PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinnakne?!? Was tun???



RopeCat
13.04.2008, 19:41
Hallo liebe Foris,

soeben habe ich bei Leonie was am Kinn entdeckt, was lt. den Ergebnissen von Google das Anfangsstadium von Kinnakne darstellt. Die Haut ist leicht entzündet, kleine schwarze Krümel hängen im Fell, welches mit ausfällt wenn man leicht dran kratzt. :eek:

Weiß einer was, wovon das kommen kann? Sie hatte sowas noch nie!
Und vor allem: Was kann ich dagegen machen?
Ich denke mal, ich werde morgen oder so mit ihr zum Tierarzt fahren, aber kann ich unabhängig davon etwas tun??

Sie frisst im Moment auch nicht so gut (seit ein paar Tagen), ob das auch davon kommt?

:( :( :(

Conny87
13.04.2008, 19:45
Diese Hauterkrankung, auch feline Akne genannt, trifft nicht etwa pubertierende Katzenteenies, sondern ist eine sekundäre Hautinfektion, die vor allem in Regionen mit vielen Talgdrüsen auftritt, wie z. B. am Kinn, der Unterlippe sowie gelegentlich auch an der Oberlippe. Sie ist eine bakterielle Erkrankung, deren Ursache trotz intensiver Forschung noch nicht bekannt ist. Für manche Samtpfoten ist sie ein lebenslanges Problem, andere wiederum werden nur einmal im Leben Bekanntschaft mit der Katzenakne machen, wieder andere werden sporadisch von ihr heimgesucht. Häufig bilden sich zunächst einige Mitesser, die sich später auch entzünden können. Pusteln können auftreten und in schweren Fällen kann es auch zur Bildung von Furunkeln kommen mit schweren Entzündungen der gesamten Haut im betroffenen Bereich. Viele Katzen reiben ihr Kinn bzw. ihre Lippen an rauhen Oberflächen, so dass es im schlimmsten Fall zu Narbenbildungen kommen kann. Die feline Akne kann durch unsaubere Fressplätze verursacht werden. Plastiknäpfe für Futter und Wasser sollten keine Verwendung finden, da sie unhygienisch sind, sie sollten durch Keramik- oder Porzellannäpfe ersetzt werden. Ebenso sollte man die Ernährung der Katze überdenken und evtl. hypoallergenes Futter ausprobieren. Futtersorten mit Sülze oder Gelee sollte man vom Speiseplan möglichst streichen. Wenn der Stubentiger es sich gefallen lässt, so kann man die Krüstchen am Kinn entfernen und die Haut reinigen, z.B. mit 3-prozentigem Wasserstoffperoxyd aus der Apotheke. Diese Flüssigkeit tropft man auf einen Gazetupfer und behandelt damit die Aknestellen. Achtung, die Wasserstoffperoxydlösung darf nicht ins Mäulchen oder die Augen gelangen. Danach kann man die betroffenen Stellen mit Octenisept (ein mildes Desinfektionsmittel, ebenfalls in der Apotheke erhältlich) nachwischen. Zum Abschluss kann man noch etwas Traumeelsalbe auftragen. Ebenfalls soll sich Johanniskrautöl zur Beruhigung der betroffenen Hautstellen bewährt haben.Man kann auch etwas becel-Öl über das Futter geben. Dieses Öl enthält einen hohen Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

RopeCat
14.04.2008, 11:22
Hat auch noch jemand PERSÖNLICHE Erfahrungen und Tipps? :?:

Quaisoir
14.04.2008, 12:29
Mein Kimba hatte das ab und zu als Reaktion auf Getreide. Er hatte dann richtig dicke Pickel unter dem Kinn, die er sich von mir dann aber auch bereitwillig öffnen ließ. Narben sind bei ihm Gott sei Dank keine zurück geblieben - und seit ich darauf achte, dass er nichts mehr mit Getreide bekommt, hat er das Problem auch nicht mehr gehabt.

Fellwurst
14.04.2008, 13:25
Mein neuer Kater hat auch schwarze Krümel am Kinn.

Er ist als Felix/Whiskas Kater zu uns gekommen und wir stellen gerade um. Falls das damit besser wird, werde ich nochmal berichten.

Grasbine
14.04.2008, 14:37
Hier *meld* Ich hab persönliche Erfahrungen..

http://taytom.wordpress.com/2008/01/24/katzenkrankheiten/
http://taytom.wordpress.com/2008/02/07/kinnakne-ein-ende-ist-abzusehen/

Ich habs - wie beschrieben - sehr gut mit Calendula-Tinktur wegbekommen..

Olle Ziege
14.04.2008, 15:58
Hallo Sandra!


Hat auch noch jemand PERSÖNLICHE Erfahrungen und Tipps? :?:

Leider bzw. glücklicherweise nein, aber ich habe schon verschiedentlich gelesen, dass das an Plastiknäpfen liegen kann, weil sich dort wohl Bakterien einnisten können. Weiß ja nicht, was für Näpfe du hast, vielleicht liegt es ja daran. :?:

Conny87
14.04.2008, 16:26
Hat auch noch jemand PERSÖNLICHE Erfahrungen und Tipps? :?:

Du hattest dich wenigstens dafür bedanken können, dass ich dir dir helfen wollte und im dem Text waren auch Tipps.
Find ich echt unhöflich :sn::sn::sn:

Maddi
14.04.2008, 16:34
Hi!
Meine beiden hatten das auch mal. Ich habe mit Calendula-Essenz behandelt (mit lauwarmem Wasser verdünnen und dann mit einem Tuch auftupfen). Außerdem hat man mir damals Bachblüten CrabApple empfohlen. Die soll man, soweit ich weiß, aber nicht oral geben sondern auf den Kopf zwischen die Öhrchen einreiben. Heilerde soll auch bei Katzen helfen (Pulver mit Wasser anrühren und auftragen).

Als ich mich vor nem halben Jahr (als das bei meinen Kätzchen akkut war) informiert habe, las ich oft dass die Akne bei vielen Katzen im Frühling automatisch wieder verschwand und hauptsächlich in den Wintermonaten auftaucht.

Außerdem haben mir viele Leute gesagt dass die Akne auch als Rekation auf Plastiknäpfe auftreten kann. Ich habe daraufhin alle Plastiknäpfe rausgeworfen und durch Keramik ersetzt. Ob nun die Heilerde, die Bachblüten, Calendula, die Näpfe oder alles zusammen geholfen haben, weiß ich nicht. Aber irgendwas davon hat auf jedenfall geholfen ;o)

Du bekommst übrigens Heilerde, Bachblüten und Calendula in der Apoteke!!!
Berichte doch wie der Heilungsprozess verläuft!

Viel Glück :)

RopeCat
14.04.2008, 19:59
Uiiiiiii, soooooooooooo viele Berichte und Tipps!!!!! Dankeschön!!! :bl: :bl: :bl: :bow: :bow:

@Conny87
Da hast du in gewisser Weise Recht. Aber die Infos, die du eingestellt hattest, hatte ich auch über Google schon bekommen. Es las sich wie reinkopiert, wozu dann zumindest eigentlich ne Quellenangabe gehört hätte ... ;)
Trotzdem Danke! :bl: (aber das nächste Mal bitte etwas persönlicher schreiben, ohne Anrede ist nämlich auch unhöflich :t: )

Plastiknäpfe habe ich übrigens keine, nur Edelstahl und Keramik. Aber einen Trinkbrunnen!! Und der ist aus Plastik. Ob es auch daran liegen kann??? :?:

Und sie kriegt auch keinen Billigkram zu fressen. Eagle Pack Trofu, Porta und Cosma Nafu...ab und zu Schmusy Fisch ... :confused:

Ich denke ich werds morgen früh mal beim TA checken lassen, damit ich auch eine sichere Diagnose habe, oder was meint ihr???

Conny87
14.04.2008, 20:06
Auch wenn ich das im Internet gefunden hab, heißt das ja nicht gleich, dass ich keine Erfahrung damit hab ;).

Meine Oma ihre Katzen hatten das auch. Meine Oma ihre Katze hatte das auch mal.
Meine Oma hat die Näpfe ausgewechselt und dieses Becel-öl ins Futter getan und innerhalb von einer Woche war das wieder ganz weg. :)

RopeCat
14.04.2008, 20:10
Auch wenn ich das im Internet gefunden hab, heißt das ja nicht gleich, dass ich keine Erfahrung damit hab ;).

