PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachwuchs???



janina12
15.04.2008, 19:59
Meine Freundin sagte die schwarzen Trauermantelsalmler sind männlich und die weißen sind weiblich, das stimmt doch nicht, oder?

Wie kann ich das Geschlecht denn sonst erkennen?

Denn ich denke, dass mein weiblicher Trauermantelsalmler schwanger ist.

Fressen die Elter bzw. andere Trauermantelsalmler die Eier? Wenn ja, wie kann ich das dann verhindern?

Wenn ich wirklich bald Nachwuchs habe, was muss ich den Babys füttern und was muss ich sonst noch beachten?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Porki
15.04.2008, 20:31
Die Trauermantelsalmler sind Freilaicher. Die Geschlechtsunterschied M kleiner als W. Ich glaube das die verscheidende Farben Woll eine andere Farb Züchtung ist.


Sie mal ihr mal nach

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/characiformes/characidae/gymnocorymbus_ternetzi.html

janina12
15.04.2008, 20:39
Also soll ich das Becken auf 28 Grad halten und sonst nichts?

Aber wie lange sind die Weichen dann trächtig, oder legen die sofort die Eier?

Fressen die eigenen Eltern die Eier auch?

Porki
15.04.2008, 20:54
Fressen die eigenen Eltern die Eier auch?

Yes (Ja) die Fische sind Laichräuber und Fressen ihre Eier Auf

Porki
15.04.2008, 21:00
Irgendwo habe ich gelesen das Sammler Täglich Leichen in den Morgen Stunden ??? aber ganz so genau weiß ich das nicht

hommele
15.04.2008, 21:55
Hi,

also schwanger ist bestimmt keiner der Salmler, aber es kann sein, dass ein Weibchen einen Laichansatz hat. Das zeigt sich in einem leicht verdickten Bauch, eine Aufblähung des Tieres wäre aber was anderes.

Salmler sind für gewöhnlich keine Dauerlaicher, wäre auch blöd, denn täglich mehrere hundert Eier zu legen, wäre ein bisschen anstrengend. ^^

So ziemlich alle Fische schnappen sich "kleine Happen" wie frisch geschlüpfte Jungtiere und wenn sie sie finden auch Eier.

Sollten deine Tiere wirklich laichen, werden sie das mehr als einmal tun. Also erst mal Ruhe bewahren und überlegen ob du Nachwuchs haben möchtest. Wenn ja, dann erst mal die Kinderstube und das Babyfutter vorbereiten. Zudem brauchst du mehr Zeit als z.B. bei der Zucht von Lebendgebärenden. Die Larven eierlegender Fische sind meist ziemlich klein und brauchen mehrmals am Tag Spezialfutter, wenn man gute Tiere haben will.

In gut bewachsenen Becken, sollten auch so Kleine hochkommen, wobei man da natürlich verstärkt drauf achten müsste, dass sie Futter kriegen.

janina12
16.04.2008, 14:02
Ich habe nun das Becken auf 28 Grad hochgeheizt.

Das Babybecken hätte ich sicherlich und das Babyfutter auch.

Also soll ich nun so viele Pflanzen wie möglich reintun und dann abwarten bis ich mal kleine "Dinger" sehe und wenn ich sie sehe soll ich die anderen Fische, oder halt die Babys rausfischen, oder?

janina12
16.04.2008, 14:02
Wie oft werden die dann Eier legen?

hommele
16.04.2008, 14:44
Ich habe nun das Becken auf 28 Grad hochgeheizt.

Das Babybecken
Schon ein richtiges, oder? Kein Kasten..? Und eingefahren dazu?

hätte ich sicherlich und das Babyfutter auch.
Ich hoffe du sprichst von frischen Nauplien und nicht von Staubfutter..


Also soll ich nun so viele Pflanzen wie möglich reintun und dann abwarten bis ich mal kleine "Dinger" sehe und wenn ich sie sehe soll ich die anderen Fische, oder halt die Babys rausfischen, oder?
Das ist eine Möglichkeit, ja. Genügend Schlupfwinkel sind immer gut, egal ob man Nawuchs ziehen will oder nicht.

Wenn man dann weiß wohin mit den Kleinen, kann man auch einen gezielten Zuchtansatz versuchen.

janina12
16.04.2008, 15:15
Hommele: Natürlich ein richtiges Becken, ein großes, ich bin ein aboluter Gegner dieser Quälkästen!!!

Ich habe auch das "richtige" Futter, ich füttere meine Babys immer mit gescheitem Futter und fast nie mit Staubfutter.

Eingefahren ist das Becken natürlich auch!

Ich wüsste auf alle Fälle einen Platz für die Babys, wenn es zu viele werden.

Wie oft legen die denn Eier?

hommele
16.04.2008, 15:37
Ich habe auch das "richtige" Futter, ich füttere meine Babys immer mit gescheitem Futter und fast nie mit Staubfutter.
Nauplienschale?


