PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundebeisserei



nadine
11.12.2002, 11:56
hallo alle zusammen,

eine kleine frage an euch:

wenn hündinnen miteinander kämpfen ist es oft so, daß keine von beiden aufgibt bzw. sich unterwirft (hab ich zumindest so gelesen)
aber wie sieht das aus wenn eine hündin mit einem rüden kämpft? müsste sie sich nicht unterwerfen, wenn sie merkt, daß der rüde stärker ist?

AnnaS
11.12.2002, 13:39
Hi

Also meines Wissens nach ist es sehr selten, dass Rüde und Hündin richtig kämpfen und sich in eine handfeste Beißerei verwickeln.

Ich denke aber generell, dass dort der Stärkere "gewinnen" und der Schwächere sich ergeben wird. Allerdings glaube ich nicht, dass Hündinnen immer unbedingt schwächer sind. Vielleicht von der Kraft her (wobei eine Schäferhündin ist sicherlich kräftemäßig einem Dackelrüden überlegen), doch es spielt bei solchen Machtkämpfen ja auch durchaus die Dominanz eines Hundes eine große Rolle. Es gibt Rüden, die absolut nicht dominant sind, und es gibt Hündinnen, die schon eher dominat sind.

Also, lange Rede, kurzer Sinn - ich denke, so verallgemeinert kann man nicht sagen, Rüde gewinnt, Hündin ergibt sich oder umgekehrt. Dazu kommt es wohl drauf an, wer da gegen wen kämpft.
Ich kann mich aber auch absolut irren :confused:

Eine auf die nächsten Antworten sehr neugierige Anna ;)

Bapsi
11.12.2002, 13:41
Hallo Nadine,

meine Hündin hat schon öfter mit Rüden gerauft. Aber ich glaube die lassen sie immer gewinnen. Also sie behält die Oberhand sie legt dann die Pfote auf das Genick von dem anderen. Diese Raufereien sind nicht schön finde ich aber man muß sie das ausmachen lassen. Obwohl es ihr schon einen Zahn gekostet hat (sie ist im Halsband) hängen geblieben.

Viele liebe Grüße Bapsi

igelchen
12.12.2002, 16:46
Hallo Nadine!

Ich habe zwei Hündinnen und einen Rüden, die in einem Rudel mit insgesamt acht Hunden leben - da gab es schon so manche Rauferei und (leider) auch Beißerei... So pauschal "Hündinnen geben nie auf, sind Rüden unterlegen" kann man es wirklich nicht sagen.

Die einzige gefährliche Beißerei bei uns im Rudel war zwischen zwei Rüden, von denen sich keiner unterwerfen wollte und hatte nahezu lebensgefährliche Verletzungen zufolge.

Was mir stark aufgefallen ist, ist dass Rüden sich viel öfter und auch wegen irgendwelchen Kinkerlitzchen prügeln (ok, meine Hündin Nubia verhält sich auch so - ist aber eher die Ausnahme). Bei den Hündinnen kommt es viel seltener zu richtigen Raufereien - wenn dann aber sich geprügelt wird, gibt es dafür meist "schwerwiegendere" Gründe als bei den Rüden und die Kämpfe sind dann auch ernster. Nach einer Prügelei gehen sich zwei Hündinnen meist ausm Weg (die Verliererin meidet die Nähe der Siegerin, wird von ihr ignoriert), während Rüde+Rüde und Rüde+Hündin meistens wenige Minuten später alles "vergessen" haben.

Viele Grüße
Igelchen

nadine
12.12.2002, 17:57
hallo,

und danke erstmal für euer postings. ich glaub ich habe mich etwas mißverständlich ausgedrückt: wenn eine hündin einem rüden unterlegen ist, also in echt total keine chance hat, müsste sie sich doch untergeben? oder hat die natur vorgesehn, daß hündinnen bis zum bitteren ende kämpfen, auch wenn sie keine chance haben?

gruß nadine

igelchen
12.12.2002, 21:10
Hallo Nadine!

Außer einmal haben in den Raufereien und Beißereien, die ich bisher gesehen habe, die unterlegenen Hunde immer irgendwann aufgegeben und sich unterworfen - egal ob Rüde oder Hündin.

Gruß, Igelchen