Meine Oma ihre Katzen hatten das auch. Meine Oma ihre Katze hatte das auch mal.
Meine Oma hat die Näpfe ausgewechselt und dieses Becel-öl ins Futter getan und innerhalb von einer Woche war das wieder ganz weg. :)

Dann schreibs doch gleich dazu!! ;) ;) ;)

minimichen
14.04.2008, 20:25
Hallo!

Mein Kater Mini hat das auch ein paar Mal im Jahr. Es ist nur ein Pickel, sieht aber nicht wie ein Pickel aus, sondern wie eine kleine blutige Wunde. Als ob jemand ihm ein Barthaar rausgezupft hätte :rolleyes: Der "Pickel" bzw. die Narbe befindet sich links neben seinem Näschen.
Ich war mal im Januar mit Mini bei der Tierärztin zur Impfauffrischung und genau zu dem Zeitpunkt hatte er den "Pickel". Ich fragte die Tierärztin, was das sei. Sie sagte: "Katzenakne" und ich guckte echt blöd. Sie gab mir eine fetthaltige Salbe und sie wirkt echt gut. Nach 2 Tagen ist der Pickel verschwunden. Er frisst aus dem Edelstahlnapf. Kann der Napf die Akne auslösen?

Grüssle Katja

RopeCat
14.04.2008, 20:55
Hier *meld* Ich hab persönliche Erfahrungen..

http://taytom.wordpress.com/2008/01/24/katzenkrankheiten/
http://taytom.wordpress.com/2008/02/07/kinnakne-ein-ende-ist-abzusehen/

Ich habs - wie beschrieben - sehr gut mit Calendula-Tinktur wegbekommen..

Ich glaube, das versuche ich auf jeden Fall mal. Auf den Fotos sieht es genauso aus wie bei Leonie. Eine Stelle war etwas größer, daneben gab es noch ein, zwei kleine. Kannst du mir genau sagen wie diese Tinktur hieß, von welcher Fa., und in welcher Verdünnung du sie angewendet hast??

Lillian
14.04.2008, 22:53
Als Casanova 2003 zu uns kam, hatte er auch plötzlich schwarze Krusten am Kinn. Die TA konnte mir nix dazu sagen.
In einem Forum hab ich den Tip bezüglich Plastiknäpfen erhalten und tauschte meine Plastiknäpfe gegen Keramik aus.
Die Akne verschwand.

Nun kommt sie hin und wieder, wenn er sich mit dem Kinn an der Gumminoppen-Fellbürste reibt. Er liebt das - aber bekommt grundsätzlich dann diese Akne. So muss ich immer aufpassen, dass er damit nicht in Berührung kommt.

Auch habe ich vor einiger Zeit die Näpfe auf Plastikunterlagen gestellt gehabt.
Da Casanova aber auch die Futterreste, die NEBEN die Näpfe fallen, aufgegessen hat, hat es wieder die Akne ausgelöst. Er ist da also extrem empfindlich :-(
Die Unterlagen hab ich daher wieder weggegeben - und die Akne verschwand wieder.

LG
Cordi

RopeCat
14.04.2008, 23:46
Als Casanova 2003 zu uns kam, hatte er auch plötzlich schwarze Krusten am Kinn. Die TA konnte mir nix dazu sagen.
In einem Forum hab ich den Tip bezüglich Plastiknäpfen erhalten und tauschte meine Plastiknäpfe gegen Keramik aus.
Die Akne verschwand.

Nun kommt sie hin und wieder, wenn er sich mit dem Kinn an der Gumminoppen-Fellbürste reibt. Er liebt das - aber bekommt grundsätzlich dann diese Akne. So muss ich immer aufpassen, dass er damit nicht in Berührung kommt.

Auch habe ich vor einiger Zeit die Näpfe auf Plastikunterlagen gestellt gehabt.
Da Casanova aber auch die Futterreste, die NEBEN die Näpfe fallen, aufgegessen hat, hat es wieder die Akne ausgelöst. Er ist da also extrem empfindlich :-(
Die Unterlagen hab ich daher wieder weggegeben - und die Akne verschwand wieder.

LG
Cordi

Interessant... :?: :?: :?:
Dann könnte es ja tatsächlich der Trinkbrunnen sein....ich habe den kleinen Catit, da schlecken sie das Wasser ja quasi direkt von der Plastikkuppel runter...also doch einen von Keramik-im-Hof nehmen.

RopeCat
15.04.2008, 12:33
*schubs* ;)

Ich hab vorhin Calendula-Essenz von Weleda bestellt, war das die richtige?
In welcher Verdünnung habt ihr die angewendet?

Die Kinnakne is übrigens zurückgegangen. Ich probiers deshalb erstmal mit der Essenz, wenn es demnächst nochmal schlimmer wird, geh ich zum Doc mit ihr.

Ich hab ja den Trinkbrunnen (Catit small) in Verdacht, da das Wasser bei dem direkt vom Plastik (Kuppel) runtergeschleckt wird. :?:

Auf jeden Fall hab ich gestern abend nochmal bei Keramik im Hof gestöbert (die haben ja soooooooo schöne Sachen!!! :love: *schwärm*) und da gab es prompt einen kleinen Fehlerchenbrunnen für kleines Geld...... :floet: :floet:
Da konnte ich irgendwie garnicht anders als den zu bestellen....auch noch in meiner Wunschfarbe, blau mit gelben Tapsen :love: und die paar Pickelchen in der Schale stören mich nicht, da schaut eh keiner hin.... :rolleyes:

Monjana
15.04.2008, 13:48
Ist das eine Internetseite oder ein Laden wo du den Keramikbrunnen bestellt hast?? Habe auch diesen Plastiktrinkbrunnen von der gleichen Firma, meine Katzen haben zwar keine Probleme aber zur Deko sieht so ein Keramik sicher auch toller aus *neugierigsei*

Maddi
15.04.2008, 14:09
ICH WILL AUCH EINEN KERAMIK-TRINKBRUNNEN! Suche schon eeeewig! Also her mit der Seite :D

Ich hatte auch die Calendulaessenz von Weleda. Gschmarri, doch nicht. Meine war von Wala. Hier ein Link, da ist ein Bild falls es dich interessiert
https://www.apo-rot.de/indexdetails.html?_filterartnr =1681338&partnerid=idealo
Im Grunde ist das aber glaub ich egal, der Wirkstoff wird ja wohl der gleiche sein!?!
Wie ich sie genau verdünnt habe weiß ich gar nicht mehr :floet: Halt ein kleines Glas 3/4 mit lauwarmem Wasser und ein paar Tropfen rein. Man hat an der Wasserfarbe gesehen dass es leicht -ähm keine Ahnung- beige???? oder gelblich??? geworden ist. Aber nur gaaaanz leicht...

Garvin
15.04.2008, 14:13
www.keramik-im-hof.de

:cu:

Monjana
15.04.2008, 17:06
danke :bl:

RopeCat
15.04.2008, 21:01
ICH WILL AUCH EINEN KERAMIK-TRINKBRUNNEN! Suche schon eeeewig! Also her mit der Seite :D

Ich hatte auch die Calendulaessenz von Weleda. Gschmarri, doch nicht. Meine war von Wala. Hier ein Link, da ist ein Bild falls es dich interessiert
https://www.apo-rot.de/indexdetails.html?_filterartnr =1681338&partnerid=idealo
Im Grunde ist das aber glaub ich egal, der Wirkstoff wird ja wohl der gleiche sein!?!
Wie ich sie genau verdünnt habe weiß ich gar nicht mehr :floet: Halt ein kleines Glas 3/4 mit lauwarmem Wasser und ein paar Tropfen rein. Man hat an der Wasserfarbe gesehen dass es leicht -ähm keine Ahnung- beige???? oder gelblich??? geworden ist. Aber nur gaaaanz leicht...


danke :bl:


Beeilt euch, gibt grad ganz viele Fehlerchenbrunnen!!

Ich hab jetzt die Essenz von Weleda, Konzentrat ist das gleiche. Und auf der Packung steht, wie es verdünnt werden muss. :wd:
Werde es gleich mal ausprobieren.

RopeCat
16.04.2008, 11:29
Wann würdet ihr denn spätestens damit zum Doc gehen, falls es nicht besser wird?
Am Freitag/Samstag? Habe gestern mit der Behandlung angefangen und Leonie lässt es sich ganz gut gefallen.

Grasbine
16.04.2008, 21:26
Ich glaube, das versuche ich auf jeden Fall mal. Auf den Fotos sieht es genauso aus wie bei Leonie. Eine Stelle war etwas größer, daneben gab es noch ein, zwei kleine. Kannst du mir genau sagen wie diese Tinktur hieß, von welcher Fa., und in welcher Verdünnung du sie angewendet hast??