Wie oft legen die denn Eier?
Sorry, vergessen. So genau lässt sich das nicht abschätzen, aber wenn die Umstände soweit passen, dass sie überhaupt erst mal laichen, tun es die Salmler für gewöhnlich mehr als einmal. Meist im Abstand von mehreren Wochen, wobei auch Wasserwechsel etc. eine Rolle spielen können und natürlich das Futter.

janina12
16.04.2008, 16:11
Brauchen die denn Nauplienschale?

Ich habe halt Artemia (lebendig, getrocknet und Frostfutterartig), Verschiedene Mückenlarvensorten (z.B. selbstgefagene aus dem Teich, getrocknete etc.)
Und diese Daphnien (keine Ahnung wie die richtig heißen, habe grad keine da)
Und noch so ein paar Tierchen besorge ich immer, die ganz gut sein sollen, aber Nauplienschale habe ich noch nie gehört.

dani_85
16.04.2008, 16:38
Meine Freundin sagte die schwarzen Trauermantelsalmler sind männlich und die weißen sind weiblich, das stimmt doch nicht, oder?

Wie kann ich das Geschlecht denn sonst erkennen?

Denn ich denke, dass mein weiblicher Trauermantelsalmler schwanger ist.

Fressen die Elter bzw. andere Trauermantelsalmler die Eier? Wenn ja, wie kann ich das dann verhindern?

Wenn ich wirklich bald Nachwuchs habe, was muss ich den Babys füttern und was muss ich sonst noch beachten?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Hallo Janina,

ist ein Trauermantelsalmler etwas heller, also blass, dann fühlt er sich nicht wohl. Hat also nichts mit den Geschlechtern zu tun.

Der Geschlechterunterschied kann ich bei meinen leider nicht erkennen aber die Weibchen sind etwas größer und fülliger.
Das sie ihre Eier fressen, kannst du nicht verhindern. Es sei denn du setzt M und W in ein Aufzuchtbecken (ab 20l) und hast ein Laichrost drin.
Aber siehe hier, alles was du wissen musst:
http://www.aqua-aquaristik.de/trauermantelsalmer.htm

Werde es in nächster Zeit auch mal versuchen.

Viel Glück.

janina12
16.04.2008, 16:45
dani: Ich glaube du hast das falsch verstanden, denn wenn es meinen schwarzen Trauermantelsalmlern nicht gut geht werden sie weiß-grau, aber der weiße ist nicht weiß weil er krank ist, das ist wahrscheinlich eine Zuchtform. Das ist nicht das typische weiß, das würde ich schon erkennen.

Wo und wie erkenne ich, dass das Weibchen diesen Leichansatz(?) hat?

dani_85
16.04.2008, 17:15
Ja, hast recht.
Man siehts am Bauch. Wenn er leicht dicker ist als normal. Habe das vor kurzem auch bei meinen Schmucksalmlern gesehen.

janina12
16.04.2008, 18:22
Ich war heute im Zooladen und habe gesehen, dass diese Art von weißem Trauermantelsalmler irgendwie Goldtrauermantelsalmler, oder so heißt, die sind auch ein bisschen teurer.

Ich werde meine Trauermantelsalmler beobachten, ich habe in die Hälfe des Beckens ein feinmaschigen Draht eingesetzt (etwa 4 cm über dem Boden)

Lassen die ihre Eier auch fallen, oder setzen die diese nur auf Pflanzen?

hommele
17.04.2008, 12:58
Brauchen die denn Nauplienschale?

Ich habe halt Artemia (lebendig, getrocknet und Frostfutterartig), Verschiedene Mückenlarvensorten (z.B. selbstgefagene aus dem Teich, getrocknete etc.)
Und diese Daphnien (keine Ahnung wie die richtig heißen, habe grad keine da)
Und noch so ein paar Tierchen besorge ich immer, die ganz gut sein sollen, aber Nauplienschale habe ich noch nie gehört.
Und womit würdest du den Salmlernachwuchs füttern wollen?

Die Kleinen sind winzig, sie bewältigen noch lange keine Artemien oder Mückenlarven, das ist alles viel zu groß für sie. Selbst Nauplien sind in den ersten Tagen bei vielen Arten noch zu groß, wobei ich es bei den Trauermänteln nicht genau sagen kann.

Aufzuchtfutter Nummer Eins sollten meiner Ansicht nach frische, selbstgezogene Artemianauplien sein. Wenn das nicht gleich bewältigt werden kann, arbeite ich mit Essigälchen, Mikrowürmchen (beide selbst gezüchtet), Spirulinapulver und Infusorien.

WENN du versuchen willst zu züchten (und nicht nur zu vermehren), solltest du den Kram kennen.

dani_85
17.04.2008, 15:41
Aufzuchtfutter Nummer Eins sollten meiner Ansicht nach frische, selbstgezogene Artemianauplien sein. Wenn das nicht gleich bewältigt werden kann, arbeite ich mit Essigälchen, Mikrowürmchen (beide selbst gezüchtet), Spirulinapulver und Infusorien.

