PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Impfung ist sinnvoll



JuliaaP
06.04.2008, 21:37
Hallo zusammen,
ich bin neue Katzenmama von einer 2 jährigen Kätzin aus dem Tierheim. Sie ist Freigängerin. Sie ist gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft. Wegen einer Zahnfleichentzündung :0( war ich nun zum ersten Mal bei der Tierärztin und die hat mir einmal Antibiotika gegen die Entzündung gegeben und gesagt sie hätte sehr schlechte Zähne hoffentlich sei es keine Leukose. Dann hat sie mir eine Broschüre über Impfungen mitgegeben. Ich solle entscheiden wie ich Impfen will.
Katzenschnupfen/Seuche
Katzenschnupfen/Seuche/Leukose/Tollwut
Katzenschnupfen/Seuche/Leukose/FIP und Tollwut

Was ist sinnvoll bei einer Freigängerin, was belastet das Tier nur unnötig. Könnt Ihr mir da Tipps geben, würde mich sehr freuen.:rolleyes:
Auch ein Miau von meiner Sissy (Kartäusermix, grau/getigert)

Glenfiddich
07.04.2008, 08:41
Hallo und Guten Morgen!
Bin derzeit auch am überlegen, was Impfungen angeht, gehen die Meinungen ziemlich auseinander! :o Tyson ist vom Züchter her gegen Katzenschnupfen u. Seuche und auch Tollwut geimpft. Im Mai ist nun ein Jahr rum, Tollwut lassen wir auf jeden Fall weg, da Tyson nicht rausgeht, Katzenschnupfen u. Seuche werden wir weiter machen, mit Leukose bin ich am überlegen :?:
Wenn deine Fellnase raus darf, würd ich auf jeden Fall Schnupfen und Seuche, aber auch Tollwut und Leukose impfen lassen. Aber es melden sich sicher noch paar Foris, die da mehr Erfahrung haben als ich. LG Silke

Labormaus
07.04.2008, 09:13
Hallo!

Bei einer Wohnungskatze halte ich auch Schnupfen und Seuche für absolut ausreichend...!

Ich finde es auch ehrlich gesagt nicht ok, aufgrund einer Zahnfleischentzündung (die meine- wie auch viele andere Katzen- ab und zu mal haben) den verdacht auf Leukose zu äußern und dir so eine Angst zu machen...!
Zahnfleischentzündungen sind typisch für die Leukose, aber noch lange kein Beweis! Ich hoffe dein Ta macht noch eine vernünftige Diagnostik bevor er impft.

Bei Freigängern würde ich Katzenschnupfen/Seuche/Leukose/Tollwut impfen lassen- FIP würde ich ncith machen lassen denn diese ist sehr umstritten und die Wirksamkeit der Impfung ist lt einer Studie von 2002 wohl auch sehr schlecht http://www.catgirly.de/Krankheiten/FIP/impfung.htm

Lg!

Ronjakatze
07.04.2008, 12:11
Hi,

erstmal herzlich willkommen und toll, daß Du so einer armen TH-Socke ein liebes Zuhause gegeben hast :hug::hug: !!

Für eine Freigängerin würde ich auch Schnupfen, Seuche, Leukose auf jeden Fall impfen lassen und das jährlich (auch wenn jetzt einige wieder meckern werden...).
Tollwut ist ein absolutes MUSS !!
Ob jährlich oder in größerem Abstand kommt auf den verwendeten Impfstoff an.
FIP bitte auf KEINEN Fall !!
80 % ALLER Katzen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit schon mal mit den auslösenden Corona-Viren in Kontakt gekommen.
Solange die, meist im Darm, nicht mutieren, war's das und die Katze kann gaaanz munter uuuuralt werden.
Durch die Impfung kann aber eben diese Mutation ausgelöst werden, die Katze erkrankt an FIP und das war's dann, denn das ist immernoch UNHEILBAR.
Also wenn's denn uuunbedingt sein muß, dann VORHER AUF JEDEN FALL ABKLÄREN, ob schon Corona-Viren im Blut nachgewiesen werden können.

Und vom blossen Anblick einer Zahnfleischentzündung, OHNE jede weitere Diagnostik, gleich auf Leukose zu tippen und einer Neu-Dosi einen dermassenen Schrecken einzujagen.......
Ich glaube, DIESE TA hätte mich zum ersten und letzten Mal gesehen !!

Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinem Plüschpopo

Susanne

Nina Myers
07.04.2008, 13:37
Hallo :)

von Zahnfleischentzündung direkt auf Leukose zu tippen, finde ich auch verwegen. :eek: ..bitte lass die Maus gründlich und fundiert untersuchen - bei begründetem Verdacht (!)wäre eine Klinik von Vorteil, da dort meist differenziertere Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Der Vorteil ist: Dort setzt man einmal die kpl Maschinerie in Gang und alles wird geprüft...Am Ende hat man einen Malkasten im Hals wg der Kosten - aber auch alle Ergebnisse bei der Hand. Und für die Miez ist es nur 1 x Stress statt möglicherweise zig TA-Besuchen.
P.S. Eine leukose-positive Katze kann/darf nicht gegen Leukose geimpft werden ! Für Freigänger wird allgemein Tollwut/Seuche/Schnupfen empfohlen. Wie schon meine Vorrednerinnen erwähnten, ist das Impfen immer ein Streit-und Reizthema :D, daher gibt es leider kein *richtig* oder *falsch*. Die Seren wirken aber meist länger als 1 Jahr. Viele lassen ihre Katze auch grundimmunisieren, das nächste Jahr eine Auffrischung setzen und dann gar nicht oder alle 2-3 Jahre. Das würde ich aber vom Gesundheitszustand, lokalen Gegebenheiten etc abhängig machen.
Ganz viele Tatzendrücker und berichte weiter von deiner Süßen, ja ?

Nina Myers
07.04.2008, 13:49
Wegen einer Zahnfleichentzündung :0( war ich nun zum ersten Mal bei der Tierärztin und die hat mir einmal Antibiotika gegen die Entzündung gegeben und gesagt sie hätte sehr schlechte Zähne hoffentlich sei es keine Leukose.



sorry, noch was vergessen zu deiner Sissi *lächel* :

1)FIP-Impfung - bitte bloss nicht !!
2) Da die Maus erst 2 Jahre ist, finde ich *sehr schlechte* Zähne verdächtig. Bitte lass das auch checken, wenn du kannst (kann es FORL sein ? etc)
Entzündungen im/am Zahn(fleisch) können, besonders wenn sie länger andauern, auch andere Dinge auf den Plan rufen, u.a. Nierenprobleme, was man unbedingt vermeiden sollte :(
Nochmal ganz dolle Daumendrücker und meld dich !

JuliaaP
07.04.2008, 14:12
Hallo Leute,
vielen lieben Dank, dass Ihr mich so nett aufnehmt. Da ich zum ersten Mal eine Katze habe und bisher nur Dackelerfahrung werde ich noch viele Fragen haben. Eure Beiträge haben mir sehr geholfen. Könnt Ihr mir auch bei meinem Zeckenproblem helfen, habe ich unter Pflege eingestellt. Trotz Frontline hat meine "Sissy" viele Zecken und sie läßt sie sich nicht mehr raus machen seit sie von mir enttäuscht ist, weil ich mit Ihr beim Tierarzt war- Vertrauen ist dahin :0( - hoffe es kommt wieder.
Jetzt muß ich dann auch mal ein Foto von meiner Sissy einstellen, damit Ihr sie mal seht.
Liebe Grüße JuliaaP

Glenfiddich
07.04.2008, 14:34
Hallo Leute,
vielen lieben Dank, dass Ihr mich so nett aufnehmt. Da ich zum ersten Mal eine Katze habe und bisher nur Dackelerfahrung werde ich noch viele Fragen haben. Eure Beiträge haben mir sehr geholfen. Könnt Ihr mir auch bei meinem Zeckenproblem helfen, habe ich unter Pflege eingestellt. Trotz Frontline hat meine "Sissy" viele Zecken und sie läßt sie sich nicht mehr raus machen seit sie von mir enttäuscht ist, weil ich mit Ihr beim Tierarzt war- Vertrauen ist dahin :0( - hoffe es kommt wieder.
Jetzt muß ich dann auch mal ein Foto von meiner Sissy einstellen, damit Ihr sie mal seht.
Liebe Grüße JuliaaP

Genau, her mit dem Foto von der Süßen! :love: LG Silke

JuliaaP
07.04.2008, 14:55
Mein Foto ist noch zu groß bzw. zu viele Megabyte muß erst umwandeln. Jetzt will meine Süse erst mal Ballispielen, sie quängelt schon.:wd:
Bis später

Grizabella
07.04.2008, 15:37
Ah ja, bitte Fotos! (Leicht gesagt von einer, die sich ihre Sig von jemandem anderen hat machen lassen . . .)

So auf die Schnelle würd ich sagen, würd ich eine Freigängerin gegen Katzenschnupfen/Seuche/Leukose/Tollwut impfen lassen, nicht aber gegen FIP, d.i., wie hier schon erwähnt, eher umstritten. Vor der Leukose-Impfung muss aber getestet werden, ob dein Neuzuzug auch negativ ist.

Eine Zahnfleischentzündung kann auf alles oder nichts hindeuten; Vermutungen bringen da nichts. Der Leukose-Test kann diesbezüglich Klarheit bringen. Meist möchte der TA einen Bluttest auf Leukose oder auch FIV, wenn sich ständig multiple Infektionen zeigen, aber das könntest du ja nach so kurzer Zeit noch gar nicht wissen. Leukose und FIV können u.a. auch eine Zahnfleischentzündung hervorrufen, aber die kann auch ohne Grundinfektion auftreten, also, bloß keine Panik.