*schubs* ;)

Ich hab vorhin Calendula-Essenz von Weleda bestellt, war das die richtige?
In welcher Verdünnung habt ihr die angewendet?

Die Kinnakne is übrigens zurückgegangen. Ich probiers deshalb erstmal mit der Essenz, wenn es demnächst nochmal schlimmer wird, geh ich zum Doc mit ihr.

Ich hab ja den Trinkbrunnen (Catit small) in Verdacht, da das Wasser bei dem direkt vom Plastik (Kuppel) runtergeschleckt wird. :?:

Auf jeden Fall hab ich gestern abend nochmal bei Keramik im Hof gestöbert (die haben ja soooooooo schöne Sachen!!! :love: *schwärm*) und da gab es prompt einen kleinen Fehlerchenbrunnen für kleines Geld...... :floet: :floet:
Da konnte ich irgendwie garnicht anders als den zu bestellen....auch noch in meiner Wunschfarbe, blau mit gelben Tapsen :love: und die paar Pickelchen in der Schale stören mich nicht, da schaut eh keiner hin.... :rolleyes:
Genau, die Essenz von Weleda ist die richtige. Verdünnung 10:1; also auf 10 Teelöffel Wasser, EINEN Teelöffel Essenz.

Keramik im Hof- ich liebe es! Hab Näpfe und einen Trinkbrunnen :D Mein Trinkbrunnen ist auch ein Fehlerchenbrunnen. Ich habe die Fehler bis heute nicht gefunden :D

Trinkbrunnen aus Keramik sind viel leichter zu reinigen und total hygienisch (wenn man sie regelämßig reinigt *g*). Von Plastikbrunnen oder Näpfen würd ich wirklich die Finger lassen.. allein schon, weil sich in den Kratzern so leicht Keime sammeln..

Grasbine
16.04.2008, 21:28
Wann würdet ihr denn spätestens damit zum Doc gehen, falls es nicht besser wird?
Am Freitag/Samstag? Habe gestern mit der Behandlung angefangen und Leonie lässt es sich ganz gut gefallen.

Ich bin gar nicht zum TA. Es kann länger dauern, bis du überhaupt eine Besserung siehst.. bei uns ging es aber dann doch relativ schnell.. ich hab zweimal täglich Taylors Kinn betupft.. dreimal täglich wäre noch besser :) NAch ungefähr einer Woche konnte man die ersten Erfolge sehen.. hab aber schon von Katzen gehört, bei denen es viel länger dauert.. solange sich die Katzen nicht jucken oder sonstwie dran stören, würde ich mit dem TA warten..

Aber wenn du dir unsicher bist, dann geh zum TA. Bringt ja nichts, wenn du dir Sorgen machst :)

RopeCat
16.04.2008, 21:43
Naaaa, wenn ich mir so große Sorgen machen würde, wär ich schon längst beim TA. :rolleyes:
Ich wollt wirklich nur mal hören, wie das andere handhaben. Und ich beobachte es eh sehr aufmerksam und werde danach entscheiden. :)

Es gibt auch Heilsalbe von Weleda, kennst du die??
Hab überlegt ob ich mir die auch besorge und einmal täglich dünn auf die Stellen aufstreiche...
Hier der Link zum Beipackzettel: http://fachkreise.weleda.de/AV/PDF/34877.pdf

Dazu gebe ich ihr noch morgens und abends 1 Kügelchen Calcium Carbonicum/Cortex Quercus von Wala. Ich habe die mal bekommen, weil ich am Mund Pickelchen hatte. Sind auch angezeigt bei Allergien, Ekzemen, Hautentzündungen...denke das wird ihr nicht schaden!! (Eher mir, wenn ich die verabreiche :D )

RopeCat
16.04.2008, 21:47
Genau, die Essenz von Weleda ist die richtige. Verdünnung 10:1; also auf 10 Teelöffel Wasser, EINEN Teelöffel Essenz.

Keramik im Hof- ich liebe es! Hab Näpfe und einen Trinkbrunnen :D Mein Trinkbrunnen ist auch ein Fehlerchenbrunnen. Ich habe die Fehler bis heute nicht gefunden :D

Trinkbrunnen aus Keramik sind viel leichter zu reinigen und total hygienisch (wenn man sie regelämßig reinigt *g*). Von Plastikbrunnen oder Näpfen würd ich wirklich die Finger lassen.. allein schon, weil sich in den Kratzern so leicht Keime sammeln..

Gut, dann habe ich es bisher ja Richtig gemacht (pi mal Daumen).

Hach ich freue mich schon so auf das Teil! :wd:
Näpfe werde ich dort auch noch bestellen!! Finde diese erhöhten so toll... :love: ...aber DAS muss nun wirklich noch etwas warten... :floet:

wailin
16.04.2008, 23:30
Hallo :cu:

Lilly hat letztes Jahr mit Kinnakne gekämpft. Bei ihr habe ich nicht Plastiknäpfe sondern den Edelstahlnapf im Verdacht, denn bevor der einzog gab's keine Probleme. Bei ihr war es ziemlich hartnäckig und mußte zweimal gespült werden und es gab lange ABs. Das Fell unter dem Kinn ging ihr vollständig aus. Letztendlich hat das alles zusammen mit der schon beschriebenen Wasserstoffperoxydlösung plus 5 Tropfen Becel-Öl am Tag geholfen. Zur Vorbeugung massiere ich ihr seither regelmässig mit einer Kinderzahnbürste das Kinn. Sie liebt das und angeblich soll es vorbeugen.

Aus der Erfahrung heraus würde ich allerspätestens wenn Du die ersten Anzeichen von Eiterbildung siehst zum TA gehen. Das kann sonst schnell Richtung Furunkel gehen und dann auch bis in die Zahlwurzeln vordringen. Die Entzündung kann übrigens auch von den Zähnen kommen - das was mit das erste was meine TA geprüft hat.
:cu:

RopeCat
17.04.2008, 00:13
Hallo :cu:

Lilly hat letztes Jahr mit Kinnakne gekämpft. Bei ihr habe ich nicht Plastiknäpfe sondern den Edelstahlnapf im Verdacht, denn bevor der einzog gab's keine Probleme. Bei ihr war es ziemlich hartnäckig und mußte zweimal gespült werden und es gab lange ABs. Das Fell unter dem Kinn ging ihr vollständig aus. Letztendlich hat das alles zusammen mit der schon beschriebenen Wasserstoffperoxydlösung plus 5 Tropfen Becel-Öl am Tag geholfen. Zur Vorbeugung massiere ich ihr seither regelmässig mit einer Kinderzahnbürste das Kinn. Sie liebt das und angeblich soll es vorbeugen.

Aus der Erfahrung heraus würde ich allerspätestens wenn Du die ersten Anzeichen von Eiterbildung siehst zum TA gehen. Das kann sonst schnell Richtung Furunkel gehen und dann auch bis in die Zahlwurzeln vordringen. Die Entzündung kann übrigens auch von den Zähnen kommen - das was mit das erste was meine TA geprüft hat.
:cu:

:man: :man: :man: JETZT geht mir ein Licht auf!!! Ich schrieb ja schon am Anfang, dass mir aufgefallen ist dass sie schlecht frisst seit ein paar Tagen!!!
Hab ihr eben ins Maul geschaut, das ist stellenweise schon etwas gerötet und ein Zahn sieht irgendwie aus wie zugeschwollen....:eek: :eek:

Patricia86
17.04.2008, 02:31
Hallo.Mein Kater hatte das auch mal, ist aber zum Glück wegegangen.Der Tierarzt hatte aber gesagt ,dass es nicht bei jedem weggeht.:0(
Er hat mir ein Shampoo gegeben (Dermazyme Losham).
Dem Kater hat es nicht gerade gefallen und sich imnmer sehr dagegen gewehrt.Er war immer froh ,wenn der Schaum dann ab war.Er hatte gesagt,dass es wie beim Menschen halt ist,jeder hat eine andere Haut.Ich kann dir nur raten auch zum Tierarzt zu gehen.Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Heilung, wird schon schief gehen.MfG Patricia:tu:

Grasbine
17.04.2008, 08:09
mach nicht zu viel... ich find die essenz einfacher aufzutragen, salbe wird leicht wieder abgeleckt, abgeputzt..

aber entscheid dich lieber für eine sache; salbe oder essenz. nicht beides ;) zuviel des guten ;)

RopeCat
17.04.2008, 08:35
mach nicht zu viel... ich find die essenz einfacher aufzutragen, salbe wird leicht wieder abgeleckt, abgeputzt..

aber entscheid dich lieber für eine sache; salbe oder essenz. nicht beides ;) zuviel des guten ;)

