PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pferd knabbert alles an!!!



Shreckmum
10.04.2008, 10:13
Hallöchen ich habe folgendes Problem,

bei uns im Stall gibt es ein Pferd das muss alles in Maul nehmen und drauf rumkauen. zB. wenn man ihn aufhalftert und nicht aufpasst hat er den Halfter im Maul, bei Führen knabbert er am Führstrick und wenn man nicht hinsieht nicht er auch mal die Zügel ins Maul wenn sie lang genug sind. Was kann ich dagegen tun. Ich will ihm ja nicht jedesmal auf die Schnute hauen:-/

Ich hab schonmal gehört das man irgendwie Zitronensaft auf die jeweilige Stellen tun soll, aber ich kann doch nicht alles mit Saft einsauen!?

Danke für eure Tipp!

PS: eine Frage habe ich noch was macht ihr wenn sich das Pferd zu sehr einrollt obwohl der Zügel lang ist?

Mfg Steffi

speddy86
10.04.2008, 10:26
Hi!
Wie alt ist dein Pferd? ICh schätze mal sehr jung, oder?

Wenn es sich einrollt musst su stärker von hinten nach vorne treiben, die Hand stehen lassen und viel schenkelarbeit machen. Lang und tief ausgebunden longieren hilf auch zusätzlich. ;)

Shreckmum
10.04.2008, 17:25
ja er ist 4 1/2 ich dank dir schonmal für die Info!

speddy86
11.04.2008, 10:19
Alles klar!:D
Er ist im "Pflegelalter"! Lass zur Sicherheit mal seine Zähne überprüfen. MEiner Meinung nach( Ferndiagnose immer etwas unsicher und waghalsig) könnten auch schmerzende Zähne ein Grund sein dafür, dass er sich "hinter dem Zügel verkriecht". Denn er möchte das Gebiss nicht annehmen.(Aber bedenke die Ferndiagnose)
Würde auf jeden Fall zusammen passen.:?:

Ansonsten MUSST du bei deinen Pferd absolut konsequent sein! Wenn er jetzt DINGE in Sachen Erziehung nicht lernt, dann gar nicht mehr. ;)

josephine1878
15.04.2008, 18:20
Hat meiner auch gemacht als er jung war,er hat alles zerbissen und angeknabbert....selbst dieses ekelige spray hat nicht geholfen...Ja man muss sehr konsequent sein...Von Zitrone habe ich noch nichts gehört....
Im Falle des aufrollens würde ich auch mal die Zähne überprüfen lassen...
NUn ja,meiner ist nun 17 und benimmt sich zwar immernoch wie ein junger.aber das anknabbern ist vorüber gegangen

gglg

Shreckmum
17.04.2008, 10:07
Mein Ihr das Zähne raus müssen?? Ich meine er kaut wie wild auf dem Gebiss rum wenn es denn drin ist. Aber beim aufzäumen macht es das Maul dann MAL nicht gern auf! Muss wohl doch mal ein TA gucken!

Danke

lammi88
17.04.2008, 10:45
Mit 4,5 Jahren braucht man die Zähne noch nicht regelmäßig machen zu lassen. Wenn der TA also abschleifen will sag nein ;) Aber reinschaun solltest Du schon lassen. Kann ja auch mal ein Zahn abgebrochen sein oder einfach schief gewachsen sein.
Noch besser wäre ein Pferdezahnarzt - die sind meist besser ausgerüstet und auch auf Zähne spezialisiert :tu:

speddy86
17.04.2008, 11:39
Die sog. " Wolfszähne" sind ein echtes Übel. Mein 5jähriger, den ich mal hatte, hatte damit auch zu kämpfen, wollte auch nie wirklich das Gebiss annehmen.

Nebenbei: Er hatte ein Stockmaß von 1,93m, war der süßeste Kerl und der artigste. War ein tolles Springpferd. Da wir aber Hofrolle festgestellt hatten, habe ich ihn aus dem Turniersport genommen und ihn an eine "Wald und Wiesen" Reiterin verkauft. Da ist er richtig gut aufgehoben und es geht ihm sichtlich gut.

Suzanne
17.04.2008, 19:06
Hi,

wenn ich nicht alles vergessen hab, denke ich, das Pferd ist im Zahnwechsel. Dauert bei Pferden bis zu 5 Jahren. Ich würde auf jeden Fall den TA reinsehen lassen. Sollte es tatsächlich so sein, würde ich erstmal Gebißlos reiten, z. B. mit einem Sidepull.

Grüße Susanne