Wann hat denn dein Liebling die Impfung im TH bekommen? Gegebenenfalls wäre da ja jetzt sowieso einmal Impfpause, es sei denn, du wolltest gleich einmal Leukose und Tollwut dazunehmen. Für ein gesundes Tier ist eine Impfung keine große Belastung, da kommt es rasch darüber hinweg.

Ja, ja, jetzt bist du die Böse, weil du deine Katze zum TA geschleppt hast. Sie wird das sicher gleich vergessen, wenn du das Döschen mit Leckerlis in die Hand nimmst. Ich bin auch manchmal böse, aber die Futter- und Naschrationen habe noch immer ich über. Und vor allem habe ich so ein hinreissend schönes, weiches Bett . . .

Monjana
08.04.2008, 22:49
Kann ja sein das ich das jetzt überlesen habe gegen was werden den Wohnungskatzen geimpft? danke schon mal

Ps Ich brauch auch ma Fotos von meinen beiden :-) sieht ja trostlos aus mein Profil gegen die vielen tollen hier

Nina Myers
09.04.2008, 20:08
hi monjana,

au ja, mach mal bildchen. wenn du hilfe brauchst, frag mal ewu68 (flusenallerlei-chef) der is totaaaaal lieb und macht tolle sachen mit den bildchen ;)
wie schon gesagt, es gibt kein richtig oder falsch, die impfung ist ermessenssache, wir haben das nicht nur für freigänger diskutiert *lächel*. grundimmunisierung und eine auffrischung für katzenseuche/schnupfen sind *großes ! - meines erachtens* ein muss. unsere sind zusätzlich gegen leukose und tollwut geimpft, weil findus und paula freigänger sind, der rest tobt nur durchs haus. aber wir menschen sind oft ungewollt taxi für viren, andere keime, flöhe bzw wurmeier (unter den schuhen mit dem strassenstaub ins haus gebracht..und die eier bzw manche sporen sind extrem resistent und können unter selbst ungünstigen bedingungen lange überleben).
unsere 4 wohnungsmiezen waren letzen herbst extrem verfloht :confused: - wir hatten die freigänger im verdacht, bzw dachten, daß wir durch kontakt zu ihnen die flöhe mit rein gebracht hätten. nein - es war der nachbar, der ganz ganz schlimm verflohte miezen hatte. irgendwann kamen sie durch ihn in den hausflur und wir haben sie weitertransportiert.
so ist das auch mit z.b. leukose. diese retroviren sind zwar empfindlich, aber extrem leicht übertragbar. ich hab mit 2 befreundeten tierärzten darüber gesprochen. es reicht wohl schon aus, wenn man selbst kontakt zu einem positiven tier hat (es aber z.b.nicht weiss), und die keime mit der kleidung reinbringt. die gefahr der übertragung durch klo, futternapf etc besteht natürlich sowieso.
bin dazu übergegangen, jede impfung für jede maus einzeln mit meinem doc zu besprechen. ab einem alter von ca 7 jahren infizieren sich katzen so gut wie gar nicht mehr mit leukose - daher kann man dieser miez die belastung ersparen. die seren halten auch sicher länger als das 1 jahr, aber man sollte das individuell betrachten. du kannst 2 katzen am selben tag gegen tollwut impfen, z.b. wg einer ausstellung etc, nach einem halben jahr den titer messen und möglicherweise feststellen: katze a hat vollen impfschutz, die katze b leider gar keinen - impfung hat nicht gegriffen.
bei tieren, die mehrere jahre durchgeimpft sind, kann man -nach absprache -bestimmt die zeiträume dehnen, z.b. jedes 2-3 jahr.
eine liebe freundin ist tierärztin und sieht die gefahr darin, dass viele dosis NUR wegen der jährlichen impfung kommen,die, das ist vorschrift, immer mit einem vorherigen check des tieres verbunden ist. weitet man diesen zeitraum aus, kommen manche gar nicht mehr zum jahrescheck, und das kann schlimme folgen haben, da eventuelle krankheiten, z.b. nierenleiden, viel zu spät erkannt werden....
*seufz* es ist nicht leicht, aber ich finde, man sollte für sich und die fellis einen goldenen mittelweg finden. ich bin sicher, es sterben mehr katzen an mangelndem impfschutz als an impfinduzierten sarkomen, daher ist der ganze hype um *krebs durch impfung* zumindest kritisch zu betrachten: die tumore entstehen oft durch die manipulation/einstich, nicht durch den impfstoff. d.h., so was kann auch durch eine vitaminspritze etc ausgelöst werden.

so, ich hatte grad vieeeel zeit :D du denkst sicher auch :eek::eek: man, ich hatte doch nur so eine kurze frage :rolleyes:

Monjana
11.04.2008, 17:24
Danke dir Nina das hat mir schon mal gut geholfen..Wenn Jossie in drei Wochen zur Kastra kommt sprech ich das mit dem TA ma durch und dann geht Tigger direkt hinterher zur Imfpung.

Morgen wird mein Freund seines Zeichen IT-Mensch verdonnert mir ein schönes Profil zu machen !!!