Ich glaub ich geh heute erstmal doch zum TA mit ihr. Das mit ihrem Zahnfleisch gefällt mir nicht, das will ich doch lieber mal angucken lassen! :(

caterina
17.04.2008, 12:37
Hallo Ropecat!
Ich hatte das selbe Problem mit meiner Katze und der TA konnte uns nicht helfen. Erst wurden die Edelstahlnäpfe entfernt, es kam aber wieder, dann wollte er ihr Antiallergika geben...
Daraufhin habe ich mich informiert und es schließlich homöopahtisch behandelt mit Globuli, das hat sehr schnell angeschlagen und seitdem haben wir keine Probleme mehr.
Falls es dich interessiert kann ich dir die genaue Behandlung ja schreiben.
Caterina

RopeCat
17.04.2008, 14:40
Hallo Ropecat!
Ich hatte das selbe Problem mit meiner Katze und der TA konnte uns nicht helfen. Erst wurden die Edelstahlnäpfe entfernt, es kam aber wieder, dann wollte er ihr Antiallergika geben...
Daraufhin habe ich mich informiert und es schließlich homöopahtisch behandelt mit Globuli, das hat sehr schnell angeschlagen und seitdem haben wir keine Probleme mehr.
Falls es dich interessiert kann ich dir die genaue Behandlung ja schreiben.
Caterina

Caterina, ja bitte, das wär nett! :bl:
Hatte deine Katze dazu auch eine Zahnfleischentzündung?
Ich werde mit Leonie gleich zum TA fahren, mal sehen was die sagen. Leonie scheint auf jeden Fall Schmerzen beim Fressen zu haben, das konnte ich heute morgen beobachten. :0(

RopeCat
17.04.2008, 17:50
:bow: Danke waillin, für den Hinweis mit der Zahnfleischentzündung! :bl:

Wir sind soeben vom TA zurück.

Leonie hat eine Gingivitis. Ein Zahn (untere Zahnreihe links) ist stark entzündet und muss viellleeeeiicht gezogen werden und dann hat sie noch einen abgebrochenen Eckzahn (schon seit etwa 3 Jahren), der sich irgendwie entzündet hat (das Zahnfleisch sieht irgendwie aus wie angefressen...). Heute hat sie nur zwei Spritzen gegen die Entzündung und die Schmerzen bekommen und am Dienstag müssen wir nochmal hin. Dann wird ein kleines Blutbild (Leber- und Nierenwerte) gemacht, das Gebiss geröntgt, Leonie in Narkose gelegt und jenachdem was das Röntgenbild ergibt, die Zähne saniert. Ich hoffe dass er die Zähne erhalten kann, deswegen auch das Röntgenbild. Wird nur leider teuer, alles in allem 120-180€ (inkl. den 2 Spritzen heute und ein Antibiotikum nach der OP), je nachdem, aber nicht mehr. :sporty:

Aber wenigstens hat die Süße jetzt erstmal keine Schmerzen und danach ist hoffentlich wieder alles ok.

Die Spritze wirkt wohl auch etwas gegen die Kinnakne, aber ansonsten hat er dazu nur gesagt, dass die Behandlung mit Calendula-Essenz in Ordnung ist.
Und man würde es wohl immer wieder mal haben. Naja. :rolleyes:
Ich werde es schon wegbekommen.

Mein Trinkbrunnen ist da!!! :wd: :wd:

wailin
17.04.2008, 20:37
De nada. Mich freut, daß sie keine Schmerzen mehr hat.

Wegen Zahnerhalt würde ich mir übrigens nur bedingt Sorgen machen. Susi hatte ewig Probleme mit den Zähnen bis ihr schließlich alle gezogen wurden. Danach war sie eine glückliche zufriedene Katze die mit sichtlichem Genuß die härtesten Leckerchen knurpste und ihr Rindertartar liebte. Unbestritten natürlich, daß es besser mit ist.

Glückwunsch zum neuen Trinkbrunnen :bd: Bei meinen kann ich leider mit so etwas nicht landen (je brackiger, je besser :rolleyes::D)

RopeCat
17.04.2008, 20:49
Was meinst du mit brackiger?

Bis jetzt sind sie auch nicht rangegangen. Kriegen aber auch momentan fast komplett Nafu, da trinken sie ja eh kaum.

Leonie ist wieder total agil, ich freu mich so!! :wd:

cocoon
17.04.2008, 21:37
Was meinst du mit brackiger?



Wenn ich darf:
Ich glaube sie meint es immer Sinne von "abgestanden", also eben kein frisches Blubberwasser aus dem Trinkbrunnen ;)

Becky
17.04.2008, 21:50
Was meinst du mit brackiger?


:t: Sandra, das habe ich mich auch gerade gefragt... und gegoogelt...

Adj. [älter brack, aus dem Niederd., zu mniederl. brac= salzig, H.u.]: (von Wasser) schwach salzig u. daher ungenießbar: stehendes, -es Wasser.

RopeCat
17.04.2008, 22:38
Wenn ich darf:
Ich glaube sie meint es immer Sinne von "abgestanden", also eben kein frisches Blubberwasser aus dem Trinkbrunnen ;)


:t: Sandra, das habe ich mich auch gerade gefragt... und gegoogelt...

Adj. [älter brack, aus dem Niederd., zu mniederl. brac= salzig, H.u.]: (von Wasser) schwach salzig u. daher ungenießbar: stehendes, -es Wasser.

Aaaaaah, alles klar! :D :rolleyes:

wailin
18.04.2008, 12:49
Wenn ich darf:
Ich glaube sie meint es immer Sinne von "abgestanden", also eben kein frisches Blubberwasser aus dem Trinkbrunnen ;)

Es geht schon in die richtige Richtung, ich würde es aber trotzdem für "Untertreibung des Jahres" auf die Liste setzen.

Wenn ich häufiger als 1x pro Woche frisches Wasser zugieße oder gar das Wasser tausche (große flache Schale mit 2l) wird hier nichts mehr getrunken. Sehr geliebt ist dafür der 10l Trog auf dem Balkon mit Aquariumskies uns Wasserpest. Aber auch da gilt: Bitte nur im Notfall zugießen.

:cu:

Lillian
21.04.2008, 18:03
Oh maaan... möcht auch so gern meinen Brunnen wieder aufstellen können *seufz*
(hab einen ähnlichen wie der von K-i-H)

Aber Macavity ist solch ein Kasper, der mich mit seinen "Trinkbrunnen-Show-Einlagen" manchmal zur Weißglut bringen kann!

Der weiß GENAU, wenn wir ins Bett gehen, dann passt keiner auf, was er mit dem Brunnen macht.
Und pünktlich 5 Minuten nach Bettzeit fängt er im Wohnzimmer an, mit dem Trinkbrunnen zu spielen. Schmeißt im Brunnen die Kugel um, so dass der Filter brummt und in der Luft hängt...
Dann panscht er drin rum, spritzt umeinander, hat nasse Pfoten und läuft damit in der Wohnung rum.
Hab sogar schon eine riesige, durchsichtige PVC-Folie drunter gelegt. Aber all das bringt nix... irgendwie landet die Feuchtigkeit doch wieder auf dem Laminat und der Boden wellt sich.

Was muss dann natürlich das Frauchen machen?
Wieder aus dem Bett hüpfen und die Sauerei aufwischen und den Brunnen wieder ordentlich aufstellen.

Zum Schluss fing er natürlich damit auch an, wenn wir außer Haus waren.

Irgendwann bracht ichs nicht mehr fertig und hab den Brunnen wieder abgebaut :-(

RopeCat
21.04.2008, 19:06
Oh maaan... möcht auch so gern meinen Brunnen wieder aufstellen können *seufz*
(hab einen ähnlichen wie der von K-i-H)

Aber Macavity ist solch ein Kasper, der mich mit seinen "Trinkbrunnen-Show-Einlagen" manchmal zur Weißglut bringen kann!

Der weiß GENAU, wenn wir ins Bett gehen, dann passt keiner auf, was er mit dem Brunnen macht.
Und pünktlich 5 Minuten nach Bettzeit fängt er im Wohnzimmer an, mit dem Trinkbrunnen zu spielen. Schmeißt im Brunnen die Kugel um, so dass der Filter brummt und in der Luft hängt...
Dann panscht er drin rum, spritzt umeinander, hat nasse Pfoten und läuft damit in der Wohnung rum.
Hab sogar schon eine riesige, durchsichtige PVC-Folie drunter gelegt. Aber all das bringt nix... irgendwie landet die Feuchtigkeit doch wieder auf dem Laminat und der Boden wellt sich.

