen. Wir haben uns auch schon den Kopf darüber zerbrochen.

Wir werden uns jetzt vom TA so eine abschwellende Paste holen, für den Notfall, aber mehr kann man da auch leider nicht machen.

Also unsere dürfen trotzdem auf den Balkon. Ich seh das von der Seite. Andere haben Freigänger und bei denen ist die wahrscheinlichkeit viel Größer, dass sie gestochen werden. Und warum sollte ich den Katzen diese Riesenfreude nehmen?
Ein Bienenstich ist zwar unangenehm und verursacht kosten, aber ist in der Regel auch kein Weltuntergang.

sunnysu
06.05.2008, 17:29
Hallo,

also ich denk auch, daß das schwierig wird. Einziges was mir noch einfällt ist zusätzlich zum Katzennetz noch ein Insektennetz am Balkon installieren, falls das möglich ist. :?:

@conny
nunja, es kommt immer drauf an, WO gestochen wird und Wespenstiche sind in der Regel gifiger als Bienenstiche. Wenn er IM Maul gestochen wird, was durchaus passieren kann, wenn er danach schnappt, ist das Maul, bzw. der Rachen mal schnell zugeschwollen und das kann lebensgefährlich werden. :sn:

Conny87
06.05.2008, 17:38
Achso, dass ist was anderes als beim Bienenstich?
hmmmm....bienenstich....lecker ....

Ne, aber zurück zum Thema. Naja, TA haben ja auch solche Spritzen, womit das wahnsinnig schnell abschwillt. Ich weiß nicht, ob man sich sowas besorgen kann. Dann könnte man direkt nach dem Stich spritzen. Wobei das aber auch ein bisschen dauert, bis es anschwillt.

Ist eine blöde Situation, aber wenn man nichts machen kann.
Übrigens sunny, deien Katzen sehen aus wie eineiige zwillinge. Voll süß ;).

shirkan
06.05.2008, 19:26
Hallo Steffi, :cu:

Katzen und Wespen sind in der Tat nicht ganz unproblematisch.

Auf dem Balkon hat die Wespe hervorragende Chancen zu entkommen, ist sie allerdings in der Wohnung gefangen, fühlt sich dann von der Katze auch noch gejagt, kann es für die Katze schon unangenehm werden. Katzen reagieren auf Stiche total unterschiedlich, wie Menschen auch. Wespenstiche sind wesentlich schmerzhafter als Bienenstiche und nicht selten kommt es zu allergischen Reaktionen bis zu Schockzuständen.

Versuch soweit es geht wenigstens die Balkontür mit einem Fliegenschutz zu sichern. Noch ist ja nicht die richtig Saison der Wespen, hoffentlich bist du bis dahin so fit, dass du sie jagen kannst und nicht deine Katzen :bl:

Sinais
06.05.2008, 20:51
Hallo,
kannst Dir ja schon mal in der Apotheke zwei homöopatische Mittel besorgen:
Apis, C12 oder C30 (die C 12 muß dann öfter am Tag gegeben werden, C30 nur einmal)
und
Vespa crabro (gleiche Potenz)

Sollte die Katze von der Biene gestochen werden und zeigt Reaktionen, wie starkes Anschwellen, z.B. im Mäulchen, dann Apis geben.
Bei ner Wespe ist es Vespa.
So bist Du für den Notfall erstmal gewappnet und kannst Deiner Katze auch schnell zu Hause helfen.

Ach ja, manche Apotheken bringen die Mittel auch nach Hause
Annette

doggyline
06.05.2008, 21:09
huhu
danke euch allen für die vielen antworten,
ich werd gleich mal bei der onlineapo kucken wg den mitteln und lass die kleinen mehr richtung abend raus da fliegen die viecherl noch net so.

man glaubt gar nicht wieviel man am tag läuft, man merkts erst wenns nimmer geht..

lg
steffi

shirkan
06.05.2008, 21:23
man glaubt gar nicht wieviel man am tag läuft, man merkts erst wenns nimmer geht..


ein wahres Wort :hug: wird hoffentlich bald besser :tu:

das mit den homöopatischen Mitteln hatte ich ganz vergessen :man:

sollte mal eine der Katzen gestochen werden, genau beobachten, im Zweifelsfall ab zum TA

doggyline
06.05.2008, 21:29
sollte mal eine der Katzen gestochen werden, genau beobachten, im Zweifelsfall ab zum TA

das ist ja das doofe bis ich beim auto bin sind 12 std um, falls ich überhaupt soweit komme, immerhin hab ich ja jetzt krücken vlt ist dan etwas mehr bewebungsfreiheit, aber zumindest gewinn ihc mit den kügelchen etwas zeit wenn ich es richtig verstanden hab

lg
steffi

Sinais
07.05.2008, 11:44
Hallo,
also die homöopatischen Mittel sollten schon auch ausheilen. Zum Tierarzt kann natürlich trotzdem immer nicht schaden hinzufahren.

Darf ich fragen, warum Du zur Zeit so bewegungsunfähig bist? Auf jeden Fall gute Besserung
Annette

sunnysu
07.05.2008, 12:04
Hallo,

@conny
Danke für das Kompliment :bl:, werde es den beiden ausrichten. Sie sehen sich in der Tat recht ähnlich, sind ja auch Brüderchen. Allerdings ist Sammy eher etwas stämmiger und hat nicht so lange Beine, dafür wiegt er satte 6 kg. Barny ist da ein bißchen hochgewachsener und insgesamt eine etwas elegantere Erscheinung, wiegt auch "nur" 5 kg.

@Anette
Die homöopathischen Mittel werde ich mir auch mal besorgen, gut zu wissen, danke !

Ich hatte letztes Jahr nämlich mal den Fall, daß eine Wespe durch das gekippte Fenster reinflog und meine zwei natürlich wie wild hinterher. Sammy hatte dann danach geschnappt und sie auch erwischt :(, gottseidank hatte er sie nicht ganz erwischt, aber der Stachel steckte außen an der Unterlippe, da wo schon Fell wächst. Das hat ihm anscheinend auch richtig wehgetan, er ist vor Schreck gleich panisch durch die Wohnung gerast, ich war aber schneller und hab ihn erwischt, den Stachel entfernt und erstmal einen Lappen mit eiskaltem Wasser draufgedrückt, damit es nicht anschwillt. Anscheinend konnte die Wespe aber ihr Gift nicht loswerden, da hing am Stachel noch so das kleine "Säckchen" dran, der Stachel steckte ja auch nicht tief. Trotzdem, bei mir war der Schreck groß und ich hab meine Sammy den ganzen Tag ganz genau beobachtet und quasi nicht mehr aus den Augen gelassen. War schon froh, daß nicht mehr passiert ist, aber das hätte auch blöd ausgehen können :(.

doggyline
07.05.2008, 18:10
Hallo,
also die homöopatischen Mittel sollten schon auch ausheilen. Zum Tierarzt kann natürlich trotzdem immer nicht schaden hinzufahren.

Darf ich fragen, warum Du zur Zeit so bewegungsunfähig bist? Auf jeden Fall gute Besserung
Annette

Huhu,

ich hab mir das Knie ausgerenkt bzw evtl sogar nen Band gerissen und kann aktuell nicht laufen/gehen etc, deswegen ist zum Arzt auch noch nicht möglich, komm ja nichtmal die Treppe runter ;-)
Allerdings sind die Schmerzen schon viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser geworden *freu*
vg
steffi

shirkan
07.05.2008, 19:38
Hallo Steffi,

gute Besserung! :bl:

Vor einiger Zeit kam ein total interessanter Bericht über die heilende Auswirkung von schnurrenden Katzen. Es wurde berichtet, dass Katzen die verletzt sind nicht nur deswegen schurren, weil sie sich selber beruhigen wollen, sondern dass Schnurren irgend eine Schwingung erzeugt, die tatsächlich beim Heilen hilft. Beispiel war ein Knochenbruch.
Darauf hin wurden Katzenbesitzer mit Knochenbrüchen genau beobachtet und es ließ sich tatsächlich feststellen, dass deren Knochenbrüche schneller heilten als die von Nicht-Katzenbesitzern.

Also schnapp dir deine Beiden - jetzt heißt schnurren was das Zeug hält, Dosine muss fit werden :cu:

doggyline
07.05.2008, 20:16
hihi das hört sich toll an *katzenschnapp* und abknuddel
lg
steffi

Sinais
07.05.2008, 21:04
Hallo Steffi,

gute Besserung! :bl:

Vor einiger Zeit kam ein total interessanter Bericht über die heilende Auswirkung von schnurrenden Katzen. Es wurde berichtet, dass Katzen die verletzt sind nicht nur deswegen schurren, weil sie sich selber beruhigen wollen, sondern dass Schnurren irgend eine Schwingung erzeugt, die tatsächlich beim Heilen hilft. Beispiel war ein Knochenbruch.
Darauf hin wurden Katzenbesitzer mit Knochenbrüchen genau beobachtet und es ließ sich tatsächlich feststellen, dass deren Knochenbrüche schneller heilten als die von Nicht-Katzenbesitzern.

Also schnapp dir deine Beiden - jetzt heißt schnurren was das Zeug hält, Dosine muss fit werden :cu:

Habe ich auch gehört. Schaue gerne Premiere Animalplanet und da gab es eine Sendung über Tiere und ihre Heilende Wirkung auf Menschen. Da wurde von einem Mann berichtet, den die Ärzte nicht mehr helfen konnten und der hatte Schmerzen ohne Ende. Er hatte sich in sein Schicksal ergeben und ist nach Hause gegangen. Dort hat sein Kater gefühlt, das es ihm sehr schlecht ging und er hat jden Tag beim Mann gesessen und geschnurrt und geschnurrt und ab da ging es dem Mann von Tag zu Tag besser und die Schmerzen wurden weniger. In Pflegeheimen brauchen ältere Menschen oft weniger Medikamente, wenn Tiere dort sind. Also, genieß deine Zeit mit den Katzen.
Annette

Steph+Sammy
09.05.2008, 15:09
hey leutz,

also mein sammy is gestern abend nach hause gekommen und hat eine ziemlich geschwollene pfote...erst hab ich gedacht es sei was gebrochen, aber dann hab ich mich erkundigt, dass es ja auch ein wespenstich sein kann!!
nun werd ich mich mal auf die suche nach dem stachel machen und die pfote kühlen!
soll ich trotzdem zum tierarzt fahren??

mir gehts richtig schlecht, wenn mein baby krank ist!

liebe grüße
steph

shirkan
09.05.2008, 21:51
Hallo,

eine Schwellung kann auf einen Wespenstich schon hindeuten. Aber eigentlich ist Anfang Mai keine Wespenzeit! Es könnte also was anderes dahinter stecken, also beobachten ob die Schwellung zurückgeht, die Pfote wieder normal benützt wird, wenn nicht - ab zum TA

Gute Besserung

Katzenmammi
10.05.2008, 14:35
Hm, also hier schwirren schon richtig große Biester rum, eindeutig Wespen ... wir haben inzwischen so gut wie jedes Fenster mit Fliegengittern "gesichert" und die Tage kommt auch die Fliegentür an die Balkontür dran. Ich habe auch panische Angst davor, dass unsere beiden gestochen werden, sie stecken ja überall gleich die Nase ran statt erst mal zu pfoteln.

Gruß

Steph+Sammy
10.05.2008, 16:00
also, bei uns auf dem land gibt es auch schon einige wespen und unsere nachbarn haben schon das erste hornissennest beseitigt....vielleicht hat ihn so eine gestochen!!
aber ich bin froh, dass er wenigstens normal frisst und kein fieber hat!!
hoffe, dass die schwellung bald wieder weg ist!!

LG

Zauberwesen
10.05.2008, 17:09
:t: Unter Tipps auf meiner HP zu finden, Potenz und Dosierung kamen von unserer TÄ

Bei Schwellungen empfehlenswert Apis D6 als Globuli oder in Tropfenform (Achtung, enthält Alkohol!). 3 Globulis oder halt Tropfen ins Mäulchen gegeben, bewirkt ein schnelles Abschwellen des Einstichbereiches. Wenn eine Einmaldosis nicht ausreicht, kann eine weitere gegeben werden. Auch hier haben sich übrigens die Rescue-Tropfen (Bach) bewährt, um den Schreck zu lösen. Verhindert die Bildung eines Traums bzw. Schocks (kann lebensgefährlich werden). Wenn allerdings der Stich im Mundraum, Luft- oder Speiseröhre gelandet ist, sofort zum Tierarzt!! Hier kommt es auf jeden Augenblick an, denn es besteht Erstickungsgefahr! Sollte die Katze allergisch auf das Gift von Wespe oder Biene reagieren, stellt sich diese Reaktion augenblicklich ein. Auch dann sofort ab zum Tierarzt! Extratipp: Katzen etwas ins Maul zu tropfen ist fast unmöglich. Tropft einfach die gewünschte Menge in einen Eierbecher und zieht sie von dort aus mit einer handelsüblichen Pipette auf. Nun das Mäulchen auf und rein damit ;-)


Geranien am Balkon (in Süddeutschland und Österreich sehr oft zu sehen :)) verhindern den Wespenanflug. Oft wird auch zur Verwendung ätheri-
scher Öle geraten. Leider wird hier gern das Teebaumöl genannt (s.u.), ein absolutes No Go :sn: Teebaumöl ist hoch gefährlich für Katzen!! Bitte diesen link (http://www.animal-health-online.de/drms/klein/teebaum.htm) dazu lesen :bl:


:cup: Last but not least, Vorschläge der Feuerwehr:

Nesteingang nicht versperren, um die Orientierung der Tiere nicht zu stören (nicht in der Einflugschneise stehen).

Einfluglöcher auf keinen Fall verstopfen.

Keine Flaschen mit gärenden Säften als Wespenfallen aufstellen, da die Tiere darin qualvoll verenden und der Duft zusätzlich Tiere anzieht.

Essensreste sofort nach Gebrauch abdecken, weil Wespen schnell lernen, wo es was gratis gibt.

Fliegengitter am Fenster verhindert den Einflug in die Wohnung.

Mit dem Geruch von Geranien oder ätherischen Ölen, wie Nussbaum, Teebaumöl, Zeder, Nelke, Zitrone lassen sich Wespen von der Terrasse fernhalten.

Vor dem Trinken nach Wespen im Glas schauen, beim Trinken aus Dosen oder Flaschen sollte ein Strohhalm verwendet werden.

Im unmittelbaren Nestbereich (ca. 4m um ein Hornissennest) keine hektischen Bewegungen.

keine Handlungen vornehmen, die zu Erschütterungen des Nestes führen.

durch sinnvolles Anbringen von Fliegendraht, kann die An-, Abflugrichtung der Insekten positiv beeinflusst werden.

doggyline
10.05.2008, 19:25
Huhu

danke für die vielen Tipps, sind Geranien den nicht giftig für Katzis?

Lg

steffi
(die beim arzt war und zum glück ist nix gerissen auch wenn ich noch net laufen kann *G*)

Zauberwesen
10.05.2008, 20:09
Huhu

danke für die vielen Tipps, sind Geranien den nicht giftig für Katzis?

Lg

steffi
(die beim arzt war und zum glück ist nix gerissen auch wenn ich noch net laufen kann *G*)


:bl: Gern geschehen, Geranien sind ungiftig. Ich habe in meiner Seite mit interessanten Links (http://www.zauberwesen.eu/interessantelinks.htm) drei Infobanken eingestellt, in denen du dich schlau machen kannst. Wenn du magst :D

Steph+Sammy
10.05.2008, 21:27
hab mal noch ne fragt: wie lange dauert es bis die schwellung wieder zurück geht??

Mullemiez
10.05.2008, 21:41
hab mal noch ne fragt: wie lange dauert es bis die schwellung wieder zurück geht??

ca. 4 Stunden

unsere Möppels wurden, da sie in den Garten dürfen, leider auch schon das eine oder andere Mal gestochen. Dank Apis Globuli ist aber nie etwas schlimmeres passiert.

Leider haben die Mullies offensichtlich kein so gut funktionierendes Langzeitgedächtnis, unsere 4 zumindest nicht. Am Anfang , wenn die Bienen und Wespen aktiv werden, sind sie noch wie wild hinter den Summseln hinterher (Hummeln finden sie eigentlich noch schicker), am Ende des Sommers sind die dann schon langweilig geworden.


Allerdings wiederholt sich das Jahr für Jahr..Oimel die könnten sich das doch mal merken.

Zauberwesen
10.05.2008, 21:45
hab mal noch ne fragt: wie lange dauert es bis die schwellung wieder zurück geht??

:kraul: Am nächsten Tag sollte die Schwellung abgeklungen sein, wenn nicht bitte zum TA gehen.

Steph+Sammy
11.05.2008, 16:12
also, es ist nun kein wespenstich gewesen!!!
sammy hat sich wahrscheinlich an der Unterseite der Pfote etwas eingetreten und deshalb die schwellung...der eiter kann jetzt ablaufen und die schwellung geht zurück....ihm gehts auch vom allgemeinbefinden wieder viel besser...er war vorhin mit mir im garten und hat es sich in der sonne gut gehen lassen und ist auch neugierig umher gelaufen (jedoch noch auf 3 beinen :-) )!!
ich bin wirklich froh, dass es meinem schatz wieder gut geht!!
vielen dank für eure lieben ratschläge!

Zauberwesen
11.05.2008, 16:36
also, es ist nun kein wespenstich gewesen!!!
sammy hat sich wahrscheinlich an der Unterseite der Pfote etwas eingetreten und deshalb die schwellung...der eiter kann jetzt ablaufen und die schwellung geht zurück....ihm gehts auch vom allgemeinbefinden wieder viel besser...er war vorhin mit mir im garten und hat es sich in der sonne gut gehen lassen und ist auch neugierig umher gelaufen (jedoch noch auf 3 beinen :-) )!!
ich bin wirklich froh, dass es meinem schatz wieder gut geht!!
vielen dank für eure lieben ratschläge!

:bl: Schön, dass es Sammy wieder besser geht!! Schicke ein paar :kraul: :kraul: :kraul: :kraul:

Steph+Sammy
13.05.2008, 20:28
hey, war heute mit sammy doch nochmal beim TA! er hat ein flegmon (oder wie das geschrieben wird)... ist eine kampfverletzung!!!
er hat eine antibiotika spritze bekommen und bekommt jetzt 2mal täglich vetrimoxin paste, damit er bald wieder auf 4 pfoten laufen kann (jedoch ist er auf 3 pfoten nicht weniger schnell und mir heute schon 2mal entwicht!!)

schönen abend euch allen!!

Zauberwesen
13.05.2008, 20:30
hey, war heute mit sammy doch nochmal beim TA! er hat ein flegmon (oder wie das geschrieben wird)... ist eine kampfverletzung!!!
er hat eine antibiotika spritze bekommen und bekommt jetzt 2mal täglich vetrimoxin paste, damit er bald wieder auf 4 pfoten laufen kann (jedoch ist er auf 3 pfoten nicht weniger schnell und mir heute schon 2mal entwicht!!)

schönen abend euch allen!!

Schön, dass du zum TA gegangen bist!! :bl: Krauler für Sammy :kraul::kraul::kraul: