PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sind meine Welse noch normal? ;-)



herb
08.12.2002, 18:42
Wenn ich das Verhalten einiger meiner Fische beobachte, widerspricht das doch ziemlich den Verhaltensbeschreibungen, die ich zu diesen Arten bisher im Internet und in Büchern gefunden habe - ist das nun lediglich bei meinen so, oder hat jemand so etwas auch bei seinen Fischen beobachtet?

bl. Antennenwels: sollten doch wohl nachtaktive, eher scheue Genossen sein!? Meine beiden sind wohl mehr tag-, als nachtaktiv bzw. 24 Stunden aktiv. Außerdem fiel mir speziell bei einem auf, daß er sofort, wenn ich zum AQ kam, genau zu dieser Stelle schwomm und sich genau vor meiner Nase an die Scheibe gesaugt hat - egal, wo ich hinging - er folgte. Beim "Schnecken jagen" bzw. killen fiel mir dann auf, daß er sich kaum wegbewegte, selbst wenn ich unmittelbar neben ihn griff... mittlerweile schwimmt er mir in die Hand und saugt sich rund um meine Finger !?! Das scheint ihm so zu gefallen, daß er mir durch Festsaugen an der "Einstiegsstelle" schon zu verstehen gibt, daß er wieder Lust auf dieses Spielchen hat!

marmorierter Panzerwels: was ich im Becken meiner Nichte noch nie beobachtet habe (sie auch nicht), machen meine immer wieder: sie legen sich regelrecht auf ein Blatt, um dort dann für mehrere Minuten (manchmal bis zu 10, 20) regungslos "auszuruhen". Dabei suchen sie sich unterschiedliche und unterschiedlich hohe Pflanzen aus, nehmen aber immer den höchsten Punkt dieser Pflanze, manchmal auch eine Rinde, Wurzel oder einen Stein.

da ich ein relativer Neuling der Aquaristik bin, habe ich noch nicht allzuoft Fische neu in ein AQ eingesetzt. Daß sich nicht nur Fische, sondern jedes Lebewesen erst an eine neue Umgebung gewöhnen muß ist klar. Allerdings dachte ich, daß die Fische, die vom Händler aus den kleinen Laden-AQs in mein doch um einiges größeres 100 x 50 x 50 großes AQ kommen, sich über das Platzangebot nun "freuen" müßten.
Einer der blauen Antennenwelse ist die ersten beiden Tage permanent ringsum die Scheiben geflitzt, als wäre im das AQ zu klein. Hat mich schon sehr verwundert - dachte erst der untersucht erstmal, wie groß sein neues Reich ist....aber zwei Tage? Gottseidank war das nach zwei Tagen vorbei - ich war schon beunruhigt.
Gestern nun setzte ich fünf Netzschmerlen ein und denen hätte am ersten Tag ein Becken mit 3 cm Tiefe genügt! Die pfeilten den 1 Meter hin und her, mal höher, mal tiefer, drangen aber nie in die Tiefe des AQ vor!? Ich war schon wieder beunruhigt, was denen wohl nicht gefallen könnte, dachte aber an die Eingewöhnungsphase des einen Antennenwelses und konnte nach einem Tag nun mit Erleichterung feststellen, daß sich das auch wieder gelegt hat und sie nun fleißig im Boden (ja, IM Boden - die wühlen sich bis zu den Augen in den Kies) und zwischen den Pflanzen nach Futter suchen; lebhaft sind sie natürlich immer noch, aber nicht mehr so extrem hektisch, wie am ersten Tag.



Gruß,
Herbert

Martina K.
08.12.2002, 19:53
Hallo Herbert!

Das mit den Welsen ist normal (die Tagaktivität bei den Ancistren, das auf blättern sitzen der Corys), dass er sich an deine Hand saugt, ist ja lustig, er scheint ja sehr zutraulich zu sein, meine Lebengebärenden lassen sich auch streicheln.