Was muss dann natürlich das Frauchen machen?
Wieder aus dem Bett hüpfen und die Sauerei aufwischen und den Brunnen wieder ordentlich aufstellen.

Zum Schluss fing er natürlich damit auch an, wenn wir außer Haus waren.

Irgendwann bracht ichs nicht mehr fertig und hab den Brunnen wieder abgebaut :-(

:hug: :hug: :hug:

Übrigens, Leonies Kinnakne ist fast weg!! :wd:

RopeCat
29.04.2008, 09:22
Kurzer Bericht: Nachdem ich mit Leonie wegen der Zahnfleischentzündung beim TA war und wir letzte Woche Dienstag die Zahnsanierung hatten, bei der leider auch festgestellt wurde, dass Leonie schlechte Leberwerte hat, denke ich dass sich das alles gegenseitig bedingt hat und dadurch auch die Kinnakne hervorgerufen wurde. Die Behandlung mit der Calendula-Essenz hatte ich erstmal ausgesetzt. Es ist auch nichts mehr entzündet, nur noch ein paar schwarze Krümelchen sind zu sehen. Ich reibe ihr das Kinn jetzt dünn mit Traumeel Salbe ein (nachdem ich die Tube endlich wiedergefunden hab :rolleyes: ) und werde es einfach weiter beobachten.

Ich danke euch nochmal für eure Hilfe!!! :bl: :bl: :bl:

Fellwurst
29.04.2008, 16:16
Oh das tut mir sehr leid, gute Besserung.

Bei uns ist die Akne trotz Futterumstellung nicht besser geworden. Werde wohl auch mal Calendula verwenden.

Ich habe eine Kosmetik von Lavera:


Inhaltsstoffe: Wässrig-alkoholischer Calendulaauszug*, Molke*, Hamamelishydrolat*, Melissenhydrolat*, Mischung ätherischer Öle ph-Wert: 5,0-5,5
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Und frage mich, ob ich die nicht verwenden könnte. Ist ja ein hochwertiges Bio-Produkt.

Katzenmiez
29.04.2008, 22:28
Wie der Zufall es will, habe ich eben bei Othello Kinnakne festgestellt! Er hat ja (eigentlich) ein weißes Kinn und das sah mir schon die letzten Tage so gräulich aus. Bei näherer Untersuchung stellte ich fest, dass es sich um gaaanz viele schwarze Krümelchen handelt...

Wir haben fürs Futter und Wasser Keramiknäpfe (von "Keramik im Hof") und darunter Platzsets aus Kunststoff. ABER: Othello hat auch eine leichte chronische Zahnfleischentzündung und neigt zu Zahnstein.

Ich geh dann morgen wohl mal Calendula-Essenz kaufen. Othello hat zur Zeit auch gerade wieder einen Atemwegsinfekt. Seit heute gebe ich ihm Echinacea.

RopeCat
29.04.2008, 23:52
Oh das tut mir sehr leid, gute Besserung.

Bei uns ist die Akne trotz Futterumstellung nicht besser geworden. Werde wohl auch mal Calendula verwenden.

Ich habe eine Kosmetik von Lavera:



Und frage mich, ob ich die nicht verwenden könnte. Ist ja ein hochwertiges Bio-Produkt.

Huhu! :cu:
Ich denke du könntest das nehmen! Schaden wird es sicher nicht, wenn du es nur dünn aufträgst.
Allerdings wäre Calendula oder Traumeel Salbe sicher besser. Das Zeug von Lavera ist halt KOSMETIK und keine medizinische Salbe.



Wie der Zufall es will, habe ich eben bei Othello Kinnakne festgestellt! Er hat ja (eigentlich) ein weißes Kinn und das sah mir schon die letzten Tage so gräulich aus. Bei näherer Untersuchung stellte ich fest, dass es sich um gaaanz viele schwarze Krümelchen handelt...

Wir haben fürs Futter und Wasser Keramiknäpfe (von "Keramik im Hof") und darunter Platzsets aus Kunststoff. ABER: Othello hat auch eine leichte chronische Zahnfleischentzündung und neigt zu Zahnstein.

Ich geh dann morgen wohl mal Calendula-Essenz kaufen. Othello hat zur Zeit auch gerade wieder einen Atemwegsinfekt. Seit heute gebe ich ihm Echinacea.

Oh je, armer Othello!! Gute Besserung! :kraul:

Fellwurst
30.04.2008, 00:18
Huhu! :cu:
Ich denke du könntest das nehmen! Schaden wird es sicher nicht, wenn du es nur dünn aufträgst.
Allerdings wäre Calendula oder Traumeel Salbe sicher besser. Das Zeug von Lavera ist halt KOSMETIK und keine medizinische Salbe.


Das ist "nur" ein Gesichtswasser. Da es nicht komedogen ist, werde ich das einfach mal antesten.

Bei Salbe hab ich immer die Angst, dass komedogene Stoffe enthalten sind.

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

RopeCat
30.04.2008, 00:45
Das ist "nur" ein Gesichtswasser. Da es nicht komedogen ist, werde ich das einfach mal antesten.

Bei Salbe hab ich immer die Angst, dass komedogene Stoffe enthalten sind.

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

Ach so. Ja dann!!! ;)

Komedogen sind meines Wissens nach eigentlich nur Sachen wie "paraffinum liquidum", Silikone und so.

Mir kam grade auch schon die Idee, bei Leonie das "Gesichtstonikum Spezial" von Dr.Hauschka (schwör ich persönlich sehr drauf, hilft gut bei Hautunreinheiten, leider vieeeel zu teuer :o ) zu verwenden. :D

Viel Erfolg und ich bin gespannt!! :bl:

Fellwurst
30.04.2008, 00:51
Dr. Hauschka ist toll! Hab die Augenpads!

Für die Katze nur das Beste ;) Normal Sterbliche würden einem nen Vogel zeigen!

RopeCat
30.04.2008, 00:55
Dr. Hauschka ist toll! Hab die Augenpads!

Für die Katze nur das Beste ;) Normal Sterbliche würden einem nen Vogel zeigen!

Oh ja.... :man::man::man: :D;)

Fellwurst
30.04.2008, 20:20
So, war heute wieder beim TA, weil er seit je her ein trübes Auge hat, was aber wohl so bleiben wird :(

Sie meinte, dass es nicht unbedingt Kinnakne sein muss, sondern aus eosinophiles Granulom. Na toll. Wir bleiben jetzt erstmal bei Calendula und hoffen, dass es nur Kinnakne ist.

Katzenmiez
30.04.2008, 20:26
Ich hab heute auch die Calendula-Essenz von Weleda besorgt und werde morgen mit der Behandlung beginnen. Entzündet ist - soweit ich sehen kann - bei Othello nichts. Er hat nur viele schwarze Krümelchen am Kinn und das Kinn wirkt dadurch "schmuddelig".

Fellwurst
01.05.2008, 00:01
Mich würde das interessieren wie sich das weiter entwickelt. Wie oft gibst Du Calendula drauf?

Coonigirl_24
01.05.2008, 11:14
Hallo,
möchte nun auch einmal meinen Senf dazu abgeben :D Meine MC hatte vor ein paar Wochen das selbe Problem :rolleyes:Bei mir lag es definitiv am Plastetrinkbrunnen :rolleyes:Den haben wir jetzt aussortiert und nun einen hochgelobten Keramik-im-Hof-Trinkbrunnen :D Habe die Kinnakne mit handelsüblichen antibakteriellen Gesichwasser bzw Waschgel behandelt.Drei Mal am Tag mit einer Kinderzahnbürste vorsichtig reinigen.Danach hab ich Kamillosan drauf gemacht.Ging super.Von Salbe o.ä. hab ich abgesehen,weil ich Angst hatte,dass dadurch die Poren verstopft werden.Es gibt auch homöopathische Mittelchen gegen die Akne.Habe das zusätzlich gegeben und sehr gute Erfahrungen damit gemacht :tu:
Ach bei leichter Zahnfleischentzündungen bzw bei Zahnwechsel helfen die Traumeeltabletten echt spitzenmäßig :)

Fellwurst
01.05.2008, 13:00
Die klassischen Akneauslöser haben wir nicht. Also keine Plastiknäpfe o.ä.

Ich hab das Kinn jetzt auch mit Reinigungsgel, nicht komedogen und einer Kinderzahnbürste gewaschen :D Danach mit Kosmetiktuck ausgewaschen und Calendulawasser von Lavera drauf. Ich hatte den Eindruck, dass es ihm gefiel, denn er kratzt sich auch oft am Kinn.

Ich werde das jetzt zweimal täglich, nach dem Fressen machen, dann haften auch keine Futterreste am Kinn.

Da kam unglaublich viel Dreck raus, das Tuch war ganz schmutzig.

Katzenmiez
01.05.2008, 13:41
Ich hab Othello die Calendula-Tinktur eben zum ersten Mal aufgetragen. Obwohl das Kinn voller kleiner schwarzer Krümelchen ist, hatte ich nicht viel "Dreck" im Tupfer. Aber vielleicht sollte ich es auch mal mit `ner Kinderzahnbürste reinigen... (Müsste dann aber erstmal eine kaufen).

Ich werde das jetzt zwei- bis dreimal am Tag machen (je nachdem, ob ich mittags Zuhause bin). Mal sehen. Stören tut Othello die Akne zur Zeit wohl noch nicht. Er kratzt sich auch nicht übermäßig.

Der Kleine nimmt auch alle Erkrankungen/Verdachtsdiagnosen mit, die er kriegen kann... Und das, obwohl auch wir gar keine klassischen Akneauslöser in der Wohnung haben (noch nicht mal `nen Trinkbrunnen).

RopeCat
01.05.2008, 14:35
Ui hier hat sich ja einiges getan in der Zwischenzeit! :rolleyes:




Sie meinte, dass es nicht unbedingt Kinnakne sein muss, sondern aus eosinophiles Granulom. Na toll. Wir bleiben jetzt erstmal bei Calendula und hoffen, dass es nur Kinnakne ist.

Ein WAS??? Hat sie das näher erklärt?? :confused:


Mich würde das interessieren wie sich das weiter entwickelt. Wie oft gibst Du Calendula drauf?

Ich habe das 2-3mal täglich gemacht.


Hallo,
möchte nun auch einmal meinen Senf dazu abgeben :D Meine MC hatte vor ein paar Wochen das selbe Problem :rolleyes:Bei mir lag es definitiv am Plastetrinkbrunnen :rolleyes:Den haben wir jetzt aussortiert und nun einen hochgelobten Keramik-im-Hof-Trinkbrunnen :D Habe die Kinnakne mit handelsüblichen antibakteriellen Gesichwasser bzw Waschgel behandelt.Drei Mal am Tag mit einer Kinderzahnbürste vorsichtig reinigen.Danach hab ich Kamillosan drauf gemacht.Ging super.Von Salbe o.ä. hab ich abgesehen,weil ich Angst hatte,dass dadurch die Poren verstopft werden.Es gibt auch homöopathische Mittelchen gegen die Akne.Habe das zusätzlich gegeben und sehr gute Erfahrungen damit gemacht :tu:
Ach bei leichter Zahnfleischentzündungen bzw bei Zahnwechsel helfen die Traumeeltabletten echt spitzenmäßig :)

Die handelsüblichen Anti-Pickel-Sachen soll man aber eigentlich nicht nehmen, weil die zu scharf sind für die Fellnasen. :sn:


Die klassischen Akneauslöser haben wir nicht. Also keine Plastiknäpfe o.ä.

Ich hab das Kinn jetzt auch mit Reinigungsgel, nicht komedogen und einer Kinderzahnbürste gewaschen :D Danach mit Kosmetiktuck ausgewaschen und Calendulawasser von Lavera drauf. Ich hatte den Eindruck, dass es ihm gefiel, denn er kratzt sich auch oft am Kinn.

Ich werde das jetzt zweimal täglich, nach dem Fressen machen, dann haften auch keine Futterreste am Kinn.

Da kam unglaublich viel Dreck raus, das Tuch war ganz schmutzig.

Das mit dem Dreck war bei mir am Anfang auch so. Gab sich aber schnell!


Ich hab Othello die Calendula-Tinktur eben zum ersten Mal aufgetragen. Obwohl das Kinn voller kleiner schwarzer Krümelchen ist, hatte ich nicht viel "Dreck" im Tupfer. Aber vielleicht sollte ich es auch mal mit `ner Kinderzahnbürste reinigen... (Müsste dann aber erstmal eine kaufen).

Brauchst du nicht zwingend tun. Etwas mehr reiben mit dem Tupfer geht auch. Hat jedenfalls bei mir super geklappt. :tu:
Was du so nicht runter kriegst, kannst du evtl auch vorsichtig mit dem Fingernagel runterkratzen. Ansonsten einfach noch etwas mit Calendula behandeln, das weicht es etwas ab!

Fellwurst
01.05.2008, 15:31
Ich hab das jetzt auch vermehrt an anderen Stellen gelesen. Wenn man "gute" (z.B. medizinische aus der Apotheke) Kosmetik nimmt, geht das auch bei den Katzen, Clearasil und Co. sind vielleicht nicht das richtige. Nicht komedogen und preiswert im Schlecker: AOK, das grüne Waschgel.

Mit den Fingern sollte man aber nicht dran kratzen. Zum einen sind da auch Bakterien oder andere Keime unter den Fingernägeln. Und dann auch kein benutztes Handtuch zum abwischen nehmen, dort sind Hautfette und Schüppchen dran. Lieber immer ein sauberes Kosmetiktuch.

Das mit der Kinderzahnbürste geht übrigens ganz fantastisch, wenn Du vom Hals immer Richtung Nase reibst.

Das Eosinophile Granulom ist eine Erkrankung, die sich in Hautproblemen äußert, z.B. schorfige Wunden, Ekzeme u.a. Ursache ist schwierig zu finden und kann von Allergie bis Immunschwäche ganz unterschiedlich sein. Wenn Du das bei Google eingibst, findest Du ne Menge zu dem Thema - Links sind hier ja leider nicht erwünscht :(

RopeCat
01.05.2008, 16:09
Ich hab das jetzt auch vermehrt an anderen Stellen gelesen. Wenn man "gute" (z.B. medizinische aus der Apotheke) Kosmetik nimmt, geht das auch bei den Katzen, Clearasil und Co. sind vielleicht nicht das richtige. Nicht komedogen und preiswert im Schlecker: AOK, das grüne Waschgel.

Mit den Fingern sollte man aber nicht dran kratzen. Zum einen sind da auch Bakterien oder andere Keime unter den Fingernägeln. Und dann auch kein benutztes Handtuch zum abwischen nehmen, dort sind Hautfette und Schüppchen dran. Lieber immer ein sauberes Kosmetiktuch.

Das mit der Kinderzahnbürste geht übrigens ganz fantastisch, wenn Du vom Hals immer Richtung Nase reibst.

Das Eosinophile Granulom ist eine Erkrankung, die sich in Hautproblemen äußert, z.B. schorfige Wunden, Ekzeme u.a. Ursache ist schwierig zu finden und kann von Allergie bis Immunschwäche ganz unterschiedlich sein. Wenn Du das bei Google eingibst, findest Du ne Menge zu dem Thema - Links sind hier ja leider nicht erwünscht :(

Ja, dass man ein sauberes Tuch, Tupfer oder nicht fusselnde Wattepads nimmt, fand ich jetzt selbstverständlich. ;)
In der Kinderzahnbürste bleiben ja Keime auch haften. :rolleyes:

Danke für die Info, ich google mal! :bl:

Fellwurst
01.05.2008, 20:50
Ja, stimmt schon, sollte selbstverständlich sein. Die Kinderzahnbürste wäscht man ja auch anständig aus.

Aber es gibt ja auch andere als Dich und mich ;) Und die vergessen das.

RopeCat
01.05.2008, 20:53
Ja, stimmt schon, sollte selbstverständlich sein. Die Kinderzahnbürste wäscht man ja auch anständig aus.

Aber es gibt ja auch andere als Dich und mich ;) Und die vergessen das.
Das stimmt! Man selber denkt halt nicht immer daran! :man:

Bina28
20.05.2008, 20:17
Bei meiner Polly hatte ich am Samstag auch unterhalb der Unterlippe ein schwarzes Stipschen festgestellt. Habe es mir genauer angeschaut und zunächst sah es aus wie ein Dorn. Da sie aber mit Dornen nicht in Berührung kommt (Hauskatze) wußte ich zunächst nicht was es war. Habe ihr gleich ein wenig Silber darauf getröpfelt und am nächsten Tag ist der schwarze Punkt auch abgefallen. Die Haare an der kleinen Stelle allerdings auch.
Habe heute auch die Näpfe von Plastik auf Keramik umgestellt und wie ich eben lesen konnte, waren dies auch einige Eurer Tipps.
Nun bin ich mal gespannt, ob es sich damit erledigt hat.

Durch Eure aufschlussreichen Berichte hier, konnte ich viel neues erfahren. Danke Euch.

RopeCat
20.05.2008, 22:01
Bei meiner Polly hatte ich am Samstag auch unterhalb der Unterlippe ein schwarzes Stipschen festgestellt. Habe es mir genauer angeschaut und zunächst sah es aus wie ein Dorn. Da sie aber mit Dornen nicht in Berührung kommt (Hauskatze) wußte ich zunächst nicht was es war. Habe ihr gleich ein wenig Silber darauf getröpfelt und am nächsten Tag ist der schwarze Punkt auch abgefallen. Die Haare an der kleinen Stelle allerdings auch.
Habe heute auch die Näpfe von Plastik auf Keramik umgestellt und wie ich eben lesen konnte, waren dies auch einige Eurer Tipps.
Nun bin ich mal gespannt, ob es sich damit erledigt hat.

Durch Eure aufschlussreichen Berichte hier, konnte ich viel neues erfahren. Danke Euch.

Hallo Bina, ja so ein Austausch im Forum hat was! ;) Schön, dass es dir ein wenig helfen konnte. :tu:
Ich hab dennoch ne Frage an dich: Wo hast du das Silber her und was kostet sowas? :?:

Tanja123
20.05.2008, 22:16
http://www.pestalozzi-shop.de/index.php/cat/c703_Salben-Cremes.html

Ich würde aber mal ein paar Artikel dazu lesen. Das ist recht umstritten und der Nutzen nicht belegt.

Bina28
20.05.2008, 22:39
Hier mal ein Link zum Silber.


http://www.doc-nature.com/kolloidales-silber-silberwasse.php3


Ich bestelle es mir bei meinem Apotheker. Ist eine Apotheke, die auch homöopathische Arzeinmittel hat und erstellt. Ich persönlich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

RopeCat
20.05.2008, 22:55
Ok, ich werde mal schauen. Vielen Dank für die Links! :bl:

Tigerentchen
21.05.2008, 08:44
Ich hatte mal eine Katze mit ganz ganz schlimmer Kinnakne. Und daß, obwohl ich bekennender Keramik im Hof-Fan bin...fahre am Samstag wieder zum Shoppen hin, dabei sind meine Katzen schon komplett mit Trinkbrunnen, Näpfen mit eigenem Namen und auch ich mit Geschirr eingedeckt, aber die haben einfach so tolle Sachen. Also an Plastiknäpfen lag es bei mir nie, sie hatte es einfach.

Der TA hat damals Cortison verschrieben, was immer nur kurzweilig Besserung brachte und Cortison ist ja alles andere als gesund auf Dauer. Wegen einer chronischen Blasenentzündung, wo der TA einfach nicht mehr weiterhelfen konnte, ging ich mit Maja zu unserer jetzigen Tierheilpratikerin und die verschrieb mir dann Sulfur Jodatum D4, 3-4x täglich 5 Globuli, gegen die Kinnakne. Es hat zwar gut 3 Wochen gedauert, bis der durchschlagende Erfolg kam, aber damit hatten wir Majas Kinnakne bis zu ihrem Tod komplett im Griff.

Bina28
21.05.2008, 11:28
Das finde ich prima, dass Ihr es in den Griff bekommen habt. Ich bin ein großer Fan von Homöopathie und glaube auch ganz fest an deren Wirkung. Arbeite auch viel mit Globulis und Schüssler Salzen.

Meine Polly bekommt das mit der Kinnakne ganz selten, seitdem ich sie habe, ist das jetzt glaube ich das 3 x und wenn dann immer nur so ein schwarzer Stups.
Dennoch habe ich jetzt mal alles auf Keramik umgestellt, man tut ja alles für seine Süßen.

Tigerentchen
21.05.2008, 11:59
Ich war früher ein großer Skeptiker was Homöopathie anbetraf..davon konnte man mich nicht so leichter überzeugen, aber inzwischen bin ich auch ein großer Fan - vorallem von unserer patenten Tierheilpraktikerin, die uns noch nie im Stich gelassen hat. Sie hat es sogar geschafft, daß mein Bienchen mit Lymphdrüsenkrebs noch lebt - die Diagnose ist jetzt 2 1/4 Jahre alt und alle Spezialisten damals haben gesagt, daß sie nur noch wenige Monate/Wochen leben wird.

Mit Schüssler arbeite ich auch gerne und Silicea soll ja ebenfalls gut gegen Kinnakne sein - nur Silicea war bei Maja zu schwach, sie hatte die Kinnakne zu extrem.

Bina28
22.05.2008, 10:49
Das ist toll, dass Deinem Bienchen die Homöopathie auch hilft.
Sicherlich geht nichts um die Schulmedizin herum, aber wenn man mit Homöopathie auch helfen kann, finde ich es prima und würde es jederzeit damit versuchen.

Schatzekatz
22.05.2008, 11:27
:cu:@conny87, @RopeCat:cu:

Hallo Ihr Zwei,
auch wenn ich das jetzt nochmal "aufwärme".
Ich kenne K E I N E Katzenakne und so interessierte mich dieser Beitrag. Insofern fand ich Connys Recherche informativ und hilfreich, sie konnte, liebe Sandra, deinen Kenntnisstand doch nicht wissen.
Vielleicht hättest du schreiben sollen, was du schon weißt :?:
Ich finde es jedenfalls sehr nett, wenn jemand sich die Mühe macht und im Internet nach Infos sucht um sie hier einzustellen. :compi:
Es hat evtl. dir nicht weitergeholfen, Sandra. Aber ich z.B weiß nun etwas mehr über Katzenwehwehchen. %-)

Danke Euch beiden

Ute mit Finn :kraul:und Minu:kraul:

UlliLili
22.05.2008, 12:42
Hallo, unsere Katze Hermine hatte auch eine ziemlich schlimme Kinnakne. Hatte es auch erst mit Wässerchen von Hauschka etc. probiert. Es hatte sich aber entzündet. Unsere TA meinte dann aber, es käme vom Futter. Wir hatten mal das neue Cosma ausprobiert und das ist ihr wohl nicht bekommen. Es gibt eine ganz tolle Salbe. Sie heisst Panolog, stinkt nicht und wurde sehr gut vertragen. Nach zwei Tagen war die Akne fast weg, nach einer Woche komplett. Ergänzend bekam Hermine Globuli, ich weiß nur leider nicht mehr welche. Zwischenzeitlich hat man bei Hermine eine Chronisch Niereninsuffizienz (hoffentlich richtig geschrieben so?) festgestellt und unsere TÄ meinte, es könnte auch sein, dass dies die Kinnakne noch verschlimmert hat.
Alles Gute für Euch und die Miezen, Ulrike

RopeCat
22.05.2008, 19:21
:cu:@conny87, @RopeCat:cu:

Ich finde es jedenfalls sehr nett, wenn jemand sich die Mühe macht und im Internet nach Infos sucht um sie hier einzustellen. :compi:
Es hat evtl. dir nicht weitergeholfen, Sandra. Aber ich z.B weiß nun etwas mehr über Katzenwehwehchen. %-)

Danke Euch beiden

Ute mit Finn :kraul:und Minu:kraul:

Hallo Ute,
ich hab mich auch nicht über die Infos beschwert, sondern mehr oder weniger darüber, wie sie einem "vor die Füße geworfen" wurden. Zu Informationen, die man aus dem Internet kopiert und einstellt, gehört nämlich ne Quellenangabe. ;)
Ohne Frage helfen die Informationen nicht nur mir, sondern auch anderen (z.B. Dir :bl: ). Aber _ich_ (im Sinne des Thread-Eröffners) lege dabei auch einen gewissen Wert auf Korrektheit (Quellenangabe) und "Nettikette".


Hallo, unsere Katze Hermine hatte auch eine ziemlich schlimme Kinnakne. Hatte es auch erst mit Wässerchen von Hauschka etc. probiert. Es hatte sich aber entzündet. Unsere TA meinte dann aber, es käme vom Futter. Wir hatten mal das neue Cosma ausprobiert und das ist ihr wohl nicht bekommen. Es gibt eine ganz tolle Salbe. Sie heisst Panolog, stinkt nicht und wurde sehr gut vertragen. Nach zwei Tagen war die Akne fast weg, nach einer Woche komplett. Ergänzend bekam Hermine Globuli, ich weiß nur leider nicht mehr welche. Zwischenzeitlich hat man bei Hermine eine Chronisch Niereninsuffizienz (hoffentlich richtig geschrieben so?) festgestellt und unsere TÄ meinte, es könnte auch sein, dass dies die Kinnakne noch verschlimmert hat.
Alles Gute für Euch und die Miezen, Ulrike

Hallo Ulrike,
danke für den Hinweis mit der Salbe! Und wer weiß, vielleicht kam es bei Leonie auch vom Cosma (hatte sie in der letzten Zeit vor dem Posting auch oft bekommen). Oder von der Zahnfleischentzündung. Oder von den schlechten Leberwerten. Man weiß es nicht. :rolleyes:
Auf jeden Fall ist Leonies Akne stark zurückgegangen, aber nicht ganz verschwunden. Da sie täglich Medikamente zur Unterstützung der Leber bekommt, will ich ihr auch nicht noch mehr Medis zumuten...
Aber die Salbe oder kollodiales Silber wär vielleicht noch ne Option die man probieren könnte. :tu:

wailin
22.05.2008, 20:13
Hallo :cu:

Hast Du es inzwischen mal mit dem Becel-Öl versucht ?

Meine TA hatte das seinerzeit empfohlen, weil wohl bei Fertigfuttern gerne die ungesättigten Fettsäuren zu kurz kommen, um es haltbarer zu machen. Seither gebe ich ein paar Mal in der Woche ein paar Tropfen ins Futter und die Kinnakne ist nicht mehr zurückgekommen. Ob's jetzt an dem Becel-Öl oder der Kinderzahnbürstenmassage oder noch irgendetwas anderem liegt ist natürlich schwer zu sagen.

:cu:

Katzenmiez
22.05.2008, 21:05
Leider ist Othellos Kinnakne durch die Behandlung mit der Calendula-Essenz nicht weggegangen:(. Sie ist zwar zeitweise besser geworden, dann aber sofort wieder aufgeflammt. Auch die Bachblüten-Notfallcreme hat nicht geholfen (wobei ich die auch nicht konsequent angewendet habe, weil ich skeptisch war, denn Creme vestopft die Poren/Talgdrüsen ja eigentlich noch zusätzlich). Jetzt habe ich mir noch mal Hepar Sulfuris D12-Globuli bestellt. Den Tipp habe ich in einem anderen Forum gelesen.

Naja, zumindest ist es ja beruhigend, dass Kinnakne nur ein kosmetisches Problem ist und den Halter meist mehr stört als die Katze selbst. Die Akne scheint Othello auch überhaupt nicht zu beeinträchtigen. Er juckt sich nicht überdurchschnittlich viel am Kinn.

RopeCat
22.05.2008, 22:59
Hallo :cu:

Hast Du es inzwischen mal mit dem Becel-Öl versucht ?

Meine TA hatte das seinerzeit empfohlen, weil wohl bei Fertigfuttern gerne die ungesättigten Fettsäuren zu kurz kommen, um es haltbarer zu machen. Seither gebe ich ein paar Mal in der Woche ein paar Tropfen ins Futter und die Kinnakne ist nicht mehr zurückgekommen. Ob's jetzt an dem Becel-Öl oder der Kinderzahnbürstenmassage oder noch irgendetwas anderem liegt ist natürlich schwer zu sagen.

:cu:

Hallo waillin! :cu:
Nein, weil Leonie momentan ein gutes Pfund zuviel auf den Rippen hat - sonst würde ich das sicher probieren! :bl:
Aber zur Zeit bekommt sie noch das Tierarzt-Trofu, das hat auch einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren - was ich sehr an ihrem Fell merke - super seidig! :tu: :kraul:


Leider ist Othellos Kinnakne durch die Behandlung mit der Calendula-Essenz nicht weggegangen:(. Sie ist zwar zeitweise besser geworden, dann aber sofort wieder aufgeflammt. Auch die Bachblüten-Notfallcreme hat nicht geholfen (wobei ich die auch nicht konsequent angewendet habe, weil ich skeptisch war, denn Creme vestopft die Poren/Talgdrüsen ja eigentlich noch zusätzlich). Jetzt habe ich mir noch mal Hepar Sulfuris D12-Globuli bestellt. Den Tipp habe ich in einem anderen Forum gelesen.

Naja, zumindest ist es ja beruhigend, dass Kinnakne nur ein kosmetisches Problem ist und den Halter meist mehr stört als die Katze selbst. Die Akne scheint Othello auch überhaupt nicht zu beeinträchtigen. Er juckt sich nicht überdurchschnittlich viel am Kinn.

Huhu! :cu:
Ich habs damit auch nicht weggekriegt. Vielleicht hab ich es aber auch nicht lange genug angewendet.
Aber ich gebe dir Recht: Leonie stört sich auch nicht daran, jedenfalls im jetzigen Stadium! Sie findet es ganz angenehm wenn ich regelmäßig ihr Kinn massiere, damit die Poren nicht verstopfen.

Bina28
22.05.2008, 23:16
Meine Polly hat sich bei den seltenen Malen, so sie diesen schwarzen Stips unterhalb der Lippe hatte, auch nicht daran gestört. Mir ist es halt nur ins Auge gefallen, da sie weiß ist und bisher an dieser Stelle nichts schwarzes hatte.
Nachdem ich es aber nun behandelt habe, ist es weg, war nur 2 Tage da.

wiassi
23.05.2008, 14:20
Bei uns kam die Kinnakne von RC -Trockenfutter. Nach Absetzen desselben ging sie rasch weg, vorher halfen keine Mittel.

Bina28
23.05.2008, 22:51
Könnte es auch davon kommen, dass ich meine Katzen knutsche ?

RopeCat
23.05.2008, 22:57
Könnte es auch davon kommen, dass ich meine Katzen knutsche ?

Quatsch...ich glaub dann hätten ziemlich viele Miezen hier Kinnakne. ;)

Bina28
23.05.2008, 23:13
Das beruhigt mich. Kann ihnen nämlich nicht wiederstehen.

RopeCat
24.05.2008, 01:19
Das beruhigt mich. Kann ihnen nämlich nicht wiederstehen.

Kann ich gut nachvollziehen! ;)

Katzenmiez
30.05.2008, 16:51
Noch mal ein Zwischenbericht von uns:

Othellos Kinnakne ist ja wieder schlimmer geworden, aber durch die tägliche Behandlung mit Calendula-Essenz haben wir das wieder ganz gut im Griff. Trotzdem kommen da noch ordentlich viele schwarze Krümel runter:(. Zusätzlich gebe ich Othello noch Hepar Sulfuris D12.

Ich war gestern noch mal in der TK und habe mich erkundigt, was man sonst noch gegen Kinnakne machen kann und die TÄ meinte, dass Kinnakne halt sehr schwer zu behandeln ist und meist auch immer wieder kommt:(. Sie sagte, wenn ich mit der Calendula-Essenz gute Erfolge habe, soll ich sie ruhig weiter anwenden, vor allem jetzt, wo es so warm ist, weil die Talgdrüsen da noch eher verstopfen. Allerdings sollte das Abtupfen der Stellen mit Calendula kein Dauerzustand (über mehrere Monate hinweg) werden.

Schulmedizinisch könnte man höchstens eine vierwöchige Antibiotika-Kur machen:eek: (das müsste man auch, wenn sich die Akne doll entzündet), aber noch nicht mal dann könnte man mit Sicherheit sagen, dass die Kinnakne nicht wieder kommt. Außerdem könnte man das Kinn mit einem speziellen antibakteriellen Shampoo waschen, aber auch bei dieser Behandlungsmethode sind die Erfolge eher schlecht.

Zu den Ursachen der Akne sagte die TÄ, dass das Kinn ja eine Stelle ist, wo zum einen viele Talgdrüsen sitzen und wo zum anderen die Katze beim Putzen nur schwer hinkommt. Deshalb setzt sich dort unter Umständen Essensreste, Bakterien o.ä. fest.

RopeCat
31.05.2008, 08:20
Hallo Katzenmiez! :cu:

Danke für deinen Bericht!

Bei Leonie ist die Kinnakne auch wiedergekommen. :(
Sie war über ein langes WE bei einer Freundin in Pflege und hat dort aus Plastiknäpfen ihr Wasser getrunken. Ich hatte die schon kritisch im Auge aber dachte mir, ich warte mal ab. Tja, und nun weiß ich dass es davon kommt. :man:

Ich versuche es jetzt auch weiter mit dem Calendulawasser, aber Globulis will ich ihr nicht noch zusätzlich geben, weil sie eh schon wegen der schlechten Leberwerte 2mal täglich Medizin kriegt und ich ihr nicht dauernd mit irgendwelchen Medis hinterherrennen mag... :sporty:

Ich werde es demnächst aber mal mit kollodialem Silber versuchen.
Und werde das dann auch gern berichten!