PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blasenentzündung kommt ständig wieder!!!



kiandiego
07.04.2008, 22:50
Hallo ihr lieben,ich bin neu hier und muß euch schon mit meinem problem belasten... :-)
also wir haben eine kleine bald einjährige perserdame die nun schon seit leztem jahr im oktober regelmäßig alle zwei monate eine blasenenzündung bekommt!!!
Die untersuchungen beim ta gaben dass es weder steuíne,gries oder bakterien sind.also würde ja nur noch stress bleiben!?
aber mir ist nicht wirklich klar welchen stress unsere kleine haben könnte,unser sohn ärgert sie auch nicht wirklich mehr,gibt ihr halt ihre küsschen und streichelt sie also nicht wirklich stressig!!
wir haben seit heute ein zweites katzenklo aufgestellt aber was dass bringen soll weiß ich auch nicht!
könnte es evtl. sein dass sie alleine (also eine einzelkatze) ist?? wir sind nun schon am überlegen ob wir uns eine zweite dazuhohlen sollen aber was ist wenn es dass nicht war und wir das problem im doppelpack haben??
kann uns vielleicht jemand weiterhelfen...weiß echt nicht mehr weiter!!
kennt eigentlich einer von euch feliway??soll dass was bringen??:confused:

Nina Myers
07.04.2008, 23:22
Hallo und erst mal herzlich willkommen :), auch wenn der Anlass nicht so schön ist *seufz*.
Nun eins nach dem anderen *lächel*
Feliway ist ein Wohlfühl-Pheromon, also ein für uns kaum bis nicht *riechbarer* Wohlfühlduftstoff. Er stimmt die Miezen friedlich, sie fühlen sich oft in einem so maskierten Raum sicher. Ich hab ihn monatelang im Einsatz gehabt, da er hiflt, Streit und Stress abzubauen. Schaden kann er nicht- nur ob Stress die Ursache der BE (Blasenentzündung) ist,.....
Ist die Kleine schon kastriert ?
Pieselt Sie woanders hin als ins Klo, oder warum sollst du ein zweites aufstellen?
Wie ist ihr Pinkelverhalten ?
Es ist ganz sicher viel schöner,wenn eine Samtpfote mindestens 1 Spielgefährten hat, ganz unabhängig von dem aktuellen Problem. Das,was 2 junge Spunte sich bieten beim Umhertollen und Rangeln und Fangen, kann *Mensch* ihnen kaum bieten, erleb ich immer wieder mit meinen beiden Birmchen (1 Jahr alt). Aber bevor ihr das tut, würde ich erst mal sehen, dass die Maus gesund wird...
Es gibt 2 hervorragende Selbsthilfegruppen, dort kannst du kompetente Hilfe bekommen. Wenn du magst, schick ich dir ne PN - sag Bescheid. Alles Liebe !

kiandiego
08.04.2008, 21:45
hallo nina,
also hab dieses feliway jetzt einfach mal gehohlt und jetzt mal schaun was passiert....???
ja wir hatten sie extra sterelessieren lassen,da der arzt meinte dann müßte es besser werden....pustekuchen einen monat später hatte sie schon wieder eine be!!!
der ta meint es wäre stressbedingt da bei den untersuchungen und labortests keinerlei bakterien oder steine etc... zu finden waren.
sie geht eigentlich ganz normal sonst aufs klo...was dass mit dem zweiten soll versteh ich selber nicht!??
zwei wochen lang haben wir jetzt alle 5tage spritzen geben lassen um die blasenwand zu stärken-ergebnis=nach zwei wochen ruhe hatte sie wieder eine be!!
wenn ich unsere kleine suche find ich sie nur auf dem klo...da sitzt sie den halben tag und macht grade mal ein paar tröpfchen...die sich leider immer blutig rot verfärben :-(
ich hab echt keine ahnung was ich noch machen kann....meinst du nicht dass sie evtl einsam ist und deshalb immer so krank wird??

Nina Myers
08.04.2008, 22:06
:eek: um Gottes willen - nein, die Einsamkeit ist garantiert nicht der Grund für blutigen Urin. Und die arme Maus verbringt den halben Tag im Klo und quetscht ein Paar Tropfen heraus ?!?! :eek:
Bitte unternimm ganz schnell etwas, eine BE ist schmerzhaft und auch nicht ungefährlich.
Hast du die Möglichkeit, zu einem anderen TA oder besser in eine Tierklinik zu gehen, dort gibt es ganz andere Diagnosemöglichkeiten !!
Meld dich, wenn irgend möglich, parallel in der NKL an, deine Miez braucht deine Hilfe !!!!

kiandiego
08.04.2008, 22:13
huhu,
also ich bemerk dass eigentlich immer sehr schnell wenn etwas nicht stimmt bei ihr und der doc gibt ihr dann schmerzmittel und eine enzündungshemmende spritze damit geht es nach ca. zwei tagen wieder weg.aber es kommt eben immer wieder so im rythmus von ungefähr zwei monaten...außer eben jetzt!
hab auch schon gedacht zu einem anderen doc zu gehen da meiner auch nicht wirklich noch was weiß..er experementiert eben grad rum ist ja aber keine dauerlösung in sicht :-(

CaveCanem
08.04.2008, 22:15
Hallo,

was hat der TA denn alles für Untersuchungen gemacht?

kiandiego
08.04.2008, 22:18
als sie sterelessiert worden ist hat er gleichzeitig urin direkt aus der blase genommen und dies ins labor geschickt.und da kam eben auch nichts raus.weiß auch nicht aber ich muß doch mal den arzt wechseln da es so echt nicht weiter gehn kann!!!

Monjana
08.04.2008, 22:18
Also rumexperimentieren ist sicher nicht gut für die kleine Maus...geh ganz schnell zu nem andern TA oder wie schon gesagt in eine Klinik. Rotes Pipi ist nicht gut und die kleine qäult sich...was ein doofer Arzt.

Meld dich was der andere Arzt gesagt hat und halt uns auf dem Laufenden. Ich drück dir die Daumen :tu:

kiandiego
08.04.2008, 22:19
dass tolle beim arzt ist ja dort gibt es zwei und beide kommen nicht weiter!!!

CaveCanem
08.04.2008, 22:28
Aber geröntgt hat er die Blase nicht? Es könnte ja ein Stein da sein. Ist die Urinprobe sowohl nach Bakterien, die unter Luft wachsen, als auch nach anaeroben Keimen untersucht worden?

Wchtig ist, dass sie nur Nafu bekommt, das am besten noch mit Wasser angereichert ist, damit die Blase gespült wird.

Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn die Katze ständig aufs Klo rennt und Blut im Urin hat.:o
Übrigens waren bei der ersten Urinprobe meiner Katze auch keine Kristalle zu sehen, bei der zweiten dann schon.

kiandiego
08.04.2008, 22:39
also da müßte ich mich echt nochmal schlau machen beim arzt...
geb ihr seit kurzem echt nur noch nf.mit wasser vermischt habe ich es noch nicht werd ich aber ab morgen auch mal versuchen!!!
aber ist es normal,wenn es eine richtige be wäre dass es nach schmerz/enzündungshemmendesmittel gleich nach zwei tg vorbei geht??meiner meinung geht dass doch etwas schnell,oder??

CaveCanem
09.04.2008, 02:26
aber ist es normal,wenn es eine richtige be wäre dass es nach schmerz/enzündungshemmendesmittel gleich nach zwei tg vorbei geht??meiner meinung geht dass doch etwas schnell,oder??

Das ist schwer zu sagen.
Meine TÄ hat mir aber auch von Fällen erzählt, wo tatsächlich so etwas wie Stress hinter einer ständigen Blasenentzündung gestanden hat. Da hat schließlich eine Behandlung mit Akupunktur geholfen.
Wichtig ist auch, dass die Blase aufhört zu krampfen. Hast Du mal Buscopan-Dragees vom TA mitbekommen oder Astorin (kleidet die Blasenwand aus und beruhigt sie)?

Es gibt auch homöopathische Mittel, die man geben kann, etwa Cantharis D6 (entzündungshemmend). Aber alles das geht immer nur in Absprache mit dem TA und wenn man die Ursache mal gefunden hat.

Auf jeden Fall muss das Bluten aufhören.

kiandiego
09.04.2008, 07:36
also,nach gabe der medizin normalisiert sich alles wieder recht schnell,
nur hebt es eben nicht lange an eben nur im ryhtmus von jedem zweiten monat.....ich kann immer davon ausgehen dass wenn es jetzt zb besser ist,dass es im mai/juni wieder kommt!!!:(