Blöde Frage aber wo bekommst du die her?

hommele
17.04.2008, 16:16
Hi,

in gut sortierten Aquaristikhandlungen kann man zumindest den Großteil kaufen. Wobei sich Ramschläden wie Fressnapf, diverse Baumärkte und auch Zooplus sich mit sowas meist vornehm zurückhalten. Klar, wenn man den Kunden eh nur dem Tode geweihte Fische verkauft, haben die nie das "Problem" Nachwuchsfutter besorgen zu müssen.

http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/fischfutter/aufzucht da gibts schon mal alles für die Nauplien (wobei ich die Artemiaschale von Hobby empfehlen würde). Spirulinapulver gibts u.a. in der Apotheke, ich hab es damals bei drak.de gekauft und dekapsulierte Nauplien gleich dazu. Ich mische lieber diese beiden als irgendein "Babyfutter" zu kaufen. Infusorien findet man z.B. als "Protogen" im Handel und die Älchen und Würmchen hab ich von interaquaristik.de Ansätze für die beiden verschicke ich auch gelegentlich.

janina12
17.04.2008, 16:31
Ich habe auch jede Menge Laden wo ich das ganze Zeug schon gesehen habe.

Wenn es zum Nachwuchs kommt werde ich das Mini-Futter sofort kaufen.

DANKE für die netten Anworten!!!

dani_85
17.04.2008, 16:40
Hi,

in gut sortierten Aquaristikhandlungen kann man zumindest den Großteil kaufen. Wobei sich Ramschläden wie Fressnapf, diverse Baumärkte und auch Zooplus sich mit sowas meist vornehm zurückhalten. Klar, wenn man den Kunden eh nur dem Tode geweihte Fische verkauft, haben die nie das "Problem" Nachwuchsfutter besorgen zu müssen.

http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/fischfutter/aufzucht da gibts schon mal alles für die Nauplien (wobei ich die Artemiaschale von Hobby empfehlen würde). Spirulinapulver gibts u.a. in der Apotheke, ich hab es damals bei drak.de gekauft und dekapsulierte Nauplien gleich dazu. Ich mische lieber diese beiden als irgendein "Babyfutter" zu kaufen. Infusorien findet man z.B. als "Protogen" im Handel und die Älchen und Würmchen hab ich von interaquaristik.de Ansätze für die beiden verschicke ich auch gelegentlich.

Habe die Artemiaschale auch und bin super zufrieden damit. Ziehe damit die Artemia auf. Bis auf das Micro Babypulver habe ich von den Sachen auf der Zooplus-Seite alles. Die Sera Flasche ist leider nicht so gut.
Bei Interaquaristik habe ich damals die Fische bestellt. Diese Seite ist sehr zu empfehlen. Habe von da meine Zwergfafis bekommen, top Tiere.
Wenn du sowas verschicken kannst, das würde mich interessieren. Hätte damit auch gerne meine jungen Zwerfafis gefüttert aber da sind ständig solche weißen Würmchen im Becken und auch Artemia vom NobilFluid Flüssigfutter, die haben die zum fressen gern :D

janina12
17.04.2008, 17:13
Den Artemia-Mix habe ich auch.

Ich wollte die Flasche zum aufziehen kaufen, ist die was?

janina12
17.04.2008, 17:14
Alo ich meine die Flasche namens "Brutset für Artemia".

janina12
17.04.2008, 17:15
Und wie siehts mit diesem Flüssigfutter aus???

dani_85
17.04.2008, 17:16
Den Artemia-Mix habe ich auch.

Ich wollte die Flasche zum aufziehen kaufen, ist die was?

Genau die meinte ich. Nee, leider funktioniert das bei mir nicht. Rate dir also davon ab. Schau mal hier, ist echt top und nicht zu teuer.

hommele
17.04.2008, 20:21
Und wie siehts mit diesem Flüssigfutter aus???

Kannst du mit verwenden, ich nehm das aber nur notfallhalber. Allein nur das füttern, würd ich bei keiner Art machen.
[QUOTE=dani_85;1138903]Genau die meinte ich. Nee, leider funktioniert das bei mir nicht. Rate dir also davon ab. Schau mal hier, ist echt top und nicht zu teuer.


Also ich hab beides schon gemacht, die Flaschenvariante und die Schale. Funktioniert hat beides, die Schlupfraten sind bei den Flaschen oft etwas besser. Nachteil der Flaschen ist, dass das Abernten etwas schwieriger ist und dass die Luftpumpen halt viel Krach machen. Da ist die Schale praktischer.

janina12
18.04.2008, 13:54
Ok, werde mir überlegen ob ich das kaufe.

Alexander_52
19.10.2008, 11:26
Hallo wie erkennt man ob ein Schwerträger Junge bekommt? Bitte um rasche Antwort! Mfg Alex

Elia
19.10.2008, 11:31
Hallo wie erkennt man ob ein Schwerträger Junge bekommt? Bitte um rasche Antwort! Mfg Alex

Hallo,

würdest du bitte ein eigenes Thema eröffnen, und deine Fragen nicht an andere Themen anderer Nutzer anhängen?

Und es wäre gut, wenn du (da du offensichtlich mehrere Fragen hast) ein wenig zur Vorstellung schreiben würdest: Beckengröße, wie lange steht das Becken schon, welche Wasserwerte, welcher Besatz...

LG Elia