PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Guppy-Babys



Ingi
20.03.2008, 20:31
Hallo,
ich hab mal ne Frage. Ich hab eine Guppy-Mama, also ich hab sie vor 5 Wochen bekommen mit der Info das sie ablaichen wird. Das hat sie inzwischen zum Teil auch. Also es waren an einem Tag ca 4 Babys am anderen Tag ca 5 Babys und am Tag darauf nochmal so ca 4 Babys. Jetzt meine Frage: Ist das normal das die Tage zum ablaichen brauchen? Eine bekannte sagte mir, das das innerhalb von wenigen Stunden passiert. Und muss ich sie in ein Aufzuchtbecken geben? Ich wollte sie einerseits schon "einsperren" da mein Platy-Bock dauernd an ihr dran hängt, und sie durchs ganze becken jagt. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben? Danke

hommele
20.03.2008, 22:11
Hi,

meines Wissens kann das durchaus recht verzögert sein, bis alle Kleinen raus sind.

Ich würde sie auf jeden Fall NICHT in einen dieser 0815-Aufzuchtkästen tun. Warum? Jungfische sind sensibel und brauchen viel Futter. Was bietet man ihnen im Aufzuchtkasten? Miese Wasserqualität, kaum Durchfluss, was alles durch reichliche Futtergaben noch schlimmer wird.

Wenn Aufzuchtkasten, dann einen mit eigenem Luftheber, siehe aquarienbastelei.de (kann man auch einfach selber bauen).

Bei Lebendgebärenden würd ich das aber ganz bleiben lassen, denn wohin sollen die Kleinen denn? Um Guppies reißt sich nunmal niemand.

Hat der Platy-Bock keine eigenen Weiber, denen er auf die Nerven gehen kann? Wenn das Becken relativ klein sein sollte, würde ich nicht unbedingt 2 Sorten Lebendgebärender drin halten...

Elia
22.03.2008, 01:59
Hi,

das spricht aber sehr dafür, daß deine Guppymama zuviel Stress gehabt hat. Wenn sie keine ruhige Ecke zum Babieskriegen finden kann, kann sich das Ganze bei Lebendgebärenden ziemlich hinziehen. Das kann soweit gehen, daß nur noch Totgeburten kommen.

Ich würde mal Beckengröße und Besatz überdenken. Eventuell kannst du auch mehr Verstecke schaffen, wobei die Lebendgebärendenmännchen allerdings immer die Mädels finden, die sie suchen...

LG Elia

Ingi
24.03.2008, 19:47
Hallo,
danke für die Antworten, ja den Kasten will ich auch nicht wirklich. Ich dachte eben nur weil der Platy-Bock die arme Mama nicht in Ruhe lässt, er jagt sie immer durch das ganze Becken. Doch der Platy-Bock ist mein einziger und hat 5 Mädels für sich allein. Aber die will er nicht, die "beißt" er immer weg wenn eine in seiner Nähe ist... Mir geht es auch nicht um die Babys, das die gefressen werden stört mich nicht. Ist eben so. Mir tut eben nur die Mama leid..
Danke für eure Antworten.

dani_85
24.03.2008, 21:45
Hallo Ingi,

das sich so eine Geburt mal über 2-3 Tage hinziehen kann, ist normal.
Hatte meine Guppydame auch schon.
Das Problem mit dem nicht in Ruhe ablaichen hatte ich bei meiner Platydame auch. Nur wurde diese von Platy- und Guppydamen verfolgt, da sie so gerne Neugeborene futtern :mad:
Das Muttertier gibt im letzten Schwangerschaftsstadium "Duftstoffe" frei, sodass die Männchen ganz wild darauf sind. Hatte ich bei den beiden Guppygeburten vor paar Tagen auch. Die Männchen haben sie pausenlos gejagt. War die Geburt erledigt, hatten die Muttertiere wieder ihre Ruhe.
Da wirst du nichts tun können.
Hoffe die Babys sind wohlauf.

janina12
25.03.2008, 10:19
Ich habe aber mal gelesen, dass eine Guppygeburt nie länger als 1 Tag dauern sollte.

Ingi
30.03.2008, 19:48
Hallo,
danke für eure Antworten. Die Babys wurden alle gefressen, hat leider keines überlebt. Aber nicht so schlimm. Ist halt so in der Natur. Aber gut zu wissen das es bei anderen auch so ist. Danke nochmal