PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfen nur alle 3 Jahre



bibilein
04.05.2008, 22:40
Hallo,

da ich immer wieder mal etwas übers Impfen hier lese, schreibe ich Euch mal, was ich im Netz übers Impfen gelesen habe.

Nach einer neuen US-Studie reicht es aus, seine Tiere nur höchsten alle 3 Jahre impfen zu lassen, außer Tollwut, das jährlich. Der Impfschutz gegen Seuche und Schnupfen hält eigentlich bei einer guten Grundimmunisierung als Katzenwelpe, 8 Jahre bis lebenslang. Wer auf der sicheren Seite sein will, impft alle 3 Jahre.
Das jährliche Impfen ist völlig übertrieben und nur Geldschneiderei. Der Tierarzt sagte mir sogar neulich, bei meinen im Haus lebenden Katzen würde alle 2 Jahre reichen.

Die Impfrisiken sind weitaus höher. Denn durch das Impfen kann es zu einem Impfsarkom kommen, einer Krebsart an der Einstichstelle, an der die Katzen meistens sterben.

Das hat mich doch sehr abgeschreckt und denke, alle 3 Jahre reicht völlig.

Das habe ich im Netz unter Google übers Impfen bei Katzen/Hunden gelesen. Könnt ja auch mal gucken, dort habe ich es gelesen. Hab sonst auch immer jährlich geimpft und dachte, das müßte so sein.

Viele Grüße
Sandra+Perser Bibi

Conny87
04.05.2008, 22:45
Viele, mittlerweile auch die LMU München und sogar der deutsche TA-Verband (der allerdings sehr sinnbefreite Vorschläge macht) weichen mittlerweile von der jährlichen Impfung ab.
Ich für mein Teil werde auch nur aller 3 Jahre impfen.

Bina28
06.05.2008, 20:55
Ich lasse meine Hauskatzen schon seitdem ich sie habe, nur alle 2 Jahre impfen. Hat mir meine TÄ schon vor vielen Jahren gesagt.

Vor einiger Zeit habe ich auch einen guten Link gefunden.

Stelle ihn mal ein :

http://www.haustierimpfung.de/index2.htm

bibilein
06.05.2008, 22:51
Ja, unter dem Link hatte ich das auch gelesen. Sehr interessant für Katzenbesitzer. Viele sind immer noch (wie ich auch bis zuletzt) der Auffassung, jedes Jahr impfen.

Gruß
Sandra

Finchen.S
06.05.2008, 22:53
also unser Tierschutzverein hat mir damals auch mit auf den Weg gegeben, die Katzen nicht jedes Jahr impfen zu lassen. Viel zu viel Quälerei für das Tier und auch für den Geldbeutel.
Wir halten uns daran und bisher (3. Generation) klappt das auch super, wenn wir sie nur alle 4 Jahre impfen lassen...

Kerstin123
16.06.2008, 11:42
Ich war vor ein paar Tagen mit meinem 1-jährigen Kater zum Impfen beim TA. Also er meinte, Katzenseuche kann alle 3 Jahre und Katzenschnupfen sollte jedes Jahr geimpft werden.
Aber gibt es einen Impfstoff, der nur Katzenschnupfen enthält? Ganze 4 Euro wäre der günstiger als die Kombi-Impfung.
Ist doch wirklich nur Geldmacherei dann finde ich...:?:

Conny87
16.06.2008, 11:48
Das ist quatsch. Entweder beide jährlich (was ich für quatsch halte) oder beide aller 3 Jahre.
Aber getrennt... das klingt für mich nach Geldmacherei ;).

Kerstin123
16.06.2008, 11:54
Meinen anderen Kater werde ich jetzt am Freitag aber nicht in den
Nacken impfen lassen. Hört sich ja echt nicht gut an mit dem Krebs, was
da entstehen kann.
Seit dem meine letzte Katze (14) mit einem schweren Nierenkrebs sterben musste, bin ich sowieso sehr pingelig, was die Gesundheit (und Ernährung) meiner (nun 3) Katzen angeht...

Conny87
16.06.2008, 12:01
Impfsarkom, dass ist kein Krebs.
Katzenschnupfen und Katzenseuche sollte in die Seitenwand geimpft werden. Sag deinem TA das, falss er das nicht von alleine macht ;).

Für mich klingt das was dein TA gesagt hat nach "eigentlich bin ich auch dafür, aller 3 Jahre zu impfen, aber das Geld brauch ich schon", irgendwie.

Kerstin123
16.06.2008, 12:30
Er hat auch erst gezögert, nachdem ich gesagt hatte "jetzt brauch ich mit Lines ja erst in 3 Jahren wiederkommen"....
Wohin lasst du denn deine Katzen impfen? Ins Bein? Oder wo kann man es noch machen lassen?

Conny87
16.06.2008, 12:48
Also ich lass meine Katzen in die Seitenwand gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen impfen.
Wie man es am besten machen sollte, steht hier:

Neben den verlängerten Impfintervallen, wie sie die AAFP empfiehlt, lassen sich noch weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Die Vaccine-Associated Feline Sarcoma Task Force, eine Arbeitsgruppe von Veterinär-Spezialisten für Tumorerkrankungen, Vakzinologie etc., empfiehlt, auf Mischspritzen und multivalente Vakzinen weitgehend zu verzichten. Das heißt, es sollen nicht alle Impfungen mit einer einzigen Spritze und an einer einzigen Stelle gegeben werden, auch wenn es für Tierarzt und Patient so am bequemsten ist und am schnellsten geht. Die Impfung gegen Seuche und Schnupfen soll an der seitlichen Brustwand verabreicht werden, die Impfung gegen Tollwut am rechten Hinterbein (rabies = r = rechts) und die Impfung gegen Leukose am linken Hinterbein (Leukose = l = links). Je mehr Vakzinen gleichzeitig an derselben Stelle eingebracht werden, desto höher ist das Risiko der Sarkomentstehung. Zwischen den Schultern sollte überhaupt nicht mehr geimpft werden, da man dort im Falle eines Falles nur sehr schlecht operieren kann.

http://www.schmusekatzen.de/impfen.htm#impfschutz