PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nickhaut vorgeschoben



Juri2008
29.04.2008, 15:49
Hallo,

es geht um einen Kater, der vor einem Jahr als Winzling plötzlich bei meinen Eltern im Garten stand. Da sie Mitleid hatten, haben sie ihn gefüttert. Auch habe ich darauf bestanden, das er dem Tierarzt vorgestellt wird um zu entwurmen etc.. Er lebt nur draußen, mein Vater hat eine Hütte für ihn gebaut, damit es nicht ganz so kalt für ihn wird. War aber alles in Ordnung.Das nur so als Vorgeschichte...

Nun ist mir aufgefallen, das er seit einiger Zeit an beiden Augen die Nickhaut vorgeschoben hat. Hat sowas jemand schon mal gehabt? Was könnte das sein?

Es ist nicht so einfach, ihn in die Transportbox zu bekommen. Er lässt sich anfassen, streicheln, auf den Arm nehmen, aber wir kriegen ihn gerade nicht in die Box. Beim ersten Mal hat er die ganze Arztpraxis auseinander genommen.

Ich würde einfach schon mal gerne wissen, was das evtl. sein kann?:confused:

Für Tipps danke ich Euch schon mal!

VG, Juri2008

Grizabella
29.04.2008, 16:16
Nickhautvorfall ist ein Zeichen von Krankheit, zumindest von Schwäche. Die Ursachen können vielfältig sein, und der Kater muss jedenfalls dem TA vorgestellt werden. Es könnte z.B. neuerlicher massiver Wurmbefall die Ursache sein oder auch eine Vergiftung durch Fressen giftiger Pflanzen. Auch organische Ursachen wären möglich, aber das sollte der TA herausfinden.

RaveSchneckerl
29.04.2008, 16:18
Hallo!

Hm, ich habe mal gelesen, dass sich die Nickhaut vorschiebt, wenn der Blutdruck zu hoch ist.

LG
Cari

Juri2008
29.04.2008, 16:21
Ich danke Euch schon mal. Werde direkt mal sehen, ob wir ihn irgendwie in die Box bekommen und dann zum TA. Halte Euch auf dem laufenden.

Catheart
29.04.2008, 16:29
Ansonste den Tierarzt bitten zu euch zukommen.

Juri2008
29.04.2008, 18:47
Also, wir kriegen ihn absolut nicht in die Box. Er haut dann ab...Ich werde mal versuchen, ob der TA zu uns kommt, sonst muss halt ein anderer evtl. kommen, alle machen das ja nicht:(
Hab jetzt viel gelesen und mach mir echt Sorgen. Ich wohne zwar nicht dort, aber trotzdem. Er scheint so fit zu sein, aber ich mach mir auch Sorgen, weil wir mit Kindern meine Eltern besuchen und die Kinder mit ihm spielen. Nicht, das sie durch ihn krank werden. Deshalb habe ich auch auf den ersten TA-Besuch bestanden, wegen entwurmen und impfen. Meine Eltern sehen das etwas anderes, da er ja nicht mit ihnen lebt, sondern ihn "nur" füttern und er nur draußen lebt, teilweise mehrere Tage nicht kommt. Ich habe auch die Kastration durchgesetzt.

Naja, ich hoffe, der TA kommt...

Grizabella
29.04.2008, 21:07
Wegen der Box - da hilft nur Übung mit der Zeit. Im Tierschutz ist auch (fast) alles möglich, manchmal gibts natürlich auch böse Kratzer oder Bisse. Hoffentlich ist der Kater dann da, wenn der TA kommt; es ist eben schon schwerer, wenn ein Tier nur draussen lebt.

Es gibt natürlich Zoonosen auch bei der Katze, also Krankheiten, die auf den Menschen übertragbar sind. Wegen der Nickhaut im Zusammenhang mit den Kindern würde ich mir nicht allzugroße Sorgen machen. Würmer sind natürlich übertragbar, und diesbezüglich muss man auch auf Parasitenfreiheit achten, denn Flöhe übertragen den Bandwurm. Allerdings kriegt man den nicht so leicht wie andere Wurmarten, wobei die alle, besonders für Kinder, eine gewisse Gefahr darstellen.

Mikesch1
02.05.2008, 00:40
Hallo, Katzenfreunde,

ich bin neu hier, möchte aber gerne schon einen Beitrag zu dem Thread leisten: Wenn Du die Mieze nicht in den Korb bekommst, dann mische ihr eine milde Wurmpaste unters Futter. Bin selbst seit vielen Jahren tierschützerisch aktiv und kenne das Problem mit freilebenden Katzen. Die vorgeschobene Nickhaut bedeutet meistens - wie schon gesagt wurde - Wurmbefall. Wir machen das immer so, dass wir ein mildes Breitband-Wurmmittel unters Futter mischen, am besten Dosenfutter mit stark riechendem Fisch, damit die Mieze den Braten nicht gleich riecht. Klappt eigentlich immer recht gut.
Wenn der TA kommt und die Katze unter Stress stellt,:eek: kann es passieren, dass sie sich lange nicht mehr blicken läßt.
Da gibt es noch die Möglichkeit, eine Katzenfalle aufzustellen und ohne Türe solange darin zu füttern, bis er sich daran gewohnt hat. Dann die Tür wieder anbringen, damit sie zugeht, wenn Kater drin ist. So verbindet er die Falle nicht gleich mit Dir oder Deinen Eltern und ausserdem kann er dann auch gleich kastriert werden, damit er nicht unkontrolliert Nachkommen zeugt. Ich hoffe, dass ich mir nicht gleich einen Schiefer eingezogen habe, aber das Elend der freilebenden Katzen ist schon enorm, daher versuchen wir seit Jahrzehnten, die Vermehrung wildlebender Katzen einzuschränken... bevor Jäger oder Bauern oder Katzenfeinde wieder anfangen Giftköder auszulegen oder auf Katzen zu schiessen...

LG, Mikesch:bl:

Juri2008
02.05.2008, 13:05
Hallo,

danke für den Tipp mit der Wurmpaste.
Seit unserem Versuch, ihn in die Box zu bekommen, lässt er sich nur ganz kurz blicken, meistens abends. Ich werde mal zum TA und das ohne ihn abklären und mir eine Wurmkur besorgen.
Ich denke, er weiß das noch vom ersten mal, als er in der Box war und zum TA musste. Er hat die ganze Praxis verwüstet, konnte plötzlich Wände seitlich entlang rennen. Er war damals wirklich total unter Stress, der arme Kerl. Mal sehen, wie es nach der Wurmkur aussieht....

Mikesch1
02.05.2008, 19:52
Hallo,

danke für den Tipp mit der Wurmpaste.
Seit unserem Versuch, ihn in die Box zu bekommen, lässt er sich nur ganz kurz blicken, meistens abends. Ich werde mal zum TA und das ohne ihn abklären und mir eine Wurmkur besorgen.
Ich denke, er weiß das noch vom ersten mal, als er in der Box war und zum TA musste. Er hat die ganze Praxis verwüstet, konnte plötzlich Wände seitlich entlang rennen. Er war damals wirklich total unter Stress, der arme Kerl. Mal sehen, wie es nach der Wurmkur aussieht....

Ja, ich kenne das mit dem Wändehochgehen von wilden Katzen sehr gut. Daher habe ich das auch gelassen, sie zum TA zu bringen sondern berichte exakt über die Situation und lass mir dann die entsprechenden Mittel geben um sie den Katzen zu verabreichen.

Schöns WE, Mikesch