Beim Umsetzen kommen auch die seltsansten Geschichten vor, manche halten sich lange Zeit nur in einer Ecke auf, andere erkunden gleich alles und mein Kakadu-Zwergbuntbarsch fing in der Tüte an, mit den Weibchen im AQ zu balzen, viele sieht man auch in der Tüte für einige Wochen zum letzten Mal (so mein Bratpfannenwels).

Wenn das alles nicht länger andauert, ist es ja in Ordnung, sie müssen sich ja an ganz neue Wasserwerte gewöhnen - wenn du hier in ein Flugzeug steigst und in Sibirien wieder raus, ziehst du auch den Kopf zwischen die Schultern oder seigst gleich wieder ein. Oder du bist in neuer Gesellschaft schüchtern.

Na denn,

herb
08.12.2002, 20:14
Hallo Martina,

ja - der eine ancistrus ist wohl besonders zutraulich; gestreichelt hab' ich ihn allerdings noch nicht - ER dafür aber MICH - er kam ja nicht sofort her und hat sich an die Hand gesaugt. Zunächst hat er sich der Hand auf 5 cm genähert, sich dann umgedreht, rückwärts langsam millimeterweise herangetastet und dann mit der Schwanzflosse ganz, ganz vorsichtig einen Finger erkundet!
War lustig anzusehen, wie er sich da Stück für Stück vorgearbeitet hat!

Ciao,
Herbert

Grace
02.01.2003, 22:27
Dein Wels ist ja echt lustig! Kannste ja'n kleinen Streichelzoo aufmachen. ;)
Das die Panzerwelse sich hin und wieder für mehrere Minuten ausruhen is auch ganz normal. Die Welse meiner Freundin ruhen sich doch ganze 24h aus. *g*

herb
02.01.2003, 22:58
Hi Grace,

ja, schon lustig, mit der Zutraulichkeit. Das läßt sich aber noch steigern. Mit Ausnahme der zwei Zwergschilderwelse kommt mittlerweile schon alles her. Der erste Antennenwels hat die anderen wohl neugierig gemacht. Ob Netzschmerle, Amano-Garnele, Panzerwels, oder blaue Neons (die halten noch 2 cm Sicherheitsabstand, aber wohl eher, weil bei Annäherung eine Netzschmerle zwischendurchpfeilt und die dann erschrecken...).

Der zweite, kleinere Antennenwels hat sich auch schon daran gemacht, aber kaum berührt er die Finger kurz, kommt der andere eifersüchtig sogar aus dem letzten Eck angeschossen, vertreibt ihn und saugt sich dann selbst wieder fest!

So long,
Herbert

Grace
04.01.2003, 14:02
Is ja wirklich beneidenswert! Vielleicht haste ja irgendwas anziehendes an dir! ;)

herb
05.01.2003, 01:38
:D

Grace
07.01.2003, 16:38
Also, wenn er so anhänglich ist, dann nimm doch mal ein Stück Gurke in die Hand und fütter ihn damit. Das gefällt dem bestimmt! ;)

herb
07.01.2003, 20:45
Hab' ich schon gemacht und ihm dabei die lästigen Netzschmerlen ferngehalten - hat ihm schon gefallen, daß er eine "Exclusivgurke" hatte. Er zieht es nun aber vor "mit den anderen zu speisen", bzw. läßt die anderen erst mal fressen und kommt derweil zu mir. Dann is er da nämlich ungestört, denn, wie berichtet, sind nun schon mehr wild auf Hautkontakt - da herrscht reges Gedränge, wenn die Hand im AQ ist. Beim WW muß ich deshalb nun wahnsinnig aufpassen, daß ich keinen mit der Saugglocke erwische - die gehen kaum noch weg!

:)

Ciao,
Herbert

janko
18.01.2003, 21:48
Meine begen Welse sind Nachtaktiv aber die anderen Fische im Wasser kommen auch alle zu mir.
Ich hab aber mal eine ganz andere Frage.Bis vorgestern hatte ich ein Guppymänchen was sich ganz normal benahm dann schwamm es wie wild durch das Wasser,Biss sich den Schwanz ab und heute früh war es Tot.wer hat das auch schon mal erlebt.
Gruss janko:confused: